Impfarzt gekündigt, weil er über Nebenwirkungen aufklärte – jetzt packt er aus

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 23
  •  
  •  
  •  
  •  

Es ist enormer Druck, dem ungeimpfte und systemkritische Ärzte ausgesetzt sind. Sobald sie sich nicht dem System beugen und das Narrativ der todbringenden Pandemie und der heilsbringenden Impfung mittragen, sind sie als Systemärzte nicht mehr tragbar.

Einer dieser Impfärzte nahm mit Wochenblick Kontakt auf. Für seine korrekte Aufklärung der Impfwilligen ist ihm die Mitarbeit in Impfstraßen gekündigt worden.

-kritische Ärzte sind nicht tragbar(Wie Milliarden Menschen überzeugt werden sich mit biologischen Waffen auszurotten – die Globalisten sind sich etwas viel Größeres bewusst, das sich unserer Welt nähert)

-Genauer Zeitplan für jede Station pro Impfung

-nur zwischen 40 Sekunden bis eineinhalb Minuten für die Aufklärung

-Impfarzt wurde gekündigt, weil er über Nebenwirkungen aufklärte

-Einige Menschen traten nach der Aufklärung von der Impfung zurück

-Ordnungsgemäße Aufklärung nicht erwünscht

-Viele Leute wollen nicht aufgeklärt werden

native advertising

-Dreifacher Lohn für Impfung anstatt Notarztdienst – 150 Euro pro Stunde Impfstraße

Wenn man sich ansieht, was mit systemkritischen Ärzten geschieht, ist die Sorge vor weiteren Repressalien nur zu verständlich. Disziplinaranzeige, fristlose Entlassung und Berufsverbot sind nur einige Beispiele. Deshalb veröffentlicht Wochenblick das geführte Interview anonym. Der vollständige Name des Impfarztes ist der Redaktion bekannt.(Der Impfstoff-Todesbericht zeigt, dass Millionen von Menschen an Covid-Impfstoffen gestorben sind)

Impfstraße – Ablauf im Minutentakt

Der Ablauf von Impfungen in den Impfstraßen sei vollends durchgeplant. Ein genauer Zeitplan gebe vor, wie viel Zeit für jeden Impfwilligen pro Station eingeplant sei. In der ersten Zeit sei das eine reine Massenabfertigung gewesen.

„Bei 2000 bis 3000 Leuten, die pro Tag geimpft werden, wurde alles minutiös durchgeplant. Es gibt 5 Stationen, angefangen von der Registrierung, zum Log-In, dann zur sogenannten Aufklärung, weiter zur Impfung selbst und zur Nachbeobachtung“, beschreibt der Arzt.

Dass es sich bei der Aufklärung um keine richtige Impfaufklärung handle, setzt dem Mediziner stark zu. Es sei nur die Unterzeichnung der Einverständniserklärung und ein Abhaken diverser banaler Fragen. In etwa 40 Sekunden bis maximal eineinhalb Minuten müsse die Aufklärung laut Zeitplan und Vorgabe erledigt sein. Der Allgemeinmediziner sei mit diesen Vorgaben nicht zurechtgekommen.(Im israelischen Fernsehen platzt die Impf-Bombe: 94% der Infizierten doppelt geimpft! (Videos))

Kinder sind Versuchskaninchen

Spätestens als die Eltern mit den Jugendlichen zur Impfung erschienen, sei für ihn eine rote Linie überschritten worden. Gesunde Kinder und Jugendliche seien durch Corona nicht gefährdet. Die vorliegenden Daten rechtfertigen keine Impfung für Kinder und Jugendliche. Dennoch würden sie jetzt als Versuchskaninchen herhalten müssen.

Säugling nimmt Spike-Proteine über die Muttermilch auf

Auch stillende Mütter seien zu den Impfterminen erschienen. Keine dieser Mütter habe gewusst, dass die Spike-Proteine durch das Kind über die Muttermilch aufgenommen werden.

Für Schwangere und Stillende gibt es keine bis kaum Daten, die eine Impf-Empfehlung rechtfertigen würden. Er habe es als seine ärztliche Pflicht gesehen, die Leute über die laufenden Studien und etwaige Nebenwirkungen aufzuklären.(Neue schockierende Daten von 5.6 Mio. Patienten belegen! Gebildete Antikörper greifen vollständig geimpften Personen an! (Video))

Impfung muss frei entschieden werden

„Ich habe versucht mit jedem Patienten ein seriöses Aufklärungsgespräch zu führen. Jedem steht es frei, sich impfen zu lassen. Dennoch kann das nur frei entschieden werden, wenn man das Für und Wider ehrlich abwiegen kann. Und das geschieht bei dieser Impfung einfach nicht“, ist der Allgemeinmediziner erschüttert.

„Aber auch viele Leute selbst wollen einfach keine Aufklärung. Sie wollen einfach ihre Ruhe und ihre Freiheit wieder, deswegen lassen sie sich impfen. Auch Eltern wollten von mir nicht aufgeklärt werden. Sie wollten einfach die Impfung für ihre Kinder.“

Jeder Mensch reagiert anders

Er habe ihnen erklärt, dass sie derzeit Studienteilnehmer der laufenden Phase3-Studie seien und erst aus den daraus erhobenen Daten entschieden werde, ob die bedingte Zulassung verlängert wird. Offen und ehrlich habe er den Impfwilligen erklärt, dass man derzeit längerfristige Schäden und Nebenwirkungen noch nicht abschätzen kann.(Tod durch Impfung: Obduktionsergebnisse von Covid-19-Geimpften bringen erschreckende Fakten zu Tage (Video))

 

Und auch, dass es bestimmte Krankheitsbilder gibt, die nach den Impfungen gehäuft auftreten. Es gibt eine Häufung an Herzmuskelentzündungen, Thrombosen und Embolien. Die Reaktion eines Menschen auf die Impfung sei aber nicht vorhersehbar, da jeder Mensch anders sei.

Beschwerden wegen ordnungsgemäßer Aufklärung

Durch seine engagierten Aufklärungsgespräche und seine „sogenannten Vergehen im System“ habe er einige Menschen zum Nachdenken und Hinterfragen gebracht. Einige von den zuvor noch Impfwilligen hätten danach keine Impfung mehr gewünscht. Man könne die Menschen aber nur aufklären, wenn sie dies selbst zulassen und wünschen.

Denn die ärztliche Aufklärungspflicht endet dort, wo jemand nicht aufgeklärt werden will. Dass so ein Arzt in einer Impfstraße nicht tragbar ist, musste der Mediziner am eigenen Leib erfahren. Angeblich aufgrund von Beschwerden sei ihm dann die Mitarbeit gekündigt worden.

Der Mediziner trauert dieser Tätigkeit als Impfarzt in einer Impfstraße nicht nach, da diese Vorgaben für ihn nicht mit seiner ärztlichen Pflicht vereinbar seien.

 

Notärzte impfen lieber für dreifache Entlohnung

Fakt sei aber, dass es genügend Ärzte gibt, die kuschen und diesem System willfährig dienen. Die ausschlaggebende Rolle spiele mit Sicherheit die Entlohnung. Die Honorare würden den für diese Tätigkeit angemessenen Rahmen weit übersteigen.

Ein Impfarzt in einer Impfstraße werde mit einem Honorar von 150 Euro in der Stunde entlohnt. Im Vergleich würde ein Notarzt für einen Dienst lediglich 53 Euro in der Stunde erhalten. Dass Notärzte lieber Impfungen durchführen anstatt noch Notdienste zu leisten, ließe sich damit erklären.

Denn es habe in den letzten Jahren noch nie so viele unbesetzte Notarztdienste unter dem Monat gegeben wie im Jahr 2021, weiß der Mediziner.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/wochenblick.at am 13.10.2021

native advertising

About aikos2309

15 comments on “Impfarzt gekündigt, weil er über Nebenwirkungen aufklärte – jetzt packt er aus

  1. Nachrichten AUF1

    Energiekrise: Unternehmen vor Schließung

    Zitat ARD Tagesthemen: »Er ist da – der Preisschock. Gut so! Denn nur, wenn Öl und Gas spürbar teurer werden, kriegen wir die Erderwärmung in den Griff«

    Griechenland: Knast für Corona-Kritiker

    Australien: Impfverweigerer sollen weggesperrt und von der Gesellschaft ausgeschlossen werden + Arbeiter stürmen Gewerkschaftsgebäude wegen Impfzwang

    https://auf1.tv/

    Der Bogen ist bald überspannt.

  2. Wenn ich vor die moralische Entscheidung gestellt wuerde als Arzt, Polizist, Politiker etc. wie auch immer; so wuerde es fuer mich nur eine Antwort geben: Diesen Job zu kuendigen. Ich könnte es ethisch wie moralisch nicht vereinbaren mit meiner Lebenseinstellung gegenueber allen Lebewesen auf dem Plan-eten,Aber wie schon mal an anderer Stelle von mir geschrieben, jeder schreibt sein geistiges Buch selber .Es wird alles ohne Ausnahme aufgezeichnet – alles !

  3. Im aktullen WK3 gegen die Zivilbevölkerung sind jetzt mindestens 8 Todesursachen auf den Plan getreten:

    -Zwangs-Totspritzung
    -Reset-Verhungern durch Warenmangel
    -Blackout Plünderungsmord
    -Islamistische Kopfab Hinrichtung
    -Medizinische Notfall Abweisung wegen Nichtimpfung
    -Erfrierung wegen Obdachlosigkeit oder Blackout
    -Selbstmord wegen Isolation
    -Ermordung in Quarantäne oder Gulag

    Woran wirst Du verrecken ? 🙂

  4. Wer weiß, wie unsere Wasserwerke funktionieren, kann sicher meine Vermutung/Frage nachvollziehen, die ich schon seit Beginn habe. Nämlich wo die ganze Plärre hinwandert. Im Grunde müssten wir längst in dem Zeug baden, es trinken, weil es lange aus der Leitung kommen müsste.
    Nahrungsmittel wurden damit gespritzt und auf allen möglichen Textilien breit getragen.

    Da wünscht man jedem eine Haut aus Teflon und einen funktionsfähigen Darm.

    In Dr No`s Aufzählungen fehlen noch als Todesursache,
    die vielen vielen anderen Krankheiten/Vorerkrankungen, die es mal gab,
    die aber gar nicht mehr zu existieren scheinen.
    Krank = Corona = Impfung = Geheilt
    Gesund = Ungeimpft = Virus

    Dazu kommen aber noch als Todesursache,
    die Mechanisch/Technokratischen Ursachen, die Zukünftig/Jetzt einher gehen werden.
    Und wer jetzt ganz krass drauf ist und an eine Seele glaubt, der sollte lieber von der Brücke springen, als sich impfen zu lassen, oder anderweitig damit konfrontiert zu werden, denn es soll doch evtl. sogar die Seele töten/versklaven.

    Dazu kommen noch Langezeit Folgen.

    Frage mich in der Hinsicht eben auch, wie das vertrauen, die Lust wieder hergestellt werden soll. Ich meine vorher hatten wir Aids, HIV, Herpes, alle möglichen Geschlechtskrankheiten, usw. und nun wird hinzu addiert, 24h Handy in der Hand, Null Gehirn, Maske in der Fresse, Pilze in der Fresse und komplett verklärt.
    Vor paar Jahren gingen Männer in den Puff und mussten Sexsklaven (Neusprech Prostituierte = Framing/Verharmlosung/Job/Produkt) Zahlen.
    Ich habe das Gefühl, in Zukunft wird es anders herum sein.
    Denn es ist einfach nur widerlich. Und dabei habe ich momentan noch Psyche/Komplexe die vorher schon überall da waren und sein werden noch gar nicht erwähnt.

    Also auch der Punkt wird wohl eine Menge tote mit sich bringen. Ich nenne diese Todesursache mal Unlust bzw. Ekel.

    Ach ja, um zu erfrieren braucht man in Kommunisten Merkel Land nicht Obdachlos zu werden. Nein man wird einfach durch Schicksal sag ich mal plakativ, einfach bei Vonovia wo ein, am besten Plattenbauviertel. Da fehlt dann nicht viel, zb Kraftlosigkeit, da erfriert man dann auch in seiner Wohnung. Lungenentzündung wird hier sicherlich diesen Winter keine Seltenheit darstellen.

    1. Die ultima ratio des Preppens ist ein Skalpell, eine Flasche Whisky und das Handy mit der Lieblingsmusik. Es gibt einen Punkt, wo das ganze Abgestrampel keinen Sinn mehr macht. Ich möchte nicht mit einem Rucksack an Traumata aus der Supermarkt-Plünderhölle oder von ausgehungerten Kötern am Flußufer beim Wasserschöpfen aufgefressen werden. … und damit in die nächste Inkarnation starten.

    2. @ Endzeit Rockers

      Nicht nur die Pimpfplörre landet in der Wasserversorgung. Bedenke wieviel Menschen Medikamente einnehmen sowie die toxischen Medikamente für krebskranke und letztendlich die Bestandteile der Chemtrailcoktails. Alles landet in der Wasserversorgung und wird auch durch Schwitzen ausgeschieden.

      Deshalb kann ich nur empfehlen eine Osmoseanlage anzuschaffen.

      Auch sollte man die frisch gewaschene Wäsche nicht draußen trocknen. Klar landet da was im Kleiderschrank aber ich denke an der naßen Wäsche haftet das besser. Auch Pullover die man an hatte nicht wieder in den Schrank packen ohne zu waschen.
      Täglich duschen ist auch von Vorteil.
      Also kurzum, wir atmen das Zeug ein, wir trinken und essen es.

      Zum Schluß noch 2 Link

      US Patent Pfizer zur Steuerung der Menschen:

      https://www.vvaktuell.com/der-gesteuerte-mensch-lies-das-nochmal/

      und nun wird es gruselig. Pimpfe ist untersucht worden, was gefunden wurde, seht selbst:

      https://odysee.com/@NeuesReich-ExitMatrix:9/the-thing-dr-franc:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.