Frankreich: Kirche schützte bis zu 3.200 Kinderschänder-Pfarrer – 330.000 Opfer!

Teile die Wahrheit!

Laut einer Untersuchungskommission gab es zwischen 1950 und 2020 in Frankreich 330.000 Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche und in kirchennahen Einrichtungen.

Das hat die Unabhängige Kommission zu sexuellem Missbrauch in der Kirche (CIASE) mitgeteilt. Zur Erhebung der Daten wurden unzählige Gerichtsakten, Archive und Zeugenberichte ausgewertet. Das Ergebnis der unabhängigen Kommission ist erschütternd. Jahrzehntelang hat die Kirche systematisch den Missbrauch vertuscht. Die Opfer waren der katholischen Obrigkeit anscheinend völlig gleichgültig.

Seit den 1950er-Jahren gab es über 330.000 Opfer von sexuellem Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche in Frankreich.

2.900 bis 3.200 Priester konnten ungehemmt unzählige Buben und Mädchen schänden, da die Obrigkeit die Täter beschützte.

Besonders Päderasten, also Homosexuelle, die auf kleine Buben stehen, sind im Klerus häufig vertreten.

Jahrzehntelang war es der Kirche vor allem wichtig die Taten zu vertuschen.

Das Leid der Opfer schien völlig egal zu sein.

Eine Studie belegt: Das Zölibat der katholischen Kirche begünstigt den Missbrauch und zieht Perverse magisch an.

Bis zu 3.200 priesterliche Sex-Täter!

native advertising

„Bis Anfang der 2000er Jahre gab es eine totale und grausame Gleichgültigkeit gegenüber den Opfern“, meint Jean-Marc Sauve, welcher der Kommission vorsteht. Die Opfer wären zu 80% Buben im Alter zwischen 10 und 13 Jahren gewesen. Laut einer anderen Studie sind in Frankreich allgemein 75% der Opfer von Kindesmissbrauch Mädchen.

Freunde der pädophilen „Knabenliebe“ scheinen sich also besonders stark zum katholischen Priesteramt hingezogen zu fühlen. Etwa zwei Drittel der Täter waren Priester, der Rest andere kirchliche Mitarbeiter oder Angestellte in kirchennahen Einrichtungen. (Pädo-Netzwerke: Pizzagate – über Codewörter und geheime Absprachen der Eliten)

 

Die Zahl der Priester, die Kinder sexuell belästigten, liegt zwischen 2.900 bis 3.200. Angesichts der hohen Anzahl an Opfern heißt das, dass jeder Priester offenbar ungestört unglaublich viele Kinder missbrauchen konnte.

Der Grund dafür ist, dass die Taten innerhalb der Kirche jahrzehntelang systematisch vertuscht wurden. Anstatt Täter anzuzeigen und aus der Kirche auzuschließen, wurden sie oft einfach in eine andere Pfarre versetzt, wo sie dann ungeniert weiter machen konnten. Dieses Vorgehen kennt man nicht nur aus Frankreich.

Asexuelle Priester: Eine christliche Besonderheit

Das Zölibat ist eine Besonderheit der katholischen Kirche. Priester müssen geloben sex- und ehelos zu leben. Die meisten anderen christlichen Denominationen verhängen das Zölibat zwar nicht bei Priestern, aber bei Mönchen, Klosterschwestern, „geweihten Jungfrauen“, Eremiten und Diakonissen. Das Zölibat hatte sich seit der Spätantike im Laufe des Mittelalters herausgebildet.

In den vorchristlichen europäischen Religionen, die üblicherweise als „Heidentum“ bezeichnet werden, ist so eine Einrichtung bei Männern völlig unbekannt. Im alten Rom mussten zahlreiche wichtige Priesterämter, die sogenannten Flamen, sogar verheiratet sein.

Mann und Frau führten dabei ein Doppelamt. Das Gebot der Jungfräulichkeit gab es jedoch bei den Priesterinnen der Vesta, der Göttin vom Heim und Herd. Die meisten Vestalinnen gaben ihr Amt jedoch nach einigen Jahren auf und heirateten dann.

Zu Zeiten der Renaissance wurde darüber berichtet, dass, obwohl gerade die katholische Kirche Homosexualität streng verurteilt, Klöster und die Kirche an sich mehr oder weniger ein Rückzugsort für Schwule waren.

Vor der modernen Zerstörung der Institution Familie durch die Globalisten, galt es als allgemeine Norm, zu heiraten und Kinder zu kriegen. Wer das auf Grund seiner Homosexualität nicht wollte, konnte in der Kirche abtauchen und fiel so nicht auf.

Studie belegt: Das Zölibat begünstigt Missbrauch

Wie die neue Studie zeigt, scheinen in den letzten Jahrzehnten vor allem Pädophile in der Kirche einen für sie unauffälligen und sicheren Rückzugsort gefunden zu haben.

 

Der Priesterberuf hat für sie den Vorteil, dass sie dadurch auch in die Nähe potentieller Opfer gelangen. Zwei Wissenschaftler von der RMIT University in Melbourne haben eine Studie zum Thema veröffentlicht. Die beiden Autoren, Peter Wilkinson und Desmond Cahil, sind sich sicher, dass das Zölibat ein Hauptfaktor für den häufigen Missbrauch in der katholischen Kirche ist.

Kinder und Jugendliche seien „einem Risiko ausgesetzt, wenn psychosexuell unreife und/oder sexuell benachteiligte zölibatär Lebende, einschließlich Priester und Ordensleute, zu ihnen Zugang haben.“

Die Forscher haben Daten aus Europa, den USA und Australien ausgewertet. Besonders gefährdet seien Kinder in kirchlichen Waisenhäusern.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/wochenblick.at am 07.10.2021

native advertising

About aikos2309

7 comments on “Frankreich: Kirche schützte bis zu 3.200 Kinderschänder-Pfarrer – 330.000 Opfer!

  1. Hab mal ne Schätzung von wem gehört. Ich weiß gar nicht mehr wer und wo, aber ich weiß noch, das ich ihm eine gewisse Kompetenz zurechne, also war ein Aufklärer, sag ich mal. War es Sunny? Hmm.
    Ist ja egal. Ich weiß nicht ob es stimmt, aber ich finde es ist vorstellbar, wenn man weiß, das die Welt, jedes Land, jede Egregoriale kleine und oder große Struktur, eine Firma darstellt, bzw im Seerecht funktioniert und wie mit unserer Geburtsurkunde Quasi als Person/Produkt/Tote Ware gehandelt/verkauft werden – Wall Street. Dann ist Profit Maximierung und Gewinnspanne noch die kleinste Perversion auf der Welt, um es in Zahlen auszudrücken, die aber zu derartigen Szenarien führt.
    Und das ganz locker. Und wer sich die Welt anschaut und kombinieren kann, sieht, das die Zustände um jenes auszuführen, auf allen Ebenen, in jedem Land geschaffen sind. Und wenn man dann noch weiß, das es auf dem Planeten genau zwei wirkliche Werte/Währungen gibt.
    Nämlich leben und Tod. Bzw. Zeit und Blut und Geld und DNA.
    Jedenfalls meinte derjenige mal wo, das wohl so um die 8 Millionen Kinder Weltweit, jedes Jahr verschwinden. Für alles mögliche, Pädo, Adrenochrome, Sodomie, MK Ultra Slavechild, Kinderjagt in Wäldern, zukünftige Schauspieler/Politiker MK Ultra Casting, Organraub, Folter/Gehirn Experimente usw.

    5 Liter Blut, bei einem Erwachsenen, mal 8 Millionen = 40000000 Liter Blut im Jahr.
    Bei den Zahlenwerten die wir heute so an der Börse kennen, bzw. Schuldenstand, oder zb. Kriegs Etar usw. Also stets im Milliarden Bereich/Billionen.
    Dann sind diese 40 Millionen Liter Blut, bestimmt einer Dunkelziffer entsprechend.

    Kennt jemand das Game Die Vampire Maskerade?
    Da fängt man als Tempelritter Christophe an und wird zum Vampire der dann im 2ten Akten des Games im Jahr 2000 Ankommt und da gibts andere Vampire mit Gesellschaften/Firmen die ebenfalls im Blutbusiness tätig sind.
    Es heißt doch immer mehr, sie zeigen es uns in ihren Filmen/Games.

  2. Vor 50 – 100 Jahren hat es niemand gestört als da moralische Grenzen überschritten wurden Jetzt plötzlich kommen diese Gerechtigkeits-Fanatiker aus ihren Höhlen gekrochen, und gebärden sich als Hüter der Moral.
    Was soll das für eine Moral sein, die nur aktiv wird wenn es dem Zeitgeist entspricht.
    Es ist zum kotzen mit diesen Zeitgeist-Moralisten, die haben alle ihre Hosen gestrichen voll wenn sie aktuelle Kinderschänder aufdecken müssten .

    1. Es ist halt ein manipulatives spiel, was gespielt wird.

      gewisse gruppierungen der macht sind wohl darun bestrebt, dass die kirche glaube, religion als machtzentrale dieselbige mehr abzugeben hat.

      Auch auf der ebene gibt es grabenkaempfe und hinterlist.

      Ebenso soll der glaube, die relgion grade der christen erschuettert werden damit sie nicht mehr so sehr wissen, wer sie sind und die identifikation mit den guten werten erschwert wird, imo.

      Erschwert
      Er schwert
      Aussen kaempft (mit uns und unseren inneren)

  3. Babylon die Große, die an vielen Wassern sitzt und mit den Königen der Welt Hurerei treibt.
    Gehet aus ihr hinaus das ihr nicht teilhaft werdet an ihren Sünden und der Strafe die sie trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.