Unheimliches Halloween-Ritual: Die »Bloody-Mary-Beschwörung«

Teile die Wahrheit!

terra-mystica.jimdofree.com berichtet: Vor allem in den USA betreiben heute viele weibliche Teenager das sogenannte »Bloody-Mary-Ritual« als ein beliebtes Halloween-Partyspiel – und nicht selten ohne Folgen.

Dieses Ritual hat verschiedene Variationen zur Entstehungsgeschichte sowie zur Art und Weise wie man es durchführt und welches Ergebnis erzielt werden kann.

Die populärste Version handelt von dem Geist einer jungen Frau, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam und deren Gesicht bei dem Aufprall des Wagens durch das zersplitterte Glas mit zahlreichen, blutenden Schnittverletzungen total entstellt wurde.

Die urbane Legende besagt, dass sie sich deshalb noch heute an jedem rächt, der sie ruft, indem sie ihnen das Gesicht ebenfalls mit schlimmen Kratzwunden zeichnet.

In einer anderen Version steht eine im Mittelalter verbrannte Hexe oder Kindsmörderin im Mittelpunkt der Geschichte, deren Ursprung man allerdings auch auf Queen Mary I. Tudor zurückführen könnte, welche 1553 den englischen Thron bestieg und im 16. Jahrhundert viele hundert Protestanten als Ketzer verbrennen ließ.

Denn dies brachte ihr auch tatsächlich den Beinamen »Bloody Mary« ein. Und so wie die Entstehungsgeschichte um die Bloody Mary sehr unterschiedlich ist, so variiert auch das Ritual des Spiels sehr vielfältig: (Halloween und Samhain: „BLUTOPFER für SATAN“)

Variante 1: Die weiblichen Teenager treffen sich in einem verdunkelten Raum, drehen sich wie ein Kreisel und rufen nach dem Geist von Mary. Nach jeder vollen Umdrehung schauen sie dabei in den Spiegel.

Variante 2: Um ihren Geist in unsere Dimension zu locken, gehen einige Mädchen in ein dunkles Zimmer und rufen in einer Art monotonem Gesang 13 Mal „Bloody Mary“ in einen Spiegel.

native advertising

Variante 3: Die Teenager stehen in einem dunklen Zimmer und singen: „Ich glaube an Mary Worth – Ich glaube nicht an Mary Worth – Ich hasse Mary Worth – Bloody Mary, komm zu mir – Bloody Mary, ich habe dein Baby“. Im Hintergrund sollte währenddessen ein christliches Gebet abgespielt werden.

Variante 4: Die Teenager gehen in einen dunklen Raum, zünden eine Kerze an und singen entweder drei Mal, sechs Mal, neun Mal oder teilweise auch 100 Mal im Chor „Bloody Mary“.

Die amerikanische Erzählforscherin Janet Langlois konnte bereits im Jahre 1978 mehr als 100 Variationen dieser urbanen Legende ausfindig machen, die aber allesamt eines gemeinsam hatten: Immer wurde der Geist namens »Mary« gerufen.

Hauptsächlich der von »Bloody Mary« aber manchmal auch der einer »Hell Mary«, »Mary Worth«, »Mary Lou«, »Mary Whales«, »Mary Jane« oder »Mary Johnson«. Ebenso variiert die Anzahl der Kerzen, die notwendig sind, um sie zum Erscheinen zu locken.

Und natürlich wurde auch die Beschwörungsformel unterschiedlich vorgetragen, mal wurde sie gesungen, mal geflüstert und mal nur gesummt.

Bei den meisten Fällen geschieht nach Angaben der Teenager nichts Paranormales. Allerdings wird auch vereinzelt darüber berichtet, dass die Beteiligten Etwas hinter sich spüren, Kopfschmerzen bekommen oder sogar diese geisterhafte Bloody Mary gesehen haben.

Forschungen zufolge, birgt das Partyspiel aber durchaus psychische Gefahren. Nach einem solchen Beschwörungsritual bekommen einige der Mädchen nicht selten hysterische Anfälle, andere wiederum leiden danach an Angstzuständen, sobald sie in einen Spiegel schauen oder können danach nächtelang nicht ruhig schlafen.

© Fernando Calvo für terra-mystica.jimdofree.com am 31.10.2022

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

 

native advertising

About aikos2309

One thought on “Unheimliches Halloween-Ritual: Die »Bloody-Mary-Beschwörung«

  1. In den siebziger Jahren gab es eine Rock Song mit dem Titel Mary Lou, war sehr eindringlich. Ich weiß aber nicht ob es da eine Zusammenhang gibt.
    Dieser ganze Hokos Pokus ist aber lebensgefährlich. Siehe Südkorea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert