Für NATO und westliche Söldner wird es explosiv – auch Biolabore im Visir

Teile die Wahrheit!

Warum wird in Mariupol so verbissen gekämpft? Warum ist der Raketenangriff auf den Bahnhof in Kramatorsk so schnell aus den Medien verschwunden? Warum schweigen die USA über US-Bürger, die in der Ukraine umgekommen sind?

Wie viele NATO-Soldaten sind wirklich aktiv auf Seiten Kiews innerhalb der Ukraine? Die westliche „Berichterstattung“ über die russische Operation muss mindestens als lückenhaft bezeichnet werden.

Als zu Beginn der russischen Operation in der Ukraine über das ganze Land verstreute Ziele angegriffen wurden, erschien das willkürlich bis unverständlich. Dann wurde sichtbar, dass es sich bei diesen Zielen um Standorte von Biolaboren handelt, die von westlichen Staaten dort installiert und betrieben worden sind. Die Panik in Washington war groß, dass aufgedeckt wird, was dort tatsächlich gemacht wurde. Von Peter Haisenko

Die Verbindungen von Präsident Biden und seinem Sohn Hunter zu den Biolaboren und ihrer Finanzierung schlagen in den USA bereits hohe Wellen, werden aber hier kaum erwähnt. Kein Wunder, denn gesicherte Dokumente belegen, dass auch deutsche Akteure in den Betrieb dieser Biolabore verwickelt sind.

Die Konzentration der Asow-Brigaden auf Mariupol erscheint schwer zu erklären. Schließlich ist diese Hafenstadt am Asowschen Meer sehr schnell von der Außenwelt abgeschnitten worden. Auch der Zugang vom Meer ist unter russischer Kontrolle, weil er durch die Straße von Kertsch führt.

Die Soldaten von Kiew sind eingekesselt und von Nachschub abgeschnitten. Einen strategischen Grund für die verbissenen Kämpfe dort gibt es also nicht. Jeder Vernunftbegabte müsste kapitulieren, auch um Leben von Zivilisten zu schonen. Das Gegenteil ist der Fall. Die Asow-Verbände nutzen Zivilisten als Schutzschilde und sorgen so dafür, dass es schwere Schäden und viele Tote in der ganzen Stadt gibt.

Mittlerweile sind sie weitgehend aus der Stadt vertrieben und haben sich auf das Gelände des großen Stahlwerks am Stadtrand „Asovstahl“ zurückgezogen. Das tun sie in dem Bewusstsein, dass Russland diese wichtige Industrieanlage nicht beschießen und zerstören will. Was aber ist besonders an dieser Anlage? (Putin bricht sein Schweigen: Russland wird in der Ukraine triumphieren)

Eine Meldung von höchster Brisanz im Original 

native advertising

Sehen wir uns dazu an, was von der Führung der DVR, also der neuen ostukrainischen Republiken, gemeldet wird. Dazu ist anzumerken, dass diese Informationen (noch) nicht von anderer Seite bestätigt worden sind. Bestätigt ist aber, dass ein US-Generalmajor eben dort gefangen genommen wurde als er dem Kessel entfliehen wollte. Sein Name ist US-Generalmajor Roger L. Cloutier. Hier also die Meldung im Original:

„Unter dem Industriegebiet Azovstal, das dem Oligarchen Rinat Achmetow, dem angeblich unehelichen Sohn des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Kutschma, gehört, befinden sich 24 km Tunnel, die bis zu 30 m tief sind.

Dort gibt es eine geheime NATO-Einrichtung PIT-404 und ein geheimes NATO-Biolabor mit biologischen Waffen. Es sind NATO-Offiziere in der Einrichtung PIT-404. Die Tunnels sind mit einem gepanzerten Bunkersystem ausgestattet.

Etwa 240 Ausländer befinden sich im Gebäude, darunter Offiziere der NATO und der französischen Fremdenlegion sowie Mitarbeiter des Biolabors. Ihre von Achmetow finanzierten Wachen umfassen bis zu 3.000 Personen.

Das Biolabor unter dem Azovstal-Werk in Mariupol in der so genannten PIT-404-Anlage – gebaut und betrieben von Metabiota, einem Unternehmen mit Verbindungen zu Hunter Biden, Rinat Achmetow und Wolodymyr Zelenski.

In den Labors dieser Einrichtung wurden Biowaffentests durchgeführt. Tausende Einwohner von Mariupol wurden bei diesen schrecklichen Tests zu „Versuchskaninchen“. Und es waren hauptsächlich westliche „Spezialisten“, die an diesen unmenschlichen Experimenten teilnahmen.

Französische Geheimdienstler und Offiziere von Spezialeinheiten konnten ihre Kameraden nicht aus Mariupol herausholen. Aus diesem Grund hat Macron so oft beim Kreml angerufen und um „humanitäre Korridore“ gebeten.

 

Einige französische Geheimdienstmitarbeiter kamen bei der Rettungsaktion ums Leben. Der Chef des französischen Geheimdienstes, Eric Videaux, wurde am 31. März 2022 wegen Versäumnissen des französischen Geheimdienstes im Krieg in der Ukraine entlassen.

Offiziere aus den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Italien, der Türkei, Schweden, Polen und Griechenland sind nun in den Kerkern von Azovstal gefangen. Der US-amerikanische Generalleutnant Roger Clothier, der neulich von der DNR-Volksmiliz aus einem abgeschossenen Hubschrauber gefangen genommen wurde, ist vom russischen GRU und SVR in Mariupol aus der externen Überwachung seiner Geliebten in der Türkei in Izmir aufgespürt worden.

Die ukrainische Staatsangehörige, die dem Geheimdienst unter dem Namen Klute bekannt war, hatte den General stets als reisende Ehefrau, Vertraute und Dolmetscherin begleitet. Sobald die Information einging, dass diese Frau in Mariupol angekommen war, leitete Russland eine Militäroperation ein und blockierte die Stadt.“

Der Westen wird sich erklären müssen

Auch wenn diese Meldung noch nicht von unabhängiger Seite bestätigt wurde, erklärt sie doch einiges. Normalerweise betrachten die USA jeden umgekommenen US-Bürger als Kriegsgrund. Das gilt für die Ukraine nicht. Schon als Russland Ausbildungszentren nahe Lemberg zerstört hatte, dort auch eine durchaus bemerkenswerte Anzahl von westlichen Soldaten umgekommen ist, hat kein westliches Land die Stimme erhoben.

Konnten sie auch nicht, denn dann hätte man ja zugeben müssen, dass aktive Kräfte der NATO in der Ukraine tätig sind. Dasselbe gilt natürlich auch für Mariupol und Asovstahl. Dort allerdings ist es für die NATO prekär. Ihre Leute sind eingeschlossen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Munition ausgeht und der Hunger die Ratten aus ihren Löchern treiben wird.

Russland und die DVR wollen diese Leute lebend gefangen nehmen, eben wie den US-Generalmajor. Dann wird sich der Westen erklären müssen, was seine Leute dort getrieben haben.

Nun zu Kramatorsk. Dort fanden mehr als 100 Zivilisten den Tod, als eine Rakete mitten in die Menschenmenge einschlug, die auf einen Evakuierungszug wartete. Ein schreckliches Verbrechen. Warum also wird das nicht genauso ausgeschlachtet, wie die Toten von Butscha? (Butscha 2.0? Ukraine beschießt Bahnhof von Kramatorsk mit Totschka-U-Rakete)

In Butscha ist das Narrativ gesetzt und solange dort nicht wirklich unabhängige Untersuchungen stattfinden, muss jeder selbst entscheiden, welcher Version er Glauben schenken will.

Anders in Kramatorsk. Da gibt es Fotos von den Trümmern der Rakete mit Seriennummer, die beweist, dass die russische Darstellung richtig ist. Es handelt sich um einen Raketentyp, der von der russischen Armee schon lange nicht mehr benutzt wird. Nicht nur das. Mit der Seriennummer ist nachzuweisen, aus welchem Depot diese Waffe kommt und es steht außer Zweifel, dass sie sich im Besitz der ukrainischen Armee befand.

Also ist Kramatorsk aus dem westlichen Narrativ verschwunden. Dennoch ist der Stachel gesetzt, denn wer es glauben will, der kann nur von einem westlichen Dementi aufgeklärt werden und das wird es nicht geben.

 

Die Existenz diverser Biolabore kann nicht mehr verleugnet werden

Es ist eine Sache, Kriegsgerät zu liefern – damit macht man sich zwar auch schon zur Kriegspartei –, aber es ist noch etwas anderes, wenn Soldaten aktiv beteiligt sind und sei es „nur“ als „Ausbilder“. Sind es diese Spezialisten, die zum Beispiel Satelliten-Bilder auswerten, um dann die strategischen Informationen an die Soldaten Kiews weiterzugeben? Oder gar selbst taktische Anweisungen geben?

Die USA verkünden ja andauernd, dass sie nicht in diesen Krieg eingreifen werden. Mit den „Ausbildern“ und den Informationen, die jetzt aus Mariupol gekommen sind, ist das aber schon die nächste glatte Lüge. So muss man sich nicht wundern, wenn die USA derart untypisch stillhalten, wenn ihre Spezialisten in der Ukraine zu Tode kommen.

Es wird interessant werden zu beobachten, mit welchem Propagandatrommelfeuer NATOstan reagieren wird, wenn Russland die Gefangenen aus dem Stahlwerk in Mariupol der Weltöffentlichkeit präsentieren wird. Die Existenz diverser Biolabore kann nicht mehr verleugnet werden. Wenn dazu noch Personen präsentiert werden, die aktiv mitgearbeitet, ja aktiv am Kriegsgeschehen teilgenommen haben, wird es eng werden für die NATO.

Wird das diesmal Folgen haben? Die Erfahrung sagt, dass das westliche Medienmonopol auch großzügig über alle Lügen der USA im arabischen Raum hinweggegangen ist. Wichtig wird aber sein, dass der Rest der Welt, außerhalb der NATO, sehen wird, wer wirklich der böse Lügner ist. Eben „das Imperium der Lügen“, wie es Putin so trefflich benannt hat.

Das wird die NATO weiter isolieren und es so schwieriger machen, die imperialen Verbrechen der USA als humanitäre Aktionen zu beschönigen. Schon seit etlichen Jahren gibt es Sanktionskrieg gegen Russland, das sich nicht der „pax amerikana“ unterwerfen will.

So denke ich, dass Deutschland tatsächlich gar nicht für die Ukraine kämpft, diesen grundkorrupten Staat eigentlich gar nicht unterstützen kann, will, sondern nur im Kartell der NATO gegen Russland kämpft.

Koste es, was es wolle und an die Kriegsverbrechen der USA haben wir uns ja schon spätestens seit dem Vietnamkrieg gewöhnt. Ja, auch wir kämpfen gegen Russland, bis zum letzten Ukrainer.

   

Der Kalte Krieg ist die Voraussetzung dafür, dass das alte Feindbild so schnell gegen das moderne Russland reaktiviert werden konnte. Doch wie ist es überhaupt zum Kalten Krieg gekommen, wo doch Amerika als Alliierter der Sowjetunion diese mit Waffen und Material in unglaublichem Maß unterstützt hat? Gegen das Deutsche Reich.

So unglaublich es erscheinen mag, waren es Offiziere des deutschen Widerstands gegen Hitler, die das Unwissen der USA ausgenutzt haben, um Deutschland vor einem zweiten Versailles zu retten. So wurde Deutschland von den USA zu einem Frontstaat gegen die Sowjetunion aufgebaut und reindustrialisiert.

Lesen Sie dazu die letzten beiden Werke von Reinhard Leube: „Entzaubert“ und „Ende und Anfang“. Sie werden darin Informationen erhalten, die Ihnen bislang vorenthalten worden sind. Hier können Sie Ihre Exemplare direkt beim Verlag bestellen oder erwerben Sie sie in Ihrem Buchhandel.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/unser-mitteleuropa.com am 14.04.2022

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Für NATO und westliche Söldner wird es explosiv – auch Biolabore im Visir

  1. Nun – in folgendem Artikel offenbart sich m. E. der wahre Hintergrund der Motivation Sölönskis und Konsorten:

    de.rt.com/meinung/136195-warum-selenskijs-vision-fur-ukraine/

    Alttestamentarische/r Hass – und Rache einer der beiden abrahamitischen sog. Röligionen, die im alttestamentarischen „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ steckengeblieben sind, während nur das Christentum davon den Absprung zur Vergebungslehre Christi geschafft hat.

    Der 2. WK ist nun am 08.05.2022 genau 77 Jahre vorbei. 77 – zweimal die heilende Zahl der 7, die im Tarot „Der Wagen“ ist, der die Säule, die Verbindung zwischen Himmel und Erde symbolisiert und dazu aufruft, alles alte Schädliche hinter sich zu lassen und im positiven Sinne zur Bewusstseinsheilung und damit Heilung von allem aufzubrechen.

    2 x 7 = 14 = Quersumme 5 und die 5 ist die Zahl der Liebe, der Quinta Essentia allen Seins, allen Lebens, der Atem des Lebens. Im Tarot die Karte des „Hohepriesters“, der in diesem Sinne zum Lernen, zum Bewusstwerden, dass wir alle Teilwesen des einen einzigen lebendigen Wesens sind, das das ALL selbst ist, das Leben selbst, das ich das ALL-EINE nenne und es daher weder einen „Gott“ noch „Auserwählte“ gibt – nur das ALL-EINE, das nur von sich selbst getrennt ist durch seine urtraumabasierte Ur-Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung, die es zu Dr. Jekyll und Mr. Hyde werden ließ.

    Diese gilt es jetzt oben wie unten (2 mal die 7, die uns zur bewussten Rückverbindung/Wiederverbindung durch bewusste Heilung dieser Spaltungskrankheit des ALL-EINEN aufruft) zu heilen und uns alle im Bewusstsein der 5, der Quelle, der Liebe, zu EINEN als die Teilwesen des ALL-EINEN, das alles ist, was je war, ist und sein wird.

    Wer an diesem alttestamentarischen Hass- und Rachekreislauf weiterhin festhält, erzeugt indessen weiteren Hass, weitere Rache, weil die einstigen Opfer nun selbst zu Tätern an Unschuldigen werden.

    Es sind heute nur noch wenige Dt. dieser Zeit am Leben und diese waren Kinder und Jugendliche zu dieser Zeit, die von einem auf Befehlshörigkeit getrimmten Armee- und Pölizieapparat im Auftrag dieses damaligen Diktators in diesen Krieg gegen ihren Willen gezwungen wurden wie die Mehrheit der Dt..

    Überall in der Vergangenheit wie heute beschließen die Mächtigsten derer, die einfach keinen Frieden und keine Vergebung kennen, die Kriege, in die sie dann ihre V.lker zwingen mittels ihrem Gewaltapparat hinter sich, während sie selbst in sicheren Bunkern oder gar im Ausland oder sonstwo sicher sitzen, nur um sie ihrem Hass, ihrer Rache zu opfern, die sie einfach nicht zu überwinden und loszulassen bereit sind.

    Sie tun sich letztlich alles selbst an als ebenfalls Teilwesen des ALL-EINEN, denn es fällt aus diesem Grunde auf sie zurück – wenn vielleicht auch in einem späteren Leben, aber es holt sie garantiert ein – sie können nicht vor sich selbst davonlaufen.

    Es ist jetzt höchste, allerhöchste Zeit, endlich diesen uralten Hass, diesen uralten alttestamentarischen wenn nicht noch älteren Hass- und Rachekreislauf zu beenden – und es nicht P.tin, der diesen Hass, diese Rache in sich trägt – es ist Sölönski und Konsorten.

    Ich war schonmal klinisch tot und hatte eine sog. (Nah)toderfahrung. – Ich erfuhr, dass ich im letzten Leben Jude war und gerade noch in die VSA flüchten konnte, wo ich mich aber nie heimisch gefühlt hatte – ich liebte meine Heimat Dtl..

    Nun bin ich in diesem Leben in eine christliche Familie in Dtl. wieder reinkarniert und habe inzwischen alle sog. Religionen durch meine Erkenntnisse hinter mir gelassen, die alle von AN-fang an nur Glaubenskriege etc. gegeneinander geführt und unsagbares Leid erzeugt haben.
    Nun bin ich nichtj.dische Deutsche, die inzwischen sich nur noch mit der „Großen Mutter“, dem Leben und der Liebe, dem Atem des Lebens, der sog. Quelle, verbindet und so sind vielleicht viele andere einstige J.den in ihrem heutigen Leben wieder als Nichtj.den in Dtl. und werden jetzt mit diesem alttestamentarischen Hass konfrontiert.

    Das ist wie mit diesen jahrhundertealten Familienfehden, die jeden Frieden verhindern, weil sie jeder weiteren Generation erneut in die Wiege gelegt wird – wie soll da dieser ewige Hass, diese ewige Hass, dieser immer wiederkehrende Krieg beendet werden und wahrer Frieden einkehren?

    Es ist jetzt allerhöchste Zeit dazu, wenn das ganze ALL-EINE im Ganzen wie in allen seinen Teilwesen nochmal wirkliche Glückseligkeit, wahren Frieden, wahre Freiheit (die die Freiheit des/der anderen achtet), Freude, Schönheit und nur noch Güte mit sich erlangen will für alle Zeit und Ewigkeit, statt im Ganzen wie in allen seinen Teilwesen für alle Zeit und Ewigkeit in seiner eigenen Hass- und Rache- Gewalt- Hölle zu versinken und darin um und gegen sich selbst zu routieren um die eigene Achse seiner Gewaltspirale gegen sich selbst – denn es ist nichts und niemand da außer ihm selbst – das gilt es eben auch end-lich sich bewusst zu machen.

    Meiner Erkenntnis nach.

    1. Ich sag ja es ist Krieg und keiner geht hin, weil alle Menschen souveraein sind.

      Waere das nicht schoen?

      Bis dahin ist noch ein stück weit zu gehen.

      Trau schau wem

  2. Im vorletzten Absatz des Artikels steht, „doch wie ist es überhaupt zum Kalten Krieg gekommen, wo doch Amerika als Alliierter der Sowjetunion diese mit Waffen und Material unterstützt hat.“
    Denn es war so , die Amis sind 1945 eines Morgens aufgewacht, und der Kalte Krieg war plötzlich über Nacht da, auch gab es keine politische Entwicklung, auch kein diplomatisches Fehlverhalten das zum Kalten Krieg hätte führen können.
    Was das wohl war das die Amis so erschreckt hat, das dann 80 Jahre Kalter Krieg war, teils auch heiß wie z. Z.
    Informationen werden nur geglaubt, wenn der Redner den Worten großes Gewicht geben kann z. B. wenn Klaus Schwab ein Obdachloser wäre und am Straßenrand die exakt gleichen Reden halten würde, alle würden nur lächelnd vorbeigehen.

  3. Das war doch der Kalte Krieg längst da, als Amerika den Plan hatte Deutschland als Front gegen die Sowjetunion einzusetzen.
    Ohne den Kalten Krieg hätte es kein Wirtschaftswunder gegeben, Deutschland wurde hochgefüttert regelrecht gemästet, um die Front gegen die Sowjetunion zu bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert