Der Hollywood-Code: Der eigentliche Grund, warum Joker von den Massenmedien verrissen wurde!

Teile die Wahrheit!

Sie stellen mir jede Woche dieselben Fragen. „Wie läuft’s im Job? Haben Sie irgendwelche negativen Gedanken?“ Ich habe ausschließlich negative Gedanken.

Joker (Joker)

Nietzsche schrieb ein Buch namens »Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik«, in dem er über die apollinische und dionysische Symbolik spricht. Dies sind zwei Götter, die zwei entgegengesetzte Pole vertreten.

Apollo steht für Logos, Licht, Vernunft, Ordnung und Hierarchie, während Dionysos für Subversivität, Hemmungslosigkeit, Perversität, Chaos und Saturnalien steht. Diese zwei Kräfte stehen in Nietzsches dualistischem Schema in einem dialektischen Spannungsverhältnis zueinander.

Aus okkulter oder esoterischer Sicht können wir diese als gleiche, einander entgegengesetzte Kräfte betrachten. Das wird einmal mehr besonders offensichtlich in der neuen Joker-Fortsetzung, indem der Joker das gemeine Volk, die Verlier der Gesellschaft, die Leute auf der Straße, die Proleten, die Ausgestoßenen repräsentiert, die sich gegen den superreichen Investor Thomas Wayne auflehnen, den Vater von Bruce Wayne, der in der ursprünglichen Geschichte einer der Gründer der Geheimgesellschaft »Skull & Bones« ist.

Wir haben hier also diese entgegengesetzte Dialektik zwischen dem dionysischen, saturnalischen und revolutionären Anarcho-Syndikalismus der Clown-Armee, die gegen ihren apollinischen Oberherren Thomas Wayne rebelliert – hell und dunkel, gut und böse, männlich und weiblich, die Elite und die Armen, die Oberschicht und die Unterschicht – alle sind dialektisch.

Dies setzt sich auch in der sozialen Sphäre fort, indem wir manipuliert werden durch den Zusammenhang aus Problem ⇢ Reaktion ⇢ Lösung, und diese Art der Manipulation findet die ganze Zeit auf mehreren Ebenen statt.

Diese Thematik ruft auch den freimaurerischen Aspekt der Clowns in Erinnerung. So gibt es eine Freimaurerorganisation namens »Royal Order of Jesters« (Königlicher Orden der Narren), deren Aktivitäten auch mit (Kinder-)Sexhandel bis hin zur Bewusstseinskontrolle zu tun haben sollen. Sie beteiligen sich wahrscheinlich an widerlichen Kostümspielen, die Teil der Bewusstseinskontrolle sind. Beispiele dafür in Verbindung mit Geheimgesellschaften und okkulten Orden sind über die Jahre immer wieder aufgetaucht.

In den letzten Jahren sind Clowns immer präsenter geworden, sei es zum Beispiel durch Stephen King oder American Horror Story – und der Joker ist natürlich ebenfalls ein Clown. All das könnte damit zu tun haben, dass wir in einer verrückten Welt leben. Und warum ist das bedeutsam?

native advertising

Es ist nihilistisch, indem der Clown, und damit auch Nietzsche unsere Zeit anspricht, weil Nietzsche in gewisser Weise nihilistisch ist. Nach Nietzsches Verständnis sind all diese Kämpfe historische Zyklen, bei denen sich die dualistischen Gegensätze bekämpfen und abwechseln.

Der faszinierendste Aspekt am Joker-Film von 2019 ist, dass zu Thomas Waynes Geschichte der Joker dazugehört. Während eines großen Teils des Films denken wir, dass der Joker der illegitime Nachkomme von Thomas Wayne ist, und das legt nahe, dass die Millionärs- bzw. Milliardärs-Elite heruntergekommen ist und eigentlich den Feind überhaupt erst erschafft, den sie angeblich bekämpfen will.(Hollywood- und Rock-Star geben offen zu, dass sie Blut zu „rituellen Zwecken“ trinken!?)

 

Nach dieser Interpretation wäre es eine gnostische Lesart der Tatsache, dass der Demiurg sein entgegengesetztes Prinzip erschafft, indem der Gnostizismus in typischer Weise auf Dualismus basiert, und es gibt nichts dualistischeres als die dionysische/apollinische Symbolik. Heath Ledger sagte in The Dark Knight als Joker zu Christian Bale in der Rolle von Bruce Wayne/Batman: „Ich bin du, du bist ich. Ich bin dein notwendiges Gegenteil. Wir sind im Grunde genommen Brüder.“ Das ist so ähnlich wie die Zeugen Jehovas sagen, dass Jesus und Luzifer insgeheim Engel-Brüder sind.

Jack Nicholson (der in Batman ebenfalls die Rolle des Jokers spielte), stellte einmal die bizarre Behauptung auf, dass das Leben von jedem, der den Joker spielt, verflucht sei. Heath Ledger landete früh im Grab, nachdem er den Joker gespielt hatte, und was im Film Das Kabinett des Doktor Parnassus in seiner Rolle als Tony vorweggenommen wurde, als er die freimaurerische Schlinge um den Hals hatte und mit okkulten Symbolen übersät war.

Diese Ironie des Schicksals hat etwas von einem kosmischen Witz, eine Absurdität wie bei der Illuminatus-Trilogie von Robert Anton Wilson. Man könnte sagen, dass Nihilismus eine logische, düstere Entwicklung hin zu immer größer werdender Zusammenhanglosigkeit bis hin zum Chaos beinhaltet, was letztendlich selbstzerstörerisch ist.

Der Grund, warum die Figur des Joker so reizvoll und zu einer solchen Ikone der Popkultur geworden ist, liegt daran, dass die Leute im Grunde genommen erkennen, dass das ganze System ein Schwindel ist, und fast alles, was ihnen gesagt wird, ein Haufen Lügen sind, und sie sich deswegen mit dieser Figur identifizieren können, die diese Entfremdung verkörpert. Dementsprechend sagt Joaquin Phoenix als Joker: „Mein ganzes Leben war ein kosmischer Witz, ich habe in meinem ganzen Leben nie einen glücklichen Moment erlebt, es war alles eine einzige Lüge.“

Und jede Autoritätsperson, zu der er aufschaut, ist in gewisser Weise nicht real, betrügerisch und im Grunde genommen ebenfalls eine Lüge. Und so sieht er, wie alle Beziehungen zerbrechen und es zu einem mentalen/sozialen Zusammenbruch kommt.

Das lässt auch an Guy Fawkes denken, weil jeder in der revolutionären Clique eine Clown-Maske trägt, ähnlich wie in V wie Vendetta, und so bekommen wir die Vorstellung von managed dialectics und corporate revolution. Die Frage ist natürlich, warum große Konzerne Revolutionen befürworten sollten? Das hat damit zu tun, dass Revolutionen fast immer von Reichen finanziert worden sind – Konzernen, Banken, privaten Institutionen, NGOs, Denkfabriken usw. Sie sind nie organisch gewachsen. Daher repräsentiert der Joker Nihilismus vor einem hochaktuellen Hintergrund in Bezug auf revolutionäre, anarchistische Hingabe.(173)

Abb. 159: Dem Joker stehen alle Türen offen?

Der eigentliche Grund, warum Joker von den Massenmedien verrissen wurde

Der Grund, warum die Medien so ablehnend reagiert haben, hat damit zu tun, dass sich die Elite anscheinend nicht damit konfrontieren will, was sie hervorgebracht hat. Der Umsturz des Establishments ist in sich bereits eine Agenda, die vom Establishment propagiert wird. Obwohl Joker von den meisten „seriösen“ Filmkritikern gelobt wurde, kritisierten die Massenmedien den Film auf jede erdenkliche Weise und hielten ihn sogar für „gefährlich“. Liegt dies daran, dass der Film tatsächlich so schlecht ist? Oder daran, dass er ihrer Agenda zuwiderläuft?

In der heutigen Zeit bewerten Kritiker in den Massenmedien Filme nicht nach ihrem künstlerischen Wert, sondern nach der Ausrichtung ihrer politischen Botschaft. Um als „gut“ zu gelten, muss ein Film eine Liste von „Agenda“-Kästchen abhaken. Nun, Joker hakt keine Kästchen ab und er geht auch gegen den Strich. Er ist ein kompromissloses Kunstwerk, das eher einem Low-Budget-Autorenfilm ähnelt als einem DC Comics-Blockbuster. Und durch seine zutiefst beunruhigende Charakterstudie eines „Verlierers“, der sich in einen berühmten Mörder verwandelt, holt der Film zum Rundumschlag gegen die Massenmedien aus.

Anscheinend schätzten die Massenmedien die subversiven Botschaften im Film nicht, und hielten Joker schnell für „problematisch“. Noch vor der offiziellen Veröffentlichung des Films hatten unzählige Nachrichtenartikel Joker mit „wütenden, weißen Männern“ in Verbindung gebracht und befürchtet, dies würde Joker-Nachahmer dazu inspirieren, Massenschießereien zu verüben.

Dem Beharren auf diesen Artikeln nach zu urteilen, schien es, als wollten die Massenmedien tatsächlich die Existenz solcher Schützen geradezu herbeireden, indem sie eine sofortige und weltweite Berichterstattung über ein solches Ereignis garantierten. Passenderweise spricht der Film genau diese Art von Perversion der Massenmedien an.

Tatsächlich beleuchtet der Film mehrmals die Rolle der Massenmedien bei der Erschaffung und Bewertung des Monsters Joker. In größerem Maßstab verbindet der Film diese Medienberichterstattung mit einem Aufstand der Massen, die den Joker als ihren Helden und Anführer identifizieren. Während der Joker ein Bösewicht ist, sind die Massenmedien im Film der noch größere Bösewicht. Und reale Massenmedien schätzten die Kritik nicht. …

Ende des Auszugs aus dem Buch „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik. Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- wenn Sie eine Bestellung an info@pravda-tv.com schicken. 

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 5

1 CIA- und Pentagon-Einfluss in Hollywood . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 8
1.1 Top Gun.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 12
1.2 Avatar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 17
1.3 The Interview. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 20
1.4 Marvel: Hulk, Iron Man, Avengers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 26
1.5 Terminator. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31

2 Esoterik, Symbolik und Okkultismus in Filmen . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 31
2.1 Metropolis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 39
2.2 Der Zauberer von Oz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 57
2.3 Alice im Wunderland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 70
2.4 Mary Poppins. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 95
2.5 Uhrwerk Orange . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 100
2.6 Rosemaries Baby . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 110
2.7 2001: Odyssee im Weltraum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 126
2.8 Eyes Wide Shut. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 136
2.9 Harry Potter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 150
2.10 Star Wars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 173
2.11 Herr der Ringe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 229
2.12 Matrix. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 240
2.13 Zurück in die Zukunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 257
2.14 James Bond. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 271
2.15 Prometheus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 303

3 Versteckte Botschaften und Geheimgesellschaften . . . . . . . . . . . . S. 313
3.1 Das Vermächtnis der Tempelritter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 315
3.2 Illuminati . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 322
3.3 Lara Croft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 326
3.4 Joker. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 331

4 Die dunkle Seite von Disney. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.1 Okkultes Wissen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 343
4.2 Subliminale Sex-Botschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 346
4.3 Der Mickey Mouse Club, Bewusstseinskontrolle
und Pädophilie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 353
4.4 Walt Disney: Sexist, Antisemit und FBI-Informant . . . . . . . . . . . S. 356
4.5 Disneyland, Ex-Nazis, Freimaurer, Fabianer und Illuminati. . . S. 357
4.6 „In My Bed” von Sabrina Carpenter: Ein Disney-Video
über die Bewusstseinskontrolle eines jungen Mädchens . . . . . . . S. 365

5 Die schä(n)dliche Netflix-Agenda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.1 Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht” ist mit
einem Anstieg der Selbstmordrate verbunden . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 376
5.2 „Bill Nye rettet die Welt”: Die Episode „Das Spektrum
der Sexualität” ist Indoktrination . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 380
5.3 Netflix, Hollywood und Mainstream-Medien vereint im
Auftrag der pädophilen Eliten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 383
5.4 Netflix verliert Kunden in den USA – der ungenannte Grund S. 388

6 Geselbstmordete Stars, Rituale und Blutopfer . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 395
6.1 Grace Kelly/Gracia Patricia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 396
6.2 Marilyn Monroe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 400
6.3 Bruce Lee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 404
6.4 David Carradine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 407
6.5 Paul Walker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 410
6.6 Isaac Kappy. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 415

7 Verfluchte Hollywood-Filme, -Rollen und -Schauspieler. . . . . S. 423

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 433

Bonusmaterial: Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird. . . . . . . . . . . . . .S. 443

Über den Autor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 507

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 30.05.2022

native advertising

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert