Teilrückzug Russlands: Drei mögliche Erklärungen – westliche Angriffe erfolgreich, eine Falle oder Frieden (Video)

Teile die Wahrheit!

Eine unbestätigte Meldung aus den Sozialen Medien: Für mich die beste Nachricht dieses Monats: Russland scheint sich direkt mit den USA darauf geeinigt zu haben, den Dnjepr als Grenze zwischen der Ukraine und Novorussland zu etablieren.

Es besteht also Hoffnung, dass keine Soldaten oder Zivilisten mehr sterben müssen.

Die Infrastruktur soll wiederhergestellt werden, Leben in die Städte zurückzukehren. Die Russen ziehen sich zurück, an der Ostseite des Dnjepr haben sie Kherson an die Ukrainer zurückgegeben.

Zitat: Am Donnerstag kamen buchstäblich unglaubliche Nachrichten von vorderster Front, die bis vor kurzem undenkbar waren. Die sich zurückziehende russische Armee vom Nordufer von Kherson hatte keine Beschuss und Angriffe wie in der Vergangenheit in der Region Charkiw, ukrainische Kanonen schwiegen, HIMARS-Raketen schwiegen und die russische Armee bewegte sich friedlich über die Dnjepr.

Die unglaubliche Szene, die laut Informationen rund um den Kreml niemand nachvollziehen konnte, ist das Ergebnis intensiver und geheimnisvoller Verhandlungen hinter den Kulissen zwischen Moskau und dem von den USA geführten Nordatlantikbündnis, das laut unbestätigte Informationen, führten zu doh oder, dass der Rückzug der russischen Armee wird von der ukrainischen Armee nicht gestört werden.

Die Nato blockierte die Navigations-Feuersysteme der Ukrainer, die nicht mehr funktionierten, die Raketenziele von HIMARS funktionierten nicht mehr und die amerikanischen Aufklärungsdrohnen Und das ist noch nicht alles.

Wolodymyr Zelensky gab am Donnerstag bekannt, dass die Ukraine bereit für Verhandlungen ist, aber aus der Liste der Bedingungen wird erwähnt, dass sich Kiew nur mit Wladimir Putins Nachfolger beschäftigen werde, nicht mit ihm. (Show-Krieg: Warum hat Russland die Lieferung westlicher Waffen per Eisenbahn in die Ukraine NICHT eingestellt?)

RT Deutsch berichtet:

native advertising

Angebliche Übereinkunft zum Räumen von Cherson, Erfolge bei Ugled

Die russischen Truppen setzten ihren Abzug vom rechten Dnepr-Ufer am Frontabschnitt Cherson weiter fort. Die äußerst organisierte und nach bisherigen Daten verlustfreie Art, auf die das geschah, legt eine Koordinierung zwischen den russischen und den ukrainischen Streitkräften nahe.

Die russischen Truppen setzten ihren Abzug vom rechten Dnepr-Ufer am Frontabschnitt Cherson weiter fort. Die äußerst organisierte und nach bisherigen Daten verlustfreie Art, auf die das geschah, lässt eine Koordinierung zwischen den russischen Streitkräften und den bewaffneten Formierungen der Ukraine in dieser Angelegenheit vermuten. Auch wurden in den Offensiven bei den Teilabschnitten der Donbass-Front bei Ugledar und Artemowsk-Soledar einige Erfolge erzielt.

Juri Podoljaka ist ein ukrainischer politischer Blogger (auf YouTube hatte sein Kanal vor der Löschung durch die Verwaltung der Plattform 2,6 Millionen Abonnenten) und Journalist aus Sumy (er wohnt seit dem Jahr 2014 im russischen Sewastopol), dessen Einsichten im Zeitraum um den Beginn der Intervention in den russischen Medien zunehmend gefragter wurden.

Seine Analyseausgaben warten mit nur wenigen Zahlen auf – dafür vermittelt er durch Arbeit mit Karten aber ein gutes Verständnis vom räumlichen Umfang der jeweiligen Entwicklungen und bietet dann und wann kurzfristige Prognosen.

An Quellen bemüht Podoljaka einerseits offen zugängliche Daten: Dies sind Meldungen von Augenzeugen in den sozialen Medien sowie Meldungen des russischen, aber auch des ukrainischen Verteidigungsministeriums. Andererseits gibt er Insiderquellen an:

Neben solchen in den Volksmilizen und Sicherheitsorganen der Volksrepubliken Donezk und Lugansk seien dies solche in den ukrainischen Sicherheits- und Regierungsbehörden, die er aufgrund alter Beziehungen aus der Zeit als ukrainischer Journalist noch zu unterhalten erklärt. Um es mit dem aktuellen Jargon der Aufklärungsdienste auszudrücken, ist Juri Podoljaka also vornehmlich ein OSINT-Analyst.

Teilrückzug Russlands aus Cherson: Drei mögliche Erklärungen

Die folgenden drei Theorien liefern die wahrscheinlichsten Erklärungen für die jüngste Entwicklung: Kiew drängt die russischen Streitkräfte erfolgreich zurück; Moskau stellt seinen Gegnern eine clevere militärische Falle oder einen teilweisen Rückzug aus dem Gebiet Cherson als Voraussetzung für einen Waffenstillstand.

Die Ankündigung des russischen Verteidigungsministeriums am Mittwochabend, dass sich seine Streitkräfte über den Dnepr in das neu eingegliederte südliche Gebiet Cherson zurückziehen, verursachte bei denjenigen, die mit Moskaus Spezialoperation in der Ukraine sympathisieren, einen gewaltigen Schock.

Obwohl die Behörden im vergangenen Monat alle Zivilisten vom rechten Ufer evakuierten und Armeegeneral Surowikin zuvor gewarnt hatte, dass in Zukunft möglicherweise mit harten militärischen Entscheidungen gerechnet werden muss, haben nur wenige tatsächlich mit einem erneuten Rückzug gerechnet.

Dieser jüngste Rückzug folgt auf den Rückschlag im Gebiet Charkow vor zwei Monaten, der viel chaotischer und desorganisierter war als der jetzige Rückzug aus dem Gebiet Cherson, wobei Charkow – im Gegensatz zu Cherson – nicht Bestandteil der Russischen Föderation war.

 

Die Optik der neuesten Entwicklung ist daher äußerst unbequem und kann nicht beschönigt werden – und das russische Verteidigungsministerium hat das auch nicht versucht. Stattdessen informierten Armeegeneral Surowikin und Verteidigungsminister Schoigu das russische Volk offen darüber, warum dieser neueste Rückzug zwingend wurde.

Nach Meinung des russischen Verteidigungsministeriums ist es militärisch wenig sinnvoll, dieses Territorium zu halten, zumal ein Damoklesschwert über dem nahe gelegenen Staudamm von Kachowka schwebt, der von Kiew jederzeit angegriffen und zerstört werden könnte, was letztendlich –  nebst verheerenden Flutschäden – die am rechten Ufer verbliebenen Streitkräfte isolieren würde.

Vor diesem Hintergrund wurde die Entscheidung getroffen, mit dem Rückzug der Streitkräfte zu beginnen. Am schmerzlichsten ist jedoch, dass im Zuge dieses Prozesses auch die gleichnamige Hauptstadt der Region evakuiert wird. Aus diesem Grund bejubeln Kiew, seine westlichen Gönner und Unterstützer wie von Sinnen, was gerade vor sich geht.

Die folgenden drei Theorien liefern die wahrscheinlichsten Erklärungen für die jüngste Entwicklung:

1. Kiew drängt die russischen Streitkräfte mit westlicher Unterstützung erfolgreich zurück.

Diese konventionelle Theorie der Ereignisse postuliert, dass der von den USA geführte Stellvertreterkrieg der NATO gegen Russland durch die Ukraine, der Moskaus militärische Spezialoperation überhaupt erst provozierte, sich so weit entwickelt hat, dass Kiew die russischen Streitkräfte erfolgreich aus dem Gebiet zurückdrängt, das Russland jetzt als sein eigenes Territorium beansprucht.

2. Moskau stellt seinen Gegnern eine clevere militärische Falle.

Die zweite, eher spekulative Theorie ist der Verdacht, dass die Dinge nicht so sind, wie sie scheinen und dass Moskau seinen Gegnern eine clevere Falle stellt, um sie dazu zu verleiten, ihre Versorgungslinien zu überdehnen, sich somit Luft- und Artillerieangriffen auszusetzen und einen Stalingrad ähnlichen Schlüsselmoment im Kampf um die Stadt Cherson zu erzwingen.

3. Ein teilweiser Rückzug aus Cherson ist die Voraussetzung für einen Waffenstillstand.

Diese letzte Theorie ist rein spekulativ und stützt sich auf die Abfolge von Signalen, die diese Woche aus den USA gesendet wurden und die Bekräftigung der Interessen Russlands durch die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Mittwoch. Dies könnte darauf hinweisen, dass dieser Rückzug die Voraussetzung für einen Waffenstillstand ist.

n Bezug auf die erste Theorie kann sie als wahrscheinlich angesehen werden, wenn Folgendes passiert: Die vom Westen unterstützten ukrainischen Streitkräfte besetzen erfolgreich das gesamte rechte Ufer des Dnepr, von dem sich Russland zurückgezogen hat; sie überqueren dann erfolgreich den Dnepr im Gebiet Cherson; und dies führt dann dazu, dass Russlands „Korridor zur Krim“ entweder unterbrochen oder rasch vollständig zerstört wird.

Die zweite Theorie erfordert Folgendes, um als wahrscheinlich zu gelten: Die vom Westen unterstützten ukrainischen Streitkräfte kämpfen darum, das gesamte rechte Ufer der Region Cherson zu besetzen; sie kämpfen ebenso darum, die Stadt Cherson zu besetzen; ihre Bemühungen enden damit, dass das rechte Ufer des Gebiets Cherson zu einer  – eventuell entmilitarisierten – Pufferzone wird.

Schließlich muss Folgendes passieren, damit die dritte Theorie nicht als Hirngespinst abgetan werden kann: Das rechte Ufer des Gebiets Cherson bleibt entweder entmilitarisiert oder wird von Kiew nur schwach militarisiert; die Kämpfe zwischen den vom Westen unterstützten ukrainischen Streitkräften und den Streitkräften Russlands im Gebiet Cherson verlieren an Intensität und enden irgendwann; ein diplomatischer Durchbruch wird vor, während oder unmittelbar nach dem G20-Treffen in Indonesien in der nächsten Woche erzielt.

 

Um das Ganze zusammenzufassen, sind hier die drei wichtigsten Erkenntnisse aus dem, was gerade passierte:

1. Russland hat sich zur Enttäuschung aller seiner Unterstützer von einem Territorium zurückgezogen, das es für sich als Staatsterritorium beansprucht.

2. Es ist wahrscheinlich, dass Kiew weiter vorrücken wird oder in einem Sumpf stecken bleibt, als einem Waffenstillstand zuzustimmen.

3. Es besteht die Möglichkeit, dass Kiew und/oder Russland asymmetrisch auf die jüngste Entwicklung reagieren.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

https://odysee.com/$/embed/@RTDE:e/Podoljaka_Cherson_Ugledar:9

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 12.11.2022

native advertising

About aikos2309

9 comments on “Teilrückzug Russlands: Drei mögliche Erklärungen – westliche Angriffe erfolgreich, eine Falle oder Frieden (Video)

  1. Ach wirklich, Ukraine ist also geografisch Teil Europas?
    Und nun verrate mir doch bitte einer von euch, wo Europa geografisch beginnt udn wo es geografisch endet.
    Das weiß mittlerweile kein einziger Politiker, weil es willkürlich definiert ist!

    Politikwissenschaftlerin Florence Gaub während eines ZDF-Auftritts bei Markus Lanz (ungefähr Mitte April 2022):
    „Wir dürfen nicht vergessen, auch wenn Russen europäisch aussehen, dass es keine Europäer sind“

    Auch zu den Themen Gewalt und Tod hätten Russen einen „anderen Bezug“.

    Mein Kommentar: Wenn das wirklich so wäre. Warum zählen die Finnen dann zu den europäischen Völkern und warum zählt Finnland überhaupt zu Europa?
    Wo endet Europa geografisch?
    Die EUrokraten wollen ja auch Georgien irgendwann in die EU aufnehmen. Dabei sind Georgier auch ein asiatisches Volk.
    Und noch etwas über Finnland: Die finnische Sprache zählt zu den sogenannten uralischen Sprachen, die asiatischen Urpsrungs ist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Uralische_Sprachen

    Die Finnen zählen auch genetisch (Abstammung betreffend) eher zu asiatischen Völkern als zu europäischen. Jetzt die Frage: Warum sind die Finnen bzw. das Finnland überhaupt in der EU?
    Tja. Das ist der ultimative Beweis, dass viele studierte Politikwissenschaftler
    mit erfolgreichen Abschlüssen, von vielen fachspezifischen Themen (aus anderen wissenschaftlichen Bereichen) überhaupt gar keine Ahnung haben und nur ihre transatlantische Propaganda verbreiten.

    „Wenn man den Iran betrachtet hat er eine große Macht, es sieht fast so aus als wenn die Bundeslade im Iran ist.“

    DIe Arabische Liga (und der gesamte sunnitische Islam) hat dem gesamten Nahen Osten schon vor Jahrzehnten den totalen Dschihad-Krieg erklärt. Der Krieg in Syrien begann schon 2011. Und wer hatte ihn begonnen?
    Die Arabische Liga! Fast alle Al-Qaida Terroristen und ISIS Terroristen sind von der ARabischen Liga bezahlte Söldner.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Liga

    Ihr AUftrag ist wie schon in Jemen alle Ungläubigen zu vernichten (Christen, Kurden, Alawiten). Ja richtig gelesen, auch Christen, denn in Syrien leben mit die ältesten orthodox christlichen Gemeinden der Welt, die der christliche Westen zusammenm mit der ARabischen Liga vernichten will!

    Im Übrigen möchte ich dich noch daran erinnern, dass das christliche EUropa im Jahre 1204 dem gesamten orthodoxen Christentum den Vernichtungskrieg erklärt hatte, der bis heute andauert.
    Im Jahre 1204 beim Vierten Kreuzzug hatte das christliche Europa das christliche Byzantiner Reich überfallen udn fast vollständig geplündert und verwüstet!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Vierter_Kreuzzug

    1. George Soros: „Was in der Ukraine passiert, ist mein bestes Projekt“
      https://www.pravda-tv.com/2022/04/george-soros-was-in-der-ukraine-passiert-ist-mein-bestes-projekt/

      Der Kampf zwischen Russland und der khasarischen Mafia (in der Ukraine) reicht mehr als tausend Jahre zurück
      https://www.pravda-tv.com/2022/04/der-kampf-zwischen-russland-und-der-khasarischen-mafia-in-der-ukraine-reicht-mehr-als-tausend-jahre-zurueck/

      US-Admiral: Die Ukraine-Krise ist das Warm-up für den großen Krieg
      https://www.pravda-tv.com/2022/11/us-admiral-die-ukraine-krise-ist-das-warm-up-fuer-den-grossen-krieg/

    2. @ Ishtar :

      Echt jetzt ? Russland kann einen Krieg verlieren ? Dass ich nicht lache ! 😀

      RU wird diesen Krieg NIEMALS verlieren, das ist unmöglich ! In RU kommen tausende Freiwillige und man baut immer mehr Batallione mit ihnen auf. Hier kämpft also echtes Herzblut, keine Söldner für 1000-1500 Dollar pro Tag. Die gesamte ukrainische Armee ist quasi führungslos, nach über 400.000 Toten plus ca. 50.000 toten Söldnern, viele davon aus Polen.

      Und was hat RU verloren, weniger als 10 % dessen ! Also wer verliert hier ? Putin sieht die Ukrainer immer noch als Brudervolk an, er will ihnen nicht weh tun, er entnazifiziert dort nur und schickt sie reihenweise nach Bandera ! Und was viele auch nicht wissen, man dokumentiert einfach alles, jedes Kriegsverbrechen der Ukras wird fest gehalten ! Auch heute haben sie wieder Spielplätze, Kindergärten und Schulen bekämpft, welche Tapferkeit !

      Wenn Putin wollen würde, wäre die ganze Ukraine an nur einem Tag platt ! Und in 14 Tagen wäre Europa platt und russische Truppen würden vor den Toren von Paris stehen. Putin könnte aber auch auf einen Knopf drücken und Satan 2 starten lassen, innerhalb weniger Minuten wäre ganz Europa platt, wohl gemerkt, mit nur einer einzigen Rakete könnte RU alle Hauptstädte weg pusten ! Putin könnte auch das neuese U – Boot los schicken im Poseidon anzuwenden, das sind einzigartige Unterwassertorpeodrohnen die ggfs. ja schon in Küstennähe der ausgewählten Länder auf dem Meeresboden positioniert wurden, wer weiss das schon so genau ? Per Satellit wird gezündet, es entsteht eine 500 Meter hohe radioaktive Flutwelle die alles weg reisst was sich ihr in den Weg stellt, danach ist das Land für Jahrhunderte nicht mehr bewohnbar, alles was mit dem Wasser in Berührung kommt, stirbt !

      Was leider kaum wer weiss ist, es gab nie eine freie Ukraine als Staat ! Die Ukraine wurde von RU gegründet, alles was östliche des Dnepr liegt ist ohnhin seit Jahrhunderten russisches Territorium und dort leben ethnische Russen ! RU hat nach dem 2. Weltkrieg den Fehler gemacht Kiew als Verwalter der Ländereien einzusetzen, RU holt sich also nur das zurück was es eh schon besitzt und im Prinzip befreit Putin da nur seine Landsleute von den N@zis !

      Wer den Krieg verloren hat, das ist die Ukraine, nicht RU und viele wissen auch nicht wie das mit den grossartigen Waffenspenden der Amis so läuft. Auch hier kläre ich mal kurz auf, die Amis verleasen diese Waffen nur, sie vergeben sie nicht gratis ! Da aber nach einem Krieg vieles kaputt bzw. verschossen wurde, muss wer zahlen, das regelt gerade die EU mit unseren Steuergeldern, weil die in der KOKAINE ja nichts ausser massiver Drogenlabors haben ! Die Amis verdienen also prächtig, an den Waffen, an den neuen Waffenverkäufen in andere Länder, daran die Nato bald neu ausstatten zu müssen, am bis zu 10 mal teurerem Gas, weil wir das der Russen ja nicht mehr haben wollen und und und !

      Ich habe immer gesagt, RU liebt die Deutschen, wegen Katharina der Grossen, die ja deutsch war ! Wir bekamen über Jahrzehnte billige Rohstoffe und konnten somit reich werden, damit ist nun aber Schluss ! Ich sage euch, in 2023 werden sich die Leute hier in D aus Mangel an Geld wegen der Preisexplosionen, wegen Massenarbeitslosigkeit und dem gefühlten Untergang von allem wegen ein paar Scheit Brennholz gegenseitig tot schlagen, denn dann sind alle die abgestorbenen Fichtenbäume die millionenfach in diesem Herbst als kleine Abhilfe vor dem eisig kalten Winter der da kommen wird helfen können, verbrannt worden ! In 2023 wird Europa explodieren, die Unruhen werden wie ein Raketenstart los fegen, dann wenn immer mehr Leute erkennen was da abgeht und wie bedauerlich arm unsere Zukunft aussehen wird ! Alleine der grosse Hunger wird die Leute sehr gefährlich machen, es kann zu Zeiten wie in den Mad Max – Filmen kommen, weil die gesamte Zivilisation vermutlich hier zerbrechen wird. RU hat also verloren ? Nein >> RU KANN NICHT VERLIEREN !!! Wir haben alles verloren, viele wissen es nur noch nicht. 🙁

      Unsere einzige Hoffnung wird wohl sein, dass RU die Medien sehr genau verfolgt, überall gehen immer wehr auf die Strassen, sie zeigen das unsere Führungen nicht konform mit dem Volk handeln, das gibt mir einwenig Hoffnung solange Putin nicht weggeputsch oder anders beseitigt wurde ! Denn wenn Neocons nach ihm kämen, die drücken erst den roten Knopf und fragen dann mal nach. Bitte bedenken, Stalin war Georgier und seine rechte eiserne Hand war ein Pole ! Die Russen sind nicht so wie wir das oftmals eingetrichtert bekamen, sie haben eben ihre Seele noch und das heisst sie haben Mitleid. Sie gaben den Deutschen Soldaten im WW-2 oftmals von dem wenigen was sie selbst zu essen hatten noch was ab, damit sie nicht im Kriegslager umkamen, aber das verschweigen viele eben leider auch. Ich weiss aber das es so war !

      Für alle die ernsthaft glauben Putin hat die arme Ukraine angegriffen, dem empfehle ich diese Doku hier mal, damit jeder sehen kann was da wann abging und warum Putin nach mehreren Warnungen und zahlreichen Verhandlungsversuchen in den Donbass einmarschiert ist. Ferner waren es die Ukras, die in dem Moment als Putin das alles im TV öffentlich verkündete den Donbass massiv angriffen und Putins Panzer schon vorhanden als Gegenwehr vorfanden und somit die Ukras zwang panisch und fluchtartig zu versuchen der Auslöschung zu entgehen, was aber vielen Panzern nicht mehr gelang ! Hier der Link zur Doku :

      https://www.youtube.com/watch?v=MEq3K9y5ASk

      Unsere MS – Medien verkaufen uns das alles als brutalen Überfall von Putin, es liegt an uns als Volk zu erkennen was da wirklich ab geht, wenn das nicht gestoppt wird, wird es im Atomkrieg enden, das spätestens im Jahre 2025 als WW-3 ! Aber uns hier in Europa wird es schon eher erwischen, Ende 2024 kann hier alles platt sein, der Euro wird ausgelöscht und das Jahr 2023 wird für uns der schlimmste Albtraum werden.

      Ich betone es nochmals, nichts in D wird überleben, keine Firma, keine Rentenkasse, kein …… !!! D wird einfach ins blutige Mittelalter zurück katapultiert, das ohne einen russ. Panzer oder einen russischen Schuss, wir tun uns das gerade selbst an !

      Ich empfehle auch dieses Video !

      https://odysee.com/@RTDE:e/US_%C3%96konom_erkl%C3%A4rt_Weltschieflage:0

      1. @PanTau..du hast absolut Recht. Seit etwa 30 Jahren hab ich ukrainische Freunde. Was sie bei der Rückkehr in ihre Heimat an der Grenze durchstehen mussten, schreib ich hier nicht. Ein korrupteres Land kenne ich bis jetzt noch nicht…

  2. fünfte möglichkeit und die warscheinlichste…alles nur pipifax mit viel knallaballa um den 99% die kohle aus der tasche zu ziehn damit sich die 1 % nen lenz machen
    es heißt ja immer das deutsche volk ist das dümmste auf erden, aber es hat wohl sein meister gefunden. diese wissen aber noch von nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert