Mikroskopische Bilder zeigen Nanotech in Covid-19-Impfstoffen: „Dieses Ding, das wächst, ist also nicht biologisch“ (Video)

Teile die Wahrheit!

Ein kanadischer Forscher und Notarzt hat kürzlich die Covid-19-Impfstoffe von Pfizer und Moderna unter die Lupe genommen, um zu sehen, woraus sie bestehen.

Die elektronenmikroskopischen Bilder zeigen keine Anzeichen von biologischem Material, weder DNA noch die glorifizierte mRNA, die die experimentelle Injektion liefern sollte. (Titelbild: Fund in Moderna-Impfung)

Der leitende Forscher Dr. Daniel Nagase ist ein ehemaliger Notarzt, der wegen der Verwendung von Ivermectin zur Behandlung von Covid-19-Patienten in Kanada verfolgt wurde.

Dr. Nagase ist seit 2021 unfreiwillig beurlaubt und reist durch Alberta und British Columbia, um andere über die Behandlungsmöglichkeiten für Covid-19 aufzuklären.

Kanadischer Forscher behauptet, nicht-biologische Aluminium- und Kohlenstoff-Nanopartikel in Moderna-Impfstoffen gefunden zu haben

Als der Inhalt des Impfstoffs unter ein Elektronenmikroskop gelegt wurde, konnte Dr. Nagase grundlegende Elemente wie Kohlenstoff und Sauerstoff identifizieren.

„Sie würden erwarten, Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff und Phosphor zu sehen – all die Dinge, die Sie normalerweise in einem Protein sehen würden“, sagte Nagase.

Keine der Proben enthielt jedoch Stickstoff oder Phosphor, weder in der Röntgenspektroskopie noch in den elektronenmikroskopischen Bildern.

„Die Röntgenspektroskopie hat weder Stickstoff noch Phosphor nachgewiesen. Wenn also diese komplexen Formen – dieses Rechteck mit all den in einem Gitter angeordneten Punkten – das Ergebnis eines biologischen Prozesses wären … dann müssten dort neben Kohlenstoff und Sauerstoff auch Stickstoff und Phosphor vorhanden sein. (Vorsicht: Nano-Router in allen Impfstoffproben – sie erklären Herzinsuffizienz und andere Probleme! (Videos))

native advertising

Denn jedes Lebewesen, ob Virus, Pflanze oder Tier, besteht aus Proteinen, die Stickstoff, Kohlenstoff, Sauerstoff und Phosphor enthalten“, sagte er.(Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte (Video))

Dr. Nagase fand einige sehr interessante Formen im Inhalt der sogenannten Impfstoffe. Eine der nicht-biologischen Lebensformen (im Moderna-Impfstoff) enthielt neurotoxisches Aluminium und sah aus wie ein „Ball, aus dem die Beine herauswachsen“.

Das Objekt war keine biologische Verunreinigung, da es weder Stickstoff noch Phosphor enthielt. „Dieses Ding, das wächst, ist also nicht biologisch“, schloss Nagase.

Auch in den Proben fand er keine mRNA. Die mRNA ist der Hauptbestandteil des Impfstoffs, der in den biologischen Prozess der Proteintranskription in menschlichen Zellen eingreifen soll.

Die mRNA ist das Vehikel, durch das toxische, im Labor hergestellte Spike-Proteine ​​kodiert werden. Gemäß dieser Entdeckung kann man mit Sicherheit sagen, dass nicht alle Covid-19-Impfstoffchargen gleich sind und einige möglicherweise überhaupt keine mRNA enthalten, da sie leicht abgebaut und möglicherweise nicht richtig konserviert werden.

 

Nagase warnte davor, dass es keine Möglichkeit gibt, sicherzustellen, dass diese Impfstoffcharge ordnungsgemäß gekühlt wurde, um die mRNA zu konservieren.(Neue Hiobsbotschaften aus der Impfküche: Viele vollständig Geimpftete erblinden jetzt)

Fund im Pfizer-Impfstoff

Der Impfstoff von Pfizer scheint die Seltene Erde Thulium zu enthalten

Die Pfizer-Probe enthielt eine ungewöhnliche faserartige Struktur, die eine Seltene Erde namens Thulium enthielt, sagt der Forscher. Thulium ist eines der hochreaktiven Elemente in der Reihe der Lanthaniden des Periodensystems.

Dieses seltene Metall lässt sich leicht verarbeiten und wird als Strahlungsquelle in tragbaren Röntgengeräten verwendet.

Unter dem Elektronenmikroskop wurden diese Thuliumproben in verschiedenen polymorphen Formen gefunden, darunter Kristalle, Stränge, Knollen, Kugeln, Fasern und Kugeln, aus denen Beine herauswachsen.

Der polnische Biologe Dr. Franc Zalewksi hatte diese einköpfigen, dreibeinigen Objekte zuvor im Jahr 2021 entdeckt. Er fand Brom, Kohlenstoff und Aluminium in den eigentümlichen Strukturen und nannte sie „Nano-Oktopus“. Auch im Blut geimpfter Deutscher haben Pathologen unbekannte Objekte gefunden.

„Ich weiß nicht einmal, ob diese Kohlenstofftechnologie in jeder Charge enthalten ist oder nur in den Chargen, die sie nach Kanada geschickt haben?“ fragte Dr. Nagase.

„Ist Kanada die Hälfte eines Experiments und bestimmte Staaten in den USA bekommen eine etwas andere Charge ohne die Kohlenstoff-Nanotechnologie?“

Da sich die Todesfälle nach der Impfung häufen, stellen immer mehr Ärzte Fragen.

Die Einwilligung nach Aufklärung wurde in den letzten drei Jahren aus der Medizin verdrängt, daher fragt Dr. Nagase: „Bekommen Länder auf der ganzen Welt unterschiedliche Injektionen, und wir werden beobachtet, um zu sehen, ’na ja, wer stirbt am schnellsten, wer bekommt die‘ am krankesten oder welche Art von Krankheiten entstehen, wenn experimentelle Inhaltsstoffe wahllos und ohne Offenlegung an Menschen weitergegeben werden?

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/naturalnews.com am 31.05.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Mikroskopische Bilder zeigen Nanotech in Covid-19-Impfstoffen: „Dieses Ding, das wächst, ist also nicht biologisch“ (Video)

  1. Pingback: Le immagini microscopiche rivelano la nanotecnologia nei vaccini Covid-19: "Quindi questa cosa che sta crescendo non è biologica" (Video) ⋆ Green Pass News
  2. @liorigami

    Hier hast Du die Antwort – da sind sie schon sehr lange dran. es wurde aber nicht mehr öffentlich gemacht, damit die Menschen keine Rückschlüsse ziehen können – m. E..

    https://www.youtube.com/watch?v=EjR45FrVhak

    Hier auch noch was mit Beinchen:

    https://www.youtube.com/watch?v=EjR45FrVhak

    Hier noch was, dass angeblich sich selbst replizierende Bioroboter sein sollen:

    https://1e9.community/t/werden-selbstreplizierende-xenobots-unsere-erde-in-grauen-glibber-verwandeln/16998

    https://de.wikipedia.org/wiki/Assembler_(Nanotechnologie)

    Vielleicht hat dieser Arzt diese Teile noch nicht vollständig ergründet – jedenfalls fallen die m. E. in den Bereich dieser sich selbst replizierenden Nanoroboter – ob sie grundsätzlich erstmal nicht biologisch sind und sich dann, in den Organismus eingebracht mit dem dort vorhandenen biologischen „Material“ dieses lebendigen Organismus verbinden und ihn adaptieren bzw. ihre Nährlösung daraus ziehen ist die Frage – ich halte das durchaus für möglich.

    Meines Erachtens.

      1. @Freiheitsliebe

        Kann mal passieren im Eifer des Geschreibsels. 😉

        Bei uns sagt man: „Doppelt gemoppelt hält besser.“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.