Nach der „Corona-Pandemie“ kommt die „Klima-Diktatur!“

Teile die Wahrheit!

Zur angeblichen Bekämpfung der Corona-Pandemie beschnitten Regierungen mit Sondergesetzen oder erweiterten Gesetzesbeschlüssen die Grund- und Freiheitsrechte der Bürger. Mitunter setzten sie diese sogar aus, beispielsweise bezüglich der körperlichen Unversehrtheit, der Freizügigkeit sowie der Meinungs- und Versammlungsfreiheit.

Die Aushebelung der bürgerlichen Freiheiten wird mit einer neuen Bundesregierung, an der auf jeden Fall die Grünen beteiligt sein werden, fortgesetzt. Doch dieses Mal nicht unter dem Deckmantel einer Pandemie, sondern des Klimaschutzes. Oder besser gesagt, der staatlich verordneten und vorsätzlichen Klima-Hysterie.

-Die Beschränkungen in der Corona-Pandemie sind eine Blaupause.

-Verbote und Verzichte wird es auch in der Klima-Diktatur geben.

-Nichts wird je wieder „normal“ werden.

-Gängelungen durch „nachhaltiges“ Leben, Wohnen, Ernähren und Reisen.

„Blaupause“ Corona

Die in der Corona-Pandemie erprobten Beschränkungen sind keinesfalls ein vorübergehendes Phänomen, sondern eine „Blaupause“ für die kommende ökosozialistische Klima-Diktatur!

Die Debatten, um den sogenannten „Klimawandel“ haben einzig das Ziel, der Bevölkerung vor Augen zu führen, dass sie auch zukünftig weiteren Einschränkungen unterworfen sein wird.(Vorbereitung auf Klima-Lockdown: Erste Bank für Nachhaltigkeitsziele des WEF)

native advertising

Verbote und Verzichte in der Klima-Diktatur

Kein anderer als SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, der beim Zustandekommen einer Ampelkoalition (SPD, FDP, Grüne) der deutschen Bundesregierung schon als neuer Gesundheitsminister gehandelt wird, sagte im September 2021: „Ich würde es noch nicht mal für ausgeschlossen halten, dass wir in der Klimakrise in eine Situation kommen, wo wir tatsächlich das ein oder andere verbieten“.

Und: „Somit benötigen wir Maßnahmen zur Bewältigung des Klimawandels, die analog zu den Einschränkungen der persönlichen Freiheit in der Pandemie-Bekämpfung sind.“

Es wird „niemals“ wieder „normal“ werden

Nichts wird mehr so sein wie vor Corona. Ganz im Gegenteil. Denn auch irgendwann nach der Pandemie ist mitten in der heraufbeschworenen Klimakrise, die unser aller Leben weiterhin nachhaltig verändern wird.

So erklärte Klaus Schwab, einer der einflussreichsten Globalisten, Gründer und geschäftsführender Vorstandsvorsitzender des Weltwirtschaftsforums (WEF), dass sich die Dinge „niemals“ mehr wieder normalisieren werden. Die Corona-Pandemie stelle einen „grundlegenden Wendepunkt in unserer globalen Entwicklung“ dar.

„Nachhaltig“ verändertes Leben

Bereits im Mai 2020 erklärte OECD-Generalsekretär Angel Gurría: „Wir waren nicht auf die COVID-19-Krise vorbereitet, und wir sind noch weniger auf die sich abzeichnenden Folgen anhaltender und sich verschlimmernder Herausforderungen wie Klimawandel, Zusammenbruch der biologischen Vielfalt, lebensverkürzende Luftverschmutzung und Ozeanversauerung vorbereitet.“

Dementsprechend sollen verschiedene Bereiche im Verlauf der Klimaziele nachhaltig verändert werden, wie etwa in der Landwirtschaft, im Baugewerbe, in der Stromversorgung, der Industrie und des Verkehrs, um die CO2-Emissionen einzudämmen. Und all das geht natürlich nicht ohne die „regulierende“ Hand des Staates, sprich durch neue Gesetze, Verbote und Verzichtserklärungen an die Bürger.

„Nachhaltiges“ Wohnen: 22 Quadratmeter für die Bürger

Beim Bau ist Beton das neue Feindbild, weil bei dessen Herstellung eine große Menge des „Treibhausgases“ Kohlendioxid freigesetzt wird. Doch nun ist es einmal so, dass Brücken, Straßen und Hochhäuser eben mit diesem wichtigsten Baumaterial gebaut werden.

Wie das in Zukunft unter den Ökosozialisten aussehen soll, zeigt ein „winziges nachhaltiges Modelhaus (Ecological Living Module)“, das die Globalistenschmiede des Weltwirtschaftsforums (WEF) im Sommer 2019 in einem Artikel vorstellte: 22 Quadratmeter Wohnfläche für eine bis vier (!) Personen, eine Küche, ein Bad, ein Essbereich und ein Schlafbereich.

Diese Minibude, errichtet aus lokal gewonnenen, biobasierten erneuerbaren Materialien und ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben, stellt eines der 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung dar.

Winzige Käfig-Wohnräume, in denen eine Familie wie in einer Legehennenbatterie eingepfercht ist, dafür aber minimale Umweltbelastung – so soll der normale Bürger in Zukunft wohnen. Nicht so die Eliten und Wohlhabenden, die sich wohl weiterhin in ihren riesigen, Garten- und Poolbesetzten Villen und Ferienhäusern räkeln dürfen.

„Nachhaltige“ Ernährung: Laborfleisch und gentechnisch veränderte Organismen

Nicht nur beim Bauen und Wohnen werden die Ökosozialisten Vorschriften machen, sondern auch bei der Ernährung. Denn schon heute wird Fleischverzicht gepredigt und künstliches Laborfleisch, das besser für das Klima sei, propagiert.

Der WEF präsentierte bereits eine „nachhaltige Ernährungslösung der Zukunft“, eine sogenannte „planetare Gesundheitsdiät“. Diese zielt darauf ab, den Fleischverzehr und die Milchaufnahme der Weltbevölkerung mitunter auf bis zu 90 Prozent zu reduzieren und durch Labor-Lebensmittel, Getreide und Öl zu ersetzen.

Also durch von der Agrar-, Chemie- und Pharmakonzerne im Labor hergestellte Proteine, Pharmazeutika, Industriechemikalien und gentechnisch veränderten Organismen. Das soll auch noch „gesünder“ als echtes Fleisch sein!

„Nachhaltiges“ Reisen: Am besten zu Hause bleiben

Und auch beim Reisen werden jene, die vom Fernweh erfasst werden, den Gürtel sprichwörtlich enger schnallen müssen. Denn der Flugverkehr steht ebenfalls auf der Abschussliste der Ökosozialisten.

 

Statt Fliegen Bahn fahren oder den Bus nehmen, das ist das neue Motto. Selbst wenn man nicht mehr überall hinkommt oder Tage oder gar Wochen braucht, bis man sein „Fernziel“ erreicht. Ebenso wird wohl zukünftig die Nutzung von Privat-PKW reguliert werden; Anzahl und Umfang der erlaubten Fahrten staatlich festgelegt.

Diesbezüglich äußerte sich der bereits erwähnte Karl Lauterbach wie folgt: „Ich glaube, dass wir bestimmte Beschränkungen akzeptieren müssen – wollen wir den Klimawandel beherrschen. Dazu wird zum Beispiel gehören, dass wir nicht, also so viel reisen wie jeder reisen könnte. Dazu gehört auch, den ein oder anderen Konsum freiwillig einschränken.“

Am liebsten wäre es den Ökosozialisten wohl, dass die Bürger zukünftig zuhause in ihren Minikäfigen sitzen, Laborfleisch konsumieren und ihre Reiseträume nur noch im Fernsehen erleben dürfen.

Zuerst Corona, dann Klimawandel – die Zeiten für bürgerliche Freiheiten könnten wahrlich nicht schlechter sein.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/wochenblick.at am 03.10.2021

native advertising

About aikos2309

20 comments on “Nach der „Corona-Pandemie“ kommt die „Klima-Diktatur!“

  1. +++ Corona + Klima +++

    Wir haben jetzt die Tyrannei
    Dein bester Freund heißt Polizei

    Die andern darfst Du nicht mehr sehn
    bring dich doch um, du darfst ruhig geh’n.

    Das Klima das sagt Dankeschön
    Melinda Gates bleibt reich und schön

  2. Nachhaltigkeit ? – Menschen in unbeseelte Beton-Wohnungen sperren wie Hähnen in Legebatterien ?
    Den Menschen immer schön auf Trap halten, ja nie zur Ruhe kommen lassen.
    Heute dies, morgen jenes und immer so weiter bis zum Kollaps.

    1. Man muss das spiel ja nicht andauerend mitspielen.

      In seiner inneren welt ist man sehr viel freier.

      Im aussen ist auch sehr viel ablenkung von den wesentlichen dingen.

  3. Corona und Klimawandel sind elitäre Zwecklügen für die wahren Probleme der globalen Netto-Energiekrise (post peak oil) und das durch das Alignment der großen Gasplaneten ausgelöste Geissberg-Solar-Minimum mit dem maximalen einleitenden Impact zwischen den Jahren 2024 und 2034.

    Das kostengünstige konventionelle Erdöl ist verbraucht und der Netto-Energiegewinn beim Fördern des verbliebenen Erdöls ist extrem schlecht. Hierdurch wird das heitere Konsumzeitalter der goldenen industriellen Jahrzehnte von 1930-2020 beendet. Das Gleissberg-Minimum beendet das moderne Sonnenmaximum von 1940-2007. Uns erwartet mindestens eine Mini-Eiszeit analog dem Maunder-Minimum von 30 Jahren Länge mit schlechten landwirtschaftlichen Ernten.

    Das kommende Zeitalter der Not wird wieder mausgrau und kalt sein, es wird überall Hunger geben, keinen privaten Flugverkehr, so gut wie keinen privaten Autoverkehr, verrottete Straßen, keine billige Nahrung und vieles mehr, was wir in den zurückliegenden Jahrzehnten als selbstverständlich betrachtet haben.

    1. naja, … peak oil ist glaube ich ein mythos. Es wurden riesige Vorkommen gefunden, die noch 100 Jahre halten. Aber den geissberg-faden werde ich mal aufnehmen:
      http://www.virtualacademia.com/pdf/cli267_293.pdf

      Ich hatte ja mal eine Studie veröffentlicht , die von einer Sonneneinstrahlungsreduktion um 60% (!!!) ausgeht, so ab 2030. Dann floppt auch das Solarpanel und der Wind weht kaum. Eigentlich ist die PimpfKeulerei überflüssig, wenn sowieso alle verhungern.

      Sonst allgemein hier:
      https://eike-klima-energie.eu/2020/09/06/das-moderne-grosse-solarminimum-fuehrt-zu-einer-weltweiten-abkuehlung/

      1. Dann ist die pimpfung vl. Sogar gnade, weil sie nicht so lange dauert wie verhungern und zu weniger menschen m kampg um resourcen eher eine moeglichkeit des ueberlebens zu sichern.

        Fuer mich passt das nicht, das ist nicht total stimmig.

        Klar, die dumbs machen dann scho mal eher sinn so fern es sie in dem ausmasse gibt.

        Auch wuerde eine total offene informationsstrategie wohl eher unruhe chaos buergerkriege und anarchie sicherlich befeuern.

        Man koennte sich dennoch versuchen als menschheit nachhaltig drauf vorbereiten.

        Doch macht wohl vieles keinen sinn bzw. Erschliesst er sich mir nicht total.

        Bill gates will himmel verdunkeln, bill gates und co. Kaufen riesige landgebiete. Einsatz von glyposath. Vernichtung mittelstand. Ausloeschen der kleinbauern. Eautos, einwanderungspolitik europa, sonbnwibd und wasserkraftausbau.

        Das ist eher als will man auf gedeih und verderb die karre gegen die wand fahren um dann eune neue saat menschen oder andere lebewesen anzusiedeln.

        Anders macht das wohl kaum einen sinn.

        Wahrscheinlich sind die schon in kryptokammern in naehere umlaufbahn in vle grossen zigarrenfoermigen raumschiffen in wartestellung.

        Deswegen wohl auch die erfindung der zigarrenzeppeline, um die vorhut hier weitgehend unbeobachtet einzuschleussen.

        Der rasante anstieg der technologischen entwicklung und co. In den letzten 100 bis 150 jahren macht dann auch sehr viel mehr sinn.

        Hoeher entwickeltes leben ist wohl laengst da und terraformt und geoenergieing schon bereits eine zeit lang hier?

        Es ist auch eigentlich egal warum.

        Es passiert etwas und das wird nicht so gut fuer die meisten menschen sein.

    2. @Bernd

      Und wieder „es WIRD“ – sollte es so kommen, dann m. E. wegen der aktiv erzeugten Machenschaften der NWÖ-Sat-AN-isten und anderer manipulativen Mächte welcher Art auch immer.
      Unser alter Erdkundelehrer sagte 1973 zu uns, dass wir hier subtropisches Klima bekämen. Die jetzigen kälteren Temperaturen sind m. E. den Chömtroils etc. geschuldet, die sprühen was das Zeug hält nach dem Motto und täglich und nächtlich fliegen und sprühen die Chömtroils.

      Dann vermöhrt sich eine gewisse Menschenklientel wie die Hasen um es freundlich auszudrücken, die immer mehr Ressourcen verbrauchen und konsumieren mit den fürstlich erhaltenen Ali Menten hierzuland und entsprechend immer mehr Müllberge erzeugen, Wasser verbrauchen, etc. etc. etc..

      Das Klima hat sich natürlicherweise immer geändert – allerdings wird von der NWÖ-Klientel kräftig daran geschraubt und gedreht.

    3. Die Lösung hat der wohl fähigste Mensch des 20. Jahrhunderts, Tesla, bereits aufgezeigt. Aber das paßt nicht zum „ewigen Wachstum“ des Kapitalismus der Dummen. Ich meine es war J. P. Morgan, der, nachdem Tesla es der ganzen Menschheit zur Verfügung stellen wollte (GRATIS), einkassierte und Tesla nicht mehr förderte, da BANKIER, also Verbrecher.

  4. Mal am Rande:

    Ist Euch schon aufgefallen, dass OptimistPrime irgendwie kaum bis null mehr kommentiert und auch Catja nach der Wöhl verschwunden zu sein scheint?

    Jaja – ich hab’s ja gesagt. Schön trommeln gegen das Wöhlen vor der Wöhl – nachher sind die m. E. dafür bezahlten dann oh Wunder wieder in der Versenkung verschwunden, wenn sie wiedermal genug potentielle ÖfD-WöhlerInnen vom Wöhlen abgehalten haben – dabei habe ich insbesondere Catja im Blick.

    Ob das auch OptimistPrime betrifft, kann ich nicht sagen – wundert mich nur, dass der auch verschwunden ist – wer weiß.

      1. @Uwe

        Ist OptimistPrime eine DIE ? – War mir entweder wieder entfallen oder hab‘ es noch nicht mitbekommen. 😉

    1. Ich bin da.

      Aber mach mal weiter mit dein geschwurbel.

      Wenn du nicht mal die guten erkennst dann bist du wohl selbst auch keine gute.

      Ka was mit catja ist, die war nur kurz da, da koennte deine vermutung stimmen.

      Aber jeder hat ein recht auf leveb ausserhalb dieser internetseiten, waere ja noch schoener.

      Wenn du nicht viel Mehr als das hast, dann schade aber dein leben und deine wahl.

      Ps wahl. War bescheiden aber absehbar.

      So viel realitaetssinn sollte jeder haben.

      1. @OptimistPrime

        Gut – Dich hatte ich weniger im Verdacht, hatte mich nur gewundert. – Aber da biste ja wieder.

        Bei Catja bin ich mir sicher – die hatte sich mir gegenüber eindeutig entlarvt durch eine unbeherrschte ausfallende Äußerung, die in solchen Fällen typisch sind für bezahlte Propagandisten/Trölle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.