Die NATO plante einen Nuklearkrieg gegen Russland – Russland fordert US-Erklärung zu den Biolaboren in der Ukraine

Teile die Wahrheit!

Die Vorgeschichte der russischen Invasion in der Ukraine wird in der gegenwärtigen Hysterie ausgeblendet.

EU-Kommissarin Ursula von der Leyen kündigte an, dass die EU die russische Nachrichtenagentur Sputnik und den Sender Russia Today verbieten werde. Nur so könne die russische Regierung «ihre Lügen nicht mehr verbreiten, um Putins Krieg mit ihrer giftigen Desinformation in Europa zu rechtfertigen», begründete sie das Vorgehen.

Damit richtet die EU offiziell das Orwellsche Wahrheitsministerium ein. Durch das Löschen der Erinnerung wird die Geschichte neu geschrieben. Jeder wird geächtet, der nicht die von der Voice of America, der offiziellen Agentur der US-Regierung, übermittelte Wahrheit wiederholt. Das US-Portal beschuldigt Russland, einen «schrecklichen und völlig unprovozierten Angriff gegen die Ukraine» vom Zaun gerissen zu haben.

Da ich mich selbst bereits geächtet habe, berichte ich hier (…) über die Geschichte der letzten dreissig Jahre, die aus dem Kollektivgedächtnis gelöscht worden ist. Nach der Auflösung des Warschauer Pakts und der Sowjetunion hatte die US-Regierung mit dem Zweiten Golfkrieg die erste bewaffnete Auseinandersetzung nach dem Ende des Kalten Kriegs ausgelöst. Sie verkündete damals der Welt, dass «es keinen Ersatz für die Führung der Vereinigten Staaten gibt, die das einzige Land mit weltweiter Stärke und Einflussnahme bleiben» müssten.

Drei Jahre später, im Jahr 1994, führte die NATO unter amerikanischem Kommando in Bosnien ihre erste direkte Kriegshandlung durch. 1999 griffen sie Jugoslawien an: 78 Tage lang flogen 1100 Flugzeuge, hauptsächlich von italienischen Stützpunkten aus, 38’000 Einsätze und warfen 23’000 Bomben und Raketen ab. Die Angriffe zerstörten Brücken und Industrieanlagen in Serbien und forderten ihre Opfer vor allem unter der Zivilbevölkerung.

Während der Krieg Jugoslawien zerstört hat, begann die NATO ihre Expansion in Richtung Osten, und zwar trotz des einstigen Versprechens an Russland, sich «keinen Zentimeter nach Osten auszudehnen». Die Expansion führte in zwanzig Jahren zu einer Erweiterung der NATO von 16 auf 30 Mitgliedsstaaten.

Hinzugekommen sind mehrere Staaten des ehemaligen Warschauer Pakts, der einstigen UdSSR und des ehemaligen Jugoslawien. Zudem bereitete sich die NATO darauf vor, die Ukraine, Georgien und Bosnien-Herzegowina (…) offiziell ins Bündnis mit einzubeziehen.

Die US-Regierung und die NATO sind von einem Krieg in den nächsten gezogen und haben 2001 Afghanistan und 2003 den Irak angegriffen und überfallen. 2011 zerstörten sie den libyschen Staat (…) Allein im Irak wurden durch die beiden Kriege und das Embargo etwa zwei Millionen Menschen direkt getötet, darunter eine halbe Million Kinder. Im Februar 2014 führte die NATO (…) durch speziell ausgebildete und bewaffnete Neonazi-Formationen einen Staatsstreich gegen den rechtmässig gewählten Präsidenten der Ukraine durch.

Die Strategie des Staatsstreichs: Man wollte die russischsprachige Bevölkerung der Ukraine angreifen. Damit sollte eine Reaktion Russlands provoziert und so ein tiefer Riss in Europa verursacht werden. Nachdem die prorussischen Bewohner der Krim sich für eine Annäherung an Russland ausgesprochen hatten, eskalierte der Krieg. Kiew bombardierte die russischsprachigen Bewohner des Donbass mit Phosphor.(Verdacht: Ukraine erhielt waffenfähiges Plutonium aus den USA – Ukrainische Offensive war für den 8. März geplant)

native advertising

 

Die EU unterstützte dabei die Regierung in Kiew. 21 der 27 Mitgliedsländer gehören der unter US-Kommando stehenden NATO an. In den vergangenen acht Jahren wurden die US-NATO-Streitkräfte und ihre nuklearen Waffenstützpunkte in Europa immer näher an Russland herangeführt, ungeachtet der Warnungen aus Moskau.(Schockierender Geheimreport eines FSB-Analysten)

Um diese Situation zu entschärfen, reichte Putins Regierung am 15. Dezember 2021 den USA einen Vertragsentwurf ein. Die US-Regierung lehnte diesen Vorschlag jedoch nicht nur ab, sondern begann gleichzeitig mit der Aufstellung ukrainischer Streitkräfte unter dem Kommando der US-NATO im Donbass, um sich für einen Grossangriff auf Russland vorzubereiten.

Vor diesem Hintergrund ist Moskaus Vorgehen zu sehen. Die russische Regierung will damit der aggressiven US-NATO-Eskalation mit dem Militärangriff in der Ukraine Einhalt gebieten. Wenn nun gegen den Krieg demonstriert wird, steigt man lediglich auf die US-NATO-Kampagne auf, die Russland als gefährlichen Feind brandmarkt.

Es ist eine Kampagne, die Europa für imperiale Machtpläne spaltet und uns in die Katastrophe treibt.

«Die NATO plante einen Nuklearkrieg gegen Russland»

Der ehemalige ukrainische Premierminister behauptet, dass die NATO mit einem atomaren Angriff auf Russland den Dritten Weltkrieg provozieren wollte. Der russischen Regierung hingegen ginge es darum, die Ordnung in der Ukraine wiederherzustellen.

Der ehemalige ukrainische Ministerpräsident Mykola Asarow behauptete in einer am Freitag auf Facebook veröffentlichten Nachricht, dass die NATO einen nuklearen Angriff gegen Russland plane und dabei die geopolitischen Probleme mit der Ukraine ausnutze. Dies berichtete das venezolanische Nachrichtenportal TeleSUR. Asarow diente dreimal als ukrainischer Ministerpräsident, zuletzt von März 2010 bis Januar 2014.

 

«Die NATO plante, einen Dritten Weltkrieg mit Atomwaffen gegen Russland zu führen, und die Hauptrolle dabei spielten die derzeitige amerikanisch dominierte Führungselite in der Ukraine und die Nationalisten», schrieb Asarow.(Warum Putin wirklich die Atomstreitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt hat!)

Seit Dezember 2021 erhalte Russland Informationen über die Pläne der NATO, vier Militärbrigaden – zwei Land-, eine Marine- und eine Luftbrigade – auf dem Territorium der Ukraine zu stationieren, erklärte er. Asarow fügte hinzu, dass eine Luftbrigade in der Lage sei, Atomsprengköpfe zu tragen.

«Die NATO wollte die Zustimmung dieser Truppenstationierung im Sommer 2022 auf einer Sitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (UNSC) erhalten», erklärte Asarow und erinnerte daran, dass die Organisation eine «gross angelegte militärische Operation gegen Russland mit dem Einsatz von Atomwaffen» provozieren wollte.

«Um den Dritten Weltkrieg und den Angriff auf Russland mit dem Einsatz von Atomwaffen zu verhindern, hat die russische Regierung beschlossen, diese Situation zu beenden und die Ordnung in der Ukraine wiederherzustellen», so Asarow weiter.

Einen Tag vor Beginn des Krieges sei der verhängnisvolle Beschluss gefasst worden, die russischsprachige Bevölkerung im Donbass zu vernichten. Die ukrainische Armee, angeführt von den Nationalen Brigaden, habe sich darauf vorbereitete, am 25. Februar 2022 eine Militäroperation im Donbass zu starten.

Am 4. März erklärte der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz jedoch, dass sein Land und die NATO keine aktive Rolle im Ukraine-Konflikt spielen werden: «Es ist für uns völlig klar, dass es keine militärische Beteiligung der NATO an diesem Konflikt geben wird», betonte Scholz und fügte hinzu, dass Deutschland alle diplomatischen Mittel nutzen werde, «um sicherzustellen, dass die Möglichkeit eines gemeinsamen Auswegs aus dieser Krise versucht wird».(Endet Putins Ukraine-Feldzug mit einem Blitzkrieg in Berlin? (Video))

Russland fordert US-Erklärung zu den Biolaboren in der Ukraine: Beweise gefunden

Moskau fordert eine Erklärung der US-Regierung zu den Biolaboren in der Ukraine. Russlands Chefermittler soll angewiesen haben, ein Strafverfahren zur Entwicklung biologischer Waffen in der Ukraine einzuleiten, um alle Umstände aufzuklären.

Die russische Regierung fordert eine Erklärung der USA zu den Biolaboren in der Ukraine. Die russische Regierung erklärte, Dokumente würden belegen, dass das US-Verteidigungsministerium die Labore finanziert habe. Es sei dort nicht um zivile oder militärische Forschung gegangen, sondern um die Herstellung von Bio-Waffen, lautet der Vorwurf. Die US-Regierung bestreitet dies. Doch aus Russland kommen Presseerklärungen, dass man genügend Beweise habe, welche die Vorwürfe untermauern.

Russlands Chefermittler, Alexander Bastrikin, soll angewiesen haben, ein Strafverfahren im Zusammenhang mit den Angaben über die Entwicklung biologischer Waffen in der Ukraine einzuleiten, um alle Umstände und verantwortlichen Personen festzustellen.

Wie »n-tv« berichtete, erklärte die russische Regierung in Moskau außerdem, dass man nicht die Absicht habe, die Regierung in der Ukraine zu stürzen. Es gehe Moskau um die Umsetzung der Forderungen, die bereits mehrfach geäußert wurden. Dazu gehöre auch, gegen nationalsozialistische Kräfte im Westen der Ukraine vorzugehen, heißt es.

Russland wirft den USA vor, etwa 15 bis 30 Bio-Waffen-Labore in der Ukraine unterhalten zu haben. Man habe Beweise und Dokumente, die diesen Vorwurf belegen, heißt es aus Moskau. Die Labore seien vom Pentagon finanziert worden. Die USA bestreiten dies. In den westlichen Medien werden Berichte dazu unterdrückt, obwohl zuvor schon einige US-Politiker die Existenz solcher Labore zugegeben hatten.

Victoria Nuland gab zu, dass es in der Ukraine US-amerikanische biologische Programme gibt

Tucker Carlson präsentierte am 9. März 2022 auf Fox News einen Auszug aus einer Anhörung der Straussianerin Victoria Nuland am 8. März vor dem Auswärtigen Ausschuss des Senats. Sie gab dort zu, dass die Vereinigten Staaten in der Ukraine Biowaffenforschungsprogramme haben.

Frau Nuland ist Unterstaatssekretärin für politische Angelegenheiten. Ihr Außenministerium erklärte jedoch durch ein Kommuniqué am 9. März 2022: „Die Vereinigten Staaten besitzen oder betreiben keine chemischen oder biologischen Laboratorien in der Ukraine, sie erfüllen ihre Verpflichtungen aus dem Chemiewaffenübereinkommen und dem Übereinkommen über biologische Waffen vollständig und entwickeln oder besitzen solche Waffen nirgendwo.“

Senator Mark Rubio: Hat die Ukraine biologische oder chemische Waffen?

Unterstaatssekretärin Victoria Nuland: Die Ukraine hat… biologische Forschungseinrichtungen. Wir befürchten, dass russische Truppen versuchen werden, die Kontrolle darüber zu übernehmen. Deshalb versuchen wir gemeinsam mit den Ukrainern sicherzustellen, dass diese Forschungsmaterialien nicht in die Hände russischer Streitkräfte fallen, falls sie näherkommen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/corona-transition.org/freiewelt.net/voltairenet.org/ am 10.03.2022

native advertising

About aikos2309

12 comments on “Die NATO plante einen Nuklearkrieg gegen Russland – Russland fordert US-Erklärung zu den Biolaboren in der Ukraine

  1. Pingback: Guerra nucleare pianificata dalla NATO contro la Russia - La Russia richiede una dichiarazione degli Stati Uniti sui biolab in Ucraina ⋆ Green Pass News
  2. Ja … logo … A B C …
    Biowaffen und Chemiewaffen Labore hatte die Nato zusammen mit der EUin der Ukraine ja auch betrieben ..
    Und Millionen Steuergelder sind vom BRD-Verteidigungsministerium reingeflossen –
    die Belege liegen dem Russischen Militär vor! (Film Bitchute russisch mit englischen Untertiteln – offizielles Statement des russischen Militärs!)

    Man stelle sich vor wie Scheiße die BRD und die Nato jund die EU nun dran sind:
    Solche Labore dürfen die gar nicht betreiben … und schon gar nicht in bewohnten Gegenden … !!

    Das Märchen vom pöööhsen russischen Überfall auf Ukraine glaubt sowieso kein vernünftiger Mensch! Hier noch was:

    https://www.compact-online.de/moskau-der-angriff-seitens-der-ukraine-war-im-maerz-geplant-wir-haben-den-befehl-erbeutet/

    interessant!

    Da MultiMedia weltweit kaum russische Aufklärung senden, sondern allenfalls AntiRussia-Propaganda … wäre es wichtig,
    dass ALLE US-Veteranen und Fremdenlegionäre auch diese infos von Russland bekommen …
    damit die daheim bleiben
    und sich nicht bemüßigt fühlen den Falschen zu ‚helfen‘ und in der Ukraine ‚kämpfen‘ zu wollen – zugunsten ukrainischiner Militanten.
    Das gilt auch für deutsche Buben – bitte sendet deren Müttern diese Infos damit sie ihre Jungs zurückpfeifen an den Kaffeetisch daheim.
    Das spart weltweit viel Leid, wenn wir überall aufklären.
    (Wer trotzdem nach Ukraine fahren will um dort gewalttätig zu sein – im Namen der Ehre oder so – den sollte man unterwegs wirklich abfangen und einsperren). Man bedenke dass die meisten der US-Veteranen, ohnehin viele Jahre
    ihres Lebens auf der falschen Seite verbracht haben. „0 Jahre Golfkriege haben gezeigt, dass die US-Veteranen keineswegs kapiert haben, dass sie selber sich zum Handlanger der schlimmsten Mafia gemacht haben. Immerhin dienten diese Kriege nur dem Zweck – die Völker gegeneinander zu treiben und an die Ölquellen zu kommen. Soviel zu den wichtigtuerischen ‚US-Veteranen und sonstigen Legionären, die mal wieder glaubten sie würden für den ‚Frieden‘ wichtig sein. Blinder Eifer unter Vorwand von ‚Demokratie-Bestrebungen‘ in anderen Ländern tätig zu werden …
    sind kein Ersatz für echtes Wissen.

    Wahrheit und Klarheit sind der Weg!

  3. Da ist der offizielle Miltär-Bericht Russlands an die westlichen Länder

    https://www.bitchute.com/video/Ee9lgwRQPeeE/

    Über die BioWaffen-Labore in der Ukraine …
    und auch von Deutschland liegen dem russischen Militär Zahlungsbelege vom BRD-Verteidigungsministerium vor!
    Das waren eure Steuergelder …

    (würdet ihr bitte nun den frechen westlichen Lügenmedien bitte mal paar Bazillen in die Klimaanlage ihrer Büros und Autos schmieren und ihre Klos verstopfen … weil sie so frech behauptet haben die Russen würden lügen … )

  4. Die Briten und Amis schauen ………..nur die Deutschen kapieren mal wieder nichts ,warum die schauen

    morgenpost.de/politik/ausland/article234790729/EU-will-weitere-Waffenlieferungen-an-die-Ukraine-finanzieren.html
    ———–
    walls-work.org/us-bioweapons-labs-confirmed-as-deep-state-sets-stage-for-biowar-false-flag-event-to-be-blamed-on-russia-the-covid-world/
    ——————
    knightspirit.com/home/bridging-the-gap-between-what-was-and-what-will-be/deleted-web-pages-show-obama-led-an-effort-to-build-a-ukraine-based-biolab/

  5. Es soll etwa 1400 DUMPs geben, Bunker, so groß wie Städte.
    Die Jährlich, Billionen verschlingen, nur um sie in Stand zu halten.
    Diese sind Weltweit, in jedem Land, in jedem Zipfel der Welt angelegt.

    Diese Biolabore in der Ukraine, sind also nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
    Davon gibts 100erte, ebenso Weltweit angelegt.

  6. Dies hatte und habe ich immer im Hinter- Kopf und es bestätigt sich gerade in der heutigen Zeit. Ja, das zieht mich immer runder, etwas neues kommt und alles wird in den Gedanken der Menschen um proklamiert durch Provokanten/Staadsmedien.

    Matthaeus 12

    Lutherbibel 2017
    ?Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, mit den Herren der Welt, die über diese Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.

    Lutherbibel 1912
    Jesus kannte aber ihre Gedanken und sprach zu ihnen: Ein jegliches Reich, so es mit sich selbst uneins wird, das wird wüst; und eine jegliche Stadt oder Haus, so es mit sich selbst uneins wird, kann’s nicht bestehen.

    Gottes Segen allen
    Pam

  7. Ich bin heute aufgewacht und den ganzen Tag bemerke ich, das ich total zerstochen bin. Überall zähle ich rote Punkte. Ich denke mal Mückenstiche. Jucken tun sie aber nicht. Aber so viele wie das sind, müsste ich die ganze Nacht, von Mücken umringt gewesen sein. Laut und deutlich vernehmbar.
    2018-2019, konnte man auch die Stoßzeiten, von Mücken deutlich beobachten.
    Immer zur gegebenen Stunde, musste man das Fenster schließen, weil die dann kamen.
    Das ist alles nicht, ich sehe auch keine, nicht draußen, nicht im Zimmer.
    Seltsam.
    Wobei, man muss auch sagen, da dies ja Psydo Winter waren, HAARP Winter usw. das ich vereinzelte gesehen habe, wo es mich wunderte, bei den Temperaturen, die kleinen Dinger. Ganz schön zäh.
    Bestimmt Gates Aids HIV überragende Mücken.
    Malaria, oder Pocken, oder seine Impfsuppe.
    Na ja, mittlerweile ist mir alles egal.

    Googlet mal
    Gates of Hell Turkmenistan
    und
    Gates of Hell Statue

    Gates trägt seinen Namen in allen Ehren.
    Hades.

    1. @E.R.

      Diese Mücken sind hier auch. – War kürzlich mit Freunden im Wald spazieren, da waren die lästigen Viecher auch unterwegs. – Haben auch nicht gestochen, waren aber einfach nervig.
      Gestern hier wieder massenhafte Sprühungen.

  8. Kriege sind Geschichte und werden vielleicht nie zu Ende sein. Während es früher um Ländereien ging sind es heute vornehmlich Technologien und Rohstoffe und mit knapper werdenden Ressourcen auch umstrittener….. Jeder Krieg ist hässlich und nicht human, dabei wäre es wichtiger Akzeptanz zu zeigen gegenüber anders denkenden Menschen sowie auch Ländern… In China ist genau so nicht alles gut wie auch in Europa… Es liegt immer im Auge des Betrachters. Denn wer weiß schon was wirklich gut ist und was schlecht.? Ebenso die Propaganda die es auf beiden Seiten gibt…. Jahre lang wurde TV zensiert auch in Amerika. Von dort kommt big brother und Co (Verdummung der Bevölkerung). Und wie war es in Vietnam? Irak? Jugoslawien? Wie sah da bitteschön die Berichterstattung aus !? Die Kriege waren alle sinnlos, aber einen Vorwand fand man immer! Statt in Frieden Wirtschaft zu betreiben und mit der Recourse Welt friedlich umzugehen, sieht man immer nur die Macht im Vordergrund und behandelt Putin jahrelang wie ein Kleinkind. Er streckte die Hand aus und man weist sie Arogant ab….. So schaffe ich keinen Frieden…… Wenn Alien auf unserer Erde landen wird erstmal losgeballert, statt sie willkommen zu heißen…..! So ist anscheinend der Mensch… Stupid! Selbst wenn die Nato 10x besser ausgerüstet ist, sie hat noch lange nicht das Recht einer Welt Polizei und ein nuklear Krieg ist das Ende Aller!!! Mein Plädoyer, lasst Putin in seinem Haus aufräumen und setzt euch auf Augenhöhe mit ihn an einen Tisch….. Und humane Hilfe immer und jederzeit für die unschuldige Bevölkerung!
    Krieg geht immer von Machtbesessenen aus…..Das kennen wir nur zu gut.
    Nato halte dich raus!!!

    1. @Mike Mareeno

      So isses – wer Kr.eg will erfindet immer einen Grund.

      Wie heißt das Sprichwort im Kleinen wie im Großen?

      „Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.