Bill Gates – ein Wolf im Schafspelz?

Teile die Wahrheit!

Wussten Sie? Die WHO gibt nur vier Prozent ihres Budgets für globale Gesundheit aus. Die größten Summen bei der WHO fließen in Flüge, Hotels, Löhne, Fuhrpark und Mieten – (Quelle: Direktlink) Ein Beitrag von Peter von Zabuesnig, Autor von „Corona – Die Wahrheit“.

Gesundheits-Mogul Bill Gates sagte: „Das Leben wird erst wieder normal, wenn wir dazu in der Lage sind, die gesamte Weltbevölkerung gegen COVID-19 zu impfen!“ Wer ist das eigentlich: Wir? Wer erteilt Bill Gates die Macht, die Weltbevölkerung durch -zu- impfen…?

Impfen – Ein kontroverses Thema, an dem sich die Medizin-Experten mit Pro- und Contra-Meinung, schon die Finger wund geschrieben haben. Das tue ich jetzt nicht! Ich versuche hier die Fakten zu Bill Gates und seiner Stiftung zu betrachten.

Das Thema „Impfen“ wird aber immer wieder, gerade bei Bill Gates und seinen Unternehmungen, aufscheinen, das lässt sich nicht vermeiden, was die oben zitierte Aussage schon mal deutlich macht. Die unverblümt klare Aussage von Bill Gates in der Coronakrise ab 2020, vermittelt uns ganz offen seinen Zukunfts-Plan. Eine Zukunft, die einmal bei historischer Rückbetrachtung, als der Beginn des „Pandemie-Zeitalters“ Einzug in die Geschichtsbücher aller Länder der Welt finden wird.

Ob sich diese Rückbetrachtung auf einen Menschen wie B.Gates positiv oder negativ gestalten wird, entscheidet sich -Gott sei dank- in der Gegenwart. Unsere Generation, ob Alt oder Jung, da lassen wir uns nicht spalten, kann aber in der möglichen historischen Rückbetrachtung, als „Helden-Generation“ in die Geschichte der Menschheit eingehen. Wobei mir letzteres, da werden Sie mir nach Lektüre dieses Buches zustimmen, in seiner Umsetzung sehr am Herzen liegt. Geht es doch letztlich auch, um die Zukunft unserer Kinder.

Einer Zukunft, die sicher nicht rosig wird wenn wir jetzt nicht aufwachen und uns mit aller Macht gewaltfrei dagegen wehren. Verlieren wir dieses Ringen, wird es wiederum bei historischer Rückbetrachtung, als Kapitel mit der traurigen Bezeichnung: „Das Zeitalter der verlorenen Kinder“ auf dem Lehrplan für Geschichte aller Länder stehen.

Genug der Fabulierungen und möglichen historischen Rückbetrachtungen, konzentrieren wir uns auf die Gegenwart. Wir sollten als erstes verinnerlichen, dass es Bill Gates und wahrscheinlich auch seiner geschiedenen Frau, bei ihrer Stiftung, nicht um das Thema „Gesundheit“ an erster Stelle geht.

Das wird uns nur eindrucksvoll vorgespielt! Tatsächlich, wird das Thema „Gesundheit“ bei der „B&M-Gates-Stiftung“ eindrucksvoll bedient und in den Vordergrund gestellt. Das ist auch gut so und aller Ehren wert. Man unterstützt dabei großzügig, zeigt es aller Welt und ist gleichzeitig vor allzu überheblicher Kritik bestens geschützt, tut man doch Gutes!

native advertising

Wer kritisiert schon Leute oder deren Stiftung, die das Wohl der Menschen – die Gesundheit, als oberstes Ziel ausgeben? Erstmal niemand!

Fakt ist, das ist bestens herausgearbeitet, geht es nämlich beim Thema „Bill & Melinda-Gates-Stiftung“, immer auch, um das Thema Geschäft und dieses Geschäft nennt man: „Impf-Agenda“.

Bill Gates, der privat in die gleichen Pharma-Unternehmen investiert, für die er gleichzeitig wohltätige Spenden leistet, unterstützt offiziell eine globale Agenda für Gesundheit. Sein Einfluss bei der WHO, den Vereinten Nationen, den Regierungen, bei der Weltbank und nicht zuletzt beim Welt-Wirtschafts-Forum ist gigantisch.

Wird seine geplante Welt-Impf-Agenda mit ständiger Einwirkung der „B&M-Gates-Stiftung“ bei WHO & Co durchgesetzt, erwarten den Privatmann Bill Gates, Gewinne durch Beteiligung an Pharma-Firmen in Milliardenhöhe.

Es geht also um Rendite, sei es für die Stiftung oder für den Privatmann selbst. Genauso, in dieser ehrenwerten Funktion des Wohltäters, aber bewusst als Businessman handelnd und quasi auftretend wie ein Wolf im Schafspelz, sehe ich Bill Gates. Clever und geschickt agierend, sorgt Gates mit spektakulären Aussagen für Gehör in der Weltgemeinschaft.

Schon im Jahr 2015, spekulierte der Microsoft-Gründer und WHO-Sponsor im Interview: „Dass Krankheiten die Ursache für zukünftige Massenopfer sein würden, nicht Kriege.

Gates: Wenn in den nächsten Jahrzehnten mehr als 10 Millionen Menschen ums Leben kommen, handelt es sich höchstwahrscheinlich eher um ein hochinfektiöses Virus, als um einen Krieg. Keine Raketen, sondern Mikroben.“, sagte er und nannte als Referenz, die Lehren aus dem Ebola-Virus-Ausbruch 2014 in Westafrika.

Clever kreiert Bill Gates in unseren Köpfen ein mögliches Problem, erzeugt damit Angst als Reaktion bei Menschen und hat dabei schon die Lösung, eine Welt-Impfkampagne parat. Ist das verwerflich, weil manipulativ? Ja, ich meine schon!

Eben die Welt im Zeichen des Kapitalismus, der sich am Ende, dass weiß jeder, selbst auffrisst! Bis dahin, so denke ich, wird es nicht mehr lang dauern! Die untenstehenden Bilder habe ich von der Webseite der „B&M-Gates-Stiftung“.

Die Bilder zeigen nur einen kleinen Einblick der großzügigen Spendenaktivität der Stiftung.

Spiegel Online bekam 2018 von der Gates-Foundation – 2,537,294 US-Dollar. Ende 2021 weitere 2,9 Millionen Dollar. Angelegt ist die Zahlung auf 41 Monate (Quelle zu 2021 hier).

Die Evotec SE in Hamburg, ist ein Wirkstoff-Forschungs- und Entwicklungsunternehmen.

Die Zeitung „Die Zeit“, stärkt in ihrer Berichterstattung, das globale öffentliche Bewusstsein der „B&M-Gates-Stiftung“, darf sich dafür 297.124 Dollar auf der Habenseite verbuchen.

Das „Robert Koch Institut“ bekommt 2019 für die Entwicklung eines Impfstoffes 253.000 USD sowie 2021 knapp 500.000 US-Dollar und das Deutsche Krebsforschungszentrum bekommt 1.204.384 Dollar. Es lohnt sich mal die Spenden-Webseite bei der B&M-Gates-Stiftung zu besuchen. Hier der Link dazu:

Frage: Wer verwaltet die Corona-Infizierten-Weltkarte? Antwort: Das John Hopkins Institut/ Universität, natürlich großzügig mitgesponsert von einer „Bill & Melinda-Gates-Stiftung“.

Als meistzitierter Datenlieferant zu Corona, wurde die Johns Hopkins Universität, in den ersten Monaten der Coronakrise 2020 berühmt. Ihre extrem hohen Fall- und Todeszahlen gerieten allerdings zunehmend in die Kritik.

Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass ein Profiteur der Coronakrise, nämlich Bill Gates mit seiner Stiftung, jedes Jahr sehr hohe Millionensummen in Projekte der Universität steckt. Allein auf der Webseite der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung lassen sich seit 2009 (und etwas davor) Spenden in einer Höhe von 887 Millionen Dollar an die Johns Hopkins Universität nachvollziehen. Unvorstellbar!

Dass die überhöhten Zahlen der J.H-Universität Gates Agenda in die Karten spielte, kann man sich denken. Ob sie auch etwas mit Gates großzügigen Spenden zu tun haben, ist zu überprüfen und somit nicht bewiesen! Naheliegend ist es.

Wenn Gates die WHO nun für solche patentierten Impfprogramme auf Kurs bringt, profitieren da auch Impfstoffhersteller und deren Shareholder die Gates-Stiftung“, so das brisante Fazit von medico international.

Dass der Spiegel sich seine „Berichterstattung“ von Bill Gates mit Millionen bezahlen lässt, ist nicht neu. Gates konnte sich mit seinem Geld eine eigene Rubrik beim Spiegel kaufen. „Globale Gesellschaft“ heißt sie.

Der Spiegel hat in einem Artikel eine Lobeshymne auf Bill Gates und die Pharmakonzerne gesungen, wie schon die Überschrift: Kampf gegen das Coronavirus: Pharmakonzerne wollen Zugang armer Länder zu Covid19-Impfstoff sichern, zeigt. Es wird suggeriert, dass die Konzerne, natürlich mit Gates, armen Ländern helfen wollen:

Die gesamte Weltbevölkerung soll im Kampf gegen das Coronavirus unabhängig vom Einkommen Zugang zu künftigen Impfstoffen, Medikamenten und Therapien erhalten. Dazu haben sich 16 globale Pharmakonzerne und Diagnostikfirmen in einer gemeinsamen Stellungnahme mit der B&M Gates Stiftung verpflichtet. Wir werden eine Reihe von An-sätzen verfolgen, um die Produkte, die wir entwickeln oder unterstützen, in Ländern mit niedrigerem Einkommen erschwinglicher zu machen“, steht in dem Kommuniqué, das von den Firmenchefs sowie B&M Gates unterzeichnet wurde. “Es müsse eine gerechte Verteilung weltweit geben.“ (Quelle: SPIEGEL–Direktlink).

Das klingt doch wirklich riesig, oder? Die Pharmafirmen wollen als barmherziger Samariter der Welt helfen. Und das natürlich dank den Bemühungen von Bill Gates: „Anfang d.J, haben sich die Pharma- und Life-Science-Unternehmen dem „Covid-19 Therapeutics Accelerator“ angeschlossen, den die B&M-Gates Stiftung ins Leben gerufen hatte, um die Pandemie zu bekämpfen. (…) Über die Gates-Stiftung, die sich für bessere Versorgung von Gesundheit weltweit einsetzt, unterstützt auch Bill Gates die Impfstoffentwicklung von Firmen wie Moderna und Curevac.“ Nebenbei bekam Biontec/Pfizer auch 5 Millionen Euro.

Der ganze Artikel ist eine Lobeshymne auf Gates und sein selbstloses Bemühen die Welt zu retten. Wer jedoch die Erklärung, um die es geht genau durchliest, merkt schnell, dass dieses Kommunique zur „Rettung der Welt“ auf Kosten anderer erfolgen soll. Was die Pharma und Bill Gates hier tun, ist dreist.

Sie verkünden großzügig, die Welt zu retten, aber bezahlen sollen das andere, den Gewinn aber wollen sie selbst einstreichen. Ob hier eine schnelle Impfstoff-Genehmigung für Dritte-Welt-Länder beabsichtigt ist, lasse ich offen. / Quelle: Abdruck aus dem Buch „Corona die Wahrheit“ von Peter von Zabuesnig.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/All Stern Verlag am 24.03.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Bill Gates – ein Wolf im Schafspelz?

  1. Pingback: Bill Gates - un lupo travestito da agnello? ⋆ Green Pass News
  2. Eher ein Wolf im Wolfspelz.
    Aber wenn man über den ersten Schreck, dieser Figur einmal drüber hinaus ist, stellt man fest, das Gates eine zutiefst erbärmliche Witzfigur ist. Ich denke, selbst in der Höchsten Ebene, macht man sich durch Spott viel lustig über ihn.
    Manchmal frage ich mich, was man ihm wohl angetan hat, damit aus ihm so ein Geisteskranker Bückling der Hochfinanz geworden ist.
    Evtl. ist er ja doch ein Wolf im Schafspelz, nämlich im Sinne von, das selbst die Hochfinanz ihn abtut als nützlichen Idioten der wohl eher unseres gleichen entspricht, als ihres gleichen.
    Denn nur Schafe lassen sich führen.
    Was hat er denn schon geleistet. Ein typischer Nutznießer, wie es allgemein üblich unter diesen Vetternwirtschaftlichen Parasiten ist, denen alles in die Wiege gelegt wird und nichts davon wirklich ihnen gehört.
    Meines Erachtens ist er wirklich ein Schaf, zu dumm, unfähig ein Wolf darzustellen.
    Ein Psychologe meinte mal in einem Gespräch, irgendwann, irgendwo in einem Video, das Gate wohl wirklich nicht, aus Psychologischer Sicht, sonderlich intelligent/schlau ist. Solche Figuren, die gezüchtet wurden, werden immer am Ende unter den Bus geworfen und wer so blöde ist, das er nicht mal als in Erscheinung getretene Figur registriert, das Helle Sterne im Fokus der Öffentlichkeit, immer ein Ablaufdatum sondergleichen haben, ist wohl wirklich ein dummes Schaf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.