Putin läutet das neue geopolitische Spiel ein – Marsch bis nach Berlin?

Teile die Wahrheit!

Eine Zusammenfassung der möglichen und unbestätigten Geschehnisse die im Vorder- und Hintergrund ablaufen könnten.

Die Webseite operationdisclosureofficial.com behauptet wieder mal Sensationelles, laut dieser Seite sollte es das heutige Finanzsystem schon seit Anfang 2021 nicht mehr geben, Trump wäre seit über einem Jahr US-Präsident und alle Marionetten des Tiefen Staates sitzen seitdem hinter Schloss und Riegel (grob übersetzt).

In Wirklichkeit ging es im Ukraine-Krieg um Putin und die Allianz, die die Ukraine aus dem Deep State befreiten

Die Cousine meiner Mutter, die in Charkiw (Ostukraine) lebt, versteckt sich seit zwei Tagen in irgendeinem Keller, während in der ganzen Stadt Bomben explodieren. Soweit ich gehört habe, betreten die Russen die Städte nicht. 

Die Russen haben NWO-Einrichtungen in der Ukraine strategisch entfernt, darunter mehrere Biowaffenlabors ähnlich dem in Wuhan – wahrscheinlich von wo aus Gates hoffte, das nächste Virus freizusetzen. 

Die Russen wollen der Zivilbevölkerung in keiner Weise Schaden zufügen, doch die ukrainischen Streitkräfte haben ihre Waffen strategisch in den Straßen der Städte positioniert, um die Zivilbevölkerung als Schutzschild zu benutzen und die Russen einzuladen, die Städte zu zerstören. Wir werden sehen, wie das alles endet, aber wir werden sicher keine Wahrheit von den MSM hier hören und schon gar nicht von unserer sumpfigen Regierung, die die Ukraine seit Jahren als Geldwäschemaschine benutzt.

USA, Ukraine, Iran Korruption: Obama schickt 150 Milliarden Dollar in bar in den Iran, bevor er 2016 sein Amt niederlegt. Die Tochter von John Kerry ist mit einem iranischen Staatsbürger verheiratet. Ukraine = Geschäfte und Korruption von Hunter Biden/Joe Biden, Diebstahl von Millionen von amerikanischen Steuerzahlern, um Geld in die Ukraine zu leiten. 

Nancy Pelosis Sohn Paul sitzt im Vorstand eines ukrainischen Energieunternehmens. Romneys Sohn ebenso wie John Kerrys Sohn und Bidens Sohn. Die Tentakel der ukrainischen Korruption gehen an Bushs 9/11-Kabinett, Obama, Biden, Soros, Schiff, Pelosi, Bolton, John Kerry, Romney und die Clintons.

Die Rothschilds/Banker/Globalisten finanzierten Hitler, Karl Marx, Lenin, Stalin und Mao. Jacob Schiff befahl die Ermordung der russischen Familie Romanov, weil sie sich weigerte, sich den Plänen der Bankers anzuschließen und Russland in ein kommunistisches Land zu verwandeln. 

native advertising

Die Romanows waren Christen. Die Allianz und Putin kämpften heute in der Ukraine gegen dieselben kommunistischen Neonazis.  

https://www.youtube.com/watch?v=NEHNpqydBbo

Die Ukraine-Krise war viel mehr, als die meisten Menschen wissen. Biden will, dass die Ukraine niedergebrannt wird. Innerhalb des Chaos planen sie Operationen im CIA-Stil und zerstören Server und alle Datenpunkte, die mit Geldwäsche und der Verteilung illegaler Öl-/Gasgeschäfte in Milliardenhöhe in Verbindung stehen).

Die Ukrainer ermittelten gegen Biden und Obama und hatten viele Beweise in geschlossenen Anklagen gegen die Obama-Regierung, die mit der vorgetäuschten Ermordung von Osama bin Laden in Verbindung standen. Die iranische Regierung schützte Bin Laden, gab Obama einen gefälschten Lockvogel, um ihn festzunehmen und von Seal Team Six töten zu lassen. (Die letzte Schlacht zur Befreiung der Menschheit von den Eliten des Tiefen Staates?)

 

Minuten nach dem Mord kündigte Obama dies an, was ihn in den Umfragen nach oben brachte und ihn wiederwählte. Was die Amerikaner nicht wussten, war, dass Seal Team Six kurz nach Obamas Live-Rede die Leiche, als nicht die von Bin Laden identifizierte. Der Iran erpresste daraufhin Obama. Deshalb hat Obama Milliarden in bar an den Iran gezahlt und Hillary Clinton den Tod des Seal Team Six inszeniert.

Die Milliarden, die in den Iran geflossen sind, wurden in den ukrainischen Markt für Öl, Gas, Waffen und Europas größtes Menschenhandelsnetzwerk gespült.

Jetzt wollen die Deep State Kabale, Biden und Obama, dass die Ukraine zerstört wird. Biden und der Deep State in Europa werden die Ukraine als Entschuldigung für Inflation, fallende Märkte, Unterbrechungen der Lieferkette und als Ablenkung von der auseinanderfallenden Plandemie-Erzählung und den Enthüllungen der Durham-Untersuchung zu Obama und Biden benutzen.

George Soros kontrolliert die Ukraine seit 2012, nachdem er von der DAVOS-Gruppe eingesetzt wurde, die von Obama, der UNO, der NATO und der CIA unterstützt wurde. Sie haben die Plandemie geschaffen, die Impfstoffunternehmen unterstützt und den Tod von Menschen durch Impfstoffen in Kauf genommen, gedeckt von Medien Big Tech.

Der Deep State erstellte 2014 ein CIA-Spielbuch für Farbrevolutionen in der Ukraine und benutzte Studenten für den Putsch.

Seitdem hat der Deep State die Ukraine ihrer natürlichen Ressourcen und Produkte beraubt, die sie produziert, und über sieben Billionen Dollar durch die ukrainische Neo-Nazi-Regierung gewaschen.

Die Ukraine wurde von den globalen Eliten als Geisel gehalten. Putin kämpft für die Befreiung des ukrainischen Volkes von der Marionette der globalen Elite, dem ukrainischen Präsidenten Zelensky und seinen Neonazi-Drogen- und Menschenhandelsringen.

Putin wendet sich an das ukrainische Militär: „Nimm die Macht in deine eigenen Hände. Es scheint, dass es für uns einfacher sein wird, eine Einigung zu erzielen, als mit dieser Bande von Drogenabhängigen und Neonazis, die sich in Kiew niedergelassen und das gesamte ukrainische Volk als Geisel genommen haben.“ 

Feuerwerk und Feiern im Donbass , nachdem Putin ihre Souveränität anerkannt hatte.(Putin sagte zu Trump: „Wir verbrennen den Müll“ Biolabore zerstört – Tiefe Staat auf der Flucht?)

 

Die ukrainische Polizei nimmt einen „Menschenhandelsring“ fest, der Babys an chinesische „alleinstehende Männer bestimmter Orientierung“ verkauft hat: https://www.rt.com/news/486930-ukraine-china-baby-trafficking/

Die Bilderberg-Gruppe, das Weltwirtschaftsforum und die DAVOS-Gruppe waren hochgradig elitäre Organisationen, die die UNO und die NATO kontrollierten, sowie infiltrierte Länder, Präsidenten, Premierminister und Weltkonzerne, die Big Pharma, Big Tech und Weltnachrichtenorganisationen kontrollierten.

2014 rief WEF-Chef George Soros die Farbrevolution in der Ukraine ins Leben und übernahm zusammen mit Biden, Obama und Hillary Clinton die Ressourcen der Länder für ihr weltweites Geldwäsche-Netzwerk.

Die Korruption in der Ukraine war groß und mit Labors für biologische Waffen in der Ukraine verbunden, die nur den USA zugänglich waren.

Globalisten wollen einen Krieg in der Ukraine, um Serveraufzeichnungen über die Kriminalität der Globalisten-Crew, einschließlich Geldwäsche, zu zerstören.

Auf ukrainischen Servern gab es Originalaufzeichnungen des Pentagon über die Billionen, die am Tag vor dem 11. September vermisst wurden. (Eine Rakete traf einen Abschnitt des Pentagons, wo Aufzeichnungen zerstört wurden).

Auf ukrainischen Servern gab es Originalnotizen von IRS, DEA und FBI über den Drogenhandel und den Bombenanschlag in Oklahoma City, bei dem alle Aufzeichnungen zerstört wurden.

naturalnews.com bringt einen interessanten Kommentar, der die Situation etwas anders einschätzt:

Unterdessen rücken russische Truppen gegen die ukrainische Hauptstadt Kiew, die größte Stadt des Landes, und die zweitgrößte Stadt Charkiw vor. Berichten zufolge waren Explosionen zu hören und die Kämpfe in Teilen beider Städte heftig, da die russischen Streitkräfte auf mehr Widerstand stießen als erwartet.

Riho Terras, ein ehemaliger Verteidigungschef in Estland und Mitglied des Europäischen Parlaments, behauptete in einem am Samstag veröffentlichten Twitter-Thread, Putin sei zunehmend frustriert über mangelnde Fortschritte vor Ort und sagte, der russische Führer erwarte weitaus weniger Widerstand als seine Truppen getroffen.

„Putin ist wütend, er dachte, dass der ganze Krieg einfach wäre und alles in 1-4 Tagen erledigt wäre. Die Russen hatten keinen taktischen Plan. Der Krieg kostet etwa 20 Milliarden Dollar pro Tag. Es gibt Raketen für höchstens 3-4 Tage, sie werden sparsam eingesetzt. Ihnen fehlen Waffen, die Werke Tula und Rotenberg können die Waffenaufträge nicht physisch erfüllen. Gewehre und Munition sind das Beste, was sie tun können“ , schrieb er in einem Tweet .

Hier noch ein Kommentar von Tom Luongo. Er ist ein unabhängiger politischer und wirtschaftlicher Analyst mit Sitz in Nordflorida, USA.(Rothschild-Jungs? Wladimir Putin und Klaus Schwab kennen sich schon lange) oder (Warum Trump, SHAEF und Co. bis heute die Welt nicht befreit haben!)

Putin läutet das neue geopolitische Spielbrett ein

Bis zum 23. Februar 2022 spielten die mächtigen Länder der Welt ein sehr seltenes Spiel.

Zu viele Menschen versuchen, die Geopolitik wie eine Schachpartie zu analysieren. Zug, Gegenzug. Einen Bauern schieben? Einen Springer bedrohen und so weiter. Das ist leicht zu verstehen und lässt sich gut kopieren.

In der Vergangenheit habe ich versucht, es mit einer Mehrspieler-Version von Go zu vergleichen, mit vier bis sechs verschiedenfarbigen Steinen auf dem Brett, die versuchen, ein Gebiet zu erobern. Das war eine bessere Metapher, aber fast unmöglich, es angemessen zu beschreiben. In der Tat war es manchmal anstrengend.

Die Realität ist, dass keine dieser Metaphern erklärend ist.

Denn das einzig richtige Modell für Geopolitik ist Calvinball.

Sie kennen das Spiel. Das ist das Spiel aus Calvin & Hobbes.

Im Gegensatz zu Ihrer Erinnerung an den legendären Comicstrip gab es bei Calvinball Regeln, die in etwa so lauteten: Calvin konnte die Regeln selbst aufstellen.

In der Geopolitik geht es im Wesentlichen darum, wer der stärkste Spieler ist und die Macht hat.

Die Sache ist die. Bis zum Einmarsch Russlands in die Ukraine (und ja, es handelt sich um einen Einmarsch, ob gerechtfertigt oder nicht) gab es eine so genannte „regelbasierte Ordnung“, die hauptsächlich von den USA gefördert, aber auch von der Europäischen Union und dem Commonwealth direkt unterstützt wurde.

Die Regeln der „regelbasierten Ordnung“ waren einfach. Wir machen die Regeln, Sie befolgen sie. Wir behalten uns das Recht vor, die Regeln zu ändern, wann immer wir wollen, um sie unseren Zwecken anzupassen.

Es war das geopolitische Äquivalent zu Sam Francis‘ Idee der „Anarcho-Tyrannei“, die auf „Regeln für dich, aber nicht für mich“ hinausläuft.

Wir haben die russischen Diplomaten jahrelang darüber klagen hören. Wozu gibt es diese Regeln, wenn sie nie durchgesetzt werden?

Wie ich immer wieder betone, wenn ich über die Reinheit linker Ideologen spreche, die sich in Richtung Selbstzerstörung bewegen, haben wir diese Regeln, weil nur die Heuchelei der anderen zählt. Untermenschen dürfen nicht reden oder auch nur an der Konversation teilnehmen.

Und in der Welt der Diplomatie, wie sie vom kollektiven Westen praktiziert wird, sind die Russen definitiv Untermenschen, genau wie die Ungeimpften, jeder, der unmittelbar rechts von Karl Marx steht und kein Pelzmensch ist.

All das änderte sich, als russische Panzer die Grenze überquerten, Abstandsraketen Flugabwehr- und Artilleriebatterien trafen und Marinesoldaten in der Ukraine an Land gingen.

Monatelang wurden wir mit dem dümmsten und ärgerlichsten Faksimile von Diplomatie konfrontiert, das ich je erlebt habe. Es ist kaum zu glauben, wenn man sich die ekelerregende Tugendhaftigkeit der US-„Diplomaten“ anhört, die sich weigern, auch nur halbwegs ernsthaft auf die Bedenken Russlands einzugehen, während sie dem Land die Schuld an allen Problemen der Welt geben.

Das war ebenso ungeschickt wie dumm, um Darth Vader zu zitieren.

Es war klar, dass Putin und sein Stab vor die ultimative Wahl gestellt werden würden: in die Ukraine einmarschieren und sich der weltweiten Schande aussetzen oder vor Zod niederknien.

Ihre Fehleinschätzung bestand darin, dass sie dachten, Russland würde sich zu diesem Zeitpunkt auch nur einen Deut um diese weltweite Schmach scheren. Ihr Vorgehen in der Ukraine in dieser Woche zeigt, dass sie das nicht tun.

Sie hatten keine Angst vor dem Auftreten der NATO, vor Bidens Sanktionsdrohungen oder vor Liz Truss‘ Schwierigkeiten mit grundlegenden geografischen Fragen. Je länger das Patt um die Ukraine andauerte, desto deutlicher wurde, dass die meisten Verantwortlichen und ihre Mitarbeiter weniger als null Ahnung von den Parametern ihres Jobs haben.

Aus diesem Grund klang ihre ständige Beschwörung der „regelbasierten Ordnung“ immer hohler, denn sie verhielten sich einfach wie ein frühreifer sechsjähriger Junge, der mit seinem Stofftiger spielt.

Ankündigungen von Konsequenzen und „Sanktionen aus der Hölle“ sowie Drohungen, den Atem anzuhalten, bis wir ohnmächtig werden, wurden von Putin und seinem Stab zu Recht ignoriert.

Jahrzehntelang genoss die NATO dank der militärischen Vormachtstellung der USA den Luxus, die Regeln festzulegen und alle anderen zu zwingen, darauf zu reagieren.

Das geht zurück auf die wahrscheinlich vom damaligen Vizepräsidenten Dick Cheney getätigte Aussage über die „realitätsbezogene Gemeinschaft.

„So funktioniert die Welt nicht mehr … Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, schaffen wir unsere eigene Realität. Und während Sie diese Realität studieren – vorurteilsfrei, wie Sie wollen -, werden wir wieder handeln und andere neue Realitäten schaffen, die Sie ebenfalls studieren können, und so werden sich die Dinge klären. Wir sind die Akteure der Geschichte … und ihr, ihr alle, werdet nur noch das studieren, was wir tun“.

Was mir klar geworden ist, ist, dass diejenigen, die von Klaus Schwab und dem Rest der Davos Crowd in Machtpositionen gebracht wurden, immer noch glauben, dass wir in dieser Art von Welt leben. Unabhängig davon, was die Menschen wollen oder andere Länder brauchen, diktieren sie die Zeit, den Ort und die Parameter für jede Art von Konfrontation.

Je länger dies jedoch andauerte, desto deutlicher wurde, dass Putin und sein Außenminister Sergej Lawrow sich auf den Moment zubewegten, in dem sie die Regeln ändern würden. Ich schrieb bereits im März 2018, dass Putins Rede zur Lage der Nation, in der er neue Waffensysteme vorstellte, einen wichtigen Wendepunkt darstellte.

In den darauffolgenden vier Jahren haben wir eine stetige Eskalation des neokonservativen Wahnsinns erlebt, mit dem Ziel, US-Raketensysteme näher an Moskau heranzubringen, was gegen alle unterzeichneten internationalen Abkommen, UN-Resolutionen zur Lösung der abtrünnigen Republiken der Ukraine und, offen gesagt, gegen den allgemeinen Anstand verstößt.

Nach 2021, als die Lage in der Ukraine immer heißer wurde, wussten Putin und Lawrow, nachdem sie Biden im Sommer mit dem Gipfel vom 16. Juni den Rücken gestärkt hatten, dass die Zeit gekommen war, die Spielregeln zu ändern.

Wenn sie das nicht täten, würde Russland aufhören zu existieren.

Das alte Spiel begann sich zu drehen, als Russland seine Vorschläge für eine neue Sicherheitsarchitektur für die Beziehungen zwischen Russland und der NATO in Osteuropa übermittelte und öffentlich bekannt gab.

Russland handelte und gab von diesem Moment an das operative Tempo vor. Es zwang die USA und Europa, auf diese Vorschläge zu reagieren, da sie eine neue Realität schufen und neue Regeln aufstellten.

Die USA waren nun derjenige, der die Regeln aufstellte, und nicht mehr derjenige, der sie aufstellte. Sie wussten das, weil daraufhin Beamte aus dem ganzen Westen nach Moskau eilten, um den Russen ihr neues Spiel auszureden.

 Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit  

Mit null Erfolg.

Wie The Saker in seinen ersten Gedanken zur Anerkennung der abtrünnigen Donbass-Republiken durch Russland feststellte, war diese Operation in der Ukraine von langer Hand geplant. Dies war keine Aktion, die leichtfertig unternommen wurde.

Auch hier wiederhole ich, was ich oben geschrieben habe: Diese Anerkennung sollte NICHT, ich wiederhole, NICHT, isoliert betrachtet werden. Sie ist nur EINE PHASE in einem PROZESS, der vor mindestens einem Jahr oder mehr begann, und es wird noch viel mehr kommen.

Wahrere Worte und so weiter.

Seit Monaten sage ich Ihnen, dass Nordstream 2 schließlich in Betrieb genommen wird und dass Russland nicht aus dem SWIFT-Telekommunikationsnetz ausgeschlossen wird, egal, was passiert.

Ersteres steht nach wie vor zur Debatte, denn Deutschland hat sich am lautesten dafür ausgesprochen, Letzteres nicht zu tun.

Selbst ich habe nicht geahnt, dass Russland die Spielregeln so radikal ändern wollte, da ich dachte, es gäbe immer eine von Davos genehmigte Lösung, die keinen umfassenden Einsatz des russischen Militärs erfordert, aber die USA trotzdem dumm dastehen lässt.

Rückblickend war es offensichtlich, dass wir immer auf dieses Endspiel zusteuerten, weil Russland die Gelegenheit sah, die Regeln zu ändern.

Weniger als einen Tag, nachdem Russland sowohl die militärische Macht als auch die politische Architektur der Ukraine ausgelöscht hatte, bestätigte Präsident Sundowner, dass alle Drohungen des Westens so leer waren wie die Köpfe der Millennials, die die Propagandaabteilung des Außenministeriums leiten.

Nachdem man Russland monatelang mit dem Ausschluss aus dem SWIFT-Finanznachrichtensystem gedroht hatte, beschwerte sich Europa, und endlich zeigte jemand Einsicht.

Der Ausschluss Russlands aus dem SWIFT-System würde das Ende der EU bedeuten, wie man sie bisher kannte oder sich für die Zukunft wünscht. Es würde das Ende des Petrodollar-Systems bedeuten.

Russland ist für den globalen Rohstoffhandel, der weit über den Energiebereich hinausgeht, zu systemrelevant. Es liefert nicht nur das marginale Barrel Öl und BTU Erdgas, sondern auch Pfund Nickel, Palladium, Titan, angereichertes Uran und Wolfram. Es ist ein wichtiger Lieferant von Ammoniumnitratdünger, Pottasche und Harnstoff.

Wenn Sie das tun, erfriert Europa nicht nur mit seinen Gasreserven für drei Tage, sondern verhungert auch, wenn die weltweite Lebensmittelversorgung unterbrochen wird. Tun Sie dies, und Biden geht mit einem Benzinpreis von 8 Dollar pro Gallone und einer realen Inflation von 20 % in die Zwischenwahlen.

Dass die Fed die Zinsen anhebt, wird die geringste Sorge sein.

Russland hatte bei den Verhandlungen über die Ukraine alle Trümpfe in der Hand, und wir haben rücksichtslos eine Politik der Beleidigungen und der dilettantischen Propaganda verfolgt und uns geweigert zu glauben, dass Russland sich nicht endgültig durchsetzen würde.

Indem es Stiefel auf den Boden stellte, Flugzeuge in die Luft schickte und Raketen in den Arsch jeder ukrainischen Militäreinrichtung im ganzen Land schickte, stellte Russland das Argument der USA und Europas „Macht schafft Recht“ auf den Kopf.

Das Spiel hat sich geändert, weil sich die Regeln geändert haben. Es geht nicht mehr um rhetorisches Hühnergezeter und Tugendhaftigkeitsspielchen.

Realpolitik spielt keine Rolle mehr, wenn Raketen in der Luft sind. Das ist der Punkt, der so vielen professionellen Kommentatoren in den letzten Monaten entgangen ist. Sie sind nie auf die Idee gekommen, dass jemand so etwas tun könnte, geschweige denn es getan hat.

Jetzt sind sie verwirrt und wütend und verarbeiten ihre „Probleme“ in der Öffentlichkeit. Wenn es nicht so erbärmlich wäre, wäre es fast zum Lachen.

Fast ein Jahrzehnt lang hat der Westen Milliarden in die Ukraine gesteckt, um sie aufzurüsten und auf diese Woche vorzubereiten. Diese Milliarden wurden im Wesentlichen innerhalb weniger Stunden zunichte gemacht. Es hat nur einen Tag gedauert, um das ganze Getue der NATO als nichts anderes zu entlarven, als Getue.

Wir müssen uns nun mit diesem neuen Spiel arrangieren. Es ist ein Spiel, bei dem die Regeln viel gerechter sein werden, weil die undenkbaren Alternativen nicht mehr theoretisch, sondern real sind.

Sie sind real, weil die Bedrohung Russlands durch die Pläne der NATO für die Ukraine immer real war, egal was gesagt wurde.

Biden und Davos haben also den Krieg in der Ukraine bekommen, um den sie Russland angefleht haben. Das Problem für sie ist nun, dass Russland ihr Spiel nicht mehr mitspielt und sie auf den nächsten Krieg völlig unvorbereitet sind.

Woher wollen alle wissen, dass Putin nicht in der Ukraine stoppt. Bei all den Waffenlieferungen aus Deutschland und Europa könnte doch Putin einfach bis nach Europa durchmarschieren!? Vor einigen Wochen erreichte uns eine E-Mail eines Informanten mit einer Analyse der Situation, noch bevor die Russen in der Ukraine einmarschierten:

Nach dem Ausscheiden Groß-Britanniens aus der EU wird dann Frankreich Führer des westlichen Europas werden. Die westlichen Länder Deutschlands gehören dann dazu.

Die östliche Hälfte Deutschlands (ex-DDR und Bayern) würde dann der Statthalter Moskaus in der Pufferzone Mittel-Ost-Europa werden. Die weltweit größte russische Botschaft steht ja in Berlin.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 28.02.2022

 

native advertising

About aikos2309

8 comments on “Putin läutet das neue geopolitische Spiel ein – Marsch bis nach Berlin?

  1. „Putin läutet das neue geopolitische Spiel ein – Marsch bis nach Berlin“
    Ja, klar. Die russischen Panzer stehen schon weniger als 2000 km von Berlin entfernt.

    Bill Gates wurde hingerichtet, und ich kann übers Wasser gehen. Arm, solche Berichte, ganz arm.

  2. Währenddessen sich die Dementoren vor dem Sonnenlichtdingsbums um die graue Suppe kümmern. Läuft ja automatisch ohne jedwede Erwähnung ständig ab. Ständig. Ich wiederhole sehr gern: ständig. Das ist mein täglich Fokus beim Blick in den Himmel. Und ja die Dementoren sind real. Alle.

  3. Da stelle ich mir eher einen „Kampf“ vor, den man dem Pöbel jeden Tag vorspielt. Putin und Klitschko in „Running Man.“ Der Sieger darf dann gegen Rambo im Dschungelcamp antreten. Leider will der Pöbel lieber selber „siegen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.