Keanu Reeves Matrix – Seine Botschaft zur Weltsituation

Teile die Wahrheit!

Man kennt Keanu Reeves. Er war der Hauptdarsteller in der Filmreihe “Die Matrix” und er hat eine Botschaft für die Menschheit zur gegenwärtigen Weltsituation… In seiner Rolle als Neo, der die Menschheit aus der Matrix befreien wollte, hat er in seinem Privatleben immer wieder erwähnt, dass “Die Matrix” kein Science-Fiction sei, sondern ein Dokumentarbericht.

Doch jetzt, nachdem der vierte Teil von “Die Matrix” in die Kinos gekommen ist, hat Keanu Reeves nun eine Botschaft an die Menschheit: Keanu Reeves Botschaft

Die menschliche Spezies wird seit Jahrtausenden auf Sklaverei reduziert. Die dunkle Elite und diverse Geheimgesellschaften hielten uns in einem mentalen Gefängnis. Sie taten ihr Bestes, um uns zu unterdrücken und zu verhindern, dass wir unser wahres Potential erreichen können.”

“Die reale Weltmatrix beginnt zu bröckeln! Die Menschheit beginnt, sich aus der Matrix zu befreien.” “Was ist dies für eine aufregende Zeit, in der wir gerade leben! Ja, es stimmt, es gibt noch viele Menschen, die sich nur für die Kardashians interessieren, aber ein großer Teil der Weltbevölkerung ist bereits erwacht.

Das Wichtigste hierbei ist, dass momentan ein Krieg tobt zwischen den oberen Sklavenhaltern und jene existiert, die uns befreien wollen.”

Was ist die Matrix? “Die Matrix ist ein holografisches Universum, das in uns hineinprojiziert wird, von denen, die uns kontrollieren wollen. Die Menschheit wurde auf diese Weise seit Jahrtausenden unterdrückt und kontrolliert. Wir denken, das alles ist real, aber in Wirklichkeit ist es nur ein Film, der im kollektiven Bewusstsein abgespielt und als ‘Realität’ präsentiert wird. Doch nun geschieht eine spirituelle Veränderung.

Die Menschheit hat genug von nutzlosen Kriegen, totalitären Anführern und autoritärer Kontrolle. Die Menschen wachen auf, um zu erkennen, was wirklich wichtig im Leben ist. Es ist Zeit, dass wir unsere unendliche Kraft zurück bekommen und die Türen unseres mentalen Gefängnisses öffnen. Es ist nicht einfach, aber es ist Zeit, dass wir uns ins Licht der Freiheit begeben.”

Euer Keanu Reeves (übersetzt von J. Dilas, 2022)

Dieser Artikel wurde verfasst von © Matrixblogger.de

native advertising

Auszug aus dem Buch „Der Hollywood-Code„:

Die Eröffnungssequenzen der Matrix stellen dem Publikum die Figur der Sophia vor, die Weisheit in Person, die heilige weibliche Person, die Trinität. Trinity ist ein Mondheldin-Archetyp, und bringt Neo in Bezug auf die wahre Natur der Martrix ans Licht. Im Verlauf des Films reflektiert und belebt Trinitys Mondpräsenz Neos Sonnenlicht und verwandelt ihn in einen New-Age-Retter, der die Menschheit aus den Grenzen der Matrix befreit.

Wie ihr Name andeutet, beginnt die Anfangssequenz von Matrix in Raum 303 des »Heart O’ the City Hotels«, wobei die beiden den einen offensichtlichen Hinweis auf ihren Namen Trinity darstellen.(Unsere Welt ist eine „Matrix“ – aber nicht digital)

 

Trinity ist das erste Mitglied der Morpheus-Crew, dem Neo begegnet, und es ist Trinity, die Morpheus Neo vorstellt, wodurch Neo auf einen spirituellen und numinosen Weg in Richtung Apotheose und Aufstieg bis zum Erreichen seines Einsseins gebracht wird.

Der Name der Dreifaltigkeit, der Sophia bedeutet, befindet sich in der Bibliothek von Nag Hammadi, im sethianischen Text »Trimorphic Protennoia«, der die gnostische Dreifaltigkeit als Gott den Vater, Sophia die Mutter und Logos den Sohn identifiziert. Gnostisch gesehen verbindet der Name Trinity sie mit der göttlichen Sophia, die im Christentum mit der Trinität von Vater, Sohn und Heiligem Geist übereinstimmt. Trinity und Neo verlieben sich auf natürliche Weise ineinander und erinnern an die Verbindung von Sonne und Mond oder an die Albedo und Citrinitas der Alchemie.(Geheimnisse der Matrix: Wie wirklich ist die Wirklichkeit?)

Solare Ikonographie und okkulte Vorboten umgeben Neo von Anfang an. Neo wird durch ein Klopfen an der Tür von einem anderen Computerhacker, Troy, geweckt, der ein Computerprogramm kaufen möchte. Er bezahlt Neo, der die Programmdiskette aus einem ausgehöhlten Buch mit dem Titel »Simulacra and Simulation« herausnimmt.

Dies ist eine philosophische Abhandlung von Jean Baudrillard (1929-2007) aus dem Jahr 1981, die versucht, die Beziehung zwischen Realität, Symbolen und Gesellschaft zu hinterfragen, die ein dominierendes und immer wiederkehrendes Thema in der Matrix-Trilogie sind. Baudrillard behauptet, dass unsere gegenwärtige Gesellschaft, die gesamte Realität und ihre Bedeutung durch Symbole und Zeichen ersetzt hat, und dass die menschliche Erfahrung eine Simulation der Realität, eine Matrix ist.

Baudrillards Theorie entspricht der von der Matrix simulierten Realität, die nicht real ist, sondern ein Programm, das täuschen und versklaven soll. Ihr Buch enthält auch die Phrase „Wüste der Wirklichkeit“, die von Morpheus benutzt wird. In der Matrix-Simulation ist das menschliche Bewusstsein oder die Realität eine Illusion und nicht existent – man muss ihr entkommen, um aufzuwachen und dadurch Gnosis und Erleuchtung zu erlangen.

Diese Symbolik lässt das Schicksal von Neo ahnen, dass er derjenige ist, der die Matrix verlassen und der Menschheit eine erhabene, gnostische Offenbarung bringen wird.

 

Neo gibt Troy das Programm, der mit „Halleluja, hast mich gerettet, Mann – Du bist mein Erlöser“ antwortet und Neos Aufstieg zu einem heliozentrischen, gnostischen Krieger als Retter-Archetyp ankündigt. Neo wurde über seinen Computer angewiesen (Trinitys Hacking), dem weißen Kaninchen zu folgen, das er auf der Schulter von Troys Freundin tätowiert sieht. Er geht mit ihnen in den Nachtclub, wo er das heilige Weibliche oder die heilige Dreifaltigkeit trifft, und so seine messianische Reise beginnt.

Das weiße Kaninchen suggeriert Lewis Carrolls Alice im Wunderland, denn wenn man dem weißen Kaninchen folgt, gelangt man auf den Weg der spirituellen und esoterischen Erleuchtung und Entwicklung. Trinity nimmt Neo als nächstes mit, um Morpheus in einem heruntergekommenen Hotel zu treffen, das einen schwarz-weiß karierten Boden hat. Dies ist eine freimaurerische Anordnung, und die Esoterik bezieht sich auf die gnostischen Vorstellungen von Dualismus, nämlich von Gut und Böse.

Neo, der der symbolische Lehrling oder Neophyt (Novize) ist, betritt den heiligen Tempel, um Morpheus zu begegnen. Er personifiziert einen Lehrling, der in die Geheimnisse der Matrix eingeweiht werden soll. Neo muss eine symbolische Entscheidung treffen: Er kann entweder die „Blaue Freimaurerloge“ betreten oder direkt zu den kabbalistisch höheren oder roten Graden okkulter Freimaurer springen.

Dies wird allegorisiert, wenn Neo eine blaue Pille oder eine rote Pille angeboten wird. Mit der Blauen endet die Geschichte und Neo kehrt in seine Wohnung zurück und in sein banales Leben als Thomas Anderson. Die Einnahme der roten Pille bringt esoterisches Wissen und die Offenbarung der Realität, während die Manipulationen der Matrix aufgedeckt werden.

Die blaue Pille steht für die exoterische „Blaue Freimaurerloge“, während die rote Pille die okkulten und esoterischeren höheren Riten des Freimaurerordens symbolisiert, die als „rote kapitulare Grade“ bekannt sind.(Der Hollywood-Code: Die esoterische Bedeutung hinter Neos Befragungsszene in der Matrix (Videos))

Wenn man jedoch die rote Pille einnimmt, kommt man mit größeren, freimaurerischen und kabbalistischen Mysterien und okkulten Geheimnissen in Berührung. Dualistisch gesehen repräsentieren die Pillen auch den Konflikt zwischen Konformität und Rebellion.

Die rote Pille ist eine Rebellion gegen die Banalitäten des Lebens, während die Einnahme der blauen Pille einen in ihren oberflächlichen und unbewussten Zustand innerhalb der Matrix zurückbringt. Die rote Pille bringt einen dazu, bewusst aufzuwachen, um schmerzhafte Wahrheiten zu entdecken, während die blaue Pille einen unterwürfig hält – Ignoranz ist Glückseligkeit.

Die Farbe Blau als melancholisches Mittel, um ein fügsames Wesen zu bewahren, ist dem Film Saturn 3 von 1980 entlehnt. In Saturn 3 wird einer der Figuren geraten, einen „blauen Träumer“ zu nehmen, eine blaue Pille, die einen hypnotischen Schlaf und Bewusstlosigkeit im Weltraum auslöst. Neo nimmt die rote Pille und geht wie Alice buchstäblich durch den Spiegel hindurch.

In einem erhabenen Widerspruch, der die Vorstellungen des Gnosis-Dualismus widerspiegelt, verschmilzt Neo mit einem Spiegel, der ihn in die reale Welt transportiert, während Alice in Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln durch einen Spiegel oder ein Spiegelglas geht, um in ein Fantasiereich einzutreten.

Neo erwacht in einer Kapsel und wird sofort von den Maschinen getrennt und entsorgt. In einem Abwassersystem wird Neo von Morpheus und seiner Besatzung mit einem Seil an Bord der Nebukadnezar gerettet – in einem gekreuzigten Zustand, und als das blendende Licht des Schiffes in das offene Portal entfliegt.

Im Gegensatz zu Salomos Tempel, ist das Matrix-Programm selbst ein falsches Zentrum der Verehrung, das vom Demiurgen und den gottähnlichen Maschinen geschaffen wurde – deshalb werden Morpheus, seine Crew und Neo die doppelte Matrix zerstören. …

Dies ist offensichtlich keine gewöhnliche Filmtrilogie, sondern sie ist auf die Theosophie der Kryptokratie und ihre Entwürfe für eine neue Weltordnung zugeschnitten. Der Film enthält sogar die Themen eines Massenmordes, der aus der Erfindung der KI resultierte und dazu führte, dass eine kleine Gruppe von Menschen, bekannt als „Zion“, in Bunkern untergetaucht ist.

Das ist ein tatsächlicher Pentagon-Plan und das tiefste Geheimnis der globalen Schattenregierung – ein großartiges Bekriegen durch KI-Maschinen zu bewirken, unterzugehen und wieder aufzutauchen, um mit dem großen Computer-Schwarm zu verschmelzen und zu Göttern zu werden: Transhumanismus. In Matrix perfektioniert Neo nach und nach seine Kontrolle über „die Natur“ und kann sich im Laufe seiner Erlangung von weiteren Fähigkeiten dem „Deus ex Machina“ und dem Architekten stellen.

Der Architekt erklärt, er würde einen Weg finden, dieses Unglück zu überleben, während die Menschheit zum Scheitern verurteilt wäre. Der Architekt gibt an, dass dies unvermeidlich ist, da Neo eine computergesteuerte, systemische Anomalie ist. Neo ist nicht der erste „Eine“, sondern er ist ein wiederkehrender Zyklus, ein symbolischer Ouroboros, der mathematisch nicht verhindert oder beseitigt werden kann. (mehr über die „Matrix“ erfahren Sie im Buch „Der Hollywood-Code“)

Quellen: PublicDomain/matrixblogger.de am 19.02.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Keanu Reeves Matrix – Seine Botschaft zur Weltsituation

  1. Pingback: Keanu Reeves Matrix – Il suo messaggio sulla situazione mondiale ⋆ Green Pass News
  2. Die Menschen sind es selbst, welche sich belügen, weil diese keinen Mut mehr Aufzeigen können! Es ist nicht immer einfach, etwas zu durchbrechen, aber es ist unausweichlich, das man Grenzen überschreiten muss!

    Alles ist ein Spiel! Es wurde so Erdacht, aber man muss es passend machen, dazu hat ein Jeder das Göttliche Recht und es wird einen nicht verwehrt, es kommt auf die Absichten an!

  3. „Die Eröffnungssequenzen der Matrix stellen dem Publikum die Figur der Sophia vor, die Weisheit in Person, die heilige weibliche Person, die Trinität.“

    So – und nun erinnert Euch, dass 2017 der Android namens „SOPHIA“ die saudi-arabische Staatsbürgerschaft nebst Pass erhalten hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=tfQkTCzNq08

    Jetzt interpretiere ich mal diesen Akt. – Warum haben sie diesen Adroiden Sophia genannt? Weil dieser Akt symbolisiert, dass sie die urweibliche Weisheit SOPHIA ´bzw. das Weibliche an sich vernichten und durch eine Maschine ersetzen wollen.

    Wann hat Notre Dame gebrannt? – Steht ebenso für die Urweiblichkeit, die vernichtet werden soll.

    Im Jahr, wo Notre Dame abgebrannt wurde, brannten in Sri Lanka 3 Hotels nieder, eines davon mit dem Namen Shangri La, welches ebenfalls für das urweibliche, das Herz, steht.

    Das vom YIN vollkommen abgespaltene YANG will das YIN in seinem Wahn vernichten und damit das Leben – das vom YIN vollkommen abgespaltene YANG ist das Anti-Leben.

  4. „Die menschliche Spezies wird seit Jahrtausenden auf Sklaverei reduziert. Die dunkle Elite und diverse Geheimgesellschaften hielten uns in einem mentalen Gefängnis. Sie taten ihr Bestes, um uns zu unterdrücken und zu verhindern, dass wir unser wahres Potential erreichen können.”
    Die menschliche Spezies ist als Sklavenrasse erschaffen worden, sonst würde sie sich an die „Reduzierung“ mit Sicherheit erinnern können. Allein der Fakt, dass es tausende von Religionen gibt, zeigt die Unwissenheit der Menschheit, wo sie herkommt, was ihr Daseinszweck ist und wo sie hingeht. Wenn man dann noch die Kriecherei der Lakaien analysiert, fällts einem doch spätestens dann wie „Schuppen aus der Haut.“

    1. @Hatti

      Sehe ich auch so. Es sind immer ziemlich konstant diese 85 – 90 %, die seit der Menschenerschaffung durch diese Mächte, vermutlich Anunnaki, Repto-Anunnaki oder wie auch immer, in diesem Hamsterrad kreisen. – Die anderen 10 – 15 % nicht Indoktrinierbare sind vermutlich Inkarnationen aus bewussteren Dimensionen, die allerdings recht naiv hier inkarniert sind, um die anderen 85 – 90 % „nach Hause“ zurückzuholen, sie aufzuwecken, etc. – doch wenn wir uns den „Erfolg“ bis heute anschauen, so war das wirklich naive offenbar vergebene Liebesmüh, dessen sich jetzt doch immer mehr der 10 – 15 % bewusst werden. – Einzig die Technik hat sich entwickelt, doch das Bewusstsein oder eher fehlende Bewusstsein der 85 – 90 % offenbar keinen Deut.

      Hätten sie vor tausenden oder hunderttausenden von Jahren die technischen Möglichkeiten gehabt wie heute, hätten sie sie auch damals angewendet. – Auch damals haben sie sich abgeschlachtet, beraubt, vergewaltigt, bekr.egt, belogen und betrogen mit den damaligen Mitteln und Möglichkeiten – sie sind Raubtiere geblieben – heute haben sie nur noch vernichtendere W.ffen in der Hand – doch nach wie vor sind sie wie wilde Affen mit Kalaschnikows in der Hand – m. E..

      Mein Gefühl ist, dass es Zeit ist für die 10 – 15 % „nach Hause“ zu gehen, die Tür hinter sich zu schließen und die Affen mit den Kalaschnikows sich selbst zu überlassen und sie sich so lange gegenseitig abknallen zu lassen, bis sie es endlich raffen und wenn nicht, dass knallen sie sich eben so lange gegenseitig ab, wie die Welt besteht.

      Jedenfalls gibt es keinen einzigen Grund mehr, warum sich die 10 – 15 % weiterhin dem Wahnsinn der 85 – 90 % aussetzen oder gar opfern sollten – wie gesagt – vergebene Liebesmüh – m. E..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.