Ex-CIA-Chef: „Wir werden Trump hinrichten, wenn er für schuldig befunden wird“ – FBI warnt vor Bürgerkrieg und „schmutziger Bombe“

Teile die Wahrheit!

Im Internet wird die Theorie verbreitet, dass Trump von dem FBI-Überfall im Vorfeld wusste, da ein Bild mit einer Tür und der Nummer 45 zuvor gepostet wurde. Wir zeigen Ihnen was es mit der ominösen Tür wirklich auf sich hat.

Der frühere CIA- und NSA-Direktor Michael Hayden hat versprochen, dass Donald Trump hingerichtet wird, wenn er der Spionage für schuldig befunden wird.

Hayden und MSNBC -Mitarbeiter Michael Beschloss veröffentlichten beide am Donnerstag Tweets, in denen sie warnten, dass sich die Öffentlichkeit an die Idee einer Hinrichtung von Donald Trump gewöhnen müsse. (Titelbild: Bildmontage)

Beschloss veröffentlichte ein Bild der Rosenbergs aus den 1950er Jahren und stellte fest, dass sie hingerichtet wurden, nachdem sie verurteilt worden waren, Moskau Atomdokumente übergeben zu haben.

Infowars.com berichtet: Der Tweet kam Tage nachdem das FBI Trumps Haus in Florida durchsucht hatte und nur wenige Stunden nachdem bekannt wurde, dass die Agentur  angeblich nach Dokumenten  im Zusammenhang mit „Atomwaffen“ suchte .

Als Antwort auf den Tweet schrieb der pensionierte Vier-Sterne-General und ehemalige CIA/NSA-Direktor Michael Hayden: „Klingt ungefähr richtig.“

native advertising

Als Reaktion auf die Nachrichten über potenzielle nuklearbezogene Dokumente in Trumps Besitz gab der 45. Präsident eine Erklärung ab , in der es hieß: „Präsident Barack Hussein Obama hat 33 Millionen Seiten mit Dokumenten aufbewahrt, viele davon geheim. Wie viele davon betrafen die Kernenergie? Es heißt, viele!“ (Die (un)bekannten Fakten über die Durchsuchung von Trumps Landsitz)

Der frühere Polizeikommissar von NYC, Bernard Kerik, der den Amerikanern kürzlich sagte, dass der Deep State versuchen könnte, Trump zu töten, veröffentlichte einen  Fox News -Artikel über Haydens Tweet.

„Ich habe dir doch gesagt, dass es kommen wird!“ schrieb Kerik.

foxnews.com berichtet:

Das FBI-Bulletin warnt vor der Bedrohung durch eine „schmutzige Bombe“ und verstärkt den Ruf nach einem „Bürgerkrieg“ nach dem Überfall auf Mar-a-Lago

Das FBI- und DHS-Bulletin besagt, dass eine besondere Bedrohung die Platzierung einer „sogenannten schmutzigen Bombe vor dem FBI-Hauptquartier“ beinhaltete.

Ein Bulletin des Heimatschutzministeriums und des Federal Bureau of Investigation wurde an die Strafverfolgungsbehörden geschickt, in denen vor zunehmenden Bedrohungen gewarnt wurde, nachdem das FBI den Durchsuchungsbefehl auf dem Anwesen des ehemaligen Präsidenten Trump in Florida vollstreckt hatte.

In den Tagen seit der Vollstreckung des Haftbefehls haben das FBI und das DHS eine Zunahme von „gewalttätigen Drohungen“ gegen Strafverfolgungs-, Justiz- und Regierungspersonal erlebt, einschließlich einer besonderen Drohung, „eine sogenannte schmutzige Bombe vor dem FBI-Hauptquartier zu platzieren, “, heißt es in der Mitteilung.

Auch in den sozialen Medien wurden in den letzten Tagen „allgemeine Aufrufe“ zu „Bürgerkrieg“ und „bewaffneter Rebellion“ laut.

In dem Bulletin heißt es, dass viele der Drohungen Hinweise auf die Behauptung enthalten, dass die Wahlen von 2020 gestohlen wurden, zusätzlich zu anderen angeblichen Behauptungen über die Übertreibung der Regierung.

Mehrere der Drohungen sind laut dem Bulletin spezifisch, in dem es heißt: „Das FBI und das DHS haben mehrere artikulierte Drohungen identifiziert und fordern die gezielte Tötung von Justizvollzugsbeamten und Regierungsbeamten, die mit der Palm Beach-Durchsuchung in Verbindung stehen, einschließlich des Bundesrichters, der den Durchsuchungsbefehl von Palm Beach genehmigte.“

Das Bulletin zitiert einen Vorfall vom 11. August, als eine Person „versuchte, gewaltsam in die Außenstelle des FBI in Cincinnati einzudringen“. Die Person, Ricky Shiffer Jr., floh angeblich vom Tatort, als die Beamten reagierten, und geriet dann in eine Pattsituation mit Strafverfolgungsbeamten und FBI-Agenten. Er wurde nach der Pattsituation, die sechs Stunden dauerte, erschossen.(USA als Bananenrepublik: Der Deep State greift an! Trumps Hausdurchsuchung wurde von Ex-EPSTEIN-Anwalt angeordnet!)

tagesereignis.de schreibt weiter:

Wieder einmal begeben sich die Demokraten in einen Kampf, den sie nicht gewinnen können. Die Amerikaner kennen ihre Verfassung und ihre Gesetze und haben sehr schnell herausgefunden, dass Donald Trump nicht anklagbar ist, egal was eine Grand Jury dazu sagen würde.

Eine Grand Jury in diesem Fall einzusetzen, könnte die beste Möglichkeit sein, diesen Fall überhaupt vor ein Gericht zu bringen, da wahrscheinlich die Jury handverlesen sein dürfte und Voreingenommenheit nicht ausgeschlossen ist. Sie werden Trump anklagen wollen und das ist seine Chance.

Die Hexenjagd, wie Trump es immer wieder nennt, begann nicht erst mit der Razzia des FBI in seinem Haus, sondern in dem Moment, als er bekannt gab, dass er für das Amt des Präsidenten kandidieren würde. Also vor mehr als sechs Jahren. Wenn er auf seinen Wahlveranstaltungen negativ über das FBI spricht, dann meint er übrigens die Führung. Er betont immer wieder, dass es dort ansonsten sehr gute Agenten gäbe.

Das amerikanische Volk ist sich diesmal einig wie selten:

Einen Präsidenten – egal ob amtierend oder nicht – darf man nicht durchsuchen. Sogar CNN macht mit und warnte die Demokraten bereits am Tag der Razzia:

CNN-Kommentator am 9. August, sinngemäß: Wenn sie keinen Nuklear-Code in Mar-aLago finden, dann wird das der Biden-Regierung gewaltig schaden.

So stellen sich auf Trumps Seite nun Leute, die ihn vorher bekämpften und seine Umfragewerte schießen offenbar gerade in die Höhe, denn er schrieb er am Dienstag:

Ich habe gerade die besten Umfragewerte erhalten, die ich je bekommen habe, und die meisten Wahlkampfspenden von den Menschen aus dem Volk. Die Öffentlichkeit erfährt den „Betrug“, aber dieses Mal viel früher als bei allen anderen [Fällen].

Trump weiß allerdings nicht, was alles mitgenommen wurde.

Er befürchtet, die Beamten könnten ihm eventuell etwas untergeschmuggelt haben, schreibt er weiter in seinem Telegram-Kanal, den er nur noch für diejenigen benutzt, die nicht bei TRUTH Social, seiner eigenen Plattform, sind. Allerdings sollen Unterlagen dabei sein, die der Anwaltsschweigepflicht unterliegen und Garland soll nicht bereit sein, die herauszugeben. Trump fordert die sofortige Herausgabe:

Na toll! Soeben wurde bekannt, dass das FBI bei seiner inzwischen berühmten Razzia in Mar-a-Lago kistenweise privilegierten „anwaltliches“ Material und auch „exekutiv“ privilegiertes Material mitgenommen hat, das sie wissentlich nicht hätten mitnehmen dürfen. In Kenntnis dieser WAHRHEIT fordere ich Sie höflich auf, diese Dokumente unverzüglich an den Ort zurückzugeben, von dem sie entwendet wurden. Vielen Dank!

Und:

Wow! Bei der Razzia des FBI in Mar-a-Lago wurden meine drei Reisepässe (einer davon abgelaufen) und alles andere gestohlen. Das ist ein Angriff auf einen politischen Gegner, wie es ihn in unserem Land noch nie gegeben hat. Dritte Welt!

Dass das Verhalten der Biden-Administration sehr ungewöhnlich ist, bemerken inzwischen auch Menschen, die politisch nicht unbedingt auf Trumps Seite stehen, und sie sind empört. So haben es sich die Gründerväter sicher nicht vorgestellt, das gibt die Verfassung nicht her. Es zeigt aber, wie bedürftig die Demokraten doch sind, dass sie zu solchen Mitteln greifen müssen.

 

Dabei ist der Zug schon längst abgefahren.

Bidens Umfragewerte könnten kaum noch mehr in den Keller gehen und offenbar will man inzwischen auch verhindern, dass er irgendwo öffentlich auftritt, denn man sieht ihn kaum noch. Hier, ausgerechnet in Israel passierte dieser Freudsche Versprecher:

Sie glauben, Ihr Tag läuft schlecht? Bei seiner Ankunft in Israel stieg Biden aus dem AF1 aus. Völlig verwirrt fragte er: „Was mache ich jetzt?“ Dann trat er vor ein Mikrofon und verkündete, er wolle „die Wahrheit und die Ehre des Holocausts lebendig halten“.

Biden hatte sich noch verbessert und tauschte honor gegen horror, aber da war das Kind schon im Brunnen.

Den Demokraten schwimmen die Felle davon.

In den sozialen Medien wird weiter das Q-Märchen verbreitet, dass Trump im Vorfeld alles wusste:

Hier in Post als Beispiel:

💥 Trump wusste von der Razzia❗️
Im Durchsuchungsbefehl steht explizit, dass die Agenten Trumps „Büro 45“ in Mar-a-Lago durchsuchen sollen. Einen Tag vor der Razzia postete sein Social Media-Manager Dan Scavino dieses Bild einer Tür mir der Nummer 45. Zufall?

Der geneigte Leser mit ein wenig Grips weiss natürlich das Donald Trump der 45. Präsident der USA war. Der Begriff „45 Office“ bezieht sich wahrscheinlich auf einen Raum, den Trump so genannt hat, als Reminiszenz an seine alten Tage in „Oval Office“ im Weißen Haus. Nicht mehr und nicht weniger ist hier der Fall.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/newspunch.com/foxnews.com am 16.08.2022

native advertising

About aikos2309

9 comments on “Ex-CIA-Chef: „Wir werden Trump hinrichten, wenn er für schuldig befunden wird“ – FBI warnt vor Bürgerkrieg und „schmutziger Bombe“

  1. „Dass angebl. soooo freie Land, der Amis“ fängt an zu bröckeln. Das Land der unbegrenzten, – Möglichkeiten ! Die Demo (n) kratien dieser Welt sind -wie Das Schein-Geld, eben nur mehr Schein als Sein. Aber solange die Leutchen daran glauben, ist ja alles gut. Es wird einem psychologisch suggeriert, man hätte eine Wahl. Das ist der ganze Trick bei dieser Sachen. Nimm 3 und zahl 2,und nur heute !

  2. Marionette,Trump & Schauspieler -axios.com/2022/08/12/shiffer-fbi-office-attack-shooting-cincinnati-ohio

    Aber dank der Agenda -exoprotein.com/blogs/sustainability/snowpiercer-protein-bars

    fresst Insekten ………kommt wohl dann als nächstes -Verschwörungstheoretiker-Terrorist……….die nicht gehorchen und aus der Reihe tanzen

    wetter.de/cms/tote-baeume-rund-um-den-brocken-waldsterben-im-harz-4531322.html

    utopia.de/tiere-leiden-unter-der-hitzewelle-so-kannst-du-helfen-98634/

  3. Die Gegner von Trump wollen mit allen Mitteln verhindern, dass er nochmals kandidieren kann. Und führt man eine Razzia durch, wenn der Eigentümer nicht einmal dort anwesend ist! Die ganze Sache finde ich mehr als schwach. Und genau diese Amis wollen den Russen sagen, was sie zu tun haben.

  4. Bill Gates wurde bereits vor ein Militärgericht gestellt und anschließend standesmäßig erschossen.

    Hillary Clinton wurde nach Pizzagate verhaftet und sodann hingerichtet.

    Warum also sollte es Trump besser gehen?

    1. Und warum. Sollte man mit Doppelgänger und oder Klone arbeiten?

      Warum erzählt man den Menschen nicht die wahrheit?

      Da stinkt doch was gewaltig zum Himmel!

      Zu lange würde das System geschützt und so lange es weiter passiert wird sich nix gross Aendern!

      Neue Herrscher werden nix Aendern, es sind halt nur andere an der Spitze.

      Wenn sich was aendert, dann nicht zum besseren!

      Erst wenn sich die Mehrheit von dem System abwendet, gibt es eine Chance zu einer Besserung.

      Und danach sieht es mal so gar nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.