Cardano – Das neue Bitcoin?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  

Egal ob Bitcoin, Ethereum oder Dogecoin – zumindest gehört hat man von ihnen: Kryptowährungen. Mit einem Wert von knapp 45.000 USD ist Bitcoin die derzeit erfolgreichste Kryptowährung und das mit Abstand.

Die zentrale Idee damals, war es eine dezentrale Währung zu schaffen, unabhängig von Banken und anderen großen Institutionen, was sie auch geschafft hat.

Noch bemerkenswerter: Mittlerweile ist Bitcoin sogar die erste von einer Regierung anerkannte, offizielle Währung eines Landes. Doch nicht nur von positivem war der Erfolgsweg von Bitcoin geprägt, viel Kritik wurde auch geäußert.

Der enorme Stromverbrauch, welcher gleich mehrere Probleme mit sich bringt, ist teils der größte Punkt welcher kritisiert wird. Ist die Zeit der “Kryptowährungen 1.0” vorbei?

Nicht nur eine Währung, sondern ein wissenschaftliches Projekt

Cardano ist zum Beispiel eine modernere Kryptowährung – und ihr größter Unterschied: Sie ist ein wissenschaftliches Projekt. Anders als bei den meisten Kryptos, setzt Cardano mit seinem Team auf sogenannte “Peer-to-Peer-Reviews”, eine wissenschaftliche Methode, bei der Änderungen von unterschiedlichen, unabhängigen Wissenschaftler überprüft und erst genehmigt werden müssen, um anerkannt zu werden.

Diese wissenschaftliche Herangehensweise ist zeitlich gesehen zwar mühselig, soll aber dafür bessere Ergebnisse und weniger neu hinzugefügte Probleme durch Änderungen, sorgen.

Ein weiterer Unterschied zu anderen Kryptowährungen ist, dass Cardano keine “Proof-of-Work” (PoW), also “Beweis für erbrachte Arbeit” benötigt, bei welcher jeder “Miner”, also Person welche am Netzwerk teilnimmt und die Blockchain verifiziert, sondern ein “Proof-of-Stake”-Protokoll (PoS).

Dieser PoW-Prozess benötigt ungemein viel Datenstrom und dementsprechend auch Energie. Anders bei PoS, welcher Konsens über neue Blöcke erzielt, indem Teilnehmer des Netzwerks, ihre Tokens dem Netzwerk zur Verfügung stellen.

native advertising

Durch diesen Prozess wird auch das “Mining” von Coins, wie bei Bitcoin oder Ethereum unnötig, welche gleich einen zweiten, stromintensiven Kritikpunkt bei den anderen Kryptowährungen dargestellt hat.

Wie sieht es für die Zukunft aus?

Die seit 2017 existierende Kryptowährung ADA, so wird der entsprechende Token, welcher an Kryptobörsen gehandelt werden kann, genannt, legte den Grundbaustein für Cardano. Im Oktober 2017 war ein  ADA-Token 0,02 USD wert, im November dann schon 0,10 USD, Dezember dann 0,50 USD und im Januar 2018 knackt ADA auch schon die 1 USD-Marke.

Derzeit befindet sich ADA bei etwas mehr als 2 USD und soll weiter steigen. In den Augen vieler ist Cardano eine Kryptowährung 3.0 und stellt damit die Zukunft der Kryptowährungen dar, indem sie einige Probleme der älteren Kryptowährungen löst.

Nicht umsonst stehen die Prognosen um Cardano so gut und viele sehen einen massiven Kursanstieg voraus. Durch wissenschaftliche Herangehensweise, aber auch Kompatibilität mit anderen Blockchains will sich Cardano in der Zukunft auch von anderen Kryptowährungen abheben.

Eine für alle

Indem die Cardano-Blockchain mit anderen Kryptowährungen und deren Blockchain kompatibel werden, soll durch Cardano eine mehr zentrale Kryptowährung entstehen, welche andere nicht unbedingt ersetzen soll, aber zumindest dem Problem entgegentreten, dass immer mehr unterschiedliche Kryptowährungen existieren.

Eine Kryptowährung ist nicht ohne Zwischenhändler in eine andere Kryptowährung umzutauschen, was ein großes Problem in naher Zukunft werden kann, wenn immer mehr Kryptowährungen erscheinen und als Zahlungsmittel breiter anerkannt werden.

Diese Idee gehört aber noch in die Zukunftspläne der Cardano-Entwickler, wie Kompatibilität mit anderen Blockchains oder auch die Integration von “Smart-Contracts”, zu Deutsch: “Schlauer Kontrakt”.

Mit diesen Smart-Contracts kann man automatisierte Wenn-Dann-Funktionen abschließen, was eine breitere Anwendungsmöglichkeit für Cardano bieten würde.

Alles in allem klingt Cardano nach einer sehr interessanten Idee, nach welcher man in der Zukunft Ausschau halten sollte. Die ungemeinen Neuerungen die Cardano bietet könnten die Kryptowährungen revolutionieren und einen neuen Weg ebnen, und wer etwas in ADA investiert hat, kann sich wahrscheinlich auch auf gute Gewinne freuen.

Quellen: PublicDomain am 14.09.2021

native advertising

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.