Schumann-Resonanz Erfassung ausgefallen – drei Tage Dunkelheit – Wirkung auf die menschliche Bioregulation

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Schumann-Resonanz erfährt seit dem 11. Juni 2021 einen Ausfall der Messungen in Russland. Diese Ausfälle hat es in der Vergangenheit mehrfach gegeben, also kein Grund zur Sorge, Panik oder verfrühten Erleuchtungsgefühlen, wahrscheinlich nur ein erneuter technischer Defekt.

Schauen wir uns die Daten an und beleuchten die Wirkung der Schumann-Resonanz auf unser Bewusstsein – obgleich ein Blackout dieser Art neu ist.

Im oberen Titelbild sehen wir, das am Nachmittag des 11. Juni die Aufzeichnungen weder fortlaufend sind, noch ein Ausschlag gemessen wird. Bis dato sah es immer wie folgt aus:

(Screenshot vom 27. bis 29. März 2015)

Wir sehen zwar eine fortlaufende Erfassung, aber keine Registrierung von messbaren Einflüssen, ebenfalls ein technischer Defekt, jedoch anders, denn es wird weiter eine Zeitlinie angezeigt.

Die Messtation in Tomask ist eine Großstadt in der Oblast Tomsk im Westteil Sibiriens und im Mittelteil Russlands. Die Staatliche Universität Tomsk ist eine der ältesten Universitäten Russlands und die älteste Sibiriens.

Doch was ist die Schumann-Resonanz?

Als Schumann-Resonanz bezeichnet man das Phänomen, dass elektromagnetische Wellen bestimmter Frequenzen entlang des Umfangs der Erde stehende Wellen bilden. Die ausreichend leitfähige Erdoberfläche (größtenteils Salzwasser) und die gut leitfähige Ionosphäre darüber begrenzen einen Hohlraumresonator, aus dessen Abmessungen sich mögliche Resonanzfrequenzen berechnen lassen.

native advertising

Diese können durch Blitze angeregt werden, sind aber von so geringer Amplitude, dass sie nur mit sehr empfindlichen Instrumenten nachgewiesen werden können. Der Effekt ist benannt nach dem deutschen Physiker und Elektroingenieur Winfried Otto Schumann (1888-1974). Besonders im Bereich der Esoterik wird auch die Bezeichnung Erdresonanzfrequenz verwendet.(Anomalie der Schumann-Resonanz (Nachtrag & Videos))

Anhand dieser Grafik wird deutlich, das etwas nicht stimmt:

Nach einem Hoch an Energie am 04. Juni und speziell am 06. und 07. Juni flachte die Frequenz ab, bis es zu dem Ausfall kam.

Sobald sich Schumann-Wellen durch Resonanz bis zu einer genügenden Intensität hochgeschaukelt haben, können sie gigantische Wellenfronten bilden. An ihnen prallen Hoch- oder Tiefdruckgebiete einfach ab. Auf diese Weise bleiben sie lange Zeit ortsfest.

Die Folgen: In der betroffenen Region kommt es entweder zu einer langanhaltenden Dürre oder zu wolkenbruchartigen Regenfällen und Überschwemmungen. Manche Wissenschaftler sind auch der Meinung, dass Schumann-Wellen einen Einfluss auf das Klimaphänomen El Niño haben.

Es handelt sich ergo um eine natürliche Welle die nach einem Anstieg nun abflaut, oder eben wieder ansteigt und aus irgendeinem Grund wird dies nicht angezeigt. Absichtlich oder unabsichtlich?

 width=

Drei Tage Dunkelheit?

Der 13. bis 15. Juni 2021 kann die dreitätigen Finsternis markieren, doch was genau ist das?

In der europäischen Prophetie wird immer wieder eine dreitägige Finsternis erwähnt. Am bekanntesten sind dabei die Prophezeiungen des Alois Irlmaier (1894-1959), laut denen die dreitägige Finsternis das Ende des 3. Weltkrieges markiert. Es gibt jedoch allein in Europa noch rund 50 weitere Propheten, die eine drei Tage andauernde Finsternis vorhergesagt haben.

Darunter die Deutsche Bertha Dudde (1891-1965), der italienische Geistliche Pater Pio (1887-1968) und die ebenfalls aus Italien stammende Nonne Elena Aiello (1895-1961). Folgende Karte bietet einen Überblick, wann und wo entsprechende Aussagen getroffen wurden.

Interessant ist die Tatsache, dass sich unter den betreffenden Propheten auch einige Kirchenvertreter befinden, denn in der Bibel kommt ebenfalls eine dreitägige Finsternis vor.

Allerdings nicht in einem Zukunftsszenario, sondern in der Vergangenheit. Die drei Tage andauernde Dunkelheit ist die neunte von zehn Plagen, mit den Gott den ägyptischen Pharao gestraft haben soll.

Im zweiten Buch Moses (10, 21-23) heißt es: „Der Herr sprach zu Mose: Strecke deine Hand aus gen Himmel, dass eine Finsternis über das Land Ägypten komme, sodass man die Finsternis greifen möge. Und Mose streckte seine Hand aus gen Himmel; da entstand im ganzen Lande Ägypten eine dichte Finsternis drei Tage lang.“

In der Offenbarung des Johannes, welche die Apokalypse prophezeit, gibt es indes nur 7 Plagen. Die fünfte davon sagt zwar voraus, dass das Reich des Tieres verfinstert wird, jedoch wird kein konkreter Zeitraum für die Finsternis genannt.

Haben die Propheten Europas also einfach aus der Bibel abgeschrieben? Zumindest bei Pater Pio und Elena Aiello wäre dies denkbar, da sie als fromme Kirchenangehörige gewiss die entsprechenden Zeilen kannten. Muslimische Seher könnten sich indes auf den „Hadith“ berufen, eine Sammlung mündlicher Überlieferung der Worte und Taten des Propheten Mohammed aus der Zeit um 800.

In einem Text mit dem Titel „Das Tor der Reue“ wird eine dreitägige Finsternis für den Raum Arabien vorausgesagt. In dieser Schrift heißt es sogar, dass nach der Finsternis die Sonne im Westen aufgehen werde.

Haben also alle Propheten lediglich aus alten religiösen Texten abgeschrieben? Nicht unbedingt, denn für die dreitägige Finsternis gibt es auch Quellen aus anderen Erdteilen und Kulturen. Das wirft wiederum die Frage auf, ob es sich bei der Finsternis um ein zyklisches Ereignis handelt, welches in gewissen Abständen wiederkehrt?

Für die 10 Plagen, welche laut Bibel das antike Ägypten heimsuchten, gibt es durchaus wissenschaftliche Erklärungsmodelle. Für die dreitägige Finsternis könnte u.a. die Aschewolke eines Vulkanausbruchs in Frage kommen. Erwartet uns also demnächst der Ausbruch eines Supervulkans mit globalen Folgen? Analysieren wir dazu die Aussagen der Propheten dafür etwas genauer.

Alois Irlmaier sagte voraus, das sich nach drei Monaten des Krieges etwa Ende Oktober/Anfang November eine Staubwolke über Europa (und vermutlich auch über den Rest der Welt) ausbreiten werde. Sobald die dunkle Wolke den Boden berühre, soll es zu einem Massensterben kommen.

Alle, die sich im Freien befinden oder nur ein Fenster öffnen, sollen umkommen, da der Staub die Lungen nach nur wenigen Atemzügen zerstört.

Dies klingt tatsächlich nach den Folgen eines Vulkanausbruchs. Der feine Vulkanstaub kann sich durchaus mit der Feuchtigkeit der Lungen zu einer Art Zement verbinden, der absolut tödlich ist. Allerdings trifft dies nur auf die unmittelbare Umgebung eines Vulkans zu, wo die Aschekonzentration am höchsten und zudem noch heiß ist.

 

Es gibt zwar durchaus Beispiele, bei denen sich vulkanische Aschewolken über den gesamten Globus verteilten und sogar das Klima beeinflussten, aber tödlich sind solche Aschewolken nicht. Zudem verteilen sie sich unregelmäßig und brauchen sowohl für ihre globale Ausbreitung als auch für ihren Abzug länger als drei Tage.

Vulkanausbrüche dürften also ausscheiden und selbiges gilt für Asteroideneinschläge. Die Staubwolken kleinerer Einschläge sind ebenfalls nicht tödlich, aber dafür weitaus beständiger. Um eine tödliche Wirkung von globalem Ausmaß zu erzielen, müsste es sich schon um einen sehr großen Asteroiden handeln, aber ein solcher Impakt würde die Erde gleich für mehrere Jahrhunderte oder gar Jahrtausende in Dunkelheit hüllen.

Zudem sagten weder Irlmaier noch andere Propheten die Begleiterscheinungen eines Asteroideneinschlag voraus, zu denen Feuerwalzen und Tsunamis gehören.

Es bleiben also nicht mehr allzu viele Erklärungen übrig. Eine Erklärung wäre eine Verbindung der Finsternis zum Einsatz chemischer Waffen in Osteuropa, den Irlmaier prophezeite.

Jedoch liegen zwischen den Ereignissen mehrere Wochen. Eine andere Theorie geht von einer kosmischen Staubwolke aus, in welche die gesamte Erde eintritt. Die Passage dieser Wolke würde demnach drei Tage dauern.

Zum Schluss bleibt noch die Theorie, dass die dreitägige Finsternis mit dem Polsprung in Verbindung steht. Dieser zeichnet sich tatsächlich schon ab, was von der Wissenschaft keineswegs geleugnet wird.

Eine Verschiebung der Erdkruste würde zudem erklären, warum die Sonne laut einigen Prophezeiungen plötzlich im Westen aufgeht und laut Irlmaier in Deutschland Temperaturen wie in Südeuropa herrschen werden.

Doch warum sollte sich die Welt bei einem solchen Ereignis für drei Tage verfinstern? Sicherlich würden sich bei einem Verrutschen der Erdkruste einige Teile der Welt sehr plötzlich auf der Nachtseite wieder finden, doch andere Teile lägen dafür plötzlich auf der Sonnenseite.

Zudem würde es weiterhin einen Tag/Nacht-Zyklus geben, wenn auch etwas chaotischer. Ein völliger Blackout mit einer Dauer von drei Tagen kann durch einen Polsprung allein nicht erklärt werden.(DUMBs: Bunker, Anlagen und Experimente – eine Reise zum Mittelpunkt der Möchtegern-Eliten )

Was genau für die dreitägige Finsternis verantwortlich sein wird, kann die Wissenschaft wohl erst im Nachhinein erklären. Ob sie tatsächlich kommt, ist ebenfalls fraglich. Allerdings deuten alte Schriften wie die Bibel darauf hin, dass es ein solches Ereignis in der Vergangenheit durchaus schon gegeben haben könnte.

In jedem Falle sollten wir beim tatsächlichen Eintreten der Finsternis Alois Irlmaiers Rat beherzigen und alle Türen sowie Fenster für mindestens drei Tage schließen.

Schumann-Resonanzen und ihre Wirkung auf die menschliche Bioregulation

Der Physiker Professor Winfried Otto Schumann entdeckte mit seinen Schumann Frequenzen den „Puls“ der Erde. Spätere Forschungen beobachteten, dass sich die Hirnrhythmen mit den Schumann-Frequenzen überlappen und synchron werden können.

Der Puls der Erde

Die Schumann-Resonanzen (oder Frequenzen) sind quasi-ständige elektromagnetische Wellen. Sie existieren in dem Hohlraum (oder Raum) zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre exis. Im Jahr 1952 beschäftigte sich der Physiker Professor Winfried Otto Schumann von der Technischen Universität München mit der Frage, ob die Erde selbst eine Frequenz – einen Puls – besitzt.

Er vermutete, dass eine Kugel in einer anderen Kugel eine elektrische Spannung erzeugt. Da die negativ geladene Erde innerhalb der positiv geladenen Ionosphäre existiert, muss zwischen den beiden eine Spannung bestehen, die der Erde eine bestimmte Frequenz verleiht.

Durch eine Reihe von Berechnungen war er in der Lage, eine Frequenz abzuleiten. Von der glaubte er, dass sie der Puls des Raums Erde-Ionosphäre sei. Zwei Jahre später, 1954, berichtete Schumann mit seinem Team über zuverlässige und vorhersagbare Frequenzen in der Atmosphäre, die in dem Hohlraum (oder Raum) zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre existierten. Obwohl mehrere Frequenzen zwischen 6 und 50 Zyklen pro Sekunde auftreten, fanden sie die Grundfrequenz bei 7,83 Hz.

Die Rolle der Blitze

Dieser „Hohlraum“ wird auf natürliche Weise durch die Energie von Blitzentladungen und atmosphärischen Radiosignalen oder Sferics angeregt. Ein Sferic ist ein breitbandiger elektromagnetischer Impuls. Er tritt als Folge natürlicher atmosphärischer Blitzentladungen auf.

Dies führt dazu, dass der Hohlraum Erde-Ionosphäre bei bestimmten Frequenzen wie eine Glocke „klingelt“. Das führt zu Spitzen im Rauschspektrum. Schumann-Resonanzen sind nicht immer messbar. Man muss sie „anregen“, um sie zu beobachten.

Sie hängen in erster Linie mit der elektrischen Aktivität in der Atmosphäre zusammen. Das gilt insbesondere in Zeiten intensiver Blitzaktivität. Zu jedem beliebigen Zeitpunkt rollen etwa 2.000 Gewitter über die Erde. Sie erzeugen etwa 50 Blitze pro Sekunde. Jeder Blitzschlag erzeugt elektromagnetische Wellen.

Die beginnen, die Erde zu umkreisen, eingefangen zwischen der Erdoberfläche und einer Grenze in etwa 97 Kilometern Höhe. Einige dieser Wellen – wenn sie genau die richtige Wellenlänge haben – verbinden sich mit zunehmender Stärke zu einem sich wiederholenden „atmosphärischen Herzschlag“. Dieser ist als Schumann-Resonanz bekannt.

Die vom Blitz erzeugten Wellen sehen nicht aus wie die auf- und absteigenden Wellen des Ozeans. Aber sie schwingen mit Regionen größerer Energie und geringerer Energie. Diese Wellen bleiben innerhalb einer atmosphärischen Decke gefangen. Die Decke wird vom unteren Rand der „Ionosphäre“ geschaffen.

Das ist ein mit geladenen Teilchen gefüllter Teil der Atmosphäre, der etwa 97 Kilometer hoch am Himmel beginnt. Die Ionosphäre ist ein Teil der oberen Erdatmosphäre, in der die Atome und Moleküle durch extreme ultraviolette und Röntgenstrahlung der Sonne ionisiert werden, wodurch eine Elektronenschicht entsteht.

Messung der Resonanzen

Heute werden Schumann-Resonanzen an vielen Forschungsstationen auf der ganzen Welt aufgezeichnet. Zur Erkennung und Aufzeichnung von Schumann-Resonanzen sind spezialisierte Empfänger und Antennen erforderlich. Obwohl 7,83 als die fundamentale Schumann-Resonanz gilt, treten andere Frequenzen zwischen 6 und 50 Zyklen pro Sekunde auf.

Das sind insbesondere 7,8, 14, 20, 26, 33, 39 und 45 Hertz, mit einer täglichen Schwankung von etwa +/- 0,5 Hertz (Hz). Diese Frequenzen fungieren als Hintergrundfrequenz, die die biologischen Schaltkreise eines Großteils des Lebens auf der Erde beeinflussen.

Das Ausmaß der Resonanz schwankt, wenn die Ionosphäre mehr oder weniger dicht wird, was weitgehend von der Menge der Sonnenstrahlung abhängt, die auf sie trifft.

Ein weiterer Einfluss ist, dass die drei Blitz-Hotspots der Welt – Asien, Afrika und Südamerika – ebenfalls einem Tag/Nacht-Zyklus folgen und ebenfalls saisonal bedingt sind. So folgen die Spitzen der Funksignalstärke bei der Schumann-Resonanz einem ständig wechselnden, aber einigermaßen vorhersehbaren Zeitplan.

Wirkung auf das Gehirn

Schumann selbst interessierte sich für die biologischen Auswirkungen von Sferics. Die Forschungen deckten Beziehungen zwischen Schumann-Resonanzen und dem Leben auf der Erde auf. Ihre Forschung spannt den Bogen von der Beeinflussung von Hefezellen und Bakterien sowie Pflanzen und Tieren bis hin zum Menschen.

Herbert König, Schumanns Nachfolger an der Münchner Universität, entdeckte und bewies einen klaren Zusammenhang zwischen Schumann-Resonanzen und Hirnrhythmen.

Er verglich menschliche EEG-Aufnahmen mit natürlichen elektromagnetischen Feldern der Umwelt und stellte fest, dass die so genannten Alphawellen während der Hirnaktivität im gleichen Frequenzbereich liegen wie die ersten beiden Modi der Schumann-Resonanz. Er spekulierte, dass dies möglicherweise kein Zufall ist, sondern eine Anpassung des Menschen an die elektromagnetische Umwelt im Laufe der langen Evolution.

 v

Synchronisierung der Rhythmen

König und seine Kollegen beschrieben die bemerkenswerten Ähnlichkeiten der spektralen Leistungsdichteprofile und -muster zwischen der Erde-Ionosphäre-Resonanz und der menschlichen Hirnaktivität, die auch gemeinsame Größen sowohl für die elektrischen als auch für die magnetischen Feldkomponenten aufweisen.

Seitdem wurde das Phänomen beobachtet und von anderen Wissenschaftlern wiederholt, dass sich die Hirnrhythmen mit der in diesem Resonanzhohlraum auftretenden elektromagnetischen Aktivität im Ultra-Niederfrequenzbereich überlappen und synchron werden können.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/haus-des-heilens.news/eterna.sl am 14.06.2021

native advertising

About aikos2309

16 comments on “Schumann-Resonanz Erfassung ausgefallen – drei Tage Dunkelheit – Wirkung auf die menschliche Bioregulation

      1. nur eures Zählt, Gott wird euch Lenken und führen, in der Wahrheit., man kann sich eigentlich die Kommentare sparen.

        Gottes Segen und allen alles Gute

      2. Wieso entschuldigen?

        Ob Gott (CoD?!:= Cry on Devils?!)
        Ursprungsquelle
        etc.

        DU tust, was DU tust.

        Du bist in 1. Linie nur einen Rechenschaft schuldig.

        Dir selbst (als Teilbewusstsein von ALL-en/es, also so gesehen uns Allen und wieder nicht, Paradoxon)

        Nach meinen bisherigen Verständnis der Wahrheit.

        Ich finde es richtig nur das in sein System zu innerlichen, was man annehmen kann, will, mag.

        Das ist ja der Königsweg (zum Teil).

        Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpchen.

        Dadurch nimmt man sein Ego und Bewusstsein ein Stückweit mit auf die Reise.

        Bis man letztendlich verinnerlich hat, dass lieb haben, statt recht haben, es eher gilt:
        zu fühlen
        zu denken
        zu handeln
        zu leben

        Das ist aber meist ein Übung die eine gewisse Diziplin und Training (täglich wiederkehrend) erfordert.

        Dann ist man in
        Ruhe
        Ausgeglichenheit
        Harmonie
        Glück-seeligkeit
        (immer/oft) im Moment
        zeitlos (inmateriell?)
        Schöpferzustand

        Man kann von Allen lernen und sei es nur, wie man es nicht macht (will, mag, kann).

  1. Boykottieren Fussball EM, WM , auch allein wegen Wetten.Bin schon total weg von allem.
    Und ich selber habe in der Nationalmannschaft Deutschland Frauen Auswahl gespielt.

    Wieso ich nicht weiter kam, ja, meine Seele hat da nicht mit gespielt.
    Es war mir zu heftig, dieses Ellenbogen Denken.( Geld ).

    1. ..und das bei den Frauen, wo es noch nicht um so hohe große Summen geht…

      … Fußball ist immer mehr Kommerz und interessiert mich immer weniger, weil nicht mehr um Spiel geht, sondern meist nur, wer hat das meiste bzw. viel Geld und kann sich damit einen qualitativ guten Kader zusammenstellen oder durch Einbürgerung erreichen (Nationalelf).

      Natürlich geht es immer noch ums Team und nicht die besten Solospieler oder Egoisten. Dafür ist der Trainer zzgl. zu Taktik meist zuständig und dessen Trainerteam.

      Aber für den Sport, der früher mal war, wo der Kleine öfter mal den großen schlagen konnte hat das immer weniger zu tun (z.B. Pokal).

      Das gleiche kann man auf die Politik an wenden. Nicht zwingend auf Kriege, aber vl. auf Regierungen und deren diplomatisches Geschick.

      Das stößt heutzutage immer mehr auf taube Ohren, weil viel mächtigere Gründe meist die große Hauptrolle spielen:
      Geld
      Gier
      Neid
      Ego-Interessen

      Da schaut man immer mehr auf sich und weniger auf den kleineren Nachbarn.

      So ist es wohl grade, leider.

      Es braucht auch immer beim Fußball die Malocher, die Kämpfer, die Wasserträger.

      Aber schön zu sehen, dass wir immer wieder die Muster/Spiele/Ablenkungen/Schleiher erkennen und unser Verhalten aufgrund dessen dann ändern.

      Ich z.B. merke immer wieder meine empathische Seite und leide mit Menschen, die in meinen Herz wohnen sogar teils selber körperliche Symptome mit/nach.

      Da trennt sich wirklich und wahrhaftig, die materielle Grenze und zeigt viel mehr auf, was wir wirklich und tatsächlich sind.

      Aber jeden nach seinen eigenen Erfahrungen, Erlebnissen, Erkenntnissen und deren Deutungen. ^^

      So werde ich grade körperlich dazu genötigt einen Vorgesetzten mal meine Meinung zu sagen und ihn dennoch als Mensch zu achten/respektieren.

      Das zu der anderen Seite der Medallie. ^^

      Ich gehe meine Themen halt über kurz oder lang immer an und übernehme Verantwortung.

      Mehr kann man von Keinen verlangen.

      Und zwar nicht in der großen weiten Welt, sondern direkt vor unserer Haustür im Kleinen.

      Wie sagt man so schön?

      Drum kehret vor euer eigene Türe, denn da gibt es genug zu tun.

      Da braucht man gar nicht zum nachbarschielen wollen, denn den eigenen Dreck macht kein anderer für einen in der Regel weg.

      Und wenn hilft es nicht bei der Seelenentwicklung sondern fördert eher Stagnation, die letzten Endes immer Rückschritt ist.

      Kultivieren, Bewahren, konservativ ist gut und braucht es in der Welt, um das Gute, was sich bewährt hat zu erhalten für die Nachwelt. Ein stückweit gilt es dennoch auch immer offen für das (gute/mögliche) Neue zu sein.

    2. PS: Die Schuhmannfrequenz ist immer zu groß Ereignissen (Football, Fußball-WM) sehr gleich schwingend, weil die Konzentration, Fokus viele Menschen auf diese Ereignisse liegt.

      Das mal zu den Auswirkungen von uns und unser aller Bewusstsein auf die Schuhmannfrequenz.

      Was kann man also alles erreichen?

      Im Positiven, wie im Negativen?

  2. Ich habe mir einmal einen eigenen Schumannempfänger gebastelt und konnte zusätzlich ein Signal bei 4Hz empfangen. Woher kommt das?

      1. HIV ich hoer dich trapsen..

        Letztendlich ist das auf menschheits-und vl. Seelenebene egal.

        Weil wir immer abgehaerteter und widerstandsfaehiger werden.

        Beispiele

        Kartoffel
        Frueher sind viele menschen daran gestorben.

        Spanische grippe
        1. Mals auf einen miltaerstuetzpunkt entdeckt. Zur seit von einfuehrung von funkwellen (und radar?) zwecks 1.maligen funken.

        Auf wen zielt man damit ab als nebenprodukt massiv zu schwaechen und zu schaedigen?

        Auf sensible menschen.

        Die eher natur, magie und dem ursprung mehr verbunden sind.

        Weil diese mechaniken und technikenn will man selbst mit hilfe von technik nutzen und keine grosse konkurenz oder gegenpart(ei) gegen sich haben als entgegengesetzte kraft und macht, die um einiges staerker als bisher waere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.