Biden ruiniert USA in 100 Tagen: Benzin wird knapp – Trump: „Unter Biden wird die Welt gewalttätiger und instabiler“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Es könnte ein Vorgeschmack auf das sein, was Deutschland bei einem Wahlsieg der »Grünen« erwartet: Der senile Joe Biden hat nach kaum hundert Tagen die US-Wirtschaft bereits ruiniert. In USA wird das Benzin knapp, Autofahrer horten Sprit in Kanistern.

or sechs Tagen wurde die Colonial Pipeline gehackt, die von Texas nach New Jersey führt und 45% des Ölbedarfs der Ostküste transportiert, so die Daily Mail. Laut FBI soll eine russische Hackergruppe namens DarkSide dahinterstecken.

An Tankstellen von Virginia bis Florida wird das Benzin knapp. Auch am Drehkreuz-Flughafen von Atlanta wurde das Flugbenzin knapp. Die Colonial Pipeline versorgt 26 Raffinerien und 90 Militärstützpunkte.

Auf Twitter wurden Videos von langen Schlangen vor Tankstellen und Autofahrern, die Sprit in Kanistern horten, geteilt. »Ich habe zehn Tankstellen um Asheville (Tennessee) angerufen, aber keine einzige hat Sprit«, schrieb die Podcasterin Katie Herzog auf Twitter. »Einer hat sogar gelacht, als ich gefragt habe. Wieso kommt das nicht in den Nachrichten? Das sollte eine landesweite Story sein.«

Im Februar gab es bereits massive Stromausfälle, ausgerechnet im erdölreichen Texas, aufgrund der sogenannten »Energiewende« nach deutschem Vorbild hin zu »erneuerbaren« Energieformen. Mindestens 30 Menschen starben, darunter ein 11-jähriger Flüchtlingsjunge aus Honduras.

Joe Biden will 10 Billionen Dollar für »Grüne Infrastruktur« ausgeben, und behauptet, dies ohne Neuverschuldung machen zu können. Die Märkte nehmen ihm das nicht so ganz ab – als Finanzministerin Janet Yellen vergangene Woche die Möglichkeit steigender Inflation in den Raum stellte, stürzten die Aktienmärkte ab, Yellen musste zurückrudern.

Im April schoss die Inflation in USA auf 2,6%, 0,6% Punkte über dem März. (In Deutschland schoss die Inflation innerhalb eines Monats ebenfalls  um 0,7% auf 2,0% nach oben.)

Trotzt massiver Staatsausgaben für »Krisenpakete« und »Klimawandel« stürzten die neuen Arbeitsplätze im April ab. Nur 266.000 neue Jobs wurden in den USA im – traditionell starken – April geschaffen, im Vergleich zu 916.000 im März. Die Arbeitslosigkeit stieg zum ersten Mal seit April 2020, auf 6,1%. („Biden vor weiterem Bloßstellen schützen“: YouTube verbirgt vorläufig Anzahl von Dislikes)

native advertising

Joe Biden schafft damit einen fast unmöglichen Negativrekord: Die Inflation und Staatsausgaben um Billionen zu erhöhen, und dabei trotzdem Jobs und Wachstum zu vernichten.

Derweil brennt der Nahe Osten, die historischen Trump-Friedensverträge wackeln und der Iran lässt die Muskeln spielen. An der Grenze zu Mexiko findet ein Rekordansturm statt, Kinder müssen trotz Corona in engen Käfigen gehalten werden. Die Verbrechens- und Mordrate explodiert, Polizisten quittieren den Dienst.

Der Spiegel nennt es einen »Traumstart«.

Trump: „Unter Biden wird die Welt gewalttätiger und instabiler“

Donald Trump warf am Dienstag seinem Nachfolger Joe Biden „Schwäche“ und mangelnde Unterstützung für den jüdischen Staat vor. Er reagierte damit auf die eskalierende Gewalt im Gazastreifen.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump gab am Dienstag eine offizielle Erklärung zu dem Chaos in Israel ab. Er sagte, der jüdische Staat habe jedes Recht, sich gegen militante Angriffe aus dem Gazastreifen zu verteidigen.

„Als ich im Amt war, waren wir als Friedenspräsidentschaft bekannt, weil Israels Gegner wussten, dass die Vereinigten Staaten fest an der Seite Israels stehen und es eine schnelle Vergeltung geben würde, wenn Israel angegriffen wird. Unter Biden wird die Welt gewalttätiger und instabiler, weil Bidens Schwäche und mangelnde Unterstützung für Israel zu neuen Angriffen auf unsere Verbündeten führt.“ (Ganz anders als in Deutschland: Wie das russische Fernsehen über Joe Bidens erste (inszenierte) Pressekonferenz berichtet)

 

Amerika müsse „immer an der Seite Israels stehen und deutlich machen, dass die Palästinenser die Gewalt, den Terror und die Raketenangriffe beenden müssen“. Es müsse auch „deutlich machen, dass die USA das Recht Israels, sich zu verteidigen, immer stark unterstützen werden“, schrieb Trump auf seiner persönlichen Website.

Kritik übte er an den Demokraten, die auch „weiterhin zu der verrückten, anti-amerikanischen Abgeordneten Ilhan Omar stehen“, und an denen, „die brutal Israel angreifen, während sie unter terroristischen Angriffen sind“.

Der Schweizer Journalist Roger Köppel, Chefredakteur und Verleger des Schweizer Wochenmagazins „Weltwoche“ fand ähnliche Worte in einem heutigen Tweet. Er schrieb: „Kaum ist Trump weg, fliegen die Palästinenserraketen. Die Palästinenser haben jetzt wieder einen Freund im Weissen Haus.“

Terrorgruppen aus dem Gazastreifen haben in den vergangenen Tagen mehr als 1.000 Raketen auf Israel abgefeuert und dabei fünf Menschen getötet. Nach israelischen Vergeltungsangriffen wurden mindestens 28 Palästinenser im Gazastreifen getötet, wobei die meisten nach israelischen Angaben Mitglieder von Terrorgruppen waren.(Sensation: US-Bundesstaat prüft Stimmzettel auf Wasserzeichen – Trump: „Ich sage voraus, dass die Ergebnisse verblüffend sein werden!“(Videos))

 

Die Biden-Administration verurteilte die Raketenangriffe auf Israel und rief am Dienstag zu Ruhe und Zurückhaltung auf. Beide Seiten wurden aufgefordert, „zutiefst bedauerliche“ zivile Todesfälle zu vermeiden. Israel habe ein Recht, sich zu verteidigen, sagte Präsidentensprecherin Jen Psaki.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/epochtimes.de am 12.05.2021

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Biden ruiniert USA in 100 Tagen: Benzin wird knapp – Trump: „Unter Biden wird die Welt gewalttätiger und instabiler“

  1. rt.com/news/523625-retired-us-generals-sign-letter-slamming-biden/
    ……
    washingtonnewspost.com/news/health/cdc-risk-of-coronavirus-transmission-outdoors-greatly-exaggerated-bombshell-report-finds/

  2. Die Grünen und ihr Wahlprogramm: Deutschland verschwindet jeden Tag ein bisschen mehr…
    https://conservo.wordpress.com/2021/05/12/die-grunen-und-ihr-wahlprogramm-deutschland-verschwindet-jeden-tag-ein-bisschen-mehr/

    Die Leitkultur der Grünen heißt: „Tod dem deutschen Volk!”
    https://conservo.wordpress.com/2019/05/21/die-leitkultur-der-gruenen-heisst-tod-dem-deutschen-volk/

    Neue „Ewigkeitsklausel“ im Grundgesetz? – auf dem Weg zur Öko-Diktatur
    https://conservo.wordpress.com/2021/05/09/neue-ewigkeitsklausel-im-grundgesetz-auf-dem-weg-zur-oko-diktatur/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.