Unbekannte Objekte in Sonnennähe: Hochentwickelte Zivilisationen nutzen unseren Fixstern als Portal (Videos)

Teile die Wahrheit!

Die Lichter sind genau gegenüberliegend parallel zueinander als Dreieck angeordnet und scheinen miteinander verbunden zu sein. Verbirgt sich hinter den Lichtpunkten fortschrittliche Technologie einer uns bisher unbekannten Zivilisation?

Am 15. Oktober 2021 hat der Satellit LACO C2 dieses seltsame Lichtphänomen vor der Sonne eingefangen. Schon eine ganze Weile werden auf der Sonne starke Eruptionen beobachtet, die auch Auswirkungen auf die Erde haben. Stehen die Objekte möglicherweise in Verbindung zu den Ausbrüchen? Von Frank Schwede

Ein weiterer Satellit der US Weltraumagentur NASA, SDO-AIA 171 zeichnete nur wenige Tage zuvor, am 11. Oktober 2021, ein weiteres beeindruckendes Phänomen in der Nähe zu Sonne auf. Es handelt sich um ein massives kugelförmiges Objekt, das mit voller Wucht in den Weltraum schießt.

Nach Informationen der NASA scheint es tatsächlich eine Verbindung zu den massiven Masseauswürfen zu geben. Magnetischen Sonnenstürme beeinflussen nicht nur das Weltraumwetter, sondern mit ihren freigesetzten hohen Energien auch die Psyche und Physis von Menschen und Tieren.

Die Energien, die schon fast das ganze Jahr hinweg zu uns strömen, sind riesig und dehnen sich in unserem Körpersystem aus. Besonders empfindliche Menschen bekommen das deutlich zu spüren. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und eine ganze Reihe körperlicher Beschwerden wie Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen sind häufig zu beobachten.

Erst am vergangenen Donnerstag kam es zu einem starken Plasmaausbruch. Laut Beobachtern fand dieser genau erdgerichtet statt, was gewaltige Polarlichter zu Folge hatte, die je nach Wetterverhältnissen sogar in Deutschland beobachtet werden konnten.

Der aktuelle Ausbruch erreichte eine Stärke der höchsten Kategorie X. Zuletzt kam es immer Sommer zu einem Ausbruch mit ähnlicher Stärke, der zu einem rund einstündigen Ausfall des GPS-Systems und stundenlangen Störungen im Radioempfang geführt hat.

Die geomagnetische Aktivität ist nach einer kurzen Erhöhung (Kp4) aufgrund eines Zeitraums, in dem die Bz-Komponente des interplanetaren Magnetfelds (IMF) nach Süden gerichtet war, wieder auf einem ruhigeren Niveau. Dies hatte nichts mit der mit Spannung erwarteten Ankunft der Eruption vom 28. Oktober zu tun.

Zum jetzigen Zeitpunkt wurde dieses CME noch nicht entdeckt, was bedeutet, dass sich jeder Teil der Plasmawolke, der auf die Erde gerichtet ist, viel langsamer bewegt als erwartet.

native advertising

Eine geomagnetische Sturmüberwachung bleibt vorerst bestehen, jedoch wird die Wahrscheinlichkeit von starken (G3) Sturmbedingungen mit jeder vergehenden Stunde viel geringer sein. Wie bei jedem anderen CME müssen wir bis zu einer tatsächlichen Passage warten und uns die Daten ansehen, um festzustellen, was zu erwarten ist.

Den Höhepunkt des aktuellen Sonnenzyklus erwarten die Wissenschaftler voraussichtlich für den Sommer 2025.(Sonneneruptionen und ein seltsames Objekt – eckige Lichtwolken – unerklärliche Lichtstreifen am Himmel (Videos))

Das am 11. Oktober durch den NASA-Satellit aufgenommene Objekt ist kugelförmig. Zunächst ist ein langgestreckter Schatten zu sehen, der sich durch eine Plasmawolke bewegt, bevor dann die Kugel sichtbar wird.

Handelt es sich nur um eine optische Täuschung oder sehen wir hier tatsächlich ein physisches Objekt unbekannter Herkunft, wie in den Netzmedien vielfach behauptet wird?

Hilfe durch die Galaktische Föderation?

Vor ein paar Jahren schon wurde die Vermutung geäußert, dass sich Flottenverbände großer und kleiner Schiffe direkt in unserem Universum bewegen, vor allem in der Nähe der Sonne. Es gab eine Reihe interessanter Fotos dazu, ob diese echt sind, eine Fälschung oder ob sie einfach nur falsch interpretiert wurden, ist schwer zu sagen.

Für eine genaue Beurteilung fehlen einfach noch zu viele Informationen über die unterschiedlichen Lebensformen auf anderen Planeten, Paralleluniversen und Galaxien, die nötig sind, um besser verstehen zu können, was hier wirklich passiert.

Immer wieder wurde in diesem Zusammenhang darüber berichtet, dass wir es hier mit Mitgliedern einer sogenannten Galaktischen Föderation zu tun haben, ein Zusammenschluss aller Zivilisationen der Galaxie.

Möglich, dass so eine Organisation tatsächlich existiert, da aber die bisher vorliegenden Informationen (noch) nicht valide sind, ist meiner Meinung nach weiterhin von der Vermutung auszugehen, dass wir es hier nur mit phantastischen Science Fiction-Geschichten zu tun haben, die einerseits durchaus spannend klingen, andererseits aber die Wirklichkeit deutlich verzerren.(Achtung Psy OP! „Der geheime Untergrund-Krieg erreicht seinen endgültigen Endspurt“)

Sollten die Informationen tatsächlich der Wahrheit oder zumindest der Teilwahrheit entsprechen, dann würde das heißen, dass die Bewohner aller Planeten, einschließlich unserer Erde, zwar ein Kollektiv bilden, dass aber die Entwicklungsstufe auf jeden Planet individuell ist.

Dass heißt, viele Zivilisation könnten den Bewohnern der Erde bereits Millionen Jahre voraus sein und in grauer Vorzeit einen ähnlichen einschneidenden Entwicklungsprozess durchgemacht haben, was Beobachter vermuten lässt, dass diese Zivilisationen den Völkern anderer Planeten, die sich aktuell in dieser Entwicklung befinden, helfend zur Seite stehen.

In diesem Zusammenhang wurde vielfach auch die Vermutung geäußert, dass die einströmenden hohen Energien von Raumschiffen mit Hilfe fortschrittlicher Technologie gepuffert werden, um Schäden für die Erde in Grenzen zu halten. Das ist eine durch denkbare, wenn auch durchaus schwer vorstellbare Erklärung.

Andere Beobachter und Forscher äußerten vielfach die Theorie, dass in der Sonne eine Hohlwelt existiert, in der möglicherweise eine oder sogar verschiedene Zivilisationen leben.

 

Eine ebenfalls in der Tat interessanter und überlegenswerter Vorschlag – ebenso die Behauptung, dass die Sonne ein Art Portal ist, das von Zivilisationen anderer Galaxien aufgrund der gewaltigen Energien der Sonne genutzt wird, um in andere Universen zu gelangen.

Wenn wir davon ausgehen, dass es sich bei den beobachteten Objekten tatsächlich um feste physische Körper handelt, wären diese riesig. Im Vergleich zum Erdradius, der im Mittel 6.371 Kilometer beträgt, könnten die Objekte teils mehr als 159.275 Kilometer groß sein. Das wäre gewaltig, jedoch müssen wir auch die Option in Betracht ziehen, dass wir es hier nur mit einer optischen Täuschung zu tun haben.

Wenn es sich wirklich um reale Körper handelt, dann legt das natürlich die Vermutung nahe, dass die Objekte die Sonne entweder als Portal nutzen oder tatsächlich aus ihrem Innern kommen.

Die Hohlwelt-Theorie und die Erklärung der NASA

Viele Theoretiker und Forscher glauben, dass nahezu alle Planeten unseres Sonnensystems hohl sind und Polöffnungen haben, die ins Planeteninnere führen, wo eine zweite Welt existiert. Auch der UFO-Forscher Scott Waring geht von dieser Vermutung aus und sagt:

„Ich nenne es die Theorie der hohlen Sonne, die viele unserer brennenden Fragen beantwortet, warum UFOs um unsere Sonne herum gesehen werden und unsere Sonne so oft verlassen.“

 width=  width=

Wenn die Hohlwelt-Theorie tatsächlich zutrifft, ist es natürlich denkbar, dass auch im Sonneninnern Leben existiert. In Bezug auf die Erde wird das schon seit mehr als hundert Jahren vermutet.

Der Kanadier Marshall B. Gardner schrieb im Jahr 1913 in seinem Werk  A Journey tot he Earth Interior, dass die Erde hohl ist und dass über eine Öffnung am Nordpol ein Weg in die Erde führt.

Gardner hat sich mehr als zwanzig Jahre mit dem Thema auseinandergesetzt und herausgefunden, dass es in der Hohlerde sogar eine Zentralsonne gibt, die nicht nur für deutlich höheren Temperaturen an den Polöffnungen sorgt, sondern auch für das Entstehen von Polarlichtern verantwortlich ist.

Da auch an den Polen von Mars, Merkur und Venus werden von Zeit zu Zeit von Astronomen Polarlichter und seltsame Lichtblitze beobachtet, vermutet Gardner, dass alle Gesteinsplaneten unseres Sonnensystem hohl sind und eine Zentralsonnen besitzen, was der Autor auf ihre Entstehung durch wirbelnde, kosmische Nebel zurückführt.

Polarlichter in Island am 30. Oktober 2021

Die Hohlwelt-Theorie ist nur eine von vielen Gedankenspielen. Wissenschaftler der US Weltraumagentur NASA haben eine ganz andere, fast schon möchte man sagen einfachere Erklärung gefunden, für die bizarren UFO-Sichtungen in Nähe der Sonne.

Laut des ehemaligen NASA-Ingenieurs James Oberg handelt es sich bei der Mehrheit dieser UFO-Sichtungen um sogenannte Weltraumschuppen, die vor der Kamera schweben.

Diese Schuppenflecken können Obergs Worten nach alles Mögliche sein, von abgebrochenen Farbstücken, die ziellos in der Schwerelosigkeit treiben, bis hin zu Eisflocken oder abgebrochene Isolierung von Raumfahrzeugen. Wörtlich sagt Oberg:

„Ich habe genug Erfahrung mit der realen Raumfahrt, um zu erkennen, dass das, was in vielen Videos zu sehen ist, nichts anderes als die „Norm“ von völlig alltäglichen Phänomenen ist, die in überirdischen Umgebungen auftritt.“

Warum aber will Obergs Erklärung nicht wirklich überzeugen? Weil das Universum für unser Bewusstsein noch nicht wirklich schlüssig ist, weil wir noch zu sehr im Schul- und Normdenken feststecken und weil wir den universellen Schlüssel zur Wahrheit noch nicht gefunden haben, den wir brauchen, um sie zu finden, weil sie oft hinter dem Unvermuteten versteckt.

Bleiben Sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 31.10.2021

native advertising

About aikos2309

10 comments on “Unbekannte Objekte in Sonnennähe: Hochentwickelte Zivilisationen nutzen unseren Fixstern als Portal (Videos)

  1. Pingback: Oggetti sconosciuti vicino al sole: civiltà altamente sviluppate usano la nostra stella fissa come portale (video) ⋆ Green Pass News
  2. Thema Plasmaversum! Energien Leben und besitzen ein Bewusstsein, Mächtige Energiewesen welche das Universum mit Erschaffen und erhalten! Und auch der Mensch ist ein Portal, ein Bindeglied zwischen den Sternen, die Menschen werden dafür benutzt, um bestimmte Energien und Informationen zu erzeugen, eine Gedankenwelt/Realität mit zu erschaffen, welche dann verbreitet wird. Daher ist der richtige Glaube, das richtige Wissen und das Verständnis darüber so wichtig! Wir leben in einer Gedankenwelt, welche von den Sternen sowie Mächtigen Energiewesen(Götter/Göttinen) mit erzeugt/gelenkt wird und dann gibt es da noch die Wächter, welche das Alles mit beschützen!

    Denn es gibt da welche, die halt andere Absichten verfolgen.

    Einst darf man niemals außer acht lassen, nämlich das einfach Alles möglich ist, geht nicht, gibt es einfach nicht und daher muss man aufpassen!

    1. Also die Runter gefallen grossen christbaumkugeln sagen schon aus, dass wohl der Begriff stallanlage gar nicht so verkehrt sein kann.

  3. Die Frage muss lauten, sind diese Entwicklungsstufen Folge eines Entwicklungsprozesses oder wurde der Kosmos so geschaffen mit Energiewesen und Wächter, gerade so wie es sich im speziellen, dir lieber Lars offenbart hat.

    Und wenn alles als Schöpfung ohne Weiterentwicklung zu verstehen ist, dann fängt der Zyklus irgendwann von neuem an, ohne daß sich prinzipiell irgendwas verändert hat. Das ist alles von sehr statischer Natur. Eigentlich schade, dass ich nie Wächter werden kann.

    1. Wirklich total Sicher?

      Von den Tiefen deiner Seele und dein tiefstes empfinden heraus sicher?

      Also Hand aufs Herz, schwoerst du drauf, uwe?

      Schwoeren
      Schweren

      1. @OP…Ok!…ich meinte damit, das alles Bewusstsein hat. Einfach Alles..Es gibt da ertaunliche Versuche.
        Um als Bioroboter von der Matrix eingesetzt zu werden, muss man STS ausüben. Haben wollen. Es gibt auch helfende Bioroboter im Leben. Jedoch immer mit Seelenmuster STS.

  4. Die Sonne ist ein Portal, und wenn unsere Raumschiffe Richtung Erde unterwegs sind wird es eng für die dreckigen Reptoiden , ihre stinkenden HybridSöldner und die Zerstörer unserer Schöpfung. Niburu Kataklysmen Katastrophen weltweit sind nur die kleinen Vorboten….jetzt will Repto Prinz Charles sogar militärisch gegen die Klimaveräderung,, also die Kataklysmen vorgehen, der Vollidiot 😂 Und was wollt ihr dagegen tun ???
    Vergisst den kommenden Reptiloiden Niederrassen Blutzoll Abschlacht Ritual Atomkrieg nicht….wir greifen erst am 3. Tag ein….Ihr habt ja diese Weltenlenker gewählt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.