Blackout: „Gehen Sie nicht auf die Straße“ Gerichtspräsident verschickt Warnung – Spezialeinheiten bereiten sich auf Einsatz vor

Teile die Wahrheit!

Finstere Aussichten am Amtsgericht!

In einem Schreiben an seine Mitarbeiter malt Gerichtspräsident Michael Wolting ein düsteres Bild von der Stadt, falls es im Zuge der Energie-Krise zu einem Blackout kommt, also der Strom ausfällt.

„In diesem Fall droht unmittelbare Lebensgefahr“, schreibt Wolting. „Sie können voraussichtlich nicht mehr telefonieren und es werden menschliche Verhaltensweisen zu Tage treten, von deren Existenz Sie bislang überhaupt nichts ahnen“, mahnt er seine Mitarbeiter.

Sein Rat: „Gehen Sie in dieser Situation auf keinen Fall allein auf die Straße, statten Sie sich mit einer stabilen Taschenlampe und insbesondere als Frau mit Pfefferspray aus.“

Angst wolle er nicht verbreiten, schreibt Wolting noch. Doch genau das scheint der Brief bei vielen Mitarbeitern zu bewirken. „Wir machen uns schon jetzt Sorgen, was werden soll mit Strom und Gas. Und jetzt das“, so eine Gerichtsmitarbeiterin. Auf Nachfrage wollte sich Wolting nicht zu dem Schreiben äußern.

An anderen Gerichten wurde das Szenario eines totalen Stromausfalls auch durchgespielt – aber ohne Mitarbeiterschreiben.

Landgerichtssprecher Johann Jagenlauf: „Wir haben uns natürlich Gedanken gemacht und konkrete Vorkehrungen getroffen. Mehr sagen wir nicht.“

Spezialeinheiten der Bundespolizei bereiten sich auf Blackout vor

Ein mehrtägiger Stromausfall war noch vor mehreren Wochen ein eher unwahrscheinliches Szenario. Die Anschläge auf die Deutsche Bahn und die beiden Ostsee-Pipelines hat gezeigt, wie leicht unsere kritische Infrastruktur angegriffen und zerstört werden kann. (Durchgesickerte Medien-Drehbücher berichten von geplanten Blackouts in diesem Winter in Europa)

native advertising

Dazu kommt die labile Versorgungslage durch die Abschaltung der Kohle- und Atomkraftwerke. Die Stromversorgung ist, auch durch den Ausfall fast der Hälfte aller französischen Atomkraftwerke, mittlerweile in ganz Europa kritisch.

Obwohl die Politiker immer wieder betonen, dass die Versorgungslage in Deutschland sicher sei, bereiten sich Kommunen, Landkreise und auch die Bürger auf ein solches Szenario vor. Jetzt treffen auch Spezialeinheiten der Bundespolizei entsprechende Vorkehrungen.

Blackout ist mittlerweile kein undenkbares Szenario mehr

Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat gezeigt, was passiert, wenn sich die Menschen nicht mehr über Fernsehen, Radio und Handys informieren können. Es kam zu Plünderungen und falsche Helfer verbreiteten Angst und Desinformation.

Sowohl Polizei als auch Feuerwehr und technisches Hilfswerk wurden teilweise bei ihrer Arbeit gehindert. Selbst die Kommunikation über den digitalen Funk ist bei den Sicherheits- und Rettungskräften zusammengebrochen.

 

Bundespolizei erhöht Mindeststandard zur Erhöhung der Durchhaltefähigkeit

Spezialkräfte der Bundespolizei bereiten sich jetzt darauf vor, solche Szenarien zu vermeiden. Der Präsident der Bundespolizeidirektion 11, Olaf Lindner, sagte gegenüber der Deutschen Presseagentur: „Wir haben unsere Durchhaltefähigkeit erhöht.

Es geht zum Beispiel darum, bei einem etwaigen Cyberangriff auf die Stromversorgung in Berlin möglichst lange handlungsfähig zu bleiben“ (Deutschlandfunk: 23.10.22). Lindner verwies zum Beispiel auf den Ausfall von Zapfsäulen und die Gefahr, dass den Einsatzfahrzeugen der Kraftstoff ausgehen könnte.

„Wir haben unsere Reserven noch einmal massiv erhöht“, sagte Lindner. Dazu habe man den Mindeststandard in Sachen Durchhaltefähigkeit für die gesamte Bundespolizei noch einmal erhöht.

  

Politische Aufmerksamkeit in Bezug auf kritische Infrastruktur gestiegen

„Hybride Bedrohungen und Risiken für die kritische Infrastruktur waren für uns und für andere Fachleute immer schon ein Thema“, sagte Lindner. Für die Spezialkräfte der Polizei sei auch der Schutz von Anlagen auf hoher See nicht neu.

Die Bundespolizei würde seit vielen Jahren Szenarien durchspielen, wie zum Beispiel Angriffe auf Gas-Plattformen in der Ostsee verhindert werden können.

Durch die Flutkatastrophe im Ahrtal 2021, den Krieg in der Ukraine und die gerade erfolgten Sabotage-Akte gegen die Ostsee-Pipelines und die Deutsche Bahn gäbe es mittlerweile aber eine ganz neue politische Aufmerksamkeit in Bezug auf den Schutz der kritischen Infrastruktur.

Die Direktion 11 der Bundespolizei mit Sitz in Berlin wurde vor fünf Jahren gegründet. Zu ihr gehört die GSG 9, sowie alle anderen Spezialkräfte der Bundespolizei. Die Spezialeinheiten sind auf insgesamt sechs Dienststellen an 40 Standorten zusammengefasst.

Zu den Aufgaben der Direktion 11 gehört auch der Schutz deutscher Diplomaten im Ausland.

Mittlerweile schließen Beteiligte eventuelle lokale Stromausfälle bereits nicht mehr aus (MDR: 09.10.22). Politisch wird weiterhin taktiert und auf zukünftige Lösungen, wie zum Beispiel dem Ausbau der Batteriespeicher, die Umstellung auf grünen Wasserstoff, oder die Einführung eines Flex-Alert-Systems, verwiesen.

Über so ein System erhalten die Bürger in Kalifornien und in Teilen Frankreichs eine SMS, wenn das Stromnetz in ihrer Nähe zu überlasten droht und werden angewiesen, ihren Stromverbrauch zu drosseln.

 

Bis es in Deutschland genügend Batteriespeicher gibt oder ein Flex-Alert-System einsatzfähig ist, werden vermutlich Jahre vergehen. Der kommende Winter steht allerdings unmittelbar vor der Tür.

Die angedachten zukünftigen Maßnahmen werden in diesem Winter nicht helfen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/blackout-news.de am 29.10.2022

native advertising

About aikos2309

12 comments on “Blackout: „Gehen Sie nicht auf die Straße“ Gerichtspräsident verschickt Warnung – Spezialeinheiten bereiten sich auf Einsatz vor

  1. Ein Jurist mit Realitäts-Verbundenheit. Und seine Mitarbeiter werden psychologisch vorbereitet auf den Fall der Fälle. Das ist lobenswert.
    Im nächsten Schritt sollte erwogen werden, wie man den Verursachern der Gesundheits- und Wirtschaftskatastrophe juristisch gegenüber trete.

    1. Über juristische Gags werden sich DEUTSCH vermutlich keine Gedanken mehr machen müssen. Business as usual: Hirnlos … Kopflos … Wer nicht handelt, wird behandelt.

    1. Ich denke nicht, dass diese Politiker noch „gewählt“ worden sind sondern eher bestimmt wurden… Diese Merkwürdigkeiten bei den Stimmverteilungen laufen schon Jahrzehnte.

  2. Strom wird im Übrigen nicht verbraucht, Strom fließt immer. Er wird „nur“ von altruistischen Philanthropen gegen Cash zwecks nutzen zur Verfügung gestellt.
    https://teslabauplan.com
    Wenn Baffo`s Freundeskreis die Stromzufuhr unterbricht, wird Pfefferspray die Rettung sein beim Event im Rheinwiesenlager, Geltungsbereich Art 133 GG.

    „Die Hintergrundgestaltung des Personalausweises ist aus Gründen der Fälschungssicherheit mit Farben und Formen ausgestattet, die keinerlei tiefergehende Bedeutung haben.“ – Ihre BUNDESdruckerei im Wahrheitsmysterium
    666 auf Kassenrezepten.
    https://truth.getweb4all.com/baphomet-auf-personalausweis/

    Der Überfall der Amerikaner auf die Wehrmacht in der Normandie auf Verrat der Bruderkette (Ligen, Logen) am D-Day (Destruction-Day) fand am 6.6.1944 um 6 Uhr statt. 666. Die Angloamerikaner waren/sind ständig mit „Befreiungen“ zugange.
    https://www.forum-der-wehrmacht.de/index.php?thread/21603-kriegsverbrechen-in-der-normandie/

  3. Selbstverteidugung, Nahrungsvorräte, Ausrüstung können nützlich sein, werden aber nutzlos wenn die Lage nicht mehr unter Kontrolle ist. Auch werden Einheimische keinen Nutzen von den Spezialeinheiten haben.
    Machen Sie sich mit der Grey-Man-Strategie vertraut.
    Es geht darum, sich so unauffällig wie möglich in der Öffentlichkeit zu bewegen.

    Grey Man by Esoteric Lectures
    https://www.youtube.com/watch?v=jUyiEIxkQiA

    CDC Zombies Comic
    https://archive.org/details/ZombieGraphicNovel

  4. Die Indo-Europäer sollen aussterben,weggezüchtet udn durch Massenmigration aus kulturfremden Kreisen ersetzt werden, weil die heutigen indigenen Europäer für die Eliten zu gefährlich geworden sind.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Proto-Indo-Europeans

    DIe Urheimat der Indo-Europäer und Indo-Iraner
    (aller europäischen Völker)
    https://en.wikipedia.org/wiki/File:Indo-European_expansions.jpg

    https://en.wikipedia.org/wiki/Yamnaya_culture#/media/File:%D0%AF%D0%BC%D0%BD%D0%B0%D1%8F_%D0%BA%D1%83%D0%BB%D1%8C%D1%82%D1%83%D1%80%D0%B0.jpg

    https://en.wikipedia.org/wiki/Yamnaya_culture#Origins

    Übrigens das Alte Testament erzählt Unwahrheiten. Wir sind mit den Nachkommen von Noah überhaupt nicht verwandt. Wir sind mit den AFro-asiatischen und auch nicht mit semitischen Völkern (also auch mit den Juden) überhaupt nicht genetisch verwandt.
    AUch die mongloide Rasse ist mit den Juden nicht verwandt. DIe Sintflut war vor ca. 8.000 Jahren (laut der Zeitung die Welt). Es gibt aber zum Beispiel Funde von Schädeln udn Knochen des japanischen indigenen Volkes Ainu, die auf das Jahr 18.000 v. Chr. datiert sind (laut wikipedia). Die heutigen Ainu in Japan sind anatomisch udn genetisch mit ebendiesen uralten Schädeln udn uralten DNA Proben genetisch zu 100% verwandt!
    D.h. die Ainu wurden von Gott auch nicht bestraft, obwohl sie doch voll die pööhsen Polytheisten sind und schon immer Polytheisten waren.
    Noah und seine Familie waren nicht die einzigen Überlebenden der Sintflut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert