Baba Wangas Prophezeiungen für 2021 und später

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Baba Wanga Prophezeiungen 2021 werden momentan stark nachgeschlagen, denn die berühmte bulgarische Seherin hat zu Lebzeiten eine ganze Reihe treffsicherer Vorhersagen gemacht.

Experten gehen davon aus, dass rund 80 Prozent ihrer Visionen eingetroffen sind und halten Baba Wangas Talente daher für seriös und glaubwürdig.

In Krisenzeiten suchen Menschen Halt und erinnern sich im Zuge dessen gerne an Propheten längst vergangener Tage. Selbst denen, die ansonsten nicht an übersinnliche Kräfte glaubten, sind heute an den Visionen von Baba Wanga, Nostradamus, Edgar Cayce und anderen Sehern interessiert.

Momentan ist es vor allem die Coronavirus-Plandemie, das Anlass zur Sorge gibt und die die Menschen weltweit in Atem hält. Dazu brodelt es in vielen Teilen der Erde und große Kriege können nicht ausgeschlossen werden. Mit welchen düsteren Bildern wurde Baba Wanga konfrontiert?

Hat sie die Coronakrise gesehen? Möglicherweise den 3. Weltkrieg? Die Apokalypse und den Untergang allen Lebens? Baba Wangas Voraussagen lassen nichts Gutes hoffen. Doch ist die Lage wirklich so aussichtlos oder gibt es Raum für positive Interpretationen?

Wer war Baba Wanga?

Jetzt, wo sich das Jahr dem Ende zuneigt, haben berühmte Propheten Hochkonjunktur. Viele möchten wissen, wo die Reise auf dem Blauen Planeten hingeht, auf was sie sich einstellen müssen. Baba Wanga gehört zu den Seherinnen, die der Welt Düsteres prophezeit haben. Zwar ist die Bulgarin längst verstorben, ihre Visionen gehen jedoch weiterhin um die Welt und bieten Lebenshilfe, wo andere Mechanismen versagen.

Baba Wanga wurde im Jahre 1911 unter dem bürgerlichen Namen Ewangelia Pandewa Dimitrowa im bulgarischen Ort Strumica geboren. Die Familie führte ein einfaches Leben auf dem Lande und verdiente ihr Geld mit bäuerlichen Tätigkeiten. Der frühe Tod der Mutter und eine zunehmende Verarmung sorgten dafür, dass der Rest der Familie überhastet nach Novo Selo ins heutige Mazedonien umsiedelte. So wollte sie dem Schmerz und den finanziellen Sorgen entfliehen.

Baba Wanga, zunächst ein Kind wie jedes andere auch, erlitt während eines Unwetters auf dem Nachhauseweg schwerste Verletzungen am Kopf. Eine Windhose hatte sie in ein Feld geschleudert und als man sie fand waren ihre Augen blutverschmiert, blutunterlaufen und wurden dann zunehmend weißer. Sie erblindete in der Folge und musste ab einem Alter von 16 Jahren ohne Augenlicht weiterleben. Sie meisterte ihre von Gott zugeteilte Aufgabe aber sehr gut. Experten sind sich sicher, dass sie zu diesem Zeitpunkt auch ihre besondere Gabe empfangen hat.(Nostradamus‘ Prophezeiungen für 2021 – sagte er die Corona-Pandemie und den 3. Weltkrieg voraus?)

native advertising

Baba Wangas Vorhersagen: Sie sah grausame Geschehnisse

Bis zum heutigen Tage gelten Baba Wangas Vorhersagen als überaus wichtig, denn noch immer scheinen sich die Visionen der Bulgarin zu bewahrheiten. Baba Wanga blieb mit ihren Visionen nicht in ihrer Zeit, sondern konnte offensichtlich Jahrhunderte weit in die Zukunft schauen. Kein Wunder also, das Baba Wangas Prophezeiungen für 2021 so stark nachgefragt sind und Experten zu Interpretationen veranlassen.

Die Seherin von Petritsch, wie Baba Wanga auch genannt wird, hat viele Behauptungen aufgestellt, die teils mit starkem Unverständnis aufgenommen wurden. Wie alle berühmten Seher musste sich auch Baba Wanga mit dem Vorwurf der Scharlatanerie auseinandersetzen. Sie blieb ihrer Linie jedoch zeitlebens treu und informierte die Menschen über deren drohendes Schicksal.

Ewangelia Pandewa Dimitrowa hatte Visionen von einem „strahlenden Ritter“, der ihr von „schrecklichen Geschehnissen“ erzählt haben will. Dimitrowa hielt mit ihren Visionen nicht hinter dem Berg, sondern warnte die Menschen. Dies hatte zur Folge, dass eine besorgniserregende Stimmung im Dorf herrschte. Und tatsächlich:

Nur kurze Zeit später marschierte die deutsche Wehrmacht in Bulgarien und Rumänien ein und walzte alles nieder. Viele Menschen starben, der Rest verlor Hab und Gut und hatte ein schweres Schicksal zu ertragen.

Es ist vor allem diese Vision, die der Bulgarien zur Berühmtheit verholfen hat. Die damals 33-jährige Frau wurde weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt und von nun an in vielen Angelegenheiten um Rat gefragt. Bei der Frage, woher die Baba Wanga Vorhersagen kommen, hielt sich die berühmte Seherin meist bedeckt. Sie erwähnte, dass sie mit unsichtbaren Geschöpfen in Kontakt treten könne, die ihr den Zukunftsverlauf der gesamten Menschheit mitteilten.

Baba Wangas Prophezeiungen für 2021 und später

Die über Baba Wanga gesammelten Informationen lassen bei vielen Geschichtsexperten Zweifel hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit aufkommen. Das vollständige Schmelzen der Polkappen bis 2033, wie die Seherin prophezeite, wird sich in dieser Form und in dem vorhergesagten Jahr vermutlich nicht ereignen.

Wieder andere, beispielsweise einige Meeresforscher, stehen voll und ganz hinter der Vision Baba Wangas, wenn auch die Zeitangabe nicht so stimmig ist. Die Rekordschmelze in der Arktis hat begonnen. Das Ende mag sich niemand ausmalen.

Baba Wanga wurde nicht müde, sich mit dem Weltgeschehen auseinanderzusetzen und die Menschen in Alarmbereitschaft zu versetzen. So soll sie beispielsweise die Anschläge vom 11. September vorhergesagt haben und den Untergang des russischen U-Boots „Kursk“. Auch die Regierungszeit des US-Präsidenten Barack Obama scheint sie vor ihrem geistigen Auge gesehen zu haben.(Der Mühlhiasl – die finsteren Visionen des Waldpropheten für 2021).

Gibt es spezifische Baba Wanga Prophezeiungen für 2021? Wenn ja, wie seriös sind diese?

Laut ihren eigenen Aussagen, konnte Baba Wanga bis in das Jahr 5079 blicken.

Zwar klingt dies sehr mystisch, zahlreiche Wissenschaftler haben jedoch schon Belege dafür gefunden, dass die Baba Wanga Voraussagen und Prognosen durchaus eintreffen könnten.

Skepsis ist jedoch trotzdem angebracht, denn vielleicht war Baba Wanga nur intelligent genug, eine Klimakatastrophe aufgrund einer zunehmenden Industrialisierung zu erkennen.(Prophezeiungen 2021 – haben berühmte Seher und die Bibel die Coronakrise vorausgesagt?).

In ihren Visionen sah Baba Wanga ab 2021 aber auch folgende Ereignisse voraus:

2023 – Die Erdumlaufbahn verändert sich mit dramatischen Auswirkungen
2028 – Kosmonauten machen sich auf den Weg zur Venus
2043 – Muslime regieren den Erdball
2076 – Die Welt wird kommunistisch
2100 – Eine künstliche Sonne erwärmt die Erde
2273 – Eine neue Menschenrasse entsteht
4599 – Die neue Menschenrasse ist unsterblich

Glaubt man Baba Wangas Voraussagen, kommt im Jahr 2021 Düsteres auf uns zu. In vielen Boulevardblättern taucht der Name Baba Wanga in Zusammenhang mit der Sportlerin Neshka Stefanova Robeva auf. Diese berichtet ausschweifend von einem Gespräch mit der blinden Seherin und erwähnt, dass Baba Wanga das Coronavirus sah. Ihren Angaben zufolge habe die berühmte Seherin kurz vor ihrem Tod prophezeit, „Corona wird über uns kommen“. Für Robeva schien somit festzustehen, dass die Visionen der Bulgarin unglaublich treffsicher und exakt waren.

Doch auch zum ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump soll es Baba Wanga Voraussagen geben.

Laut der Seherin müsse sich Trump mit einer schweren Krankheit auseinandersetzen, möglicherweise mit einem Gehirntumor. Wie die Medien unlängst berichteten, litt Donald Trump tatsächlich unter einem gravierenden Infekt. Auch ihn hatte nämlich das Coronavirus heimgesucht und die Regierungsgeschäfte für einige Zeit auf Eis gelegt.

Ob das Gehirn Donald Trumps dadurch geschädigt und der Nährboden für eine Tumorbildung geebnet wurde, können nur die Mediziner in Trumps Umfeld herausfinden.

Daneben munkelt man noch, dass der russische Präsident schon bald seine Amtsgeschäfte niederlegen wird. Mal ist von einer Krebserkrankung die Rede, ein anders Mal von Parkinson. Hat sich Baba Wanga nur bei den Staatsoberhäuptern geirrt? Bekommt einer der beiden den prognostizierten Tumor oder waren es Hirngespinste der Seherin? Entscheiden Sie selbst, wie glaubhaft Ihnen die Baba Wanga Prophezeiung 2021 erscheinen.

Was hat Baba Wanga noch prophezeit?

Baba Wangas Vorhersagen umfassen die gesamte Bandbreite des Möglichen und Unmöglichen. Die seinerzeit prognostizierte Wirtschaftskrise in Europa ist eingetroffen, woran vor allem die Corona-Pandemie schuld ist, die Baba Wanga offensichtlich ja auch gesehen hat. Doch auch auf eine Armee muslimischer Extremisten wies sie zum Ende ihres Lebens immer wieder hin. Von Dschihadisten und der Terrororganisation „Islamischer Staat“ war man seinerzeit meilenweit entfernt, Baba Wanga aber schon mittendrin im drohenden Unheil?

Die bulgarische Seherin führte ein zurückgezogenes Leben und widmete sich fast ausschließlich ihren Visionen. So sagte sie beispielsweise auch, dass Europa in den Jahren 2020 bis 2025 immer weniger besiedelt sein würde. Wenn diese Prognose eintreffen sollte, ist der Grund die Corona-Plandemie und die vielen Todesfälle, die dieses Virus zu verantworten hat? Schließt sich hier der Kreis um die Baba Wanga Prophezeiungen für 2021?

Baba Wanga und der 3. Weltkrieg

Experten und Laien versuchen bereits seit vielen Jahrzehnten die Botschaften hinter Baba Wangas Voraussagen zu ergründen. Viele Prophezeiungen lassen vielschichtige Interpretationen zu, wieder andere sind glasklar und konkret. Viele berühmte Seher wie zum Beispiel Nostradamus hatten Visionen vom 3. Weltkrieg. Aus den Übermittlungen der bulgarischen Seherin lassen sich derartige Informationen aber nicht entnehmen.

Hat sie den 3. Weltkrieg gesehen, die Apokalypse aber in andere Worte gefasst? Oder blieb sie zeitlebens bei den Prognosen über Wirtschaftskrisen und Klimakatastrophen, bei Erkrankungen mächtiger Männer und sinkenden U-Booten? Selbst Experten und Geschichtswissenschaftler sind sich unsicher, ob sich Baba Wanga auch zum 3. Weltkrieg äußerte. Baba Wanga-Anhänger wollen gehört haben, dass die berühmte Seherin den Ausbruch des 3. Weltkriegs für 2010 prognostiziert habe, das Ende für 2014.

Da es einen 3. Weltkrieg glücklicherweise nicht gab, sind diese Aussagen als wenig glaubwürdig zu betrachten. Einzig ein Bezug zum „Arabischen Frühling“ und zum Syrienkrieg ließe sich herstellen.

Baba Wanga Voraussagen: Glückstreffer oder das Ergebnis ihrer hellseherischen Fähigkeit?

Ob Glückstreffer oder das Ergebnis ihrer hellseherischen Fähigkeiten – Baba Wangas Voraussagen haben sich mehr als einmal bewahrheitet.

Grund zur Skepsis geben jedoch immer wieder ungenaue Zeitangaben und eine oftmals blumige Sprache, die Raum für eine freie Deutung zulässt. Auch die weite Zeitreise bis zur Unsterblichkeit der Menschheit im Jahre 4599 lässt viele Skeptiker zweifeln und sorgt bei diesen für ein müdes Schulterzucken.

Baba Wanga hatte ihren Angaben zufolge Kontakt zur geistigen Welt. Es ist durchaus verständlich, dass solche Begegnungen mit viel Emotionalität und Verwirrung einhergehen. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass die bulgarische Seherin teils unverständliche Angaben und Zukunftsprognosen herausgab. Möglicherweise hat sie die Informationen der geistigen Wesen 1: 1 übernommen und weitergegeben. Andererseits könnte sie sie vorab selbst analysiert haben und im Zuge dessen zu einer Zukunftsdeutung gelangt sein.

Zahlreiche Propheten und Seher haben sich damit begnügt, ihre Visionen einfach nur zu schildern und die Deutung der Informationen anderen zu überlassen. Bei fast allen Sehern fehlen exakte Zeitangaben und selbst die Bibel bleibt teils unergründlich und wenig konkret. Baba Wanga war da etwas anders, denn sie nannte bei sehr vielen Visionen exakte Jahreszahlen – und hat dabei häufig falsch gelegen! Wer Interesse an den Baba Wanga Prophezeiungen 2021 hat, sollte diesen Aspekt unbedingt berücksichtigen und die Seherin nicht auf ihre gemachten Aussagen festnageln.

Baba Wanga – rund um den Globus geschätzt und verehrt

Baba Wanga hatte besonders ausgeprägte seherische Fähigkeiten – das kann und sollte ihr niemand absprechen. Nichtsdestotrotz haben sich viele Baba Wanga Vorhersagen (noch) nicht bestätigt oder liegen in sehr weiter Zukunft. Die bulgarische Seherin vereint rund um den Globus viele Anhänger, die von den Fähigkeiten der Ewangelia Pandewa Dimitrowa vollends überzeugt sind. Sie verehren die Hellseherin sehr und glauben an ihre Visionen.

Sind die Baba Wanga Prophezeiungen 2021 auch noch so unheilvoll, niemand sollte sich von ihrer Zukunftsschau ängstigen lassen. Wie andere berühmten Seher war auch Baba Wanga nicht in der Lage, ihre Visionen in einen zeitlichen Zusammenhang zu bringen – zumindest nicht mit exakten Zeitangaben.

Lediglich die Geschehnisse der Vergangenheit, wie die Wahl eines Afroamerikaners zum US-Präsidenten, der Untergang der „Kursk“ und die Anschläge vom 11. September demonstrieren Zuverlässigkeit.

Baba Wanga wurde bis zu ihrem Tod im Jahre 1996 nicht müde, ihre Visionen für alle zugänglich zu machen. Menschen, die sich Rat von „Großmutter“ Wanga erhofften, mussten allerdings bis zu einem Jahr auf einen Termin warten. In den 1980er Jahren wurde es dann völlig unmöglich, mit der Seherin zu sprechen. Nur hohen Persönlichkeiten war der Zugang zum Haus der Seherin, die mittlerweile in Rupite lebte, gestattet.

Anfang der 1990er Jahre öffnete sich Baba Wanga der sozialistischen Intelligenzija und war auch maßgeblich daran beteiligt, dass Rupite eine neue Kirche erhielt. Baba Wanga verstarb am 11. August 1996 im bulgarischen Sofia, wurde aber nahe „ihrer Kirche“ beerdigt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Neue Erkenntnisse: Beweise für einen Besuch von Außerirdischen in vorgeschichtlichen Zeiten

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Quellen: PublicDomain/viversum.at am 22.05.2021

native advertising

About aikos2309

61 comments on “Baba Wangas Prophezeiungen für 2021 und später

    1. @Tyrman

      Ich habe Gor Rassadin schon vor Jahren als nicht ganz koscher empfunden – sozusagen. Schau‘ Dir wenn Du magst mal an, was er da an seiner Jacke stecken hat und was für eine Kette er um den Hals trägt.

      Hell-hörig sollte man werden, wenn er von „Chance auf eine neue Inkarnation“ spricht. – Erneut gebunden werden an das Hamsterrad des Lebens auf der Erde? Wollen wir das?

      Aufzucht – Schlöchtung, Aufzucht – Schlööchtung, usw. usf. – das machen die AN(U)NNAKI mit den von ihnen aus der Retorte gentechnisch geschaffenen Menschentieren.

      Je nach Genmixtur haben sie die dann den MENSCHEN oder eher MADA (ADAM von rechts nach links gelesen wie in Arabien und eben auch damals in Sumer üblich) aus ca. 98 % oder gar mehr Schimpansengenen (sie haben die Tiere vor den Menschen erschaffen aus ihren eigenen diversen Tier-Mensch-Genen), ihren eigenen diversen Tiermenschgenen (denn sie sind Tier-Mensch-Wesen) und einem Auszug aus Lehm/Erde.

      Unsere Empathie haben wir nur aus einem einzigen unserer Bestandteile, die sie zusammengemixt haben: dem einen Tropfen Auszug aus Lehm/Erde von MUT-TER Erde, die so hoch schwingt, dass dieser eine Tropfen ausreicht, um uns unseren Anteil an Empathie zu geben. – Bei den Raubtiermenschen scheinen sie den Tropfen entweder weggelassen zu haben oder nur einen kleinen Mikroanteil des Tropfens hinzugefügt haben der reicht, damit sich nicht ihre eigene Brut fressen (was sie aber gelegentlich wohl auch tun, wenn diese auf mitmenschliche Abwege geraaten sollte).

      Und dann schau‘ Dir wenn Du magst mal diese archäologischen Zeichnungen von den ANUNNAKI an:

      https://www.redbubble.com/de/shop/anunnaki+prints

      https://www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=bilder+anunnaki&sa=X&ved=2ahUKEwicm9zp-NzwAhVN3aQKHQH0A9gQjJkEegQIBBAB&biw=1366&bih=598

      Ich schrieb hier schon von AN-NUIT (ANNUIT auf dem Dollarschein).

      AN ist AN(U)NNAKI – der Chef, der sich den von ihnen. geschaffenen Menschen seither als GOTT ausgibt unter den verschiedenen Namen der von ihm erfundenen verschiedenen sogenannten Röligionen, deren „Gläubige“ ER seither gegeneinander ausspielt und sie so gegeneinander in blütigste Röligionskriege trieb und treibt.

      ER ist der menschenfeindliche mürrische unfreundliche HIMMELSGOTT – nicht der der angeblichen HÖLLE (HEL) in den Tiefen der Erde und NUIT ist die dunkle Göttin der NACHT (franz. NACHT = NUIT).

      https://de.wikipedia.org/wiki/An_(Gottheit)

      https://www.die-goetter.de/nut-aegyptische-goettin-des-himmels

      Trau‘ schau‘ wem. 😉

      LG,
      Elisabeth

      1. Wie würdest du den Anstecker deuten ? Und, was soll das für Kette sein ? Ich kann sie nicht entziffern.

      2. Ich hab fast alle Bücher von Zecharia Sitchin gelesen, der ja als Erster überhaupt die Anunnaki aufs Tapet gebracht hat… aber abgesehen von seiner wirklich spannenden „Schreibe“, an die nur wenige GrenzWissenschaftsautoren heranreichen (darunter natürlich auch Erich von Däniken, der wiederum ein Sitchinskeptiker ist), habe ich so manche Zweifel an seiner „die Menschenrassen stammen alle von den Anunnaki ab“-Theorie – so ein Quatsch!

        Schließlich haben sich hier schon alle möglichen Alienrassen ein Stelldichein gegeben, erst recht VOR den Anunnaki – siehe dazu vor allem die Veden-Berichte, die viel weiter zurückreichen als die Keilschrifttafeln der Sumerer.
        Da wird in Kategorien von 100000en und Millionen von Jahren gerechnet. Ein Zeitalter, und eine oder mehrere Rassen kommen, und dann vergeht es wieder und das nächste kommt, mitsamt anderen Besuchern die auf der Bühne auftauchen.

        Die Anunnaki sind nicht verantwortlich für die Erschaffung sämtlicher Rassen, sondern nur der semitischen Rasse. Aber da er offensichtlich nicht aus seiner religiösen Haut kann, hat er die größenwahnsinnige Tendenz, seine geliebten Anunnaki als EINZIGE SCHÖPFER zu deklarieren. Die Drawiden, die Asiaten, die Weißen stammen von anderen Sternenvölkern ab, die Schwarzen vermutlich auch (Nok und Dogon-Göttertheorie).
        Im Übrigen schreiben mittlerweile viele angloamerikanische Autoren über zig andere Besucher, die sich entweder seit sehr lange oder seit kurzer Zeit hier tummeln, darunter auch die sogenannten „Innerirdischen“: vor allem z.B. Steven Greer, David Wilcock und Michael E. Salla, die sich auf einige Whistleblower berufen, die mit diesen Ausserirdischen nicht nur in Kontakt kamen.

      3. @Tyrman

        Schau‘ Dir wirklich den Link mit den ANUNNAKI-Bildern an – das sind m. E. ANUNNAKI-Symbole bzw. -Bilder.

    2. Auch wenn ihr von Träumen evtl. nichts haltet.
      Den ganzen Traum erzähle ich nicht.

      Eine Frau ist die Frucht blase geplatzt, sie wartete das dass Kind geboren wird.
      Bin aber dann aufgewacht.

      Für mich bedeutet es gutes, es wird was geboren.

      1. @Pam

        Ich hatte auch schon sogenannte „visionäre“ Träume, die ich auch nicht vergesse, während ich ansonsten kaum noch bis gar keine Träume mehr habe oder sie einfach nicht erinnere.

        Es wäre schon sinnvoll, wenn Du wenigstens noch Dir ansonsten bedeutsame Aspekte Deines Traumes erzählen würdest, damit man vielleicht eine Intuition dafür bekommt, WAS oder WER da geboren wird.

        DASS etwas Neues geboren wird, das steht für mich außer Frage – doch welchen Wesens dieses dann sein wird oder bereits noch ungeboren schon ist, darauf gibt Deine Traumerzählung keine Antwort.

        Also wenn Du magst, wäre es vielleicht ganz hilfreich, wenn Du etwas mehr von Deinem Traum berichten könntest – vielleicht etwas zu dieser Frau und weitere Anhaltspunkte für eine mögliche Deutung.

        🙂

      2. Mach ich gerne, aber heute nicht mehr.
        Hoffe du hast Zeit und Geduld. Habe sie mir auch aufgschrieben.

        bis dahin

      3. Atar sagt:
        22. Mai 2021 um 11:08 Uhr

        Hast du eine Anonyme E-Mail dann sende ich es dir.
        Dauert aber ein wenig da ich diese träume erst suchen muss , in allem.
        Aber das erste hatte ich schon gefunden über die Frau.

        Meine ist
        Jehovajesus@t-online.de

      4. Atar sagt:
        22. Mai 2021 um 11:08 Uhr

        Das Himmelszeichen 2017 Jungfrau, sollte jedem zum denken geben.Finde jetzt nicht das passende Video dazu.
        Dann hatte ich ende 2014 september von Christus im Traum bekommen das es los geht, habt keine Angst.

        Angst ist des Teufels, Gott zeigt es uns.
        Jedem wird gegeben in seinem Glauben.

        Mein Rechner schnauft ohne Ende, glaube muss ihn mal wieder neu installierien, obwohl Linux.

      5. @Pam

        Danke – mach‘ einfach so wie Du Zeit hast. – Der Impuls wird schon zur rechten Zeit da sein. 🙂

      6. 2014 – ja – es begann mit dem Maidan, der von Dez. 2013 – Febr. 2014 erfolgte.

        Ich hatte 2011 etwa Anfang – Mitte Februar, kurze Zeit vor Fukushima, eine Vision die sich auf eine Zeit 3 Jahre danach bezog und das war dann Anfang – Mitte Februar 2014 und in dieser Zeit war noch der Maidan mit dem m. E. der Weltenbrand so richtig in Gang gesetzt wurde m. E.. – Diese Vision hatte ich 3 Tage nach einem hiesigen starken Erdbeben in unserer Region, das im Februar 2011 erfolgte und m. E. gefühlt mit dem dann am 11. März 2011erfolgten Fukushima-Ereignis in Verbindung stand – es sind ja diese Erdlinien alle miteinander verbunden.

        Mit Fukushima begann m. E. der Vorlauf, da ich zu dieser Zeit diesen „visionären“ Traum hatte – auch eben alles intuitiv von mir so erfasst.

        Ich bin gespannt auf weitere Aspekte aus Deinem Traum. 🙂

        https://de.wikipedia.org/wiki/Euromaidan

      7. Falls Pravda nichts dagegen hat.
        Atar sagt:
        22. Mai 2021 um 11:08 Uhr
        Hatte diesen Traum ende 2014.

        Ich war im Himmel, wir waren alle in einem Bett gelegen. es waren mehrere in einem Raum,auch gegenüber die gleiche Zahl, ich unterhielt mich gelassen mit meiner Bett Nachbarin, wir unterhielten uns das Gott/Christus jetzt gleich kommt.

        Er kam schwebte durch dieses Zimmer. War auch gleich wieder weg, auf einmal sass jemand an meinem Bett und sagte Es geht los, habt keine Angst.

        Dann wachte ich auf.

        Der Zweite Traum war etwas früher. ich war in einer kleinen Innenstadt, sah irgendwie aus wie kleine Städte so toll aussehen in ihrer Kultur im Alten in Deutschland.

        Es war Chaos, überall rannten die Menschen und überall war alles kaputt gemacht. Ich war in einer Gruppe rannte hinter Ihnen her, sie rannten irgendwie Menschen hinterher, die flüchteten sich in ein Haus, sie flohen in ein Gebäude in dem ging eine Treppe runder und links runder in einen Keller, in dem nichts sah
        außer Dunkelheit..Alle gejagten und verfolgten dieses Keller. Ich auch , aber ich blieb oben kurz vor Glocken stehen an dieser Treppe und besann mich.
        Ich sah sie nur alle wie sie hinunter rannten alle miteinander voller Wut und sonst wie.

        Ich stoppte oben an der Treppe.und stand da auf dieser Treppe und sah die Menschen in den Keller jagend hinter her laufen ins Schwarze ungewisse in den Keller.

        Ein paar Minuten später sah ich unten in diesem Gang Dämonen, die diese Menschen hinter laufen sie hatten einen Sarg und sangen und trugen diese und sangen fröhlich Baphomet Baphomet und liefen fröhlich in diese Keller Hinterher diesen Menschen.

      8. Pam sagt:
        22. Mai 2021 um 14:41 Uhr

        kann ich nur begrüßen , diese worte.

        https://www.brighteon.com/077646c2-2e32-41bb-9524-88a89a8b06fa

        Lutherbibel 1912
        Seid nüchtern und wachet; denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, welchen er verschlinge.
        Beste Grüße an allen und gottes Segen.
        Mein Rechner macht mal wieder schlapp, schnauft wie er nach luft schnapt.

      9. @Pam

        Also Dein Traum erinnert mich an die Situation, die wir gerade erleben. – Die Menschen sind alle irgendwie konfus, es geht wirklich alles kaputt – Arbeit, Geschäfte, Wirtschaft, Gesundheit, Vertrauen, Miteinander, etc. etc. und die Leute haben keine Orientierung mehr und rennen einfach den „Dämonen“ hinterher, die sie in die Niederungen des Seins führen wie der Rattenfänger von Hameln die Kinder, um sie dann dort, wenn sie sie am tiefsten und dunkelsten Punkt haben, zu vernöchten.

        Du gehörst vermutlich wie auch die meisten hier auf dem Blog zu denen, die zwar auch erst irritiert mitgelaufen sind (Anfang der Tante Cörina, als noch niemand richtig wusste was los war/ist), aber dann einem inneren Impuls folgend innegehalten haben und weiterhin innehalten statt mit den anderen der Vernöchtung entgegenzulaufen in diese Niederungen.

        Das kommt mir so bei Deinem Traum. – Vielleicht kannst Du ja mal ‚reinfühlen, ob das für Dich stimmig ist.

      1. @OptimistPrime

        Danke für die Links. – Wo sind wir wieder? – Beim Allsehenden Auge auf dem Dollarschein und damit bei AN-NUIT und damit m. E. bei den ANUNNAKI. 😉

  1. „Apokalypse“ ist schlicht das griechische Wort für Offenbarung.

    Und die Offenbarung des Johannes zeigt daß Gott, der Gute/Lebensfördernde, final siegt.
    Wie auch mal semifinal (Siegel Nr. 6).

    Es ist ja nicht bei Siegel 2, das man auch mit den beiden WKs assoziieren kann, stehengeblieben.

    1. @rap

      Wie ich schon öfters erläuterte, halte ich nach wie vor all diese m. E. unheiligen Schriften dieser m. E. unheiligen Röligionen für die Agenda der AN(U)NNAKI – den Menschen als gottgewollt und gottgegeben auf diesem Wege untergejubelt, damit sie dem folgen als „sich selbst erfüllende Prophezeihung“ und sich nicht dagegen auflehnen/wehren, sondern das alles hinnehmen wie eben die Lemminge.

      Wen all die „Gläubigen“ der von den AN(U)NNAKI erfundenen Röligionen als GOTT anbeten, ist AN von den AN(U)NNAKI, der sich seiner Menschenschöpfung in den von ihm erfundenen Röligionen unter den verschiedenen jeweiligen Namen als GOTT ausgab und sich seither von ihnen anbeten lässt unter den verschiedenen Namen.

      Die Menschen sollten alle aufhören, ihn anzubeten – denn daraus zieht er u. a. die meiste Energie außer aus den Abschlöchtereien der Röigionskröge, in die er die jeweiligen „Gläubigen“ treibt, indem er ihnen allen jeweils sagt/e, SIE seien die jeweils Auserwählten und die „Gläubigen“ der anderen Röligionen jeweils unwert und niederer als das Vieh etc. und sie so manipuliert und gegeneinander aufhetzt in diese blütigen grausamen Röligionskröge die bis heute die Erde mit mehr Blüt getränkt haben als alles andere und das finale Blüttränken ist dann als ihr Harmageddon gedacht, nach dem die AN(U)NNAKI die Erde für sich alleine zu übernehmen gedenken.

      Was bitteschön macht es für einen Sinn, ein angeblich „Goldenes Zeitalter“ für NUR 1000 Jahre zu errichten, dem dann wieder ein Zeitalter der tiefsten Finsternis folgen soll, nachdem dieser angebliche Messias, Mahadi oder wie auch immer jeweils von den verschiedenen „Gläubigen“ erwartete Erlöser erschienen und seine jeweiligen „Auserwählten“ (die ELÖTEN/ANUNNAKI) ins „Neue Jerusalem“ auf der „Neuen Erde“ entrückt hätte, nachdem ER zuvor alle anderen mit Mann und Maus im „pfeurigen Pfuhl“ hätte grausam verrecken lassen – „pfeuriger Pfuhl“ = m. E. der von denen angestrebte/geplante atomöre 3. WK als Harmagäddon?

      Wenn einmal die Menschheit und vielleicht auch alle anderen Wesen des ALL-EINEN erwacht und sich ihrer gemeinsamen Wahrheit bewusst geworden wären und dadurch nur noch nach der „Goldenen Regel“ leben würden – wie sollten sie bitteschön nach 1000 Jahren plötzlich wieder unbewusst werden und erneut in die tiefste Finsternis zurückfallen – Finsternis = Unbewusstsein?

      Ich halte all diese Prophezeihungen für „sich selbst erfüllende Prophezeihungen“ – eingegeben von den AN(U)NNAKI.

      1. Die „tausend“ sind nur eine Symbolzahl.
        Steht wohl für „eine ziemlich lange Zeit“.
        Und die Sintflut war imho vor 65 Millionen Jahren…

        Danach kommen auch nur noch Gog und Magog, das Gericht und der neue Himmel und die neue Erde.
        Kann man ja mal nachlesen.
        Sind ja nur ein paar Kapitel am Ende der Offenbarung.

        Darüber hinaus ist die Bibel voll von nachprüfbaren historischen Bezügen.
        Und auch das künstliche!, ist keine abgeflachte Bergspitze!, Tempelbergsplateau in Jerusalem ist keine Einbildung.

        Und auch nicht die Mescha-Stele und auch nicht die Menora auf dem Titusbogen in Rom.

        Und das K-Wort, K wie Kirche, Start derselben war nach Daniel 9,24ff Pfingsten 30 oder 31 n. Chr., habe ich nirgends benutzt.

        „Sola scripture“.
        Erstmal nur die Schrift.

        Ok, imho der evangelische Kanon ohne das AT-Buch Ester („Purim“ und so).

      2. @rap

        Ich stelle nicht all diese gefundenen Belege infrage – klar sind die da wie die ANUNNAKI da waren und sind m. E. – stammt ja m. E. alles von denen.

        1000 Jahre mögen eine lange Zeit symbolisieren – doch dennoch macht es keinen Sinn.

        Ein 11-jähriger weiser Junge sagte mir einmal vor Jahren: „Was man einmal weiß, kann man nicht mehr nicht wissen.“

        So sage ich: „Was einmal bewusst geworden ist – individuell oder kollektiv- kann nicht mehr unbewusst werden.

        Daher müsste dieses dann kollektiv erlangte Bewusstsein für immer sein und nicht nur für 1000 tatsächlichen oder auch nur symbolisch für eine lange, aber dennoch begrenzte Zeit präsent sein.

        Das alles macht nur Sinn aus Sicht von Schlöchtern, die Aufzucht und Schlöchtung in diesen Abständen mit den Menschen betreiben. – Nach der Sintflut waren bis auf Noah und Sippschaft alle anderen Menschen ausgerottet und was sagte dieser m. E. ANUNNAKI-GOTT AN dann zu ihnen: „Gehet hin und mehret Euch.“ – Genau wie nach der MADA/ADAM-Erschaffung.

        Wenn dann alle wieder bis auf die paar angeblich „Auserwöhlten“ (wie damals Noah und Sippe) vernöchtet/geschlöchtet wären, müssten sie sich logischerweise dann erstmal wieder vermehren für die nächste Schlöchtung – denn wo nix is‘, kann man auch nix schlöchten. – Alte Metzgerweisheit sozusagen.

        In der Zwischenzeit sorgen sie dann immer mal wieder für ein paar kleine Zwischenschlöchtungen, die aber die wachsende Zunahme der Neuzüchtungen nicht großartig behindert.

        So läuft da m. E. und all die gehörngewaschenen „Gläubigen“ jeglicher Couleur – insbesondere eben dieser 3 abrahamitschen Röligiönen mit ihren 12 abrahamitischen Genstämmen – fallen wieder und wieder darauf herein, weil sie AN für ein liebendes Gottwesen halten, der ja nur die Menschen all dem Leid aussetzt, um sie zu prüfen.

        BULLSHIT sage ich dazu. – Begreift es endlich, wem ihr da auf den Leim geht wieder und wieder.

      3. @ Atar

        Die sumerischen Götter/Dämonen waren wohl extrem böse und grausam.
        (Und die Sumerer sind ja auch nicht mehr da, wie früher oder später alle anderen bösen Völker, dh. die Diener böser „Götter“)

        Joseph P. Farrell beschreibt in „der kosmische Krieg“ anhand des Enuma Elisch wie die Zerstörung des Planeten! Tiamat (auch, bzw, besonders, die Mythologien sind verschlüsselt, das Werk Platos könnte zB auch verschlüsselte Physik sein) vor sich gegangen ist.
        Krieg im Himmel etc.

        Wer auf Krieg steht…

        Und Zeus stand, mal vom sonstigen, und eventuell etwas ungöttlichen, Chaos abgesehen, sogar noch unter dem Pantoffel seiner 3 Töchter.

        Und es wäre auch die Frage was an den heutigen abrahamitischen Religionen noch abrahamitisch sein könnte.
        🙁

        Gut, immerhin sind ja wenigstens die Araber noch semitisch und stammen von Abraham ab.
        Aber Ismael wurde zusammen mit einer Ägypterin/Sklavin gezeugt.

      4. PS übrigens war die Ka*** überall da besonders am dampfen wo Nephilim, also die biologischen Kinder von S&Co, im Spiel waren.
        Also zB vor der Flut oder bei den Kanaanitern.
        Und auch Goliath aus Gat war ein solcher (gegen den David, aber natürlich nicht nackt, wie es ja leider in Florenz dargestellt ist 🙁 , gekämpft hat)
        (Und auch der AC wird wohl ganz zufällig ein solcher sein)

        Merkwürdig daß man auch darüber nie etwas in Kirchen hört.

        War für mich völlig neu.

      5. PS2 „der dreizehnte Stamm“ gehört nicht zu den Zwölfen.

        Aschkenas war alles mögliche (ok, der stammte von Japhet ab).
        Aber kein Semit.

        Interessant.
        Von Ham stammte das zeitlich gesehen näherliegende Böse (von den Nephilim abgesehen) ab (Kanaaniter).
        Von Japhet dagegen…

      6. Atar sagt:
        22. Mai 2021 um 20:01 Uhr, Die Ignoranz gegen Gott kann ich verstehen.
        siehe heute. Haben sie erfolgreich Geschafft , die Herren der Finsternis.

        Gottes Segem es ist jedem des seinem.

    2. @Atar, wenn du magst, kannst du dir hier gratis E-Mail Adressen für jeden erdenklichen Grund einrichten. Du kannst sie ganz leicht in deinem Browser integrieren. Verbinde die richtige E-Mail Adresse“ mit der von Abine und fertig ist es. Nun generiert Abine bei jedem mal wenn du ein Formular oder sonst was mit E-Mail ausfüllen musst, automatische eine Fake-E-Mail. Probier es aus, es ist ganz easy. Hier der Link dazu !
      https://www.abine.com/index.html

      1. @Tyrman

        Danke Dir – das ist gut gemeint, aber für mich ist das schon ein Buch mit 7 Siegeln.

        Mein Hausinformatiker sagt auch immer „das ist doch ganz einfach“ – dann sag‘ ich immer „jaaaaa – für DICH“. 😉

        Ich bin echt analog rechtshirnlastig und ohne meinen Hausinformatiker wäre ich vermutlich ohne Computer und völlig aufgeschmissen.

        Um das alles noch zu begreifen, müsste ich mit einem anderen Gehirn nochmal geboren werden – aber dazu hab‘ ich ehrlich gesagt auch keinen Bock mehr. – Mal gucken, das schau‘ ich mir dann erstmal von der anderen Seite aus an wenn es so weit ist.

        Wer weiß was bis dann ist. – Aber ich speichere es mal und frage mal meinen Hausinformatiker dazu. 😉

  2. Die Bibel, über einen Zeitraum von 1500 Jahren von grob 40 Propheten Gottes verfaßt, ist weitgehend verschlüsselt und hat 3 innere Zeitskalen.

    Eine quasi kosmische: die „7 Bünde oder Zeitalter“.
    Die gesamte Weltgeschichte.
    Vom Bund im Garten Eden bis zum „neuen Jerusalem“.

    Die 7 nachsintflutlichen zentralen Weltreiche.
    Von Ägypten bis „Europa“.
    Die diversen 7 Köpfe in der Offenbarung.
    Und in Daniel 2 und 7, die sind quasi Kurzfassungen der Offenbarung, kommen jeweils die letzten 5 der 7 vor.
    Also Babylonien bis „Europa“.

    Und dann gibt es noch die Offenbarung des Juden Johannes.
    Bruch des ersten Siegels in Off 6 um 1871-1900 herum?

    Der zeitliche Übergang ist einfach zu begründen.
    Denn das letzte Weltreich war/ist „Europa“, räumlich und zeitlich aus dem römischen Reich, dem vorletzten, herausgekommen.
    Und nach den beiden WKs waren die meisten Kolonien weg.

    Die waren also der Anfang vom Ende des letzten „irdischen“, also bösen, da weitestgehend auf Gewalt und Ungerechtigkeit errichtet, Weltreichs.

  3. Liebes Pravda-Team,

    teilweise hängen/stocken die Buchstaben wieder beim Schreiben – vermutlich je nach Inhalt, denn bei meinem Kommentar an Tyrman hingen sie am laufenden Meter oder eher Millimeter und jetzt fließt es.

    Ich kenne mich ja nicht aus, aber möglicherweise hat sich da irgendwie wieder der Ereshkigal und Konsorten-Anunnaki-Club ‚reingehakt, den ich ja dann als höchstwahrscheinlich Marlee enttarnt hatte nach meiner Überzeugung.

    Ich weiß nicht, ob das möglich ist – aber vielleicht können die das irgendwie steuern, dass bei bestimmten Worten bestimmten Inhalts -z. B. eben in Bezug auf die Anunnaki- so ein Hängen/Blockieren der Buchstaben ausgelöst wird.

    Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr das überprüfen und ggfs. bereinigen würdet.

    Danke im voraus. 🙂

    1. Es schreibt sich Malee und ich habe genau dieselben Verzögerungen beim tippen.
      Als was hast Du mich denn enttarnt? Seid Ihr hier alle plem-plem ?

      1. @Malee

        Dein Jargon ähnelt sehr dem einer gewissen Ereshkigal und Konsorten – wir sind daher dahingehend etwas sensibilisiert.

        Benutze einfach einen achtungsvollen freundlichen Umgangston und dann ist alles gut. – Wie heißt es so schön? „Der Ton macht die Musik“. 😉

    2. Du hörst Dich etwas paranoid an… ;] wenn´s ruckelt beim Schreiben hängt das doch wohl eher a) mit deiner Internetverbindung, b) mit deinem schwachbrüstigen Rechner, c) mit deinem lahmen bzw. schlecht konfigurierten Browser oder d) mit den mind. 14 Trackern von Pravda TV zusammen.

  4. Zwischen der zweiten Zerstörung Jerusalems samt Tempel, wie ja schon in Daniel 9,24ff angekündigt, 70 n. Chr. durch die Römer und 1900 sind meines aktuellen Wissens nach nur diese beiden biblischen Dinge passiert:

    Sacharja 13,7-9, Jesus hat das wohl völlig zu Recht auf sich bezogen, und der Übergang vom vorletzten der 7 nachsintflutlichen zentralen Weltreiche zum letzten.

    Das letzte kann man hier ganz gut sehen, mal eine Weile zugucken:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Expansion#/media/Datei:Colonisation2-de.gif

  5. Hallo Pravda!

    Zunächst einmal ein großes Lob dafür, für was für eine große Bandbreite Sie sich interessieren und engagiert recherchieren. Pravda ist von allen Alternativen Medien Seiten, die ich seit 2005 besuche, mittlerweile meine Hauptinformationsquelle geworden, eben wegen der interessanten und – wie mir scheint- unbestechlichen Vielfalt. Kompliment!
    Nun zum Eigentlichen: Für die Prophezeiungen interessiere ich mich erst seit letztem Jahr, als ich auf die Bücher von Stephan Berndt stieß. Mittlerweile habe ich 3 von ihm, 1 von Leo de Gardt, 2 von Peter Orzechowski, und noch ein paar andere. Es ist echt interessant, zuweilen aber auch seltsam, warum dabei der eine Autor mehr Gewicht hierauf, und der andere darauf legt, bzw. wie unterschiedlich sie die Aussagen von ca. 350+ Sehern interpretieren.
    Ich würde mir von Ihnen wünschen, daß Sie diesbezüglich auch einmal Interviews mit vielen Autoren machen, so wie es z.B. bei Michael Vogt, Jo Conrad, Heiko Schrang und vielen anderen mehr seit Ewigkeiten üblich ist. Ein Start mit St. Berndt u. P.Orzechowski wäre dabei besonders spannend, schließlich werden die dramatischen Ereignisse wohl noch in den 2020er bis 2030er Jahren eintreten, so wie sich das in letzter Zeit alles beschleunigt.
    2021 wir wohl nichts geschehen, denn dieser Winter 2020/21war seit langem mal wieder echt kalt, und der Frühling viel zu untypisch kühl; in dem Jahr aber wo es losgehen soll, ist das Wetter genau entgegengesetzt. Ich habe den Eindruck, es wird 2021 noch einen Überflutungssommer geben, soviel Nass wie seit Monaten abregnet. Dann kommt nächstes Jahr wieder ein Glutjahr so wie 2018, und dann 2023 vielleicht das Blutjahr. Ich hoffe es natürlich nicht, damit ich noch genug Zeit hab für die Vorkehrungen und Besorgungen.

    Ok, soviel mein Senf zum Thema. Ich hoffe daß Sie, wie gesagt, auch mal die benannten Autoren und ihre Schwerpunkte behandeln.

    1. Apropo – morgen ist der 23.05.2021
      Hat jemand schon die nahenden Asteroiden gesehen bzw. die Schlächter-Schiffe der Anunnaki ? Morgen soll ja, laut eines mehrnamigen Propheten bzw. reinkarnieten Stadtgottes aus Sumer das große Schlachtfest an der Menschheit stattfinden. Für sachdienliche Hinweise zum Start des Gemetzels bitte mal kurze Meldung 🤘

      1. @Dal Centro

        Moin moin, heute ist der 23.05.2021 – wäre dan die Frage, um wieviel Uhr heute das Event stattfinden soll.

      1. TroglodytPrepper sagt:
        22. Mai 2021 um 18:57 Uhr
        Wie wäre es mal die Bibel zu lesen, als Abwechslung, ,mit Gottes Segen.

      2. @Pam

        Liebe Pam, ich gehöre einer Generation an, die noch zwei Jahre in die Konfirmandenstunde gehen musste, jeden Sonntag um 09.00 Uhr während dieser Zeit in der Kirche zu sitzen hatte, die zum Glück wenigstens schräg gegenüber von mir liegt und das mit einem sehr strengen alten Pfarrer.

        Eines Tages, als wir dann die Genesis durchgekaut hatten, trat ich mit meinen damals 14 Jahren aus der Kirche ‚raus nach dieser Stunde und hatte eine klare Eingebung: „Gott muss ein Mann sein“ – im Sinne eines Orschlochmannes. – Ich merkte schon immer, dass da was oberfaul ist an diesem narzistischen düktatörischen spaltenden Typen.

        Vor 2 – 3 Jahren empfahl mit dann eine Kommentatorin bei dem Thema auf einem anderen Blog das Buch „Des Teufels Apopkryphen – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“ von John A. de Vito, der kurz nach Veröffentlichung des Buches verunfallte, was auch schon zu denken gibt.

        In diesem Buch fand ich viele logische Gedanken, die ich selbst schon immer hatte als sozusage Aha-Effekte.

        Es hat sich mir in den letzten 20 Jahren sehr viel medial offenbart – die Quinta Essentia sozusagen im Schlaf – ich wachte morgens auf und wusste es einfach.

        Es gibt ein paar Stellen im NT, wo ich sage: hier hat die Wahrheit irgendwie ihren Weg hineingefunden und den Menschen guten Rat beschert und gute Hinweise gegeben.
        Das eine ist, was Jesus gesagt haben soll, was aber all die Schriftgläubigen nicht beherzigen: „Prüfet alles selbst mit Herz und Verstand und behaltet das Gute (und lasst das Schlechte)“.

        Das andere von ihm ist: „Ihr könnt es heute noch nicht fassen, aber wenn einst der Geist der Wahrheit kommt, der wird Euch in alle Wahrheit leiten.“ – Es ist hier nicht von einem erscheinenden Menschen die Rede, sondern vom GEIST DER WAHRHEIT – das ist das Leben selbst, welches in Wahrheit der sogenannte Heilige Geist ist, der der in Wahrheit der Atem des Lebens und damit die Ur-Liebe, die Ur-Quelle allen Seins ist und der/die sich in seiner/ihrer ganzen Wahrheit offenbart und diese hat zwei Seiten.

        Und bei all dem Grauen – was sehen wir? – Es offenbart sich – es offenbart sich eben auch die dunkelste finsterste Seite des ALL-EINEN – denn Gut und Böse sind die zwei Seiten derselben Medaille, die das ALL-EINE ist, das alles ist, was je war, ist und sein wird.

  6. So..jetzt warte ich auf den 3. Sargon.
    Und meine Gedanken kreisen…wer hat eigendlich bestimmt, das wir alle schlafen müssen? …..wenn es finster wird? … und die Rotlichtlampe im Stall ausgeknipst ist?…und dagegen kann man ja gar nichts tun….keine Chance! In einem dämlichen Körper auf einen dämlichen Drecksplaneten, wo Einer den Anderen auffrisst…
    Ohne Worte !

    1. @Uwe
      „In einem dämlichen Körper auf einen dämlichen Drecksplaneten, wo Einer den Anderen auffrisst…“

      War von Anfang an so geplant, der Großversuch Mensch im Terrarium Erde. Sicher hochinteressant für den Beobachter jenseits des Glases, wie sich diese kleine überspannte Spezies Mensch gegenseitig auslöscht, auffrißt. Mal sehn wann die Beleuchtung ausgeht und kein Futter mehr reingeworfen wird. Das tun ja auch die kleinen Menschen, wenn ihnen ihre Terrarien, Aquarien samts Insassen langweilig werden. Und selbst die daraus entstehenden Zustände im Glas sind sehenswert !

      1. Da gibt ja immer die, die behaupten: dass würde und jenes würde ich auch nicht tun. Jaja, alles nur blödes Balabberwerk. Jeder kann alles tun. Eben, wenn`s dann eng wird, geh´s los mit dem fressen und gefressen werden. Aber nö …. !

      2. Der Stall wird jetzt generalüberholt. Sieht ganz danach aus. Die Meere dreckig und leergefressen. Die Oberfläche der Kontinente abgenutzt und kontaminiert..Die Atmosphäre mit verbrauchten Gasen gesättigt. Die grüne Lunge am absterben…u.s.w.

      3. @Uwe/Dal Centro

        So schaut das aus hier und es ist eben die Zeit des Erkennens dessen.

        In der Serie „Vincenzo“ sagt dieser Psychopäthen-Sohn eines Psychopäthen-Könzörn-Chefs, der dann selbst zum psychopäthischen Könzern-Chef wurde und sich als GOTT mit Allmacht ausgestattet sieh (tun die ja offenbar alle diese Elöten) allerdings m. E. treffend, weswegen ich es mir aufgeschrieben habe:

        „Gott mag es, Menschen leiden zu lassen, während ER im Verborgenen bleibt. Dann gibt er ihnen einige schöne Momente, um ihnen vorzumachen, dass das Leben lebenswert sei.“

        Und was ich zudem schon lange beobachte ist, dass ER dann denen, die quasi den lieben langen Tag ihr Leben lang auf den Knien vor ihm rutschen, ihn anbeten, anflehen, vor ihm kriechen, dann, wenn sie in der allergrößten Not sind, auch mal hier und da ein paar Brotkrumen als Hilfe zukommen lässt, damit sie weiterhin glauben, ER sei der liebe Gott und ihm dann weiterhin die Füße küssen vor ihm auf der Erde kriechend.

        Und was sehen wir gerade jetzt, auch wenn viele das immer noch nicht wahr-haben wollen? – Das absolut Böse, Bestialische hat immer wieder die Nase vorn. – Die Sanftmütigen, Friedfertigen, Liebenden, Wahren haben vielleicht hier und da mal einen kleinen Kampf gewonnen, aber im nächsten Moment stehen die Armeen der Finsternis -sozusagen- und haben die Schlöcht siegreich gewonnen – auf zur nächsten Schlöcht.

        Es scheint ER das Böse mehr zu mögen als das Gute und weitet es daher offenbar immer weiter aus mit dem offenbaren Ziel, all das Gute des ALL-EINEN (sein gutes Gegenüber) auszulöschen und gänzlich zu vernöchten.

        Wenn ER ein wahrhaft liebendes Wesen wäre, hätte ER zunächst einmal seine Schöpfung nicht auf der Basis von Fressen und Gefressenwerden erschaffen. Zum anderen würde ER nicht seine Geschöpfe gegeneinander ausspielen und zum nächsten würde ER sich dafür entscheiden, sein BÖSES zu beenden und nur noch sein GUT-ES zu leben.

        Dieser angeblich liebe Gott mit den verschiedenen Namen in den m. E. von ihm erfundenen verschiedenen Röligiönen ist m. E. eben AN-NUIT von den ANUNNAKI und selbst ein hochgradiger Psychopäth.

        Genaugenommen ist das ALL-EINE in seinem bewusstseins- und persönlichkeitsgespaltenen Zustand psychopäthisch, weshalb es seine Spaltungskrankheit zu erkennen und zu heilen gilt durch Bewusstwerdung dessen.

        Sehe ich jedenfalls so – wurde mir so wie gesagt zuteil.

      4. @Uwe/Dal Centro

        In der Serie „Vincenzo“ sagt dieser auch aus seiner Lebenserfahrung heraus auch, dass dieses mächtige bestialisch Böse nur durch ein gleich mächtiges oder noch mächtigeres Böses besiegt werden kann.

        Am Ende hat er zwar sein Möfiö-Dasein dem Zweck gewidmet, den „Müll“ wegzuräumen, aber er sagt: „Ich bin immer noch ein Schurke. Das Böse ist groß und prächtig.“

        Da Gut und Böse die zwei Seiten derselben Medaille des ALL-EINEN sind, steht das ALL-EINE, das alles ist, was je war, ist und sein wird, an seinem Scheideweg in dieser Zeit. – ES steht vor der Entscheidung, sich nur noch für sein BÖS-ESzu entscheiden, nur noch sein Böses zu füttern und all sein Gutes zu vernöchten und damit sich selbst (es ist niemand anders da) die eigene bestialische ewige sprichwörtliche Hölle zu bereiten oder sich nur noch für sein GUT-ES zu entscheiden, sein BÖS-ES sozusagen für immer schlafen zu legen in der „Büchse der Pandora“ des ungelebten Potentials und nur noch mit sich in Frieden, Liebe, Freiheit, Freude, Glückseligkeit in einer Welt ohne Fressen und Gefressenwerden zu leben/zu sein in einer entsprechenden Welt, wo es lebt, ist wie ein Kind/wie die Kinder.

        Und sagte nicht Jesus „Werdet wie die Kinder“ und meinte genau dieses?

        Vielleicht hat damals Jesus sich als ENKI der ANUNNAKI -die ja auch Teilwesen des ALL-EINEN sind wie auch die Röptös und alles andere auch- materialisiert, inkarniert hat, so sprach mit solchen Worten der „Geist der Wahrheit“ m. E. aus ihm – denn der „Geist der Wahrheit“ findet auch immer wieder mal ein „Sprachrohr“ für seine wahren Botschaften.

  7. An Atar.
    Hallo? Ich bin Widderin – keine Schlange, wobei diese ja angeblich schlauer und hintertriebener ist als andere.Nein, ich bin immer zu nett, zu ehrlich und deshalb zu dumm für manches.UND…, ich bin also unmusikalisch ?! Die falschen Töne kamen von Dir. „Erkannt als vermutlich Ereshkigal“, ich wusste bis eben (22:45 Uhr) nicht einmal was das heisst oder wer das ist.
    Ich lese hier seit einiger Zeit. Und Du gibst doch IMMER Deinen Senf ab. Ob gut oder eher daneben. Ein falscher Satz und man ist weg. Ihr seid hier eine Gemeinschaft; Dr.No etc.
    Zur Kenntnis genommen! Mich hat einfach das, (OK, vielleicht habe ich das überinterpretiert), heuchlerische Jammerns des Seitenbetreibers, geärgert. Jedenfalls mag ich diese Seite, bin nicht eingeschlichen, habe aber auch andere Bekannte gehört sowie gelesen und bin halt kritisch eingestellt.
    MfG Malee

    1. @Malee

      Alles gut. – Ich hatte Dir ja erklärt, dass wir hier durch diese Ereshkigal und Konsorten, die wirklich einen sehr heftigen bösartigen Jargon drauf hatten und ständig uns bösartigst beleidigten und angrifen, etwas sensibilisiert sind – gelinde gesagt.

      Daher hören gerade OptimistPrime und ich, die am meisten von ihnen angegriffen wurden, vielleicht auch schonmal die Flöhe husten wo keine sind.

      Daher entschuldige bitte, dass ich Dir offenbar Unrecht getan habe. 🙂

      Alles Liebe,
      Atar

    2. @Malee

      Zum Senf abgegeben: wir geben hier alle unseren Senf ab und auch mal „Butter bei die Fische“ und nennen das „diskutieren“ – auch kontrovers. – Wir suchen gemeinsam nach Wahrheit/en, wollen gemeinsam den Dingen auf den Grund gehen und wer Erkenntnisse gewonnen hat, gibt sie einfach weiter.

      Dabei kann jede/r das für sich annehmen oder auch nicht, was ihm/ihr für sich stimmig oder nicht stimmig erscheint – alles ohne Zwang.

      Wir erötern hier auch unsere Aussagen – das gehört zu einer gesunden Diskussionskültür dazu.

      Das ist doch allemal besser, als unkritisch und schweigend wie die Lemminge dem herr-schenden Narrativ nachzurennen wie die Massen.

      Dass auch wir dabei auch mal daneben liegen können bzw. auch unterschiedlicher Meinung sind gehört einfach dazu – dann kann man das wenn man will erörtern.

      Wir wollen ja gemeinsam weiterkommen. 🙂

  8. «Aufzucht – Schlöchtung, Aufzucht – Schlööchtung, usw. usf. »
    nebenbei steht die WährungszykelendSchlöchtungszeit stets im Zeichen des Kainshakenzeichens. Oder des H-kenkreuzes, welches aus 4 Kainszeichen besteht und dann stets popularisiert wird, seit Urzeiten in allen sonnenkultisch bestimmten Völkern der Welt.

  9. Für die revolutionäre oder Omegaphase stand im Germanischen Raum alternativ die Odalrune, in der russischen Revolution alternativ Hammer&Sichel, 1918 wurden bspw Rubelnoten mit Swastiken teils auch in Form von Wasserzeichen gedruckt. In Deutschland bekanntlich ab 1922, aber zeitgleich auch in den USA und GB und auch schon vor dem 1.WK. Die Swastika kommt auch im no religion higher than truth Logo des Lucis Trust oberhalb des serpens caput vor, welcher in den serpens cauda -Schwanz beißt, um die fällige Bevölkerung zu reduzieren. Das Zeichen des Tieres besteht aus 3 6en oder vav-Kainshaken, wird zB popularisiert in allen möglichen Logos oder einer Energydrinkmarke. Salomo soll 1Kö 10,14 in einem Jobeljahr theologisch zu verstehende 666 Talente Gold eingenommen haben, mit gematrisch implizierter Kaputierungsvorschrift. Die masoretischen Schriften sind 666-codiert, 66 kanonische Bücher nach Luther. Das Zeichen des Biestes auf Barcodes und mit den genverändernden Schutzimpfungen jetzt auch in den für den psychologisch gefühlten Schutz ferromagnetischen Schutzgeimpften, auf deren veränderte Genetik vermutlich nunmehr ein Konzern das Patent hat, the jabbed are being tracked

  10. Also generell zu all diesen Prophezeihungen: die SeherInnen haben sie zu einem bestimmten Zeitpunkt unter den dann herrschenden Bedingungen ihrer Lebenszeit. – Diese Bedingungen müssen nicht konstant sein in der Zukunft – sie können sich ändern und somit dann auch die Ereignisse.

    Ich hatte 2011 bei dieser Vision für 2014 alles brennen gesehen. – Die Lava quoll aus den aufbrechenden Straßen und ich befürchtete schon, womöglich ginge die Vulkaneifel hoch. Jeden einzelnen Tag in diesen 3 Jahren bat ich darum, dies abzuwenden und es ging keine Vulkaneifel hoch, es brach keine Lava aus den Straßen hervor und nichts brannte. – Allerdings kam wie ich schon schrieb dann zu diesem Zeitpunkt der Maidan und von da an brannte die Welt symbolisch bzw. brennt sie seither symbolisch.

    Daher sollten wir uns nicht auf diese Prophezeihungen fixieren – es können symbolische Bilder sein, es können die Bedingungen sich ändern. Wenn die Menschen sich darauf fixieren und davon ausgehen, dass es so kommt, dann wird die Prophezeihung zu einer „sich selbst erfüllenden Prophezeihung“ bzw. kann sie dazu werden.

  11. 2023 – Die Erdumlaufbahn verändert sich mit dramatischen Auswirkungen
    2028 – Kosmonauten machen sich auf den Weg zur Venus
    2043 – Muslime regieren den Erdball
    2076 – Die Welt wird kommunistisch
    2100 – Eine künstliche Sonne erwärmt die Erde
    2273 – Eine neue Menschenrasse entsteht
    4599 – Die neue Menschenrasse ist unsterblich

    Also meine Intution sagt mir viel eher: die Menschheit hat nicht mehr lange und es müssten schon unverhofft die vernünftigen Mächte und Kräfte des Guten an die Macht kommen bzw. all den Wöhnsinn beenden und das Ruder in all den sich zuspitzenden Bereichen herumreißen zum Guten, was ich im Augenblick nicht überblicken, nicht sehen kann.
    Sollte die Menschheit die nächsten Jahre überstehen unter den jetzigen Wöhnsinnsbedingungen, dann würden z. B. m. E. die Möslöms spätestens in 10 Jahren, eher früher, hier übernehmen. Die werden hier in immer größerer Zahl eingeflogen – ich hab‘ ja schon öfters gesagt, dass sogar unser Miniminikleinststädtchen schon zu 75 % in deren Händen ist und wöchentlich immer mehr dazukommen in ganzen Pulks – es sieht schon allerorts aus wie in Törköfrikaröbien und die vermehren sich wie die Langohren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.