Militärische Lage: Ist Russland in die Falle des Westens gegangen, oder umgekehrt?

Teile die Wahrheit!

Der Westen will Russland in der Ostukraine einen Abnutzungskrieg aufzwingen. Aber wer wird dabei abgenutzt? Wer ist in wessen Falle getappt?

Westliche Medien und Politiker behaupten, Russland habe die Ukraine schnell überrennen wollen und die Tatsache, dass das nicht geschehen ist, wird als Beleg für Russlands Schwäche gewertet. Allerdings gibt es noch eine andere Möglichkeit, über die in den Medien kaum gesprochen wird, die aber durchaus wahrscheinlich ist. Von Thomas Röper

In dieser Woche gab es auf dem Anti-Spiegel weniger Artikel als üblich, weil ich wieder einige Tage in Moskau war. Ich habe dort mit Freunden den 9. Mai gefeiert und war anschließend drei Tage beschäftigt, weil wieder einige russische Fernsehsender Interviews mit mir machen wollten oder mich zu politischen Talkshows eingeladen haben.(Warum der 9. Mai Russland so wichtig ist und wie im Westen die Geschichte umgeschrieben wird)

Bei diesen Gelegenheiten findet sich hinter der Kamera immer Zeit, Gespräche mit interessanten Experten zu führen und bei diesen Gesprächen bin ich auf etwas gekommen, woran ich bisher noch nicht gedacht habe.

Als ich meine Gedanken mit einigen Experten geteilt habe, haben sie nur verschmitzt gelächelt. Anscheinend liege ich nicht so falsch. Also will ich hier erklären, was ein entscheidender Grund dafür sein könnte, dass sich der Frontverlauf im Donbass derzeit kaum verändert.

Die RAND-Corporation

2019 hat die RAND-Corporation eine fast 400 Seiten lange Analyse mit dem Titel „Russland überdehnen – aus vorteilhafter Position konkurrieren“ (Extending Russia – competing from advantageous ground) veröffentlicht.

Die Ukraine war darin ein wichtiges Thema, denn sie sollte genutzt werden, um Russland zu schwächen. Dass es den USA nie um Frieden im Donbass gegangen ist, sondern darum, den Konflikt dort zur Schwächung Russlands zu nutzen, wurde in der Analyse sehr deutlich gesagt. Ich habe darüber berichtet, meinen Artikel finden Sie hier.

In der Analyse hat RAND die Lieferung von tödlichen Waffen an die Ukraine empfohlen und um Russland aus der Reserve zu locken, wurde auch empfohlen, die USA sollten den NATO-Beitritt der Ukraine forcieren, auch wenn die Europäer dagegen wären. Wichtig war, dass Russland sich durch einen möglichen NATO-Beitritt bedroht fühlen und zu einer für Russland teuren Reaktion gezwungen werden sollte.

native advertising

Auch die Möglichkeit, dass Russland „mehr Truppen einbeziehen und sie tiefer in die Ukraine“ bringen könnte, wurde erwähnt. Damals wurde das als mögliches Risiko der von RAND empfohlenen Maßnahmen erwähnt.

Das scheint man allerdings seit 2019, als die Analyse veröffentlicht wurde, überdacht zu haben, denn in den Monaten vor der russischen Intervention in der Ukraine haben die USA alles getan, um Russland zu diesem Schritt zu provozieren, den sich Geostrategen in Washington schon seit Jahren wünschen. Die USA wollten Russland einen teuren Stellvertreterkrieg aufzwingen und das ist gelungen.

Das sind die Fakten: In der Analyse der RAND-Corporation wurde das heute stattfindende Szenario bereits erwähnt, allerdings wurde es damals als Risiko bezeichnet.

Da die USA in den zwölf Monaten vor Beginn der russischen Intervention aber alles getan haben (NATO-Soldaten in der Ukraine stationiert, NATO-Beitritt der Ukraine forciert, Selensky von atomarer Bewaffnung reden lassen, Ablehnung von gegenseitigen Sicherheitsgarantien mit Russland, etc.), um eine russische Reaktion zu erzwingen, liegt der Schluss nahe, dass man sich in Washington für dieses Szenario entschieden hat und der Meinung war, es kontrollieren und Russland stark schwächen zu können.

Der Plan

Im Rückblick kann man Hinweise darauf erkennen, was im Westen geplant wurde. Vor allem der redselige britische Premierminister Johnson hat vor der russischen Intervention einige Male großspurig gedroht, ein russischer Einmarsch in der Ukraine würde für Russland in einem teuren Partisanen- und Guerillakrieg enden.

Praktisch alle Aussagen westlicher Politiker vor Beginn der russischen Intervention implizierten einen schnellen Sieg Russlands, aber danach einen nie endenden Widerstand ukrainischer Widerstandskämpfer. Britische und amerikanische Politiker und Experten haben angekündigt, diese Widerstandskämpfer zu bewaffnen.

Das wäre kein großes Problem gewesen, denn schon aus den 1980er Jahren, als die USA Islamisten in Afghanistan gegen die Sowjetunion unterstützt haben, weiß man, dass die Unterstützung solcher Partisanen nicht allzu teuer ist, dem Gegner aber immensen Schaden zufügt. Das Szenario hatte für die USA sehr großen Charme und hätte exakt dem entsprochen, was RAND empfohlen hat: Russland zu überdehnen und ihm große „Kosten“ zu verursachen, aber ohne dass den USA dabei allzu große Kosten entstehen.

 

Die unbeantworteten Fragen

Als Russland schließlich militärisch in der Ukraine aktiv geworden ist, haben sich Experten in Russland vor allem folgende Fragen gestellt: Will die russische Regierung (zumindest vorübergehend) die ganze Ukraine besetzen?

Und wenn ja, wie soll das in der Westukraine funktionieren, die das Kernland der ukrainischen Nationalisten ist? Dort wäre ein verlustreicher Partisanenkrieg durchaus zu erwarten.

Auch ich habe mir über diese Frage den Kopf zerbrochen. Aber dann stellte sich heraus, dass die russische Armee nach einem schnellen Vormarsch in den ersten Tagen nicht weiter vorgerückt ist. Im Westen hat das zu euphorischen Meldungen geführt, der Goliath Russland habe den Krieg gegen den David Ukraine schon verloren, während ich in Russland etwas anderes erlebt habe.

Die Vertreter der russischen Regierung waren erstaunlich entspannt und auch auf meinen Reisen in das Konfliktgebiet haben die russischen Soldaten nicht den Eindruck erweckt, sie seien besiegt, schlecht versorgt und demotiviert. Im Gegenteil habe ich überall nur hochmotivierte russische Soldaten getroffen, die bester Laune waren und nichts von großen Verlusten erzählt haben.

Eine Erklärung, die gerne für das langsame Vorankommen der russischen Armee angeführt wird, ist, dass die Russen in den Städten „hängenbleiben“, weil sie zivile Opfer möglichst vermeiden wollen. Das stimmt sicherlich, das habe ich vor Ort selbst gesehen und wurde mir auch von den Menschen in zerstörten Städten erzählt:

Die Russen schießen nicht auf zivile Ziele, was die ukrainische Armee ausnutzt, indem sie ihre Artillerie in Wohngebieten, vor Schulen, Krankenhäusern und Kindergärten aufstellt. Auch sagt Russland, dass es nur gegen die Nazis in der Ukraine kämpft und auch die regulären Soldaten der ukrainischen Armee möglichst zu schonen versucht.

Vielleicht will Russland gar nicht schnell vorrücken, zumal eine (wenn auch nur vorübergehende) Besetzung der Westukraine ziemlich heikel wäre. Hinzu kommt, dass ich in Moskau einen Gesprächspartner gefragt habe, was man in der russischen Regierung von der Möglichkeit hält, dass Polen in die Westukraine einrücken könnte.

Seine Antwort war überraschend, denn er sagte, das könne man in Moskau kaum erwarten. Anscheinend will man gar nicht in die Westukraine vorrücken und lässt den Polen mit Vergnügen den Vortritt, wenn es darum geht, sich mit den radikalen Nationalen in der Westukraine herumzuschlagen.

Die russische Strategie

Russland bombardiert keine zivilen Ziele. Auch wenn die westlichen „Qualitätsmedien“ täglich das Gegenteil behaupten, kann jeder überprüfen, dass das stimmt. Wenn die USA in ein Land einmarschieren, gibt es nach drei Tagen nirgendwo mehr Strom oder fließendes Wasser.

Auch wenn die Stromversorgung ein ziviles Ziel ist, das man eigentlich nicht angreifen darf, hat die Stromversorgung auch eine militärische Komponente, denn die gegnerische Armee hat es wesentlich schwerer, wenn es keine Stromversorgung gibt.

Trotzdem gibt es in der Ukraine überall dort, wo nicht direkt gekämpft wird, noch Strom und Wasser. Allerdings hat die russische Armee die militärische Infrastruktur in der Ukraine weitgehend zerstört.

Es wurden alle militärischen Flugplätze ausgeschaltet, Waffenlager, Kommunikationsknotenpunkte und so weiter bombardiert. Und ganz wichtig: In der Ukraine dürfte kein größeres Treibstofflager mehr intakt sein. Die Treibstoffknappheit ist inzwischen in großes Problem in der Ukraine, an den Tankstellen warten die Autos in hunderte Meter langen Schlangen. Benzin ist extrem teuer und es werden nur noch zehn Liter pro Fahrzeug abgegeben.

Und in letzter Zeit häufen sich auch Meldungen darüber, dass die russische Armee Eisenbahnknotenpunkte bombardiert. Damit soll der Transport von Waffen, Munition und Treibstoff aus Europa zur Front im Donbass unterbunden werden.

Dadurch sammeln sich die westlichen Waffen in Lagern in der Westukraine, wo sie ein leichtes Ziel für russische Raketen sind. Das russische Verteidigungsministerium meldet fast täglich Schläge gegen Lager mit aus dem Westen gelieferten Waffen.

Man kann die russische Strategie so interpretieren, dass sie die ukrainische Armee im Donbass regelrecht „aushungern“ möchte, indem sie sie vom Nachschub abschneidet, der ohne Eisenbahn nicht in ausreichender Menge geliefert werden kann.

Die ukrainische Armee auf diese Weise „auszuhungern“, anstatt sie mit aller Macht anzugreifen, würde im übrigen exakt zur von Russland verkündeten Strategie passen, die Zivilbevölkerung und die zwangsweise rekrutierten ukrainischen Soldaten schonen zu wollen.

Der Abnutzungskrieg

Im Westen wird es so dargestellt, als sei die russische Armee an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gestoßen. Das scheint jedoch reine Kriegspropaganda zu sein, denn wenn Russland bereits am Ende wäre, wozu haben EU und USA dann gerade erst sagenhafte 60 Milliarden Dollar an Hilfe für die Ukraine angekündigt?

Alleine die 40 Milliarden, die die US-Regierung vom Kongress gefordert hat, übersteigen die Summe, die die USA über knapp zehn Jahren aufgebracht haben, als sie die Islamisten in Afghanistan gegen die Sowjetunion zu unterstützt haben.

Dieses hektische Vorgehen im Westen, immer neue Rekordsummen für die Ukraine zu fordern, sprechen nicht dafür, dass es für die Ukraine gut und für Russland schlecht läuft. Im Westen war man anscheinend der Meinung, Russland würde die Ukraine schnell überrennen, nach amerikanischer Manier die Städte auslöschen und hunderttausende Menschen abschlachten, was dann zu einer massiven Widerstandsbewegung führen würde, die man mit ein paar Stinger-Raketen und Javelin-Panzerabwehrraketen versorgen kann, um der russischen Armee in einem Partisanenkrieg schweren Schaden zuzufügen.

 

Russland scheint es aber gar nicht eilig zu haben, sondern hält eine viele hundert Kilometer lange Front am kochen, ohne allzu heftige Angriffe durchzuführen. Zwar gibt es heftige Artillerieduelle und vor allem im Süden des Donbass wird immer wieder die Einnahme der einen oder anderen Ortschaft gemeldet, aber ansonsten bewegt sich nicht viel. Da Russland die Luftüberlegenheit und die moderneren Raketen hat, kann Russland die Lage weitgehend kontrollieren.

Im Ergebnis dürften es die ukrainischen Streitkräfte sein, die langsam abgenutzt werden, weil die russische Armee den Nachschub behindert, indem sie Eisenbahnknotenpunkte zerstört. Bei der russischen Armee läuft es, nach allem was ich (auch aus erster Hand) weiß, mit dem Nachschub gut. So gut, dass Russland in den befreiten Städten und Ortschaften sogar humanitäre Hilfe im großen Stil liefern kann, wie ich dort in vielen Orten selbst gesehen habe.

Wer ist in wessen Falle getappt?

Da stellt sich die Frage, ob es tatsächlich Russland ist, das in eine Falle des Westens getappt ist und nun in einem Abnutzungskrieg aufgerieben wird, oder ob es der Westen ist, der nicht mit der Notwendigkeit der Versorgung einer langen Frontlinie gerechnet hat und in eine russische Falle getappt ist. Immerhin melden immer mehr westliche Länder, dass sie der Ukraine kaum noch zusätzliche Waffen liefern können, ohne ihre eigenen Streitkräfte zu entwaffnen.

In Washington fragen Abgeordnete bereits, ob die Waffenlieferungen an die Ukraine schon die eigene Verteidigungsfähigkeit schwächen, so viele Waffen haben die USA der Ukraine bereits geliefert, ohne dass die russische Armee zusammengebrochen wäre. Und die astronomischen Summen, die der Westen derzeit für die Ukraine sammelt, sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache.

Russland führt de facto Krieg gegen das gesamte Waffenarsenal der NATO, aber in Russland ist man trotzdem entspannt, weil die gelieferten Waffen kaum noch an die Front gelangen, sondern bereits in der Westukraine bombardiert werden können.

Wenn eine russische Rakete ein Waffenlager trifft und hunderte westliche Raketen zerstört, bedeutet das zwar eine Menge neuer Großaufträge für die westliche Rüstungsindustrie, aber keine nennenswerte Hilfe für die Ukraine.

 

Ob die russische Führung das so geplant hat, ist schwer zu sagen, aber so ist die aktuelle Lage. Die anti-russischen Sanktionen schaden den EU-Staaten mehr als Russland und die westlichen Waffen erreichen die Front kaum. Die Milliarden, die der Westen in die Ukraine pumpt, verpuffen weitgehend nutzlos oder versickern in den Taschen der korrupten ukrainischen Elite.

Der einzige echte Misserfolg, den ich bei der russischen Strategie bisher erkennen kann, ist die Tatsache, dass das ukrainische Militär nicht die Macht übernommen hat.

Darauf hatte man in Moskau wohl gehofft, denn Putin hat am 25. Februar öffentlich dazu aufgefordert und gesagt, dass man sich mit dem ukrainischen Militär wohl schneller auf eine Lösung einigen kann, als mit der Kiewer Regierung.

Diese Hoffnung hat sich nicht erfüllt und nun feuert der Westen – wie gesehen – die Kriegsverlängerung um buchstäblich jeden Preis an.

Bleibt die Frage, ob der Westen das noch lange durchhalten kann, wenn dafür alle paar Monate Dutzende Milliarden aufgebracht werden müssen…

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 14.05.2022

native advertising

About aikos2309

31 comments on “Militärische Lage: Ist Russland in die Falle des Westens gegangen, oder umgekehrt?

  1. OT, aber wichtig.

    Dringender Aufruf der Indianer an alle Menschen:

    tagesereignis.de/2022/05/politik/dringender-aufruf-der-indianer-an-alle-menschen-denn-ihre-prophezeiung-hat-sich-erfuellt/31030/

    Nur gemeinsam sind wir stark und alles ist mit allem und alle sind mit allen verbunden. – Daher bitte auch ich darum, das in dem Aufruf Genannte unbedingt zu tun und diesen Aufruf überall zu verbreiten auf allen Wegen und auch persönlich dies den Menschen zu sagen und sie zu bitten, ebenfalls dem Aufruf zu folgen.

    Ich traf heute eine gläubige christliche Frau aus Kasachstan und sie erzählte, dass sie mit der ganzen Familie und ihren Freunden regelmäßig beten für Deutschland. Es ist alles mit allem und es sind alle mit allen verbunden und je mehr sich an die guten Mächte und Kräfte mit denen sie sich im Herzen verbunden fühlen wenden, um so stärker ist die daraus erwachsende positive Energie.

    Zu welchen guten Mächten und Kräften auch immer Ihr eine Herzensverbindung habt, solltet Ihr, sollten wir ebenfalls jetzt regelmäßig mit Beten, Bitten, Segnen, was oder wie auch immer Euch/uns hinwenden.

    Physisch können wir nichts bewirken gegen diese m. E. sat-AN-ischen Mächte – aber geistig im Verbund, auch wenn wir dies nur alleine tun können – das ganze ALL ist ein einziges lebendiges Wesen und alles in ihm ist miteinander auf unbewusster geistig-seelischer Ebene verbunden.

    Bitte verbreiten, weitersagen wo nur möglich – auch persönlich.

    PS: Wir sollten alles tun was uns möglich ist und neben der Aufklärung ist dies ein weiterer Weg zur Rettung der Erde, zur Rettung aller und alles Guten.

    LG

  2. „Die Russen schießen nicht auf zivile Ziele, was die ukrainische Armee ausnutzt, indem sie ihre Artillerie in Wohngebieten, vor Schulen, Krankenhäusern und Kindergärten aufstellt. Auch sagt Russland, dass es nur gegen die Nazis in der Ukraine kämpft und auch die regulären Soldaten der ukrainischen Armee möglichst zu schonen versucht.“

    So ein verlogener Dreck. „Was Russland sagt“ interessiert keinen mehr außer vielleicht jene Verdummte, die in Deutschland Buchstaben auf Autos schmieren. Jeder Ukrainer in Deutschland mit bester Verbindung in die Heimat weiß, das solche Lügen einzig von kremltreuen Schmierfinken verbreitet werden. Wozu – sollte ein Ukrainer diesen Lügen Glauben schenken wenn wöchentlich ein paar Anrufe in der Heimat genügen um zu wissen wie die Realität aussieht. Hören Sie endlich auf mit Ihrer schäbigen Lügerei, Herr Röper. Das kauft Ihnen eh keiner mehr ab.

      1. Bitte nicht so hart werten und urteilen.

        Ein jeder hat seine eigene Wahrnehmung.

        Anderen seine eher aufzudecken, heisst das. Man auch seine eigen. Weggenommen werden darf.

        Behandle Andere, Wie Man Selbst behandelt werden will.

  3. Der Westen will die Ära Putin beenden. Wenn es gelingt, wird ein Nachfolger*in vermutlich nicht mehr von der Duma gewählt. Zumindest dürfte diese Person woke sein und der Globalisierung nicht so sehr im Wege stehen. Russland ist reich an Bodenschätzen, die gebraucht werden, im Westen, selbst im dümmsten Land der Welt, in Deutschland. Dafür kann man schon einiges in Kauf nehmen, Frieren, hungern, Ukrainer aufnehmen und durchfüttern usw. und sofort. Gelingt es nicht, dann könnte dies dem Westen auf die Füße fallen. Schwach ist nur der, nicht die Russen.

  4. @Joshiky
    Ob Russen oder Ami oder deutsch oder Ukrainer, oder Rumänen, oder Serben.
    Es sind doch alles Menschen, die leben wollen.
    Doch es gibt eine Kraft die den Menschen in eine geistige Schwingung versetzt, das der Mensch zu Waffen greift und den sog. Anderen tötet.
    Erst durch das Wort „Die Anderen“ wird das Töten erst möglich.

    Zum Thema Wahrheit, es gibt die Wahrheit auf der Erde nicht.
    Nur bei Gott ist die Wahrheit, denn der Mensch vermutet nur Wahrheit.
    Die Bibel (Thora) ist ein Buch in dem die Wahrheit noch zu finden ist.
    Darum ist es logisch das diese Zerstörer-Kräfte die Bibel ablehnen.
    Diese Zerstörer-Kräfte bewirken das die Wahrheit nicht erkannt werden kann, und daher ist den meisten Menschen die Bibel ein großes Rätsel ist, z. B. Bibelcode.

    1. Die Bibel hat Fehler und il die kann jeder erkennen.

      Macht die Welt zu untertan

      Ein Vater soll sein Kind opfern

      Roemisch katholisch essen Leib Christi und trinken sein blut

      Jesus am Kreuz ist das mahnmal
      Quasi. Mit Rosenkranz fuers. Leid euch zu opfern und alles auf euch zu nehmen

      Maeniches patriachat
      All vater hergoot (Satan)
      Heilige geist
      Jesus sohn

      Ist nichts anderes als. Die heiligentrinitaet Familie mit
      Mutter
      Vater
      Kind

      Auf Maennlich gemuenzt

      Das kann jeden aiffallen

      Wie heilige kreuzuege
      Hexenberbrennungen
      Inquisitionen

      Wer dennoch findet.
      Kirche
      Bibel
      Religion ist toll, dann ist das so

      Christ
      Naechstenliebend
      Sind per se
      Dufte

      Also nicht alles ist schecht

      Relgion ist religion
      Kirche ist Kirche
      Trump ist trump
      Bibel ist bibel
      USA ist usa
      Russland ist russland
      Putin ist putin
      Ukraine ist ukraine
      Israel ist israel
      BRD ist brd

      Jedes hat sein gutes wie sein schlechtes

      Bei. Den einen. Mehr bei den. Anderen. Weniger, wie auch in uns menschen.

      Trau schau wem

  5. @Jeronimo

    Wahrheit und Lüge gehen Seite an Seite in dieser verkorksten Welt.
    Ist es nicht so ?
    Eine Nicht-Existenz der Wahrheit müsste im Umkehrschluß folglich die Existenz der Lüge ausschließen. Daran glaube ich nicht.

    Ich will zum aktuellen ukr. Krieg und mit Blick auf beide Kontrahenten nochmal den ollen Russen Solschenizyn rauskramen.

    Wir wissen, sie lügen.
    Sie wissen, sie lügen.
    Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.
    Wir wissen, dass sie wissen,
    dass wir wissen, sie lügen.
    Und trotzdem lügen sie weiter.

    Ein kleiner Funke „Wahrheit“, hm ?

    Vielleicht haben Sie Recht mit Ihrer Ansicht zur Wahrheit, es ist ja Ihre eigene Wahrheit. Ich persönlich sage sie existiert – aber in allen Kriegen stirbt und starb sie stets zuerst den Mehrfachtod…

  6. wahrscheinlich sind der Westen und Russland in die Falle des tiefen Staates gegangen.
    Auch wenn Russland zuletzt nichts anderes übrig blieb, als auf das seit mindestens 30 Jahren, eigentlich schon seit 1948 laufende Ukrainefaschisierungsprojekt gegen Russland zu reagieren, und nachdem in einer ins Irrationale abdriftenden Welt VolodymyrZelensky auf der Münchner Sicherheitskonferenz 19.02.2022 unwidersprochen die Absicht einer atomaren Aufrüstung äußerte.

    1. @lenni-I
      „Auch wenn Russland zuletzt nichts anderes übrig blieb, als auf das seit mindestens 30 Jahren, eigentlich schon seit 1948 laufende Ukrainefaschisierungsprojekt gegen Russland zu reagieren(…)“

      Haben die Ukrainer im WK2 nicht erfolgreich die Faschisten besiegt (bis auf die Wlassow-Armee, die sich als Verräter auf Hitlers Seite schlug) ?

      Ist es nicht so gewesen, das sich die Alliierten, die Siegermächte USA, F, GB in der von Ihnen erwähnten Zeit (~1948) vom eigentlichen Kriegssieger SU distanziert haben, weil sie ihrerseit „erkannt“ haben wollen, das der „neue“ Imperialismus der Russen zur Bedrohung des neuen Welthägemon USA werden könnte ?

      Aus dieser Situation heraus entstanden damals Nato (1949) und Warschauer Pakt (1955).

      Hätte – es damals in Ukraine ein „Faschisierungsprojekt“ gegeben, so können Sie sicher sein, das man dieses schon damals nach Stalins Tod 1953 unter Malenkow und Chruschtschow kurz und klein geschlagen hätte.

      Wenn sich Zelensky heute gefallen lassen muß als „Nazi“ tituliert zu werden liegt dass schlicht daran, das er nach Amtsantritt Gruppierungen wie Pravi Sektor und Ultra-Nationalisten wie Asow-Brigarden nicht rigoros ausgemerzt hat.
      Im Gegenteil – er hat Letztgenannte sogar dem Inneministerium unterstellt, sie in in die reguläre ukr. Armee implementiert.

      Das macht sich Putin heute zunutzen um seine Invasion in die Ukraine rechtzufertigen. Na klar – wenn 72,2% der Ukrainer einen „Nazi“ zum Präsidenten wählen, dann „müssen“ ja 72,2%“ der Ukrainer ebenfalls „Nazis“ sein, die es gilt unter gleichnamigen Narrativ zu „entnazifizieren“.

      Leider ist Putins Narrativ ein Denkfehler. Denn der ukrainische Mensch mag zwar arm sein – aber er ist kein Faschist, nein.
      Aber ein Patriot, der sein Land, seine Heimat bis zum Letzten verteidigt.
      Denn er hat daraus gelernt was Faschisten damals auf ukrainisch-russischem Boden in der alten SU angerichtet haben.

      1. richtig, die einfachen Ukrainer sind generell keine Faschisten und haben meine Solidarität, aber doch nicht das BanderaNeoNaziRegime, dessen militärische Hochrüstung ich für einen krassen Fehler aufgrund Geschichtsvergessenheit halte. Nationalheld Stefan Bandera hat in der SS-Division Galizien auf Seiten der Nazis gekämpft und grausamste Kriegsverbrechen gegen ganze Dörfer begangen. Seit 2014 sind im Donbass nach offiziellen Angaben über 14000 Zivilisten den dort operierenden militärischen Verbänden zum Opfer gefallen.

    2. @lenni_I

      Also aus meiner Sicht hat R.ssland dem Westen keine Falle gestellt und ist in reiner Verteidigungsposition, die der m. E. sat-AN-ische westliche Fallensteller der m. E. sat-AN-ischen VSA nebst ihren Vasallensklaven und diese vermutlich auf Geheiß der sie wiederum befehlenden m. E. sat-AN-isch-AN-UNNA-KI-schen Schattenmächte, schon seit mindestens Atlantis allen V.lkern immer wieder stellen – in diesem Falle R.ssland und Europa und von Europa insbesondere Doitscheland, da sie jetzt R.ssland zu erobern und einzunehmen und Doitschland zu vernichten beabsichtigen.

      Doitscheland ist spirituell, geistig gesehen, das Herzland der Erde wie die Erde das verdichtete HERZ des spaltungskranken ALL-EINEN ist und die echten Doitschen sind das HERZ-V.lk der Erde. – So ist analog R.ssland das Seelenland der Erde und die echten R.ssen das Seelenv.lk der Erde. – Wenn HERZ und SEELE in Harmonie zusammenkommen, erwächst daraus eine enorme spirituelle Kraft FÜR das Leben statt dagegen und zum Wohle aller.

      Diese sat-AN-ischen Schattenmächte und ihre sat-AN-ischen Vasallen, die sie an der Spitze der sichtbaren irdischen Macht installiert haben, wissen das genau, weswegen sie seit eh und je alles tun, um R.ssland und Doitscheland auseinanderzuhalten, gegeneinander aufzuwiegeln, zu spalten.

      Da sie offenbar jetzt die Gefahr wittern aus welchen Gründen auch immer, dass R.ssland und Doitscheland sich friedlich vereinen könnten in freundschaftlicher lebensbejahender positiver Harmonie und ihnen zudem mit ihrem Raubbauwesen die eigenen Ressourcen ausgehen sowie ihre sat-AN-ische unstillbare GIER und Kontrollsucht ins Unermessliche wächst, wollen sie R.ssland und Doitscheland nicht nur auseinanderhalten, sondern Doitscheland gleich vernichten und R.ssland erobern, einnehmen und die echten R.ssen dann ebenfalls vernichten.

      Man kann das alles nicht nur rein irdisch weltlich betrachten – man muss wirklich erkennen, was wirklich dahintersteckt – es ist in Wahrheit der Endkr.eg zwischen Dr. Jekyll und Mr. Hyde – den zwei von-ein-ander im Bewusstsein gespaltenen Seiten der in Wahrheit selben Medaille des spaltungkranken ALL-EINEN (hatte ich ja schon oft erläutert).

      Meiner Erkenntnis nach.

      1. das sehe ich genauso, auch dass Russland dem Westen keine Falle gestellt hat. Allerdings befürchte ich, dass die Gesamtsituation letztlich vom tiefen Staat so gesteuert wird, dass sie in den neuweltlichen Totalitarismus mündet, Lev 25,13 «du sollst zurückkehren» -6Mrd.

      2. Ich gehe davon aus. Dass die grosse mediale weltbuehne wie ein kasperle. Theater ist.

        Das heisst, dass dort viel. Mehr vorgespielt wird, damit die Menschen die. Kröten schlucken und das von mehreren seiten

        MSM. Politik sagen USA good cop Ukraine Opfer Russland taeter

        Religion? Sagt teils Russland good. Cop und. Opfer

        Fuer mich ist es eher so
        USA bad cop
        Ukraine spielt opfer
        Russland spielt bad cop

        Es ist eine inzinierung wahren Ausmaßes.

        Putin ist War
        Kgb
        Freimaurer
        Chasar
        Jude

        Klar kann ich. Mich irren, was ich teils hoffe, aber aufs aussen zu vertrauen ist zu einfach.

        Lieber vertraue ich meinen inneren und meine Wahrnehmungen in mein inneren.

        Ich habe schon einige Weltbilder in mir eingerissen um freier zu sehen und empfand es im Nachhinein befreiend, wobei ich Weiss das es teils auch nicht immer einfach ist, sich darauf einzulassen.

        Trau schau wem

  7. Der Schuß ging nach hinten los.

    Um das Thema auf eine einfache Formel zu bringen: Auch Fiat-Geld hat einen inneren Wert.

    Der innere Wert des Rubel ist das Erdöl. Der schlaue Trick von Putin war, daß er dem Westen aufzwang, russisches Erdöl nur noch in Rubel zu handeln. So bleibt der Rubel stabil und im Westen wird alles teuro.
    Das hat der Westen nicht geblickt, sonst würde er alle Maßnahmen und Sanktionen sofort beenden und vor allem keine Waffen liefern.

    Der Westen will den Krieg mit Waffenlieferungen verlängern,

  8. Den ANTI Spiegel und Thomas Röpper, halte ich zur Zeit für ein ganz wichtiges Medium. Es wird zur Zeit viel Gift und Galle gesprüht aber ich halte die Russischen Angaben weit realistischer wie die vom Nasenverkrusteten Bundesliga Kokser ELENDSKY und das BOXPÄRCHEN LOLECK UND BOLECK KLITSCH KLO KO Fallobstboxer und chabad Lubowitsch Stuhlgangansauger und deren im Ostkokaine Rausch gesagten Siegesruhmen über die überrante NAZI SOWJIETUNION ,lt den Genetischen Abfall aus Kiew befinden sich anscheinend wohl ukrainische truppen von Kapustijan bis Wladiwostock und 60% des chinesischen Reiches,😂🤣 lt ELENDSKY und Gang in ihren Traumatisierten Chemie Drogen Welt, da kann man auch schon mal Drohnen mit 50 Liter Kanistern mit Erregern über Irgendwo versprühen vor allem auf die Slawischen aber halt Moment mal,SLAWEN, WER IST DEN DAS ALLES??? Na ja, den Volk in der Ukraine mache ich keine Vorwürfe, da sollte der Michel mal zuhause vor der Türe fegen, und überlegen,was die Verwaltung mit einen selber anstellt und hat und das auch mal 90 Jahre und länger zurück drehen,sofern das noch möglich ist……..Die Menschen dort sind Ideologisiert worden, wie wir deutschen,Juden usw.
    Diese Entnazifizierung muss Gründlich sein, ich vertraue da Putin und bin der Meinung,zu verstehen,was da unten los war/ist,wie die Geschichte ist und warum Russland da rein ist 2022 und nicht schon 2014. Ich denke, diese OPERATION der Russen kommt der gesamten Welt zu gute und wenn die Meldungen stimmen, von wegen Biolabore und Drohnen mit zersteubern usw, da gehören sie alle liquidiert mit Stumpf unser Stiel und Kind und Kegel, SO was Bösartiges hat jegliches recht auf Leben VERWIRKT und hat keinerlei Rechte mehr!
    …..
    Ich denke,die Nato wird es so treiben, das der Russe nicht anders mehr kann, wie ein Frontallangriff, ich halte von TRUMP nicht mehr allzu viel, d.H. das er die Hälfte des Militärs unter sich hat und gemeinsam mit Putin, ne ne, das ist Putin sein Ding und es sind auf Russischer Seite ebenso schon 1000de und mehr Soldaten getötet worden,die Ukrainischen beziffer ich auf 50tsd und viel viel mehr, die Kämpfe sind Hart und verbittert und die Ukraine lässt 1000de Soldaten vergammeln und sammelt sie nicht ein obwohl Russland DUTZENDE koridore zur Leichenbergung öffnete. Sie sind einfach vergessen und ELENDSKY schiebt immer mehr Schlechtausgebildete im Kampf gg Profis – Kanonenfutter und wer übrig bleibt gilt als Soldat!
    Ganz schön übel,ich brauch das nicht!……..
    Grüße

    1. @Ratz und Rübe
      „Nasenverkrusteten Bundesliga Kokser ELENDSKY und das BOXPÄRCHEN LOLECK UND BOLECK KLITSCH KLO KO Fallobstboxer und chabad Lubowitsch Stuhlgangansauger und deren im Ostkokaine Rausch gesagten Siegesruhmen über die überrante NAZI SOWJIETUNION(…)“

      Ich hab es mir wirlich angetan diesen Ihren Kommentar zwei mal (2x !!!) durchzulesen. Ich stelle Ihnen die berechtigte Frage was Sie – konsumieren um solch ein Unfug abzulassen. Kokraine ? Speedruine ?

      Ja wirklich – unglaublich „Gute Analyse“ !!😆😆

    2. @Ratz und Rübe
      „von Kapustijan bis Wladiwostock und 60% des chinesischen Reiches,😂🤣 lt ELENDSKY und Gang in ihren Traumatisierten Chemie Drogen Welt, da kann man auch schon mal Drohnen mit 50 Liter“

      Dröhnung ??? 50 Liter Bier ??
      Bozhe miy !! Sie werden mir ja glatt noch symphatisch !! Bitte 10 Liter ukr. Chernigivske vom Feinsten !!

      Idee ! Werden Sie Politiker in Ihrem Land Deutschland ! Gehen Sie in den Bundestag !! Von dort hört man JEDEN Tag derart verwirrte Reden. Sie sind ja noch besser als Melnyk ! 😆👏👏

  9. Der Westen tut alles damit Russland die Rolle der Weltherrschaft übernimmt
    Der Westen drängt Russland dies Rolle formlich auf.
    Allen genau zuhören was westliche Politiker sagen.
    SWIFT Sanktionen wurden gemacht um die Vorherrschaft des Dollar zu beenden.
    Die russischen Dollar-Konten wurden gesperrt damit endlich Erdöl in Rubel gehandelt wird, es wurde Russland aufgedrängt das alles Erdöl in Rubel gehandelt wird.

  10. Hier tolle Filme drin — Baebock wollte mehr Eier geworfen bekommen, hat sie selber gesagt!
    Und schaut mal – vor paar Tagen – 810.000 Menschen (oder mehr?mal ne Frage … hat Trump den Atomkoffer … ?
    Naja dann … wozu aufregen …

    Fabjenna eine deutsche Liebe … hat prima infos in ihrem Sender: https://t.me/s/Valkuera_Fabijenna

    Trump ruft dazu auf alle Politiker und Staatsdiener zu entlassen – die für den tiefen Staat arbeiten .

    Und weltweit hat das Volk den tiefen Staat erkannt und entrümpelt fleißig:
    Guckt mal in Sri Lanka die Leute sind auf der Strasse und haben das Auto eines korrupten ehemaligen Ministers
    einfach ins Wasser geworfen. Film bei Fabjenna.

    https://t.me/s/Valkuera_Fabijenna) demonstrierten in Phillippinen für bessere Regierung! Ein heiliges Gefühl wenn ihr das anschaut!

    Gott ist überall … da braucht man weder ein Buch noch Ritual-Tage
    Was ist dass denn für ein Gott, den man erst lesen und studieren muss…
    da verpasst man ja den richtigen Gott in allem und überall.
    Und Ritualtage … mal ehrlich … feiern ist schön,
    aber dafür braucht man doch keine speziellen RitualTage,
    nur wegen so Technischem Krempel weil irgendwelche Trabanten am Himmel
    gerade Halbzeit haben oder mehr oder weniger hell sind.
    Man weiß ja sowieso nicht, was wirklich ECHT ist da oben –
    oder ob nur wieder irgendwelche Lampen umgehängt worden sind.
    Also ganz einfach –
    Gott ist überall
    und ein junger Stier will nicht sterben –
    und ein Huhn ist eigentlich ein großer Vogel,
    das darf man nicht einfach so einsperren oder Flügel stutzen …
    oder Kinderchen schreddern
    oder ständig die Eier weg nehmen.
    Und eine Sau will nicht ständig Kinder bekommen die ihr dann wieder weg genommen
    werden.
    Also mal ehrlich – Gott ist überall.
    Bevor ihr euch über Menschenfresser aufregt –
    bringt mal lieber eure eigenen Essgewohnheiten in Ordnung
    und sorgt in jeder Stadt dafür dass die Akkord-Arbeit an Schlachthöfen aufhört
    und die Tiertransporte auch.
    Ja – auch die Tierkrankheiten wurden absichtlich gemacht –
    das wissen wir nun vom russischen Militär,
    welche in den BioWaffenLaboren (welche die perverse Nato zusammen mit sämtlichen EU Ländern und der BRD betrieben hat)
    sämtliche Krankheiten auch gezüchtet worden sind – Schweinepest, Geflügelpest, Vogelgrippe, Schweinegrippe, etc. etc.
    Und auch TBC welches extra auf Spielgeld präpariert worden war,
    damit Kinder sich infizieren sollen.
    Also schon klar –
    es gab ständig Krieg irgendwo – und viel Leid und Blut und Sterben für den Blutkult.
    Und ebenso haben sie dafür gesorgt, dass Tiere und Massentierhaltungen ‚gesetzlich
    erlaubt und genormt‘ worden sind,
    und dass regelmäßig große Tötungs-Aktionen stattfinden mussten,
    weil Krankheiten ausgebrochen sind.
    Also
    damit das Leben dennoch großen Sinn gemacht hat –
    im Namen aller Kfäighühner –
    bewerft in diesen kommenden warmen Monaten
    alle korrupten Politker mit Eiern aus Käfighaltung.
    Die Hühner werden stolz sein – dass die Verursacher von so viel Leid auf Erden
    es zurück geschossen bekommen!
    Alles ist für was gut!
    Startet voll durch – Baerbock hat nachweislich gerufen ihr könnt Eier werfen so viel ihr wollt!
    Bewerft die TestZentren, die ImpfZentren, die PolitBagage – mit Hackfleisch
    und Gen-Tomaten und Eiern … so billig und in großer Zahl als nur möglich.
    Nein ihr verhungert deswegen nicht! Das Leid gegen Tiere und Menschen muss beendet werden! Wir wollen keinen Blutkult mit Emotionen füttern! Der falsche Gott nährt sich von Leid und Elend und Angst und Traue! Die Tiere sind stolz auf uns, wenn wir das Elend zurückwerfen zu den Verursachern und Plandemie-Betreibern! Haut denen das Schnitzel um die Ohren die euch das Sonnenblumenöl weggenommen haben!

    Dafür war es dann gut!
    Gott macht ja keine Fehler!
    Gott ist überall!
    Und … im Sommer … nehmt Zuckerwasser … und spritzt von fern mit GunPump Wasserpistolen … damit die Wespen das elende PolitGesindel kaputt-impfen!
    Weil
    das Politgesindel hat auch keinerlei Rücksicht genommen – mit 5G Türmen landesweit
    und Windrädern die Insekten geärgert.
    Sollen die Vögel des Himmels denen was scheißen – wo immer sie ihre Karossen parken oder einen Auftritt haben!lso bitte!
    Man braucht doch kein Buch – um zu sehen, dass keine Stute sich was gefallen lässt
    und keine Kamelkuh sich einen schwarzen Umhang anzieht …
    und niemand sieht so verrückt aus wie Männer die sich als Frauen verkleidet haben!
    Nutzen wir nun alle Möglichkeiten!

    rama dama zama (= wir räumen gemeinsam auf)
    Bittet Gott und die Tiere darum – weil jedes Tiervolk ist ebenfalls ein Königsvolk

    1. „weil jedes Tiervolk auch ein Königsvolk ist“
      Diese Aussage ist absolut richtig, es werden Tiere getötet, um das Königreich des Lebens zu zerstören.
      Jeder sog. (Groß-)Wildjäger fühlt eine Macht beim töten, es ist die Macht über dem Leben zu stehen, es ist die Macht über Gott zu stehen.
      Und wer ist es der über Gott stehen möchte.

      1. Das ego und selbst, das sich erhöht, der Maennliche Verstand, das aktive Yang, das Bewusstsein ich bin in seiner reinen negativen form, ich in Reinform und extrem ist Abgrenzung und Trennung!

    2. Drum Seid So gut wie moeglich vegan und vegetarier.

      Macht es um euer selbst willen, aus. Liebe zu euch, der Natur und Tieren.

      Dann zu den Pflanzen, aber von Luft und Liebe leben dauert wohl noch etwas länger.

  11. Zum Thema Bibel
    Manchmal füge ich neben dem Wort Bibel auch das Wort Thora ein.
    Denn oft wird die Bibel kritisiert, doch niemand wird jemals über die Thora sprechen.
    Doch warum will keiner sehen, das beide Bücher absolut identisch sind.
    Da aber die Bibel noch das NT enthält wird nur die Bibel abgelehnt.

    1. Bei Bibel. Sind wir auch bei Baal.
      Yhwh und den opferkult, ob der in der Thora auch ist, wie ich vermute entzieht sich meiner Kenntnis.

      Man. Muss. Icht alles kennen um. Ein System, matrix, Konstrukt, Bildnis, Gleichnis, archetype symbol zu erkennen.

      1. @Freiheitsliebe

        Das betrifft alle 3 sogenannten abrahamitischen patriarchalischen m. E. AN-Fake-Röligionen. – Alle 3 basieren auf dem AT, nur die Bibel hat dann wenigstens noch das NT mit der angeblichen Friedenslehre von Jesus drangehängt, weg von Auge um Auge, Zahn um Zahn und hin zum Gegenteil, was dazu führte, dass sich Christen nun von den beiden anderen alles gefallen lassen und zum Opfer machen nach dem Motto „wenn Dich einer auf die eine Wange schlägt, halte auch die andere hin“.

        M. E. auch fein ausbaldowert von AN. – Was die Achtung des Weiblichen betrifft, hat sich auch das Christentum nicht mit positivem Ruhm bekleckert – ich verweise auf die Ausführungen von lenni_I zur Aussage von Jesus, das Weibliche auch männlich machen zu wollen, nebst Quellenangaben.

        Meines Erachtens.

  12. @lenni_I
    „Seit 2014 sind im Donbass nach offiziellen Angaben über 14000 Zivilisten den dort operierenden militärischen Verbänden zum Opfer gefallen.“

    Ich weiß das doch alles…
    Ohne Selenskyj in Schutz nehmen zu wollen – er wurde 2019 mehrheitlich gewählt. Was war vorher, was war unter Poroschenko ? Dieser Mann möchte sich nun gerne als Unschuldslamm hinstellen….
    Und ja, es wird derzeit ständig von den 14.000 Toten gesprochen. Aber wenn man von 2014 spricht muß man auch wissen wer – in der Ost-Ukraine das Feuer mit russischer Unterstützung gelegt hat. Hierzu belese man sich zu Igor Girkin, ein nicht minder Radikaler, der russische Linie gefahren ist. Der Mann hat zeitgleich dem russischen GRU gedient und das sollte man bedenken.
    Das ukr. Militär mußte sich selbstverständlich gegen die Aufständischen wehren. Welcher Staat lässt sich von Rebellen Land klauen und schaut tatenlos dabei zu ?
    Im Grunde war schon Poroschenko für diese Sauerei verantwortlich. Schon er hat es zugelassen das dieses Asow-Regiment, seine „Helden“ dort Feder geführt haben.
    Selenskyj hat das weiter übernommen und diesen eklatanten Fehler muß er sich heute vorwerfen lassen. Ohne wenn und aber. All das holt jedoch die 14.000 Toten nicht zurück. Auch nicht die, die jetzt hüben wie drüben in diesem Krieg ihr Leben gelassen haben und noch lassen werden….

  13. wie kommt es zu eklatanten Fehlern und wer steckt hinter dem Asow-Projekt? eine Antwort könnte ein Douglas Valentine Interview geben – The CIA’s Dark & Criminal History In Ukraine & Around The World https://www.youtube.com/watch?v=EyV5u5uG9mY?cc_lang_pref=
    .. und wie diese Machenschaften in direktem Konnex zu dem stehen, was aktuell in der Ukraine geschieht und zur Implementierung eines geheimen Netzes von unilateralen CIA-Mitarbeitern wie Zelenskyj, die eigentlich Ukrainer sind, aber für die amerikanischen genauer die Interessen des tiefen Staates und nicht für die der Ukraine arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.