Moskau warnt: NATO trainiert Angriff mit Atomwaffen auf Russland – Außenminister: „Russland will keinen Krieg“

Teile die Wahrheit!

Das russische Außenministerium erklärte, der Militärblock übe mit seinen Mitgliedern die Entfesselung des atomaren Höllenfeuers. Dabei würden auch NATO-Mitgliedsländer, die keine Atomwaffen besäßen, in deren Einsatz ausgebildet.

Der oberste Moskauer Waffenkontrolleur hat gewarnt, dass die NATO die Fähigkeit zu verheerenden Nuklearschlägen gegen Russland entwickelt – unter Einbeziehung von Mitgliedern der Allianz in die Übungen, die solche Waffen selbst nicht besitzen.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur TASS am Donnerstag erklärte Wladimir Jermakow, Direktor der Abteilung für Waffenkontrolle und Nichtproliferation im russischen Außenministerium, die USA seien dabei, ihre nuklearen Fähigkeiten in Europa zu modernisieren, und hätten Raketen auf das Gebiet mehrerer Mitgliedsstaaten verlegt.

„Nach Analyse von Experten befinden sich in fünf nicht-nuklearen NATO-Ländern etwa 200 US-B61-Atombomben“, stellte Jermakow fest und betonte:

„Es gibt auch die Infrastruktur für den operationellen Einsatz dieser Waffen, die russischen Boden erreichen und eine breite Auswahl an Orten treffen können, strategische eingeschlossen.“

Der Direktor betonte, dass es, auch wenn die Raketen unter Kontrolle der USA stünden, die nukleare Entwicklung eine gemeinsame Anstrengung sei. „Es gibt ‚gemeinsame nukleare Einsätze‘ mit NATO-Ländern, in deren Verlauf nicht-nukleare Mitgliedsländer an Übungen teilnehmen, um die US-amerikanischen nuklearen Fähigkeiten gegen uns zu entwickeln“, sagte er.

Jermakow erklärte außerdem, dass der Rückzug der US-Nuklearwaffen eines der Hauptziele Moskaus in den laufenden Sicherheitsverhandlungen sei.

„Wir bestehen unnachgiebig darauf, dass die ‚gemeinsamen nuklearen Einsätze‘ der NATO sofort beendet werden, alle US-Atomwaffen auf US-Gebiet zurückkehren müssen und die Infrastruktur, die ihren schnellen Einsatz möglich macht, zerstört werden muss“, merkte er an und fügte hinzu, diese Vorschläge seien Teil der Sicherheitsforderungen, die Moskau im Dezember Washington übergeben habe.

Am Donnerstag bekundete der russische Außenminister Sergei Lawrow seine Enttäuschung über die US-Antwort auf die Vorschläge und sagte, die USA hätten sich geweigert, Zugeständnisse bezüglich der NATO-Erweiterung in Osteuropa zu machen.

native advertising

„Das Hauptthema ist unsere klare Position der Unannehmbarkeit einer weiteren Ausdehnung der NATO nach Osten und einer Verlagerung hochzerstörerischer Waffen, die das Gebiet der Russischen Föderation bedrohen könnten“, erklärte der Diplomat.(Europa gegen den erfundenen Feind. Russischer Militärexperte: „Das war’s. Bald beginnt der Krieg“. Russland bestätigt Empfang von US-Antwort auf Sicherheitsvorschläge)

 

Sergei Lawrow im Interview: „Russland will keinen Krieg“

Der russische Außenminister Lawrow hat am Freitag erklärt, Russland wolle keine bewaffneten Konflikte. Moskau werde es aber nicht zulassen, dass seine eigenen Interessen außer Acht gelassen werden. Der Chefdiplomat warnte vor Maßnahmen, falls eine Einigung mit dem Westen nicht erzielt werden kann.

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat am Freitag vier Radiosendern – Sputnik, Goworit Moskwa, Komsomolskaja Prawda und Echo Moskwy – ein Interview gegeben. Während des Gesprächs beantwortete er Fragen zur internationalen Agenda, zu den Beziehungen mit der Ukraine sowie zu den Verhandlungen Russlands mit den USA und der NATO. Zu den von Moskau geforderten gegenseitigen Sicherheitsgarantien sagte Sergei Lawrow, Russland wolle keinen Krieg. Es werde anderen Ländern aber nicht erlauben, seine Rechte zu verletzen:

„Wenn es von Russland abhängt, dann wird es keinen Krieg geben. Wir wollen keine Kriege. Aber wir lassen auch nicht zu, dass auf unseren Interessen grob herumgetrampelt wird, dass unsere Interessen ignoriert werden.“

Seinen Ausführungen zufolge benutzen die USA den ukrainischen Präsidenten Selenskij, um die Lage zu eskalieren. Das Hauptziel Washingtons dabei sei aber nicht das Schicksal der ehemaligen Sowjetrepublik, sondern der Aufbau von Spannungen rund um Russland.

Lawrow fügte hinzu, er betrachte die Verhandlungen mit den USA und der NATO über die geforderten Sicherheitsgarantien als noch nicht abgeschlossen. „Wie Sie wissen, haben die US-Amerikaner und die NATO-Mitglieder unsere äußerst einfachen Vorschläge, die im Vertragsentwurf mit Washington und im Abkommen mit der NATO unterbreitet wurden, mehr als einen Monat lang studiert, und erst vorgestern haben wir Antworten darauf erhalten“, erklärte Lawrow.

Der Minister verglich die beiden Dokumente und resümierte dazu, das Schreiben der NATO sei stark von Ideologie geprägt: „Die Antwort der NATO ist so ideologisch, sie zeugt so sehr von der Exklusivität der NATO, ihrer besonderen Mission, ihrem besonderen Zweck, dass ich mich für jene Leute, die diese Texte verfasst haben, ein bisschen geschämt habe.“ Im Vergleich dazu sei das offizielle Dokument der USA „fast ein Musterbeispiel diplomatischen Anstands“, so Lawrow.

Das US-Schreiben enthalte seiner Meinung nach ähnliche Ideen wie die zuvor noch öffentlich ignorierte russische Initiative zur Deeskalation und zu vertrauensbildenden Maßnahmen. „All das wurde in den letzten zwei oder drei Jahren abgelehnt. Jetzt schlagen sie vor, all dies zu diskutieren. Das heißt, der konstruktive Inhalt dieser Vorschläge ist tatsächlich von jüngsten russischen Initiativen entlehnt. Das ist wenigstens etwas. Doch das Wichtigste für uns ist, sich mit den konzeptionellen Grundlagen auseinanderzusetzen, auf denen die europäische Sicherheit aufgebaut ist“, resümierte der Minister. S

ollte es nicht gelingen, sich mit dem Westen zu einigen, werde man Maßnahmen auf russischer Seite als Antwort ergreifen. Der Politiker erinnerte an die Worte Präsident Putins, dass die Reaktion „sehr unterschiedlich“ ausfallen könne.(Russlands rote Linien und Geopolitik: Gibt es ein denkbares Szenario für eine russische Militärintervention?)

Die Drohungen der US-Regierung, wonach sie den russischen Botschafter Anatoli Antonow aus Washington, D.C. ausweisen könnten, bezeichnete der russische Chefdiplomat als Pöbelei. Das US-Außenministerium hatte zuvor mitgeteilt, dass Antonow  gezwungen werden könne, die USA zu verlassen, falls Moskau dem Sicherheitspersonal des US-Botschafters John Sullivan keine Visa ausstellt.

Auf die Frage zu weiteren US-Sanktionen gegen Russland, einschließlich persönlicher Sanktionen gegen die russische Führungsspitze, sagte der Minister, dass ein neuerliches Sanktionspaket der USA einem Abbruch der Beziehungen gleichkäme. Dies verstehe man durchaus auch in Washington. Als Roman Babajan, der Chefredakteur des Radiosenders Goworit Moskwa, zaghaft warnte, dass die US-Sanktionen doch „sogar“ Lawrow betreffen könnten, scherzte der Diplomat:

„Was heißt ’sogar‘? Bin ich es denn nicht wert?“

In diesem Zusammenhang erinnerte Lawrow daran, dass die Verschlechterung der Beziehungen der diplomatischen Vertretungen vor einigen Jahren auf Initiative der USA begonnen hatte. „Dies ist eine weitere Spirale der Krise, die von Barack Obama ausgelöst wurde, der damit seine wahre Natur zeigte. Drei Wochen bevor er das Weiße Haus verließ, hatte er beschlossen, Trump zu ärgern, die Tür zuzuschlagen und uns fünf Objekte des diplomatischen Eigentums wegzunehmen.

Er hat Dutzende von Diplomaten ausgewiesen, die mit ihren Familien gezwungen waren, ihre Sachen in drei Tagen zu packen. Damit fing alles an“, erklärte der Minister. Die beiden Seiten versuchten jetzt aber, die Lage zu entspannen. Seinen Äußerungen zufolge sei für die nächsten Wochen ein weiteres Treffen geplant.

Als der Außenminister gebeten wurde zu kommentieren, mit welchen US-Kollegen sich denn die Zusammenarbeit eigentlich angenehmer gestaltet, wehrte Lawrow ab, er wolle und werde „keine persönlichen Einschätzungen vornehmen“.

In Bezug auf den Druck gegen RT DE in Deutschland versprach der Minister, die Situation in einem Telefongespräch mit der Bundesaußenministerin Annalena Baerbock noch einmal besprechen zu wollen. Moskau werde jedoch reagieren, falls sich die Lage rund um diesen Sender nicht zum Besseren ändern wird. Konkrete Schritte dazu nannte er aber nicht.

Zum Fall Nawalny habe der Westen noch immer nicht auf Russlands diverse Anfragen reagiert: „Wir haben immer noch keine Antwort darauf erhalten, wer Alexei Nawalny mit dem Flugzeug abgeholt hat, warum das Flugzeug, in dem er aus Omsk abgeholt wurde, am Vortag seines Unwohlseins gebucht wurde. Warum gibt es keine Antworten zu konkreten Fragen, die im Bundestag gestellt wurden?“

 

Nach seinen Angaben habe sich Deutschland zunächst geweigert, alle Antworten offenzulegen, da es sich angeblich um Geheiminformationen gehandelt habe. Dann hieß es aber plötzlich, Nawalny selbst hätte dem angeblich nicht zugestimmt.

Auf die Frage, warum Russland die Unabhängigkeit der Republiken Donbass und Lugansk noch nicht anerkennt, antwortete Lawrow, in den Minsker Vereinbarungen  sei schließlich die Einheit und territoriale Integrität der Ukraine verankert.

Die Einhaltung genau dieser Vereinbarungen durch alle Konfliktparteien könne eine Lösung der Konflikte in der Ostukraine ermöglichen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 28.01.2022

native advertising

About aikos2309

12 comments on “Moskau warnt: NATO trainiert Angriff mit Atomwaffen auf Russland – Außenminister: „Russland will keinen Krieg“

  1. Pingback: „Russland will keinen Krieg“ | » Eorense.com
  2. Pingback: Mosca avverte: la Nato si sta allenando per attaccare la Russia con armi nucleari – Ministro degli Esteri: “La Russia non vuole la guerra” ⋆ Green Pass News
  3. Klar, dass die Russen den Krieg nicht wollen.
    Jedoch kann ein provozierter großer Krieg die letzte auszuspielende Karte des Westens sein, wenn es (hoffentlich!) doch scheitert mit Covidiotie, Reset und „Neue Weltordnung.“

  4. m.M. ist die „Neue Weltordnung“ schon da,

    Nur weil die USA da einige der Bomben neu lackiert haben, bedeutet es noch lange nicht das da Krieg sein wird.
    Erst durch den Wiederspruch Russlands bekommt diese „Neulackierung“ eine ach so große Bedeutung, und die USA können ihr Gesicht wahren,
    Da der rasante Zerfall der USA so schnell stattfindet, macht Russland Aktionen damit der Zerfall der USA kontrolliert stattfindet, und gibt der USA den Anschein von Größe.

    Denn die viel größere Gefahr ist doch sollte Arabien, Asien, Afrika, ua. erkennen das die Macht (militärische Größe) der USA nicht mehr existiert (nicht mehr vorhanden ist). Dann erzeugt dieses Vakuum das die USA hiinterlässt eine Kriegsgefahr.
    Nur Russland kann diese Kriegsgefahr kompensieren indem es der USA den Anschein von Größe gibt.

  5. gospelnewsnetwork.org/2022/01/28/canadian-freedom-convoy-2022-is-now-the-longest-truck-convoy-on-record-at-43-miles-long-tens-of-thousands-line-highways-to-see-history/
    ………………..
    worldnewzinfo.com/usa/12-year-old-boy-stabbed-by-classmate-in-nyc/
    ……………………
    thedrive.com/the-war-zone/44054/a-chinese-satellite-just-grappled-another-and-pulled-it-out-of-orbit
    …………………
    politico.com/news/2021/12/15/navy-kicks-out-sailors-vaccine-524693
    ………………………
    dailytruthreport.com/here-we-go-new-omicron-variant-ba-2-detected-in-at-least-four-us-states/
    ………………………….
    haunebu7.wordpress.com/2022/01/28/deepest-dark-komplett-folge-1-bis-9-deutsch/
    ……………….
    wildtierschutz-deutschland.de/single-post/tierschutz-jagd
    —————
    Die Krönung der Schöpfung = Müllplanet , alles für das Tierwohl ,na ja das war eh schon immer gelogen
    ———————-
    ……………………
    vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/tierschutzpolitik/massentierhtung

  6. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????

    Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Es ist ganz klar, dass die Westalliierten nach 1990/91 einen Vertrag mit Russland unterschrieben haben, demzufolge kein ehemaliger UDSSR-Staat (also auch die Ukraine) je in die NATO aufgenommen werden darf.

    Dieser Vertrag ist kaltblütig gebrochen worden. Russland ist umzingelt worden.
    Wem es bisher noch nicht klar war: Verträge mit dem Anglikanern, USA und der NATO sind absolut wertlos !“

    Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser…https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

  7. Völkerrecht: Ukraine, Krim, Russland – Annexion oder Sezession?

    https://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen/

    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider (unserem bekanntesten Staatsrechtler)

    Kurzfassung: Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden.

    Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren.

    Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.

  8. Warum sich von einigen wenigen etwas wie einen Krieg aufzwingen lassen? Wir leben doch in einer Demokratie und haben darüber hinaus ja auch die Menschenrechte und vor allem auch die Gebote!

    Du sollst Nicht TÖTEN und sollst auch nicht Lügen. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!

    Eine ganz Einfache und klare Sache! Wer also einen Krieg provozieren will, der will Töten, KINDER töten und diese Heilige Welt weiter zerstören! Ich habe dafür keine Erlaubnis, meine Zustimmung gegeben und somit hat es auch keine Kriege mehr zu geben.

    Stattdessen sollten Alle endlich mal in sich gehen, die sich unbedingt einen Krieg herbei wünschen und ob diese dann dazu bereit wären, sich und Ihre Kinder/Familie dafür zu Opfern! Wer mit Vernuft, Verstand und Verantwortung gegenüber Allem nicht zusammen Leben will, der hat es einfach nicht weiter verdient, auf dieser Welt zu sein!

    Und die Medien sind nicht das Gesetz und vertreten oder ersetzen auch nicht die Mehrheit der Menschen oder andere Dinge. Denn genau da haben wir doch mit das Problem! Das die Medien ein Falsches Verhalten und Denken/Glaube mit verbreiten, falsche Wertvorstellungen verbreiten! Leider richten sich danach zu viele Menschen Ihr Leben aus, was schon seit sehr langer Zeit, zu viele Probleme verursacht hat!

    Ich will keine Kriege mehr und die Mehrheit der Menschen wollen auch keine Kriege mehr, diese haben die Schnauze voll von diesem ganzen Blödsinn! Wer unbedingt Krieg spielen will, der soll sich doch eine Spielkonsole wie eine Xbox oder Playstation kaufen und darauf sich dann abreagieren! Oder auch wie früher, sich einem Duell stellen!

    Also los Ihr Feiglinge die unbedingt Krieg brauchen/wollen: Stellt Euch selbst auf einem Acker und macht Euch selbst fertig, dann sind wir Euch hoffentlich endlich bald los!

  9. Inzwischen sollte jetzt jeden logisch denkenden Menschen klar geworden sein, das der Planet? wie auf Gleisen gegen die Wand gefahren wird. Helfen würde nur noch ein sehr kräftiges ,nach den 10 Geboten ausgerichtetes Schwarmbewusstsein der Menschen…Aber da geht eher ein Kamel durchs Nadelör…

  10. Bei der extrem hohen Anzahl von KRIEGSVERBRECHEN und ANGRIFFSKRIEGEN die die USA & GB auf dem Kerbholz haben, kann man diesen ganzen Lügen nicht glauben.

    Im Gegensatz dazu hat Russland sich immer nur verteidigt wenn es angegriffen wurde !!

    Und alle diese Verbrechen werden von den NOTO-IDIOTEN migemacht, selbst wenn sie einenen Schaden davon haben !?!?

    USA gegründet vor 244 Jahren, davon 232 im Krieg (95%)

    http://www.gegenfrage.com/usa-gegruendet-vor-239-jahren…/

    Seit der Staatsgründung der USA vor 244 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 232 Jahre bzw. 95 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.

    Pentagon Autor: Mariordo Camila Ferreira & Mario Duran, Lizenz: CC BY-SA 3.0

    Mit anderen Worten gab es im gesamten Zeitraum zusammengerechnet nur 17 Kalenderjahre, in denen die USA keinen Krieg führten. Um dies in Perspektive zu setzen: Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg.

    Es verging seit 1776 kein einziges Jahrzehnt, in dem die USA keinen Krieg führten. Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte.

    Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Ukraine, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. …WEITERLESEN

  11. Zitat Albert Schweitzer

    „Auf die Dauer vermag auch die frechste und bestorganisierte Propaganda nichts gegen die Wahrheit“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.