Tennis-Profi Đoković schießt scharf gegen Medien: „Propaganda für die Eliten“

Teile die Wahrheit!

Der Tennis-Profi und Weltranglistenerste Novak Đoković sorgt mit Äußerungen über die Medien für Aufsehen. Diese betrieben „Propaganda für die Eliten“. In den Mainstream-Medien zeigt man sich irritiert und spekuliert, ob Đoković Verbindungen zur QAnon-Bewegung hat.

Nicht nur in der normalen Bevölkerung, auch bei Profisportlern ist das Thema Corona-Impfung derzeit eines der umstrittensten. Nach der Debatte um Profifußballer Joshua Kimmich sorgte nun Tennis-Profi und Weltranglistenerster Novak Đoković mit einigen Äußerungen für Aufsehen, die die wiederholten Medienfragen nach seiner Corona-Impfung betreffen.

Ob das Tennis-Ass gegen das Coronavirus geimpft ist, ist nicht bekannt. Mitte September hatte Đoković erklärt, dass er sich nicht dazu äußern werde, ob er gegen Corona geimpft sei, da dies seine Privatsache sei.

Während der ATP-Tour am Paris Master holte er nun zum Rundumschlag gegen die Mainstream-Medien aus und kritisierte deren „Propaganda“. Es gebe immer weniger „freien Journalismus und freie Informationen“, stattdessen gehe es den Medien nur noch darum, „Propaganda für die Eliten zu verbreiten“:

„Immer mehr wird von ein oder zwei Quellen kontrolliert, sodass Propaganda verbreitet wird, die der Elite oder einer bestimmten Personengruppe Vorteile bringt. Es trifft mich, aber das hält mich nicht davon ab, mich für Dinge einzusetzen, die ich für richtig halte“, sagte Djokovic.

Dies sei für ihn „kein Journalismus mehr“. Der Serbe gab auch bekannt, dass er schon seit längerem keine Medien mehr konsumiere:

„Ich lese schon seit einigen Jahren keine Zeitungen mehr, ob online oder gedruckt. Auch TV-Nachrichten schaue ich nicht mehr.“(Lügen fürs Globalisten-Diktat: 20 weitere Gründe warum die „Pandemie“ nie existierte)

Allerdings bekomme er einiges über die sozialen Medien mit. In Bezug auf wiederholte Fragen von Reportern nach seinem Impfstatus erklärte er:

native advertising

„Egal, ob ich ‚ja‘, ’nein‘, ‚vielleicht“, ‚weiß nicht‘ oder ‚ich überlege‘ antworte – die Medien werden die Antwort umdrehen.“

Đoković stellte weiterhin klar, dass sein Impfstatus immer noch seine Privatangelegenheit sei:

„Diese Frage ist unangemessen, das ist Privatsache. Gemäß Gesetz könnte ich jemanden dafür belangen, der mich danach fragt.“

In den Mainstream-Medien, denen der Tennisstar Propaganda vorwirft, zeigte man sich irritiert über dessen Aussagen. Teils wurde er aufgrund seiner Wortwahl ins Lager der „Verschwörungstheoretiker“ gerückt, da er Begriffe wie „Eliten“ verwendet, die Einfluss auf die Presse nehmen.

Das Sport-Magazin ran spekulierte sogar darüber, ob Đoković Verbindungen zur QAnon-Bewegung hat.

Dabei bestätigen sie reihum eigentlich die Kritik, die Djokovic bereits kürzlich bei einem Medium seiner Heimat anbrachte. Wenige Medien würden bestimmen, was behauptet werde  – auch über seine Person.

Die anderen würden diese Darstellungen dann einfach kritiklos weiter verbreiten. Das sei „kein Journalismus“ mehr. Indem sie ihn nun reihum für seine Medien-Kritik mit beinahe einheitlichen Floskeln anschießen, bestätigen sie ihn nur gewissermaßen…

Mit dieser Meinung hält er nicht hinter dem Berg. Viele Menschen verharrten noch gutgläubig und obrigkeitshörig im ersten Lockdown, da war Djokovic bereits kritisch. Er sprach sich im April des Vorjahres gegen eine allfällige Impfpflicht aus – acht Monate, bevor ein Europäer erstmals eine Impfdosis erhielt.

Seine Ansage: „Ich möchte nicht, dass mich jemand zwingt, einen Impfstoff einzunehmen, um reisen zu können“.

Seitdem wiederholte er seinen Standpunkt regelmäßig – egal, was die Medien sagen. Und deren Fragen nehmen zu. Denn mittlerweile gilt eine Impfpflicht für die Teilnahme an den Australian Open im Januar als wahrscheinlich. Djokovic ist Rekordsieger des Grand-Slam-Turniers in „Down Under“.

 

Nach derzeitigem Stand kann ihn nicht einmal sein Genesenen-Status retten. In Australien gilt ein Impfzwang sogar für fast alle Berufe.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/de.rt.com/wochenblick.at am 06.11.2021

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Tennis-Profi Đoković schießt scharf gegen Medien: „Propaganda für die Eliten“

  1. Voll Gut was der Mann von sich gibt !
    Er hat ein kleinen aber wichtigen Vorteil, er ist kein armer Mann und kann sich leisten die Wahrheit rauszulassen.
    Naja, mal sehn was weiter passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.