Erfüllt sich nun eine 300 Jahre alte Prophezeiung? Weltuntergang 2023 oder Rückkehr des Messias in 2022

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Vor 300 Jahren behauptete Rabbi Schneur Zalman von Liadi, dass sich der Messias mit einer weltweiten Hungerkrise ankündige. Nun warnte die UN genau davor. Laut Verschwörungstheoretikern ist der Weltuntergang nah.

Nachdem das UN World Food Programme (WFP) im vergangenen Jahr vor einer weltweiten Verschärfung der Nahrungsmittelknappheit warnte, sehnen Verschwörungstheoretiker bereits den Weltuntergang herbei. Sie glauben, dass die internationale Nahrungsmittelkrise ein Zeichen dafür sei, dass sich eine 300 Jahre alte Prophezeiung nun bewahrheiten könnte.

Weltuntergang im Jahr 2023: Nahrungsmittelknappheit befürchtet

Laut WFP seien etwa 690 Millionen Menschen unterernährt. Bis zum Ende des Jahres könnten weitere 130 Millionen weitere Menschen dazukommen. Bereits 2023 könnte ein Punkt erreicht sein, bei dem die wachsende Weltbevölkerung nicht mehr ernährt werden könnte, warnte Sara Menker,Gründerin und Geschäftsführerin von Gro Intelligence, gegenüber dem britischen „Daily Star“.

Rabbi prophezeite vor 300 Jahren das Ende der Welt

Für Verschwörungstheoretiker steht damit fest: Das Ende der Welt ist nah. Sie verweisen auf eine bizarre Prophezeiung eines Rabbiners aus dem 18. Jahrhundert. Rabbi Schneur Zalman von Liadi behauptete, dass der Messias nach dem Jahr 5775 im hebräischen Kalender kommen werde.

In der allgemeinen Zeitrechnung entspricht das dem Jahr 2015. Diese Vision kam ihm, als er Passage Numeri 1:46 aus der Tora las. Sie basiere auf dem jüdischen Glauben, dass der Welt nur eine bestimmte Menge an Nahrung gegeben wurde, die ab der Schöpfung ganze 4.000 Jahre überdauert. Sobald diese Versorgung endet, komme der Messias.

Im März 2021 prophezeite ein weiterer den Weltuntergang. Rabbi Yekutiel Fish prophezeite aufgrund seiner Interpretation der Tora ebenfalls eine weltweite Hungersnot, die durch einen großen Schneesturm verursacht werde. Auch diese kündige die Ankunft des Messias an. Und siehe da: In diesem Jahr gab es in Israel höchst ungewöhnliche Schneefälle.(Baba Wangas Prophezeiungen für 2021 und später)

native advertising

Droht uns 2023 der Weltuntergang?

Nächstes Jahr ist ein Sabbatjahr im hebräischen Kalender. „Die Shemittah (Sabbatical) hat eine besondere Bedeutung in Bezug auf den Messias“, berichtet „Israel365News“. „Der Talmud sagt ausdrücklich, dass der Messias im ersten Jahr nach dem Schemitah kommen wird.“ Wir dürfen gespannt sein, ob sich diese Prophezeiung 2023 bewahrheitet oder wie alle bisherigen Weltuntergangsszenarien ausbleibt.

Die Wiederkunft Jesu wird im Jahr 2022 stattfinden, behauptet der israelische Rabbi: Die von Astronomen vorhergesagte Sternenkollision erfüllt Bileams messianische Prophezeiung

Ein israelischer Rabbi hat behauptet, dass die biblische Prophezeiung Bileams, die besagt, dass das Erscheinen eines neuen Sterns dem Kommen des Messias vorausgehen wird, mit einem astronomischen Ereignis übereinstimmt, das Wissenschaftler für 2022 vorhersagen.

Obwohl der jüdische Glaube nicht glaubt, dass Jesus der Messias ist, haben einige Christen die Vorhersage des Rabbiners als Beweis dafür interpretiert, dass das zweite Kommen Jesu im Jahr 2022 stattfinden wird.

Rabbi Yosef Berger von König Davids Grab auf dem Berg Zion behauptete, dass biblische Prophezeiungen von Bileam und „jüdische esoterische Quellen“ zeigen, dass das für 2022 vorhergesagte astronomische Ereignis, die Kollision zweier Sterne zu einem brandneuen Stern am Nachthimmel, die Ankunft des Messias zeigt.(Der Mühlhiasl – die finsteren Visionen des Waldpropheten für 2021).

Das astronomische Ereignis ist ein altes prophetisches Zeichen für das Kommen des Messias, behauptete der Rabbi.

Rabbi Berger behauptete, dass Bileams Prophezeiung und andere jüdische mystische Quellen besagen, dass dem Kommen des Messias himmlische Zeichen mit mehreren Sternen vorausgehen werden.

Die antike Prophezeiung der Ankunft des Messias stimmt mit den jüngsten Vorhersagen von Astronomen überein, dass 2022 nach der Kollision zweier schwacher Sterne im Sternbild Cygnus laut Rabbi ein schillerndes Abbild einer roten Nova-Explosion am Himmel erscheinen wird.

israel365news.com schreibt weiter:

Rabbi Yosef Berger zitierte Rabbi Moses ben Maimon, bekannt unter dem Akronym Rambam, die führende Thora-Autorität.

„Der Rambam bringt diesen Vers über einen Stern, der als Beweis dafür erscheint, dass der Messias eines Tages kommen wird“, sagte Rabbi Berger gegenüber Breaking Israel News. „Aber er sagt, es wird von Jakob kommen und nicht von Esau. Genauer gesagt aus dem Stamm Juda.“

Noch unglaublicher sagt der Zohar, das grundlegende Werk der jüdischen Mystik, im Detail die Farbe und Art der Sterne voraus, die erscheinen werden. „Der Zohar sagt ausdrücklich, dass der messianische Prozess von mehreren Sternen begleitet wird. Der Zohar geht in die Tiefe und beschreibt, wie viele Sterne und welche Farben sie haben werden“, erklärte Rabbi Berger.

v

Bereits 2016 hatte bekannter Kabbalist herausgefunden, dass es im Himmel bereits entschieden ist: Donald Trump wird zum nächsten Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

Ein Rabbiner sagte nachdrücklich: „Donald Trump wird die Wahl gewinnen und der nächste Präsident der Vereinigten Staaten sein.“ Der Rabbi versicherte, dass dies eine sehr gute Sache für Israel und die Vereinigten Staaten wäre.(Bibelprophezeiung: Donald Trump wird die Präsidentschaft zurückgewinnen!)

Der neue Stern, der letzte Woche von Larry Molnar, Professor für Astronomie am Calvin College in Michigan, angekündigt wurde, wird sicherlich ungewöhnlich sein. Es ist ein Doppelstern oder zwei Sterne, die einen zentralen Punkt umkreisen. Molnar beschrieb es als „zwei Erdnüsse, die sich eine einzige Schale teilen“.

In seinen Beobachtungen stellte Molnar fest, dass die Umlaufzeit mit zunehmender Geschwindigkeit abnahm, was ihn zu dem Verständnis führte, dass sich die beiden Sterne einander näherten. Basierend auf einem früheren Fall von Doppelsternen sagte Molnar voraus, dass die beiden Sterne im Jahr 2022 kollidieren würden, was zu einer massiven Explosion führen würde.

„[Die Kollision] wird so viel Energie freisetzen, wie die Sonne in ihrer gesamten Lebensdauer freisetzt“, sagte Molar in einem Video über die Entdeckung.

Wenn die beiden schließlich kollidieren, entsteht ein neuer Stern, eine rote Nova. Die Helligkeit des Sterns wird sich um das Zehntausendfache erhöhen, was ihn für sechs Monate zu einem der hellsten Punkte am Himmel macht. Danach verblasst er und bleibt als kleinerer Punkt am Himmel. Es wird das erste Mal in der Geschichte sein, dass die Entstehung eines neuen Sterns mit bloßem Auge sichtbar wird.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine Explosion vorhersagen können, ist eins zu einer Million“, sagte Molnar. „Das wurde noch nie gemacht.“

Ira Machefsky, ein Amateurastronom mit 60 Jahren Erfahrung, der Sternbeobachtungstouren in Mizpeh Ramon durchführt, einer Stadt auf einem riesigen Krater in der Wüste Negev, hat die Geschichte aufmerksam verfolgt. Er beschrieb die heikle Balance zwischen Wissenschaft und Glauben in Breaking Israel News .

„Der Himmel, besonders einzigartige Phänomene wie diese Nova, sind eine Manifestation von Gottes Intellekt. Aber das muss man im Judentum ganz konkret verstehen“, warnte Machefsky. „Astronomie und Astrologie sind in der jüdischen Mystik von herausragender Bedeutung, da Gott durch die Natur wirkt. Aber zur gleichen Zeit ist der Begriff für heidnischen Götzendienst ist Avodat cochavim o’mazalot (Sterne und Zeichen dienen).“

Machefsky zitierte den Talmud (Sukkoth 29a).

„So spricht HaShem: ‚Lernt nicht den Weg der Nationen, und erschrickt nicht über die Zeichen des Himmels, denn die Völker erschrecken über sie, die Götzendiener werden erschrocken sein, aber Israel wird nicht erschrocken sein.’“

„Nach der chassidischen Philosophie werden die Quellen des Wissens in der Zeit des Moschiach (Messias) erschlossen“, sagte Machefsky. „Es ist wirklich erstaunlich, dass Astronomen dies vorhersagen können, obwohl wir vor wenigen Jahren nichts davon wussten, bis der Stern plötzlich auftauchte. Die Wissenschaft hat es uns ermöglicht, an Gottes natürlichen Prozessen teilzuhaben.“

Für Sterngucker ist die Nova als Teil des Sternbildes Cygnus sichtbar und fügt dem Sternenmuster des Nördlichen Kreuzes einen Stern hinzu. Obwohl die Nova in einigen Jahren erscheinen wird, fand das eigentliche Ereignis vor 1800 Jahren statt. Es hat fast zwei Jahrtausende gedauert, bis das Licht der Kollision die Erde erreichte.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/news.de/PRAVDA TV am 30.06.2021

native advertising

About aikos2309

49 comments on “Erfüllt sich nun eine 300 Jahre alte Prophezeiung? Weltuntergang 2023 oder Rückkehr des Messias in 2022

  1. Tja – warten wir’s ab. – Meinem damaligen Traum und meiner Intutition nach ist was im Anmarsch, aber wer weiß was und ob wirklich. – Vielleicht kommt auch was, womit niemand rechnet und zu einem Zeitpunkt mit dem niemand rechnet.

    Ich hab’s ja nicht mit den Röligiönen und ihren m. E. unheiligen Schriften der „sich selbst erfüllenden Prophezeihungen“ (weil sie von den Schreiberlingen derselben bereits damals geplant waren und sind und von ihnen inszeniert wurden und werden m. E.), aber steht nicht irgendwo in der Bibel so was wie „ich komme wie der Dieb in der Nacht….?

    Z. B. hier: https://bibeltext.com/revelation/16-15.htm

    Textauszug:

    „2.Petrus 3:10
    Es wird aber des HERRN Tag kommen wie ein Dieb in der Nacht, an welchem die Himmel zergehen werden mit großem Krachen; die Elemente aber werden vor Hitze schmelzen, und die Erde und die Werke, die darauf sind, werden verbrennen.“

    Und hier denke ich an meinen damaligen Traum von der Supernova unserer Sonne – alles brannte.
    Doch könnte es auch eine Symbolik sein – denn wir es metaphorisch ausdrücken, brennt die Welt doch symbolisch jetzt schon. Ob da noch ein finales kosmisches Ereignis folgen wird ist die Frage, die wohl kein Mensch beantworten kann – glauben, nicht glauben, spekulieren, etc. – wer will es wissen?!

    Sollte es wirklich eine Supernova unserer Sonne sein, wäre es ohnehin das Letzte was wir hier vielleicht gerade noch sehen würden, dann wär’s das gewesen und daran könnte kein Mensch etwas ändern, das könnte kein Mensch verhindern.

    Irgendwo steht auch – wissen die guten Bibelkenner sicher genau -, dass auch keine Flucht möglich sei – weder gen Himmel noch in die Tiefen der Erde.

    Die Menschen sollten dies m. E. als Warnung und Besinnung nehmen, sich noch jetzt auf den letzten Drücker der Wahrheit und Liebe und Güte zuzuwenden, alles Böse für immer zu überwinden und sich im BEWUSSTSEIN zu einen unter der konsequenten Beachtung der „Goldenen Regel“: „Was Du nicht willst das man Dir tu‘, das füg‘ auch keinem/keiner anderen zu.“ – „Behandle andere so gut wie Du von ihnen behandelt werden willst.“ – „Die Freiheit des Einen endet dort wo die Freiheit des/der Anderen beginnt.“ – Das alles aus EIN-SICHT akzeptiert und konsequent gelebt und wir hätten sofort Frieden und Ruhe auf Erden.

    1. Der Wandel / Kampf ist voll im Gange. Ein Mensch hat nicht die dazu nötigen Sinnesorgane, es zu erkennen. Ein Mensch ist der Emotionsabort seiner eigenen Interdimesionalität. Also letzes Glied in der Kette des Selbst. Wir müssen mit unseren Verhalten auf der „Erde“ STS/STO sehr achtsam sein, damit das zu uns gehörige höherdimensionale Selbst nicht an „Vergiftung der Darmflora“ durch unser dümmliches ICH stirbt….Wie ich darauf gekommen bin?
      höhere Physik. Bernd Freytag
      http://www.fallwelt.de/NeuBerlin/physik2.pdf
      „Menschen“ sind ein Splitter von einen nicht wirklich vorstellbaren autonomen Wesen. Und es hat Angst….Wegen dem ICH !!!
      Durch Unwissenheit am unteren Ende des Bewusstseins (3. Dichte) haben wir durch Grobstofflichkeit eine gefährliche Macht über das zu uns gehörende feinstoffliche Wesen. Entgegen gesetzt ist die Richtung !
      Inspiriert zu diesen Gedankengang hat mich Dr.theol.Erhard Meier , welcher hier auch schon kommentiert hat.
      https://www.youtube.com/channel/UCFcOMXnpoYNXpTA8SdfiJkQ
      „Seien wir also nicht arrogant….Jesus ich vertraue dir“…. Amen

      1. Hut ab, wenn Du das alles verstehst.
        Mein Weg ist das nicht, das ist mir zu sehr verkopft.

        Ich bin auch eher visuell veranlagt und hatte schon als Kind einen natürlichen zugang zu der Bildersprache Ägyptens und Majas, aus der ich schon früh eine Art Leetsprache ableitete, ohne dies bereits als Jugendlicher zu kennen und sie intuitiv um farben zu ergänzen versuchte ohne dies willentlich zu ordnen zu wollen.
        (1iweiß,2Zgelb,3eorange,4Arot,5sgrün,6dblau,7Tlila,8Bbraun,9pschwarz,0odurchsichtig) (null ist keine Zahl sondern ein zustand, einer erweiterung und verstärkung der vorhergehenden Zahl)
        https://www.ionos.de/digitalguide/online-marketing/social-media/was-ist-leetspeak/

        Ich vermute, dass man mit der gängigen Umwandlung von Zahlen auch eine art Code bzw. decodierung von zahlen vornehmen kann. Dass könnte auf so manche Zahlenkomibnation noch mal ein anderes Licht drauf leuchten lassen.

        Ich selbste wende es nciht mehr so oft, wie früher an, weil man auch ein wenig uafpassen muss, sich nciht zu sehr verrückt (andere Betrachtungsweise/Blickwinkel) machen zu lassen, weil man auch immer noch in der gängigen Realität lebt.

        Aber manches mal spezifisch angewandt kann es schon eine sehr gute Wirkung haben und gewisse Themen, Sachverhalte etc. besser erkennen lassen.

        Die Zeichnungen sprechen mich aufgerunddessen teils eher/mehr an, grade die letzte und die zu den Elektronenmodell (abb 13).

      2. Auch jesus vertraue ich als Personifizierte wesenheit (ich bin= je suis) nicht, weil dies bereits die 1. Abspaltung vom der quelle war und dadurch die dualitaet entstanden ist.

        Als folge dessen geschah die 2. Apspaltung mit der materie und den grobstofflicheren koerpern, dessen mutter die urquelle und dessen vater das bewusstsein/ego: „ich bin“ , ist.

        Naechstenliebe
        Christusbewusstsein
        „Behandle andere, wie du selbst behandelt werden willst.“

        Alles tutti, aber dafuer brauch ich keine personifizierte wesenheit, um Dass in mein leben zu verinnerlichen.

        Das ist wohl eher unser wahre heimat.

        Das zu erkennen und sich auf dem Rueckweg zu machen ist teil unseres lebens und der sinn hinter all dem.

      3. @OptimistPrime

        „Das zu erkennen und sich auf dem Rueckweg zu machen ist teil unseres lebens und der sinn hinter all dem.“

        Jep – das ist die einzig wahre „Röligiön“ im Sinne von „religare“ (davon kommt das Wort Röligiön) = Rückverbindung zur Quelle.

    2. Die biblische Botschaft, leider nicht unbedingt die kirchliche, lautet eher: „bitte laß Dich retten!
      Erlaube mir (Gott, bzw dem Geist Gottes) das zu tun!“

      Nur Münchhausen konnte sich an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen.

      Imho kann man sich nicht selber vöm Bösen/Lebensfeindlichen befreien.

      Ist ein Angebot.
      Und auch eher kostenlos (nur Kirchen nehmen mehr als sie geben, Gott dagegen, der biblische, braucht nichts von uns, ok, wenns gut läuft wäre natürlich ein ehrliches Danke nicht schlecht, Psalm 50 und so).

      1. Der urquelle erlaube ich alles, weil sie Liebe, leben, macht, kraft energie ist
        die alles duechstroemt fliesst.

        Als zeitlose inmaterielle ewige heilige goettliche und unbewusste quelle. Moechte sie eher wieder ganz werden, vereinigt, als von teilen ihrer selbst abgespalten zu sein. Daran krankt und Leidet sie teilweise, obwohl sie denoch Mit allen verbunden ist, durch die liebe, die alles durchstroemt und an ihren/seinen platz haelt.

      2. @OptimistPrime

        Der urquelle erlaube ich alles, weil sie Liebe, leben, macht, kraft energie ist
        die alles duechstroemt fliesst.

        Als zeitlose inmaterielle ewige heilige goettliche und unbewusste quelle. Moechte sie eher wieder ganz werden, vereinigt, als von teilen ihrer selbst abgespalten zu sein. Daran krankt und Leidet sie teilweise, obwohl sie denoch Mit allen verbunden ist, durch die liebe, die alles durchstroemt und an ihren/seinen platz haelt.“

        Exakt so isses. – Sh. auch Buch „Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag.
        Das isses, was ich auch immer wieder zu vermitteln versuche – schön, dass wir schon zu zweit sind. 🙂

    3. Diese Worte gibt immer mehr an bedeutung, heut zu Tage.

      Lutherbibel 1912
      Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.
      Beste Grüße Pam

  2. Ich glaube lieber zB an die Offenbarung des Juden Johannes.

    Die heutigen „Juden“ dürfen natürlich auch gerne Schriften glauben die sie sich vorher selber ausgedacht haben.

    Nach der Tora, den 5 Büchern Mose, erkennt man übrigens falsche Propheten daran daß sich ihre Prophezeihungen nicht erfüllen.

    Ein imho ziemlich vernünftiges Kriterium.

    Die Bibel hat übrigens 3 innere Zeitskalen.
    Und 2 davon befinden sich im Tanach/AT.

    Aber warum sollten Juden/“Juden“ denn den Tanach lesen?
    Wenn sie auch den (selbst ausgedachten) Talmud lesen können?
    In dem stehen wenigstens nicht so „blöde“ Sachen wie zB 5. Mose 4,2.

  3. Der „Jude“ Johannes – niemand weiß, wer dieser Johannes von dieser „Offenbarung des Johannes“ wirklich war. – Es war nicht der Jünger von Jesus – das ist klar. – Wer es sonst war weiß kein Mensch und ich habe ja schon zu Genüge dargelegt, dass m. E. all diese Röligiönen von den Menschenmachern (AN-UN-NAKI?) erfunden wurden nebst ihren Schriften und diese die Dokumentation/en ihrer Agenda sind, die sie bis heute durchziehen bzw. durchzuziehen dabei sind bzw. durchzuziehen versuchen.

    Dennoch gibt es m. E. die eine wahre Herzensquelle des einen Allwesens, des ALL-EINEN und inwieweit diese da einzugreifen vermag und/oder überhaupt willens ist, steht m. E. nicht in diesen m. E. unheiligen AN-UN-NAKI-Büchern von deren m. E. erfundenen Röligiönen zwecks Spaltung der Menschen – denn das haben sie immer.

    PS: AN-NUIT auf dem Dollarschein.

    Wir werden sehen.

    1. Wüßte nicht daß es ernstzunehmende Zweifel daran gäbe daß der Verfasser der Offenbarung Johannes derselbe ist der auch das Johannesevangelium und die 3 Johannesbriefe verfaßt hat.

      Auf jeden Fall war es ein exzellenter Kenner des Tanach/AT.

      Jedenfalls ein deutlich besserer als zB die Pharisäer.

      1. Mein Account Jesus ist mein Erlöser wurde vom Seitenbetreiber gesperrt. Auf meinem Kanal Ouroboros gibt es ein Video wo ich darlege arum am 26.6.2026 was besonderes passieren wird. Leider funktionieren hier Links nicht.

    1. Danke fuer die info.

      Hast du eine ahnung warum du gesperrt worden bist?

      Nur die. Flache erde oder jesus kann es ja wohl nicht sein.

      Schliesslich hast du dich Meines wissens nicht so daneben benommen wie Der (reinkarnierte) annunaki (fan) club.

      Versuche es mal mit einen anderen browser wegen den links.

    1. Kann nicht sein.

      7 Jahre vorher kommen noch Mose und Elia wieder (Offenb. 11).

      Das würden wir mitbekommen.
      Wäre so ne “ Berichterstattung“ die wie über Trump.
      Bzw, wohl noch schlimmer.

      1. Wenn man so mal das Wetter weltweit anschaut und die aktuellen militärischen Manöver…
        …und der Messias wird sich die Schande nicht geben dieser Satsubkultur zu begegnen.
        Einmal ans Kreuz genagelt reicht, denke ich…er kommt sicher wenn alles vorbei ist.
        Wer nicht atomar ausgelöscht wird und nicht absauft hat gewonnen….so sehe ich das.

      2. @Alberto

        „Einmal ans Kreuz genagelt reicht, denke ich…er kommt sicher wenn alles vorbei ist.
        Wer nicht atomar ausgelöscht wird und nicht absauft hat gewonnen….so sehe ich das.“

        Tja – so in etwa steht’s ja in dieser Offenbarung des Johannes – das ist wohl der Plan, dass dieser Mässias erst kommt, wenn die „Unwerten“ alle im „pfeurigen Pfuhl“ verröckt sein sollen, um dann seine „Auserwöhlten“ – wer auch immer die sein mögen oder sich dafür halten mögen – ins „Neue Jerüsalem“ auf der „Neuen Erde“ zu entrücken.

    2. Wäre mal interessant zu wissen, wie du genau auf dieses Datum kommst.
      Wir hatten ja schon öfter Daten, an denen dann nix besonders passiert ist.

      Also abwarten und Tee trinken oder erhellst Du uns noch mit Erläuterungen, wie Du auf das Datum kamst? ^^

      1. … ZB. Johannesoffenbarung, Kapitel 9… Wenn die Reihenfolge anscheinend doch etwas durcheinander ist…ist dennoch etwas wahres dran…

    1. Hier mal eine etwas andere Sicht auf Gott und Religionen:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Einfach_göttlich

      Entpersonifizierung von einer höheren Macht, Kraft, Energie wäre schon mal eine sehr guter Anfang, um die Wesenheit damit nicht mehr zu stark zu füttern.

      Deswegen benutze ich dafür den Begriff Quelle und weil der Schöpfer, der bereits die 1. Abspaltung von der urquelle bedeutet, von der Urquelle abschöpft.

      Bei dem Urplopp (manche kennen es als Knall) redet man auch von einer Ursoße bzw. ursuppe (zutaten), wobei dies wieder ja eher die Materie und woraus sie entsteht/entstanden ist darstellt/symbolisiert.

      PS ohne Liebe macht das ganze Leben und die erlebnisse, inhalte, erfahrungen, erkenntnisse keinen Sinn, weil dann könnten wir ja allle munter und fröhlich hier alle Diebe, psychopathen und massenmörder sein. ^^

      1. @OptimistPrime

        „Deswegen benutze ich dafür den Begriff Quelle und weil der Schöpfer, der bereits die 1. Abspaltung von der urquelle bedeutet, von der Urquelle abschöpft.“

        Meine Rede. 🙂

    2. Jesus Christus unser zum Hoffnungsträger erhobener Erlöser, und der was menschliche Gefühle und Sehnsüchte anbelangt unübertroffen ist und bleibt.

      Jesus Christus, der Erleuchtete, der Meister, der Wundertätige, hat immer auch schon immer ein Mysterium verkörpert.

      Jesus Christus angeblich gestorben im 33. Lebensjahr. 33 die Freimaurerzahl, die z. B. auch mit der Ermordung JFK zu tun hat. Ermordet am 22.11., d.h. 22+11=33, auf dem 33. Breitengrad oder Papst Johannes Paul I. nach 33 Tagen Amtszeit ins Jenseits befördert. Und natürlich der direkte Bezug zur Freimauerei durch den 33. Hochgrad des Schottischen Ritus. Es kann durchaus angenommen werden, dass im Wirken von Jesus Christus auch der Grundstock der freimaurerischen Ideologie zu finden ist.

      Jesus Christus, der den Titel „Meister“ im Zusammenhang mit den Mysterien trug, die ihn umgaben. Diese Mysterien haben etwas mit Geheimnisse zu tun, die für Nichteingeweihte nichts anderes als Informationsmangel bedeutet. Diese Geheimnisse sind in keiner Weise positiv, sondern eher das Gegenteil. Denn Derjenige, der um die Geheimnisse weiß, als Meister oder Erleuchtete und dies der Menschheit vorenthält, da angeblich unreif für höheres Wissen, zeugt nur von Arroganz und Elitedenken. Auch wenn sich solche Figuren äußerlich den Mantel der Demut, Bescheidenheit und Fürsorge anziehen und euphorisch behaupten, sie führen die Menschheit ins Licht, führen sie die, in Wirklichkeit hinter das Licht.

      Jesus Christus, der magische Beherrscher der 4 Elemente, der sogar Tote zum Leben erwecken konnte, war eingeweiht in die höchsten Mysterien der Elemente. Und er geizte nicht diese einzusetzen. Sein Dasein und Wirken war auch mit dem Aspekt der „Liebe“ verknüpft, die ihm diese starke Beliebtheit einbrachten.

      Nichts liegt mir ferner als über Jesus Christus zu urteilen. Eine meiner Maximen ist, der denkwürdige Ausspuch von ihm: Urteilt nicht, auf das ihr nicht verurteilt werdet.
      Es geht doch nur um Information.

      Wer sich näher mit dem Leben Jesus Christus beschäftigt, wird auch auf die Apokryphen stoßen. Und dort wird mitunter ein ganz anders Bild von Jesus gezeichnet. Es gibt mehr als 100 apokryphen Schriften, aus denen hervorgeht, das Jesus Christus verschiedene Initationen erfahren durfte. Es wird von Geheimbünde berichtet, wie bspw. die Essener und auch, das Jesus mehrmals in Ägypten war. Dabei scheinen die Essener eine herausragende Rolle im Leben Jesus Christus gespielt zu haben. Und was findet man bei den Essener: eine pyramidale Herrschaftsstruktur aus Lehrling, Geselle, Meister und Eingeweihter.
      Wo sind sie den geblieben, die Jahre zwischen dem 12. und 30. Lebensjahr. Wer glaubt er habe bis dato als einfacher Zimmermann gearbeitet, täuscht sich gewaltig. Nicht mal sein Ableben am Kreuz ist gesichert. Es steht mitunter sogar im Koran, dass er nicht am Kreuz gestorben ist.

      In den Apokryphen wird also ein anderes Bild von Jesus Christus gezeichnet. nehmen wir z.B. das Thomasevangelium. Hier kann unter anderen folgendes gelesen werden:
      Jesus sagte: „Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet; und wenn er findet, wird er bestürzt sein; und wenn er bestürzt ist, wird er verwundert sein, und er wird über das All herrschen.“(Thomasevangelium, Vers 2)

      Jesus sagte: „Ich habe ein Feuer auf die Welt geworfen, und seht, ich wache über es, bis es sich entzündet hat.“ (Thomasevangelium, Vers 10)

      Jesus sagte zu seinen Jüngern: „Vergleicht mich, sagt mir, wem ich gleiche…. Simon Petrus sagte zu ihm: „Du gleichst einem gerechten Engel!“ Matthäus sagte zu ihm: „Du gleichst einem weisen Philosophen.“ Thomas sagte zu ihm:“ Meister, mein Mund wird es absolut nicht zulassen, dass ich sage, wem du gleichst. “Jesus sagte: „Ich bin nicht dein Meister, denn du hast dich berauscht an der sprudelnden Quelle, die ich hervorströmen ließ. “Und er nahm ihn, zog sich zurück, und sagte drei Worte. Als Thomas aber zu seinen Gefährten zurückgekehrt war, fragten sie ihn: „Was hat Jesus gesagt?“ Thomas sagte zu ihnen: „Wenn ich euch eines der Worte sage, die er mir gesagt hat, werdet ihr Steine nehmen und sie gegen mich werfen, und ein Feuer wird aus den Steinen hervorkommen und euch verbrennen!“
      (Thomasevangelium, Vers 13)

      Jesus sagte: „Vielleicht denken die Menschen, dass ich gekommen bin, um Frieden auf die Welt zu werfen; und sie wissen nicht, dass ich gekommen bin, Uneinigkeiten auf die Erde zu werfen, Feuer, Schwert, Krieg. Denn es werden fünf sein, die in einem Haus sein werden: drei werden gegen zwei und zwei werden gegen drei sein, der Vater gegen den Sohn, der Sohn gegen Vater, und sie werden als Einzelne dastehen.“
      (Thomasevangelium, Vers 16)

      Auch wenn Jesus Christus von Allmacht spricht und davon das manch einer das All beherrschen wird, ist er genauso eingebunden in den vorbestimmten Ablauf des Geschehens. Es herrscht nämlich etwas gänzlich anderes über Himmel und Erde und auch was wirkliche Allmacht anbelangt, schaut die Sache so viel anders aus, wie man sich das nur vorstellen kann.

      Und noch ein Gedanke zum Schluss:
      Eine bessere Tarnung als den göttlichen Jesus Christus samt seiner fürsorglichen Mutter Gottes hätte sich die Kirche nicht ausdenken können. Das war so ein genialer Schachzug, denn mit diesem Gebilde trifft man voll ins Schwarze. Neben dem Aspekt der „Liebe“- Jeder Mensch braucht ein klein bisschen Liebe- ist dieses Ansinnen auch mit der Hoffnung verknüpft. Und da schließt sich der Kreis zu Jesus Christus dem Hoffnungsträger, der die Welt verbessert. Und doch das Einzige was ständig passiert, und demjenigen sei Dank der was anderes berichtet, ist eine ständige Verschlimmerung der Lage.

      1. @Jen Salik

        So schaut’s aus. Man sollte sich ja immer beide Seiten derselben Medaille anhören und so kann ich zudem auch noch empfehlen das Buch „Des Teufels Apokryphen – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“ von John A. de Vito, der kurz nach Veröffentlichung verunfallte, was einem zu denken geben sollte.

        Zwar wird in diesem Buch aus welchem vielleicht noch irrtümlichen Grund noch Sat-AN mit Löziför gleichgesetzt, aber ansonsten ist es wert, sich diese andere Seite ebenfalls anzuhören bzw. zu lesen.

        Auch weise ich erneut darauf hin, dass all diese männlichen Gott-Vater-Sohn-Figuren vor der Machtübernahme des Patriarchats garnicht existierten in dieser Weise wie in den mit diesem Patriarchat erfundenen Röligiönen.

        Vorher wurde überall auf der Welt die „Große Mutter“ als das gebärende, nährende, ausgleichende Leben verehrt und Hohepriester und Hohepriesterin sorgten auf Augenhöhe gleichberechtigt und mit-ein-ander in diesen egalitären Gesellschaften für die Harmonie zwischen den Geschlechtern wie zwischen Menschen und Mutter Erde und Mutter Natur.

        Dazu noch eine Buchempfehlung: „Wiederkehr der Göttin“ von Monica Sjöö und Barbara Mor (bei amazon noch gebraucht erhältlich).

        Es braucht die Harmonie zwischen männlichem und weiblichen Prinzip – ist es im Ungleichgewicht (und das ist seitdem zulasten des weiblichen Prinzips), steuert das Leben seinem Untergang zu.

        Die vulvaförmige Öffnung mit dem schwarzen Stein in der Mitte in der Kaba in Mekka, die die Möslems beim Umrunden küssen, symbolisiert übrigends die „Große Mutter“ – Ur-Gebär-Mutter, das Pleroma (schwarzer Stein), aus dem das Leben sich selbst heraus geboren hat und aus dem alles geboren wird.

        Dieses wird jedoch von den Patriarchen der Möslems verschwiegen – sie küssen diesen Stein ohne sich seiner wahren uralten Bedeutung bewusst zu sein – denn dann würde das antiweibliche Patriarchat seine Macht über das Weibliche verlieren.

        Es geht nicht darum, dass stattdessen die Herr-schaft der Frauen über die Männer installiert werden soll. Es geht um die (Wieder)herstellung der Harmonie zwischen den beiden Prinzipien, deren beider Ausdruck sich in den menschlichen Geschlechtern findet.

    1. Hehe, mein verrueckter.

      Schoen, dass du Mich als. Mit dir verbunden ansiehst. 🙂 😉 <3

      Ja, ich habe teils eine andere und verrueckte Weltsicht und betrachte Geschehnisse auch gern aus anderen Blickwinkeln und perspektive, um meinen Blick Entsprechend erweitern zu koennnen und nicht zu sehr zu beschraenken.

      Verrueckt als begriff ist per se nicht schlecht oder negativ besetzt.

      Es heisst nur, dass Man (teilweise) einen anderen Blick auf die dinge hat, als die meisten.

      Nun ist nur die frage, ob ihr eher wie die Meisten seid oder nicht. ^^

      Wer sich selbst beschraenkt dreht sich zwangslaeufig ueber kurz oder lang im kreis, deswegen auch immer offen sein (fuer neue inspiration, weiterentwicklung).

      Stillstand Ist ncht immer Rueckschritt, Manchmal aber schon.

      Bewaehrtes Gilt es aber (fuer die nachwelt) zu bewahren.

  4. Was wäre wenn
    Der 2. Messias nicht aus den Stämmen Israels kommen wird,
    Der 2. Messias darum von US-Israel-Europa-Rom getötet wird oder schon getötet wurde., darum die vielen Kriege.
    Sie werden dann einen von ihnen erwählten „Messias“ ausrufen, so als König im Dienste von US-Israel-Europa-Rom.

    Bei Mathäus 24,5 Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin der Messias, und sie werden viele irreführen.

  5. Der kommende Messias hat die Macht über alles Materie, er wird auslöschen was auszulöschen ist.
    Als Abbadon – Apollo wird er in der Johannes Offenbarung bezeichnet…
    Ich denke wenn das Asteroidentrümmerfeld kommt ist es soweit….die Vorboten der Apokalypse sind ja schon weltweit spürbar…

    1. @Alberto

      „Der kommende Messias hat die Macht über alles Materie, er wird auslöschen was auszulöschen ist.“

      Das wurde mir medial auch gesagt – davon gehe ich aus – sofern so ein Wesen überhaupt kommt.

      ich gehe auch davon aus, dass ein solches Wesen mit allen universellen Kräften ausgestattet ist und nur durch geistige Kraft und seinen Willen Materie ent- und verdichten könnte.

      1. Schön, dass wir uns teils so einig zu sein scheinen, auch wenn ich das Buch gar nicht kenne und es eher aus mir selbst und meinen Inneren ausgebildet/arbeitet bzw. meine erkannt zu haben. ^^

      2. @OptimistPrime

        Welches Buch meinst Du? – Jedenfalls finde ich vieles, was ich hier schon zigfach dargelegt habe, jetzt zunehmend in Deinen Kommentaren. – Ist doch gut, dass wir da in vielem übereinstimmen, wenn auch vielleicht nicht in allem, aber bzgl. der Quelle haben wir wohl identische Erkenntnisse. 🙂

  6. @OptimistPrime

    Es heißt ja auch, dass die Glühbirnen nicht nur von einem erfunden wurde – wenn auch Edison wohl mit seiner Patentanmeldung am schnellsten war. 😉

    Wir sind ja wohl alle an der Quelle angeschlossen und die Erkenntnis kommt, wenn wir für sie bereit sind. – Das Buch hat mir nur vieles bestätigt, was ich selbst erkannte und was ich hier schon zigfach dargelegt habe, steht auch nicht alles in dem Buch. – Für manche ist das Buch auch eine Hilfestellung oder ein Anfang – ist doch gut, dass einige ihre Erkenntnisse in Buchform niederschrieben für die, die noch Antworten suchen.

    Hauptsache ist doch, dass immer mehr Menschen erkennen und die, die erkannt haben, es weitergeben – z. B. auf dieser Seite. 😉

  7. @Atar
    Ich gebe Dir uneingeschränkt Recht mit deinem Hinweis auf das weibliche Prinzip und deren Wichtigkeit den Zustand des harmonischen Gleichgewichts herzustellen. Die Harmonie der beiden Prinzipien findet sich bereits im Yin und Yang, wobei Yin das Weibliche verkörpert, also die Implosion, das Aufbauende und Nährende darstellt. Im Gegensatz zum männlichen Prinzip Yang, das die Explosion, quasi das zerstörerische verkörpert. Wie wichtig in der Funktion der Prinzipien dabei ein Gleichgewichtszustand notwendig ist, braucht nicht diskutiert werden, denn Yin und Yang steuern sämtliche Vorgänge im Universum, die sozusagen großteils elektromagnetisch ablaufen.
    Dem Prinzip ist natürlich auch das Universum unterworfen, das einen Kosmos darstellt. Kosmos heißt Ordnung, die sich auch in der Dualität äußert, d.h. jegliche Emanation des Universums braucht einen Gegenpol, um die Ordnung aufrecht zu erhalten. Das geht durch und durch, selbst der göttliche Status unterliegt diesem Prinzip, deshalb kann im lieben Gott, durchaus auch das Weibliche gesehen werden.
    Bei der Erschaffung des Menschen kam dieses ausgleichen Prinzip zunächst zu kurz. Man denke dabei an die Erschaffung des Adamiten, der nichts weiter als ein Arbeitssklave war. Vermutlich stimmt mein Gedankengang nicht ganz, da der Adamit ein Zwitterwesen war, also folglich auch das weibliche Prinzip in sich vereinte. Es steht geschrieben:
    Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.
    (1. Mose 1,27)
    Das letzte Wort muss „ihn“ heißen, damit stimmt die Sache wieder, bezüglich Grammatik und der zweigeschlechtlichen genetischen Veranlagung, die damit ausgedrückt wird. Eigentlich wurde in der Bibel der Mensch zweimal erschaffen. In 2.Mose, 1 dann speziell als Adam und Eva. Ja, so wird in der Bibel getrickst und Sachverhalte verdreht und bis zur Unkenntlichkeit verfälscht. Wenn man bedenkt, das die Bibel, in seiner Schöpfungsgeschichte bereits uralt ist und ursprünglich in Bilderform verfasst war.
    Bereits bei der Adaption in Schriftform passierten eklatante Fehler. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

    1. @Jen Salik

      ADAM heißt ja MENSCH und übersetzt bedeutet es, dass die Menschenmacher zunächst den Zwittermenschen ADAM schufen. – Dann steht ja in der Genesis, dass „Gott“ wohl merkte, dass es nicht gut sei, dass der MENSCH (ADAM) all-ein sei. Dann teilten die Menschenmacher, die ich nach wie vor für die AN-UN-NAKI halte, in zwei Geschlechter – das alles m. E. gentechnisch, denn aus der Rippe kann man keine ausgewachsene Frau schnitzen, noch nichtmal ein Baby – aber aus der Rippe kann man sehr gut Genmaterial entnehmen.

      Da das alles damals vermutlich in Sumer, also im arabischen Raum erfolgte, ist vermutlich ADAM von rechts nach links zu lesen und dann heißt ADAM nämlich MADA und MADA heißt „Schmutz, Dreck, Wahn“ und wenn wir dann lesen, dass ADAM aus Erde vom Acker gemacht wurde, dann macht das Sinn. – In Sure 23, 12-13, Schöpfungsgeschichte Koran (wissen die gewöhnlichen Moslems nix von, weil es m. E. in den Ausgaben der Moscheen herausgelassen wurde – ich habe eine Übersetzung von Adel Theodor Khoury) ist mit einfachen Worten, aber meines Erachtens sehr klar in Schrittfolge beschrieben, wie ein WIR-Team den Menschen als eine weitere Schöpfung aus einem Auszug aus Lehm/Erde erschaffen hat -Assistententeam- und dann am Schluss Allah als den besten Schöpfer (Teamleiter) lobt – dieser ist dann vermutlich AN(UN).

      http://islam.de/13827.php?sura=23

      Das wollen die m. E. auch nicht wissen, das würde ihren unumstößlichen Öllah-Glauben erschüttern, wenn sie die Möglichkeit in Betracht ziehen müssten, dass ihr Öllah genau wie Jahweh und der Herr Gott und Krishna und worunter AN(UN) noch firmierte in den verschiedenen Röligiönen ein Außerirdischer ist und sie wie wir alle von eben den außerirdischen AN-UN-NAKI erschaffen wurden.

      Es ergänzt sich aber mit der Genesis: „Lasset UNS Menschen machen, die UNS gleich seien.“ und dann Genesis 6 von den „Söhnen Gottes“, die sich die Töchter der Menschen nahmen wie sie wollten und mit ihnen die Nephilim, die Riesen der Vorzeit, zeugten. – Da so ein Riesenbaby eine normalgroße Frau zerreißen würde, gehe ich auch hier von Gentechnik aus.

      Jedenfalls kam es meiner Erkenntnis nach durch die von mir hier schon öfters geschilderte Urspaltung zu Pol und Gegenpol und nur, wenn diese im Gleichgewicht sind auf allen Ebenen, ist das Ganze heil und gesund in Harmonie. – Sind sie nicht im Gleichgewicht, sind sie in Disharmonie und dadurch unheil und krank.

      Die Urkrankheit, die allen Krankheiten zugrundeliegt, ist allerdings die Urspaltung, die eine Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung zum Zwecke der Illusion des ALL-EINEN war und ist, ein Gegenüber zu haben, sich nicht mehr all-ein und ein-sam zu fühlen, was es in Wahrheit jedoch als Ganzes nach wie vor ist.

      Erst wenn diese Ur-Bewusstseins-und Persönlichkeitsspaltung geheilt ist, ist alles heil und in Frieden und Liebe eins mit sich selbst.

      Aber bis dahin ist eben das herr-schende Ungleichgewicht das Problem, der Ur-sprung allen Unheils.

      1. Der strahlenkranz koennte auch auf einen raumfahrerhelm hindeuten genauso die tiermasken in aegypten.

        Ebenso bei krishna koennte es sich um einen durchsichtigen helm oder schutzschild bzw. Energiefeld halten.

        Grade fernoestlich habe ein bild von einen (hell-) blauen menschenaehnlichen wesen mit einen eher gezackten kopf im sinn.

        Dabei koennte es sich um einen raumanzug halten.

        Die teils uebergrossen haende koennten handschuhe (gewesen) sein.

        Frage:
        Real?
        Fiktion?
        Mindfuck?

  8. ansich kommt Jesus Christus als Richter und Bluträcher für nichthonorierbare Staatsverschuldung an Sion wieder. Der godfather schützt nur die gottbegnadete noahitische Elite, die Wertschöpfungsbevölkerungen sind zu Sintfluten.
    Historisch liefen sämtliche Jobeljahrgeschehen stets nach diesem Muster ab, es würde sich schon gewaltig fundamental was geändert haben müssen, dass es diesmal anders sein sollte.
    Eschatologisch folgt dem christlichen Messias ben Joseph, nachdem er seinen Job getan hat, der Messias ben David, dessen Königreich für ewig bestehen soll.

    1. Mit ewig bestehen koennte auch eine digitale welt gemeint sein, in der alles lebende aus der realitaet eingespeist wird.

  9. Oh dann gibt es schon einen Namen für diesen von den Eliten gemachten Messias.
    Bald schon werden die Eliten diesen Messias ben David ernennen und ihn der huldigenden Menschheit präsentieren. die verdummte Menschheit wird es glauben wenn der Papst ,der Rabbiner und das Oberhaupt des Islam vor ihm niederknien.
    Die Menschheit wird den Messiass, der von Gott selbst abstammt niemals erkennen,

  10. Fragen der Eliten an das Volk
    Was wollt ihr? „Maoam, Maoam“. Dann geben wir euch Maoam.

    Was wollt ihr? „Einen Messias“ Dann geben wir euch einen Messias.

  11. Die Eliten haben das Drehbuch „Der Messias ben David“ vorgeholt, kann euch sagen das ist die größte Show die die Menschheit je erlebt hat. Ok. Show kann man nicht sagen weil es absolut realistisch sein wird.

  12. Und warum wollen sie wohl ggf. Mehrheitlich ein messias?

    Weil sie desinformiert, manipuliert, indoktriniert und degeneriert wurden.

    Das ist die eigentliche (ur-) Suende!

    Nicht das der mensch unbewusst(er) ist und nicht mehr so sehr die zusammenhaenge erkennt, sonder warum er so ist und wer dafuer verantwortlich ist.

    Deswegen braucht man nicht 80 bis 99% der menscheit ausloeschen!

    Die 1 % und ihre willigen helfers helfer langen dafuer schon allein aus.

    Jeder, der was anderes behauptet ist kein menschenfreund.

  13. Der von Rom erfundene Name Johannes der Täufer war in Realität Maria Magdalena. Sie war es die die Menschen getauft hat, Christus am nächsten stand und nicht die Jünger, besonders war Petrus eifersüchtug, der auch gegen Frauen sehr abgeneigt war, damals wie heute ! Sie hatte mit Christus gemeinsam nach der Lehre des Horus die Ka Energie erschaffen, um seinen Aufstig in die feinstoffliche Welt zu ermöglichen. Man nennt es auch Erscheinung. Usw…usw…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.