Im Vergleich zur anstehenden Flüchtlingskrise 2021 war 2015 nur ein „geopolitisches Kinderspiel“

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Bericht des Zentrums für Strategische und Internationale Studien warnt, dass rückblickend im Vergleich zur aktuellen Flüchtlingskrise aus Afghanistan 2021 die Flüchtlingskrise des Jahres 2015 wie ein „geopolitisches Kinderspiel“ aussehen könnte.

Humanitäre Hilfsorganisationen warnen vor bis zu 3 Millionen afghanischen Flüchtlingen, die nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan versuchen könnten, einen Weg nach Europa zu finden.

Auch der Senior Analyst des Zentrums für Strategische und Internationale Studien (CSIS), Erol Yayboke, hat diese Zahlen zitiert und prognostiziert, dass sich die Zahl der vertriebenen Afghanen, die derzeit weltweit bei etwa 2,6 Millionen liegt, allein in den nächsten zwei Jahren leicht verdoppeln könnte. Laut Yayboke sei zu befürchten:

„Wenn die USA und ihre Partner nicht ausreichend auf diese nächste große Flüchtlingskrise reagieren, könnten Millionen vertriebener Afghanen im Jahr 2021 die Migrationskrise von 2015 wie einen geopolitisches Kinderspiel erscheinen lassen.“

Yayboke verweist darauf, dass in der Migrationskrise 2015 mehr als eine Million Asylsuchende aus zahlreichen Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas Europa erreichten, und warnt, dass jedoch allein die Zahl der Afghanen, die sich dieses Mal auf den Weg Richtung Westen machen, „selbst diese Spitzenwerte in den Schatten stellen könnte.“(92 Prozent mehr Migration über die Balkanroute als im Vergleichszeitraum 2020 – neue afghanische Flüchtlingswelle?)

Wo die Flüchtlinge letztendlich unterkommen werden, bleibt die entscheidende Frage, denn weder in Europa noch in den benachbarten Ländern des Nahen Ostens besteht sonderliche Bereitschaft, diese Flüchtlinge aufzunehmen. Einem Diplomaten in Kabul zufolge, können trotz der Verstärkung der Grenzen durch europäische Länder seit 2015 „nicht einmal Panzer“ den kommenden Zustrom aufhalten, wenn die Zahl groß genug ist.

Die Migrationskrise von 2015, die durch den Krieg in Syrien angeheizt wurde, führte zu weit verbreiteten Unruhen und Protesten in Europa. Jetzt scheinen europäische Politiker verzweifelt einen weiteren massiven Zustrom von Flüchtlingen und Migranten aus Afghanistan vermeiden zu wollen.

Abgesehen von jenen Personen, die den westlichen Streitkräften im zwanzigjährigen Krieg in Afghanistan geholfen hatten, scheint die Botschaft an die Afghanen, die eine Flucht nach Europa in Erwägung ziehen, zu lauten: Wenn ihr gehen müsst, geht in die Nachbarländer, aber kommt nicht hierher, bemerkte die Associated Press.(Weitere Flüchtlingswelle: Wiederholung von 2015 droht – 5 Millionen Afghanen wollen nach Europa)

 

native advertising

So warnte der österreichische Innenminister Karl Nehammer:

„Unser Ziel muss es sein, die Mehrheit der Menschen in der Region zu halten.“

Mehrere deutsche Politiker, darunter auch Armin Laschet (CDU) als Unions-Kanzlerkandidat, haben letzte Woche gewarnt, dass es „keine Wiederholung“ der Migrationskrise von 2015 geben dürfe. Der französische Präsident Emmanuel Macron betonte, dass „Europa die Folgen nicht allein schultern kann“ und „wir uns gegen erhebliche irreguläre Migrationsströme wappnen und schützen müssen.“

Aus Großbritannien, das 2020 die EU verließ, heißt es, man werde in diesem Jahr 5.000 afghanische Flüchtlinge aufnehmen und in den kommenden Jahren 20.000 Afghanen neu ansiedeln.

Beobachter meinen, dass es bisher keine Anzeichen für eine Massenbewegung über die Grenze gebe. Türkische Behörden melden, dass sie in diesem Jahr bisher 35.000 Afghanen abgefangen haben, die illegal ins Land gekommen sind, verglichen mit über 50.000 im gesamten Jahr 2020 und mehr als 200.000 im Jahr 2019.

Jan Egeland, Generalsekretär des Norwegischen Flüchtlingsrats, sagte, es sei keine ausgemachte Sache, dass die Übernahme durch die Taliban zu einer neuen Flüchtlingskrise führen müsse. Egeland meint vielmehr:

„Ich würde vor einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung warnen.“ Die Afghanen seien „verängstigt, verwirrt, aber auch hoffnungsvoll, dass ein langer, langer Krieg zu Ende ist und sie jetzt vielleicht dem Kreuzfeuer entgehen können.“

Er sagte, vieles hänge davon ab, dass die Taliban die Entwicklung und humanitäre Arbeit weiter zulassen.(Riesen-Migrantenschiff kommt: Droht Europa bald neuer Asyl-Rekord?).

„Wenn sie einen Zusammenbruch der öffentlichen Dienste hätten und wenn es eine große Lebensmittelkrise gäbe, wird es mit Sicherheit eine Massenbewegung von Menschen geben“, warnte Egeland abschließend.

So ein Zufall: Kaum bricht ein neuer „Flüchtlingsturm“ an, benötigt Deutschland 400.000 zusätzliche Zuwanderer

Die Propaganda-Maschinerie läuft bereits wieder auf Hochtouren, man will unbedingt ein 2015 reloaded. Aus Fehlern werden manche eben doch nicht klug. Müssen sie ja auch nicht, denn es sind ja die Schlafschafe, die alles ausbaden müssen.

Kaum haben sich die Unverantwortlichen darauf verständigt, halb Kabul nach Europa zu lotsen, mangelt es schon wieder an Fachkräften, die dann natürlich kommen werden:

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, appelliert an die Bundesregierung, deutlich mehr Zuwanderer ins Land zu holen als in den vergangenen Jahren. „Fakt ist: Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ (Dienstagausgabe). Durch die demografische Entwicklung nehme die Zahl der potenziellen Arbeitskräfte im typischen Berufsalter bereits in diesem Jahr um fast 150.000 ab.

 

„In den nächsten Jahren wird es viel dramatischer“, so Scheele. Deutschland könne das Problem nur lösen, indem es etwa Ungelernte qualifiziere, Arbeitnehmer mit unfreiwilliger Teilzeit länger arbeiten lasse – und vor allem, indem es Zuwanderer ins Land hole. Das müsse die neue Bundesregierung alles anpacken.

„Wir brauchen 400.000 Zuwanderer pro Jahr. Also deutlich mehr als in den vergangenen Jahren.“ Von der Pflege über Klimatechniker bis zu Logistikern und Akademiken: „Es werden überall Fachkräfte fehlen“, so der Arbeitsagentur-Chef.

Auf mögliche Widerstände gegen Migration angesprochen, sagte er: „Man kann sich hinstellen und sagen: Wir möchten keine Ausländer. Aber das funktioniert nicht.“…

Wieviele Arbeitsplätze durch die künstlich gezüchtete Pandemie verloren gegangen sind und noch verloren gehen, sagt Scheele natürlich nicht. Auch über die vielen noch zu erwartenden Pleiten zum Beispiel in der Gastronomie wird nicht geredet, obwohl es nicht nur in diesem Bereich bald sehr, sehr viele Arbeitslose geben wird, die man durchaus umschulen könnte.

Ein abgekartertes Spiel eben. Und die Grünen sagen uns dann schon mal jetzt, welche Fachkräfte sie da im Auge haben:

Deutschland wird nach Einschätzung von Grünen-Chef Robert Habeck für lange Zeit keine abgelehnten oder straffälligen Asylbewerber (also auch Vergewaltiger und Islamterroristen) nach Afghanistan abschieben können. Dies stelle die Sicherheitsbehörden vor zusätzliche Herausforderungen, sagte er der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgaben).

 

„Ich sehe nicht, wie wir Menschen in ein Taliban-Regime abschieben könnten, zumal dem Land nun ein Bürgerkrieg droht. Wir werden Islamisten und Straftäter also bei uns verurteilen und ihre Strafe hier weiterhin absitzen lassen müssen“, sagte Habeck dem Blatt.

Müssen wir das wirklich? Und wie sehen die Strafen für solche Übeltäter in Deutschland aus? Will man hier nicht auch eher Milde walten lassen? Und wer bezahlt das alles?

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/de.rt.com/journalistenwatch.com am 24.08.2021

native advertising

About aikos2309

19 comments on “Im Vergleich zur anstehenden Flüchtlingskrise 2021 war 2015 nur ein „geopolitisches Kinderspiel“

  1. Nur zur Erinnerung und Vergleich: Die Weltmächte Römerreich und USA
    Es ist schon interessant wie sich die Geschichte wiederholt.
    In der „Varusschlacht“ haben auch einige „ungebildete Bauern barbaren derrohrrisden das Römische Heer von 20.000 Sold. vernichtet.
    Denke damals wurde den Römern kein freier Abzug (Evakuierung ) gewährt.

    1. Ich bin ja auch fuer toleranz, aber manches mAl braucht es wohl auch schwarz und weiss denken und zwar die farbe nicht die (7 liebe) div. nationalitaeten.

      1. Für Toleranz braucht es immer zwei. Wenn Toleranz nicht auf Gegenseitigkeit beruht, bleibt nur Fressen und Gefressenwerden.

  2. Afrika hat wenn es mich täuscht eine Milliarde zweihunderttausend Einwohner ; wir könnten doch auch noch ganz Afrika aufnehmen. Wir bräuchten ja nur den Kontinent wechseln und wenn bei uns (Europa) alles abgewirtschafftet ist,ziehen wir wieder zurueck,und bauen alles wieder auf. Dieses Spiel liesse sich unendlich oft wiederholen.

  3. Ich mag ja Zahlen so gerne… es kommen bald…

    2.000.000 Homosexuelle
    1.000.000 Fahnenflüchtige
    1.000.000 Sofortrentner
    1.000.000 Terror-Schläfer

    Die H&K-Knarren kommen per Schiff nach

    Räumt schon mal die Gästezimmer leer und kloppt 8er Etagenbetten rein …. Irlmeier hatte recht……lol

  4. @OptimistPrime

    Auch so dann gilt Toleranz nur wenn es grad passt, wenn es politisch korrekt ist.

    2 mal 3 macht neune widewit ich mach mir die Toleranz wie sie mir gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.