Panik pur in der Nato: Russland ist nicht zu bändigen!

Teile die Wahrheit!

Die russische Forderung, die Nato nicht weiter in die Ukraine und nach Georgien zu bringen, ist laut Herbert Martin, Präsident des International GeoPolitical Institute in Wien, absolut verständlich. Diese Sicherheitsgarantie werden die USA aber wegen des fortlaufenden Hegemonie-Wahns nicht freiwillig zugestehen wollen.

Die Ukraine sei ein Beispiel der Neuzeit, „dass Umstürze wie früher nicht mehr funktionieren. Russland reagiert präzise und sagt klar Njet. Die USA und die Nato rüsten die Ukraine gegen Russland auf. Und wenn sich Russland wehrt, wird es dafür gedemütigt und als Aggressor dargestellt“, sagte der Geopolitiker im SNA-Interview.

Die russischen Vorschläge über Sicherheitsgarantien an die USA und die Nato sehen vor, dass die Allianz die Ukraine und andere Länder auf dem postsowjetischen Raum vom Beitritt zum Bündnis ausschließen soll.

Die Vereinigten Staaten sollten auf dem Territorium der ehemaligen Sowjetrepubliken keine Militärstützpunkte errichten, ihre militärische Infrastruktur nicht nutzen oder mit ihnen eine militärische Zusammenarbeit entwickeln. Moskau schlägt vor, jegliche militärische Aktivitäten in der Ukraine, in Osteuropa, Transkaukasien und Zentralasien einzustellen.

Darüber hinaus sollten Moskau und Washington nicht das Territorium anderer Länder nutzen, um Angriffe aufeinander vorzubereiten oder durchzuführen, keine Atomwaffen im Ausland stationieren und bereits stationierte abziehen.

Die Chancen, dass diese Vorschläge angenommen werden, seien gering, so der Politologe Georgij Bowt, weil sie wie ein Ultimatum klingen. Aber er sieht in dieser Situation auch ein Stück Optimismus. „Als Darstellung einer maximalistischen Position kann dies ein Schritt zu weiteren Verhandlungen sein, dem Vereinbarungen hinter den Kulissen folgen können, die nicht an die breite Öffentlichkeit weitergegeben werden.“

Die Nato-Ansprüche auf die Ukraine beunruhigen Moskau zutiefst. Russland kann nicht gleichgültig beobachten, wie die militärische Infrastruktur der Allianz beginnt, sich in Richtung russischer Grenzen fortzubewegen.

Fjodor Lukjanow, Vorsitzender des Rats für Außen- und Verteidigungspolitik Russlands, vergleicht die russischen Vorschläge mit dem Einsatz eines Defibrillators, einer Art Schockgeber, um einen Patienten wieder zu beleben. Dies sei aus seiner Sicht die letzte Chance, mit radikalen Maßnahmen den Motor der amerikanisch-russischen Beziehungen wieder zu aktivieren.

Washington hat die russische Initiative nicht sofort beiseitegelegt. Dabei stellte das Weiße Haus fest, dass einige Punkte der russischen Vorschläge als „nützlich“ angesehen würden, andere aber „inakzeptabel für die Vereinigten Staaten“ seien.

native advertising

Der deutsche Politikwissenschaftler Alexander Rahr sagt dazu, Deutschland wolle die „Ängste“ der Polen und der Balten vor Moskau berücksichtigen und die Ukraine in allem verteidigen, anstatt einen substanziellen Dialog mit Russland zu führen.

Der Experte wies darauf hin, dass Russland den Westen lediglich auffordere, keine militärische Infrastruktur der Nato in Osteuropa zu stationieren. Eine Ablehnung der Forderungen Moskaus, so Rahr, zeuge vom Desinteresse an Kompromissen und einem strategischen Dialog mit Russland.(Ungeachtet Russlands Angebote: NATO bringt weitere Truppenverstärkung an der Ostflanke ins Gespräch)

In russischen Sozialnetzen trifft man die Meinung, dass in der Ukraine Anzeichen von Instabilität vorhanden sind, die noch mit dem Bürgerkrieg verbunden sind, dem Krieg, den Kiew gegen die russischsprachigen Regionen führt. Ständig wird Hysterie geschürt, regelmäßig hört man laute Äußerungen über einen bevorstehenden Angriff Russlands.

Und unter diesem Vorwand verstärkt die Nato ihre Ostflanke mit Truppen und militärischem Gerät. Es gibt bereits Aussagen über die Möglichkeit der Stationierung von Atomwaffen in Polen. Dasselbe kann auch das Baltikum bieten, und dies ist die endgültige Abschaffung der Reste des Sicherheitssystems.(Erklärung Russlands zu den Plänen der USA, einen „Gipfel für Demokratie“ durchzuführen)

Verteidigungsministerin Lambrecht besucht Nato-Einheiten in Litauen

Nicht zufällig unternahm Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht in dieser angespannten Situation ihre erste Auslandsreise ganz bewusst nach Rukla in Litauen, wo sie deutsche Soldaten des Nato-Gefechtsverbandes in der sogenannten Enhanced Forward Presence (eFP) besuchte.

In der Bild am Sonntag plädierte sie für härtere Sanktionen gegen Wladimir Putin und seine Umgebung. Die „für die Aggression Verantwortlichen“ müssten „persönliche Konsequenzen“ spüren, „zum Beispiel, dass sie nicht mehr zum Shoppen auf die Pariser Champs-Élysées reisen können.“

Dazu merkt Herbert Martin an: „Sie spielt das Klavier so weiter wie davor Ursula von der Leyen und Annegret Kramp-Karrenbauer. Persönliche Konsequenzen gegen Verantwortliche, gegen Wladimir Putin, ist eine Kindergartennummer. Shoppen im Pariser Champs-Élysées? Wladimir Putin wird sicher keinen US-Kaugummi in den Mund nehmen.“

Lawrow kritisiert Nato-Staaten wegen Förderung „militaristischer Bestrebungen“ der Ukraine

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die USA und die Nato für die Förderung der militaristischen Bestrebungen der Ukraine kritisiert. Gegenüber SNA erörterte er die Bedeutung des russischen Entwurfs zu gegenseitigen Sicherheitsgarantien in Europa.

„Die Nato-Mitgliedstaaten verwandeln die Ukraine vorsätzlich in eine Militärbasis gegen Russland. Sie bauen dort ihre Stützpunkte auf und nutzen ihr Territorium zur Durchführung von Übungen“, monierte Lawrow.

Er führte an, dass sich die Zahl der ukrainischen und westlichen Soldaten, die an diesen Übungsmanövern beteiligt sind, im Vergleich zu 2021 fast verdoppeln würde – im kommenden Jahr würden es 64.000 Soldaten sein.

Der Außenminister betonte, dass die USA seit 2014 bereits mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar für die Bedürfnisse der ukrainischen Streitkräfte ausgegeben hätten. Für 2022 würden weitere 300 Millionen Dollar bereitgestellt.

Die Übungen würden aus einer antirussischen Haltung heraus durchgeführt, so Lawrow.

„Leider sehen wir, dass die USA und andere Länder die militaristischen Bestrebungen Kiews unterstützen, Waffen an die Ukraine liefern und ihre militärischen Experten dorthin entsenden“, fügte der Minister hinzu.

Auswirkungen auf die Situation im Donbass

Die Militärpräsenz würde sich auf die Regulierung des Bürgerkrieges in der Ukraine auswirken.
„Die Behörden des Landes (russische Behörden – Anm. d. Red.) werden keine Schritte unternehmen, um den Konflikt im Donbass auf alternativloser Basis des Minsker Maßnahmenkomplexes zu lösen“, sagte Lawrow.

Er äußerte, dass Moskau alle nötigen Maßnahmen ergreifen würde, um die zahlreichen russischen Bürger im Donbass zu schützen. Moskau strebe eine diplomatische Lösung des Konfliktes an, so Lawrow.

Russland fordert Sicherheitsgarantien

In dem Interview sprach der Außenminister auch von dem Vorschlag Russlands zu gegenseitigen Sicherheitsgarantien. Diese würden auf eine neue rechtliche Grundlage abzielen, die die Etablierung einer militärischen Überlegenheit verurteilt.

Russland würde es vor allem um Garantien gehen, die ein weiteres Vorrücken der Nato nach Osten und die Stationierung von bedrohlichen Waffensystemen in Nachbarstaaten, vor allem in der Ukraine, ausschließen.

„Ich betone: Wir brauchen primär rechtlich verbindliche Garantien, da die westlichen Kollegen systematisch politische Verpflichtungen nicht erfüllen, ganz zu schweigen von den mündlichen Zusicherungen und Versprechungen, die der sowjetischen und russischen Regierung gemacht wurden“, fügte der Minister hinzu.

Diese rechtliche Grundlage würde eine weitere Regulierung ermöglichen, so zum Beispiel in Bezug auf die Stationierung konventioneller Waffen, und die „längst überholten“ Vereinbarungen erneuern. Lawrow äußerte, dass für Russland die Teilnahme des US-Militärs an den Verhandlungen von besonderer Bedeutung sei.
„Wenn nicht in angemessener Zeit eine konstruktive Antwort erfolgt und der Westen seine aggressive Linie fortsetzt, wird Russland gezwungen sein, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um ein strategisches Gleichgewicht zu gewährleisten und inakzeptable Bedrohungen für unsere Sicherheit zu beseitigen“, resümierte Lawrow.

Im Dezember hatte Russland Entwürfe für Vereinbarungen mit den USA und den Nato-Mitgliedsstaaten zu gegenseitigen Sicherheitsgarantien veröffentlicht. Diese wurden mit dem Ziel ausgearbeitet, ein diplomatisches Verhandlungsergebnis zu erzielen.

Die Dokumente enthielten Forderungen nach der Nichtaufstellung von Mittelstrecken- und Kurzstreckenraketen in Reichweite voneinander und Garantien zur Nichterweiterung der Nato. Der russische Präsident, Wladimir Putin, betonte mehrfach die Bedeutung gegenseitiger Sicherheitsgarantien.

Das russische Außenministerium sprach von der Bereitschaft, auch im Hinblick auf die Erklärungen Washingtons einen Dialog aufzunehmen, wonach die USA über Handlungen Moskaus besorgt und nicht bereit seien, dessen Vorschläge zur Nato zu akzeptieren.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/snanews.de am 01.01.2022

native advertising

About aikos2309

35 comments on “Panik pur in der Nato: Russland ist nicht zu bändigen!

  1. Pingback: Russia cannot be tamed! | » Eorense.com
  2. Pingback: Puro panico nella NATO: la Russia non può essere domata! ⋆ Green Pass News
  3. Kommt immer auf den Blickwinkel an. Ein riesiges Land, dazu Nuklearmacht „fordert“ Garantien vom Westen, der Nato, die Ukraine (souveräner Staat) nicht mit Militaria zu unterstützen. Zündelt aber selbst in der Ost-Ukraine, unterstützt Separatisten mit Waffen, gibt russische Pässe aus und destabilisiert damit die ganze Ost-Region. Anbei mal eben noch die Krim „Heim ins Reich“ geholt.
    WER – wenn nicht die Ukraine hätte dabei nicht ALLE Rechte sich gegen einen solchen Aggressor zu bewaffnen ?? Auch die Ukraine hat wie Russland ALLE Rechte Truppen, Militär zu verlegen, aufzustocken wie es gefällt. Das geht einen Ex-Kommi wie Putin ein Sch..dreck an. Er sollte langsam bei ihm ankommen, das die Sowietunion geendet hat und die einstigen Staaten des alten WP sich nunmal anderswo orientieren.

    1. die Ukraine (souveräner Staat) …..
      wat bist du den für einer??
      und souveräne ukrainer haben den maidan veranstaltet…oder wie?
      und die abstimmung damals, um den alten kasperkopp los zu werden, die in die hose ging, wenn auch nur mit 0,1 %…..das wurde ganz souverän ignoriert.

      1. @loan
        „die Ukraine (souveräner Staat) …..
        wat bist du den für einer??“

        Immer schön langsam. Wenn sich eine Ukraine nach Westen, nach europäischen Wertevorstellungen orientieren möchte – was ist dabei dein Problem ? Bist du ein Kommi dass dir das nicht in den Kram paßt ? Kennst du Ukrainer (ich meine jetzt keine aus Luhansk) das du sowas überhaupt beurteilen kannst ?

    2. Du scheinst, im Bundesministerium der Firma BRD zu sitzen und zum politischen Schoßhund der Nato zu gehören. Gemäß dem 4 + 2 Vertrag zwischen den westbesatzern Alliierten der EU indirekt und der UdSSR hatte sich die NATO gemäß dem Sicherheitsversprechen gegenüber dem Kernland der UdSSR, Russland, welches den Sicherheitsforderungen Russland zugesagt haben das die NATO eben nicht auf die Bereiche des ehemaligen Warschauer Paktes ausgedehnt werden. Was haben die NATO, Großbritannien und die USA dann gemacht, die haben den Russen die Hosen heruntergelassen und nehmen sie seit den 90 Jahren durch. Russland erfährt jetzt das, was die Deutschen in der Zeit von 1919 bis 1945 durchgemacht haben, einen permanenten Bruch jeglicher Zusagen. Wenn du das nicht glaubst, dann empfehle ich Paul Reisinger mal zu lesen, „Die Jahrhundert Provokation“ ist frei im Internet verfügbar.

      Es sieht so aus, als wäre die Welt, die wir kennen, eine Welt des Betruges. Wir klaschen Beifall und stellen einfach nie die richtigen Fragen. Eine davon wäre: Was macht die NATO in der Ukraine und die nächste, die sich daraus ergibt, ist: Wer hat in der Ukraine den Putsch initiiert?, und die Ukraine so zu einer amerikanischen Kolonie gemacht als Hegonomieanspruch für die Sicherheit der USA, weil ja Russland in Nevada, New York, Texas, Kalifornien ja riesige Militäranlagen zur Bedrohung der USA errichtet hat. Stimmt doch so muss, ich deine Aussage doch sehen. Der böse Russe muss endlich gestoppt werden und wir, die glorreichen With Hats der USA mit dem Deep State müssen den Russen jetzt eine vor den Bug mitgeben. Deswegen gehört die NATO in die Ukraine, weil ja die Russen die Ukraine überfallen haben und ihr Recht auf Selbstbestimmung verletzt hat. Deswegen war Maidan die beste Antwort für die illegale Besetzung der USA mit Militärbasen. Ach ja, was hat, Trump gleich nochmals gesagt, Russland hätte sich in die Wahlen eingemischt. Er hat nie eine Differenzierung verlauten lassen, sodass eventuell die Gates und Soros Stiftungen aus Russland heraus die Wahlen in den USA manipuliert haben könnten und den russischen Präsidenten bei der Auffindung von Beweisen Wahlfälschung in Bezug auf Bill Gates, Soros zu ermitteln.

      Kannst du mir mitteilen, wie viele Militärbasen Russland in den USA unterhält? Kannst du mir mitteilen wie viele Biolabore Gates, Soros Rothschild, Großbritannien in der Ukraine, Georgien unterhält? Auch das weißt du nicht. Soros erforscht in Georgien an Multiresistente Bakterien wie Virenstämmen, TBC, Pocken … das ist aber bereits seit 10 Jahren bekannt. Was schützt also die NATO in der Ukraine, Bill Gates, Soros, die britisch-vatikanische Eugenik.
      Mehr ist dazu nicht zu sagen. Ich denk, du wärest gut aufgehoben indem Nato Hauptquartier.

      1. 🙃👍❤️🤗💌

        Obwohl das nur kratzen an der Oberfläche der Materie und grobstofflichen koerper ist.

        In meinen Augen eher vernachlässigbar. mir geht es eher um etwas anderes.

        Zb den Feind in sich selbst erkennen.

        Dann das böse in selbst sehen und annehmen.

        Weil man immer alles (in sich selbst im inneren) ist (gut und böse. Bewusst und Unbewusst etc) .

        Es wird viel zu oft nur oberflächlich materiell gedacht und gefühlt.

        Trau schau wem

    3. @Dal Centro

      Was in der Ukraine los ist, geht allein auf Ami-Konto. – 4 Monate vor dem Maidan war dort McCain mit dickem Geldkoffer.

      Alles inszeniert von diesen m. E. völlig Durchgeknallten Amis in ihrem Hegemonwahn.

      Niemals ging die Aggression von R.ssland aus und R.ssland hat alles Recht sich zu verteidigen – m. E..

      Wir können froh sein, dass dort ein besonnener Mensch wie P.tin nebst engestem Berater Lawrow sitzt, sonst wären wir hier bereits atomare/r Schutt und Asche.

      Die Ukraine war die Kornkammer Russlands und natürlich der Ukraine selbst – dreimal darfst Du raten, wer sich die auch bereits unter den Nagel gerissen hat – fängt mit M an und hört mit o auf – m. E..
      Meines Erachtens.

    4. Dal Centro,
      Du scheinst auf einem anderen Planeten zuleben oder Du bist ein Realitätsverweigerer !
      Die USA/NATO sind doch die Aggressoren auf Befehl ihrer NWO-Herrscher und nicht Russland.
      Wenn Russland zum Beispiel eine Militärbasis in Kuba, Mexiko oder Kanada betreiben würde, dann würde das ein riesen Geblähe durch die Leidmedien geben.
      An die 1.000 US-Militärbasen gibt es weltweit.
      Russland hat nur 20.
      Russland wird als „bedrohlich“ bezeichnet. Die USA nicht !
      https://www.nachdenkseiten.de/?p=37010

  4. Pingback: Endzeitumschau Januar 2022 – Die Rückkehr des Königs
  5. @novatime
    „Stimmt doch so muss, ich deine Aussage doch sehen. Der böse Russe muss endlich gestoppt werden(…)“

    Da siehst du was grundlegend falsch. Es geht um die freiheitliche Entscheidung der Ukraine sich dorthin zu orientieren wie sie es für richtig hält. Nimm andere Ex-SU-Staaten die in der Nato sind. Wie kann es sein, das Russland sich herausnimmt wer sich wie ausrichtet ?
    Die Nato-Osterweiterung sehe ich ebenfalls bedenklich. Insbesondere weil sie stets unter dem Kommando der Amis voran schreitet. Weißt du, ich habe aus bestimmten Gründen eine private Bindung zur Ukraine. Und ich habe auch gesehen was damals passiert ist. Aber jeder hat auch gesehen was mit der Krim passiert ist. Man sollte aber auch verstehen, das nicht alle Ukrainer so wie den Oblasten im Osten pro-russisch orientiert sind. Ich sehe die aktuellen Geschehnisse in der UA mit sehr gemischten Gefühlen. Dieser ganze Trump, Soros etc. interessiert mich nicht, mir geht es um die Menschen dort.
    Und nochwas – wären Litauen, Estland etc. nicht der Nato beigetreten (und das aus gutem Grund) – du kannst davon ausgehen das Russland die Ostflanke, Baltikum für sich beansprucht hätte.
    Es ist vereinfacht ausgedrückt dreiste Okkupation was sich Putin in der Ost-UA und mit der Krim erlaubt hat. Und wenn sich eine Ukraine gegen weitere Okkupationen militärisch aufrüstet ist das m.E. korrekt. Und das – geht auch ohne Nato-Beitritt.

    1. @Dal Centro

      Du liegst völlig falsch und scheinst höchst unkritisch VSA-affin zu sein. – Die Ömis haben jedenfalls alle Versprechen zur Nichtosterweiterung gebrochen wie sie alle ihre Versprechen immer und immer wieder brechen.

      Dass nun R.ssland aufgrund dieser Erfahrung Sicherheitsgarantien schriftlich fordert ist nicht mehr als angebracht.

      Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und die Ömis lügen in einem fort.

    2. Ach dir gehts um die Menschen, erkennst aber nicht, wer die weltweiten Kriegstreiber sind. Die Menschen im Osten werden von den Deep State Globalisten gegen Russland benutzt. Mehr ist dazu gar nicht zu sagen. Das Ziel ist die ganze Zeit Russland. Die Ukraine ist allein gar nicht überlebensfähig, die leben von den Geldern des Westens. Das wird so lange praktiziert, bis es knallt. Dann werden die östlichen Nachbarn Russlands wie eine heisse Kartoffel fallen gelassen. Kein Ami wird eines dieser Länder verteidigen, wenns ernst wird. Am Ende gehören die dann alle wieder zu Russland. Das ist die Prognose.

      1. @t
        „Ach dir gehts um die Menschen, erkennst aber nicht, wer die weltweiten Kriegstreiber sind.“

        Dein, sowie einiger anderer Problem hier ist, dass nur gelesen wird was gefällt um dann rumzuhacken. Auch du hast von der Ukraine null Ahnung. Sitzt wie die meisten hier schön aufm Sofa und machst dicke Hose. Ist ja so einfach.
        Belest euch doch einfach mal über das sog. „Versprechen“ den Russen gegenüber. Eure Unterstellungen ich wäre „VSA affin“ und all dieses Zeug – Schwachsinn. Fakt ist, das Putin ebenfalls einer ist der losschlägt und sich nimmt was er will. Belest euch mal über den Begriff Neurussland. Das gabs vor hunderten Jahren schon mal. Ich bin davon überzeugt – gäbe es keine Nato wären die Ex-SU-Staaten längst im russischen Sack mit den entsprechenden Konsequenzen für Europa. Das – ist Putins Problem. Für ihn war der Zerfall der SU eine einzige Katastrophe. Für alle die hier so pro-russisch auftreten – erinnert euch doch mal an die Zeiten der SU – was hatten den die Menschen im Ostblock ?? Davon hat die Ukraine die Schnauze voll. Sie möchte frei sein. Denn sie hat gelernt was es heißt unter der russischen Knute zu stehen. Und das betrifft alle Ex-Staaten. Ich halte Putin für einen klugen Mann. Aber er sollte die Ukraine in Ruhe lassen…

    3. Deine Aussage kann ich in einem normalen Diskurs verstehen. Mehr auch nicht, dein Standpunkt ist vertretbar, doch leider sind da ein paar Haken in der Öse auf die du nicht ein gehts. Du erwähnst Russland in den Bereich eines Okkupanten. Erklärst aber im gleichen Atemzug die NATO als Heilsbringer Befreier. Frage welche Marionetten sitzen in Estland, Litauen, Lettland, Georgien und Ukraine und wie war die Ausrichtung nach dem Zusammenbruch, Russland hat die ehemalige UdSSR als GUS zusammenschweißen wollen als Schutz vor der NATOD und gleichzeitig einen Sicherheitskorridor für sich zu schaffen. Du kannst vorwerfen das es bei einem Konflikt mit der NATOD als Erstes die Satelliten geopfert hätte, so was machen gute Schachspieler. Die Führer sind alle in den betroffenen Regionen durch Menschen die den Kinderhändler aus der Sity of London Berlin Vatikan sich verpflichtend fühlen verbunden.

      und was die Krim angeht, so habe ich dir schon des Öfteren in anderer Form geantwortet. Die Krim gehörte immer zu Russland, Chruschtschow hat in den 50ziger Jahren eine Verwaltungsreform in der UdSSR vorgenommen und verwaltungstechnisch die Krim der SSR Ukraine zugeordnet. Innerhalb der UDSSR spielt es keine Rolle. Doch nach den 90 hätten sich beide Staaten darauf verständigen müssen und es völkerrechtlich dokumentiert. Ist dies erfolgt? … innerhalb der GUS und als Akzeptanz seitens Russland möglich doch die GUS ist seitens der NATOD USA Vatikan aufgelöst worden siehe dein Beweis Lettland etc. also eine Frage der Krim Russland oder Ukraine die 90 % russischstämmiger lebende in der Ukraine sich für Russland entschieden. Putin nimmt Einfluss auf die Krimbewohner, so die Atlantikbrücke wie City of London unterschlagen, dass es eben Russen sind. Churchill wie die Barbaren franzen haben das in den30 Jahren, des letzten Jahrhundert schon einmal durchgezogen, na dämmert es langsam, es spielt keine Rolle wie man zu einer Region steht, Emotionen sind Handlungsantreiber aber helfen nicht bei der neutralen Bewertung einer Situation.
      .
      .
      .
      .

    1. Symptomis halt, wenn die ganze Welt am Arsch ist, sollten sich doch alle „Nationen“ zusammen tun und bei den Herrschern um die Nutzung der 13,2 Millionen Quadratkilometer großen Antarktis betteln.

      1. Nein, hatti.

        Aber das hoert sich bei dir immer so leicht ab.

        Und als wenn dumm sind ausser dir.

        Und es nur hm geistige Krankheit ist, die man heilen sollte.

        So wirkt es zumindest auf mich.

        Humor hat auch noch nie meines Wissens geschadet btw., sei es über sich selbst und seine eigenen unzulaenglichkeiten zb.

        Wir sind als Seele ja wohl eh alle eins deswegen spielen wir mit Egos und uns immer fort selbst, imo.

        Von daher sollte man nie zu hart urteilen, voreilig Schlüsse ziehen bzw. Erkennen, dass Trennung letzten Endes auf seelenebene zumindest Illusion ist, imo.

        Also von daher hab ich dich, mich, uns lieb, wenn du magst, kannst, willst.

        Trau schau wem

    2. Dann werde doch jetzt schon der messias und erloeser, der du lt. Deiner Aussage schon mal warst und vorgibt wieder zu sein. 😂😭🤣😜🙃🤔😏😉

      Trau schau wem

    3. @Alberto
      „Es ist lustig wie ihr über die Marionetten der NWO debattiert….“

      Und was willst du eigentlich ? Seh doch erstmal zu das deine galaktischen Hohlköpfe samts deiner Asteroiden auf Kurs gehen. Selten hat hier einer so oft Termine verschoben wie du. Auf nix kann man sich verlassen. Unmöglich sowas…

      1. Ganz schoen viel Stoff.

        Eins. Vorweg.

        Es, stört mich was an cassiaopeia, sts und sto.

        HausMädchen, Diener, sklaven, koeche, stall Burschen etc. Das wirkt auf mich wie Adel und auch teils ubermenschen bzw Ausserfriesiche, die bodenpersonal fuer unliebsame Aufgaben haben wollen.

        Also auf materielle Ebene diese ausnutzen wollen, obwohl auf seelenebene total gleichgestellt sind.

        Sto auf seelenebene ist völlig OK, aber auf materie bezogen kann das auch total. Ausgenutzt werden.

        Wir leben in einer Welt der dualiaet, polaritaet, trinitaet, ganzheitliche it.

        Also sollte man nicht ll zu sehr in einen pol leben, weil das eher auf Dauer krank macht zb wohl Krebs bei sehr egoistischen oder total. Selbst lösen Menschen.

        Man ist immer alles und sollte sich in dem goldenen Schnitt also 35/40 zu 60/64 bestenfalls dauerhaft bewegen wollen.

        Dennoch kann man bewusst oder Unbewusst einen Favoriten haben, den man bevorzugt.

        Trau schau wem

      2. @Op..ja,viel zu lesen,,der Kriegsgrund von A.H…das bringt mich zum Nachdenken..Muss da an MiB denken, wo es mit den Fahrstuhl nach unten geht…viele ausserirdische Rassen. Es wird die Wahrheit sein…
        Und die 3.Dichte ist nun mal erste Klasse,Grundschule für eine Seele.Wer hier schreibt, gehört sicherlich zum helfenden Personal.

  6. Ich weiß gar nicht was ihr habt. Baerböcken wird das schon regeln… 🤣🤣🤣 Anstatt nach Russland zu schauen, würde ich erst hier im armen, verendenden Deutschland schauen. Aber gut. Lasst euch ruhig ablenken. Hier geht alles, Dank der USA, den Bach runter, wir werden ausgebeutet sind nicht souverän etc. Arme Renten, höchste Abgaben, Sozialstaat wird platzen, Energiewende wird und tut es bereits, zu Blackouts führen usw. usf. Aber ja. Schaut bloß nicht in die BRD. Rettet nicht uns, nein… Ihr verschwendet eure Energie zum Wohle des Besitzers. Ziemlich dumm, oder? Ami go home!!

    1. Hm, Jein

      Das Ziel der Menschen ist nicht Wohlstand, sondern erkennen, wer sie wirklich sind.

      Da ist zuviel Augenmerk und Bedeutung auf die Materie hinderlich, imo.

      Wir werden die Welt Erde uns nicht retten durch Materie, auch nicht ueber Geist, imo. Allein die Seele ist dazu in der Lage, imo.

      Dich im Auge des Feindes erkennen, den abgespalteten Anteil sehen in sich und wieder mehr annehmen koennen wollen moegen.

      Damit rede ich nicht ueber materie, die ist mir teils herzlich egal, weil die Welt dahinter mein wahres Ziel ist.

      Ihr könnt die materielle Welt gern weiter als das non plus ultra ansehen, aber das ist sie nicht. Imo.

      Die ist wie unser grobstofflichere koerper nur Gefaess, gefaehrt bzw Terra Arret gefaengnis.

      Zaeumt das pferd von hinten auf und Vl kommt ihr dann eher an Ziel, imo.

      Wir brauchen das Leid auch ums uns freiwillig Wandeln zu wollen moegen koennen.

      Das Potential der Menschheit ist immer noch erreichbar.

      Dafuer braucht es nur einen funken.

      Der nicht die Welt nieder brennt, sondern die Menschen mehr zusammen schweisst. Der funken kommt aus hexen wtf?? Lebewesen aus den inneren.

      Wir sind alle Magier hexen und mehr als wir glauben zu sein.

      Und beide Begriffe sind zb nicht gänzlich negativ besetzt, im Gegenteil.

      Trau schau wem

  7. @Atar @L.Bagusch

    Hab ich bzgl. der Amis jemals was anderes behauptet ?
    Ich halte euch für belesen genug um die Inhalte des Budapester Memorandums zu verstehen. Darin sind sich im Artikel 1 die Unterzeichner VSA, GB und RU einig als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder (auch der Ukraine) zu achten.
    ——-
    So – jetzt schaut auf die von euch propagierte Non-Aggro-Politik Putins. Krim, Ost-Ukraine.

    Desweiteren :
    Im Artikel 3 verpflichten sich die Unterzeichner des BM zur Enthaltung von der Ausübung ökonomischen Zwangs um die Souveränitätsrechte der Ukraine den eigenen Interessen zum eigenen Vorteil unterzuordnen.
    ——
    Dazu belest euch bitte zu den immer wiederkehrenden Druckausübungen seitens Russland die Ukraine z.B. in das russische Zollsystem einzubinden und zu den auferlegten Sanktionen Russlands wegen Ablehnung seitens der Ukraine deswegen.

    Wer sich hier nun hinstellt und von der Friedfertigkeit Russlands Märchen erzählt sollte einfach mal tiefer graben in dieser Angelegenheit.

    Um mal nochwas klarzustellen – ich bin kein großer Freund der US-gesteuerten Nato. Aber hätte es diesen Pakt in den 80ern nicht gegeben wäre Mitteleuropa zu einem nuklearen Trümmerfeld geworden (Hallo @Atar 🖐) und heute vermutlich eine Region unter weiß,blau,roter Flagge. Ich bin nicht ganz sicher ob euch das gefallen würde. Ich für meinen Teil will mir sowas nicht vorstellen.

    1. Ist doch teils egal, wer guter und oder boeser cop ist.

      Das ist nur Ablenkung fuer den Geist.

      Die Seele ist das alleinige? ziel!

      Ohne Seele sind wir nix.

      Ohne Seele kein Leben.

      Liebe ist Leben, weil alles miteinander verbunden ist.

      Trau schau wem

    2. Das mit den 7 Kräften bzw. maechte geht mir nicht mehr aus den Sinn, die wohl immer erbitterter um die Vormachtstellung kaempfen.

  8. Guter Spruch kam grade dazu zu mir.

    Wende dich ab von der Dunkelheit, weil sonst wird sie dich ganz sicher verschlingen.

    So gesehen hat Dr. No Vl. Alles richtig gemacht hier nicht zu sein bzw. Zu erscheinen, imo.

    Trau schau wem

    1. @Optimist Prime

      Ich glaube das es fast unmöglich ist diesen Konflikt einigermaßen neutral zu diskutieren. Weil sich niemand an irgendwas hält. Die Nato bricht ihr Verspechen zur Ost-Erweiterung gegenüber den Russen, die Russen halten sich nicht an die Vereinbarungen des Budapester Memorandums, die Separatisten im Osten sowie die Ukrainer nicht an Minsk 1 und Minsk 2.
      Was muß man da diskutieren ? Wozu wurden Verträge, Vereinbarungen und Versprechen getätigt ? Ich bezweifle, das es in diesem Konflikt zu einer zufriedenstellenden Lösung für alle kommt. Ich komme immer wieder zu dem Fazit, das wenn ein Staat eine Okkupation, Annektion erfolgreich und straflos hinbekommen hat er es immer wieder tun wird. Es gibt ein extrem gutes Beispiel dafür – der Siedlungsbau Israels. Aus Siedlungen werden Orte, aus Orten ganze Städte die letztendlich keiner mehr abreißen kann. In der Ost-UA wurden aus bekriegten Dörfern und Orten zwei Volksrepubliken die so gut wie keiner anerkennt. Glaube mir eins, O.P. aus diesen Volksrepubliken wird das das neue alte Neurussland entstehen, Putins Traum, sein Paradies. Die Schwer-Industrie in der Ost-Ukraine ist schon am wackeln. Und wenn Putins Traum real geworden ist wird die Ukraine auch vom Meer abgeschnitten sein und damit, ohne freien Seehandel erledigt und gänzlich unter Kontrolle Russlands.
      Schau :

      https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/b4dfd927-0001-0004-0000-000000746997_w822_r1_fpx66.72_fpy50.jpg

  9. Um es kurz zu fassen.

    Alles tun sein fuehlen Denken Handeln Wahrnehmen sollte immer zu aller erst dir Seele verpflichtet sein.

    Zu oft glaubt denkt Man auch, dass dies der antrieb ist bzwvwar und Letztendlich war es den doch nur die materie bzw. der Geist als antriebsfeder.

    Drum prüft euch wahrlich aufrichtig und intensiv euere Intentionen.

    Trau schau wem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.