Starker geomagnetischer Sturm: Zwei Sonneneruptionen treffen die Erde, weitere heftige X-Flare Eruption unterwegs (Videos)

Teile die Wahrheit!

Die Sonne hat am 28. Mai zwei aufeinanderfolgende Sonneneruptionen produziert, die heute die Erde getroffen haben und einen starken geomagnetischen Sturm hervorrufen. Am 30. Mai folgte eine heftige Sonneneruption der höchsten X-Flare Klasse, die in den nächsten Tagen ebenfalls das Erdmagnetfeld treffen wird.

Immer der Reihe nach:

28. März 2022 um 19:05 UTC

Wie ich gestern Abend vermutet hatte, erzeugte Sonnenregion AR 2975 schließlich eine bemerkenswerte Sonneneruption. Ein asymmetrischer Halo-koronaler Sonnenauswurf wird nach einem M4.0-Sonneneruptionsereignis um 11:29 UTC (28. März) bestätigt.

Es wurde eine Radioemission vom Typ II mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 1259 km/s festgestellt. Ein kleiner (S1) Strahlungssturm ist derzeit im Gange, da energetische Partikel nach dem Ereignis an unserem Planeten vorbeiströmen.

Obwohl der Großteil des Plasmas nach Norden und Westen gerichtet zu sein scheint, ist eine erdgerichtete Komponente wahrscheinlich. Frühe CME (koronaler Massenauswurf (englisch coronal mass ejectionCME))-Analysen zeigen, dass eine Passage an der Erde bis zum 31. März möglich ist.

In der Zwischenzeit bleibt AR 2975 ziemlich volatil und wird eine Bedrohung für weitere moderate M-Flares bleiben. Die Chance für ein großes X-Klasse-Event steigt nun auch.

28. März 2022 um 23:50 UTC

Ein zweiter koronaler Massenauswurf (CME) ist jetzt in den neuesten Coronagraph-Bildern mit freundlicher Genehmigung von LASCO sichtbar. Diese partielle Halo-koronale Sonneneruption hängt mit der M1-Flare-Aktivität zusammen, die von Sonnenregion AR 2975 gegen 20:00 UTC (28. März) erzeugt wurde.

native advertising

Diese zweite CME scheint ebenfalls auf die Erde gerichtet zu sein und wird voraussichtlich mit der ersten CME kombiniert sein (siehe unteres Video), die am Montag beobachtet wurde. Eine Passage auf die Erde zu wird bis zum 31. März vorhergesagt und könnte dazu beitragen, die geomagnetische Sturmaktivität zu verstärken.(Riesiges Filament auf der Sonne ausgebrochen und zur Erde unterwegs (Video))

 

30. März 2022 um 18:30 UTC

AR 2975 zeigt uns schließlich eine starke Sonneneruption. Ein X1.3-Ereignis erreichte gerade um 17:37 UTC (30. März) seinen Höhepunkt. Es wurde eine Radioemission vom Typ II mit einer geschätzten Geschwindigkeit von 1424 km/s festgestellt.(Das große solare Minimum hat begonnen! Es wird kälter – astrophysikalisch vorhergesagt und bewiesen (Video))

Da sich AR 2975 immer noch in einer anständigen, der Erde zugewandten Position befindet, ist ein koronaler Massenauswurf (CME) auf uns gerichtet.

Dieses CME wird die Erde wahrscheinlich in den frühen Morgenstunden des 2. April erreichen. NOAA- und NASA-Modelle, die jetzt im Gange sind, werden bald die Ankunftszeit berechnen. 

(Screenshot vom Modell der Sonneneruption die die Erde heute getroffen hat)

31. März 2022 um 02:30 UTC

Eine interplanetare Schockwelle passierte gerade um 01:40 UTC (31. März) die Raumsonde DSCOVR. Dies hängt mit den M4/M1 CME-Events vom 28. März zusammen.

Die Sonnenwindgeschwindigkeit beträgt derzeit über 500 km/s und die Bz-Komponente des interplanetaren Magnetfelds hat sich vorerst nach Süden verschoben. Es ist noch sehr früh und es ist mit schnellen Änderungen der Sonnenwinddaten zu rechnen.

 

Eine Passage an der Erde vorbei wird in den nächsten 45 Minuten erwartet. Bleibt dran.

Das CME hat gerade die Erde passiert. Die aktuelle Sonnenwindgeschwindigkeit bleibt nahe 500 km/s und die Bz-Komponente des interplanetaren Magnetfelds (IMF) zeigt nach Süden (-8nT). Die SWS ist anfangs nicht so schnell wie vorhergesagt, aber die Dinge werden sich in den nächsten Stunden weiter entwickeln.

Ein kleiner (G1) geomagnetischer Sturm ist jetzt im Gange. Eine Überwachung für bis zu starke (G3) Bedingungen bleibt in Kraft. Beobachter des Polarlichthimmels in mittleren bis hohen Breiten sollte heute Abend wachsam sein, wenn es draußen dunkel wird.

Seltsamer neuer Typ von Sonnenwelle trotzt der Physik

Wissenschaftler haben eine seltsame neue Art von Hochfrequenzwelle auf der Sonnenoberfläche entdeckt, und die Wellen bewegen sich dreimal schneller, als Wissenschaftler für möglich gehalten haben.

Die als hochfrequente retrograde (HFR) Vorticity Waves bezeichneten akustischen Wellen wurden dabei beobachtet, wie sie rückwärts durch das Plasma der Sonne in die entgegengesetzte Richtung ihrer Rotation kräuselten. 

Der bisher unbekannte Wellentyp wurde in einer Studie beschrieben, die am 24. März 2022 in der Zeitschrift Nature Astronomy veröffentlicht wurde.  

Wissenschaftler können nicht in die feurigen Tiefen der Sonne sehen, daher messen sie oft die akustischen Wellen, die sich über ihre Oberfläche bewegen und zum Kern zurückprallen, um zu erschließen, was im Inneren vor sich geht.

Aber die beispiellose Geschwindigkeit der HFR-Wellen, die in 25 Jahren Daten von weltraum- und bodengestützten Teleskopen entdeckt wurden, hat angedeutet, dass Wissenschaftlern etwas Großes entgangen sein konnte.

„Die bloße Existenz von HFR-Modi und ihr Ursprung ist ein wahres Mysterium und könnte auf eine aufregende Physik hindeuten“, sagte Co-Autor Shravan Hanasoge, ein Astrophysiker am Center for Space Science der New York University Abu Dhabi, in einer Erklärung . „Es hat das Potenzial, Einblicke in das ansonsten nicht beobachtbare Innere der Sonne zu geben.“

Wissenschaftler dachten zunächst, dass akustische Sonnenwellen nahe der Sonnenoberfläche dank des Coriolis-Effekts entstehen, bei dem sich Punkte am Äquator einer rotierenden Kugel schneller zu bewegen scheinen als Punkte an ihren Polen.

Sobald sich die Wellen gebildet haben, glauben Wissenschaftler, dass einer von drei möglichen Prozessen sie zu HFR-Wellen beschleunigen könnte: Entweder das Magnetfeld der Sonne oder ihre Schwerkraft könnten die Coriolis-Wellen verstärken, oder superheiße Konvektionsströme, die sich unter und über ihre Oberfläche bewegen, könnten sie in beispiellose Höhen ziehen. Aber keiner dieser möglichen Prozesse passt zu den Daten.

„Wenn die HFR-Wellen einem dieser drei Prozesse zugeschrieben werden könnten, dann hätte der Befund einige offene Fragen beantwortet, die wir noch über die Sonne haben“, so der Autor Chris Hanson, Sonnenphysiker am Center for Space Science der New York University Abu Dhabi.

„Diese neuen Wellen scheinen jedoch kein Ergebnis dieser Prozesse zu sein, und das ist aufregend, weil es zu einer ganzen Reihe neuer Fragen führt.“

Das Füllen ihrer Wissenslücken könnte den Forschern helfen, das Innere der Sonne besser zu verstehen und ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie die Sonne, die Erde und andere Planeten im Sonnensystem beeinflusst . 

Es könnte auch einen Einblick in eine ähnliche Art von Hochfrequenzwelle geben, die als Rossby-Welle bezeichnet wird und die die Ozeane der Erde viermal schneller durchquert, als aktuelle Modelle erklären können.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/solarham.net am 31.03.2022

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Starker geomagnetischer Sturm: Zwei Sonneneruptionen treffen die Erde, weitere heftige X-Flare Eruption unterwegs (Videos)

  1. Pingback: Forte tempesta geomagnetica: due brillamenti solari colpiscono la Terra, è in corso un'altra violenta eruzione di razzi X (Video) ⋆ Green Pass News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.