Zentralbanken werden alles in die Luft jagen: Die Inflation ist jetzt offiziell in den USA angekommen – sind Sie darauf vorbereitet?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Inflation wird zum Problem für das Finanzsystem und zu einer Herausforderung für uns alle. Ein erster Vorgeschmack darauf war der Consumer Price Index (CPI) in den USA, welcher am vergangenen Freitag auf 4,2 % auf das Jahr bezogen hochschnellte. Von arrangement-group.de

Das hört sich alles andere als dramatisch an, falls wir in einer Welt der Wahrheit leben würden. Doch wie alles andere auch in diesem Finanzsystem ist natürlich auch der CPI eine komplette Falschmeldung.

Denn in einer keynesianischen Raubwirtschaft darf der Beraubte selbstverständlich nicht erfahren, dass er ständig beklaut wird. Die Inflation ist aber nichts anderes als ein schleichender Diebstahl und sie lag in den USA schon lange über 6 %. Deshalb glauben die Keynesianer auch daran, dass 2 % Inflation normal und wirtschaftlich förderlich sind.

Doch in einer echten Marktwirtschaft gäbe es kaum eine Inflation, weil jeder Diebstahl bestraft werden würde. Im CPI werden zum Beispiel nicht die Lebensmittel- und die Energiepreise erfasst, welche in jedem Haushalt ganz schön ins Kontor schlagen, weil man nicht auf sie verzichten kann.

Wenn dann also der CPI wie in diesem Fall nennenswert ansteigt, obwohl die wichtigsten inflationären Anteile per se herausgerechnet wurden, dann müssen die Alarmglocken betätigt werden.

Der CPI wurde konstruiert, um die wahre Inflation zu verheimlichen, doch nun zeigt selbst er den höchsten Wert seit 1982 an. Damals zahlte man in den USA zu Erinnerung satte 19 % Zinsen für einen Kredit, weil die Zentralbank FED die Inflation eindämmen musste.

Heute zahlt man 0 % und man könnte deshalb wie in der letzten Inflation von 1923 Kredite günstig aufnehmen und weil sie von der Hyperinflation innerhalb weniger Tage zur Hälfte aufgefressen werden, mit den laufenden Einnahmen wieder tilgen.

Hugo Stinnes baute in der Inflationszeit bis 1923 sein Imperium mit diesem einfachen Trick in Deutschland auf. Das funktioniert dieses Mal aber nicht nach diesem Prinzip, weil man die Inflation aufstaute, welche sich nun wie ein gigantischer Stausee ins Tal ergießt. (Strafzinsen für alle: Uns droht der gefährlichste Zock der Geldgeschichte)

native advertising

D.h. die Hyperinflation wird nicht lange dauern und deshalb hat man keine Zeit zur Aufnahme von Krediten und deren Tilgung. Trotzdem sollte man in dieser Zeit seine Schulden tilgen, denn so eine Gelegenheit kommt so schnell nicht wieder.

Wer allerdings daran glaubt, dass er noch einen Kredit aufnimmt, ohne ihn rechtzeitig zu tilgen, der kommt nur dann durch, wenn es kein neues Finanzsystem mehr geben wird.

Die amerikanische Zentralbank FED tut in diesen Tagen so, als ob sie die Inflation nicht sehen würde, was ihr nicht schwerfallen wird, weil sie ohnehin keinen Durchblick bei diesen Dingen hat. Die FED behauptete noch am vergangenen Freitag, dass die Inflation nur vorübergehend andauern würde.

Das stimmt, nur sollte man dazu sagen, dass es danach das aktuelle Finanzsystem nicht mehr geben wird.

Zunächst folgt die Hyperinflation und dann gleich noch eine Währungsreform.

Das wird den meisten Bundesbürgern das letzte Hemd ausziehen.

Keine Ersparnisse, keine Rente, keine Aktien, Wertpapiere etc.(Wer das Finanzsystem erklärt, ist antisemitisch (Videos))

Falls Sie es dann noch mit den synthetischen Spike-Proteinen zu tun bekommen, dann sind Sie jedenfalls für die nächste Zeit bedient.

Die Zentralbanken werden nichts gegen die heraufziehende Hyperinflation unternehmen

Vor einigen Tagen brach der Bitcoin zum zweiten Mal hintereinander ein.

Die Kryptowährungen werden gerade systematisch verschrottet und man sollte deshalb diesen Bereich unbedingt verlassen. Das gilt weiterhin nicht für den Digibyte.

Man bereitet gerade die Sprengung des Finanzsystems vor, wie es in der von mir veröffentlichten Agenda vorgesehen wurde. Außerdem kündigt heute der Drosten ganz unverhohlen die Infizierung der noch nicht geimpften Menschen an, wovor angeblich nur eine Corona-Impfung schützt.

Was wirklich hilft, ist schon demnächst im geschlossenen Teil zu erfahren, weil ich dann das chinesische Präparat bekannt gebe, welches im einen oder anderen Fachgeschäft noch vorrätig sein dürfte. Davor will ich aber noch etwas mehr über dessen Inhaltsstoffe verraten.

Schnallen Sie sich an, denn es geht jetzt Schlag auf Schlag.

Zurück zur Inflation:

Die Inflation zeigte sich in unserem Finanzsystem erstmals im August 2020 ganz offenkundig und seither hat sie sich beschleunigt. Das bekam den Tech-Aktien gar nicht gut und deshalb brachen sie ein.

 

Letztmals hatten wir im Zeitraum 2010 bis 2011 eine inflationäre Tendenz im Finanzsystem, welche uns in Europa als Eurokrise serviert wurde.

Zuvor gab es vorwiegend in den USA nach dem Ausstieg aus dem Goldstandard 1971 eine hohe Inflation, bis sie Anfang der achtziger Jahre durch extreme Zinserhöhungen ausgetrieben wurde.

In Deutschland explodierte deshalb damals der Ölpreis 1973 und man durfte am Sonntag nicht mehr mit dem Auto fahren. Dies wurde uns als Ölkrise verkauft und war in Wirklichkeit die erste Nahtoderfahrung des Finanzsystems.

Die bösen Griechen lebten bis 2011 angeblich über ihre Verhältnisse, in Wahrheit waren es die Zentralbanken mit ihrer Gelddruckerei. Schuld sind in einer Raubwirtschaft immer die anderen.

Die amerikanische Zentralbank FED versuchte vor gut zwei Jahren die Zinsen zu erhöhen, doch dies schmeckte den Aktien überhaupt nicht und deshalb hörte man wieder auf.

D.h. die Karre oder besser gesagt das Finanzsystem steckt ganz tief im Dreck und weil man ohnehin nichts mehr tun kann, macht man logischerweise auch nichts mehr.

Die FED wird die Zinsen also bei 0 % belassen und gleichzeitig 125 Milliarden Dollar im Monat frisches Geld drucken. Wer den uralten Trick in der Inflation und den Zinsen versteht, der kann jetzt auf den letzten Drücker noch richtig reich werden.

 

Die Zentralbanken machen jetzt nichts anderes, als sich neben einem Leck geschlagenen Tankwagen erst einmal eine Zigarette zur Beruhigung anzuzünden und damit alles in die Luft zu jagen.

Vielleicht haben Sie in den Leitmedien schon den Schwachsinn gelesen, dass es angeblich zu wenig Verpackungsmaterial gibt. In Wahrheit fehlt aber die zu verpackende Ware.

Dies ist auch der eigentliche Grund für die Beendigung der Ausgangssperre etc., weil jeder sehr bald ganz andere Probleme an der Backe haben wird.

Man hat das letzte noch verfügbare Geld für nutzlose Corona-Tests und den ganzen anderen Blödsinn ausgegeben.

Literatur:

Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?

Wehrt Euch, Bürger!: Wie die Europäische Zentralbank unser Geld zerstört

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung

Quellen: PublicDomain/arrangement-group.de am 15.05.2021

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Zentralbanken werden alles in die Luft jagen: Die Inflation ist jetzt offiziell in den USA angekommen – sind Sie darauf vorbereitet?

  1. Wir werden in Zukunft bald ganz arm werden…sagte ein Lehrgesell schon vor der Mitte der 90er….scheinbar lag er richtig!

    1. Der Alois Irlmaier hat das schon viel früher vorhergesagt.
      Erst kommen viele Fremde ins Land und dann folgt eine Inflation. Die nächste Prognose ist ein Bürgerkrieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.