Gas sparen – bis zum nuklearen Weltkrieg

Teile die Wahrheit!

Die Europäische Union hat ihre Mitgliedsstaaten verpflichtet, ab kommendem Monat bis März nächsten Jahres ihren Erdgasverbrauch jeweils um 15 Prozent zu senken. Die Energieminister der 27 EU-Staaten verabschiedeten am Dienstag einen entsprechenden Vorschlag der Kommission.

Wie die Kürzungen umgesetzt werden, bleibt den einzelnen Staaten überlassen. Sie erfolgen auf freiwilliger Basis. Sollte eine akute Notlage eintreten, können allerdings auch verpflichtende Einsparziele beschlossen werden, wenn mindestens 15 Mitgliedsländer, die 65 Prozent der Bevölkerung vertreten, dem zustimmen.

Ursprünglich wollte die EU-Kommission sich selbst das Recht vorbehalten, den Energienotstand auszurufen, konnte sich damit aber nicht durchsetzen.

Der Sparbeschluss wird als Akt der „Solidarität“ verkauft, weil alle Länder, unabhängig davon wie stark sie von möglichen Lieferausfällen betroffen sind, gleich viel einsparen müssen.

Die Senkung der Nachfrage in der gesamten Union sei Ausdruck des „im EU-Vertrag verankerten Solidaritätsprinzips“, heißt es im Vorschlagstext der Kommission.

Tatsächlich handelt es sich um eine Kriegsmaßnahme, die von der EU-Kommission und der deutschen Regierung mit Brachialgewalt durchgesetzt wurde. Europa soll damit in die Lage versetzt werden, den Stellvertreterkrieg gegen Russland in der Ukraine über Monate und Jahre hinweg bis zur militärischen Niederlage Russlands fortzusetzen.

Brüssel und Berlin befürchten, dass der Widerstand gegen Energieknappheit, Inflation und horrende Rüstungskosten zu Widerstand führen und der soziale Druck auf die Regierungen den Zusammenhalt der EU gefährden könnte. (Der Medienhype um die selbst verursachte Gaskrise)

Deshalb wird die geballte Macht des EU-Apparats eingesetzt, um die Einsparmaßnahmen durchzuboxen und alle Mitglieder auf Linie zu bringen.

native advertising

Wie jeder Krieg erfordert auch der Krieg gegen Russland, der von den USA und den europäischen Mächten mit Waffenlieferungen in Milliardenhöhe vorangetrieben wird, Einheit, Disziplin, materielle Opfer sowie die Unterdrückung jeglicher Opposition im Innern.

Die massive Energiekrise, die die Preise für Gas und Benzin hat explodieren lassen und im Winter in einen massiven Energieausfall zu münden droht, ist ein direktes Ergebnis dieses Kriegs.

Bereits vor dem reaktionären russischen Angriff auf die Ukraine war die Inbetriebnahme der fertiggestellten Pipeline Nord Stream 2, die mit einer Jahreskapazität von 55 Milliarden Kubikmetern 15 Prozent des europäischen Gesamtbedarfs decken könnte, für immer abgesagt worden.

Andere Pipelines, die seit Jahrzehnten russisches Gas durch die Ukraine oder Weißrussland in die EU liefern, stellten den Betrieb kriegsbedingt ein.

Nord Stream 1, die über dieselbe Kapazität verfügt wie Nord Stream 2, liefert derzeit noch 40 Prozent und ab Donnerstag nur noch 20 Prozent des möglichen Gases.

 

Moskau begründet die Drosselung mit der notwendigen Wartung von Turbinen, die teilweise den westlichen Sanktionen zum Opfer fiel, und bestreitet die Absicht, den Betrieb ganz einstellen zu wollen.

Die EU weist dies als Vorwand zurück und beschuldigt Russland, es versuche bewusst, „Gas als politische Waffe einzusetzen“. Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck warf dem russischen Präsidenten ein „perfides Spiel“ vor: Er versuche, die große Unterstützung für die Ukraine zu schwächen und einen Keil in die deutsche Gesellschaft zu treiben.

Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij, stets ein verlässlicher Verstärker der westlichen Propaganda, warf Moskau vor, es übe mit der Drosselung von Nord Stream „Terror“ gegen den Westen aus und entfache einen „offenen Gas-Krieg gegen das vereinte Europa“.

Diese Vorwürfe sind absurd. Sie erinnern an den Einbrecher, der „Haltet den Dieb!“ ruft, um die Polizei von sich abzulenken. In Wirklichkeit ist es die EU, die das erklärte Ziel verfolgt, Russland durch Wirtschaftssanktionen in den Ruin zu treiben. Spätestens 2027 will sie laut offiziellem Beschluss überhaupt keine fossilen Brennstoffe mehr aus Russland importieren.

Der martialische Ton der Vorwürfe bestätigt, dass es der EU nicht um Energiesicherheit geht, sondern um die Instrumentalisierung der Energiepolitik als Kriegswaffe.

  

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen setzte ihre ganze Autorität ein, um alle EU-Mitglieder auf eine Senkung des Gasverbrauchs zu verpflichten. Die CDU-Politikerin hatte bereits als deutsche Verteidigungsministerin eine führende Rolle dabei gespielt, den deutschen Militarismus wieder zu beleben. 2014 unterstützte die Regierung, der sie angehörte, den rechten Putsch in Kiew, der den Keim für den heutigen Krieg legte.

Der Gas-Sparplan von der Leyens stützt sich auf den umstrittenen Artikel 122 des Unionsvertrags, der es der EU in Notfällen erlaubt, tiefer als üblich in die nationale Souveränität der Mitgliedsstaaten einzugreifen.

Bereits während der Eurokrise, als die EU den Banken mit Milliardensummen aus der Krise half und Länder wie Griechenland, Portugal und Spanien zu brutalen Sozialkürzungen zwang, hatte sie sich auf diesen Artikel berufen.

Ebenso nach der Corona-Krise, als sie erneut hunderte Milliarden für einen „Wiederaufbaufonds“ zugunsten der Banken und Konzerne locker machte.

Diesmal stieß von der Leyen allerdings auf erheblichen Widerstand. Vor allem südlich Länder, die ihren Gasbedarf inzwischen aus Nordafrika decken, sträubten sich, einem Programm zuzustimmen, von dem vor allem Deutschland profitiert, das besonders stark von russischen Gaslieferungen abhängig ist.

Die spanische Umweltministerin Teresa Ribera lehnte den Plan anfangs rundheraus ab. Ihr Land werde keine „unverhältnismäßigen Opfer“ bringen, keine spanische Familie müsse im Winter Einschnitte in die Gasversorgung befürchten, erklärte sie. Denn Spanien habe seine Hausaufgaben gemacht und nicht über seine Verhältnisse gelebt.

 

Die spanische Regierung unterstützt wie die deutsche uneingeschränkt den Stellvertreterkrieg gegen Russland. Aber die Arroganz, mit der die deutsche Regierung während der Eurokrise höher verschuldeten Ländern gegenübertrat und sie zu drastischen Sparmaßnahmen zwang, ist nicht vergessen.

Am Montag verhandelten die Diplomaten der 27 Mitgliedstaaten bis tief in die Nacht, bis sie schließlich dank zahlreicher Sonderregelungen eine mehrheitsfähige Einigung fanden. So sind mehrere Länder – Zypern, Malta und Irland –, die nicht mit dem Gasnetz anderer Mitglieder verbunden sind, von den Sparzielen ausgenommen.

Am Schluss stimmte nur Ungarn gegen den Beschluss, den Gasverbrauch zu senken. Die Regierung von Viktor Orbán, der gute Beziehungen zum russischen Präsidenten Putin unterhält, lehnt inzwischen auch die Wirtschaftssanktionen gegen Russland ab.

Doch die zentrifugalen Tendenzen in der EU sind enorm. In Italien ist die Regierung der „nationalen Einheit“ von Mario Draghi auch an der Kriegsfrage auseinandergebrochen.

Während Draghi uneingeschränkt den Kriegskurs der Nato unterstützte, lehnten die rechte Lega und die Forza Italia von Silvio Berlusconi Waffenlieferungen an die Ukraine ab. Es ist offen, wie sich die Regierung verhalten wird, die nach den Wahlen Ende September ins Amt kommt.

Was die herrschende Klasse Europas zusammenschweißt, ist die Angst vor Aufständen der Arbeiterklasse. Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock erklärte kürzlich, wenn kein Gas mehr aus Russland komme, „dann können wir als Deutschland überhaupt gar keine Unterstützung mehr für die Ukraine leisten, weil wir dann mit Volksaufständen beschäftigt sind“.

Auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, wie Baerbock Mitglied der Grünen, warnte vor einer Spaltung der Gesellschaft: „Wenn wir in eine Gasnotlage reinlaufen, werden die Fliehkräfte groß sein, größer als bei Corona.“

Die Eskalation des Ukrainekriegs dient nicht zuletzt dazu, diese inneren Spannungen nach außen zu lenken – auch wenn es zu einem dritten, nuklearen Weltkrieg führt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com

Quellen: PublicDomain/linkezeitung.de am 31.07.2022

native advertising

About aikos2309

33 comments on “Gas sparen – bis zum nuklearen Weltkrieg

  1. Pingback: Risparmiare gas - fino alla guerra mondiale nucleare ⋆ Green Pass News
  2. Wir haben hier seit Stunden kein Wasser mehr.
    Zum Glück hatte ich keine Wäsche in er Maschine.
    Jetzt können wir schon mal für den Ernstfall üben 😉

    1. ´Da steht nur der Herr Habeck auf der Leitung*. Er tut das, weil er es darf. Keine Sorge, das gibt sich von selbst wieder.

      *) Ein Trost, falls es hilft: Der steht woanders auch auf der Leitung

      1. Ach ja, bei Stromausfall ist kurze Zeit später das Wasser auch weg. aber das dürfte ja mittlerweile bekannt sein.

      2. Das war mal ne Erfahrung 😉

        Ich wünsche unserem Supergauminister ein verstopftes Klo, zugefrorene Rohre und vor der Haustür nen Lynchmob.

      3. @catja nur mal zur strategischen Planung äh zur Info:
        Wie lang war denn das Wasser offline?

        Ich hoffe, es ist wieder da 🙂

        Im Winter können wir das Wasser aus der Zentralheizung ja noch trinken, die Heizung geht ja eh nicht. Die Brühe ein bisschen schwarz, aber wir wollen nicht meckern. Sondern gute Abgaben- und Steuerbürger sein. Immer der Gebende sein. Dann klappts auch mit der Obrigkeit!

      4. Allet wieder jut 🙂

        Wir hatten sechs Stunden Ebbe. Ich habe noch nen Spülkasten, den ich mit der Gießkanne aufgefüllt habe, war also nicht weiter dramatisch. Ansonsten kamen Wasserkanister mit Auslaufhahn zum Einsatz, hat prima geklappt. Jetzt wird wieder alles aufgefüllt. So ein vorübergehender Stromausfall ist weniger unbequem als ein Ausfall der Wasserversorgung. Wir hatten neulich mal einen anderthalbstündigen Stromausfall. Da wir in der Nähe des Tesla-Werkes wohnen, quatschen die immer öfter davon, uns das Wasser zu rationieren. Das Tesla-Schwein verbraucht so viel Wasser wie eine ganze Stadt und von uns wird es genommen! Was die Wenigsten wissen: die errichten dort unterirdische Anlagen.

      5. @catja

        „die errichten dort unterirdische Anlagen.“

        Mach doch mal Fotos … Interesse! 🙂

  3. So macht’s Lettland:

    https://unser-mitteleuropa.com/sanktionshardliner-lettland-kauft-russisches-gas-ueber-zwischenhaendler/

    Wie nennt man das? – Charakterlos? – Mir fällt gerade der passende Begriff nicht ein – wer ihn weiß, bitte schreiben.

    Vermutlich bekommt jetzt nicht nur P.len das von R.ssland vertragsgemäß an Dtschld. gelieferte Gas auf wundersamen Umwegen, sondern auch noch Lettland und wer weiß noch.

    Meines Erachtens.

    Meines Erachten.s

  4. @Pravda-Team

    Bitte !!! behebt mal diese ständigen Hänger beim Scrollen und Schreiben. – Selbst beim Artikel lesen hängt es am laufenden Meter – ich muss immer wieder ‚raus und wieder ‚reingehen, um von der Stelle zu kommen.

    Beim Schreiben ist es auch so, dass nach wenigen Sätzen die Kiste hängt – es nervt einfach tierisch.

    Bitte korrigiert das.

    Danke im voraus. 🙂

    1. Wenn du’s raffen würdest wollen, würdest du fragen, statt kindlich-patzig zu blotzen. Ich würde dir dann sagen, was du nicht raffst. Und nun blotze bitte – Ring frei (du kannst nicht anders).

  5. Es ist der helle Wahnsinn, was diese m. E. völlig Irren da verzapfen aus rein ideologisch-sat-AN-ischen Gründen.

    „….für immer abgesagt worden.“

    Nichts, nada, niente ist für immer in Stein gemeiselt. – Diese m. E. völlig ideologisch-sat-AN-isch übergeschnappte anti-dtsche. bzw. sogar anti-menschliche m. E. sat-AN-ische ReGIERung muss weg – die müssen gestürzt werden und es müssen vernünftige ideologiefreie Leute dort in überschaubarer Zahl eingesetzt werden, die für ihr/unser Dtschld. sind – und zwar nur echte vernünftige Dtsche. – und die für die Menschheit statt gegen sie arbeitet aus dem Herzen heraus, wo die Vernunft wohnt.

    Das kann alles rückgängig gemacht werden und wenn eine solche vernünftige ReGIERung P.tin beide Hände reicht, dann wird der vernünftige P.tin sie ergreifen – davon bin ich überzeugt.

    Wie kann man denn den Ast absägen, auf dem das ganze Land sitzt? – Die, die das verzapfen, haben ja null darunter zu leiden – die frieren garantiert null. – Die machen sich ab in warme Gefilde von ihren astronimischen Mastäten oder bekommen schon ihr Gas, ihr Öl, ihre Pellets oder womit sie auch immer heizen. – Die haben auch die Kohle, sich ihre Luxushütten autark auszustatten.

    Die gehören jetzt wirklich geteert, gefedert und mit Schimpf und Schande aus dem Land gejagt und mit Gülle übergossen gemeinsam mit ihren Mügrüntenlieblingen. Sollen sie in deren Herkunftsländer gehen und dort bleiben, wenn sie von deren Religion und/oder Kultur so begeistert sind.

    Ich habe wirklich und endgültig die Faxsen dick.

    Meines Erachtens.

  6. Gas sparen – machen wird doch schon 😉

    600.000 Heizlüfter verkauft
    https://www.tagesspiegel.de/politik/experten-warnen-vor-stromkrise-600-000-heizluefter-verkauft-der-gasmangel-bringt-habeck-neue-probleme/28557376.html

    Der Gasmangel bringt Habeck neue Probleme. Aus Sorge vor kalten Heizungen kaufen viele Heizlüfter, Experten warnen vor Blackouts.

    Der arme Herr Habeck. Hat gerade erst die Realität entdeckt und wird schon derart traktiert. Diese böse, böse Realität 😀

  7. Ich habe es ja hier schon das Eine oder Andere mal gesagt: Es gibt jemanden, der es geschafft hat, dass die Menschen glauben das es ihn nicht gibt !

    Und die Menschen die nach seinem Willen arbeiten, werden auch belogen, zB… !

    Allerdings nicht alle Menschen, nicht alle !

    Haltet euch an Christus und vertrauet Ihm ! Gott, unser Schoepfer hat immer das letzte Wort !

    1. Zitat:
      »Es gibt jemanden, der es geschafft hat, dass die Menschen glauben das es ihn nicht gibt !«

      Kein Wunder, wenn man sich zweitausend Jahre tot stellt.

    2. Kein Wunder, wenn man die hoechste macht, Kraft Gott nennt.

      Wenn der Name schon falsch ist, kann der Rest auch nur falsch sein.

    1. Hatti machen sie’s wie ich: Keller leer räumen und voll laufen lassen. Da hat man auch in strengen Stromdürre-Perioden genug zu trinken.

  8. @ H.R. Schwert
    Solche Antworten erhält man wenn man seine Aussagen nicht klar ausspricht.

    Was ist los, warum traut sich das keiner mehr sagen das damit der Satan der Teufel gemeint ist.
    Es haben alle Panik und haben da so eine geistige Achterbahnfahrt wenn sie die Wörter Satan / Teufel klar aussprechen, darum wurde Im kollektivem Denken der Teufel entfernt,
    Denn diese geistige Standfestigkeit um nur das Wort Satan Teufel klar auszusprechen gibt es schon lange nicht mehr.

  9. Es ist doch so das wir hier nur so eine breiige substanzlose gleichgeschaltete Masse sind, sogar jede Kritik ist geplant jeder Aufstand ist geplant.
    Auch hier läuft das so ab, da wird konsequent auf Linie diskutiert, und nur innerhalb eines festgelegten Rahmens.
    Sorry aber manchmal kommt es mir vor als wenn hier im Kommentarbereich einige „Hütehunde“ sind, damit die Schäfchen schön zusammen bleiben, und keiner ausschert.

  10. Absolut gar nichts nicht mal dieser Corona-Aufstand wurde vom Volk von der Bevölkerung organisiert keine Kritik kein Politiker-Skandal keine Demonstration keine Krise absolut gar nichts wurde vom Volk organisiert , alles wurde und wird von der Politik genau so organisiert.
    Diese Anti-Corona-Demos waren genau so von der Regierung bis ins kleinste organisiert, nichts kam da vom Volk.
    Wenn auch nur eine einzige Person vom vorgeplanten Ablauf abgewichen ist , wurde diese Person sofort aus der Demo herausgenommen, egal ob Greis oder Jugendlicher.

  11. Deutschland: Was haben Merkel, Spahn, Barnett und der UN-Migrationspakt miteinander zu tun?
    https://www.konjunktion.info/2018/10/deutschland-was-haben-merkel-spahn-barnett-und-der-un-migrationspakt-miteinander-zu-tun/

    Die mittels des Migrationspaktes gewünschten Ströme erinnern an einen der vier Ströme eines gewissen Thomas P.M. Barnett.

    Die vier “Flows (Strömungen, Bewegungen)“ der Globalisierung

    Frieden und Ausgewogenheit auf der Welt kann nach Ansicht von Barnett dauerhaft nur durch die Globalisierung realisiert werden. Damit die Globalisierung “funktioniert” (fragt sich nur in welcher Hinsicht und für welchen Profiteur) müssen vier “Flows” vorhanden und gegeben sein.

    1. Ein ungehinderter Strom von Einwanderern (vgl. hierzu Balkanisierung, Flüchtlinge aus Afrika und Nahost), der von keinem Volk, keiner Regierung oder keiner Institution verhindert werden darf. (Hervorhebung nur für diesen aktuellen Artikel, http://www.konjunktion.info) Interessanterweise sieht Barnett für die EU eine Verzehnfachung der Zuwanderung vor.
    2. Ein ungehinderter Strom von Ressourcen (Erdöl, Erdgas, usw.), was wiederum den Bestrebungen der USA entspricht sich weltweit die Rohstoffe zu sichern (Naher Osten oder auch Russland unter Jelzin). Barnett spricht explizit bei diesem Punkt davon, dass sich Rohstoffe nicht in den Händen von Staaten oder Völkern befinden dürfen, sondern vielmehr privatisiert und internationalisiert werden müssen. (vgl. hierzu auch die aktuelle Situation mit Russland, das Dank Putin den Ausverkauf der heimischen Rohstoffe an angloamerikanische Großkonzerne verhinderte und seitdem wieder auf der “Abschussliste des Westens” steht.)
    3. Ein ungehinderter Strom von Krediten und Investitionen nach Innen (zu den Staaten und den Menschen, also die klassische Schulden- und Zinsfalle) und ein ungehinderter Strom von Gewinnen nach Außen (vornehmlich wohl zu den USA und zu wenigen Einzelpersonen/-gruppierungen). Barnett sieht dabei den US-Dollar als elementaren Bestandteil dieses “Kreditkreislaufs” an und fordert, dass die Rohstoffe und Ressourcen per Kreditgewährung in US-Dollar gehandelt werden müssen, wobei den Staaten jedwede Steuerungmechanismen genommen werden müssen, damit die Erträge ungehindert (in Richtung der USA) fliessen können.
    4. Ein ungehindeter Strom US-amerikanischer Sicherheitstechnik und -kräfte in die regionalen Märkte (export of US–security services to regional markets), was letztlich gleichbedeutend damit ist, dass kein Staat und keine Regierung US-Militäreinsätze behindern, verurteilen oder ihnen mit Widerstand begegnen darf. Full Spectrum Dominance.

    Weiter schrieb ich zum Thema Migration:

    Flüchtlingsströme als Mittel zur Gleichschaltung

    Barnett beschreibt, dass das Endziel der Globalisierung die Gleichschaltung aller Länder auf der Erde ist. Jährlich sollen 1,5 Millionen Zuwanderer aus der Dritten Welt in Europa aufgenommen werden, um somit eine Vermischung der Ethnien und Rassen zu erreichen. Im Ergebnis soll damit eine Bevölkerung geschaffen werden, deren durchschnittlicher IQ bei 90 liegt – intelligent genug zum Arbeiten, einfältig genug, um keinen Widerstand zu leisten.

  12. Energiekrise, Pandemie und Krieg sind die Mittel – hier geht es um den Zweck :
    Nikolas Sarkozy, dem ehemaligen französischen Präsidenten, 2008 :
    “Das Ziel ist die Rassenvermischung. Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung! Es ist zwingend! (…) Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern: Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien, und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten. Wenn das vom Volk nicht freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden.”

    es wird sich noch viel mehr verändern. In dem deindustrialisierten Agrarland nach Morgenthau werden von der “hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90” nach T. Barnett keine 80 Mio Menschen überleben, sondern höchstens 20-30 ärmlich existieren.
    Das Projekt “Tristate City” wird mangels Überlebender scheitern !
    https://report24.news/bauern-proteste-in-den-niederlanden-errichtung-von-tristate-city-wahres-motiv-hinter-enteignungen/

    Die Eliten wollen sich ihre dystopische Traumwelt bauen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.