Selenskij fordert atomare Präventivschläge gegen Russland – Kreml: Aufruf zu Drittem Weltkrieg – So könnte der Fahrplan aussehen

Teile die Wahrheit!

Die NATO müsse den Einsatz russischer Atomwaffen durch eigene Präventivschläge verhindern. Diese Meinung äußerte der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij während einer Online-Konferenz. Der Kreml reagierte umgehend.

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij ist der Ansicht, dass die NATO einen „Präventivschlag“ gegen Russland ausführen müsse, sollte Russland mit einem möglichen Einsatz von Atomwaffen drohen. Dies sagte er in einem Videointerview mit dem Lowy Institute in Australien am Donnerstag.

Die ukrainischen Medien haben den Ausschnitt von seiner Rede mit folgendem Zitat veröffentlicht:

„Was sollte die NATO tun? Verhindern, dass Russland Atomwaffen einsetzt. Vor allem aber appelliere ich noch einmal an die internationale Gemeinschaft, wie schon vor dem 24. Februar: Präventivschläge, damit sie (die Russen) wissen, was mit ihnen geschieht, wenn sie sie einsetzen. Nicht umgekehrt auf Russlands Nuklearschläge warten, um dann sagen zu können: ‚Ah, so seid ihr also, na dann kriegt ihr es jetzt zurück.'“

Er betonte, dass die NATO „die Art und Weise, wie sie Druck ausübt“, überdenken sollte.

Selenskij glaubt auch, dass Putin den Einsatz von Atomwaffen nicht überleben wird. „Dennoch glaube ich, dass der russische Staatschef sein eigenes Leben sehr liebt. Und ich denke, er weiß, dass er nach dem Einsatz von Atomwaffen nicht mehr in der Lage sein wird, es zu bewahren“, so Selenskij.

Inzwischen liegt die Reaktion aus dem Kreml auf diese Äußerungen vor.

„Dies ist die Erklärung von Präsident Selenskij, der alle Länder der Welt ihre Aufmerksamkeit schenken sollten. Vor allem die USA, das Vereinigte Königreich und die Länder der Europäischen Union sollten dieser Erklärung von Selenskij Beachtung schenken. Zunächst einmal die ersten beiden“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow.

Dies seien die Staaten, die de facto die Handlungen und die Aktivitäten leiten, lenken und von der Absicht sprechen, sie (die Ukraine) bis zum Ende zu verteidigen und deshalb für Äußerungen dieses Mannes (Selenskijs – Anm. d. Red.) und dieses Regimes verantwortlich sein müssten. (Die Vereinigten Staaten erklären Russland, Deutschland, den Niederlanden und Frankreich den Krieg)

native advertising

Er erklärte außerdem, die Worte des ukrainischen Staatsoberhauptes seien nichts anderes als ein Aufruf zur Auslösung eines Weltkriegs.

Laut der Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, habe sich Selenskij „in ein Monster verwandelt“ und der Westen „zettelt durch ihn einen Atomkrieg an“.

Sergei Nikiforow, der Pressesprecher von Selenskij, hat derweil erklärt, dass der ukrainische Staatschef „nicht zum Einsatz von Atomwaffen gegen Russland aufgerufen“ habe. Ukrainische Medien zitierten Nikiforow:

„Der Präsident hat von einem Zeitraum bis zum 24. Februar gesprochen. Damals hätten Präventivmaßnahmen ergriffen werden müssen, um Russland daran zu hindern, einen Krieg zu entfesseln. Ich möchte daran erinnern, dass die einzigen Maßnahmen, von denen damals die Rede war, präventive Sanktionen waren.“

Guido Grandt berichtet auf seinem Blog:

US-NATO vs. RUSSLAND IN DER UKRAINE: »So könnte der Fahrplan zum 3. Weltkrieg aussehen!«

Nach der Annexion (die Russen sprechen von Wiedervereinigung) der ukrainischen Gebiete Lugansk, Donezk, Cherson und Saporischschja könnte es zu einer neuen Eskalationsstufe im Stellvertreterkrieg zwischen der US-NATO und Russland auf ukrainischem Boden kommen.

Mithilfe westlicher Waffen und Technik ist es den Ukrainern gelungen, große Gebiete wieder zurückzuerobern. Zwar bietet der russische Präsident Wladimir Putin inzwischen Verhandlungsbereitschaft an, nicht jedoch über die annektierten Gebiete.

Das lehnt natürlich der ukrainische Präsident Wolodymyr  Selenskyi ab, der sogar die Krim zurückerobern will.

Eine neue Eskalationsstufe im Stellvertreterkrieg der NATO gegen die Ukraine ist damit erreicht.

Nicht zu vergessen: Die stellvertretende US-Verteidigungsministerin, Laura Cooper, soll laut der russischen Nachrichtenagentur „RIA Novosti“ gesagt haben, dass die Ukraine mit der gelieferten HIMARS-Munition, die Möglichkeit habe, auch die Krim zu beschießen. Heute Nacht flogen HIMARS Raketen auf ein Hotel in Cherson. Auf der anderen Seite setzte ein Drohnenangriff ein Ziel in der Nähe Kiews in Brand.

In Russland kursieren diesbezüglich die Gerüchte. dass Putin nun offiziell der Ukraine den „Krieg“ erklären könnte. Damit würde dieser militärische Konflikt nicht länger den Status  einer „militärischen Spezialoperation“ besitzen.

 

Andere wiederum behaupten, dass Putin ein Ultimatum stellen könnte: Er würde Selenskyi und das Militär auffordern, sich aus den vier Gebieten zurückzuziehen. Sollte das innerhalb der Frist nicht geschehen, erkläre Russland der Ukraine den Krieg.

Friedensstifter werden weiterhin geschmäht, so dass es nun wohl doch zu einer totalen Eskalation kommen wird.

Das unabhängige österreichische Redaktionsnetzwerk tkp.at führt den „antiamerikanischen“ Geopolitik-Journalisten Pepe Escobar an, der über Informationen einer möglicherweise „weit oben in der Befehlskette“ angesiedelten Quelle berichtet.

Die Nachricht klingt wie der Fahrplan zum dritten Weltkrieg, ob die russische Armee dazu überhaupt fähig ist, ist natürlich eine andere Frage.

  • Zerstörung der ukrainischen Stromversorgungsknotenpunkte.

 

  • Angriffe auf Logistikknotenpunkte auf Schiene und Straße.

 

  • Zerstörung von Tunneln und Brücken.

 

  • Zerstörung aller Gebäude, in denen Regierungsstellen untergebracht sind.

 

  • Beseitigung der politischen Führung der Ukraine.

 

  • Ablenkungsoperationen, um militärische Nachschub-, Ausbildungs-, Nachrichtendienstzentren usw. in Polen, Deutschland, Rumänien, im Baltikum, in England usw. zu untergraben. Es sollte ein massiver Angriff sein.

 

  • Internationalisierung der Streitkräfte, Einbeziehung von Verbündeten: Vietnam, Nordkorea, bewaffnete Formationen aus den GUS-Staaten, Afghanistan, Pakistan, Afrika usw.

 

  • Beschaffung und Bereitstellung von Truppen auf Kosten der militärischen Verbündeten. Nichts mehr, wofür man sich schämen müsste.

 

  • Angriffe auf Militärsatelliten westlicher Länder über der Ukraine.

 

  • Luftverteidigung, eine Flugverbotszone über der Ukraine, REB.

 

  • Zerstörung von strategisch wichtigen Staudämmen.

 

  • Durchführung einer streng kontrollierten, detaillierten und koordinierten Offensivoperation.

Dieser Plan sei „nicht notwendigerweise“ der Fahrplan für die Zukunft, aber stelle „sicherlich“ eine Art Konsens da, meint Escobar. Dieser Fahrplan würde jedenfalls auch den NATO-Bündnisfall auslösen, sollte Russland tatsächlich Operationen im NATO-Gebiet durchführen.  (Dritter Weltkrieg: Gemäß Völkerrecht ist Deutschland im Krieg mit Russland)

Quelle: https://tkp.at/2022/10/05/umkaempfte-gebiete-offiziell-russisch-folgt-ein-grosser-militaerschlag/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

So also könnte eine neue Eskalationsstufe im Stellvertreterkrieg US-NATO vs. Russland aussehen.

Das sind wahrlich keine guten Aussichten!

Umso wichtiger ist es, die Kriegstreiber zu stoppen, ebenso wie die Waffenlieferungen und endlich alles daran zu setzen, Waffenstillstands- oder gar Friedensverhandlungen aufzunehmen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 07.10.2022

native advertising

About aikos2309

7 comments on “Selenskij fordert atomare Präventivschläge gegen Russland – Kreml: Aufruf zu Drittem Weltkrieg – So könnte der Fahrplan aussehen

  1. Da zeigt es sich mal wieder, wie dumm, beknackt und bescheuert solche Personen wie der Herr Selenskij sind, welche solche Aussagen tätigen! Die haben ihr Hirn und Verstand aus einer Bio- Mülltonne erhalten, deswegen stinken diese auch so!!!

    1. Naja, L.N. Aka.lars Neumann ist der groesste.

      Also comedian und Schauspieler spielt er nur seine Rolle und es wird ne riesen grosse Show Abgezogen, die auch weltweite immense verarsche genannt werden kann (unabhängig ob es dazu kommt oder nicht) .

  2. Wenn die Amis Chaos erzeugen, vebrannte Erde hinterlassen und Kriege herausbeschwören, ist das noch lange kein Grund zu glauben, dass die Pläne der Amis gescheitert sind.
    Solange die US Amerikaner als die großen Profiteure aus dem Chaos, aus der Corona-Krise, aus dem Ukrainekrieg, aus der Sanktionspolitik gegen Russland und aus den Weltwirtschaftskrisen hervorgehen, kann man sehr wohl davon ausgehen, dass dies so geplant war und die US Amerikaner von diesem Kurs nicht abweichen werden.
    Während Russland mit seinen Nachbarländern beschäftigt ist dort das Chaos zu beseitigen und Konflikte zu beruhigen und zu beenden, können die Amis ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen: Ihre One WOrld Order Doktrin ein Stückchen weiter weiterbauen und weiterentwickeln.
    Und Europa komplett umbauen (Transformation). Um Europa von den USA vollständig abhängig zu machen und die EU in Zukunft viel besser unter Kontrolle an der US amerikanischen Leine halten zu können.
    Vielleicht wird es bald einen Marshall Plan 2.0 geben, damit die US Amerikaner die Europäer erneut in eine gezielte vorsätzlich herbeigeführte Zinsknechtschaft treiben , um die EU von den USA abhängiger zu machen?

    In der EU wurde spätestens ab 2022 eine Insolvenzwelle losgetreten. Genau das könnte die Gunst der Stunde für die EUSA Monopolisten und EUSA Oligarchen sein, um die lästige Klein- und mittelständische Konkurrenz entweder zu beseitigen (durch Insolvenzen) oder die überschuldete Konkurrenz zu Ramschpreisen billig aufzukaufen und somit die KMU Unternehmen und Kleingewerbetreibenden vollständig unter die Kontrolle der EUSA Monopolisten, Trust Großkonzernen und unter die Kontrolle der EUSA Wirtschafts-Syndikate zu bringen.

    Der bekannte Börsenguru Dirk Müller erzählte schon vor 8 Jahren , dass die US Amerikaner einen Great Reset im Westen durchführen wollen und zwar nur unter US diktierten Bedingungen , damit die USA nach der Transformation wieder von der Pole Position starten, weil die USA Nr. 1 auf der Welt bleiben wollen.

    1. Also ging der staffelstab vom alten aegypten ans römische reich dann an England und nun an USA (unterwanderung der jeweils herrschenden und das ggf bereits zu Zeiten der Inkas und Mayas?!)?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert