Das Alte Ägypten vor den Pharaonen: Als die Erde von Göttern regiert wurde

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  

Was war vor der Zeit der Pharaonen im alten Ägypten? Die Mainstream-Wissenschaftler ignoriert die prä-pharaonische Zeit noch immer größtenteils, obwohl mehrere tausend Jahre alte Schriften wie die Turiner Königsliste genau Auskunft geben über die geheimnisvolle Zeit im Alten Ägypten.

Viele Historiker interpretieren den Inhalt noch immer falsch, indem sie Gottheiten wie Horus und Thot als Mythologie sehen, weil sie gegen das allgemeingültige wissenschaftliche Narrativ verstoßen. Werfen wir an dieser Stelle mal einen kleinen Blick auf die Zeit vor 3000 v. Chr. Von Frank Schwede

Die alten Ägypter betrachteten ihre Zivilisation als ein Erbe der Götter, die von weit hergereist kamen aus dem Kosmos, um auf der Erde eine neue Zivilisation zu gründen. Das geschah noch bevor Menes vor rund 3000 Jahren sein Amt übernahm.

Historischen Angaben zufolge, soll Menes seinen Staat unter dem Horusnamen Aha regiert haben, doch gibt es auch erhebliche Zweifel darüber, weil alles irgendwie noch immer im Dunkeln liegt. Ein Beweis für die Theorie könnte der Kairostein sein. Laut seiner Inschrift herrschten in dem betrachteten Zeitraum die drei Könige Iteti, Meni und Teti.

Man nimmt an, dass Teti ein eigenständiger Herrscher war, als Itit wird der König Djer bezeichnet  – so fällt der noch verbleibende Name Meni demnach Aha zu. Allerdings steht diese These auf sehr wackligem Fundament, was heißen soll, dass die Geschichte Ägyptens nicht allein durch historische Funde bestimmt werden kann.(Die Große Pyramide von Gizeh befindet sich genau im Zentrum der Landmasse der Erde)

Es gibt eine Menge Listen, die die Namen sämtlicher Pharaonen enthält, aber keine, die Auskunft über die Zeit vor der 1. Dynastie liefert, über die Gottheiten, die aus dem Kosmos kamen und über die Länder Ägyptens vor dem ersten offiziellen Pharao regierten.

Bis heute gelten die Gottheiten in der Geschichte des Alten Ägypten als Mythologie, was ein wichtiger Grund ist, weshalb die meisten Details in den Geschichtsbüchern fehlen, was irgendwie den Eindruck vermittelt, dass die Pharaonen aus dem Nichts auftauchten und plötzlich da waren. So sieht das auch der britische Ägyptologe Toby Wilkinson.(Das Wissen alter Baumeister und warum es aus den Lehrplänen von Schulen und Universitäten verschwand)

Er sagt: „Sie scheinen keine Vorfahren oder Entwicklungsperioden zu haben, sie scheinen über Nacht aufgetaucht zu sein.“

native advertising

Der Königspapyrus aus Turin, auch Turiner Königsliste genannt, der im Museum für Ägyptologie in Turin ausgestellt ist, könnte ein wenig mehr Klarheit verschaffen, doch leider ist er in Hieroglyphen verfasst und stammt aus der Feder von Pharao Ramses II., und sie ist nicht ganz vollständig. Vor allem der wichtigste Teil, der mit den herrschenden Gottheiten, ist lückenhaft.

Das Geheimnis der Turiner Königsliste

Die Papyrusfragmente stellen die umfangreichste Liste der ägyptischen Pharaonen dar und bilden somit die Grundlage der meisten Chronologien für die Zeit vor der Herrschaft Ramses II.

 

Die Liste umfasst nicht nur die uns bekannten Pharaonen, sondern auch die göttlichen, eben die, die von ganz wo anders kamen, die noch weit vor der ersten Dynastie von Menes das Land regierten. Vergleiche mit anderen Königslisten zeigen sogar eine große Ähnlichkeit mit der griechischen Liste des Manetho von Sebennytos, doch dazu später mehr.

Der Papyrus wurde um das Jahr 1820 in Luxor gefunden und von Bernardino Michele Maria Drovetti, einem italienischen Sammler ägyptischer Kunstschätze, nach Europa gebracht. 1824 wurde er vom Ägyptischen Museum in Turin erworben.

Allerdings stellte Jean-Francois Champollion fest, dass der Papyrus auf dem Transport nach Italien in kleine Bruchstücke zerfallen war. Eine Rekonstruktion erschien so gut wie aussichtslos. Champollion fertigte von diesen Fragmenten eine Zeichnung an.

Der Papyrus ist in drei großen Kolumnen unterteilt. Die erste beschreibt die Götterdynastie, an deren Spitze Gott Ptah steht. Allerdings fehlen eben zu diesem Teil wichtige Fragmente vom Anfang des Textes.

Im zweiten Teil wird von zunächst dreißig thinitischen Herrschern berichtet, dann von zehn memphitischen, die über einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren teilweise mit Gewalt versucht haben sollen, die Kontrolle über das Reich zu bekommen.

Schließlich beginnt im dritten Teil der Kolumne die eigentliche Liste der Könige. Es werden sogar besondere Heldentaten und Stiftungen der jeweiligen Herrscher erwähnt, abschließend wird die Regierungsdauer sowie das Lebensalter der Könige zum Zeitpunkt ihrer Abdankung oder ihres Todes genannt.

Forscher gehen demnach davon aus,  dass das Königreich von Ptah 39.000 Jahre zurückreicht. Obwohl Ptah im Schatten von Re, Osiris und Amun stand, hinderte das die Priester von Memphis (Ptahs Wirkungsstätte), nicht daran, ihn zum obersten Schöpfungsgott und zum Herrn aller Götter zu erklären.

Ptah wird übrigens am Schluss des ersten Aktes von Guiseppe Verdis Oper Aida im Vulkantempel zu Memphis als Schöpfergott unter dem Namen Phta angerufen und verehrt. (10 Gründe, warum die Große Pyramide von Gizeh eine riesige Energiemaschine gewesen sein könnte).

Der Palermostein ist ein weiteres wichtiges Zeitdokument und eines von beiden größeren Bruchstücken vom Annalenstein der 5. Dynastie, der zusammen mit dem Kairostein und anderen Teilstücken die Namen der Pharaonen aus prädynastischer Zeit bis zur 5. Dynastie (2504-2347 v. Chr.) enthält.

Der Stein erhielt seinen Namen aufgrund seines Aufbewahrungsortes im Archäologischen Regionalmuseum von Palermo, wo er sich seit 1877 im Besitz befindet.

Als Thot zum Mond am Himmel wurde

Der Stein nimmt unter anderem auch Bezug auf Himmelsgott Horus, der Schutzgott des Königs und der Sohn von Isis und Osiris, was ein Hinweis darauf ist, dass Horus vor Tausenden von Jahren möglicherweise sogar ein physischer Herrscher im Alten Ägypten war.

Horus wird als stehender Mensch mit Falkenkopf dargestellt, jedoch ist nicht klar, ob es sich lediglich um eine Maske handelt oder ob Horus tatsächlich ein Hybridwesen war, also halb Mensch, halb Tier.

 

Interessant sind in diesem Zusammenhang die Hinweise des ägyptischen Hohepriesters Manetho aus Sebennytos in Unterägypten, der unbegrenzten Zugang zu antiken Schriften aus der Bibliothek von Alexandria hatte.

Manetho schreibt, dass nach den Steinen, die von den Göttern der ersten echten Dynastie stammen, mehr als 20.000 Werke Thoth zu geschrieben werden, der ungefähr von 8670 bis 7100 v. Chr. regiert hat.

Thot ist in der ägyptischen Mythologie der ibisköpfige Gott des Mondes, der Magie, der Wissenschaft, der Schreiber, der Weisheit und des Kalenders. In Pyramidentexten gilt er auch als Gott des Westens.

Thot war der Nachfolger von Horus und regierte 3000 Jahre friedlich über Ägypten. Danach heißt es, stieg er als Mond zum Himmel hinauf, doch ein Dämon fraß beständig von ihm, sodass er von einer periodischen Auszehrung betroffen war, die wir noch heute als Mondphasen wahrnehmen können.

Es gibt insgesamt 42 Hauptbücher von Thot, darunter 36, die die gesamte ägyptische Philosophie darstellen. Manetho gibt auch einen Einblick in die Details sämtlicher Dynastien, die er in drei Kategorien unterteilt hat.

Götter, Helden und „Manes“. Die Kategorie der Götter ist in sieben Abschnitten unterteilt, von denen jeder einen Gott an der Spitze hat – einschließlich Horus, Anubis, Thot, Ptah, Osiris und Ra.

Manetho erklärt, dass diese Götter, die von der Erde stammen, himmlisch verbunden waren mit den Sternen und ihnen wurde auch erklärt, wie sie einmal den Himmel erreichen.(Die verlorene Geschichte der Pyramiden: Die unterirdischen Städte und automatischen Roboter)

Zu den Helden sagt Manetho, dass es Wesen waren mit übernatürlichen irdischen Kräften und die Manes, auch Khus genannt, waren rumreiche Wesen, die den Geistern der Vorfahren entsprachen, die andere Kulturen verehrten.

Die „Königliche Liste von Abydos“, die sich an der Wand des Tempels von Sethos I in Abydos befindet, liefert eine chronologische Reihenfolge von 76 Herrschern des Alten Ägypten. Von Menes bis Sethos I.

 

Im Vergleich dazu bietet die „Königliche Liste von Karnak, die sich im Pariser Louvre befindet, nur 61 Herrscher. Und zwar von Menes bis Tuthmosis III. Und die „Königliche Liste von Sakkara“ zeigt lediglich 47 Könige, einschließlich Ramses II.(Rätselhafte Bautechnik: Die Pyramiden von Gizeh wurden nicht von Altägyptern erbaut!).

Demnach ist die Turiner Königsliste das mit Abstand wichtigste Dokument, weil hier die Namen sämtlicher Könige enthalten sind  – und zwar 300 an der Zahl.

Abschließend werfen wir noch einen Blick auf die lange Regierungszeit der Götter, insgesamt ist die Rede von über 20.000 Jahren. Einige Götter regierten wohl gleich mehrere hundert Jahre, was im Klartext heißt, dass es sich um keine gewöhnlichen Menschen gehandelt haben kann, sondern um Wesen uns bis heute unbekannter Natur, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von wo ganz anders herkamen, nämlich aus dem Kosmos.

Vieles spricht mittlerweile sogar für die Vermutung, dass es sich um die wahren Schöpfer der Spezies Mensch handelt.

Mit dieser vermuteten Tatsache hat die orthodoxe Schulwissenschaft noch immer ein Problem, weshalb sie diesen Aspekt der Geschichte lieber ausblendet und die Herrscher in das Reich der Mythologie verbannt.

Wie lange wird dieses Spiel noch möglich sein, bis endlich die Tatsache anerkannt wird, dass die Erde nicht der einzige bewohnte Planet mit intelligentem Leben im Universum ist, dass es Zivilisationen auf anderen Planeten und Sonnensystemen gibt, die uns Millionen, wenn nicht Milliarden Jahre weit voraus sind?

Wie man sieht, liefert uns die Geschichte viele Hinweise, die aber von der Wissenschaft allesamt abgelehnt werden. Die Geschichte des Alten Ägypten ist nur ein kleiner Teil, auch andere antike Hochkulturen geben ähnliche Hinweise, die aber so geschickt uminterpretiert werden, dass man den Eindruck gewinnen könnte, dass der Mensch mit samt den alten Kulturen irgendwann mal vor Tausenden von Jahren zufällig wie ein Wiesenchampignon aus dem Boden gewachsen ist.

Bleiben Sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Ancient Aliens Seasons 1-6

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 18.08.2021

native advertising

About aikos2309

41 comments on “Das Alte Ägypten vor den Pharaonen: Als die Erde von Göttern regiert wurde

  1. Wie man ja weiß kamen ja alle Götter vom Himmel.
    Dann soll es ja ein Obergott geben der Allmächtig ist.
    Hmmm…
    Wenn dieser sogenannte ein Obergott ist und auch die Zukunft weiß, dann frage ich mich ob das nicht eine riesengroße Verarsche ist !
    Was soll denn das für ein Obergott sein der sein Spß damit hat die Menschen in ewige Drangsal zulassen obwohl ER an diesem Dilemma beteiligt ist die er selbst geschaffen hat ?
    Ich finde das voll Paradox !
    Also betet euren durchgeknallten Vernichter an.
    Wir Menschen müssen uns selbst um unsere Zukunft kümmern, da wird kein Messias oder Gott helfen, denn diese Wesen sind nur am Zwiespalt interessiert wie man ja aus der Geschicht aller Religionen kennt, denn ohne Lug und Trug bekommen die keine Energie !!!

    1. Vor geraumer Zeit fand ich mal diese Aussage von jemand anderem – weiß nicht mehr wo, aber habe ihn notiert:

      „Gott mag es, Menschen leiden zu lassen, während er im Verborgenen bleibt. Dann gibt er ihnen einige schöne Momente, um ihnen vorzumachen, dass das Leben lebenswert sei.“

      Wie ich schon öfters schrieb, halte ich diesen m. E. selbsternannten Gott für eben diesen Sat-AN – diesen menschenfeindlichen HIMMELS-Gott – in Wahrheit Chef der AN-UN-NAKI.

    2. Ja genau, dass ist was die Leute noch nicht alle verstehen können.
      Du bist der, auf den DU immer gewartet hast – und nur DU !
      Alle Kraft, alle Liebe – einfach alles kommt aus dir.

      Ich muss immer den Kopf schuetteln, wenn Leute SEX mit Liebe verwechseln.

      Liebe ist bedingungslos und an nichts gebunden.
      Liebst du dein Kind ? -oder stellst du immer Forderungen ?

      1. @Freigeist

        Eben. – SEX ohne Herzensliebe, ohne gleichzeitige seelisch-geistige Herzensverbindung ist nicht anderes als röptilienstammhirngesteuerte empathiefreie Triebbefriedigung mit dem Ziel der Samenstreuung/Vermöhrung – ist im Röptilienstammhirn so angelegt.

        Die körperliche Verbindung ist, wenn die Herzensliebe auf beiden Seiten da ist, nur noch die zusätzliche Vereinigung für das Gefühl, gänzlich zu verschmelzen – seelisch, geistig, körperlich. Letzteres ist m. E. in den feinstofflichen bis rein energetischen Dimensionen nicht mehr erforderlich – es ist nur hier so, weil wir in dieser Feststofflichkeit nur so eine Ahnung von der Verschmelzung in den feinstofflichen bis rein energetischen Dimensionen erhalten und spüren können – die Sehnsucht nach der Einswerdung auf allen Ebenen.

        Wenn Du Dein Kind liebst, dann ohne Bedingungen – Du liebst es wie es ist, was aber eine liebevolle klare Erziehung mit notfalls Grenzsetzung aus Liebe nicht ausschließt. Aber diese Erziehung zielt in Liebe dann darauf ab, das Kind zu einem eigenständigen unabhängigen selbstbewussten freien Menschen zu machen bzw. es dahin zu leiten.
        Das ist leider ungeheuer schwer, weil die ganze Familie, die eigenen alten Eltern, die vielleicht noch an ihren alten Mustern hängen, die ganze Gesellschaft miterzieht und oftmals die gute Erziehung der Eltern mit allen Mitteln zu untergraben versucht – oftmals mit Erfolg – gerade, wenn die Eltern des Kindes – oft gerade alleinerziehende arbeitende Mütter mit geringem Einkommen – die Großeltern für die Betreuung brauchen – gerade bei den alten gestählten Krögsgenerationen war eine solche negative Einmischung sehr verbreitet – leider.

  2. Die menschliche Seele ist feinstofflich/göttlich, getarnt im genetischen Körper. Jüngere Seelen, welche hier am Unterricht teilnehmen, müssen einen sehr beschwerlichen Weg des Aufstiegs wählen,um weiterzukommen. Ältere Seelen (Lehrkräfte) sind mit zur Unterstützung an ihrer Seite. Das muss aber erst erkannt werden… Das Leben ist keine Zirkusveranstaltung. Ausser man ist Komparse (Bioroborter). Zur Zeit sollen auf einen geprüften Menschen 99 Komparsen treffen. (Quelle: Cassiopaea.org)

      1. @Atar..bei mir auch..und sicherlich auch bei vielen Anderen. Das Verhhältnis soll vor paar Jahrzehnten noch 50/50 gewesen sein.Laut Quelle.Das würde ich unterschreiben.

      1. Ich traf mich kürzlich mit einer guten Bekannten, die inzwischen auch aufgewacht ist. – Sie sagte, dass ihr jetzt alles, was sie mir vor 3 Jahren noch nicht geglaubt hatte, jetzt selbst aufgegangen ist – ich hätte mich allem recht gehabt.

        Dann erzählte sie, dass sie kürzlich mit einer inzwischen ebenfalls aufgewachten Freundin in einem Städtchen in der Region in einem Café draußen im Freien saß und plötzlich hätte sie all die anderen Menschen um sich herum wie das Café-Personal wie hinter einem Schleier gesehen, der diese anderen Menschen umhüllte. Das hätte sie vor einigen Wochen schonmal von einem anderen offenbar auch aufgewachten Bekannten gehört, dem das aufgefallen sei. – Sie hätte das erst weggeschoben, aber nun selbst ja erlebt. – Diese Menschen hinter diesem Schleier seien ihr wie Zombies vorgekommen – zwar freundlich, nett, aber wie eben freundliche nette Robos, Zömbies – eben wie ferngesteuert emotionslos.

        Ein Kumpel, der Musikunterricht privat gibt, hat bemerkt, dass ein jugendlicher Schüler nach der Pömpf auch so emotionslos aus den Augen geguckt hätte – vorher hätte der einen liebevollen lebendigen Augenausdruck gehabt.

  3. Habe mal Amazon Priem Viedo für einen Monat abonniert kostenlos.

    Es ist unglaublich, was da alles gezeigt wird, das die Menschen so verwirrt sind, es wundert mich nicht.

    Es gibt gute Informatives, aber dies kann man nur mit Gottes Segen sehen.

    Gottes Segen

    1. Zuordnung des Seelenmusters STO/STS eines Individiuums vor dem Übergang der Erde in die 4. Bewusstseinsdichte.
      Quelle: cassiopaea.org

    1. Die „Waffenrüstung“ umfaßt auch zB einen Gürtel.

      Wenn aber die Christenheit noch nicht einmal weiß daß zB die „Trinität“ unbiblisch ist, Hitler gar keine Weltherrschaft wollte, sich Lukas 21,24 noch nicht erfüllt hat (mal einen Blick auf Offenbarung 11,2 werfen) und wir schon mitten in der Offenbarung sind ist es damit wohl nicht weit her.

      1. @rap
        Der 3. Tempel wurde noch nicht erbaut auf den Ruinen der zwei alten. Denn es steht etwas drauf, das die Schwertmörder ihr Heiligstes nennen. Wenn die Regierenden in Israel nun glauben sie müssten die biblische Prophezeihung erfüllen und es abreißen wird es nach der Erbauung des 3. Tempels anfangen.
        Mittten in der Offenbarung ?
        Ohja – das Malzeichen verbreitet sich doch im Moment wie ein Lauffeuer um die Welt.

        „Das Tier hatte alle Menschen in seiner Gewalt: Hohe und Niedrige, Reiche und Arme, Sklaven und Freie. Sie mussten sich ein Zeichen auf ihre rechte Hand oder ihre Stirn machen, so dass niemand kaufen oder verkaufen konnte als nur der, welcher dieses Malzeichen hat.“

      2. @DC
        Wir sind erst bei Siegel 6 in Off 6.

        Und 3,5 Jahre vor dem AC, einem wiederauferweckten (Off 13) Nephilim der aus einem Abgrund kommt (Off 11+17), kommen erstmal Mose und Elia wieder (Off 11).

        Und ein dritter Tempel ist eigentlich überflüssig.
        Den werden primär die „falschen Juden“ (Off 2+3) bauen.

        Obwohl der Messias nach AT (Sacharja 14) und NT auf dem Ölberg (wieder)kommt.
        Und nicht auf dem Tempelberg.

  4. Wer meine Kommentare gelesen hat weiß was hier abläuft. Die Reptiloiden, ihre HybridSöldner, Archonten etc. Dunkelmächte haben euch an der wunden Stelle gepackt, der Materie, mit der ihr euch seit 12.000 Jahren in euren Reinkarnationen haben verblenden lassen und eure Seele bis auf ganz ganz wenige als brave freiwillige MATRIX SKLAVEN verkauft habt. Die Resonanz war euch für eure grenzenlosen Dummheit in eurer Verblendung nicht bekannt, P P , persönliches Pech.
    JEZT aber heulen und jammern. Je grösser die Dummheit desto grösser der Fluch gegen die Götter oder besser gesagt gegen sich selbst. Hinweise in den 12.000 Jahren gab es genug. Wer die falsche Telefonnummer gewählt hat hat in der Matrix den Ausgang nicht gefunden. So ist das eben.
    Anu = Zeus = Odin …
    Enki = Poseidon = Thor = Christus ….
    Marduk = Ra = Horus = Apollo = Balder…= Ramses II…..
    Unser SchöpfungsPlaneten RUNDERNEUERUNGSPROGRAMM ist auf dem Weg, wie ihr seht, keiner entkommt.
    LG 3. Sargon ( SajahaProphezeiungen)

    1. @Alberto

      Die Reinigung der Erde wird ganz sicher stattfinden. Nur nicht so wie du dir das vorstellst. Und dieser Zeitpunkt steht in keinem Kalender, niemand kennt ihn. Aber die Menschheit wird erkennen wann es soweit ist.

      1. @Dal Centro

        Hach – vielleicht muss ich ja dann doch den Mähädi geben – der is‘ nämlich aus meiner Sicht identisch mit dem Mössiös – heißt bei denen nur anders und von denen mit anderen Erwartungen verknüpft.

        Nunja – mal gucken. 😉

        Allerdings bin ich immer noch hier. Was mach‘ ich da nur?

  5. Er sagt: „Sie scheinen keine Vorfahren oder Entwicklungsperioden zu haben, sie scheinen über Nacht aufgetaucht zu sein.“

    wie bei Merkel: „Nun sind sie halt da“

  6. @Alberto

    Die Reinigung der Erde wird ganz sicher stattfinden. Nur nicht so wie du dir das vorstellst. Und dieser Zeitpunkt steht in keinem Kalender, niemand kennt ihn. Aber die Menschheit wird erkennen wann es soweit ist.

  7. @rap
    Sollten die Juden (Ultras und Hardliner unter ihnen) den Felsendom einreißen wollen um ihren dritten Tempel darauf zu erbauen würden sie aus Sicht Gottes erneut in Ungnade fallen. Warum ? Weil sie sich die Prophezeihung in der Tora vorzeitig selbst erfüllt hätten. Denn nur der Messias wird gemäß der Tora den dritten Tempel bei seiner Rückkehr neu errichten.

    1. Ein Tempel macht nur im mosaischen Opferkontext einen Sinn.

      Aber der „alte Bund“ endete final 70 n. Chr (Daniel 9,24, Kurzform).

      Seit Pfingsten, fand in dem Jahr statt in dem nach Daniel 9,26 in Jerusalem ein „Gesalbter“ hingerichtet wurde „ohne Hilfe zu finden“ 🙁 , befinden wir uns im, zB schon in Jeremia 31,31ff angekündigten, „neuen Bund“.
      Jesus hat quasi einen Übergang zwischen dem alten und den neuen Bund geschaffen.

      Im neuen Bund ist primär der Geist Gottes für uns zuständig.
      Eine Art von nichtstofflicher Bruder von Jesus.
      Der „andere parakletos“.

      Und dessen Tempel sind die Körper der aus ihm heraus Wiedergeborenen.

      In der Bibel gibt es 3 innere Zeitskalen.

      Die äußere, quasi kosmische, sind die aufeinander folgenden „7 Bünde oder Zeitalter“.
      Die quasi die gesamte Geschichte der Schöpfung enthalten.

      Diese sind:

      Bund im Garten Eden
      Bund mit Noah
      Bund mit Abraham
      mosaischer/“alter“ Bund
      „neuer“ Bund/Kirche
      „“tausend“jähriges Reich“
      „neues Jerusalem“

      1. Ein scheinbares Problem mit dem AT/Tanach ist daß Bund 5 und Zeitalter 6 dort nicht direkt! thematisiert werden.

        Sie sind hier aber beide klar indirekt! ableitbar.
        Wenn man das AT kennt.

    2. Das soll ein Allerweltstempel werden, in den der Messias = Antichrist = Mahdi einzieht. So sehen es ja auch die alten Schriften vor.

  8. @ rap
    „von einem bösen Gott kommen ???“
    Es gibt da deren zwei Gottheiten , einen Schöpfer-Gott und einen Zerstörer-Gott.
    Mich erinnert die geistig-energetische Schwingung der Erde an die Jing-Jang Scheibe.

    Aktuell ist in Europa der Zerstörer-Gott aktiver.
    1950 – 1980 war der Schöpfer-Gott in Europa aktiver.

  9. Diese beiden Gottheiten stehen seit …………. im Duell gegeneinander.
    Ist so eine Art Schachspiel, dabei sind die Menschen die Schachfiguren.
    Die Schachfiguren werden bewegt, durch beeinflussen des Menschen-Geist,

  10. @Atar
    „Eben. – SEX ohne Herzensliebe, ohne gleichzeitige seelisch-geistige Herzensverbindung ist nicht anderes als röptilienstammhirngesteuerte empathiefreie Triebbefriedigung“

    Na – da bin ich aber froh, das wenn die sog. „möslömischen Mörtyrer“, einst auf der jenseitigen untersten Ebene im feinstofflichen Jenseits angekommen keinen körperlichen Schwanz mehr haben um ihre 72 (?) Virgins zu vögeln. Auf diesen Tag meiner Ankunft dort (und ganz sicher nicht auf dieser Loser-Ebene) freue ich mich. Ich werde mich bemühen aus meiner Nichtkörperlichkeit herau trotzdem einen körperlichen Stinkfinger zu generieren um ihnen diesen mit großer Freude zu zeigen 🖕😃

  11. Es fehlen 3 Antworten an @rap die nicht eingestellt wurden trotz doppelter Absendung mit Antwort „Du sagtest das bereits“ sinngemäß.

    1. Verusche es ggf. mal mit einen anderen Browers, teils hilft das.

      Die Ki? im hintergrund tut wohl ihr möglichstes, nicht alles zu einfach in der realität entstehen zu lassen?

      Aber hey ki ist auch so gut progammiert, wie der progammierer es programmieren konnte und wird sicherlich von irgendwenn (aus-) genutzt, so what?

  12. Diese Göttliche Mutter Erde wurde natürlich von Himmlischen Wesen Erschaffen und haben auch alles andere mit Erdacht und Erschaffen und waren/sind immer unter uns. Es gibt halt bestimmte Abläufe, einen Göttlichen Plan, an dem das Universum und auch der Mensch gebunden ist.

    Alles ist miteinander verbunden, steht in Verbindung und Energie ist etwas Lebendiges, das halt Alles zusammenhält und kontrolliert, auch den Menschlichen Verstand/Geist.

    Es gibt einfach keine Zufälle, Alles wurde Erdacht und Erschaffen, von Göttlichen Energiewesen. Und genau Das, wird versucht den Menschen auszureden, das es angeblich keine höheren Mächte gibt, damit Falsche Mächte/Energien weiter die Menschen Täuschen können.

    An was will man glauben? Denn genau danach spielt sich das Leben ab! Wer das auch als Blödsinn abtut, dem kann man kaum noch weiter helfen und diese bleiben halt in Ihrem eigenen Gefängnis gefangen!

    Aber Alles wird gesehen, geformt und geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.