300 Jahre alte jüdische Prophezeiung: Wird der Krieg zwischen Russland und der Ukraine zum Kommen des Messias führen

Teile die Wahrheit!

Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine würde zum „Kommen des Messias“ führen, sagt eine 300 Jahre alte jüdische Prophezeiung laut einem Artikel, der im April letzten Jahres von The Sun veröffentlicht wurde.

Ein Rabbiner sagt, dass sich die jahrhundertealte Prophezeiung des berühmten Vilnius Gaon, der als einer der einflussreichsten jüdischen Führer der modernen Geschichte gilt, erfüllen würde.

Wird der Krieg zwischen Russland und der Ukraine zum Kommen Jesu führen?

Der von prorussischen Rebellen kontrollierte Konflikt in der Ostukraine droht in einen ausgewachsenen Krieg auszuarten. Wladimir Putin hat Panzer und schwere Artillerie über die Grenze geschickt. Analysten warnten daher davor, dass die USA und die europäischen Nationen in diesen Konflikt verwickelt sein könnten.

Der besorgniserregende Anstieg der militärischen Spannungen wurde von Gelehrten als Erfüllung der Prophezeiung von Vilna Gaon beschrieben, die im 18. Jahrhundert gemacht wurde.

Der Geistliche, auch bekannt als Rabbi Elia von Vilnius, war ein Experte der Interpretation religiöser Texte, aber auch eine der einflussreichsten jüdischen Persönlichkeiten seit dem Mittelalter.

Es wird gesagt, dass er seinem Sohn eine Prophezeiung schickte, die besagte: „Wenn du hörst, dass die Russen die Stadt Krim erobert haben, wisse, dass die Zeiten des Messias begonnen haben, dass seine Schritte zu hören sind. Und wenn Sie hören, dass die Russen in der Stadt Konstantinopel angekommen sind, sollten Sie Ihre Schabbatkleidung anziehen und nicht ausziehen, denn das bedeutet, dass der Messias jeden Moment kommen wird.“

Was die Prophezeiung von Vilna Gaon sagt

Während Christen glauben, dass Jesus Christus der Messias war, glauben die Juden, dass der versprochene Retter, der die Nationen der Erde verändern wird, noch kommen wird.

native advertising

Russische Streitkräfte sind noch nicht in Konstantinopel, das jetzt Istanbul heißt, einmarschiert, obwohl sie in Syrien mit türkischen Streitkräften in Konflikt geraten sind. Und Putins Truppen annektierten 2014 die Halbinsel Krim, nachdem der Bürgerkrieg in der russischsprachigen Region Donbass in der Ostukraine ausgebrochen war.(Alois Irlmaier: Sah der Hellseher den Einmarsch Russlands in der Ukraine voraus?)

Vilna Goans Prophezeiung wurde von ihrem Urenkel, Rabbi Pinchas Winston, einem Autor von Weltuntergangs-Theorien, ans Licht gebracht.

Er sagt, dass die alarmierende Situation in Osteuropa parallel zum Krieg von Gog und Magog zu verlaufen scheint, Gottes Gegnern, die in einigen apokalyptischen Bibeltexten erwähnt werden.

„Es ist bekannt, dass Gog und Magog aus dem Norden kommen werden“, sagte Rabbi Winston.

„Das hebräische Wort für ‚Norden‘ bedeutet auch ‚verborgen‘.

Er erwähnte auch, dass der Krieg zwischen der Türkei und Russland voraussichtlich vor Gog und Magog stattfinden würde.

„Die beiden Nationen standen sich schon einmal gegenüber“, sagte er. Es mag den Anschein haben, dass die kleinen Ereignisse große Konflikte ausgelöst haben, aber in jedem Fall waren alle Bedingungen vorhanden und warteten darauf, dass ein Funke sie auslöste.

Andere Gelehrte haben Russland mit dem biblischen Eindringling Gog in Verbindung gebracht.

Im frühen 19. Jahrhundert identifizierten einige chassidische Rabbiner Napoleons Invasion in Russland als den „Krieg von Gog und Magog“. Andere im 20. Jahrhundert schlugen vor, dass die Sowjetunion die Figur von Gog sei, der das Ende der Welt auslösen könnte.

Im Ukraine-Krieg sehen einige evangelikale US-Pastoren Zeichen für die Endzeit. So warnte zum Beispiel Greg Laurie, Pastor der kalifornischen Megachurch Harvest Christian Fellowship und ehemaliger Berater von Donald Trump, kürzlich in einem Facebook-Video davor, durch den Angriff von Putin auf die Ukraine erfüllten sich biblische Prophezeiungen. Davon berichtet zum Beispiel die Washington Post.

Konkret bezog er sich auf die Vorhersage vom Propheten Hesekiel im Alten Testament über eine aggressive Nation aus dem Norden, die in einer endzeitlichen Schlacht Israel angreifen wird.

Der TV-Prediger und Gründer vom Christian Broadcasting Network (CBN) Pat Robertson erklärte kürzlich, Gott habe den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Angriff auf die Ukraine bewegt. Auch wenn sich Putin dessen nicht direkt bewusst sei, werde sein Handeln zu der in der Bibel vorhergesagten Endschlacht um Israel führen.

Auch die Website prophecynewswatch.com, die sich mit der Apokalypse befasst, sieht im Ukraine-Krieg einen Hinweis auf die Endzeit.

 

Haben die Endzeit-Theoretiker Recht?

Was ist an diesen Behauptungen dran?

Der Theologe Rainer Siemens hält nichts davon, den Ukraine-Krieg als Szenario für die Endzeit zu sehen. Der Dozent am Theologischen Seminar CEMTA und Pastor einer Mennoniten-Gemeinde in Asunción, Paraguay, beschäftigte sich mit dem Thema kürzlich für den lokalen deutschen Radiosender Radio ZP-30.

In evangelikalen Kreisen in Lateinamerika und insbesondere Paraguay kursierten ähnliche Deutungen des Ukraine-Krieges wie in den USA.

Sie bezögen sich auf die Kapitel 38 und 39 des Buches Hesekiel im Alten Testament. Dort ist von der „Schlacht von Gog und Magog“ zu lesen:

„Und das Wort des HERRN geschah zu mir so: Menschensohn, richte dein Gesicht gegen Gog zum Land Magog, gegen den Fürsten von Rosch, Meschech und Tubal, und weissage über ihn und sprich: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an dich, Gog, Fürst von Rosch, Meschech und Tubal.“

Hesekiel 38, 1-3 (Elberfelder Übersetzung)

Die Bezeichnung „Fürst von Rosch“ sei in der Elberfelder Bibelübersetzung zu finden, sagt Siemens. Die Lutherbibel spreche stattdessen nur von einem „obersten Fürsten“, die Gute Nachricht Bibel von einem „Großfürsten“ erklärt Siemens in seinen Ausführungen. Durch die Ähnlichkeit der Begriffe „Rosch“ und „Russland“ sähen einige Christen nun einen Hinweis darauf, dass Hesekiel vom modernen Russland spreche.

Weiter wird „Gog von Magog“ als Fürst von Meschech und Tubal bezeichnet. Auch hier sähen einige Ähnlichkeiten zu den Städtenamen Moskau und Tobolsk in Sibirien.

Darüber hinaus meinten die Verfechter der Endzeit-Theorie zu erkennen, dass Russland wieder zu alter Stärke zurückfinde durch die Beziehungen zu Belarus und Ländern wie Kasachstan und Usbekistan, die sich ebenfalls an Russland orientierten. Der Ukraine-Krieg sei daher ein Schritt in die Richtung, einen Staatenbund zu formen, der dann in der Endzeit Israel angreife, erklärt Siemens.

Die folgenden Bibelverse sprechen dann auch von einem Volk aus dem Norden, das diese Angriffe vorbereitet:

„Und von deinem Ort kommen, vom äußersten Norden her, du und viele Völker mit dir – die alle auf Pferden reiten, ein großes Aufgebot und ein zahlreiches Heer –, und wirst gegen mein Volk Israel heraufziehen wie eine Wolke, um das Land zu bedecken? Am Ende der Tage wird es geschehen, dass ich dich über mein Land kommen lasse, damit die Nationen mich erkennen, wenn ich mich an dir, Gog, vor ihren Augen als heilig erweise.“

Hesekiel 38, 15-16 (Elberfelder Übersetzung)

Dass es sich dabei wegen seiner Größe um Russland handeln muss und nicht um Kanada oder Norwegen, sei für die Endzeit-Theoretiker klar, so Siemens.

Hesekiel: Leben im babylonischen Exil

Der Theologe hält diese Deutungen jedoch für falsch. Er ordnet die Verse in den Kontext ein: Zur Zeit der Prophezeiung aus Hesekiel 38 hätten sich die Israeliten gerade im babylonischen Exil befunden. Zwar hätten sie auf ein baldiges Ende des Exils gehofft, allerdings bis dahin auch wenig Reue und Buße gezeigt. Deswegen warne Hesekiel sein Volk in den ersten 24 Kapiteln des Buches, dass Gottes Gericht noch nicht zu Ende sei.

Anschließend verkünde der Prophet das Gericht Gottes über die Nachbarvölker Israels wegen deren Schuld. Dann sei Jerusalem zerstört worden. Ab Kapitel 33 spreche Hesekiel von der zukünftigen Wiederherstellung Israels und davon, dass das Volk Gott als seinen Herrscher anerkenne und wieder im eigenen Land lebe.

In Kapitel 38 trete der Herrscher „Gog von Magog“ auf, der Israel in einer Endschlacht angreifen werde. Kapitel 39 beschreibe, dass Gott selbst den „Gog von Magog“ und seine Heerscharen zerstören werde und schließlich Gottes Reich komplett anbreche.

Kommt der „Gog von Magog“ aus Russland?

Es sei kaum herauszufinden, wer mit „Gog von Magog“ gemeint sei, sagt Siemens. Diese Begriffe kämen an fast keinen anderen Stellen in der Bibel vor. Die Hinweise seien deshalb zu wenige. „Rosch“ mit „Russland“ gleichzusetzen ist nach Siemens‘ Ansicht ebenso eine Fehlinterpretation.

„Russland“ sei Hesekiel völlig unbekannt gewesen. Der Name des Landes gehe wahrscheinlich auf das Wort „Rus“ zurück aus der Zeit der Wikinger. Diese beherrschten um das Jahr 900 nach Christus die slawischen Stämme in den heutigen Gebieten von Russland und der Ukraine. Die Menschen dort nannten die Wikinger „Rus“. Das sei alles jedoch 1.500 Jahre nach Hesekiels Lebzeiten passiert.

Siemens empfiehlt, „Rosch“ nicht als einen speziellen Ort zu interpretieren und lieber von einem „Großfürsten“ zu sprechen, wie es andere Bibelübersetzungen tun.

Auch Meschech und Tubal seien keine Orte in Russland. Zu Hesekiels Zeiten hätten diese Begriffe Volksstämme bezeichnet, die in dem Gebiet lebten, das heute Anatolien ist und zur Türkei gehört.

Der letzte Hinweis, dass es sich um einen Herrscher aus dem Norden handelt, versteht der Theologe so: Die Bibel spreche sehr oft davon, dass Israel von einem Land aus dem Norden angegriffen werde. Damit seien zu damaligen Zeiten jedoch meistens Assyrien und Babylon gemeint.

Hesekiels begrenzte Geografie

In den biblischen Büchern, die während der Gefangenschaft des israelischen Volkes in Babylon oder kurz danach geschrieben wurden, sei „Feinde aus dem Norden“ eine Sammelbezeichnung für alle Völker geworden, die sich Gott und seinem Volk widersetzt hätten.

Siemens verweist auch auf Hesekiels begrenzte geografische Perspektive: Die Völker aus Meschech und Tubal in der heutigen Türkei hätten sich damals bereits am Rande der für die Israeliten bekannten Welt befunden. Sie hätten als „geheimnisvoll, barbarisch und brutal“ gegolten. Damit seien sie möglicherweise ein Bild für alle Völker, die Israel bedrohen.

Dass Putin und seine Verbündeten der „Gog von Magog“ seien, ist nach Siemens‘ Auslegung also mehr als unwahrscheinlich.

Rabbinische Prophetie sagt voraus, dass kurz vor dem Kommen des Messias die USA gegen Russland kämpfen werden und China davon profitieren wird

Erstmals vor 170 Jahren wurde eine prophetische Allegorie erzählt, die nun wieder aufgetaucht ist. Sie erzählt von einem der angesehensten israelischen Rabbiner, der sie vor vielen Jahren hörte, als er noch ein Junge war, der bei seinem Vater saß. Die Geschichte wurde zuerst von einem wundertätigen chassidischen Führer erzählt, der einen Konflikt zwischen Russland und den USA vorhersagte, jedoch China der wahre Sieger sein würde.

Der aus einer der angesehensten chassidischen Familien in Jeruschalajim stammende Rabbi Yitzchak Dovid Grossman erzählte in einem kürzlich veröffentlichten Video eine Geschichte aus seiner Kindheit. Darin diskutierten sein Vater und ein Rabbi über den Ausgang der aktuellen Krise in der Ukraine.

In seiner Erzählung beginnt Rabbi Grossman beginnt damit zu berichten, wie er früher neben seinem Vater, Rabbi Yisrael Grossman, dem Leiter des rabbinischen Gerichts von Agudath Yisrael, saß und in der Synagoge Thora lernte. “Wenn sie jemanden in der Synagoge ehren wollten, erlaubten sie ihm, neben meinem Vater zu sitzen”, erzählte er. “Eines Tages setzte sich ein Mann neben meinen Vater. Mein Vater behandelte ihn mit großem Respekt, aber ich wusste nicht, wer es war, weil ich damals noch sehr jung war. Er fing an, meinem Vater eine Geschichte zu erzählen, der er mit großem Interesse zuhörte. Es schien so außergewöhnlich, dass ich mich bis heute daran erinnere.”

“Der Mann erzählte, was er gehört hatte, als er viele Jahre zuvor bei dem ‘Yanuka’ in Stolin (Weißrussland) war”, sagte Grossman. Der ‘Yanuka’ war Rabbi Yisrael von Stolin und der Sohn von Rabbi Asher, dem geistlichen Anführer des Stoliner Zweigs des chassidischen Judentums. Er wurde 1869 geboren und verlor seinen Vater als er nur viereinhalb Jahre alt war. Weil sein Wissen über die Thora und seine Glaubensstärke schon so bemerkenswert waren, machte man ihn trotz des jungen Alters zum geistlichen Anführer. In dieser Position blieb er, bis er 1922 starb.

Einst versammelte der ‘Yanuka’ seine Anhänger für eine besondere Botschaft, berichtete Rabbi Grossman. “Der Yanuka sagte seinen Anhängern, was vor der Ankunft des Messias geschehen würde”, erzählte er. “Zwei Hähne werden fürchterlich kämpfen und versuchen, sich gegenseitig umzubringen, wenn ein dritter Hahn kommt, der sie beide erledigen wird.”

Auch wenn die Geschichte mit einem unpassenden Ende aufhörte, so erklärte der Rabbi: “Aber Israel wird dank seines großen Glaubens an Gott von Gefahren verschont bleiben”. Nachdem Grossmans Vater die Geschichte gehört hatte, war er verwirrt. “Worüber redest du?” fragte er damals. “Was soll das ganze Gerede über Hähne?”

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit 

Im Namen des ‘Yanuka’ antwortete der mysteriöse Fremde, der mehr als 20 Jahre vor der Geburt von Rabbi Grossman gestorben war. “Die beiden Hähne sind Russland und Amerika. Wer ist der dritte Hahn, der sowohl die USA als auch Russland erledigen wird? Das wird China sein”, sagte der ‘Yanuka’ vor mehr als 170 Jahren.

Erfüllt sich die Prophetie über die USA, Russland und China als kämpfende Hähne gerade vor unseren Augen? Warten wir es ab, es sieht zumindest ganz danach aus…

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/tylaz.net/pro-medienmagazin.de/ariejehuda.de am 26.03.2022

native advertising

About aikos2309

21 comments on “300 Jahre alte jüdische Prophezeiung: Wird der Krieg zwischen Russland und der Ukraine zum Kommen des Messias führen

  1. Gog, der König aus dem Norden im Land Magog. Putin wird bald eine milit. Koalition mit dem Iran eingehen.
    DAS – wird das biblische Zeichen sein, der Aufmarsch gegen Israel wird folgen.

    1. Die Prophezeiung, die man selbst instruiert hat?

      Alles laeuft also nur nach plan, der gefuehlosen, herzlosen.

      Aber hey, warum darueber aergen und Angst haben?

      Leben ist eh endlich, lieber im Moment dankbar sein.

      Wer du bist wissen nun wohl die meisten, solange du dich benimmst np.

      1. „Und Putins Truppen annektierten 2014 die Halbinsel Krim, nachdem der Bürgerkrieg in der russischsprachigen Region Donbass in der Ostukraine ausgebrochen war.“

        Alle mit Verstand wissen, dass es keine Annexion war, sondern ein legitimes Referendum und die mehrheitlich r.sssische Bev.lkerung wieder heim zu Mütterchen R.ssland wollte, zu dem es 250 Jahre lang gehörte, bevor es vor ca. 60 Jahren Cruschtschow OHNE REFERENDUM einfach an die Ukraine VERSCHENKTE.

        Man möge sich fragen, was die Bayern sagen würden, würde man sie einfach an Ungarn oder Austria oder die Schwietz verschenken ohne sie zu fragen.

        So manche alte Prophezeihung mag auch einfach aufgrund von religiös und/oder politisch gefärbtem Wunschdenken beruhen oder einfach nur auf einer Einschätzung, die dann später als Prophezeihung gehandelt wurde.

        M. E. ist das alles inszeniert, was ich in dem Redeausschnitt von Georg Schramm bestätigt fand, der dieses wohl auch recherchiert hatte – hier der kurze Redeausschnitt:

        https://www.youtube.com/watch?v=FM1-1Qw86xg

        Die wollen m. E. dieses Harmageddon im Glauben an ihren jeweiligen Erlöser/Retter für die einen der Messias, für die anderen der Mahdi, für die nächste Jesus oder wer auch immer und sie alle halten sich für die jeweils „Auserwöhlten“, während alle anderen dann im „pfeurigen Pfuhl“ verrecken sollen – wie irre ist das?!

        Ich sag’s ja die ganze Zeit: m. E. haben wir es mit einem Religions-bzw. Glaubenskrieg zu tun, der nur auf anderen Scheinbühnen gespielt wird und dieser Harmagäddon-Wahnsinn wird inszeniert nach der m. E. sat-AN-ischen Agenda unter dem Deckmantel dieser vermeintlich „göttlichen“ sog. Offenbarung des Johannes.

  2. Der bibl. Messias ist ein Konstrukt der Menschen, die sich was erhoffen – die Hölle? Wie können Menschen nur so dumm sein … ;-/

    1. @Sam Ben

      So ist wohl der Mensch von den m. E. an-unna-ki-schen Menschenmachern gemacht und programmiert worden – es hat sich seitdem nix geändert außer den Methoden – die Menschheit läuft mehrheitlich nach wie vor im Hamsterrad ihrer Programmierung/en.

      https://zitatezumnachdenken.com/albert-einstein/588

      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  3. @Atar
    „Alle mit Verstand“
    Atar – jeder, der Ihre Meinung nicht teilt ist zwangsläufig OHNE Vertstand, ok ?
    Also weiter “
    …“wissen, dass es keine Annexion war, sondern ein legitimes Referendum und die mehrheitlich r.sssische Bev.lkerung wieder heim zu Mütterchen R.ssland wollte, zu dem es 250 Jahre lang gehörte, bevor es vor ca. 60 Jahren Cruschtschow OHNE REFERENDUM einfach an die Ukraine VERSCHENKTE.“

    Das Referendum auf der Krim war eben nur ein Referendum, also nur eine Aussage der dortig ansässigen Bevölkerung (und wie man heute weiß unter vorgehaltener Waffe). Dieses Referendum setzt nicht – die völkerechtlich festgelegte Zugehörigkeit der Krim zum Territorium des soveränen Staates Ukraine außer Kraft. Insbesondere schon deshalb nicht, weil die territorialen Grenzen der Ukraine incl. der Krim 1994 im Budapester Memorandum festgelegt und anerkannt wurden, insbesondere – durch Russland und den weiteren Unterzeichnern USA und GB.

    Alle, denen der nötge „Verstand“ fehlt können diese maximal einfachsten Tatsachen naürlich nicht akzeptieren.
    Insbesondere nicht ein jetzt scheinbar völlig durchgeknallter Zarejewich im Kreml.
    Aber leider ist es wohl so, das gewisse imperialistisch orientierte Weltmachts-„Führer“ zuweilen durchdrehen.
    Ein seniler Tattergreis in den VSA und ein Möchtegern-Zar in Russland. Dazu gemischt noch ein paar völlig verdummte Taugenichtse genannt „Seperatisten“ in der Ost-Ukraine, allen voran Puschilin – und schon ist der Brandsatz fertig der die ganze Welt entzündet.
    Ich sage Ihnen, Atar – der Einzige der sich gerade wie ein Faschist aufführt ist der Zar selbst. „Wenn ich etwas nicht haben kann hinterlasse ich verbrannte Erde auf das der Andere auch nichts davon hat“.

    Damals : Grosny – Aleppo
    Heute : Mariupol
    Morgen : Polen, Tschechien, Ungarn ?

    Manche Leute verstehen eben erst, wenn sie in den Lauf einer AK47 schauen um zu wissen das der Russe anklopft.

    1. Ist sicher was dran und nicht ganz von der Hand zu weisen.

      Dennoch, dass Russland Europa Gas liefert und Ukraine Dafuer durchleitungsgebuehren bekommt, zeigt sich nur was fuer eine Farce der Krieg zumindest von einer Seite ist.

      Das Menschen sterben und deswegen gestorben sind, ist unbestritten.

      Es wird auf den rücken von Menschenleben die Agenda durch gezogen und nun krieg als sau durchs Dorf gejagt, um Mensch in Geist, Seele und Materie total abzulenken und zu verwirren.

      Der Mensch soll Angst haben und nicht wissen, wie mit ihm geschieht, weil dann ist die Masse noch lenkbarer, als ohnehin schon.

      Trau schau wem

  4. @Joshiky

    Das ist das, was Du sehen willst. – Die Fakten habe ich erläutert. – Hat Chruschtschow nun vor ca. 60 Jahren die Krim, die zuvor 250 Jahre lang zu R.ssland gehörte, ohne die Bev.lkerung zu fragen, ohne Referendum, einfach an die Ukraine verschenkt oder nicht? Dass er es tat ist nachgewiesen – kannste gerne googlen.

    Hat der Westen mit all seinen Vertragsbrüchen, dem Bruch aller Vereinbarungen hinsichtlich dieser Osterweiterungen, R.ssland und damit P.tin bis zum Gehtnichtmehr herausgefordert? – Ich meine mal JA und das ist wohl unbestreitbar – recherchieren sie selbst mit Verstand. – Der Westen hat sich R.ssland in den Pelz gesetzt und nicht umgekehrt. – Ist R.ssland den Amis auf die Pelle gerückt, hat ein oder mehrere Länder der VSA militärisch sukzessiver umstellt und alle Vereinbarungen gebrochen? – Nein – es sind die Amis und ihre Verbündeten, es ist der Natod und wenn dann nach allen Versuchen, an deren Vernunft zu appellieren, nach allen Handreichungen, allen vernünftigen Verhandlungsversuchen Putin jetzt die Hutschnur gerissen ist und das trotzdem noch kontrolliert und mit Augenmaß, dann ist immer noch nicht P.tin der Aggressor, sondern lediglich der Verteidiger seines eigenen Landes, das m. E. die VSA-Globalisten und ihre NWO-Verbündenten zu erobern und zu plündern gedenken, um ihren Great Reset mit ihrer alleinigen absoluten Weltmacht durchzusetzen.

    Und ja – wer noch einen klaren Verstand hat, der sollte in der Lage sein zu sehen, WER hier der alleinige m. E. sat-AN-ische Aggressor mit welchem m. E. sat-AN-ischen Ziel sein m. E. sat-AN-isches Spiel spielt – und das ist nach aller Faktenlage nunmal m. E. keineswegs P.tin, den ich lediglich in Verteidigungsposition sehe und der immer noch Besonnenheit zeigt und sogar weiterhin Gas an die Ukraine liefert, damit die ukrainische Bev.lkerung nicht erfriert.

    Meines Erachtens.

    1. @Atar
      Wie kann man behaupten Putin würde sich verteidigen. Die Ukraine hat Russland nicht angegriffen. Ihre Argumentation ist die des Verdrehens. Wer ernsthaft glaubt eine Invasion, in der man eine Stadt nach der anderen dem Erdboden gleich macht, auf zivile Objekte, Krankenhäuser, Zivilisten schießt und diese zu zighundertausenden aus ihrer Heimat vertreibt, wer dieses Handeln „Selbstverteidigung“ nennt hat den Knall nicht gehört. Setzen Sie die weiß-blau-rot-gestreifte Brille ab Atar, das Sie sehen was dort wirklich passiert….

      1. @Atar
        Ihrer geschichtlichen Verdrehungslogik, bzw. Beschönigung der russischen Vorgehensweise in der Ukraine folgend war dann die völlige Zerstörung Grosny oder Aleppo auch „Selbstverteidigung, ja ? Sehen Sie nicht was in Mariupol geschieht ? Nennen Sie das Besonnenheit ? Da stellt sich der Leser Ihrer Kommentare die Frage was geschähe, wenn Putin „unbesonnen“ reagierte. Vielleicht mit dem Einsatz einer taktischen Atomwaffe ?? Auch der Tag wird noch kommen. Dann bin gespannt auf Ihre Antwort.

      2. @Joshiky

        Ich habe unter meinem Kommentar zwei Worte abschließend stehen und die lauten „meines Erachtens.“

        Denken und meinen Sie was Sie wollen – ich gehe nach den Fakten und meiner Logik aufgrund meiner jahrelangen Beobachtung und Wahrnehmung.

  5. Und warum wird die Ukraine von der Weltgemeinschaft nicht unterstützt .
    Weil die Ukraine immer ein Spielball der Weltelite bleiben wird.
    Da die Ukraine viel zu wichtig für die Welternährung ist, wird die Ukraine von den Eliten an der Leine gelegt.
    Die Eliten sorgen dafür damit sie selbst immer volle Teller haben, das Volk interessiert die nicht.
    Dieser emotionale Bullshit über Russland Putin, wird nur inszeniert damit das Dumm-Volk die wahren Hintergründe nicht erkennen kann.
    m. M. ist die Agenda mit Ukraine mit Amerika abgesprochen.

    1. @Jeronimo
      „Und warum wird die Ukraine von der Weltgemeinschaft nicht unterstützt .
      Weil die Ukraine immer ein Spielball der Weltelite bleiben wird.“

      Das ist in der Tat leider so.
      Denn in Putin`s krankem Narrativ ist die Ukraine nicht nur sein „altes Eigentum“ sondern auch der Puffer gegen den freiheitlichen Westen. Und umgekehrt für den kranken Westen samts Nato der Puffer gegen Russland.
      Aber ganz ehrlich – ist das der Freibrief dafür ein ganzes Land, seine Städte in Schutt und Asche zu legen, ihm seine souveräne Existenz abzuerkennen ? Niemals. Die Ukraine hat sich in Budapest von Russen, Amis und Engländern blenden lassen. Wäre diese Land gleich in die Nato eingetreten und hätte sich nicht selbst entwaffnet hätte Putin heute ein höllenheißen Hintern.
      Und wir hier vermutlich auch….

      1. @Joshiky

        Vor dem Maidan waren R.ssland und die Ukraine Freunde, Brüder – es gab keine Feindschaft zwischen ihnen – diese wurde von der bekannten m. E. Sat-AN-isten-Klientel in Übersee und ihre Verbündeten hierzuland zerstört.

        R.ssland hat niemanden angegriffen, R.ssland hatte und hat keinerlei Eroberungsbestrebungen gegenüber anderen Ländern, hat aber m. E. das Recht, sein eigenes Land zu verteidigen gegen andere Eroberungswütige, die bereits andere Länder in ihrem grenzenlosen Alleinherrschaftsanspruch in Schutt und Asche gelegt haben. – Diese m. E. Sat-AN-isten-Bande mischt sich in alle Angelegenheiten anderer Länder ein und wer noch nicht mitbekommen hat, was ihr Endziel ist, dem/der ist nicht mehr zu helfen.

        Meines Erachtens.

        Das sind meine letzten Worte diesbezüglich an Sie – Sie können sich weitere Überzeugungsversuche zwecks Beschuldigung und Diskreditierung R.sslands mir gegenüber sparen.

        Wünsche noch einen schönen Tag.

    2. @Jeronimo

      Meiner Erinnerung nach war 4 Monate vor dem Maidan McCain mit dem dicken Geldkoffer in der Ukraine – wer hat demnach m. E. zusammen mit den dortigen m. E. lönken Nözös inszeniert? – Dürfte klar sein – m. E..

      Es kann jede/r selbst diesbezüglich recherchieren – ich sehe das wie Du.

  6. Die spirituelle Geschichte der Menschheit ist sehr viel älter und umfangreicher als im Judentum bekannt. Der gegenwärtige geschichtliche Zyklus begann vor ca. 12500 Jahren mit dem Ende der letzten Eiszeit. Es gab davor viele weitere 12-14 tausendjährige planetare Warmzeiten, die jeweils durch 90 tausenjährige Eiszeiten und darin durch wiederkehrende galaktische Katastrophen-Zyklen wie z.B. den 12068-jährigen Sintflut-Zyklus, unterbrochen wurden. In km-tiefen Gruben findet man deshalb mitunter Artefakte vorzeitlicher Hoch-Kulturen (out-of-place artifacts).

    Ich bin davon überzeugt, dass der Hinduismus und seine Mahabharata in unserer Zeit die wahrsten und besten Hinweise auf die tatsächliche spirituelle Geschichte der Menschheit liefern. Alles was in der gegenwärtigen Warmzeit des Planeten Erde an anderen Religionen entstand, ist im Prinzip nichts weiter als eine Kopie des Hinduismus. Es gibt zudem massive Geschichtsfälschungen durch die satanischen Eliten und ihr Freimaurertum. So wurden z.B. Skelette von Riesen außerirdischen Ursprungs, die noch vor 120 Jahren in Museen zu bestaunen waren, von den Illuminaten beschlagnahmt und an geheimen Orten verborgen.

    Das Kali Yuga geht um das Jahr 2025, genau betrachtet im September 2023 – nämlich 5125 Jahre nach dem Tod des Atavars Krishna – zu Ende. Unser Zentralgestirn verändert sich zudem nachweislich bedeutsam seit Jahrzehnten, dies könnte in naher Zukunft (ca. 2050) zu einer Großen Eiszeit in unserem Planetensystem führen und ein Ende bzw. Neustart der menschlichen Zivilisation herbeiführen.

    Mit dem Ende des Kali Yuga wird die spirituelle Vorherschaft auf der Erde sehr wahrscheinlich auf ein anderes Volk der Erde übertragen werden. Welches Volk dies sein wird bleibt abzuwarten. Ich bin deshalb davon überzeugt, dass die Kabbalisten (Illuminaten) und das Judentum ihren besonderen Status in naher Zukunft verlieren werden.

    1. Die meisten verzetteln sich zu sehr im aussen, auch hier.

      Wahre goettliche Ordnung kann eher im Heiligen inneren erfahren werden.

      Das ist auch m. E. Sinn ziel Methode der Hebung.

      Die Menschen im aussen zu halten und abzuhalten, dass sie mehr ueber sich und die Beschaffenheit der Welt erfahren.

      Jemand der sich fuer schwach und unwissend haelt, den kann man viel besser lenken und fernsteuern.

      Trau schau wem

    2. Und wenn Wir schon Im aussen sind.

      Warum war der rost rote Sand ueberall in Deutschland bzw Europa?

      Das mit den aftikasand in der Luft wird euch doch als nicht als Antwort genuegen bzw. Ihr annehmen, oder?

      So viel ueberall?

      Das wirkt wie kontrollierter Abwurf.

      Eisenoxid Sand soll Wasser gut aufnehmen.

      So sehe ich es ATM eher nicht negativ, wobei das meiste eher so wirkt.

      Das glasfaser Ausbau als gäbe es kein Morgen, in Zeiten von Tante Corinna und kiegsgeschehen, mit fremdarbeitern deutschlandweit (Europa)?

      Das empfindet keiner bzw kaum einer als denk und merkwürdig?

      Zu glasfaser wird Europa supergefaengnis mit digitaler überwachung aller, imo

      Aermere länder haben glück arm zu sein und finanzieren so ihren Untergang nicht selber und max verzögert wird dort selbiges umgesetzt, wenn ueberhaupt.

      Aber hey was man vermeintlich nicht aufhalten kann, sollte man geschehen lassen?

      Trau schau wem

  7. S. hierzu auch: https://blog-roland-m-horn.de/2021/02/23/was-hesekiel-38-39-ueber-einen-zukuenftigen-3-weltkrieg-enthuellt/ und

    https://blog-roland-m-horn.de/2022/01/23/die-aktuelle-krise-zwischen-der-ukraine-und-russland-annalena-baerbock-und-eine-biblische-prophezeiung/

    Und nein: Die Israeliten befanden sich z. Z. Hesekiels *nicht* in babylonischer Gefangenschaft, sondern nur *ein* Stamm der Israeliten, nämlich die Juden (möglicherweise inklusive der Stämme Levi und Benjamin). Zehn Stämme jedenfalls (Der Josef wird quasi doppelt gezählt, da er sich auf seine Söhne Menasse und Ephraim aufspaltete. Diese Stämme sind angeblich verschollen, doch es gibt Hinweise darauf, dass sie sich heute in den USA und GB befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.