Neues von den Fake-Aliens: Mehrere „Galaktische Föderationen“ mischen sich in die menschlichen Angelegenheiten ein

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  

Diesmal ist nicht die Rede von einer „Galaktischen Föderation“ sondern gleich von mehreren!? Die „Galaktische Föderation“ ist eine Erfindung aus den 1990er Jahren und keine echte Allianz, sondern es wird seit den 90er Jahren behauptet, die „guten Aliens“ würden auf der Erde landen, das alte korrupte System beenden und uns Freiheit, Frieden und Wohlstand bringen, also eine ähnliche Psy-Op wie „Drake“, „Cobra“, „Benjamin Fulford“ oder „Q.(Fake-Aliens rufen zum Handeln auf!).

Mehr dazu am Ende der Zitierung. Hier der exopolitics.org-Artikel von exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com übersetzt:

Im ersten Teil dieser Serie habe ich die vom Farsight-Institut durchgeführten Fernwahrnehmungs-Sitzungen über die „Galaktische Föderation der Welten“ besprochen, die vermutlich seit der Antike auf der Erde eingreift und sogar eine Rolle bei der Genmanipulation der Menschheit gespielt hat.

Bei der Untersuchung der Arbeit mehrerer Insider und „Kontaktler“ wird jedoch deutlich, dass es mehr als eine Vereinigung menschenähnlicher interplanetarer Zivilisationen gibt, die ähnliche Namen wie „Galaktische Föderation“, oder Abwandlungen davon verwenden.

Zum Beispiel sprach George Van Tassel in seinem 1958 erschienenen Buch „Der Rat der sieben Lichter“ über die „Adamische Konföderation“ von Weltraum-Brüdern, die zu Beginn der Geschichte auf der Erde gelandet sind und sich mit der „Rasse der Eva“ (primitive Menschen) gepaart haben.

In seinem 1974 erschienenen Buch „Die Einladung“ sprach der peruanische Kontaktmann Sixto Paz Wells ebenfalls von einer großen interplanetaren Vereinigung, die „Konföderation“ genannt wurde und die bei der Evolution der Menschheit mitgeholfen hat.

Im Jahr 1981 stellte das berühmte „Gesetz-des-Einen-Channeling“ zwei große außerirdische Fraktionen vor, die in der Vergangenheit in die menschliche Evolution eingegriffen hatten.

Diese wurden von der außerirdischen Gruppe, die sich selbst „Der soziale Gedächtniskomplex von Ra“ nennt, als die „Konföderation der Planeten“ und die „Orion-Kreuzritter“ bezeichnet.

Der soziale Gedächtniskomplex von Ra gehörte zu dieser Konföderation. Die Konföderation und die Orion-Kreuzritter waren in ihrer ethischen Ausrichtung und ihrer Einstellung zur menschlichen Evolution, positiv bzw. negativ eingestellt und zwar in einer Weise, die dem sehr ähnlich ist, was die Farsight-Fernwahrnehmer über die ‚Galaktische Föderation der Welten‘ bzw. die Orion-Allianz gesagt haben.

native advertising

Einer der ersten, der öffentlich über drei, oder mehr rivalisierende außerirdische interplanetare Vereinigungen sprach, die an der Erschaffung der Menschheit beteiligt waren und/oder seither um die Angelegenheiten der Menschheit wetteifern, war der Kontaktler Alex Collier, der etwa um das Jahr 1991 mit Vorträgen über seine Erfahrungen mit einer menschlich aussehenden Vereinigung von Außerirdischen, genannt „der Andromeda-Rat“, an die Öffentlichkeit trat.(Neues von den Fake-Aliens: 500.000 Schiffe aus drei verschiedenen Schlachten!?)

Er sagte, sie umfasse 139 verschiedene Sternensysteme und habe ihr Interesse an der Erde dadurch erhalten, als die Andromedaner in 350 Jahren in der Zukunft eine galaktische Tyrannei entdeckt hatten, die bis zur Erde, dem Mond und dem Mars in der Gegenwart zurückverfolgt werden konnte.

In seinen Vorträgen, von denen einige in dem Buch „Verteidigung von heiligem Boden“ zusammengefasst wurden, beschrieb er die verschiedenen außerirdischen Gruppierungen, die eine Präsenz auf der Erde aufgebaut hatten.

Dazu gehörten das Draconische (Ciakharr) Imperium, eine Gruppe aus der Orion-Konstellation (Graue und Menschen), ein „Galaktischer Staatenbund“, der aus sich entwickelnden menschlichen Zivilisationen besteht und der Andromeda-Rat.

Diese Gruppen sind den negativen außerirdischen Gruppen ähnlich, die Dr. Browns Team aus Fernwahrnehmern identifiziert hat: Draco-Reptiloide, Graue und Wesen von Orion.

Einige Mitglieder der Galaktischen Föderation, so Collier, spielten eine Rolle bei der Genmanipulation der Menschheit und sind seitdem an menschlichen Angelegenheiten interessiert. Andere Mitglieder der Föderation (auch bekannt als Staatenbund) haben jedoch keine Rolle in der menschlichen Geschichte gespielt und haben wenig Interesse an der Erde.

Dank der Zeitreise-Technologie kann die Föderation jedoch ihre Agenten einsetzen, oder weit in die Vergangenheit der Menschheit eingreifen, um aktuelle Ereignisse zu beeinflussen und eine zukünftige galaktische Tyrannei zu verhindern.

Wenn man es im Zusammenhang mit den Draco- und Orion-Gruppen sieht, die ebenfalls in die menschlichen Angelegenheiten eingreifen, wird klar, dass die aktuellen Ereignisse auf der Erde Teil eines Zeitlinien-Krieges zwischen den drei wichtigsten außerirdischen Vereinigungen über unser Schicksal sind.

Insgesamt sprach Collier von 22 außerirdischen Zivilisationen, die genetisch in die menschlichen Angelegenheiten eingegriffen hätten und für die verschiedenen rassischen und ethnischen Gruppen auf der Erde verantwortlich seien, was nicht die Norm in unserer Galaxie sei.

Diese 22 Gruppen schienen sich aus meist menschlich aussehenden Rassen der drei konkurrierenden außerirdischen Vereinigungen zusammenzusetzen – nicht nur aus Mitgliedern der Galaktischen Föderation.

Eine andere bemerkenswerte Person mit entsprechenden Informationen über verschiedene interplanetare Vereinigungen, ist der Informant Dr. Michael Kruvant Wolf. In den späten 1990er Jahren gab Wolf mehreren namhaften UFO-Forschern, wie Paola Harris und Dr. Richard Boylan Interviews, nachdem sein Buch „Die Fänger des Himmels (1996)“ veröffentlicht wurde.

Hier ist eine Zusammenfassung der drei wichtigsten außerirdischen Allianzen, die Wolf in seinen Interviews und in seinem Buch enthüllt hatte:

„Die MAJESTIC-12-Organisation war über alle drei HAUPT-Konföderationen im Bilde. Die gemeinsame humanoid-reptiloide ALLIANZ. Die überwiegend humanoide FÖDERATION DER WELTEN oder FOW. Die mehrheitlich reptiloiden VEREINIGTEN RASSEN VON ORION oder URO.

Die „größtenteils humanoide Föderation der Welten“ entspricht der „Galaktischen Föderation der Welten“, auf die sich Dr. Brown und sein Team aus Fernwahrnehmern konzentriert hatte. Die beiden anderen Gruppierungen enthielten in ihrer Zusammensetzung ein erhebliches reptiloides Merkmal.

Diese entsprechen in etwa dem „Draconischen (Reptiloiden) Imperium“ und der „Orion-Allianz“, auf die sich die Fernwahrnehmer des Farsight-Instituts bezogen haben.“

Im Jahr 2015 begann Corey Goode damit, von einer „Superföderation“ zu sprechen, die zwischen 40 und 60 außerirdische Zivilisationen umfasst und die für bis zu 22 genetische Experimente auf der Erde verantwortlich ist.(Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos)).

In einem Q&A hat Goode zwischen der Superföderation und der Galaktischen Föderation unterschieden: „Q2: Wie unterscheidet sich die Galaktische Föderation von der Superföderation? Die Superföderation besteht aus Wesen der 4. und 5. Dichte, die die Rassen der „Genetischen Farmer“ umfassen, sowie aus Zivilisationen, die Produkte des „Großen Experiments“ waren und so weit fortgeschritten sind, dass sie Teil der Gruppe geworden sind, die diese Experimente durchführt.

Es wird angenommen, dass wir sehr bald zu diesem Punkt aufsteigen werden. Die Galaktische Föderation ist, wie oben erwähnt, mehr für die Aufrechterhaltung dieses Universums/Wirklichkeit für den „Einen Unendlichen Schöpfer“ verantwortlich und existiert innerhalb dessen, was wir als „andere Dichte“, oder sogar als Engelsreich bezeichnen würden.

Eine der Botschaften, die ich von der SBA [Sphärenwesen-Allianz] erhalten habe, war: „Wir sind die Boten und Vermittler des Einen Unendlichen Schöpfers“.“ Als es um die Beziehung zwischen der Sphärenwesen-Allianz und der Galaktischen Föderation ging, erklärte Goode dies in einem Q&A:

„Q1: Was ist die Galaktische Föderation? Wer sind ihre Mitglieder? Ich habe sie durch Tear Eir [Goodes primärer außerirdischer Kontakt] als die Galaktische Föderation bezeichnet, während die Anshar [eine innerirdische Zivilisation] sie als die „Galaktische Konföderation“ bezeichnen.

Die Mitglieder sind hoch spirituell und technologisch fortgeschrittene (6.+ Dichte) Zivilisationen, die zusammenarbeiten, um sowohl das kosmische Gesetz, als auch die verschiedenen kosmischen Zyklen zu bewahren. Die Mitglieder der Sphärenwesen-Allianz (Wächter) sind Mitglieder dieser Föderation.“ Offenbar gibt es einen wichtigen Unterschied zwischen der ‚Galaktischen Föderation‘ (auch bekannt als Konföderation) und der ‚Superföderation‘, die die 22 genetischen Experimente auf der Erde verwaltet hat.

Um Verwirrung zu vermeiden und die Übereinstimmung mit früheren Quellen, wie George Van Tassel, dem Gesetz des Einen-Materials und Sixto Paz Wells zu erhalten, werde ich den Begriff „Galaktische Konföderation“ für dieses Beratungsgremium aus der höheren Dichte verwenden.

Während die Galaktische Konföderation als Aufseher der höheren Dichte fungiert, um das „kosmische Gesetz“ aufrechtzuerhalten, war die Superföderation ein direkter Beteiligter an den Angelegenheiten auf der Erde, deren Mitglieder unterschiedliche Ziele verfolgten und Rivalen waren, die Konflikte untereinander und/oder mit den Draconiern und den Orions ausgetragen haben.

Folglich konnte die Galaktische Konföderation als Schiedsrichter bei Streitigkeiten zwischen den Mitgliedern der Superföderation, die die Menschheit gentechnisch veränderten, auftreten, oder eingreifen, wenn eine Verletzung des kosmischen Gesetzes vorlag.

Dies stimmt mit Colliers Behauptung überein, dass der Andromeda-Rat (eine Vereinigung der 6.+ Dichte) den „Galaktischen Staatenbund“ (aka Konföderation) vor einer zukünftigen galaktischen Tyrannei warnte.

 

Im Jahr 2018 beschrieb Goode einen großen Durchbruch dahingehend, dass die Superföderation beschloss, aufgrund der Einmischung der Sphärenwesen-Allianz/Galaktischen (Kon)föderation der 6. bis 9. Dichte, einen Schritt zurückzutreten und der Menschheit zu erlauben, ihr eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen.

Als Antwort auf Professor Haims bahnbrechende Enthüllungen über die Galaktische Föderation aus dem Jahr 2020, wiederholte Goode, dass es mehrere Föderations-Gruppen gibt, die an menschlichen Angelegenheiten interessiert sind und betonte erneut, dass die „Superföderation“, die viele nordische außerirdische Gruppen umfasst, ein lokales, beratendes Gremium darstellt, das sich von der „Galaktischen Konföderation“ höherer Dichte unterscheidet, zu der die Sphärenwesen-Allianz gehört.

Goode hat diese verschiedenen Gruppen in einem Interview im Dezember 2020 näher erläutert:

„Man hört oft „Galaktische Föderation“. Nun, das könnte auf viele verschiedene Gruppen zutreffen, wie zum Beispiel die Sphärenwesen-Allianz. Sie sind ein Teil dieser galaktischen Wächtergruppe, die die Bereiche von höherer Dichte überwachen und auch auf die Bereiche von niedrigerer Dichte aufpassen, um sicherzustellen, dass alles gemäß dem kosmischen Gesetz erfolgt.

Das sind Wesen der 6. und 7. Dichte – sehr hoch entwickelte Wesen. Und dann gehen wir hinunter zu den Wesen der 4. und 5. Dichte. Diese beinhalten alle Arten Reptiloide, bis hin zu diesen großen nordischen Rassen und verschiedene Arten von Wesen, die wir zu dem zusammenfassen, was wir als „die Grauen“ bezeichnen.

Es gibt ein ganzes Sortiment dieser anderen Arten von Wesen… Die Insektoiden beschäftigen sich extrem mit Genetik. Ihre gesamte Technologie ist genetische Manipulation, sogar die Schiffe, in denen sie fliegen. Und sie sind zusammen ein Teil dieser kleinen Föderationen. Sie arbeiten manchmal mit Reptiloiden zusammen und haben teilweise auch Zweckbündnisse mit ihnen, weil einige von ihnen genetische, spirituelle Zeitlinien-Agenden verfolgen, die mit anderen Mitgliedern in dieser Superföderation in Konflikt stehen.“

 

Dies führt zu der Frage, ob die „Galaktische Föderation der Welten“, die Browns Farsight-Gruppe fernwahrgenommen hat, ein Teil dieser Überwachungs-Gruppe höherer Dichte war, zu der Goodes Sphärenwesen-Allianz gehörte – die „Galaktische Konföderation“ -, oder eine der anderen Föderationen, die mit rivalisierenden Gruppierungen, wie dem Draconischen Imperium, oder dem Orion-Kollektiv im Konflikt stehen.

Aus den Fernwahrnehmungs-Sitzungen scheint klar hervorzugehen, dass die Galaktische Föderation der Welten eine unmittelbare Partei in den laufenden Konflikten mit den Draco- und Orion-Gruppen darstellt und keine Aufsichtsgruppe ist, die das kosmische Gesetz als unparteiischer Schiedsrichter anwendet.

Die Galaktische Föderation der Welten führt militärische Operationen durch, besitzt Weltraumflotten, die gegen die Reptiloiden/Orions kämpfen und verfügt über verdeckte Agenten, die sich in die menschliche Gesellschaft einschleusen, usw.

Die Operationen der Galaktischen Föderation der Welten, die vom Farsight-Institut beschrieben wurden, sind dem sehr ähnlich, was auch kürzlich von der französischen Kontaktperson und ehemaligen professionellen Archäologin Elena Danaan enthüllt wurde.

Sie hat ihre Kommunikationen mit vier einzelnen Vertretern der Galaktischen Föderation der Welten veröffentlicht, die aus dem Jahr 2018 stammen, welches die Zeit war, von der sie sagt, dass sie aktiviert wurde und sich entschieden hat, sich in Vollzeit ihrer neuen Karriere zu widmen.

Bedeutend ist ihre Beschreibung einer kürzlichen Entscheidung der Galaktischen Föderation der Welten, ihre militärischen Operationen und Einsätze auf der Erde und auf nahegelegenen Himmelskörpern, wie dem Mond und dem Mars zu verstärken und einheimische Widerstandsbemühungen gegen die Kontrolle der Dracos und Orions zu unterstützen.

Dies stimmt mit Colliers früheren Beobachtungen überein, dass der Andromeda-Rat die Galaktische Konföderation kontaktiert hat, um zu verhindern, dass die Erde zum Epizentrum einer zukünftigen galaktischen Tyrannei wird.

Darüber hinaus stimmt dies auch mit dem überein, was Browns Fernwahrnehmer-Team bereits im Februar 2021 beobachtet hatte und deutet darauf hin, dass die Galaktische Föderation der Welten vor kurzem beschlossen hat, sich stärker in menschliche Angelegenheiten einzumischen.

Es lohnt sich zu erwähnen, dass die Galaktische Föderation der Welten eine aktivere Organisation zu sein scheint, als die „Galaktische Konföderation“ der höheren Dichte, zu der laut Goode die Sphärenwesen-Allianz gehört und deren jüngste Aktivitäten er seit dem Jahr 2014 detailliert beschrieben hat.

Während es einige Ähnlichkeiten zwischen den von Goode beschriebenen Operationen der Sphärenwesen-Allianz/Galaktischen Konföderation mit dem gibt, was Farsight und Danaan über die Galaktische Föderation der Welten behauptet haben, gibt es auch bedeutende Unterschiede.

Dies deutet darauf hin, dass die Galaktische Föderation der Welten mit der Galaktischen Konföderation zusammenarbeitet, oder unter deren Anleitung das kosmische Gesetz aufrechterhält, wenn es um die Zukunft der Menschheit geht.

Dies geschieht sehr wahrscheinlich durch hochentwickelte außerirdische Mitglieder wie die Andromedaner und Arkturianer, die Mitglieder beider Gruppierungen sind. Es sei daran erinnert, dass Edgar Cayce, der berühmte amerikanische Hellseher, die Arkturianer als eine der am höchsten entwickelten Zivilisationen in unserer Galaxie angesehen hat, wie ich in meinem im Jahr 2013 erschienenen Buch „Galaktische Diplomatie“ beschrieben habe.

 width=

Zusammenfassend ist es klar, dass die Menschheit von mehreren außerirdischen Zivilisationen besucht wird, von denen viele zu mindestens drei rivalisierenden außerirdischen Vereinigungen gehören, die um die menschlichen Angelegenheiten wetteifern. Diese rivalisierenden Organisationen scheinen eine Galaktische Föderation der Welten, ein Draconisches Imperium und eine Orion-Allianz zu sein.

Darüber hinaus scheint es eine Gruppierung von Außerirdischen zu geben, die 22 genetische Experimente auf der Erde durchgeführt hat, die früher als Superföderation bezeichnet wurde und die sich nun neu aufstellt, da die Menschheit die Kontrolle über ihre eigene genetische Evolution übernimmt.

Schließlich gibt es eine Gruppierung aus der höheren Dichte, die auch „Galaktische Konföderation“ genannt wird, zu der die Sphärenwesen-Allianz und der Andromeda-Rat gehören und die ein Schiedsrichter des kosmischen Gesetzes zu sein scheint. Diese fünf verschiedenen Vereinigungen von außerirdischen Rassen scheinen die Hauptakteure in den aktuellen Ereignissen auf der Erde zu sein.

Die weltweite außerirdische Vertuschung hat es für die allgemeine Öffentlichkeit sehr schwierig gemacht, herauszufinden, was vor sich geht. Nichtsdestotrotz können wir uns dank der kollektiven Bemühungen des Farsight-Instituts, von Einzelpersonen wie Corey Goode und Elena Danaan, Alex Collier und anderen historischen Quellen, ein genaueres Bild davon machen, was derzeit geschieht.

Für alle die es noch nicht wissen, hier die Entstehungsgeschichte der „Galaktischen Föderation des Lichts“:

Das Ground Crew Project ist eine UFO-Religion, die in den 1980er Jahren begonnen wurde und ihren Sitz in Kalifornien und Hawaii hat und sich später in die Ground Crew und die Planetary Activation Organization aufteilte. Es wurde in Kalifornien von Sheldon Nidle gegründet, der 1996 damit begann, es online zu stellen, und ist heute eine Online-Religion.

Es ist eine optimistische religiöse Ufologie, die glaubt, dass die Erde kurz vor einer kosmischen Transformation steht, die erwartet wurde, als die Erde offenbar in den 1990er Jahren die energiereichen Eigenschaften eines „Photonengürtels“ durchquerte. Das Ziel der Religion ist es, die Menschheit auf den groß angelegten ersten Kontakt zwischen der Erde und der „Galaktischen Föderation“ vorzubereiten, von der behauptet wird, sie sei eine außerirdische Organisation, die bei der vermeintlichen Transformation helfen wird.

Mitglieder der Gruppe sind bereit, eine Schlüsselrolle als Vermittler zwischen den behaupteten Außerirdischen und der Bevölkerung der Erde zu spielen. Nach fehlgeschlagenen Vorhersagen wird nun angenommen, dass der Kontakt „so bald wie möglich“ erfolgt und die Bodenmannschaft aktiv dabei helfen soll, die Menschheit im Voraus zu „erziehen“.

Ab November 1996 kanalisierte Nidle eine Erzählung, die einen dringenden Aufruf an die Menschheit darstellte und eine bevorstehende Apokalypse aufgrund einer planetarischen Transformation der Erde beinhaltete. Er behauptete, eine Mission auf der Erde für die „Galaktische Föderation der Planeten“ zu leiten, um die Welt auf diese bevorstehende Transformation vorzubereiten, die stattfinden soll, wenn der Planet auf den Weg eines kosmischen „Photonengürtels“ übergeht ein Bereich des Weltraums, von dem er behauptete, er habe ähnliche energiereiche Eigenschaften wie das Plasma in der Atmosphäre von Sternen.

In seiner Erzählung heißt es, dass der Photonengürtel die Umwandlung der Erde in einen unberührten Zustand unterstützen würde und die übermenschlichen Fähigkeiten der Menschheit wiederherzustellen, indem die genetischen Codes der gesamten Menschheit schrittweise von einer Doppelhelix-DNA in ein 12-Helix-DNA-Muster umgewandelt werden.

Die „ruhende“ Zirbeldrüse würde aktiviert und ein sofortiger Heilungsprozess würde stattfinden. Es wurde erwartet, dass der menschliche Körper, der in der Vergangenheit bestimmte kosmische Fähigkeiten verloren hatte, seine galaktische Fähigkeit wiedererlangen würde, sich selbst zu verjüngen, Krankheit und Alterung zu überwinden und telepathisch zu werden.

Die Kanalisierung behauptete, dass menschliche Strukturen bei der Aktivierung des Photonengürtels zerstört würden und die einzigen sicheren Orte unter der Erde oder in Raumschiffen wären. Nach den frühen Channellings konnte nur eine außerirdische Intervention der Galaktischen Föderation den größten Teil der Menschheit retten. Nidle kanalisierte die Erzählung mindestens wöchentlich und behauptete, dass riesige unterirdische Kammern gebohrt und massive Raumschiffe vorbereitet würden, um Menschen aufzunehmen, die sich einer Weltraumbruderschaft anschließen würden.

In der Erzählung heißt es, dass während des Eintritts der Erde in den Photonengürtel und spätestens am 17. Dezember 1996 eine Massenlandung von 15 Millionen Sternenschiffen der „Galaktischen Föderation“ die Bewusstseinsbildung der Menschheit mithilfe ihrer fortschrittlichen Technologie vervollständigen würde. Dies würde bis 2012 ein Paradies der soziologischen und ökologischen Evolution – eine galaktische und göttliche Gesellschaft – erreichen. …

Mehr dazu hier: Fake-Aliens rufen zum Handeln auf!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Video:

Quellen: PublicDomain/exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com am 30.06.2021

native advertising

About aikos2309

20 comments on “Neues von den Fake-Aliens: Mehrere „Galaktische Föderationen“ mischen sich in die menschlichen Angelegenheiten ein

  1. Die 350 Jahre in der Zukunft sind größenordnungsmäßig die Zeit in der ich aktuell den Antichristen erwarten würde.
    Den (wiederauferweckten) Sohn von S.

    Paßt also tendentiell.

    Ansonsten jucken mich gechanneltes und Zirbeldrüsen erstmal eher wenig.

    Imho entscheidet unser Charakter über unser persöhnliches Schicksal, unser „Herz“, und nicht irgendwelche Drüsen.
    Oder „übernatürliche“ Fähigkeiten.
    Etc etc.

    1. Das 3. Auge (zirbeldrüse) sollte man nicht unterschätzen.
      Flourfrei (Zahnpasta) wäre schon mal ein Anfang.

      Was andere dazu sagen/schreiben oder meinen damit zu erreichen, sollte letztendes erstmal egal sein, grade in solchen Forenartikel. Es geht vorerst darum eigene Erfahrungen zu machen, um sich dann eher ansatzweise ein eigenes Bild über die Möglichkeiten machen und welche Artikel man eher für wahr hält und welche eher nicht.

      Möglich:
      Telepathie
      Telekommunikation
      Auren sehen
      Fotographisches Gedächtnis

      Das auch eher wenn man versucht alle menschen bzw alles zu lieben, offen, aufgeschlossen ist, hingabe einsetzt und dem Menschen bzw. Thema (zb Geschichte) hingebungsvoll zu getan ist, so wie es nicht zu wollen, sondern es geschehen lassen, also offen sein, quasi auch durch die dinge hindurchschauen, selbstloser als egoistisch sein ist auch eine vermutete Vorausetzung, wie auch nicht denken, sondern mit sinnen wahrnehmen (versuchen).

      Ich habe diese erfahrungen latent gemacht, also weniger willentlich.
      Es ist wie die schau durch einen unsichtbaren vorhang/schleiher.

      An Kommunikation mit Ausserfriesischen habe/hatte ich bisher selbst eher wenig interesse, weil mir ihre existenz nicht vollends bestätigt ist und auch ihre jeweilige gesinnung nicht gänzlich erschlossen ist, so fern es sie überhaupt gibt.

      Da sie theoretisch auch Dämonen sein könnte habe ichschon aufgrunddessen keinen kontakt zu ihnen gesucht, weil zu denen suche ich ja auch keinen Kontakt.

      Man sollte nicht zu sehr mit dem Feuer spielen, weil sonst könnte man sich arg verbrennen.

    2. Also geht es letztendlich, wie du treffend bemerkt hast, zuerat uebers herz/gute gesimnung/charakter und erst dann zur zirbeldruese, wenn man quasi etwas Reifer ist und mehr mit eigen und selbstverantwortung bewusst unbewusst denkt fuehlt handelt lebt.

  2. Ist übrigens interessant daß das Sternbild Orion, dessen Bewohner wohl eher zu den Bösen/Lebensfeindlichen gehören, groß und fett im Symbol des Apolloprogramms sichtbar war/ist.

  3. Übrigens starb der biblische Prophet Elia nicht.

    Sondern wurde mit einem „feurigen Wagen mit feurigen Pferden“ abgeholt und verschwand dann sehr schnell außer Sicht.

    1. Spricht ja eher fuer ausserfriesische als gott (kraft macht energie).

      Ausserfriesische sind, wie wir eher noch zumindest teilweise fehlerbehaftet und da sie sich bisher nicht gezeigt haben ist ihnen und ihren absichten grundsaetzlich eher nicht zu trauen, weil die wahrheit sich nicht verstecken braucht. So fern sie ueberhaupt existieren und bereits hier sind.

      Sich verstecken ist eher ein anzeichen fuer die kabale als fuer die Wahrheit (liebe) , die sich eher offen zeigen kann mag will.

  4. Was mich viel mehr intressiert sind die regeln gesetzte der galaxtischen föderration.warum wird dort ohne uns verhandelt oder einer der für uns spricht.warum bekommen nicht einfache menschen die möglichkeit sich zu äusern wie wir denken oder die dies intressiert.ich sag euch ich würde dennen schon sagen was ich denke gleich ob anunnaki oder rptielien oder die grauen.wäre ein cooler dialog

  5. Gottes Traum von einer Frau in Christus, ca. 7,8 Jahre her.

    Nur in Kurzfassung was in meinem Gedächtnis ist über diesem Traum:
    Es war einen Gruppe auch diese Frau dabei, sie flohen vor einer horte Menschen die sie verfolgten, sie hatten nur Pfeil und Bogen und schossen im laufen auf die Horte die sie verfolgten aber sie wunderten sich das diese immer wieder aufstanden.

    Sie rannten auf einen Berg zu und kletterten darauf und schossen und schossen aber immer standen sie auf. Einige der Gruppe starben als sie diesen Berg hinauf kletterten, irgendwann gingen Ihnen immer mehr auch die Pfeile aus. Oben angekommen versteckten sie sich in den Felsen und sahen diese Horte Menschen und sahen auf einmal Dämonen auf Ihren Schultern hocken, die sie immer wieder aufstehen lassen haben. Diese Gruppe oben auf den Berg beschloss, nicht mehr auf die Menschen zu schießen sondern auf die Dämonen auf ihren Schultern. Und sahen als sie auf sie schossen mit Pfeil und Bogen das sie starben und die Menschen hielten inne.

    Danke. Liebe Grüße und Gottes Segen

    

  6. You lost me at „Im Jahr 2018 beschrieb Goode einen großen Durchbruch dahingehend, dass die Superföderation beschloss, aufgrund der Einmischung der Sphärenwesen-Allianz/Galaktischen (Kon)föderation der 6. bis 9. Dichte, einen Schritt zurückzutreten und der Menschheit zu erlauben, ihr eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen.“

    Die großen Wächter entschlossen sich dazu nichts zu tun und ließen den Dingen ihren Lauf.

    1. @Marcel

      Das taten die dann wohlwissend, dass die Menschen aufgrund ihrer von den Menschenmachern ihnen einprogrammierte Begrenztheit garnicht in der Lage sind, ihr eigenen Schicksal in die Hand zu nehmen. – Wäre es anders, wären die Menschen nicht indoktrinierbar, wären nicht in ihrem Denkvermögen und ihrem Weitblick so begrenzt und hätten sich schon längst zusammengetan und von diesen örren Elöten (vermutlich Außerirdischen) befreit.

      Alles eine faule Ausrede dieser meines Erachtens Superförderation. Sie müssen das wissen und wenn sie ehrlich wären, hätten sie den dazu aufgrund ihrer mangelnden Fähigkeiten, ihrer einprogrammierten Begrenztheit schon längst geholfen und ihnen auch die Wahrheit gesagt.

      Daher ist die Superförderation mir sehr suspekt.

  7. Alles hat ein ACTIO und ein resultierendes REACTIO im menschlichen Handeln. Die primitiven nur auf materielle Gedanken als Ursache einer immerwährenden universellen Resonanz nach der e- Funktion im Universum ist des Menschen nach freiem Willen gewähltes Schicksal.
    Bevor jemand von Aussen hilft muss die Menschheit in ihren selbsterzeugten katastrophalen Auswirkungen erkennen, sonst hätte ja das ganze keinen Sinn. Der Zenit oder Scheitelpunkt ist fast erreicht., Wk3…
    Evolution – Devolution – Evolution…Frieden- Krieg – Frieden…Sein oder Nichtsein entscheidet jede Seele für sich selbst, in allen dazugehörigen Inkarnationen, also nicht nur die oder die letzte…seit Atlantis. Alles hat ein Ende nur die Wurst hat 2, auch die aktuellen weltweiten Wassermassen- vorboten auf Atlantis 2.0, und nicht nur die im Weltgeschehen…

    1. Alberta Aka marduk aka merlin aka karl aka kevin,

      Es braucht keiner andauernd von aussen helfen, messias sein oder sonst was.

      Und wenn dann so nachhaltig, dass dieses wissen nie mehr verloren geht.

      Das was gemacht wird hat methode und ist eher wie aufbau und niedergang.

      Wie das gas, dass riesen und tiere alles im inneren gefroren lies.

      Die tiere und riesen hatten keine wahl und nahmen es meist ruhig hin.

      Fair play sieht anders aus, denn zumindest die tiere waren und sind unschuldig gewesen.

      Deswegen ist es willkuer.

      Das wirkt eher wie zoo erde oder eine schneekugelwelt.

      Auch du hast dich bereits mit dem datum im mai geirrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.