Ukrainische Medien: In Butscha fand eine „Säuberungsaktion“ gegen „Russlands Komplizen“ statt (Video)

Teile die Wahrheit!

Die Frage, wer die Menschen in Butscha ermordet hat, klärt sich immer mehr auf. In ukrainischen Medien finden sich sehr interessante Hinweise.

Das ukrainische Portal lb.ua ist eines der führenden Nachrichten-Portale in der Ukraine, das Artikel auf Englisch, Russisch und Ukrainisch veröffentlicht. In der englischen Sektion ist am 2. April ein Artikel mit der Überschrift „Das Regiment SAFARI der Spezialeinheiten beginnt mit Säuberungsaktion in Butscha von Saboteuren und Komplizen Russlands – Nationale Polizei“ erschienen. Von Thomas Röper

Der Artikel selbst ist recht nichtssagend und enthält nur wenige Informationen, aber es ist interessant, dass von einer „Säuberungsaktion von Komplizen Russlands“ die Rede ist.

Die russische Armee hat Butscha am 30. März verlassen, was der Bürgermeister der Stadt am 31. März in einer Videobotschaft bestätigt hat. Es stellt sich also die Frage, von wem die Stadt gesäubert werden musste, wenn die russische Armee gar nicht mehr dort war.

Die Antwort dürfte dieses Video geben.

In dem Video fragt ein Soldat seinen Kommandanten, ob er auf alle schießen darf, die keine blauen Armbinden tragen und der Kommandeur erlaubt das. Die blauen Armbänder sind Erkennungszeichen der ukrainischen Armee und ihrer Sympathisanten, die weißen Armbänder sind Erkennungszeichen der russischen Armee und ihrer Sympathisanten.

Dass die Leichen in Butscha weiße Armbänder tragen, deutet daher ohnehin darauf hin, dass sie Opfer von ukrainischen Streitkräften geworden sind. Warum sollten russische Soldaten ihre Sympathisanten erschießen?

Ukrainische Medien sind generell eine interessante Quelle. Als ich mich bei lb.ua umgeschaut habe, habe ich zum Beispiel diesen ganz aktuellen Artikel gefunden, der die Überschrift „Andriy Kryshchenko: „Man kann Besatzer töten und es wird nichts passieren. Man kann eine Pistole, eine Mistgabel oder einen Molotowcocktail verwenden. Wie man will„“ trägt und auf ukrainisch verfasst ist.(Ukraine-Eskalation: US-Kriegssimulation sagte Atomkrieg voraus! (Video))

native advertising

Solche Formulierungen gibt es in ukrainischen Medien viele und sie geben die Stimmung wieder, in die die Menschen versetzt werden sollen. Wenn radikale Kämpfer solche Dinge lesen, dann fällt das natürlich auf besonders fruchtbaren Boden und wenn die dann Zivilisten mit weißen Armbinden treffen, kann alles mögliche passieren.

Für die Menschen in Butscha müssen die Tage zwischen dem 30. März und dem 2. April schwierig gewesen sein, denn in diesen Tagen war die russische Armee schon weg und die ukrainische noch nicht da.

In der Stadt dürfte eine große Ungewissheit geherrscht haben, wer die Stadt am Ende übernimmt. Das könnte erklären, warum zu dem Zeitpunkt Menschen sowohl mit weißen als auch mit blauen Armbinden unterwegs waren.

Als das Regiment mit dem passenden Namen „Safari“ eingerückt ist, um die Stadt von „Russlands Komplizen zu säubern“ dürfte es Tote gegeben haben. Und die werden uns nun als Opfer der russischen Armee präsentiert, die laut angeblichen Satellitenaufnahmen schon seit zwei Wochen auf der Straße liegen.

Wer sich jedoch über den Verwesungsprozess informiert, der stellt fest, dass solche frei liegenden Leichen nach zwei Wochen schon großteils verwest sein müssten, zumal die Temperaturen in Butscha in der zweiten Märzhälfte bei 10 bis 15 Grad gelegen haben.

Das ist aber nicht der Fall, die Leichen auf den Bildern sehen alle frisch aus, was ebenfalls dafür spricht, dass die Menschen erst nach dem russischen Abzug erschossen worden sind.

Am 2. April war die „Säuberungsaktion“ und am 3. April hat Kiew der Weltöffentlichkeit die Leichen als Opfer der russischen Armee präsentiert…

 

Die Firma, die die Satellitenbilder von Butscha zeigt, ist eng mit dem Pentagon verbunden

Die Satellitenbilder, die als Beweis für das angebliche Massaker von Butscha gelten, sind von der Firma Maxar, die ein enger Partner des Pentagon ist.

Die Firma Maxar ist ein sehr enger Partner des Pentagon und sie ist Teil der von Trump geschaffenen Teilstreitmacht Space Force. Mit dieser 2020 geschaffenen Teilstreitkraft wollen die USA den Weltraum militarisieren, was bei der Verkündung auf scharfe internationale Kritik gestoßen ist.

Maxar ist an insgesamt mindestens vier Programmen des Pentagon beteiligt, die Firma ist also sehr eng mit dem US-Militär verbunden. Die Satellitenbilder, die nun beweisen sollen, dass russische Soldaten schon Mitte März das Massaker in Butscha verübt haben, kommen von Maxar.

Daher ist es umso merkwürdiger, dass die Bilder, die angeblich vom 19. und 21. März stammen, nicht schon vorher veröffentlicht wurden, sondern erst nach den Meldungen aus Kiew über das angebliche Massaker.

Auch die Aussage von Pentagon-Sprecher Kilby, das Pentagon habe keine eigenen Erkenntnisse über das angebliche Massaker, bekommen ein „Geschmäckle“. Hat das Pentagon keine eigenen Satelliten? Warum zeigt man Bilder von Maxar? Und wenn Maxar so eng mit dem Pentagon zusammenarbeitet, warum hat das Pentagon keine eigenen Erkenntnisse?

Cui bono?

Bei jedem Verbrechen muss man sich fragen, wer davon profitiert, wer ein Motiv hat. Selbst wenn wir annehmen, dass die Russen in Butscha auf wehrlose Zivilisten geschossen haben, haben sie ganz sicher kein Motiv dafür, die Leichen bei ihrem Abzug auf den Straßen liegen zu lassen, damit der Westen eine weitere Propaganda-Kampagne lostreten kann. Die Russen hätten die Leichen mitgenommen, oder zumindest verscharrt, aber sie nicht auf der Straße liegen gelassen.

Kiew hingegen ist jede anti-russische Meldung recht. Und eine weitere anti-russische Medienkampagne ist genau das, was Kiew sich wünscht. Dass die Opfer fast alle weiße Armbinden tragen, die sie als Sympathisanten der Russen identifizieren, ist ein weiterer Hinweis auf die Täterschaft Kiews, denn warum sollte Russland Leute erschießen, die ihm wohlgesonnen sind?

Auch die USA haben ein Interesse an dem Massaker, denn sie sind ebenfalls an allem interessiert, was sich medial gegen Russland ausschlachten lässt. Außerdem sind die USA daran interessiert, dass die Kampfhandlungen in der Ukraine möglichst lange andauern, damit Russland geschwächt wird. Aus diesem Grund liefern die USA der Ukraine derzeit auch so viele Waffen, wie nie zuvor.

Und es kommt noch etwas hinzu. Bei den Verhandlungen in Istanbul hatte es am 30. März eine erste zaghafte Annäherung zwischen Russland und der Ukraine gegeben.

Der Weg zum Frieden hätte demnach darin bestehen können, dass die Ukraine ein blockfreier und atomwaffenfreier Staat wird, der auch keine ausländischen Truppen in seinem Land stationiert, dafür aber Sicherheitsgarantien von allen Mitgliedern des UNO-Sicherheitsrates und einigen weiteren Staaten bekommt, die sich verpflichten sollten, der Ukraine im Falle eines Angriffs durch ein anderes Land militärisch beizustehen.

Darauf haben die USA sehr zurückhaltend reagiert, denn das war gar nicht in ihrem Interesse. Die USA wollen die Ukraine in die NATO aufnehmen, um Russland weiter unter Druck zu setzen. Noch schlimmer wäre es für die USA, wenn ein solches Beispiel übergreifender Sicherheitsgarantien, wie die Ukraine sie bekommen sollte, Schule machen würde. Das würde nämlich im Grunde ein Ende der NATO-Erweiterungen und damit ein Ende der Ausdehnung des US-Einflusses bedeuten.

Wozu sollten Länder der NATO beitreten wollen, was immer eine Abgabe von Souveräntät bedeutet, wenn man derartigen militärischen Schutz auch ohne einen NATO-Beitritt mit all seinen Nachteilen, wie höheren Rüstungsausgaben, bekommen kann? Schlimmer noch: Würde das Beispiel Schule machen und auch andere Staaten einander derartige Sicherheitsgarantien geben, wären die US-Kriege, die das Pentagon weltweit führt, kaum mehr möglich.

Was wäre denn, wenn der Iran plötzlich Sicherheitsgarantien von Russland und China bekäme? Ein Angriff auf den Iran, wie ihn Hardliner in Washington und vor allem Israel fordern, wäre dann undenkbar. Daher war die in Istanbul als möglicher Weg zum Frieden in der Ukraine gefundene Lösung für die USA inakzeptabel und daher haben die USA darauf auch nicht reagiert.

Das Timing passt

Andere Staaten waren nicht so zurückhaltend, wie die USA und haben ihre grundsätzliche Bereitschaft erklärt, nach einem Friedensschluss als Garantiemächte für die Ukraine zu fungieren und ihr die Sicherheitsgarantien zu geben.

Das ist nun vorbei, denn nach den Bildern aus Butscha will kaum noch jemand etwas von Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine wissen. Die westlichen Medien schreiben unisono, dass es mit Putin keinen mehr Frieden geben kann. Und der ukrainische Außenminister hat nun sogar verkündet:

„Ich muss zugeben, dass die Diplomatie unter diesen Umständen nicht der zentrale Pfeiler einer Friedensregelung, eines Friedensprozesses ist. Wir müssen den Frieden auf dem Schlachtfeld gewinnen“

Und tatsächlich ist derzeit keine neue Runde von Friedensgesprächen angekündigt, was exakt dem Kalkül der USA in die Hände spielt, die den Konflikt in die Länge ziehen und für Russland so teuer wie nur möglich machen wollen.

Und in dieser Situation sind die Satellitenbilder von Maxar der vielleicht wichtigste „Beweis“ für die russische Täterschaft an dem Massaker in Butscha, denn sie belegen angeblich, dass die Toten schon Mitte März auf den Straßen gelegen haben. Dass die Bilder erst zwei Wochen später veröffentlicht wurden, stört niemanden.

Die Bilder können genauso gut manipuliert sein, denn niemand kann überprüfen, wann sie entstanden sind. Fakt ist aber: Die Bilder von Maxar zeigen exakt das, was das Pentagon sich wünscht und sie kommen genau zum richtigen Zeitpunkt, um die Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine zum Scheitern zu bringen.

Ironisch könnte man sagen: Es ist wirklich nett von der russischen Armee, dass sie das Massaker zum richtigen Zeitpunkt veranstaltet und die Leichen an Ort und Stelle liegengelassen hat.

Und die russische Armee muss sehr streng vorgegangen sein, denn alle Leichen liegen – den Satellitenbildern zufolge – angeblich seit zwei Wochen unberührt an ihren Plätzen, sodass man nun die Leichenfunde vor Ort mit den Satellitenbildern abgleichen kann.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 06.04.2022

native advertising

About aikos2309

37 comments on “Ukrainische Medien: In Butscha fand eine „Säuberungsaktion“ gegen „Russlands Komplizen“ statt (Video)

  1. Herr Röper wohnt in St.Petersburg. Von soher kann – er garnicht anders als kremlunkritisch zu schreiben.
    Es ist bezeichnend für ihn das er mit keiner Silbe Putins Söldner, die Wagner-Gruppe erwähnt. Diese Leute waren stets da wo Putin anonyme Kämpfer brauchte um auf blutigste Art und Weise Tod, Angst und Schrecken unter Zivilisten zu verbreiten. Und zwar OHNE Putins „weiße“ Weste zu beschmutzen. Das war in Grosny so, das war in Aleppo so. Und diese Schweinereien schob Putin seinen Gegnern stets in Schuhe. Diese Machart ist bekannt und belegt aus vorgenannten Städten und hat sich in Butscha wiederholt. Es ist schon maximal erstaunlich wie weit Putins Propaganda-Arm reicht. Aber man darf sicher sein – die perverse Morderei in Butscha wird man aufklären, egal wer sie begangen hat und die Verantwortlichen bekommen ihre Strafe – egal ob es Russen oder Ukrainer waren. Es wird rauskommen. Leider holt das die Toten in Butscha nichtmehr zurück ins Leben….

    1. @Joshiky

      Dass für Dich P.tin der Sündenbock ist, der Aggressor, haben wir schon mitbekommen. – Du siehst offenbar leider nur das MSM-Narrativ und blendest alle die Übeltaten der wahren Übeltäter und HIntermänner all dessen aus.

      Aber gut – ist Dein gutes Recht, eine andere Sicht der Dinge zu haben, aber dann kennzeichne es auch als Deine persönliche Meinung bitte und nicht als unumstößliche Wahrheit.

    1. @Jeronimo
      „Im Krieg gibt es keine neutrale Meinung !“
      Ja, aber auch keine Wahrheit – die ist schon lange tot. Also warum versucht du sie zu finden ? Schon alleine deine obige Aussage impliziert doch es wäre ein MUSS sich auf die eine ODER andere Seite zu stellen. Merkst du das denn nicht…?

      1. Jein, neutraler Beobachter und sich nicht vor fremden karren spannen lassen, in dem gut gegen boese (cop) spiel.

        Trau schau wem

      2. @Joshiky
        Die Wahrheit ist nie tot ,
        Die Toten kennen die Wahrheit
        Und Ja , Krieg ist der Zwang sich auf eine Seite festzulegen, da gibt es kein heute so und morgen anders.
        Das gäb ein schönes Durcheinander wenn die Soldaten heute auf dieser und morgen auf der anderen Seite stehen.
        Krieg ist der Kampf von diesen beiden Ur-Meinungen, wie „Richtig und Falsch“ und wie „Wahrheit und Lüge“.

      3. @Jeronimo

        „Das gäb ein schönes Durcheinander wenn die Soldaten heute auf dieser und morgen auf der anderen Seite stehen.“

        Wär doch mal was – dann wäre vielleicht der Kr.eg ganz schnell vorbei, weil vielleicht dann die Soldaten den ganzen Irrsinn mal raffen würden und einfach alle nach Hause gingen. 😉

  2. @Atar
    „Dass für Dich P.tin der Sündenbock ist, der Aggressor, haben wir schon mitbekommen.“

    Nein Atar, das ist falsch. Schon weit vor dem Maidan war mir klar, das in der UA Kräfte am wirken sind die diese als Spielball nutzen um Russland zu destabilisieren. Welche das sind müssen wir hier doch nicht auch noch diskutieren. Es reicht zu sagen „Die Weltpolizei und ihr Bündnis“. In einer gewissen Weise verstehe ich Putin sogar.

    „Du siehst offenbar leider nur das MSM-Narrativ und blendest alle die Übeltaten der wahren Übeltäter und HIntermänner all dessen aus.“

    Das MSM-Narrativ interessiert mich nicht. Ich lese ukrainische UND russische Pages, versuche zu verstehen. Und es IST wirklich so wie @Jeronimo weiter unten sagte :
    „Im Krieg gibt es keine neutrale Meinung !“
    Diese Aussage bedeutet jedoch nicht, das ein Forist nur entweder oder Partei für EINEN der beiden Kriegführenden ergreift. Denn WIR – sind NICHT im Krieg sondern können hier Dank Pravda-TV frei und kontrovers diskutieren.

    „Aber gut – ist Dein gutes Recht, eine andere Sicht der Dinge zu haben, aber dann kennzeichne es auch als Deine persönliche Meinung bitte und nicht als unumstößliche Wahrheit.“

    Atar – warum sollte ich meine Meinung als „unumstößliche Wahrheit“ oder diese als einzig MEINE Meinung hinstellen ? Wozu ? Im Krieg stirbt die sogenannte Wahrheit zuerst – Deine, Meine, Jede. Es gibt sie nichtmehr….Vonsoher ist es doch schon völlig abstrakt zu sagen „Ja, der Putin hat recht, Ja, der Zelensky hat recht“.

    Aber wenn dich meine wirklich persönliche Meinung interessiert :
    Ich wünsche mir einfach nur das dieses sinnlose Töten aufhört. Es muß die Denke aufhören das jeder Ukrainer per se ein Faschist und Nazi ist. Glaube mir, und ich weiß es aus bestimmten Gründen besser – dieses Narrativ ist falsch. In der UA leben Menschen wie du und ich. Aber unter verschiedensten Regierungen, Oligarchen, die allesamt nicht minder Dreck am Stecken haben als jene Oligarchen die Putin um sich versammelt hat. Das – sind die wirklich Verantwortlichen. Mein Herz – schlägt für die Ukraine weil ich sie, die Menschen kennengelernt habe. Die Menschen.
    Man möge mir verzeihen, das ich deshalb etwas befangen bin. Das gebe ich gerne zu und würde mir wünschen, dass das verstanden wird.

    Danke,
    Joshiky

    1. @Joshiky

      So – das kam jetzt schonmal ganz anders ‚rüber als bisher. Bisher kam bei mir von Dir nur an, dass P.tin der Böse ist und Sölönsky der Unschuldige – gut – da ist dann wohl was missverständlich ‚rübergekommen.

      Ich allerdings beobachte Putin seit seiner ersten Inaugration und habe dort die gesamte Rede nebst dt. Übersetzung gehört und gesehen. – Er hat die ganze Oligarchenriege an der Nase herumgeführt, hat sich von ihnen an die Macht befördern lassen und ihnen schon in dieser ersten Rede gesagt, dass das jetzt nicht mehr nach Oligarchenregeln laufen würde. ich beobachte und lese und höre, was er seitdem tut und er ist keineswegs gut Freund mit den Oligarchen wie Chodorkowski und seinem Navalny und Konsorten – die wollen ihn ja gerade deswegen weghaben, weil er ihre Oligarchenkreise stört.

      P.tin hat nie seine Herkunft vergessen und ist für sein V.lk – das einfache normale V.lk.

      Hier wollten die Oligarchen wegen etwas zu geringer Gewinne eine ganze Firma mit tausenden Mitarbeitern schließen, die dann ihre Existenz verloren hätten. Schau‘, was P.utin tat:

      https://www.youtube.com/watch?v=tBllD6zwybA

      Sicher gibt es im r.ssischen V.lk wie im ukrainischen V.lk gute wie schlechte Menschen wie überall auf der Welt es gute wie schlechte Menschen gibt. Hier bei uns leben r.sslandstämmige wie ukrainischstämmige Menschen in Frieden miteinander. – Ein Ukranier hier hat mir nur ca. 2 Jahre nach dem Krimreferendum erzählt, seine Schwester sei auf Urlaub auf die Krim inkl. Verwandten- oder Freundesbesuch gefahren – sie hätte Bauklötze gestaunt, was Putin in der kurzen Zeit aus der Krim im positiven Sinn gemacht hätte – ein blühendes gedeihendes Land – und sie kannte die Krim auch wie sie vorher war.

      Also ich sehe wie gesagt P.tin nur in der Verteidigungsposition und wenn er jetzt nicht die Reißleine gezogen hätte, stünden die Natod-Amis m. E. bereits auf der Krim und mit dem nächsten Schritt in R.ssland, denn m. E. ist das Ziel der sat-AN-ischen Schattenmächteinitiatoren aus Übersee und ihren Vasallen hierzuland die Vern.chtung R.sslands und Doitschelands und das hat nach meinen Erkenntnissen uralte und vor allem auch spirituelle Gründe – es soll die Bewusstseinsentwicklung der Menschheit verhindert werden, die einen riesigen Sprung nach vorne machen würde zum Wohle aller, würden R.ssland und Doitschland in Harmonie miteinander zum Wohle der Menschheit im Bewusstsein voranschreiten.
      R.ssland ist das Seelenland der Erde und die echten R.ssen das Seelenv.lk der Erde – Deutschland ist das Herzland der Erde und die echten Doitschen das Herzv.lk der Erde – und Herz und Seele gehören im guten Sinne zusammen, dann erwächst daraus, was ich sagte. Deshalb wurde von den m. E. sat-AN-ischen Mächten seit langer Zeit schon alles getan, um R.ssland und Doitschland auseinanderzuhalten und jetzt wollen sie sie vern.chten, um die ganze Menschheit in ihr niederstes Bewusstsein zu ziehen, sie dort zu halten und zu kontrollieren. – Der von ihnen inszenierte Maidan als Vorbereitung des heutigen Geschehens ist wie die Cörina, wie die isl.mische Massenmügrütion, wie die inszenierte Finanzkrise von 2008, wie alle dahinführenden Schritte zuvor nur Mittel zu diesem Zweck.

      Meines Erachtens.

      1. Ergänzung: Noch in meiner Generation wurden sogar in der Realschule all die klassischen Werke der Dichter und Denker durchgenommen inkl. Interpretation und das eingehend.
        Schon bei den nächsten Generationen geriet das alles in den Hintergrund und in den 80igern und 90igern war es schon aus dem Lehrplan gestrichen.

        Das Land der Dichter und Denker zum Land der Bänker und Stänker gemacht – Ami-Vasallenland mit Ami-Niveau – und jetzt wird es zum Land der Hänker gemacht – m. E..
        Ein einst im Bewusstsein sich enorm entwickelndes V.lk verdummt. – Schau‘ auch die Werke der r.ssischen Dichter an, was dort ein entwickelter Geist herrschte bis auch dort die mammongesteuerten Oligarchen die Macht an sich rissen.

        Hinter all den m. E. Scheinbühnen geht es m. E. in Wahrheit um einen spirituellen Kr.eg – einen Kr.eg der Niederbewussten gegen die Höher- und Hochbewussten, die die Niederbewussten in ihre Niederungen ziehen wollen statt dass sie selbst sich aus ihrem Niederbewusstsein zu höherem Bewusstseins entwickeln wollen.

        Meines Erachtens.

      2. @Joshiky

        Noch was. – Mein verstorbener Vater, Jahrgang 1920, Bauernjunge, sollte auf’s Gymnasium, aber es fehlte das Geld, denn früher musste noch Schulgeld bezahlt werden.
        So hatte mein Vater „nur“ Hauptschulabschluss, hatte aber trotzdem etwas mit seiner Intelligenz aus seinem Leben trotz Schwerkriegsbeschädigung gemacht. – Mein Vater hat von sich aus alle Werke von Goethe und Schiller gelesen und verstanden – während ich mich mit Goethe schwerer tat als mit Schiller.

        Zu seiner Zeit wurden die Kinder offenbar auch in der Grund- und Hauptschule schon mit den Dichtern und Denkern wenigstens ansatzweise konfrontiert und so in ihnen der Same für die Eigenbildung schon gelegt.

  3. Wenn Menschen mit weißer Armbinde systematisch erschossen werden …
    welches Symbol kann dann noch gelten …

    die weiße Armbinde war das wichtigste Symbol der Menschheit

    wenn das einfach so abgemurkst wird
    dann ist alles verloren
    worauf Menschen sich jemals als Symbol geeinigt haben

    1. @Franziska Steinele
      Da ist es wieder die Sache mit der Wahrheit.
      Wer kann sagen wann die weißen Armbinden dran gemacht wurden.

      „Nur die Toten kennen die Wahrheit“ wie oben schon gesagt.

  4. Ich bin kein Politiker. Aber wäre ich in der Position Zelensky zu beraten würde ich ihm Folgendes sagen :

    „Verstehe, das du gegen eine Großmacht keine Chance hast. Deine Hartnäckigkeit verursacht nur noch mehr Blutvergießen und Tod in deinem Volk.

    Überbringe Putin folgenden Vorschlag zum Frieden :
    1.
    Ich akzeptiere, das die beiden Volksrepubliken nebst Krim dir gehören.
    2.
    Ich erkläre mein Land neutral unter der Bedingung des mir zustehenden Rechtes ein defensives Militär einzig zur Verteidigung zu führen.
    3.
    Ich verpflichte mein Innenministerium faschistische Elemente wie Asow-Brigaden und Pravi Sektor usw. mit sofortiger Wirkung aus meinem Militär zu entfernen.
    4.
    Ich garantiere keinen Beitritt zur Nato folglich keine Sationierung von ABC-Waffen auf ukrainischem Staatsgebiet.
    5.
    Im Gegenzug wirst du meine Verträge unterzeichnen, die die neuen Grenzen des Staates Ukraine als souverän und unverletzbar akzeptieren. Diese Verträge werden von meinen Vertretern als Schutzmächte ebenfalls unterzeichnet und garantiert.
    6.
    Im Zuge der vorstehend genannten Verträge wirst du deine Truppen mit sofortiger Wirkung hinter die neuen Grenzen meines Landes zurückziehen und jegliche Angriffe auf ukrainischem Staatsgebiet unterlassen.

      1. @Freiheitsliebe
        „Waere schoen, wenn das gewollt waere.

        Das hoert sich sinnvoll an.“

        Ja. Aber es wird wohl nie so kommen. Die Ukraine wird vermutlich und nach endlosen blutigen Gemetzeln in Putins Hände fallen. Und dann dürfen die kurzsichtigen vollverdummten Verehrer des Zarejewich in Täuschland darüber nachdenken, wie es sich anfühlt wenn Iskander-Raketen direkt an der polnischen Grenze stehen, wohlgemerkt Kopf an Kopf mit der Nato.
        Also – freut euch alle die nicht begriffen haben – wir taumeln Tag für Tag ein Stück weiter in das worst case….manche werden eben erst wach wenn sie eine Kinschal im Ar… stecken haben.

      2. @Joshiky

        Und wieder kommt bei mir an, dass für Dich P.tin der Aggessor ist, was definitiv nicht stimmt. Wer ist denn wem auf die Pelle gerückt? – Wer hat denn alle Verträge gebrochen und den Maidan finanziert?

        Wenn Du ohne dass ich Dir irgendetwas zuleidegetan hätte, mein Haus mit einer verbrecherischen Horde umzingelst mit der Absicht, es einzunehmen, auszurauben und mich aus meinem Haus zu werfen, oder gefangenzunehmen oder gar zu t.ten, was erwartest Du denn, was ich tun würde, wenn alle meine friedlichen Versuche um Einsicht bei Dir und Deinen Horden von Dir und Deinen Horden in den Wind geschlagen würden?

        Wenn ich in meinem Haus dann durchaus auch wehrfähige Familienmitglieder hätte, wäre es doch durchaus legitim, dass ich mein Haus, mich und meine Familie verteidigen würden gegen Deinen unrechtmäßigen Angriff/Überall – oder etwa nicht?
        Stell‘ Dir diese Situation mal umgekehrt vor? – Du würdest sicher auch nach Möglichkeit Dein Haus, Dich und Deine Familie verteidigen.

        Aber gut – mehr kann ich Dir nicht sagen – wenn Du Deine m. E. doch einseitige Sicht behalten willst, dann bitteschön – wie gesagt, ist Dein gutes Recht, aber dann hat eine weitere Diskussion keinen Sinn.

    1. Ä’hm … da liegst du total falsch.
      Weil …
      die Krim wollte 2014 unabhängig sein von Ukra-Dingsbums und lieber zu Russland gehören.
      Putin hat die Krim auch sehr gut unterstützt in Sachen Infrastruktur (such mal im Internet, das war wirklich sehr teuer und gute Infrastruktur und endlich SAUBERES Wasser … )

      Und der Selenskjy der erntet allenfalls den Krimskrams den er im Leben anderen angetan hat. Total unseriöse ‚Regierung‘ in Ukraine gewesen – ebenso wie die Preisboxer und sonstige Fantasy-Gestalten aus dem Showbusiness.

      Gibt auch Filme das tanzt Selenskyj auf Stöckelschuhen in SadoMasoHosen und sonstigem notgeilem Getue.

      Neeee … also solche Grüppchen … bekommen auf dieser Erde garantiert kein Land und auch kein Volk mehr anvertraut. Soviel ist sicher.

      Ein Dreckloch ist die Ukraine gewesen: Atomwaffen und sonstige Aufrüstung heimlich und an der Nato vorbei (von den US-Eliten), BioWaffenLabore mit ekligem Zeug (in bewohnten Regionen und grenznah) auch gesponstert vom BRD-Verteidigungsministerium.
      Waffengeschäfte, Frauenhandel, Leihmutter-Geschäfte, Kinderhandel, Drogenhandel, Organhandel, außerdem die milliardenteueren Kredite von Russland NIE auch nur ansatzweise zurückbezahlt, aber die Goldminen und Diamantenminen und Rohstoffe komplett selber nutzen und ständig bei der EU jammern und betteln,
      zugleich das Volk schikanieren und ausbeuten, etliche tausend Russen abmurksen in den vergangenen Jahren, ….

      dein albernen Affenheini Selenskyj – der König im Affenstall auf Highheels – der kriegt den Arsch voll wie er noch nie geträumt hat.
      Der und die gesamte ‚Regierungs-Crew‘ waren aus der Fiklmbranche, Komiker, Regisseur, Drehbuch-Autor, Schauspieler … und perverse Drecksäcke.

      So ist die Wahrheit!

      Du Penner … würdest dem auch noch die Krim anvertrauen und die Uh krach ini !!
      Mit solchen Träumerles ist genau das Elend entstanden.

      Schluß damit!

      1. Liest sich interessant, aber nicht ausfallend werden, weil sonst betreibst du ebergieverschwendung.

        Die brauchst du sicher fuer wichtigeres.

        Wobei sich ab und an Luft zu machen auch befreiend ist.

        Wie waere es, wenn beides auf verschiedenen ebenen richtig waere und die lösung in der Mitte zu finden waere?

        Trau schau wem

      2. Also damit keine(r) das verwechselt!
        Das war für den Knackarsch der öffentlich kundtat den abartigen Selenskyj und dessen Crew irgenwie poltitisch ‚beratten‘ zu wollen !!!

        Die Seife … !! Wo immer solche Politverbrecher sind !!

      3. @Franziska Steinle
        „So ist die Wahrheit!

        Du Penner … würdest dem auch noch die Krim anvertrauen und die Uh krach ini !!
        Mit solchen Träumerles ist genau das Elend entstanden.

        Schluß damit!“

        Gottseidank haben Leute wie du das nicht zu entscheiden. Und deine Beleidigungen gehen mir rektal vorbei.
        Meine Empfehlung :
        Schieb dir eine von Putins Kinschal in den Allerwertesten und schlafe weiter.
        EOD mit dir hier.

      4. @Franziska Steinle

        Daumen hoch – sehe ich auch so.

        Will ja dem joshiky mit dem niedlichen Namen nix, aber ich halte ihn inzwischen für einen NWÖ-Tröll – die geben sich oftmals solche niedlichen Nicknames zwecks Täuschung. – Aber nach vielen jahren erkenne ich sie früher oder später als Trölle.

        Nun ja – er wird wohl selbst am besten wissen, ob er tröllig unterwegs ist oder nicht.

        Jedenfalls ist da dann jede Diskussion für mich vergebene Liebesmüh und die Energie des Trollfütterns spare ich mir dann.

    1. Geht uns nix an.
      Gibt’s die BRD überhaupt noch?
      Seit den Waffenlieferungen an Ukraine wurde der Waffenstillstands-Vertrag mit dem Alliierten Besatzer Russland gebrochen.
      Der Alliierte Besatzer Russland hat seit 04. Februar 2022 ein Militärbündnis mit dem Alliierten Besatzer China: Falls ein Land weltweit militärisch aktiv sein möchte, ohne zuvor von Russland UND China die Erlaubnis zu haben, werden BEIDE aktiv.
      Ebenso falls irgendein Land weltweit Russland oder China irgendwie militärisch belästigt, werden BEIDE aktiv.
      Die BRD ist eine Verwaltungsorganisation der Alliierten USA, England (die sind sowieso unter Fuchtel von China), Russland und China.
      Vor USA sind China auch irgendwie aktiv.
      Also … Chef der BRD sind die Allierten aus WK2.
      Eine GmbH ist die BRD auch noch.
      Also … mach das mal mit deinem Chef … hahahaha

      Ärgere du mal deinen Chef in SEINER Firma – und schau mal was der dann mit dir macht.
      Noch besser:
      Ärger mal 2 deiner obersten Chefs in IHRER Firma … und schau mal was die dann mit dir machen.

      Also … die dort im Bunzeltag .. die müssen dort sein … sind sozusagen von ihren Chefs absichtlich eingesperrt dort … und werden täglich vorgeführt und un-übersehbar …
      wird vielleicht ein Zoo oder so.

      Aber fragen oder gar befolgen musst du die nimmer.
      Wirf einfach alle paar Tage mal eine Handvoll Erdnüsse und genmanipulierte Obst-Stückchen hin … das genügt als Anreiz

  5. Das verdächtige in Butscha ist das die Russen nur Zivilisten liegen lassen haben. Oder waren das schlecht ausgerüstete Armeeangehörige ???
    Oder wurden die Soldaten ordnungsgemäß beerdigt und die Ziwis liegen gelassen.
    Oder waren es neutrale (weiße Armbinde) für die sich keiner verantwortlich fühlte.
    Wieso werden die Toten schnell begraben wenn sie untersucht werden sollen??
    Die Briten haben Ihre Gegner auf Kanonen gebunden und nicht bloß erschossen jetzt untersuchen sie Kriegsverbrechen. Was für eine Karriere.

    1. So ist es und nichts anderes!

      Einfach nicht vor fremde Karren spannen lassen?

      Wie waere es, wenn es ist Krieg und keiner geht hin?

      Dafuer müssten aber fast alle Menschen wesentlich bewusster sein, dass von der Obrigkeit elite etc. nicht gewollt ist und durch Politik, msm und Religionen massiv gegen gesteuert wird, a la Mk 2 ultra, monarchsystem etc., leider verstehen das immer noch zu wenige.

      Trau schau wem

      1. Jo, auch dies wurde bereits von den „Machern“ im Film „Vom Winde verweht“ gezeigt, der 1939 kurz nach Beginn des 2. Weltkrieges uraufgeführt wurde, doch erst 14 Jahre später in die deutschen Kinos kam.

  6. Wann wurden die weißen Armbinden dran gemacht, vor oder nach.
    So ein Zufall das die Armbinden oben sind, ist klar, sonst sieht man sie ja nicht.

  7. Sehr guter Hinweis!

    Meistens faelschen sie die Wahrheit so schlecht, dass es schon mehr als offensichtlich ist, fuer Menschen mit Augen, Ohren, Herz und Gehirn.

    Indizien sind meist mehr wert, wie das offensichtliche und Motive.

    Wer oder was gewinnt dadurch was?

    Was würde nach Ereignissen wie das vor gut 20 Jahren im September in New York umgesetzt und was verhindert?

    Denke, fuehle, empfinde, wie ein Verbrecher ohne letztendlich die tat durch zu führen.

    Dann wirst du öfter der Wahrheit wie ein Detektiv oder Polizist auf der Spur sein.

    Trau schau wem

  8. Der Zar tut eine Reise :

    Mariupol > Kherson > Mykolayiv > Odesa > Tiraspol > Chisiniau > Lviv > Warshaw.

    „Warshaw – Tok Tok Tok, Putin hier – Message an Europa, an die Nato :
    Streckt eure Waffen !“

    Nato „Nein“

    Putin : „Wie NEIN ??? Tja – dann müssen wir leider einen eurer Bündnispartner angreifen.

    Die Nato blieb bei ihrem Nein.

    Nicht heute, nicht in drei Monaten. Aber in einem Jahr könnt ihr vermutlich eure Atlanten, Weltkarten, Globuse verbrennen.

    30 Jahre später. Die Kindes-Kinder der letzten ukrainisch-russischen Generation spielen auf dem Roten Platz Fußball und ihre Mütter rufen :“wie oft haben wir euch gesagt ihr sollt nicht zwischen den Ruinen spielen ?!! Ihr habt mehr als eure tägliche Strahlendosis, sofort nachhause mit euch !!“

    Ja – morgen ist auch ein anderer Tag…
    Vielleicht ein Tag der Vernunft, ein einzigen Tag der Erkenntnis. Ich weiß es nicht. Denn ich bin nur ohnmächtiger Zuschauer der Abläufe. Aber ich würde mir wünschen es käme nie soweit…

    LG,
    Joshiky

  9. @Atar
    „Wenn Du ohne dass ich Dir irgendetwas zuleidegetan hätte, mein Haus mit einer verbrecherischen Horde umzingelst mit der Absicht, es einzunehmen, auszurauben und mich aus meinem Haus zu werfen, oder gefangenzunehmen oder gar zu t.ten, was erwartest Du denn, was ich tun würde, “

    Genau eben – hast du begriffen warum die Menschen in der Ukraine sich maximal gegen diese Invasion wehren. Mit allem was sie haben.
    Du – würdest das gleiche tun.
    Aber du meinst ja ich wäre ein Troll und würdest solche erkennen. Lächerlich. Nichts – erkennst du, nicht einmal die Realität. Aber lass noch ein paar Monate ins Land gehen mit diesem Dreckskrieg und auch du wirst feststellen, das etwas ganz anderes kommt was du je hättest glauben wollen. Dann reden wir weiter. Im Moment sehe ich keinen Sinn mit dir zur diskutieren. Dein Horizont ist zu eng als das du sehen könntest was kommt.

    Alles Gute dir
    Joshiky

    1. Atar

      Die Ukraine hat einen riesigen Fehler gemacht als die SU 1990 krepiert ist. Sie hat sich _nicht_ der Nato angeschloßen wie andere Blockstaaten. Stattdessen hat sie sich im Budapester Memorandum 1994 im Glauben an ihre Freiheit, auf Souveränitat ihrer A-Waffen entledigt und sich ihren verlogenen „Schutzmächten“ USA, GB und Russland ergeben. Erbärmliche Lügner, allen voran Russland. Es wird sich in Kürze zeigen, dass das im späten Nachkriegs-Europa ein unverzeihlicher Fehler war…

      Das verlogene Minsker Abkommen konnte seitens Kiew niemals eingehalten werden, da schon unmittelbar nach Abschluß Russland vetragsbrüchig wurde, siehe Krim-Annektion. Welcher Staat der Welt lässt sich ohne Gegenwehr solche Vertragsbrüche gefallen ? Keines. Wer den Verursacher für den heutigen Konflikt sucht schaut nach Moskau. Der dort Regierende handelt stets anders als er sagt. Dieses politische Verhalten ist geschichtsträchtig. Schon einmal stand die Welt am nuklearen Abgrund Dank russischer Politik. Diese kommunistisch-imperialistische Politik versteht seit jeher nur eine Sprache – maximale Gegenwehr bis zum Letzten mit der Waffe in der Hand.
      Und diese bekommt sie heute zurecht. Denn sie ist der Feind jeglich bürgerlicher Freiheit und Selbstbestimmung durch das Volk.

      Desweiteren mehren sich unzählige Vorwürfe gegen russische Soldaten wegen Vergewaltigung, Plünderungen, Schlächtereien, Morden an Zivilisten in den von ihnen besetzen bzw. zuvor besetzten Regionen. Diese Überlebenden, Frauen, Kinder, Menschen, sowie die Toten werden sprechen, und KEINE Regierung wird diese Worte der Wahrheit aufhalten, unterdrücken. Das codexlose, unsoldatische Verhalten russischer Truppen ist seit 1945 bekannt. Dreck und Schande über sie. Diese Hunde recken noch voller Stolz ihre kahlschädligen Köpfe in Reih und Glied bei der Parade für ihren Befehlshaber. Hier zeigt sich erneut das schlimmste Übel in der Weltgeschichte – faschistische Kommunisten die vermeindliche Faschisten bekämpfen. Pfui Teufel !!

      Und nochmal explizit an dich @Atar :
      Im Feldzug der „glorreichen, ehrhaften“ Roten Armee gegen Berlin hat genau diese ehrlose Armee hundertausende deutsche Frauen mit vorgehaltener Waffe vergewaltigt und weil diese Schmach nicht genug war hat man diesen Frauen das Bajonett in die Scheide gerammt und ihre leblosen aufgeschlitzten Körper samts heraushängender Gedärme am nächsten Baum aufgehängt. Geschichtlich, historisch bewiesen und belegt.
      Und jetzt schau auf die Ukraine. Wenn du noch immer glaubst Putin würde sich „verteidigen“ mit diesen Taten – dann hast du wie zuvor gesagt den Blick für die Realität verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert