Sensation: USA lässt PCR-Test per Jahresende auslaufen!

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  

Möglicherweise hat der Drosten-PCR-Test schon bald als Nachweis einer COVID-19-Erkrankung ausgedient. Zumindest in den USA. Die US-Gesundheitsagentur (CDC), eine Behörde des US-Gesundheitsministeriums widerruft die Notfallgenehmigung des PCR-Test zum 31. Dezember 2021.

Die CDC empfiehlt, stattdessen ein anderes von der FDA zugelassenes COVID-19-Testverfahren anzuwenden, etwa die Einführung einer Multiplexmethode, die den Nachweis und die Differenzierung von SARS-CoV-2 und Influenza-Viren erleichtert.

Welche Umstände zum Umdenken bei der CDC geführt haben, darüber kann man nur spekulieren. Tatsache aber ist, die P(l)andemie steht und fällt mit dem Drosten-Test. Von Frank Schwede

Der Göttinger Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich hat in der Vergangenheit oft genug darauf hingewiesen, dass der PCR-Test kein für eine COVID-19-Erkrankung sicheres Testverfahren ist.

Doch seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 ist der Test das Standardverfahren, mit dem eine Corona-Infektion nachgewiesen wird. Das hat häufig zu Problemen geführt, weil mit einem hohen Zyklenwert gemessen wird, der in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern meist bei über 25 Zyklen liegt.

Die New York Times hat schon im vergangenen Jahr berichtet, dass eine ganze Reihe falsch-positiver Ergebnisse auf einen hohen Zyklus-Wert zurückzuführen sind, weshalb bald schon diskutiert wurde, Tests mit mehr als 30 Zyklen generell abzulehnen – doch bis heute ist der PCR-Test Standard bei der Diagnostik von COVID-19, auch mit hohem Zyklus-Wert.

Das könnte schon in ein paar Monaten anders werden – zumindest in den USA. Die CDC hat für das kommende Jahr die Notfallgenehmigung des PCR-Tests widerrufen, das heißt, dass es im kommenden Jahr in den USA keinen PCR-Test mehr gibt.(Top-Anwalt wirft Drosten vorsätzliche sittenwidrige Schädigung und Betrug vor – Experiment an ahnungsloser Bevölkerung?)

wochenblick.at berichtet:

native advertising

Der PCR-Test wurde erstmals im Februar 2020 zum Nachweis von Sars-CoV-2 eingeführt. Kaum bekannt ist, dass er nur eine Notfall-Zulassung für die Pandemie hat. Die CDC empfiehlt klinischen Labors und Testzentren in einer Aussendung, den Übergang zu anderen Testmethoden vorzubereiten. Empfohlen wird auch eine Bewertung und Verifizierung der gewählten Tests, vor ihrer klinischen Anwendung. Sie empfiehlt auch die Anwendung der Multiplex-Methode, die den Nachweis und die Unterscheidung von SARS-Cov-2 und Influenzaviren erleichtern könne.

Das spare Zeit und Ressourcen. Da stellt sich die Frage: Sind die bisherigen Ergebnisse der PCR-Testungen um das Influenzavirus „angereichert“? (Anm. d. Red.: Wochenblick wurde von Faktencheckern bereits zurechtgewiesen, nachdem wir über diese Vermutung berichteten. Immerhin rühmen sich erst seit neurer Zeit Testhersteller damit, diese Unterscheidung nun vornehmen zu können.) Das würde erklären, warum es keine Grippewelle gab. 

Wirklich bestürzend ist aber, dass man auf Grundlage ganz offensichtlich falscher Zahlen die Pandemie-Politik begründete und trotz gegenteiliger Erkenntnisse ungeniert weiterfährt. Die Delta-Variante dient als Vehikel dafür.

Und: können die Tests überhaupt Viren-Varianten unterscheiden? Üblicherweise ist das nur mit einer aufwändigen und teuren Genom-Sequenzierung möglich. Sie kann unmöglich bei jedem positiv Getesteten durchgeführt werden. Auch hier spielt man also mit Zahlen, die wahrscheinlich nur geschätzt und hochgerechnet sind.

Die CDC verweist die US-Labore beim Umstieg auf neue Testmethoden auf die FDA-Webseite zur Notfall-Zulassung von in vitro Diagnostik-Tests (IVD). Dort werden drei Kategorien von Sars-CoV-2-Tests angeführt. Diagnose-Tests die Teile des Sars-CoV-2 Virus nachweisen und zur Feststellung einer Infektion dienen – also Molekular- oder Antigen-Tests. Serologische/Antikörper und andere Immunantwort-Tests: Sie entdecken Antikörper zum Sars-CoV-2-Virus oder messen eine unterschiedliche Immunantwort (T-Zellen).

Diese Tests sind nicht geeignet zur Feststellung einer aktuellen Infektion. Als dritte Kategorie gelten Tests zum „Management“ (=Behandlung) von Covid-19-Patienten: sie spüren „Biomarker“ – etwa im Zusammenhang mit Entzündungen auf. Erkrankt eine Person an Covid-19, kann dieser zusätzliche Test verwendet werden, um Entscheidungen über die weitere Behandlung zu treffen. Biomarker sind messbare biologische Merkmale, wie Zellen, Gene, Genprodukte, Enzyme, Hormone. Sie können arzneimittel- oder krankheitsbezogen sein.  (Top-Anwalt: „Vor 10 Jahren geplant“ – „Es gibt keine Pandemie – es gibt eine Drosten-PCR-Test Pandemie“)

 

Wie kommt es dazu?(Corona-Ausschuss: „Ein meisterhafter Kriegszug“ – die globalen Machtstrukturen dahinter: Bilderberger, Gates, Rockefeller …)

 

Das kann viele Gründe haben. Einer könnte, wie mehrfach berichtet, die drohenden Verfahren des Göttinger Anwalts Dr. Reiner Fuellmich sein, der in den USA, Kanada und weiteren Ländern Sammelklagen auf die Beine gestellt hat.

Zu den Klägern gehören vor allem Firmen, die durch die Corona-Auflagen erhebliche finanzielle Einbußen erlitten haben. Der Frühjahrs-Lockdown hat eine Vielzahl von Unternehmen in eine existenzielle Krise gestürzt.

Nach Aussage von Fuellmich wurden die Lockdowns nur aufgrund fragwürdiger Inzidenzzahlen verhängt, die mit Hilfe des PCR-Tests ermittelt wurden. Dazu sagte der Jurist in einem Gespräch mit der Fuldaer Zeitung:

„Im PCR-Verfahren werden Spuren des Viren-Erbguts vermehrt – in vielen Zyklen. In Deutschland werden offensichtlich alle Tests durch sehr viele Zyklen auf hohe Werte getrimmt, um möglichst viele positive Ergebnisse hervorzubringen. Ein positives Ergebnis bedeutet aber nicht, dass der Betroffene in jedem Fall ansteckend ist. Selbst genetische Bestandteile einer früheren Grippe können zu einem positiven Ergebnis führen.

Wenn die Gefährlichkeit des Coronavirus bei 0,14 Prozent und damit auf dem Niveau einer Grippe liegt, und die PCR-Tests sind meist falsch positiv, dann wird etwas zur hochgefährlichen Krankheit aufgebauscht, was es in Wahrheit nicht ist. Die PCR-Tests sind offensichtlich nur ein Werkzeug der Panikmache.“(Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Star-Anwalt rechnet in den kommenden Wochen mit den ersten großen Corona-Anklagen (Video))

97 Prozent aller PCR-Test-Werte falsch positiv

Der ehemalige Forschungsdirektor und Vizepräsident des US Pharmaunternehmens Pfizer, Dr. Mike Yeadon, wies in diesem Zusammenhang auf dem Corona-Untersuchungsausschuss darauf hin, dass ab einem Ct-Wert von 35 rund 97 Prozent aller Ergebnisse falsch positiv sind.

Für Fuellmich besteht kein Zweifel, dass der Berliner Virologe Dr. Christian Drosten von der Charité und der Chef des Robert Koch Instituts, Lothar Wieler, vorsätzliche falsche Tatsachen behaupten werden, wenn sie die durch den PCR-Test ermittelten Inzidenzzahlen als evident betrachten.

Für den Jurist steht fest, dass es nicht möglich ist, mit dem PCR-Test eine Infektion festzustellen und dass es auch keine asymptomatische Übertragung von SARS-CoV-2 gibt.

Fuellmichs Worten nach war von Anbeginn die Impfung Ziel der Aktion, um über eine Schein-Pandemie die Corona-Impfstoffe über eine Notfallzulassung zur Anwendung bringen zu können, um diese an der breiten Bevölkerung zu testen.(Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“?)

Es steht sogar zu befürchten, dass die Impfstoffe schon lange vor dem Ausrufen der Pandemie fertig entwickelt in den Regalen der Pharmaunternehmen standen. Nach Worten des Anwalts war der Labor-Unfall im chinesischen Wuhan, der entgegen ersten Befürchtungen in Wahrheit folgenlos blieb, die Gunst der Stunde, eine Pandemie internationaler Tragweite auszurufen. Dazu Fuellmich im Untersuchungsausschuss:

„Drosten bekam sein Kommando und fing an, seinen Test zu entwickeln. Während er und alle anderen noch sagten, es ist nicht so schlimm.“

Laut Fuellmich, kann ein PCR-Test entgegen Drostens Behauptung deswegen keine Infektion feststellen, weil er nicht dazu in der Lage ist, zwischen toter Materie und lebender zu unterscheiden – und er kann nicht erkennen, ob ein Virus in die Zelle eingedrungen ist und sich dort repliziert, denn erst dann ist eine Person ansteckend, sprich infektiös.

Fuellmich weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auf fast allen Beipackzetteln des PCR-Tests der Hinweis vermerkt ist, dass der Test lediglich für wissenschaftliche und nicht für diagnostische Zwecke geeignet ist.(PCR-Teststäbchen-Partikel können wie Asbest im Körper wirken (Video))

Massiver Druck der Politik auf die Justiz

Der Jurist ist sich sicher, dass es in dem Spiel lediglich um Kontrolle geht und dass die Politik in diesem Fall ausschließlich Konzerninteressen vertritt. Um die von den Unternehmen gesteckten Ziele zu erreichen, schreckt die Politik nach Worten des Anwalts auch nicht davor zurück, den Justizapparat unter Druck zu setzen. Fuellmich:

„Die Politik, das wissen die wenigsten, ist in der Lage, direkt auf die Richterschaft zuzugreifen. Über die Gerichtspräsidenten. Denn die Gerichtspräsidenten sind halbe Politiker und machen nur noch so ein bisschen als Richter ihre Arbeit. Im Wesentlichen Schreiben sie zum Beispiel Beurteilungen über Richter in ihrem Gericht. Heißt: Wenn es in diesen Teilen der Gesellschaft, die meinen, über dem Gesetz zu stehen, gelingt, die Politik mit Lobbyisten unter Kontrolle zu bringen, liegt es nicht allzu fern, dass diese Politik dann über die Gerichtspräsidenten auf die Gerichte durchgreift.“

Der Göttinger Jurist sagt, es sind die, die größenwahnsinnig sind und glauben, sie hätten die volle Kontrolle über die Welt – es sind ein paar Superreiche und natürlich China, das gerade dabei ist, die deutsche Automobilindustrie zu übernehmen.

Fuellmich bringt die Sache schnell auf den Punkt und sagt, dass es ein kleiner Teil der Gesellschaft sei, der meint, dass er über dem Gesetz stünde. Das sind Konzerne, die Hochfinanz, Pharma- und Tech-Unternehmen und deren Hintermänner, Stichwort die Davos-Clique, die von den von ihnen selbst verhängten Maßnahmen profitieren.

 

Der Anwalt  ist sich sicher, dass es hier nie um die Gesundheit der Bevölkerung ging, weshalb er auch nicht von einer Pandemie, sondern von einer Plandemie spricht, die einerseits der Zerstörung des Mittelstandes dient, andererseits der Bevölkerungsreduktion.

Fuellmich zeigte sich auf der aktuellen Corona-Ausschusssitzung vom 22. Juli 2021 optimistisch, dass in den kommenden Wochen die Weichen gestellt werden und nicht erst in zwei oder in drei Jahren, wie von vielen Seiten befürchtet wird.

Mittlerweile wurde auch bekannt, dass eine Gruppe von Investoren unter der Leitung des Soros Development Fund (SEDF) und der Bill und Melinda Gates-Stiftung die Übernahme des britischen Medizintechnologie-Unternehmens Mologic finanzieren, um dieses in ein soziales Unternehmen umzuwandeln – was auch immer man darunter verstehen mag, wenn diese selbsternannten Philanthropen von sozial sprechen.

Mologic entwickelt unter anderem auch Corona-Schnelltesttechnologie zu erschwinglichen Preisen. Erst kürzlich erhielt das Unternehmen für seinen Corona-Test, den das Unternehmen für 0,85 Euro pro Stück anbietet, eine CE-Kennung, womit das Unternehmen erklärt, dass es den geltenden Anforderungen entspricht. Allerdings muss der Test sowohl in Großbritannien als auch in den USA noch zugelassen werden.

Sicher ist hingegen, dass die Entscheidung der CDC keine generelle Abkehr vom PCR-Test ist, das dies nur die USA betrifft. Tatsache aber scheint zu sein, dass zahlreiche anhängige Verfahren und der Umstand, dass auch viele Gerichte bereits darauf hingewiesen haben, dass der PCR-Test nicht zu diagnostischen Zwecken geeignet ist, zu einem massiven Druck geführt haben, ein Druck, der nach Worten Fuellmichs in den nächsten Wochen noch deutlich an Fahrt zulegen könnte.

Bleiben Sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV a m 26.07.2021

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Sensation: USA lässt PCR-Test per Jahresende auslaufen!

  1. Diese Entwicklung kann Füllmich für sich als großen Erfolg verbuchen, aber solange ein Killanthrop die Fäden zieht, wird der PCR-Test weiter Verwendung finden. Die BRD-Faschobande denkt garnicht daran, in die Fachblätter zu schauen, wo lückenlos mit Studien bewiesen ist, daß alle Aspekte der Plandemie einem VerbrechensScript folgen. Sie müßten dann zugeben, korrupte hinterfotzige Mörder zu sein und würden in Guantanamo einfahren, auch wenn ich persönlich zum Hinterhof-Schnellverfahren tendiere.

  2. Mann muss schon ziemlich hohl sein wenn man so ein Müll mit sich machen lässt .und dazu gibt es so was wie Corona nicht oder besser gesagt diese Grippe ist die ganz normale wie jeden Winter nix besonders .was aber das sehr perfile ist sie machen es zum Monster was Angst produziert davon leben die reptos. zudem sind sehr viele Giftstoffe im impfdreck drin .und noch viel mehr keiner weiss genau was da alles drin ist .sie geben dir bestimmt nicht ein Beipackzettel mit Inhaltsstoffen mit .zudem ist ganz wichtig sie brauchen dein freien Willen dazu daß du das Zeug in denn Arm geballert bekommst .energetisch feinstofflich ist ganz ganz ganz wichtig für die daß du es freiwillig machst .du musst für die deine Erlaubnis dafür geben
    So haben die dich in der Hand
    Da du eingewilligt hast ein Vertrag sozusagen .ein Vertrag mit dem Teufeln .und jetzt können die mit dir feinstofflich machen was sie wollen .da du ein Vertrag gemacht hast .sie können niemals eine impfplicht einführen da sie dein freien Willen zum Vertrag brauchen .natürlich machen die in einigen Bereichen eine Pflicht aber sie zwingen dich nicht du kannst dann natürlich aus dem Beruf aussteigen wo Pflicht ist .aber das perfile ist viele brauchen Job dann willigen sie ein aber um die Ecke haben die dich bekommen nicht direkt perfil .das ist genauso wie mit wahlen du kannst eines der Drecksparteien wählen die dir die anbieten alle Müll und alle zusammen .egal was du wählst da ist es genauso die brauchen deine Freiwilligkeit zum Vertrag .so haben die dich wieder gebunden für 4 Jahre .die Wählen sowieso alles intern ab .egal ob man da hin geht oder nicht .was am besten ist niemalssss seine stimme geben kein Vertrag eingehen .was die machen ist deine Stimme irgendwo hin geben das ist egal .denn was sie wirklich brauchen ist deine Freiwilligkeit zu einem Vertag .so läuft dieses Dämonen Spiel hier ab
    Unterschätze niemals die dunklen sehr schlau und sehr listig .

    1. Ja, genau, irgendein pangalaktischer Donnergurgler hat den Reptos gesagt: “ Wenn ihr jemandes freien Willen brecht, verstosse ich, weil ich euer MegaGuru bin, indirekt gegen ein kosmisches Gesetz, das mich in die Hölle bringt. Nun ist es an Euch KrokoFressen auszutüfteln, wie Ihr Euch lecker MenschenSchmackofatz verschafft, das karmische Gesetz dabei fickt und mir gleichzeitig den Arsch zu rettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.