Bäume bauen das Erdmagnetfeld auf

Teile die Wahrheit!

Das Magnetfeld der Erde ist eine der wichtigsten Bedingungen für das physische Leben auf unserem Planeten. Es ist ein starker Schutzschirm, der alles Leben vor den harten kosmischen Strahlen bewahrt.

Doch seit Jahrzehnten ist ein beunruhigender Zerfall des Erdmagnetfelds zu beobachten. Er steht im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Pflanzendecke auf unserem Planeten.

(Titelbild: Auf diesem Bild sind die drei Gebiete höchster Intensität des Erdmagnetfeldes eingetragen (gestrichelte Kreise). Auf der Nordhalbkugel befinden sich die zwei (!) Gebiete nicht etwa über dem magnetischen Pol, sondern weit entfernt über den größten Waldgebieten in Kanada und Sibirien. Die ausgezogenen Linien zeigen, wie stark die magnetischen Abweichungen (Deklinationslinien) durch den Pflanzenbewuchs abgelenkt werden)

Noch immer geht die orthodoxe Wissenschaft von der Hypothese aus, dieses Magnetfeld werde durch Vorgänge im flüssigen Eisen-Nickel-Erdkern hervorgerufen.

Zum Ersten besitzt die Erde überhaupt keinen solchen Kern, sondern ist ein Hohlkörper wie jeder andere Himmelskörper auch. Zum Zweiten weist das Erdmagnetfeld Anomalien auf, die mit der herkömmlichen Theorie nicht erklärbar sind.

Da wären einmal die Deklinationslinien. Sie geben die jeweilige Abweichung zwischen dem magnetischen und geographischen Nordpol an. Nach der schulwissenschaftlichen Theorie müßten diese Deklinationslinien ein exakt zu berechnendes, symmetrisches Linienfeld sein. Doch in Wahrheit folgen die Deklinationslinien keinem mathematischen Muster.

Auch müßte die größte Feldstärke des Magnetfeldes theoretisch mit dem Magnetpol übereinstimmen. Dies trifft für den Südpol zu, wo es in Polkappennähe der Antarktis kaum Bewuchs gibt.

Auf der Nordhalbkugel indes gibt es gleich zwei Gebiete höchster Totalintensität; und beide liegen sie mehrere Tausend Kilometer vom magnetischen Nordpol entfernt: Das eine Gebiet liegt 2‘500 Kilometer südlich direkt über den größten Waldgebieten Kanadas und das andere, noch stärkere Feld dehnt sich über den weiten Wäldern Sibiriens aus.(Die Erde als Waffe: Geoengineering als Krieg – HAARP, Energiestrahlen & Co.)

native advertising

Umgekehrt findet sich die schwächste Totalintensität bis in einer Höhe von 1‘500 Kilometern über der Erde nicht am geomagnetischen Äquator,wo sich die großen Regenwälder befinden, sondern erst bei 35° südlicher Breite, wo die meisten Kontinente und damit der Pflanzenbewuchs enden.

Schon vor über zehn Jahren wies der deutsche Forscher Rainer Fischer darauf hin, daß die Deklinationslinien des Erdmagnetfeldes eindeutig den Kontinenten und ihren großen Wäldern, den riesigen Planktonvorkommen in den Meeren und den Zentren der Weltgewittertätigkeit folgen. Fischer entdeckte zudem, daß das Erdmagnetfeld sogar durch die Bäume selbst aufgebaut wird.

Die Erklärung ist logisch und denkbar einfach: Zwischen Boden und Luft herrschen elektrische Spannungen, die in einer Höhe von 1‘000 Metern schon bei ausgeglichener Wetterlage bis zu 100‘000 Volt betragen können. Bäume sind nun nicht nur Blitzableiter, sondern sie bauen diese Luftelektrizität beständig ab. Jeder Baum wird dadurch zu einem elektrischen Leiter, der um sich herum ein schwaches elektromagnetisches Feld aufbaut.

Da alle Bäume parallel verlaufende Leiter sind (sie wachsen senkrecht nach oben), verstärken sich die elektromagnetischen Felder der einzelnen Pflanzen gegenseitig. Damit werden die Abweichungen der Deklinationslinien und die Lage der höchsten Totalintensität des Erdmagnetfeldes erklärbar.

Viele tausend Milliarden Bäume sind durchaus in der Lage, das Magnetfeld eines ganzen Planeten zu erschaffen und zu erhalten. Die ungeheure Menge pflanzlicher Magnetfelder ist auch die Erklärung für das ungewöhnlich starke Magnetfeld der Erde. Sie ist beispielsweise der einzige Planet unseres Sonnensystems, der überhaupt ein richtiges Magnetfeld besitzt.(HAARP: Der russische Woodpecker – Experimente mit globaler Gedankenkontrolle)

Allein Merkur weist ein extrem schwaches Feld auf. Mars, auf dessen Oberfläche Forscher künstliche geometrische Strukturen entdeckt haben, die oft als Überreste einer längst vergangenen Zivilisation gedeutet werden, hat ebenfalls kein Magnetfeld – vielleicht, weil er keine Pflanzendecke mehr aufweist?

Die Astrophysik hat herausgefunden, daß die Wirkungen des Erdmagnetfeldes weit in den interplanetaren Raum hinausreichen und sogar das Magnetfeld der Sonne beeinflussen. Hinzu kommt, daß die Frequenzen des Erdmagnetfeldes genau in jener Bandbreite liegen, in der auch das elektromagnetische Feld des menschlichen Gehirns arbeitet.

Somit gibt es also subtile Wechselwirkungen zwischen Mensch, Erdmagnetfeld und Sonne, und – da es ja die Pflanzen sind, welche das Magnetfeld aufbauen – einen direkten Informationsfluß, direkte Kommunikation also, zwischen Mensch und Baum.

Man muß sich deshalb fragen, was wohl geschehen würde, wenn sich das planetare Magnetfeld drastisch abschwächte. Wäre beispielsweise eine schleichende Verblödung der Menschheit eine mögliche Folge davon?

Ende des Artikelauszugs „Bäume bauen das Erdmagnetfeld auf“

Quellen: PublicDomain/zeitenschrift.com am 06.11.2021

native advertising

About aikos2309

22 comments on “Bäume bauen das Erdmagnetfeld auf

  1. übrigens Denke ich, die haben noch ein wenig Zeit, wir haben jetzt 2 oder 3 G.
    Jerusalem 4 G? und Australien 4 1/2 halb G.

    Siehe 5 G Installation .

    Es ist jedem des seinen, sich Installieren zu lassen, oder frei zu leben.

    1. Die Tüssi in dem BÜLD-Video hat sie wohl nicht mehr alle. – Da wird Römölow kritisiert für seine Forderung, dass Ungeschlümpfte nicht mehr behandelt werden sollen, da meint die „dann soll die Rögierung doch einfach die Schlümpfpflicht einführen“ – ich kann garnicht schreiben, was ich denen allen an den Hals wünsche. – Die haben alle das logische Denken offenbar bei der Klofrau abgegeben und nicht mehr abgeholt:

      1. In der Ruhe liegt die Kraft.siehe, analysiere und realisiere.An Ihren Taten werdet ihr sie erkennen. Wenn man erkennt, dann ist dies relativ, zu keinem Nutzen für dich Persönlich sondern einfach zu erkennen zu sehen und zu hören.

      2. Laut Braun ist doch jeder DoppelSchlumpf erst wieder nach der 3. Pimpfung VollSchlumpf, haha, da haben die Honks sich selber ins Knie gepimpft. Dann dürfen bei Supermarkt-2G oder Klinik-Triage nur noch 3er-Schlumpfe rein. Das sind aber keine 5 % in BRD. Wenn sie das Problem mit 3Pimpf- Pflicht beheben wollen, brennt es unterm Dach und das Massensterben kann beginnen. Aber KatzenPipiPfizer hat ja schon das Placebo am Start, das vom Militär bewacht wird, oder ?

      3. Ist es nicht wunderschön, wie diese … ähm … Inzidenz steigt 😉 …und diese „Menschen“ immer mehr durchdrehen – ach ist das nicht traumhaft phantastisch herrlich 🙂

        Gehe immer wieder in die Mitte und ins Vertrauen! Jeder bekommt das, was er verdient! Das, was kommt (oder schon da ist?), ist das Zeitalter der Liebe – da haben unbewusste Zombies keinen Platz mehr!

        —-

        Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter. Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein. – Jesus Christus

      4. Waere aber teils richtig um mehr autark und unhaengiger vom ganzen System zu sein.

        Der Mensch, und somit viele von uns, würde halt gern die Rosinen behalten, die sie sich raus picken, imo.

  2. +++ Magnetfeld+++

    Interessant, wenn Bäume das Magnetfeld bilden, kann ich bei meiner Hohlwelt-Theorie bleiben. Naja, der Byrd hat ja nicht gesponnen, daß er von Flugscheiben umzingelt war…

  3. InLiebeIch sagt:
    6. November 2021 um 18:48 Uhr

    ja Heute kann man vielleicht mehr erkennen. Die wahre Geschichte ist vielleicht ein Grundstein.

    1. InLiebeIch sagt:
      6. November 2021 um 18:48 Uhr

      ja Heute kann man vielleicht mehr erkennen. Die wahre Geschichte ist vielleicht ein Grundstein.
      Eckstein,wird auch in der Bibel erwähnt,,es ist einen verschloschen

      1. Korrektur:

        InLiebeIch sagt:
        6. November 2021 um 18:48 Uhr
        ja Heute kann man vielleicht mehr erkennen. Die wahre Geschichte ist vielleicht ein Grundstein.
        Eckstein,wird auch in der Bibel erwähnt,,es ist einen verschlossen/der Weg ist mit einem Eckstein versiegelt. Kein Durch kommen nur mir Gott.Als Info nur.

      2. Korrektur:

        InLiebeIch sagt:
        6. November 2021 um 18:48 Uhr
        ja Heute kann man vielleicht mehr erkennen. Die wahre Geschichte ist vielleicht ein Grundstein.
        Eckstein,wird auch in der Bibel erwähnt,,es ist einen verschlossen/der Weg ist mit einem Eckstein versiegelt. Kein Durch kommen nur mir Gott.Als Info nur.

        Was mir noch dazu einfällt, dieser Eckstein ist nicht dazu nur böses von dir Fernzuhalten er setzt die Grenzen , die jeder selber entscheiden kann.

      3. Bezüglich des Ecksteins (so, wie ich es jetzt mal einordne) gibt es auch analog ein schönes Beispiel im Lukas-Evangelium:
        https://www.bible.com/de/bible/73/luk.19.28-40.hfa

        In der Zeit, in der wir jetzt leben, können die aufgeblasenen Egos lernen, Luft abzulassen und sich in Demut zu üben!
        Das kann wahrlich eine Herausforderung sein, wenn man sich zu sehr mit einer Scheinwelt identifiziert.

    1. Als Jugendliche dumm und naiv 17 Jahre, hatte ich Ehrfurcht vor Studierende, als ich Sie kennen lernen durfte, mit meiner ersten Arbeit Post, 1997 hatte ich nur noch Mitgefühl da sie einfache Dinge nicht bewältigen konnten, Sie waren so einseitig gepolt, ( nicht alle aber die meisten )

      Es ist nichts ungutes, aber heute und gestern lernt es mir, heute mit Menschen besser umzugehen,oder mit mir selber. Das muss jeder für sich Entscheiden.

      Da jeder Mensch sein Leben lang lernt, jeder in seinem und wie er will.

  4. „elektronische Spannungen in Bäumen (Lebewesen)“
    Auch ein Dr. Enrico Edinger hat darin ein beachtliches Wissen und verdient sein Geld damit..
    Jeder kann z.Z. schon freiwillig ein Aura-Spannungs Diagramm erstellen lassen.
    Anhand dieses Diagramms wird dann der Mensch bewertet, wie beim (Jüngsten Gericht) Die wollen da so ein Inquisitions-Ministerium schaffen, die brauchen da keine unschönen Befragungen , die Messen einfach die Aura und entscheiden wer aussortiert wird.
    Er selbst sagt die Aura des Menschen exakt messen und zuordenen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.