Weise Worte eines Indianers für die Menschen der heutigen Zeit

Teile die Wahrheit!

Man könnte denken, der Westen hat es vergeigt und befindet sich in einer Abwärtsspirale. Aber das Gegenteil ist der Fall.

Wenn Millionen oder gar Milliarden Menschen erkennen, dass sie seit Jahrtausenden versklavt wurden und Kanonenfutter für ein Establishment waren, das sie ausnutzte, dann ist das gut und nicht schlecht. Wenn sie dabei friedlich bleiben, aber dennoch das Ziel verfolgen, diesen Umstand ein für alle Mal ändern zu wollen, dann ist das ein kleiner Schritt, der Großes bewirken kann. Von tagesereignis.de

Das Erkennen eines Problems ist bereits die halbe Lösung, – wenn wir das wollen. Und derzeit wollen viele. Zunächst kämpft jeder mit sich selbst, denn hier mussten wir alle umdenken und erkennen, dass wahr ist, was wir nie für möglich gehalten haben. Als nächsten Schritt müssen wir das Problem bearbeiten und da es ein globales Problem ist, werden diese Menschen sich zusammenschließen und verhindern, dass die Tyrannei der Jahrtausende noch weiter fortgeführt wird.

Das findet gerade statt und wird am Ende das Leben auf der Erde positiv verändern und nicht negativ, wie dieses eine kleine Prozent derjenigen möchte, die an der Materie hängen und denen Macht und Geld wichtiger sind als das Leben der Menschen.

Denn wir befinden uns kurz vor einem Bewusstseinssprung in die nächste Dimension. Die Indianer nennen es die 5. Welt. Dies sei die Aufgabe der Menschheit. Entweder würden sie es schaffen oder auch nicht. Das läge an jedem Einzelnen, denn hier müsse jeder seinen Beitrag leisten.

Untenstehend übersetzen wir die Worte der Ahnen eines Volkes, das sich als „die Hüter der Erde“ sieht und weiß, dass das, was wir denken, fühlen, uns vorstellen und tun einen Einfluss auf alles Leben dieser Erde hat. Es bündelt sich zu einem kollektiven Bewusstsein, das sich im Außen zeigt. Entweder als Krieg oder Frieden.

Haben wir endlich genug? Haben wir nicht schon genug Umweltkatastrophen erlebt? Genug der Erdbeben, Tsunamis, Überschwemmungen, Tornados, Feuer? Oder müssen wir noch immer aus diesen Erfahrungen lernen?

Auch wenn wir, die indigenen Kulturen, diese Katastrophen nicht erschaffen haben, ist es eine Tatsache, dass wir alle mit dem verbunden sind, was gerade passiert, denn wir leben während dieser Zeit auf der Erde.

 

native advertising

Es ist wahr, dass die Achse von Mutter Erde sich verlagert. Aber dies ist ein natürlicher Prozess. Es ist Teil eines natürlichen Zyklus, der auch bereits in früheren Zeiten stattfand.

Aber heute gibt es viel Zwiespalt, Krieg und Kämpfe auf der Erde. Das ist anders als früher. Und es gibt Firmen, die in ihrer Gier die Erde plündern und vergewaltigen.

Als sich die Achse der Erde das letzte Mal verlagerte, waren die Umstände völlig anders. Ein sehr wichtiger Unterschied bestand darin, dass Mutter Erde noch viel Öl in sich hatte, womit der Wechsel sanft vonstattengehen konnte. Heute wurde viel von diesem Öl von ihr genommen und wenn ihre tektonischen Platten sich bewegen, stoßen sie jetzt aneinander und verschieben sich übereinander.

Zuletzt haben wir dies in Japan erlebt und wir werden in dieser Richtung noch mehr erleben, wenn wir nicht einschreiten.

Weißt du eigentlich, dass du eine sehr wichtige Rolle spielen kannst bei diesen eventuell kommenden Ereignissen?

Uns, den Hütern dieses Landes, wird Mutter Erde zuhören. Dies ist unsere Aufgabe, das heilige Vertrauen das uns gegeben wurde seit dem Beginn unserer Zeit auf dieser wunderschönen Erde.

Dieses Frühjahr und im Sommer wurde uns gesagt, hinaus in die Natur zu gehen und uns, mit dem Gesicht nach unten, auf Mutter Erde zu legen, um uns mit ihr zu verbinden. Wir sind mit Mutter Erde durch eine spirituelle Nabelschnur verbunden, wenn wir ihr so begegnen. Dann sind wir tief mit ihr verbunden.

 width=

Wir wurden gebeten, unserer Mutter zu sagen:

„Wir, die Eingeborenen dieses Landes sind erwacht. Wir sind uns unserer heiligen Verpflichtung voll bewusst. Wir sind hier, um dich, Mutter Erde, zu unterstützen. Mutter Erde, wir danken dir. Wir sind so dankbar für das Leben, das du uns gibst.“

Weißt du eigentlich, dass Mutter Erde dir zuhören wird? Ganz besonders DIR, der du ein Eingeborener dieses Landes bist?

Weißt du eigentlich, dass du über jeden Grashalm und jedes Naturwesen einen Draht zu unserer geliebten Mutter Erde hast?

Sag dies zu Mutter Erde:

„Obwohl man uns kolonisiert hat, sind wir immer noch hier. Wir verbleiben standhaft in unserer Verantwortung für dich.“

Sag unserer Mutter Erde, wir sehr wie sie lieben. Sprich zu ihr von deinem Herz zu ihrem Herz. Sag ihr, wie sehr wir sie behüten. Du hast die Befugnis, die

Autorität als ein Eingeborener dieses Landes. In deinem Recht als Verwalter dieses wunderschönen Landes sprich zu Mutter Erde:

„BLEIB RUHIG. VERBLEIBE IN FRIEDEN“

Sprich zu ihr. Erzähle ihr alles, was du bis jetzt getan hast, um dir die Power in dein Leben zurückzuholen. Erzähle ihr, was du getan hast, um dich zu heilen.

Vielleicht verspürst du den Wunsch, in deiner Rolle als Behüter der Erde einen Schritt weiter zu gehen!

Falls dies der Fall ist, dann meditiere über diese Wahrheit …
…denn wenn Mutter Erde aufsteigt, dann kannst auch die mit ihr aufsteigen! Ja, ich kann mit ihr aufsteigen!

Sei Willens, alles zu erlauben, was erforderlich ist, damit der Aufstieg in dir möglich ist. Sei eine Frieden gebietende Ausstrahlung auf dieser Erde.

Vielleicht bedeutet es für einige von uns, dass wir in unser Herz gehen und Willens sind, Ärger, Feindseligkeit und vergangenen Schmerz loszulassen und darüber hinaus jedem einzelnen alles zu vergeben, was immer auch in der Vergangenheit passiert sein mag, ungeachtet der Albträume, die du deswegen vielleicht schon hattest.

Denn welchen Vorteil haben wir davon, wenn wir diese Dinge festhalten? Es ist absolut dringend notwendig, dass wir JETZT zu unserer friedvollen Natur zurückkehren! Egal ob du es hören willst oder nicht – es ist wahr.

Wenn du den Ärger, den Schmerz und die Bitterkeit in deinem Herzen festhältst, dann wirst du nicht aufsteigen können zu dem GRÖSSEREN FRIEDEN der DU BIST.

Wenn du Willens bist, mit Mutter Erde aufzusteigen, dann wirst du viel für unsere Zukunft beitragen.

Vielleicht magst du es nicht hören, aber es ist die Wahrheit: Zu vergeben WIRD einen ungeheuren Einfluss haben betreffend zukünftiger Ereignisse, die auf diesem Planeten stattfinden werden.

Was sagt dein Herz? Während du mit deinem Gesicht zur Erde auf Mutter Erde liegst, sprich zu ihr:

„Ich habe der Menschheit vergeben für das, was sie uns Ureinwohnern dieses Landes angetan hat. Ich habe der Menschheit vergeben für den Albtraum, der unsere Geschichte ist. Nun, liebe Mutter Erde, bitte ich dich, ihnen auch zu vergeben. Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun. Wir lieben dich, Mutter Erde und wir wollen mit dir aufsteigen und dir zu Diensten sein.“

Ich danke meinem Volk. Wir sind hier, um euch durch diese große Zeit der Veränderungen zu führen.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Bionische Regeneration: Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur

Die HerzIntelligenz(R)-Methode: Gesundheit stärken, Probleme meistern – mit der Kraft des Herzens (HeartMath – HerzIntelligenz)

Wunderwerk Zirbeldrüse: Das Bewusstseinstor zu einer erweiterten Wahrnehmung

Quellen: PublicDomain/tagesereignis.de am 06.12.2021

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Weise Worte eines Indianers für die Menschen der heutigen Zeit

  1. Bitte mal dieses Video 2x anschauen….es verknüpft erstaunlich einfach „Wahrheiten“…
    Es gibt weder Vergangenheit noch Zukunft…Menschen sind die Dummen…Tiere und Pflanzen auch…genetisches „Leben“ in der 3. Bewusstseinsdichte ist die Hölle.

    1. Mir geht’s erheblich besser, wenn ich nicht an Genetik glaube.

      Die Taufliege hat 17000 Gene, der Mensch 23000 Gene und der Seeigel 26000 Gene. Die Sequenzierung der Gene hat die Blase platzen lassen. Sucht man den „Beweis“, von wem der Mensch abstammt, dann teilt er mehr Gene mit der Maus als mit dem Affen.

      Das Reiskorn hat übrigens 36000 Gene. Viele Pflanzenarten haben mehr Gene als der Mensch.

      Das mit der Maus findet man im Netz zum Beispiel in Fachartikeln der „Welt“.

      1. Das ist wohl wahr,,Genetik ist aber nur die Abdichtung von feinstofflichen Systemen. z.B. Looshbehälter Mensch. Man sollte die Genetik nur als eine Vepackung betrachten und nicht zu wichtig nehmen..

  2. Wäre zu schön, um wahr zu sein, wenn Menschen ihre Lernresistenz überwinden könnten. Allerdings bleibt dann immer noch die menschliche Natur übrig, di sich immer wieder Bahn bricht. Neuanfänge gab es sicherlich schon mehrere, nicht überliefert, ohne archäologische Beweise, und wenn, würde man dies nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen. Ob es einen Bewusstseinssprung gibt, oder nicht, wie er am Ende ausgeht, oder nicht, werde ich nicht mehr erleben. Dem Leben an sich, ob auf diesem Planeten, oder evtl. anderswo, wäre es zu wünschen, dass diese unselige Spezies endlich an sich arbeitet und nicht andere, Mitmenschen, wie Mitgeschöpfe, für das eigene Versagen auslöscht.

  3. Man sollte den übelst bösartigen Menschen nicht vergeben, denn das Böse sieht es als Schwäche und wird somit noch stärker und brutaler !

    1. Da verwechselst du was, imo.

      Vergeben ist nicht vergessen und auch mit Vergebung kann es ultramega knallharte Konsequenzen geben.

    2. @L.Bagusch

      So isses. – Dieses jahrelange New – Age – Liebeschicken wurde von den Elöten auch propagiert über dieses New Age – Szene – das hat die Elöten nur noch stärker gemacht.

      Sie wissen was sie tun.

  4. Das Wort „vergeben“ ist bei den Menschen im Bewusstsein falsc abgespeichert.
    m.M. bedeutet vergeben nicht das man Mißstände, Unheil, Ungerechtigkeit als ungeschehen darstellt und akzeptiert das sie geschehen sind .
    Sondern vergeben ist das alte Wort für weitergeben, soll heißen man soll all diese Dinge einem höherem Wesen, einem höherem Sein (Gott) weitergeben, wenn sie so wollen anrufen klagen = an klagen beim höherem Wesen , Sein, Gott oder bei der Erde selbst

    Denn wer kann sagen er ist von Gott auserwählt zu richten.
    in der Bibel: „Richtet nicht auf das ihr nicht gerichtet werdet“.

    1. Ja, da ist was dran, kann aber auch Nur Mindfuck sein.

      Ich bin mittlerweile noch kritischer und lege mich noch weniger bei Sachen fest, die andere als Wahrheit meinen erkannt zu haben.

      Immer alle möglichkeiten als wahrscheinlich ansehen koennen, wenn auch mit eigener Gewichtung je nach eigener Konditionierung, Erziehung, Prägung, mind controlling etc.

      Ich lasse mich sehr ungern verarschen und meisten pisst. Man mir nur einmal an den karren.

      Karren
      Narren

      Trau schau wem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.