Wenn Reisende am Rand der Erdscheibe runterfallen – die Flache-Erde-Theorie ist beliebt wie nie zuvor (Video)

Teile die Wahrheit!

Der niederländische Maler der Spätgotik, Hieronymus Bosch, stellte um das Jahr 1500 die Erde auf einem Ölgemälde als Scheibe dar, die in einer transparenten Sphäre im Universum schwebt.

Bosch war nicht der einzige, der geglaubt hat, dass die Erde flach ist. Auch die frühgriechischen Philosophen Anaximander und Hekataios waren von der Theorie überzeugt.

Viele Menschen hatten noch bis weit in die Neuzeit Angst vor weiten Reisen, weil sie glaubten, vom Rand von der Scheibe zu fallen.

Auch heute noch heute sind ein Sechstel der US-Amerikaner davon überzeugt, dass die Erde eine Tortenscheibe ist. Von Frank Schwede

Die Flache-Erde-Theorie ist keineswegs neu. Vor allem in Mesopotamien und bei den frühgriechischen Philosophen Anaximander und Hekations finden sich verschiedene Scheibenmodelle.

Sogar im Alten Testament sind unter den Varianten älterer Mythen Fragmente des mesopotamischen Scheibenbildes zu finden.

In der nordischen Mythologie wird Midgard, so die germanische Bezeichnung für die Erde, als Scheibe in einem riesigen Meer beschrieben, in dem die Midgardschlange lebt.

Die Erde als Kugel wurde in der Antike vor allem Pythagoras und dem mythischen König Atlas von Mauretanien zugeschrieben.

Auch der antike griechische Philosoph Platon ging von der Globusform aus. Sein Schüler Aristoteles nannte dafür in seiner im 4. Jahrhundert v. Chr. entstandenen Schrift Über den Himmel drei gute Gründe:

native advertising

„Sämtliche schweren Körper streben zum Mittelpunkt des Alls. Da sie dies von allen Seiten gleichmäßig tun und die Erde im Mittelpunkt des Alls steht, muss sie eine kugelrunde Gestalt haben.

In südlichen Ländern erscheinen südliche Sternbilder höher über dem Horizont.

Der Erdschatten bei einer Mondfinsternis ist stets rund.“ (Die Erde war im Mittelalter flach?)

Noch in der Spätantike wurde die Globusform der Erde vor allem von christlichen Autoren in Frage gestellt. Der lateinische Rhetoriklehrer und christliche Apologet Lucius Lactantius fand die Vorstellung, dass die Erde eine Kugel ist, allein schon deshalb verstörend, weil seiner Auffassung nach die Menschen auf dem Kopf stünden und der Regen von unten nach oben fiele.

Doch Lactantius fand mit seiner flachen Erde-Theorie erst im Zeitalter des Humanismus Gehör und Beachtung.

Wer es hingegen heute wagt, die Globus-Theorie in Frage zu stellen, gilt nicht nur gemeinhin als Verschwörungstheoretiker, sondern leugnet zugleich auch die Wissenschaft.

Spätestens seit 2015 lebt die Diskussion der Flachen Erde-Theorie wieder auf. Laut einer 2018 in den Vereinigten Staaten durchgeführten Umfrage, ist ein Sechstel der Bevölkerung nicht Hundertprozent von der Globusform überzeugt.

Eine Umfrage in Brasilien kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Hier lehnen 7 Prozent der Bevölkerung die Kugelform ab.

Das Eis am Südpol verhindert, dass Schiffe von der Erde fallen

Zahlreiche Vertreter der Flache-Erde-Theorie behaupten, dass die Versuche, die Antarktis zu umrunden, allein nur aufgrund der massiven Eisbarriere gescheitert seien, die die flache Oberfläche der Erde umgibt.

Davon war auch der britische Autor Samuel Rowbotham, Gründer der Zetetic Society, ein Vorläufer der Flat Earth Society, überzeugt.

Er schreibt in seinem 1865 veröffentlichten Werk Zetetics Astronomy Earth Not a Globe, dass die Erde keineswegs eine Kugel sei.

Rowbotham ging von der Theorie aus, dass der Nordpol das Zentrum der Welt ist und die Antarktis die Ränder, die in Form riesiger Eiswände verhindern, dass Schiffe und Menschen am Ende des Horizonts von der Erde fallen, außerdem behauptet der britische Autor, dass die Sonne weniger als 4000 Meilen von London entfernt sei.(Flache-Erde-Anhänger im TV: Weltraumbilder sind gefälscht (Video))

Bis heute glauben Verfechter der Flache-Erde-Theorie, dass die US Weltraumagentur NASA eine betrügerische Behörde ist, die mit gefälschten Bildern der Öffentlichkeit weismachen will, dass die Erde rund ist.

Einer, der ebenfalls von dieser Vermutung ausgeht, ist der 31 jährige Nathan Thompson aus dem US Bundesstaat Kalifornien.

Auch Thompson glaubt, dass das Eis der Antarktis seit 1961 streng bewacht wird und dass der Schutz des Eises der wahre Grund für den Antarktis Vertrag ist.

Seine „Flat Earth and Globe Discussion Group“ auf Facebook hat mittlerweile fast 40.000 Mitglieder – Tendenz steigend.

Der 31-Jährige, der von Beruf Online Marketingexperte ist, hat nach eigenen Angaben ein ganzes Leben lang geglaubt, dass die Erde rund sei, dann wurde er im Internet vom Gegenteil überzeugt.

Mittlerweile sieht er sich als Wissender und tingelt durchs Land, um seine Erkenntnisse zu verbreiten.

In den sozialen Medien steigt die Zahl der Anhänger der Flache-Erde-Theorie seit Jahren sprunghaft an. Flat Earth Stationary ist mit 220.000 Anhängern die größte Gruppe auf Facebook.

Der Flat Earth Society, die 193.000 Fans hat, haben sich auch schon zahlreiche Prominente angeschlossen. Erst 2017 hat sich Elon Musk in die Diskussion eingeschaltet und die Frage gestellt hat, warum es nicht auch eine Flache-Mars-Gemeinschaft gibt.

Befindet sich Mutter Erde tatsächlich unter einer riesigen Schneekugel und der Sternenhimmel ist nichts anderes, als eine an die Wand geworfene Simulation?

Das Problem ist, dass es mehr als ein halbes Dutzend Theorien gibt, die nichts anderes als Unsinn sind, die aber von einem erschreckend hohen Prozentsatz der Bevölkerung geglaubt wird.

Und das trotz zahlreicher wirklich überzeugende Beweise, dass die Erde, wie auch alle anderen Planeten im Universum, eine Kugel ist. Wie sollte das auch anders sein?(Verbreitung der Flache-Erde-Theorie als Strategie der Diskreditierung kritischer Meinungsäußerung (Videos)

 

Mond- und Sonnenaufgang sind für Flat Earther lediglich eine optische Täuschung. Demnach wandern Sonne und Mond in einer Kuppel hin und her, wobei die Sonne mit einem Durchmesser von lediglich 60 Kilometer in 5000 Kilometern Höhe ähnlich wie ein Scheinwerfer jeweils nur einen kleinen Ausschnitt der Erdoberfläche beleuchtet.

Diese krude Theorie macht es kritisch denkenden Menschen in der Tat nicht leicht, tatsächliche Verschwörungen gegen die Menschheit zu entlarven. Ich denke, dass das möglicherweise auch so gewollt ist.

Tatsache ist, dass die Sonne mit einem Durchmesser von 1.392.700 Kilometer rund 149,6 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist und dass der Mond einen Abstand von 384.400 Kilometer zur Erde hat.

Flach-Erdler behaupten auch, dass es keine Satelliten gibt, doch ohne die würde kein GPS zur Navigation funktionieren und auch der Mobilfunk könnte nicht funktionieren.

Außerdem haben Vertreter der Flache-Erde-Theorie auch keine Erklärung auf die Frage parat, warum auf der Nord- und Südhalbkugel unterschiedliche Sternen-Konstellationen zu sehen sind.

Ein weiteres sehr populäres Argument für die Flache-Erde-Theorie ist, dass die Erdkrümmung nicht zu erkennen ist. Auch diese Behauptung stimmt nicht.

Wenn man nur weit genug von der Erdoberfläche entfernt ist, kann man sie genau erkennen.

Als der Österreicher Felix Baumgartner 2012 aus rund 39 Kilometern Höhe aus einer Ballonkapsel in die Stratosphäre sprang, konnte man die Krümmung der Erde sehr deutlich erkennen.

2017 wollte der Taxifahrer Mike Hughes aus dem US Bundesstaat Kalifornien den Beweis erbringen, dass die Erde flach ist.

Eigens dafür baute er aus Schrottteilen eine Rakete zusammen, in der er sich 550 Meter Richtung Weltall katapultieren wollte, um die nötigen Beweisfotos zu machen. Kurz vor seinem Start versprach Hughes: „Ich werde ein für alle Mal die Theorie einer runden Erde widerlegen!“

Das 20.000 Dollar-Projekt finanzierte der Kalifornier mit Spendengeldern. Die Fotos wollte Hughes über der Mojavewüste machen, bevor er an zwei Fallschirmen wieder zur Erde zurückschweben sollte – doch so weit kam es. Hughes stürzte ab und verstarb noch an der Unglückstelle.  (Verbotenes Wissen: Warum verschwand vor rund 200 Jahren das Großreich Tartaria aus Büchern und Landkarten?)

Fazit ist, dass es mindestens so viele Verschwörungen existieren, wie es unsinnige Verschwörungstheorien gibt, die mit einer Handvoll Fakten leicht zu entlarven sind.

Ob auch die Flache-Erde-Theorie dazu gehört, muss jeder für sich entscheiden.

Bleiben Sie aufmerksam!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Ancient Aliens Seasons 1-6

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 24.11.2021

native advertising

About aikos2309

46 comments on “Wenn Reisende am Rand der Erdscheibe runterfallen – die Flache-Erde-Theorie ist beliebt wie nie zuvor (Video)

  1. Dann stelle ich eine einfache Frage.Was hält die Ozeane an der Erde fest?Welche göttliche Kraft ist imstande Milliarden von Tonnen Meerwasser an der Erde haften zu lassen und trotzdem kann sich eine Biene ohne große Probleme in die lüfte heben.Die Gravitation ist wirklich eine Unfassbar erstaunliche Kraft.Das schlimme ist.Niemand,auch die Wissenschaft hat bisher keine Anhaltspunkte gefunden,was Gravitation sein soll.Man geht davon aus ,das die Schwerkraft existiert aber können es nicht nachweisen und Stellen nur Hypothesen auf.

  2. Lachse dürften auch nicht nach „wissenschaftlichen Schulwissen“ mit ein paar Flossenschlägen große Höhen überwinden können…Darüber kann man bei Schauberger was nachlesen.z.B. unsere sinnlose Arbeit…@Lars Neumann,,,wir werden hier so was von verarscht,,Recht hat er.

    1. Elektrostatische Kräfte sind mehr als gewaltig.

      Weiß jetzt aber auch nicht ob die Forellen auf H3O2-Basis das elektrische Feld der Erde nutzen oder gar einen „B2“, Biefeld-Brown, -Antrieb generieren.

  3. Ich habe auch so einen Flacherdler in der Familie – nicht von diesem Unsinn abzubringen.

    Die Erde ist eine GebärMUTTER – seit wann sind GebärMÜTTER flach? – Mal von allen Beweisen abgesehen – Beweise die schlichtweg sichbar simpel sind.

    1. Nichts ist so wie es scheint und geht nicht, gibt es einfach nicht, alles ist möglich! Alles beruht auf Schwingungen, Energien, Resonanzen, auch unsere Sinne, Gedanken usw. Denn Alles steht mit dem Göttlichen Universum, mit den Göttlichen Sternen in Verbindung, selbst zu anderen Ebenen, Welten und Reichen!

      Das was wir Realität nennen, wird durch Schwingungen, Energien erzeugt und Energie lebt, kommt von den Sternen und diese haben auch das Heilige Leben auf dieser Göttlichen Welt erschaffen, somit auch unsere Gedankenwelt!

      Das musst man erst mal begreifen, richtig verstehen, was Gedanken, Sinne überhaupt sind, was der Körper ist. Nämlich alles Energie, die eine bestimmte Schwingung hat und die Energien steuern alles mit, auch wie der Mensch sowie andere Lebewesen etwas wahrnehmen!

      Einfach Alles wurde Erdacht und Erschaffen, was ja nicht einfach aufhört, alles wird weiter Erdacht! Daher ist der richtige Glaube, das richtige Wissen so wichtig, das man es auch richtig versteht! Denn nur weil man der Meinung ist etwas zu wissen, muss man es noch lange nicht richtig verstehen!

      Daher heißt es ja auch, Wissen ist Macht, wenn man denn das Wissen auch richtig versteht! Das Universum wurde/wird Erdacht, eine Gedankenwelt, von Mächtigen Sternenwesen mit Erschaffen und Erweitert, denn es ist ein Plasmaversum, ein Energieuniversum was lebt!

      Das ist genau das, was man mit verheimlichen will, damit die Menschheit den Falschen Glauben hat und man die Menschen schön Verarschen kann. Weiter Rechnungen, Steuern, Krankheiten, Gift usw. Erfinden kann Und das es angeblich nichts anderes gibt.

      Nur mal als Beispiel: Schon im Buch Mosis steht ganz klar und deutlich geschrieben, das es ein Erlassjahr auf alle Schulden gibt! Schlagt nach und liest es selbst! Also was schon vor tausenden Jahren möglich war, ist heute ja erst recht möglich, weil alles über Computer läuft! Wer behauptet hinter Geld stehen Reale Werte, ist ein Dummkopf! Denn 1. Wurde Alles Erdacht, auch Werte sowie Geld, 2. Wird Geld jeden Tag Erfunden, ob bei Banken oder Börsen und 3. Ist das auch ok, denn Geld wurde Erdacht, damit jeder ein Tauschmittel hat, was jeder akzeptiert, nur darum ging es bei Geld!

      Und wenn heute eine Bank oder Konzern in Schieflage was wird da gemacht? Geld erfunden, was ja auch ok ist. Dann löscht man halt ein paar Zahlen(Zahlen wurden auch Erdacht) oder macht neue Zahlen dazu, heute einfacher als jemals zuvor. Aber da fast alle an etwas falschem glauben, lassen diese sich lieber Ficken und sich Ihr Leben vorschreiben, schwer machen! Aber das muss man nicht so mitmachen, bloß wer will daran glauben?

      Und darum geht es doch, an was will man glauben, danach richtet man unser Leben, unsere Einstellung, denn die Energien haben dafür die Aufgabe. Aber wir werden von etwas verarscht, weil zu viele Menschen an etwas falschem glauben, das es so angeblich ja sein muss. Das hatte man auch beim 2. Weltkrieg geglaubt sowie bei allen anderen Kriegen. Und auch jetzt geht es immer mehr Menschen schlecht und auf der Welt drunter und drüber bei den Menschen, weil diese von Ihren Falschen Glauben sich leiten lassen wollen.

      Wir leben in einer Energie-Schwingungswelt und viele Menschen sind auf engem Raum verbunden, daher haben Großstädte bald ausgedient, diese werden sich selbst fertig machen.

      Nur kleine Gemeinden/Gruppen werden in Zukunft vorhanden sein, mit einem völlig neuen Bewusstsein, glaube über diese Welt!

      Diese Welt ist eine Scheibe, in einer Energiekugel und das was wir sehen, wahrnehmen, wird gesteuert von den Sternen! Und Größe sowie Zeit sind relativ, mehr ein Gefühl, auch das wird vorgegeben und angepasst! Das was wir hier Zeit nennen, ist auch Erdacht, gegeben!

      Genau deswegen will man das mit den UFO und Außerirdischen nicht erzählen, weil sonst die Wahrheit bekannt wird, wie Alles in Wahrheit ist, was das Heilige Leben ist und was es da alles gibt, denn das würde tatsächlich das Bewusstsein der Menschen verändern! Daher will man es unterm Tisch halten.

      Alles ist möglich, geht nicht gibt es einfach nicht, aber wer will das glauben? Aber jeder Mensch würde damit zurecht kommen, wenn man die Wahrheit zeigen/veröffentlichen Würde, denn die Wirklichkeit, die Einzige Wahrheit, das Erdachte und Erschaffene Heilige Leben ist weitaus Magischer und Göttlicher, als es man sich vorstellen kann. Das könnt Ihr mir Alle Glauben!!!

      Und es wird nicht mehr lange dauern, dann kann man es nicht mehr ignorieren oder Geheim halten! In Wahrheit ist alles viel Einfacher, das muss man unbedingt verstehen, das man sich da in etwas völlig falschem verrannt hat und genau das, löst sich jetzt immer schneller auf!

      Was passiert wenn man Kopf steht? Alles sieht verkehrt herum aus. Ist man aber angeblich auf der anderen Seite dieser Welt, ist das nicht so! Beweis erbracht!

      1. @L.Neumann..
        …“In Wahrheit ist alles viel Einfacher“…
        überstudierte Ingeneure entwickeln hochkomplizierte Technoligien. Erstmal Hut ab,vor der Leistung..Doch das gleiche Ergebniss bekommt man doch auch mit der richtigen Idee ganz simpel zusammen.Hauptsache der Mensch ist „abgelenkt“.Mit „dummen“ Sachen. .

      2. Ganz im Ernst, ich glaub du hast zu viele Bewusstsein erweiternde Pilze gefressen.
        Was für einen Sinn hätte es denn zu verbergen, dass die Erde eine Scheibe ist?
        Also eins haben Leute wie du ja immer gemeinsam, ihr könnt Seitenweise scheiße labern wenn es um sowas geht.
        Ich glaube ja echt an vieles, aber dass ist so ein Müll, jedes Schulkind in der ersten Stunde Physik weiß es besser.
        Gehen wir doch zurück ins Mittelalter wo die Leute glaubten die Welt ist eine Scheibe und wer nicht brav ist schmorrt im Fegefeuer.
        @Optim. heute zeigt sich, ich bin. nicht immer brav ☺️

      3. @Gast..Der Sinn der Kugelform der Erde besteht darin, uns einen unendlichen Weltraum vorzugaugeln.Anders wäre es nicht möglich.Wobei der hinterfragende Mensch das ganz leicht anzweifeln kann.Wenn Wasserstoff bei einem sogenannten Urknall entstanden ist..hahaha…wäre in einer Unendlichkeit keinerlei Struktur mehr vorhanden.Ein homogenes Nichts.

      4. at Uwe: Bitte nicht auf den Proll vor Dir reinfallen. Den Kaninchenbauern geht so langsam die Luft aus. Überall dieselben Sätze. Klingt fast so wie eine echt miese AI oder nur fertig kopierte Texte. Satans Schergen halt.

    2. Da haben wir es:Beweise. der Mensch und seine Beweise. Oder ist es vielmehr der Wunschglaube an Beweise oder andersherum die verführerische Gabe des Sat-Ans, sich den schwachen Geist der Menschlein mit seriösen Tatsachen und Beweisen zu füttern. Kein Mensch kann irgendwas beweisen. Nicht in dieser Welt. Schlichtweg simple Wahrheit, nicht wahr. Es geht hier nur um den Glauben. Wenn Satan woanders lehren würde, dass 1+1=5 ist, dann kommst du mit beweisen keinen einzigen Millimeter weiter. Herrlich: Was ist ein Millimeter? Was diese Sprache hier? Was Leben? Alles Schall und Rauch. Nur der Glaube zählt.

    3. ein zweites at atta: Jedem das Seine. Jeder nimmt das wahr, was er wahrnehmen können möchte. Überzeuge niemanden. Ich gebe dafür sogar sehr bereitwillig meinen kabbalistischen Akademiker Titel wieder ab. Alles Wichse. Nur der Glaube zählt.

      1. @M.
        genau! ..und zwar an sich Selbst.
        Immer mutig und freundlich sein…
        Wissen schützt ,Ignoranz gefährdet..

  4. Oh mein Lieblingsthema flache Erde
    Was ist wenn die Erde nicht 12.742 km Durchmesser hat sondern der echte Durchmesser der Erde sind 12.500 000 km Durchmesser oder noch größer .
    Kann mir auch 12.000 000 000 km Durchmesser vorstellen, und die Antarktis ist nur eine Abgrenzung zum Rest der Erde.
    Bei derart großem Durchmesser wird die Erde als Flache Scheibe wahrgenommen.
    Wie gesagt was wäre wenn.

    1. könnte ich mir vorstellen….wie ein Fussball – unsere Welt wäre 1 Flicken. Wie eine Wabe im Bienenstock, nur rund. Innererde wäre riesengroß!! Würde alles passen….hmmmmm lg Aiwass

    1. Schon hape Kerkeling aka Kerkeling aka gefangener auf Erde aka Terra aka Arret aka gefaengnis sang:

      Das ganze Leben ist ein quiz und wir sind nur die Kandidaten, die raten, raten, raten.

      Raten versuch ohne genug wahre ehrliche richtige Infos Schlussfolgerung antustellen

      Rate abzahlungsmodell

      Ratte saeugetier mit hohen populationspotential dass eher als als unrein und krankheisltsuebertraeger gilt

      Trau schau wem

      1. Dieser Song fällt mir auch immer wieder ein. Und ich muss richtig schmunzeln wie WAHR er doch ist:
        Das Ganze Leben ist ein Quiz. Ja.
        Und wir sind nur die Kandidaten. Ja.
        Und wir raten raten raten (jeweils 3x, damit es wirkt, der Zauber). Ja.

    1. Wenn sich die (dummen, verführten, abgelenkten) Menschen doch nur mal die Mühe machen würden auf die Texte zu hören oder diese sich BEWUSST zu machen, aber es wird heute mehr denn je gewichst (mit diesen black-magick Drecksphones Dinger). aber ich kann alle verführten Nutzer beruhigen: Diese schwarze Pest wird NIEMALS Abspritzen. Ausgeschlossen. So, das wollte ich noch loswerden. Schönes WE allen. Möge Euch der Glaube leiten.

  5. Einfache Frage – einfache Antwort bitte:
    Wohin verschwindet das Wasser beim Sturz über den Rand und das samts den Lebewesen darin wie z.B. riesige Wale etc. ? Und wo tauchen Meeresbewohner, das Wasser wieder auf ? Und jetzt bitte nicht wieder „der arktische Eisring um den Rand hält alles auf“. Übrigens – das Eis schmilzt gerade ohne Ende.

      1. @Uwe
        „Da gibt es keinen Rand“

        Ah, die unendliche Erde. Falsche Denkmuster. Ich frage mich gerade wie lange Anhänger dieser kruden Idee gebraucht haben um aber auch auf jede gescheite Frage eine noch blödere Antwort als die vorherige parat zu haben.

  6. Haben Flacherdler schon mal erklärt wie die Gezeiten der Meere entstehen?

    Oder warum sich die Wetterwirbel auf der Südhalbkugel… andersherum drehen (Corioliskraft)?

    Übrigens könnten große Wasserflächen auf einer flachen Erde nicht flach sein.
    Weil die Schwerkraft nur in der Mitte senkrecht steht.
    Hieße das es in der Mitte ein großes Meer geben müßte.

  7. Daß die Flache-Erde-Theorie eine Verschwörung ist, die nur dem Zweck dient, die Wissenschaft zu diskreditieren, ist eine Verschwörungstheorie der Heliozentren.

    Daß alle Wissenschaft Humbug ist, würde ich nie behaupten. Sie hat gute Dienste geleistet, aber darum zu glauben, daß sie im ganze Universum Gültigkeit habe, das ist schon ziemlich blasiert.

    Warum sollte ich auch was leugnen, was ich anerkenne?

    Viele Wissenschaften haben Irrtümer im Fundament. Um das zu beweisen, muß man das Fundament zuerst mal verstanden haben. Man muß sich darin sicher sein, sonst kann man sie nicht widerlegen.
    Ein Irrtum (Paradoxon) im Fundament erzeugt aus seiner Natur immer mehr Paradoxien und diese Paradoxien erzeugen eine Matrix. Der Wissenschaftler mit der fehlerhaften Theorie wird damit zum Opfer seiner falschen Vorstellungen.

    Ich bin auch ein Anhänger der Weltscheibe. In den Youtube-Kanälen spricht man von der Flachen Erde, aber die Erde war nie flach. Die Welt ist flach.
    Im Mittelalter hatte man die Kugelerde wieder vergessen. Die Statue von Otto der Große steht im Magdeburger Dom. Er trägt die Weltscheibe in der Hand! Das Bild ist im Internet.

    Skeptisch beurteilen darf man getrost die Anfänge der geo- und heliozentrischen Theorien. Sie sind reiner Glaube gewesen, philosophische Spekulation, die sich mit den Methoden der damaligen Zwei überhaupt nicht beweisen ließen.

    Die „Eleaten“ bildeten 540 v. Chr. die erste Philosophenschule des Altertums. Aus „harmonischen Erwägungen“ kamen sie zuerst auf die Kugelgestalt der Erde.

    Aristarchos von Samos lebte 320-250 v. Chr. und bildete das heliozentrische Weltbild aus. Kopernikus hat im Weltraum gar nichts entdeckt, er entdeckte lediglich die Zeichnungen von Aristarchos von Samos wieder, wie er selbst zugab. Gut, er spach von „antiken Quellen“, aber es gab nur Aristarchos Zeichungen.

    Und Pythagoras (580-500) hatte ein „magisches“ Weltbild, er glaubte an die „Sphärenharmonie“ und an „Kraftfelder“, die Häuser der Astrologie. Nach seiner Vorstellung bestand die Welt aus den 10 Weltkörpern. (Bild: Die Welt als Monochord) Kepler baute diese „Welt“ nach und dichte Misera et Fames, Hunger und Elend, die Sphärenharmonie.

    Erathosthenes lebte 275-195 v.Chr. und war Direktor der Bibliothek in Alexandria, Mathematiker und Geograph. Er soll die Möglichkeit der Erdumseglung bewiesen haben und bestimmte den Erdumfang. Seine Daten werden bis heute verwendet. Das sind die Nasa-Daten.

    Die Sache ist, die „Wissenschaftler“ kannten keine Optik. Man kann an den Leuchttürmen in der Nordsee leicht nachweisen, daß sie auch in 35 km Entfernung vollständig sichtbar sind.

    Die Berechnung der Kugel findet man seltsamerweise nicht im Netz, auch nicht bei den Flacherdlern. Aber ihre Filme sind sehr gut.

    hcos = 6371,22 – cos( km x 360 / 40030,1376 ) x 6371,22

    hcos ist die Horizonthöhe vom Standpunkt des Betrachters.

    Eine Stadt, die 100 km entfernt ist, läge 785 m „unter“ dem Horizont. Ein Leuchtturm, der 35 km entfernt ist, läge 96 m „unter“ dem Horizont. So hoch sind weder Städte noch Leuchttürme. Die meisten sind vielleicht 10 m hoch.

    Die Kugel, auf der wir durch den Weltraum rasen, ist ziemlich lütsch? Da muß man Angst, runter zu fallen.

    Ich glaube, daß die antiken Gelehrten in Alexandria einfach die Cheopspyramide, eins der sieben Weltwunder, zum Maßstab genommen und den Kugelumfang mittels Verhältnisgleichung „ermittelt“ haben. Denn die Pyramiden entspräche im Fundament und der Höhe genau der Halbachse. Der Neigungswinkel der Pyramide ist sehr exakt.

    Die Ägypter waren gute Architekten und bewandert in Mathematik. Das zeigen die vielen geometrischen Formen.
    Ich glaube auch, daß die das Metermaß erfunden haben, welches sich über Alexandria bis zu uns erhalten hat.
    Die meisten denken umgekehrt: wie konnte Cheops genau die Verhältnisgröße zur Erde haben? Und wieso paßt das so genau mit dem Metermaß?

    Düsen wir mit der phantastischen Geschwindigkeit von Hunderttausend km/h um die Sonne und mit fast einer Milliarde km/h durch den Weltraum? Die Zahlen kann man in astronomischen Datenbüchern nachschauen.

    Das Licht vom Pluto bräuchte 6 Stunden, um bei uns anzukommen. Praktisch müßte der Pluto 90 Grad auf der Ekliptik weiter stehen als wir ihn beobachten. Das kann gar nicht sein.
    Und die Sonne hätte auch noch niemand gesehen. Die zöge einen Lichtbogen hinter sich her wie der Pluto. Wie sähen schließlich nur das Licht, sozusagen die Laterne am Ende des Lichtbogens. Das Paradoxon ist, daß die Entferung des Pluto sich mit der Lichtgeschwindigkeit gar nicht ermitteln ließe. Der zöge sich immer weiter zurück.

    Die Nasa gibt uns immer die Ephimeriden des Lichtpunktes und und nie den wahren Standort des Planeten oder Sterns. Die Entfernung des Lichtpunktes zu messen, kann aber nicht die Lösung sein. Sihe oben. Denn in dem Augenblick, wo man sie hat, stünde der Planet schon wieder woanders. Er zieht sich zurück.
    Auch Einsteins Überlegung ist ein Seifentheorie.

    Ich kann übrigens rechnen, sonst hätte ich weder meine Prüfung machen können, noch in meinem Beruf arbeiten.

  8. Es ist anders als man denkt
    Auf dem Video von Jo Conrad spricht er davon das der Orion auf der Südhalbkugel auf dem Kopf steht, als Beweiß für die Kugelform der Erde.
    Bei jeder optischen Linse kippt das Bild plötzlich ab einer bestimmten Entfernung und steht auf dem Kopf (ist Physik Grundschule)
    Jetzt wäre zu überprüfen wie am Äquator der Orion aussieht, wenn das „kippen“ innerhalb einigen 100 km plötzlich geschieht ist es der Linseneffekt und der Orion steht nicht auf dem Kopf.

  9. @Statist
    „Ein Irrtum (Paradoxon) im Fundament erzeugt aus seiner Natur immer mehr Paradoxien“

    Seit wann ist ein Paradoxon gleichermaßen ein Irrtum…? Da fängt dein Denkfehler schon an.
    Aber egal, jeder denkt wie er will. Die Menschen sind halt alle verschieden. Ich nicht.

    1. Also, dass war es für mich auf dieser Seite. Mit solchen Holzkopfen möchte ich nicht weiter diskutieren. Ich weiß, ihr denkt ihr habt die Weißheit mit Löffeln gefressen. Ich bin mir allerdings sicher das bei euch das Gehirn weggefresse ist.
      Ich hoffe eure Bemerkungen lesen keine Kinder, die denken nachher noch dass sowas stimmt. Auf irgendwelche Wasserstoff verwuschellungen gehe ich hier nicht ein, dass ist mir echt zu doof. Ich bezweifle auch stark das dass dann verstanden wird, was man dazu schreibt. So einfach macht man eine Gute Seite zu einem Müllhaufen, schade drum. Alles gute, passt auf das ihr nicht vom Rand fallt der nicht da ist.
      Ich empfehle einfach mal ne Weltreise machen und stur geradeaus laufen dabei, vielleicht bringt das Licht ins dunkel.
      Und nein, dies ist kein Hampelmann Acc, ich bin hier die einzige die ein kleines Bildchen im Profil (wenn auch kein echtes) hat und ich schreibe auch nicht ein ä wenn ich ein a meine oder was hier manche für Hyroglyphen benutzen damit einige hier nicht vom Internet Filter erwischt werden. Nebenbei, glaubt ihr wirklich dass diese Seite nicht ohnehin schon auf dem Leseschirm von NSA und Co Kg ist. Die fischen bestimmt nicht nach Worten wie Cöröna wenn Corona gemeint ist.

  10. Hab mir grad überlegt was wäre wenn der Rand der Erdscheibe genau an der Grenze zwi. Polen und Belarus läge. Oder genau vor nordafrikanischen Küste. Man echt – Europa hätte ein riesiges, 2015 entstandenes Problem weniger. Schade, leider ist der Erd“ball“ rund.
    Oh – eh ichs vergesse, wegen irgendwo oben erwähntem Paradoxon und so :
    Ich weiß das ich nichs weiß 😂

  11. Auf Pravda-TV gab es zur „Flachen Erde“ doch schon einmal einen sehr aufklärenden und gewinnbringenden Artikel – warum muss der Bodensatz immer wieder aufs neue frisch aufgerührt werden:

    Verbreitung der Flache-Erde-Theorie als Strategie der Diskreditierung kritischer Meinungsäußerung

    https://www.pravda-tv.com/2016/02/verbreitung-der-flache-erde-theorie-als-strategie-der-diskreditierung-kritischer-meinungsaeusserung-videos/

    Bitte Artikel gründlich lesen. Ich bin versucht, daraus zu zitieren, der Leser sollte aber selbst das Essentielle für sich herauslesen. Ich gebe nur drei Stichpunkte:

    „Cui bono?“
    Truther-Infiltration
    „Divide et Impera!“

    Eine sehr fundierte Auseinandersetzung zum Thema in zwei Teilen auch auf Transinformations.net:

    https://transinformation.net/flache-erde-und-astroturf-eine-tiefergehende-untersuchung-der-linie-zwischen-information-und-desinformation-teil-1/

    https://transinformation.net/flache-erde-und-astroturf-eine-tiefergehende-untersuchung-der-linie-zwischen-information-und-desinformation-teil-2/

    Neuoffenbarungen aus der SCHÖPFER-Quelle an Jacob Lorber geben eine ganz
    genaue Beschreibung von der „Natürlichen ERDE“. Sie ist ein lebendiger Orga-
    nismus, mit „Blutbahnen, Gefäßen und Organen“, ähnlich wie der Menschliche
    KÖRPER.

    http://www.j-lorber.de/jl/erde/index.htm

    Die Vorstellung einer Flachen Erde ist absolut unbeseelt und materialistisch – und deshalb Satanistischen Ursprungs …

  12. @Sachenchris
    Zitat @Pro-Flache-Erde aus oben von dir eingestellten Pravda-Link :

    „1. Welche Gravitation? Wer hat die denn je bewiesen? Wenn es eine Schwerkraft gäbe und diese alle Ozeane und die gesamte Landmasse an die Erde bindet, dann könnte die stärkste Rakete mit der stärksten Schubkraft der Welt nicht von der Erde abheben, weil es keine Schubkraft gibt, die stärker wäre als die Gravitationskraft.“

    Allein das schon zeugt doch davon, das es Menschen gibt die, wie es scheint, in einer dunklen Höhle fern jeglicher Realität leben.
    Aber ok. Was jedoch den Wenigsten auffällt ist, das dieses Thema „Flache Erde“ in hunderten, Blogs, Foren etc. einzig nur einer Sache dient – nämlich Hauptsache reden, krude Theorien aufstellen, Anhänger zu sammeln um diese zu Klicks, Likes und Bücherkauf zu besagtem Unsinn zu bewegen. Und wie man sieht gibt es massenhaft Leute die diesen Scheiß auch noch glauben.

    1. Nun, werter Dal Centro, wie soll ich jetzt Deine Antwort für-Wahr-Nehmen?

      Ich gebe zu, dass ich nicht so recht schlau daraus werde, WO Du nun stehst?

      Vielleicht bin ich auch in gewisser Weise „geistig“ be-hindert?

      Ich wollte mit dem, was ich durchgegeben habe, doch nur Eines sagen:

      Es gab und gibt im Moment Etwas, das uns – und damit meine ich „Die“ Menschen -, die gerade zu tun haben mit der gewaltigsten und bestialischsten LÜGE, die es jemals auf Erden gegeben hat.

      Das ist der „C-Faschismus“ … Aber diese C-Lüge ist eine „Krönung“ von etwas, das wiederum auch sich (vorher) „aspektiert“ hat in der „Flachen Erde“.

      Mein Gott, mein Mensch, wie kann diese Vorstellung nur im geringsten angenommen werden? Ich verstehe sogar das, denn der Überschauende und Tiefblickende kann
      h i n e i n f ü h l e n in die geistig-mentalen Befindlichkeiten von diesen Menschen, die
      darin – in der „Flachheit“ – ihr Heil suchen.

      Wo ist der Gesunde Verstand! Wo ist das „Gefühl“. Muss ich als „männlich Geborener“ „Zeugnis“ davon geben, was „rationaler Verstand“ ist – obwohl ich genauso gut auch
      kraftvoll die weiblichen Energien in mir verspüre?

      Kraft meines Verstandes, aus dem Schoße meiner UR-Weib-lichen Energie, die GOTT IST, sage ich hiermit, dass die ERDE ein LEBENdiger Organismus i s t .

      Sie erscheint wahrscheinlich von Außen wie eine „Kartoffel“ – aber sie i s t Unser HEIMAT-Planet. Unsere ERDE ist LEBENdig. Sie hat eine Seele, wie wir als Menschen, und sie hat genauso wie Wir MENSCHen einen KÖRPER …

      Ich stelle mich gerade als einen „Flachen-Menschen“ vor …

      1. @Sachsenchris
        „Nun, werter Dal Centro, wie soll ich jetzt Deine Antwort für-Wahr-Nehmen?“

        Was soll ich sagen ? Ich versuch die Dinge meist aus neutraler Sicht zu beurteilen. Aber es gibt dann solche Themen wie dieses hier, wo man endlos Beispiele nennt um eine vernünftige Diskussion zu führen. Was aber unmöglich ist wenn der Gegenüber ohnehin keine andere Sicht zu lässt. Der Fußball ist rund und seit hunderten Jahr wird damit gespielt. Jetzt kommen welche daher und sagen der Ball ist flach aber niemand würde es erkennen. Sorry – aber dem Moment wird diskutieren unmöglich.

  13. Es kommt der Tag, an dem jedes Volk wieder sich vereinen kann,
    es kommt der Tag, das sich „die“ Völker in den Armen liegen werden
    … und dann wird so ein Lied wie dieses gemeinsam gesungen
    werden …

    Und Tränen werden in den Augen sein, weil es durchstanden ist ….

    Bald, bald wir es soweit sein …

    Jene, die einen unverrückbaren, kraftvollen Innerlichen Standpunkt
    bezogen haben, Jene, die sich nicht nur wegen eines „Giftes“, was die
    Spritze ist, verwahrt haben, sondern im Tiefsten Inneren WISSEN,
    dass der Menschliche KÖRPER ein Heiligtum GOTTES ist, was niemals
    angetastet und versehrt werden darf, weil der MENSCHliche KÖRPER
    der Tempel des HEILIGEN GEISTES ist, werden eines Tages sagen
    können:

    Ich blieb REIN.

    Jene, werden mit Tränen in den Augen dieses LIED singen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.