Untersuchung ergibt: Die Informationen auf Hunter Bidens Laptop sind echt

Teile die Wahrheit!

Der US-Sender CBS hat eine Untersuchung der Daten der Festplatte von Hunter Bidens Laptop durchführen lassen, die ergeben hat, dass die Informationen nicht gefälscht sind.

Die Geschichte um Hunter Bidens Laptop ist eines bestgehüteten Geheimnisse der deutschen Medien. Seit Bekanntwerden des Skandals verschweigen sie ihren Konsumenten die Geschichte konsequent, dabei belegen die Daten von der Festplatte, dass der Biden-Clan in hochgradig korrupte Geschäfte verwickelt ist und dass Hunter Biden, der Sohn von US-Präsident Biden, noch eine ganze Reihe weiterer Verbrechen, wie Steuerhinterziehung, Menschenhandel, Missbrauch von Minderjährigen und andere, begangen hat. Und zwar mit Wissen seines Vaters. Von Thomas Röper

Nun hat eine Untersuchung ergeben, dass die Informationen auf der Festplatte nicht verfälscht wurden.

Der „Laptop aus der Hölle“

Dass der Biden-Clan hochgradig korrupt ist, ist – zumindest außerhalb der deutschen Medienblase – allgemein bekannt. Die krummen Geschäfte der Bidens waren ein Thema im US-Wahlkampf 2020, vor allem, nachdem der Inhalt des Laptops, den Hunter Biden im Drogenrausch zur Reparatur gegeben und dann vergessen hat, öffentlich geworden ist. Wären diese Informationen allgemein bekannt geworden, hätte Joe Biden keine Chance gehabt, die Wahl zu gewinnen.

Auf dem „Laptop aus der Hölle“, wie US-Medien ihn schnell getauft haben, waren Mails, Chatnachrichten und Unterlagen, die bewiesen haben, dass Joe Biden gelogen hat, als er behauptete, nicht mit Familienangehörigen über Geschäfte zu sprechen, denn auf der Festplatte fanden sich Beweise dafür, dass er nicht nur darüber gesprochen hat, sondern in die Geschäfte involviert war und seine politischen Ämter für diese Geschäfte gewinnbringend genutzt hat, wobei er an den Gewinnen beteiligt war.

Außerdem fanden sich auf dem Laptop noch andere pikante Details, wie die Tatsache, dass Hunter mit Wissen seines Vaters eine Affäre mit einer 14-jährigen gehabt hat und Fotos von Orgien, die Hunter im Drogenrausch mit Prostituierten gefeiert hat.

Die Mails auf dem Laptop haben außerdem belegt, dass Hunter Biden direkte Verbindungen zu den US-Biowaffenprogrammen hat, die das Pentagon in der Ukraine durchgeführt hat. (Untersuchungsausschuss für Biden und kein Geld mehr für den Krieg)

 

native advertising

Die Rolle des FBI

Als der Laptop und sein Inhalt im Oktober 2020, also in der Endphase des Wahlkampfes Trump gegen Biden, bekannt wurden, hat das FBI eingegriffen und verkündet, dabei handele es sich russische Desinformation.

Auf dieser Basis haben soziale Netzwerke alle Informationen, die darüber gepostet wurden, als Desinformation gekennzeichnet und meistens auch sofort gelöscht.

Inzwischen ist bekannt, dass das FBI zu dem Zeitpunkt bereits wusste, dass das keine russische Desinformation war, sondern dass der Laptop echt war. Das FBI hat, vollkommen illegal, in den US-Wahlkampf eingegriffen – und zwar gegen den Amtsinhaber Trump. Da soll noch mal jemand behaupten, es gäbe keinen Tiefen Staat. Die Details dazu finden Sie hier.

Die Rolle der Medien

Obwohl schon lange unstrittig ist, dass der Laptop echt ist, Hunter selbst hat das sogar in Interviews zugegeben, verschweigen die deutschen „Qualitätsmedien“ die Geschichte konsequent. Wenn die Geschichte in der Vergangenheit überhaupt mal erwähnt wurde, dann nur als „Verschwörungstheorie“ von Trump. Die Fakten werden dem deutschen Publikum verheimlicht.

Da der Laptop echt ist und die Republikaner nun angekündigt haben, eine Untersuchung im Kongress einzuleiten, kam das Thema in den USA wieder zu Sprache. Der den Demokraten weitgehend treu ergebene US-Sender CBS wollte den US-Demokraten anscheinend helfen und hat sich eine Originalkopie der Festplatte besorgt.

Diese wurde an eine Spezialfirma gegeben, die prüfen sollte, ob die Daten darauf manipuliert worden sind, was die letzte Chance für Biden wäre, die Vorwürfe glaubwürdig zu bestreiten.

Das Ergebnis war eindeutig: Nicht nur der Laptop, sondern auch die darauf enthaltenen Informationen sind echt. Da in Deutschland darüber nicht berichtet wurde, übersetze ich eine Meldung der russischen Nachrichtenagentur TASS darüber.

Beginn der Übersetzung:

Medien: Die Informationen auf Hunter Bidens Laptop waren nicht gefälscht

Der Fernsehsender CBS meldet, dass er eine Prüfung der Informationen auf dem Laptop angeordnet habe, da diese, sowie Daten über Bankgeschäfte, die Aufmerksamkeit der Republikanischen Partei der USA erregt hätten, die beabsichtigt, die geschäftlichen Aktivitäten der Familie Biden zu untersuchen.

Die auf dem Laptop von Hunter Biden, dem Sohn von US-Präsident Joe Biden, gefundenen Daten seien weder manipuliert noch verändert worden, teilte der Fernsehsender CBS am Montag unter Berufung auf eine unabhängige Untersuchung mit.

Der Sender erhielt eine „exakte Kopie“ der Daten auf dem Laptop, den Hunter Biden 2019 in einer Werkstatt in Delaware zurückgelassen hat. Die Daten wurden von Brian Della Rocca, dem Anwalt des Ladenbesitzers, an den Sender weitergeleitet. Er versichert, dass dies die Daten sind, die den Bundesbehörden vorliegen, und dass die angefertigte Kopie als „sauber“ angesehen werden kann.

Die unabhängige Analyse der Daten wurde vom Sender in Auftrag gegeben und von zwei Experten einer in Minneapolis ansässigen Cyber-Ermittlungsfirma durchgeführt. Sie fanden „keine Hinweise darauf, dass Nutzerdaten verändert, manipuliert oder gefälscht wurden.“ Es wurden auch keine neuen Dateien auf dem Laptop gefunden, die nach April 2019, also nachdem das Gerät zur Reparatur gegeben wurde, entstanden sein könnten.

„Im Laufe der Zeit hat sich eine riesige Menge an persönlichen Daten angesammelt. Darunter ist alles: von Bildern über persönliche Dokumente bis hin zu Fotos, Chat-Nachrichten und E-Mails. Allein aufgrund der schieren Menge dessen, womit wir es zu tun hatten, wäre es schwierig, wenn nicht gar unmöglich gewesen, [die Daten] zu fälschen“, sagte Sean Lanterman, ein Experte bei Computer Forensics Services, der die Analyse durchgeführt hat, dem Sender.

CBS wies darauf hin, dass es eine Untersuchung der Informationen auf dem Laptop bestellt hat, weil diese zusammen mit Bankdaten die Aufmerksamkeit der Republikanischen Partei der USA auf sich gezogen hatten, die beabsichtigt, die geschäftlichen Aktivitäten der Familie Biden zu untersuchen.

 

Die Situation um Hunter Biden

Wie die Washington Post zuvor unter Berufung auf Quellen berichtete, haben die Bundesstrafverfolgungsbehörden genügend Beweise gesammelt, um Hunter Biden wegen Steuervergehen und falschen Angaben im Zusammenhang mit dem Kauf von Waffen anzuklagen.

Zuvor hatten US-Medien wiederholt Daten veröffentlicht, die auf dem Laptop des Sohnes des derzeitigen US-Präsidenten gespeichert waren. Aus der vorgelegten Korrespondenz, die Hunter Biden geführt hat, geht insbesondere hervor, dass er ein Treffen mit einem Vertreter des ukrainischen Energieunternehmens Burisma Holdings, in dessen Vorstand er Mitglied war, mit seinem Vater arrangieren konnte, als dieser noch Vizepräsident der USA war. Biden Senior hatte in seiner Amtszeit als Vizepräsident die Entlassung des ukrainischen Generalstaatsanwalts Viktor Schokin gefordert, der eine Untersuchung gegen Burisma Holdings eingeleitet hatte.

Die Washington Post berichtete im März, dass Hunter Biden vermutlich fast fünf Millionen Dollar von dem chinesischen Energieunternehmen CEFC erhalten hat.

Nach Angaben der Washington Times, die sich auf Auszüge aus Briefen des republikanischen Senators Chuck Grassley aus Iowa an US-Justizminister Merrick Garland und FBI-Direktor Christopher Wray beruft, bezeichneten FBI-Mitarbeiter das Material im Jahr 2020 als „Desinformation“ und stellten die Ermittlungen gegen Hunter Biden ein.

Ende der Übersetzung

Bei den erwähnten „Bankdaten“, die die Republikaner interessieren, handelt es sich um sehr ausführliche Kontoauszüge, die belegen, wann und von wem die Bidens Gelder in Millionenhöhe bekommen haben.

Die Informationen sind schon seit 2020 bekannt, Details dazu finden Sie hier.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 24.11.2022

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Untersuchung ergibt: Die Informationen auf Hunter Bidens Laptop sind echt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert