Whistleblower berichten davon, dass die Erde von außerirdischen Zivilisationen besucht wird (Video)

Teile die Wahrheit!

Einige Wissenschaftler versuchten bereist in den 1950er- und 1960er-Jahren die Flugeigenschaften von nicht identifizierten Flugobjekten zu analysieren. Alle diese historischen Daten wurden aufgezeichnet, bevor sich das bekannte UFO-Stigmata gebildet hat, und deshalb sind weitere Forschungsresultate notwendig, um dieses Stigmata in Zukunft ein für alle Mal zu beseitigen.

Ted Roe sprach darüber, dass Zeugenaussagen über UFO-Begegnungen bis auf das Jahr 1916 zurückdatieren. Weiter erklärte er, dass die meisten Begegnungen mit elektromagnetischen Störungen zusammenhängen, was auf eine elektromagnetische Antriebsmethode von UFOs hinweist, die im Flug meistens als fliegende Leuchtbälle wahrgenommen werden. Von Jason Mason

Diese Leuchtbälle oder auch fliegenden Untertassen wurden in historischen Berichten oftmals für Beinahe-Zusammenstöße mit normalen Flugzeugen oder sogar mit Abstürzen in Verbindung gebracht.

Der ehemalige US-Navy-Pilot Ryan Graves bestätigte dann, dass viele der in den letzten Jahren analysierten unbekannten Flugobjekte eindeutig solide Flugkörper sind, die nicht von der Wissenschaft lächerlich gemacht oder erneut stigmatisiert werden sollten!

Er fordert stattdessen Treffen mit wichtigen Experten der Wissenschaft und der Luftfahrt, um eine neue Expertengruppe zu etablieren, die aus verschiedenen Disziplinen stammen, um alle benötigten Daten zu identifizieren und neue Methoden und Instrumente einzusetzen, um diese Flugobjekte zu erforschen. Bevor das jedoch durchgeführt werden kann, muss erst der schwierige historische Kontext des UFO-Phänomens aufgearbeitet werden.

Dr. Knuth von der NASA erklärt, dass dies wieder das besagte UFO-Stigmata betrifft, und sich Wissenschaftler deshalb immer noch weigern, sich mit Ufologie zu befassen. Die meisten Wissenschaftler haben sich seit 75 Jahren geweigert, das Phänomen offiziell zu studieren, abweichenden Kollegen unterstellte man Pseudowissenschaft, und nur einige wenige profilierte UFO-Forscher, Ufologen und UFO-Organisationen sowie viele Laien haben das Phänomen bis heute mittels wissenschaftlicher Methodik erforscht.

Heute steht laut diesen Experten somit fest, dass das Phänomen real ist und es deshalb auch rationale Diskussionen der Wissenschaft erfordert, die all diese ermittelten Daten der letzten 75 Jahre auf ihre Richtigkeit überprüfen kann.

Heute benötigen wir mehr und bessere Daten, um zu verstehen was hier wirklich passiert. Wenn die Behauptungen der Ufologen kritisch geprüft und schließlich bestätigt werden sollten, dann ist es wichtig, ein Umfeld zu schaffen, das frei von Stigmata ist, um diese Enthüllungen in seriöser Art und Weise durchzuführen.

Leslie Kean erklärt weiter, dass es gewisse Blockaden in der wissenschaftlichen Gemeinschaft gibt, nicht zu bestätigen, dass UFOs wirklich einen außerirdischen Ursprung besitzen könnten! Sie erklärt deshalb, dass es mittlerweile ein akzeptierter Fakt ist, dass UFOs real sind, doch es wird noch nicht bekannt gegeben, woher sie stammen könnten.(US-Offiziere sagen zu UFO-Angriffe auf Atomwaffen aus)

native advertising

Der Standpunkt ist derzeit, dass die amerikanischen Geheimdienste nicht völlig ausschließen können, dass UFOs außerirdisch sind. Hier spielt nicht nur die Weigerung der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Anerkennung eines außerirdischen Ursprungs eine Rolle, sondern auch die Weigerung des Militärs und des Geheimdienst-Establishments so etwas zu enthüllen, weil diese Dienste immer noch die wichtigsten Beschützer dieser wichtigsten Geheimnisse von UFOs sind!

Das alles hat damit zu tun, dass hoch technologische unbekannte Flugobjekte ohne Erlaubnis in geschützten militärischen Luftraum eindringen und daher als ein mögliches Sicherheitsrisiko eingestuft werden. Außerdem können sich diese Objekte in den Ozeanen, im erdnahen Orbit und vermutlich sogar im tiefen Weltraum frei bewegen. Sie tauchten derzeit nicht nur neben kommerziellen Linienflügen auf, sondern speziell auch über Atomstützpunkten.

Ein anderer Experte, der sich mit der UFO-Thematik befasst hat, ist Professor Alexander Wendt von der Ohio State University, der vor einigen Jahren seine Facharbeit „Sovereignty and the UFO“ veröffentlicht hat.

Er schreibt, dass, falls wir dahinter kommen sollten, dass UFOs außerirdisch sind, es die wichtigste Entdeckung in der Geschichte der Menschheit wäre. Darum wären wir nicht nur ignorant, sondern sollten die Wissenschaft einsetzen, um das herauszufinden. Dazu wäre eine neue wissenschaftliche Disziplin für UFOs notwendig und als Grundvoraussetzung müssten alte Tabus und Stigmata überwunden werden, weil sie eine psychologische Schutzmaßnahme gegen Angst sind.

Ängstliche Menschen könnten sich unbewusst dafür fürchten, was sie durch seriöse UFO-Forschung herausfinden könnten, sobald sich die Wissenschaft diesem Phänomen öffnet und versucht herauszufinden, was diese Phänomene eigentlich sind.

Auch Sarkasmus und Arroganz sind laut den Aussagen von Wendt ein guter Schutz gegen solche tief sitzenden Ängste, die vor allem atheistische Wissenschaftler und Skeptiker plagen. Wir haben es somit mit einem ernsthaften wissenschaftlichen und psychologischen Problem zu tun, das sich zu einem kulturellen Kampf gegen die Offenlegung dieser Geheimnisse über Außerirdische entwickelt hat.

Jeder anstehende Paradigmenwechsel ruft immer heftigen Widerstand hervor, das haben wir aus unserer historischen Geschichte gelernt. Aber der lang ersehnte Durchbruch der Mauer des Schweigens ist laut diesen Experten bereits vollbracht!

Avi Loeb hat erklärt, dass wir der Möglichkeit von außerirdischen Besuchern mit offenem Geist gegenübertreten sollen, weil eines Tages eine neue Realität enthüllt werden wird, die man zuvor als eine Fiktion betrachtet hat – und das wird schließlich wirklich zur Entstehung einer neuen Welt führen!

Andere UFO-Organisationen wie CUFOS haben sich aus diesem Grund bereits daran gemacht, ihre alten Archive und Fallberichte zu digitalisieren, und diese alten UFO-Akten enthalten auch Material der ehemaligen UFO-Organisation NICAP und Projekt Blue Book Unterlagen von Dr. J. Allen Hynek, die teilweise bis in die späten 1940er Jahre zurückdatieren.

Somit liegt dann für die wissenschaftliche Gemeinschaft eine Kollektion der bekannten UFO-Geschichte der letzten Jahrzehnte vor, die von Experten analysiert und ausgewertet werden kann. CUFOS bittet deshalb um Spenden, um dieses geplante Projekt der Digitalisierung und der Erhaltung von historischen UFO-Informationen zu ermöglichen, und die Digitalisierung weiterer UFO-Archive wird in Zukunft noch sehr wichtig werden, damit die ganze Welt Zugang zu diesen Daten erlangen kann.

Bis dahin können wir die größten UFO-Geheimnisse von glaubwürdigen Whistleblowern erfahren, über deren brisante Aussagen ich in meinen Büchern berichte. Viele dieser Insider sind in den letzten Jahren unter ungeklärten Umständen verstorben.

Leider gab es im Laufe des Jahres 2021 auch wieder traurige Meldungen, so wie jene über den Tod der zwei UFO-Whistleblower Sergeant Clifford Stone und Paul Hellyer, die wie andere UFO-Zeugen unter mysteriösen Umständen verstorben sind.

Die Todesursache von Clifford Stone wurde nicht veröffentlicht, obwohl er zuletzt bei guter Gesundheit war und auch keinen Unfall erlitten hatte, er wohnte in Roswell in New Mexico und verstarb im Alter von 72 Jahren am 10. Februar 2021. Sgt. Stone veröffentlichte im Jahr 1997 sein Buch „Ufos Are Real: Extraterrestrial Encounters Documented by the U.S. Government“ und trat dann im Jahr 2001 bei der Disclosure-Konferenz im National Press Club in Washington D.C. auf, um über die Realität von UFOs und von extraterrestrischen Lebensformen zu berichten.

In seiner Laufbahn hatte er zum Beispiel erfahren, dass die US-Regierung seit den 1950er Jahren Kontakte zu mindestens 57 außerirdischen Spezies aufgenommen hat, die teilweise völlig menschlich aussehen und sich hier auf der Erde aufhalten! Sergeant Stone diente von 1968-1990 in der US-Army und war Mitglied einer geheimen Elitegruppe, die für die Bergung von abgestürzten UFOs und ETs und ihren Trümmern, Körpern und Artefakten verantwortlich war.

Seinen Aussagen zufolge besuchen solche Wesen in hoch-fortschrittlichen Schiffen unseren Planeten, die in kurzer Zeit viele Lichtjahre im Weltraum zurücklegen können. Seine geheime Einsatzgruppe nannte sich NBC-Team (Nuclear, Biological, and Chemical Retrieval and Abatement Team) und war im Fort McClellan Army Post in Alabama stationiert.

Während des Vietnamkrieges hatte Clifford Stone ebenfalls Begegnungen mit Aliens und half ihnen dabei, aus militärischer Gefangenschaft zu entkommen, weil sie ebenfalls Rechte besitzen, wenn sie die Erde besuchen.

Er gab bekannt, dass viele Alien-Gruppen unser Sonnensystem bereisen und auch zur Erde kommen, doch dass diese Besuche zurückgegangen sind, seit Menschen gelernt haben, wie man ihre Schiffe orten kann, deshalb war es zeitlebens sein Anliegen, die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, dass UFOs von menschenähnlichen Außerirdischen gesteuert werden, die mit interplanetaren Schiffen zur Erde reisen.

Während der 1960er Jahre fand durch die US-Army ein Kontakt mit mehr als 57 verschiedenen ET-Rassen statt, die seit langer Zeit den Planeten Erde besuchen. Viele dieser ET-Rassen sehen genau wie Menschen aus, nur ihre Augen sind etwas größer und haben manchmal eine schwarze Iris, wobei viele von ihnen telepathisch kommunizieren und Gedanken lesen können.

Nach seiner Pensionierung trat Stone in vielen Talkshows, in Dokumentationen und auf UFO-Veranstaltungen auf und sprach über sein tiefes militärisches Wissen über das Phänomen. Das brachte ihm auch Schwierigkeiten ein, denn er sprach auch von Problemen mit Regierungsagenten wie Men in Black, die ihn mehrmals belästigten, ihn mit Waffen bedrohten und ihn verhören wollten.

Auch dem ehemaligen kanadischen Verteidigungsminister Paul Hellyer könnten seine Aussagen über UFO-Geheimnisse der Regierungen letztlich zum Verhängnis geworden sein. Er verstarb am 08. August 2021 im Alter von 98 Jahren an den Folgen eines Sturzes, bei dem er sich am Kopf verletzt haben soll, im Kreise seiner Familie. Es gab darüber keine Meldungen in kanadischen Medien, obwohl er einer der bekanntesten Politiker Kanadas gewesen ist, und Mitteilungen über seinen Tod wurden sogar auf Facebook gelöscht.

Das hat bestimmt mit seinen kontroversen Aussagen über die Existenz von Aliens auf unserem Planeten zu tun. Als hochgestellter ehemaliger Politiker sprach er davon, dass wir heute routinemäßig von außerirdischen Rassen besucht werden. Seine letzten Enthüllungen fanden kurze Zeit zuvor in einem Video-Vortrag für die UFO-Veranstaltung „Contact in the Desert 2021“ statt, die er im Internet veröffentlicht hat.

Dort spricht er über die Geschichte des UFO-Phänomens, die sich im 20. Jahrhundert bis zu geheimen deutschen Nazi-Programmen zurückverfolgen lässt, wobei nach dem Krieg viele der Verantwortlichen aus Deutschland durch das Project Paperclip in die USA gekommen sind, um dort an ihren Projekten weiterzuarbeiten. Die Alliierten haben von der Absetzbewegung in die Antarktis erfahren und deshalb fand im Jahr 1946/47 die Operation Highjump statt, wobei ein ganzer amerikanischer Flottenverband von deutschen UFOs in der Antarktis besiegt worden ist.

Laut Hellyer haben amerikanische Militärs danach gefordert, die deutsche Antarktisbasis mit Atomwaffen anzugreifen, was von den Project-Paperclip-Wissenschaftlern verhindert werden konnte. Nur wenige Monate später stürzte 1947 das Roswell-UFO in New Mexico ab, das von deutschen Wissenschaftlern in den USA angeblich später genau studiert worden ist. Seitdem liegen mehr als 70 Jahre Lügen und eine gewaltige Vertuschung hinter uns, die bis zum heutigen Tag fortgesetzt wird, erklärte Paul Hellyer.

Beim Roswell-Absturz hat demzufolge ein extraterrestrisches Wesen überlebt, das man beim Militär EBE-1 nannte. Hellyer erfuhr von einem streng geheimen Interview zwischen EBE-1 und einer amerikanischen Krankenschwester, dabei soll das Wesen erklärt haben, dass Außerirdische wissen, dass wir Menschen keine guten Verwalter des Planeten Erde sind, weil wir rücksichtslosen Bergbau betreiben, die Umwelt verschmutzen und die Wälder abholzen. Zu dieser Zeit entwickelten die USA und Russland aus abgestürzten UFO-Wracks eigene fliegende Unterassen in Geheimprogrammen.

Die größte Bedrohung für Aliens geht ihren eigenen Aussagen zufolge von irdischen Atomanlagen aus, denn außerirdische Zivilisationen sind sehr besorgt darüber, dass wir Atomwaffen und Atomkraft einsetzen. Wenn jemand im Kosmos solche Waffen oder Wasserstoffbomben detoniert, dann sorgt das für eine Kettenreaktion, die gefährliche Wellen durch die ganze Galaxie ausbreitet.

Darum sind seit 1945 außerirdische Rassen aus der ganzen Galaxis zur Erde gereist, um Informationen über jede irdische Nuklearanlage zu sammeln, sie beobachten seitdem all unsere Atomwaffen und Produktionsstätten!

Die deutschen Project-Paperclip-Wissenschaftler durften das Roswell-Schiff erforschen, weil sie bereits in Deutschland seit den 1930er-Jahren an der Rückentwicklung von UFO-Technologie gearbeitet haben. Das passierte zum Beispiel in der Area 51 in Nevada. Der damals amtierende US-Präsident Dwight D. Eisenhower versuchte laut Paul Hellyer vergeblich, die Aktivitäten dieser schwarzen Projekte und der Paperclip-Forscher zu kontrollieren, wobei er von seinen Agenten erfahren konnte, dass sie dort mehrere außerirdische Raumschiffe gesehen haben, darunter auch das Roswell-UFO.

In der nahegelegenen ebenfalls geheimen S-4-Anlage haben diese Zeugen lebende Außerirdische gesehen, die mit dem amerikanischen Militär kooperiert und Verträge zur Geheimhaltung geschlossen haben. Weil Eisenhower selbst nicht mehr Details über diese schwarzen Projekte erfahren konnte, soll er der CIA damit gedroht haben, eine Invasion auf die Area 51 durchzuführen, deren unterirdische Anlagen laut Paul Hellyer heute die Größe von Rhode Island erreicht haben soll, dem kleinsten Staat der USA! Die reale Existenz der Area 51 wurde vom Geheimdienst CIA erst im Jahr 2013 bestätigt.

Zusammen mit der Anlage S-4 und anderen unterirdischen Basen soll sie beständig erweitert werden. Eisenhower wurde schließlich nicht erlaubt, mehr zu erfahren und deshalb realisierte er am Ende seiner Präsidentschaft, dass er die Kontrolle über den militärisch-industriellen Komplex und seine UFO-Geheimnisse verloren hatte, weil die ET-Technologie, die er durch seine geheimen Zusammentreffen mit Aliens in den 1950er Jahren selbst geholfen hatte zu beschaffen, in die falschen Hände gefallen waren.

Paul Hellyer erklärte weiter, dass der Whistleblower Bob Dean recht hatte, als er enthüllte, dass verschiedene außerirdische Spezies seit Tausenden von Jahren zur Erde kommen. Er bestätigte auch, dass der Whistleblower Phil Schneider die Wahrheit gesagt hat, der am Bau vieler geheimer unterirdischer Basen beteiligt war und behauptet hat, dass dort die Pläne für die Neue Weltordnung entstehen, die vorsieht einen Großteil der Menschheit zu beseitigen.

 width=   width=

Phil Schneider hat seinen Aussagen zufolge sicherlich keinen Selbstmord begangen, so wie es in der Presse dargestellt wurde, sondern er war zu einem Sicherheitsrisiko für die Planer geworden, weil er zu viel ausgeplaudert hat.

Am Ende seines letzten Vortrags wies Paul Hellyer uns darauf hin, trotz all dieser Umstände nicht in Angst zu verfallen, sondern uns auf Spiritualität und auf Gott zu fokussieren, weil Gott überall um uns herum ist und definitiv existiert. Soviel zu den spannenden Aussagen dieser Whistleblower.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Videos:

Quellen: PublicDomain/jason-mason.com am 25.10.2021

native advertising

About aikos2309

23 comments on “Whistleblower berichten davon, dass die Erde von außerirdischen Zivilisationen besucht wird (Video)

  1. Besucht wird .die schöne Erde ist voller Dreck .wird sich bald ändern 9 Monate dann ist der Dreck weg .aber davor wird noch einiges passieren mitunter alle können kein Futter mehr kaufen gibt’s nichtmehr .und bunkern dein Nachbar der assiland denn freut deie Fürsorge .

    1. @Alf

      Und – was willste machen, falls es so käme? – Trotzdem besser sich so gut es geht vorzubereiten als nix zu tun.

      Man kann nur sein Möglichstes tun – mehr geht nicht. – Alles andere ist Schicksal wenn man es so nennen will.

      Wenn man mal erlebt hat, wie von „außen“ eine Wesenheit einen Spalt in der Matrix oder Raumzeit oder wie auch immer geöffnet, etwas hindurchgesprochen und dann den Spalt wieder geschlossen hat, dann weiß man, dass dieser Wesenheit und den Ihren alles möglich ist – auch m. E. Teleportation, Beamen, Ent- und Ver-dichten und weiß der Geier was noch alles.

      Jedenfalls ist einem dann klar, dass wir hier offenbar wirklich wie unter einer unsichtbaren Glocke sitzen, die wir nicht von innen, die aber von außen öffenen und schließen können.

      Es gab vor etlichen Jahren mal eine Serie mit dem Titel „Under the Dome“ oder „The Dome“ oder so ähnlich, wo plötzlich eine ganze Kleinstadt unter einer unsichbaren Glocke gefangen war – niemand konnte heraus und niemand konnte hinein.

      So in etwa kann man es sich vielleicht vorstellen.

      Wir werden sehen.

  2. Davon bin ich überzeugt, dass die hier sind und dass die sich hinter AN-NUIT bzw. Sat-AN verbergen. Die sind die wahren Schattenmächte, die auch Kläus Schwöb, Sörös, Büll Götes und Konsorten steuern – vermutlich auch über totales mind-control und ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass selbst AN-NUIT archontisch besetzt sein könnten.

  3. …“dass die US-Regierung seit den 1950er Jahren Kontakte zu mindestens 57 außerirdischen Spezies aufgenommen hat“….
    Und nichts verheimlicht…MIB kann sich Jeder anschauen.

    1. Seit 1871 arbeiten die für die Zios u. sonst niemanden. Der Rest sind Märchen. Siehe Act oft DC. Schuld auf höhere Mächte projizieren, würde ich das mal nennen. Sie können schliesslich nichts dafür, für Kriege, Satanismus, Pädophilie, Adrenochrome, Ausbeutung des Planeten … Naja, wer es glaubt … Viel Glück!

      1. @t..Das ist ja mal eine klare Aussage..mir sind z.B. die vielen unterschiedlichen und unglaublichen Behauptungen vom Mond,Sonne,Sterne,und Planeten aus allen möglichen und unmöglichen Quellen suspekt..in Wirklichkeit sind es doch nur Projektionen, und alles befindet sich innerhalb einer „Kuppel“ über einer ziemlich flachen Welt. Das Sonnenwunder Fatima ist doch der Beweis…Oder?
        https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenwunder

  4. @Uwe
    Also wenn du schon das Sonnen“wunder“ in Wiki als „Beweis“ für eine Kuppelerde anführst wärs vielleicht gut auch den Inhalt zu lesen. Dort sind mehrere mögliche Erklärungen angeführt was das gewesen sein könnte. Insbesondere, dass das sog. „Wunder“ nichtmal an der für diese Tageszeit üblichen Position der Sonne stattfand.
    Mach ne Zeitreise, Uwe. Fliege mit einem Harrier ins Jahr 1917, schwebe für 15 Minuten über der Kaba in Mekka während unten tausende Gläubige um das Ding im Kreis rennen. Was – glaubst du was du HEUTE darüber lesen würdest, hm ? Allah hat ein Zeichen gesendet und die Rückkehr des Propheten mit lautem Getöse angekündigt ?
    Das war niemals die Sonne. Never.
    Aber der Ober-Pope im Vatikan hat es ja zum „Wunder“ erklärt. Dann MUSS es ja stimmen, lol

    1. @Dal Centro / Uwe

      Eben – davon gehe ich auch aus. Das war m. E. garantiert nicht die Sonne – ein Ufo, dass in der Sonne glänzte und möglicherweise solche Aktionen ausführte, halte ich eher für möglich.
      Ansonsten folgen solche Erzählungen im Nachhinein auch gerne mal dem Prinzip der „stillen Post“. 😉

  5. @Dal Centro..Danke..mit so einer Antwort hab ich gerechnet..Wikipedia ist Mainstream.
    z.B. Werher von Braun…
    auf cassiopaea.org findet man cassiopedia. Besser….

    1. @Uwe
      „Danke..mit so einer Antwort hab ich gerechnet..Wikipedia ist Mainstream.
      z.B. Werher von Braun…
      auf cassiopaea.org findet man cassiopedia. Besser….“

      Hi Uwe. Werte meine vorherige Antwort jetzt nicht als Angriff. Auch wenn Wiki MS ist gibts da ja auch gute Quellverweise. Ich gehöre halt zu den Leuten die lieber noch – tiefer hinterfragen ehe sie etwas als Fakt annehmen. Es wäre gut wenn das viel mehr Menschen machen. Ich persönlich glaube, das je mehr Thesen und Theorien zu irgendwas aufgestellt werden, je mehr verliert sich die mögliche richtige Spur.
      Nochmal zum Thema Kuppel oder flache Erde – Atar hat eines der besten Beispiele gegeben die diese Theorie widerlegen.
      Starte z.B. in Berlin und fliege konsequent nach Norden. Du überfliegst Norwegen, dann exakt über die Arktis (N), den Pazifischen Ozean, überquerst die Antarktis (S), streifst Zentral-Afrika, überfliegst das Mittelmeer, Italien und landest wieder in Berlin. Du könntest auch auf den Midway-Inseln nach Norden starten. Du wirst IMMER beide Polkappen überfliegen und wieder dort rauskommen wo du gestartet bist. Alleine diese Tatsache allein widerlegt die Theorie der flachen Erde, der zufolge ja die Scheibe am Umfang durch eine Eisbarriere begrenzt ist. Würde man dieser Logik folgen würde man bei einer Nord/Süd-Umrundung stets über dieser Eisbarriere fliegen. Für mich – ist diese FlacheErde-Theorie größter Unfug ever. Sorry. Und ich wette – für Flacherdler ist ein schöner beleuchteter Globus zuhause sowas wie die größte geschehene Schande unsrer Zivilisation😂

      1. @Dal Centro
        …Niemals,,,hier schreiben doch (fast) alle nur fiktiv. Also über Wahrscheinlichkeiten..Flach oder rund sind Konstrukte im Denkapparat. Meine Quelle ist cassiopaea.org…und sie erscheint mir unerschöpflich…z.B. die Buchserie „Die Welle“oder „höchste Fremdartigkeit“
        ändern den Blickwinkel auf unsere Realität absolut…leider eine traurige Tatsache.
        Mal ein Kapitel aus der Onlineausgabe…
        https://de.cassiopaea.org/2011/03/30/kapitel-3-dorothy-und-der-froschkonig/
        von 2011.

  6. @Uwe

    Ich hab‘ einen Flacherdler in der Familie – ist nicht mit zu reden. – Geh‘ einfach mal ans Meer und warte, bis am Horizont mit Bug voraus erscheint und guck‘, ob Du dann sofort das ganze Schiff siehst oder erst den Schornstein (früher die Mastspitze) und dann nach und nach den Rest vom Schiff, je näher es kommt.

    Fliege einfach mal einfach nur vorwärts rund um die Erde – Du wirst sehen, dass Du am Ausgangspunkt wieder ankommst, wenn Du immer geradeaus fliegst und das ohne am Erdenrand in den Weltraum abzustürzen oder gegen die Kuppelwand zu rennen.

    Ich bin für vieles offen und weiß, dass es vieles zwischen Himmel und Erde gibt – aber die Flacherde ist m. E. einfach auch von der NWÖ in die Welt gesetzt, um auch damit Massen von Menschen vom Wesentlichen abzulenken.

      1. @Uwe

        Es ist alles ver-dichtete Energie durchdrungen von Geist und Seele – von Bewusstsein. – Es ist alles eine Gedankenwelt des ALL-EINEN und das ALL-EINE hat sich nunmal die Erde rund gedacht und seine Energie zu einer runden Erde verdichtet.

        Aber wie gesagt: Flacherdler wischen nunmal alle klar auf der Hand liegenden Beweise der ver-dichteten Welt genauso weg wie alle Gläubigen aller Röligiönen und Ideölogien die Unlogik in diesen.

        Dann glaub‘ halt an die Flacherde, wenn es Dich glücklich macht – ich gehe da nicht mit.

  7. Fatima
    Also was es tatsächlich war durfte nie bekannt werden.
    Der Name „Sonnenwunder “ ist dafür allgemein akzeptiert
    wenn die Sonne eine Plexiglasscheibe ist, etwas „Alien“ Technik und fertig , von wegen Wunder
    Diese US- Euro- Regierungen hatten für das Volk keine passende Erklärung parat.
    da hatte der Vatikan die genialste Idee und das Volk war zufrieden und das gewohnte Leben ging weiter.
    Denke schon das es da Gespräche zwischen Eu-Regierungen und dem Vatikan gab.

  8. @Atar
    „Ich hab‘ einen Flacherdler in der Familie – ist nicht mit zu reden“

    Für diese Leute ist es eben bequemer in einer riesigen Community zu sein, die einheitlich an ein erfundenes Konstrukt der vermeindlichen „Realität‘ glaubt. Das ist einfacher als sich mit der komplexen Wirklichkeit auseinanderzusetzen.
    Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte, dass all das dem sog. Schneeballsystem gleicht. Einer denkt sich was aus, schreibt Bücher über seine kruden Theorien, abertausende fallen drauf rein und kaufen hunderttausende dieser Bücher. Am Ende verdient nur einer – der, der sich das ausgedacht hat. Dazu kommen millionen Klicks und Likes auf/in unzähligen Videoplattformen, Blogs und Foren. Das alles verfolgt nur einen Zweck – Geld zu verdienen mit der, leider muß man das so sagen, Dummheit von Menschen, die zu bequem sind sich mal den Grips anzustrengen und nachzudenken.

  9. Ich hab‘ gerade das Video von Paul Hellyer angehört. – Was mir sofort in den Sinn kam bei der Aussage, dass seit Tausenden von Jahren mindestens 4 verschiedene Ufos – also wohl verschiedene außerirdische Rössen – hier auf der Ede sind, ist die Aussage in dem Buch „Des Täufels Apokryphen – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“ von John A. de Vito, der ja auch kurz nach Selbstveröffentlichung seines Buches tödlich verunfallte, steht, dass dieser sogenannte oder selbsternannte Allmächtige – m. E. Sat-AN – 4 außerirdische Rössen unter seine Macht gebracht und manipuliert hat, dass sie die Menschheit in einem Harmagöddon vernöchten sollen auf grausamste blüttriefendste Weise.

    Was all die Gläubigen der verschiedenen patriarchalischen Röligiönen für GOTT den Allmächtigen halten, ist m. E. dieser menschenfeindliche selbsternannten sogenannte HIMMELS !!! – Gott Sat- AN – der seiende AN – m. E. Chef der AN-UN-NAKI bzw. der sich in diesem oder als dieser inkarniert hat.
    Möglicherweise ist auch dieser wiederum von Archonten besetzt und gesteuert, die aufgrund der von mir schon öfters beschriebenen Urspaltung auf der sogenannten dunklen Seite gelandet sind und die rein geistige dunkle Ebene der sogenannten dunklen Hälfte des ALL-EINEN bilden – die im völligen im Bewusstsein von der Quelle der Wahrheit und Liebe abgespaltenen Wöhn geraten sind und darin sich verloren haben.
    Wie auch immer – ob archontisch besetzt oder nicht – es ist die sogenannte dunkle sat-AN-ische Seite und Löziför ist nicht identisch mit Sat-AN – ich halte es für eine Täuschung, dass die Sat-AN-isten sagen, sie würden Löziför AN-beten – nein, sie beten Sat-AN an.

    1. @Uwe
      „Die Welle“oder „höchste Fremdartigkeit“
      ändern den Blickwinkel auf unsere Realität absolut…leider eine traurige Tatsache.“

      Dein Link dazu gefällt mir, Danke auch.
      Alles konzentriert sich auf diese eine unsre aktuelle Zivilisation auf der Erde. Es sieht aber so aus als hätte es vorher mehrere gegeben. Wir graben nur in der Asche. Dass ist das Problem. Aber wo – war der absolute Anfang ? Wer – hat das alles installiert auf diesem Planeten. Ich habe den unten angefügten Link schon x-fach in Buchform gelesen. Leider scheint sich hier niemand dafür zu interessieren. Es ist ein absolut sauberer Download-Link als pdf. Wer das einmal gelesen hat, der versteht was hier auf diesem Erdenrund passiert ist und aktuell noch immer passiert. Es ist absolut schlüssig.

      http://www.dosisnet.de/lusch.pdf

  10. @Dal Centro … Das kenn ich, dank eines (Ihres?) Hinweises auf einen Kommentar von mir. Cassiopaea sagt es auch aus. Ich hab mir mal gewagt, über Mail auf einen für mich empfundenen Widerspruch beim Seelenmuster STS/STO im Buch geheime Gechichte der Welt und im Buch höchste Fremdartigkeit zu fragen. Die Antwort war genial und für mich igendwie nicht von dieser Welt. Da ich mich auch sehr für Burkhard Heim interessiere, hab ich es verstanden. Wir leben definitiv in einem Quantenhologramm, mit einem Ziel ,das eigene Seelenmuster weg vom Dienst am Selbst – hin zum Dienst am Anderen zu verschieben. (der goldene Schnitt wird wohl das Maß sein) ..Bestes Beispiel, was Jeder kennt, ist Jesus. Gleichzeitig sind wir Looshcontainer, über andere Zeitlinien.

  11. Da find ich aber die Theorie mit der Quadratischen Erde noch am logischten mal als Alternative, hier gehts um die 4. Dimension, bzw. um die Wellentheorie usw. und damit lassen sich auch die Erdumrundungen ganz einfach erklären etc.Also ich könnte das so ganz gut nachvollziehen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.