Stromwarnung in BW – Der Anfang vom Ende?

Teile die Wahrheit!

TransnetBW warnte die Bürger am Sonntag in Baden-Württemberg vor Stromknappheit am Sonntagabend. Was bedeutet das? Ein Erlebnisbericht aus dem Süden Deutschlands.

Seit 10 Uhr waren die Menschen in Baden-Württemberg gestern dazu aufgerufen, ihren Stromverbrauch zu reduzieren. Konkret soll in der Zeit von 17 bis 19 Uhr möglichst wenig Strom verbraucht werden.

Mitteilung TransnetBW:

„Hohes Windaufkommen im Norden führt an diesem Sonntag (15. Januar 2023) erneut zur Aktivierung eines großen Redispatch-Volumens in der Regelzone von TransnetBW.

Die Ampel in der App „StromGedacht“ zeigt darum tagsüber „Gelb“ und rät, den Stromverbrauch vorzuziehen oder zu verschieben. Um 17 Uhr wird die Ampel „Rot“, dann wird das größte Redispatch-Volumen angefordert. In dieser Phase, in der auch größere Mengen Strom aus dem Ausland zur Bedarfsdeckung verwendet wird, motiviert „Rot“ zwischen 17 und 19 Uhr zum Stromsparen.“

Elektrische Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen sollten nach Möglichkeit nicht in der Zeit zwischen 17 bis 19 Uhr benutzt werden, teilte TransnetBW am Sonntagmorgen in Stuttgart mit.

Auch sollten Geräte wie Laptops in diesem Zeitraum mit Akku betrieben werden. Zum Laden der Akkus oder für die Nutzung elektrischer Haushaltsgeräte sollte die Zeit bis 17 Uhr genutzt werden.

Gleichwohl sind TransnetBW keine Gefahr einer Stromabschaltung.

Problem E-Autos

native advertising

Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, warnt vor einer Überlastung des deutschen Stromnetzes durch die steigende Zahl privater Elektroauto-Ladestationen und strombetriebener Wärmepumpen.

„Wenn weiter sehr viele neue Wärmepumpen und Ladestationen installiert werden, dann sind Überlastungsprobleme und lokale Stromausfälle im Verteilnetz zu befürchten, falls wir nicht handeln“, sagte Müller der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Für störanfällig hält die Bonner Behörde vor allem die lokalen Niedrigvolt-Ortsnetze.

Erlebnisbericht aus Baden-Württemberg:

Wie hautnah wir mittlerweile immer wieder am Stromproblem vorbeischrappen, spüren wir in Baden- Württemberg mittlerweile immer häufiger.

Abb. 1 Notwarnung des Baden- Württembergischen Stromnetzberteibers TransnetBW auf der eigens eingerichteten Warn- App „Strom-Gedacht“ für die Einwohner des Ländles. Dringende Empfehlung: Verbrauch vorverlegen auf die gelbe Zeitzone, in der roten Zone droht Lastabwurf für Otto- Normalverbraucher.

Schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit müssen die Einwohner Baden- Württembergs den Stromverbrauch notfallmäßig drosseln. Der Grund für die Notlage mutet dabei schon ziemlich absurd an.

Gerade zur „Notzeit“ herrscht in Deutschland eine Überproduktion mit einer Leistung von ca. 10 GW, also ziemlich viel. Problematisch dabei ist es aber gerade, dass derzeit ein Starkwindfeld durch den Norden Deutschlands zieht und zum Runterregeln konventioneller Kraftwerksleistung führt.

Abb. 2 Bundesnetzagentur, www.smard.de, unter Creative Commons Lizenz 4.0, abgerufen am 15.01.2023, Stromerzeugung und Verbrauch der letzten Tage.

Die Winderzeugung von ca. 45 (!) GW im Norden ist überragend, leider kann der Strom wegen fehlender Leitungen nicht in den Süd- Westen gelangen. Hier herrscht offensichtlich Ebbe bei den konventionellen Kraftwerken.

Es gilt noch zu analysieren, wieviel Atomstrom aus Frankreich herangeschafft werden konnte. Überraschend bei der Analyse ist zudem, dass das letzte verbliebene AKW Kornwestheim seit dem 1.1. 2023 abgeschaltet ist (Abb. 3).

 

Abb. 3 Bundesnetzagentur, www.smard.de, unter CCL 4.0, aktuelle Leistung des letzten in BW verbliebenen AKW Neckarwestheim, keine Leistung mehr seit 01.01. 2023 trotz Laufzeitverlängerung. Vorher waren ca. 1GW der 1,3 GW Nennleistung verfügbar.

Die Gründe der Abschaltung sind derzeit unklar, es kommt sicherlich ein technischer Defekt in Frage, zudem könnten politische Wünsche zur Abschaltung geführt haben.

Dieses Beispiel macht klar, dass insbesondere das industrialisierteste Bundesland unter der Energiewende zu leiden hat. Schöne neue Welt.

Bundesnetzwerkagentur warnt: Blackout-Gefahr und Stromausfälle durch E-Autos

Elektroautos brauchen viel Strom. Doch angesichts des Atom- und Kohleausstiegs und der Erdgas-Sanktionen gegen Russland wird der Strom knapp. Die Bundesnetzagentur empfiehlt, die Stromversorgung für Nutzer von Ladestationen zumindest zeitweise einzuschränken.

Die Politik der Ampel-Regierung und der Brüssler EU-Bürokratie ist ideologisch vernebelt und verblendet, dass selbst die einfachsten Zusammenhänge nicht beachtet werden. Großspurig tönten die Grünen von der gleichzeitig umsetzbaren Energiewende und Verkehrswende.

Laut machte sich auch EU-Kommissarin Ursula von der Leyen für die Elektrifizierung des Verkehrs stark: Es sollen so schnell wie möglich viele E-Autos durch unsere Straßen kutschieren und Fahrzeuge mit Verbrennermotor ersetzen.

 

Doch alle Welt fragt immer wieder aufs Neue: Woher soll der ganze Strom kommen? Erst recht, wenn Deutschland sowohl aus der Kernenergie als auch aus der Kohleenergie aussteigt?

Und wie soll das funktionieren, wenn wegen der Russland-Sanktionen auch die Abhängigkeit von Erdgas zur Stromerzeugung verringert werden soll? Und wenn dann noch bei einer winterlichen Dunkelflaute die Stromeinspeisung durch Windräder und Solaranlagen nachlässt? Was dann?

Nun steht der Kaiser ohne Kleider da: Die Bundesnetzagentur warnt vor Stromausfällen oder gar Blackouts, wenn der durch staatliche Subventionierung forcierte Boom von E-Autos und Wärmepumpen anhält [siehe Berichte »WELT«, »ZEIT«, »B.Z.«]. Die Bundesnetzagentur empfiehlt, die Stromversorgung für Nutzer von Ladestationen zumindest zeitweise einzuschränken.

Für die Automobilindustrie ist das ein schlechtes Zeichen. Denn die Fahrzeugbauer hoffen darauf, dass das Netz der Ladestationen zügig ausgebaut wird und die E-Auto-Fahrer ihre Vehikel möglichst schnell aufladen können.

Wenn Strom nicht ausreichend zur Verfügung steht, dann nützt der ganze Plan der Ladestationen-Infrastruktur nichts.

In der Schweiz wurde sogar bereits debattiert, temporäre Fahrverbote für Elektrofahrzeuge umzusetzen, um die Gefahr von Blackouts zu verringern.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/mmnews.de/freiewelt.net/ am 16.01.2023

native advertising

About aikos2309

2 comments on “Stromwarnung in BW – Der Anfang vom Ende?

  1. Ein Mitglied des Parlaments verkündet ……………. dass „die Ära der ungezügelten privaten Pkw-Nutzung endgültig vorbei ist
    ……………
    jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/deutsche-sterben-weg/
    …………….
    Na endlich kann man Nachhaltig fressen ,dass Schöne daran an der Fresserei ist ja man merkt nicht ,was man frisst , ,also ich fand das Video dazu echt entzückend …….die Schatten der Schatten die man nie sehen wird …ihr habt nen riesen Knall in der Murmel

    cricketone.asia
    ……………………….
    https://youtu.be/9oG8drnqLb8

  2. Strom wird nicht VERbraucht! Was da ist, ist da.
    Interessiert dummDEUTSCH nicht, obwohl offenkundig.
    Statt sich zu informieren, glauben sie jeden Scheiß und koofen „stromsparende“ LED Lampen, die schädlich für die Augen sind. Hauptsache Strom „sparen“. Früh ins Bett gehen „spart“ auch Strom.
    Bei der Mindcontrol-Kiste sind sie zickig, die läuft und läuft ….
    https://www.merkur.de/leben/gesundheit/neue-studie-zeigt-led-licht-schadet-augen-immens-zr-12306865.html

    Ein anderer Knüller, mit dem man sie verarschte, waren EnergieSPARlampen. Mit hochgiftigem Quecksilber. Aber woher sollte die Staatsschauspieltruppe das wissen?
    https://www.derwesten.de/leben/so-gefaehrlich-ist-quecksilber-in-energiesparlampen-id12216962.html

    https://das-wunder-aus-ungarn.eu/irrefuehrung-elektrischer-strom-wird-nicht-verbraucht/1817/
    https://www.youtube.com/watch?v=ZwOjD9tuvsA

    Nikola Tesla
    https://www.youtube.com/watch?v=B4csRhKm6x4

    Angeblich Strommangel, aber die Besatzungsmacht Fronkreisch fleißig beliefern. Kostenlos versteht sich. DEUTSCH müssen ewig für alle begnadeten Handaufhälter zahlen. Schließlich haben sie 2 Kriege angefangen, hämmert man ihnen ein. Dafür haben sie ihr vielbejudeltes DEUTSCHLAND seit 5. Juni 45.
    https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/deutschland-lieferte-so-viel-strom-155345075.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly9tZXRhZ2VyLmRlLw&guce_referrer_sig=AQAAAC66lAafLdkueJsqYqVQeMUSm1QFlddSl1i2p2eZrBOTDAQBIcKya7JtiL4D1HXtP2jnhd_–nTB2iVDCp4RUMGJUSOqxxyrzH_03jzhgk2friziL1HNkn64LJxzP8iHj3ku4aMY4gxYO10w_alTlGc6uYkRxo1cTw4ZKrw7LC_v

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/151340/umfrage/strom-export-von-deutschland-nach-frankreich-seit-1996/

    Es ist nicht zu befürchten, daß sich dummDEUTSCH aufrichten und dem Schließmuskelkabarett mal Flötentöne beibringen. Nix da: „Wir müssen nur richtig wählen.“
    DEUTSCH sind abstoßend unterwürfig, ignorant und unheilbar blöde!
    Mit denen können die Unterjocher wirklich alles machen.
    Im faseln sind sie gut, im denunzieren sind sie top; im Discounter diskutieren wegen 20 Cent rauf oder runter, sich untereinander wegen Killefit rumstreiten, dazu sind sie extrem befähigt.
    Dieses Verhalten verdient besondere Aufmerksamkeit im Vergleich zu der Präzision und Gründlichkeit, die ihnen ansonsten nachgesagt wird.

    „Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme, ihr anzugehören.“ – Arthur Schopenhauer

    „Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.“ – KhanZar Leon Levy von Napoli aka Kaiser Napoleon Bonaparte, 1769-1821

    „Ich bin ein polnischer Edelmann pur sang, dem auch nicht ein Tropfen schlechtes Blut beigemischt ist, am wenigsten deutsches.“ – Friedrich W. Nietzsche

    Woher kommt Macht
    „… Der Mensch, welcher euch bändigt und überwältiget, hat nur zwei Augen, hat nur zwei Hände, hat nur einen Leib und hat nichts anderes an sich als der geringste Mann aus der ungezählten Masse eurer Städte; alles, was er vor euch allen voraus hat, ist der Vorteil, den ihr ihm gönnet, damit er euch verderbe.

    Woher nimmt er so viele Augen, euch zu bewachen, wenn ihr sie ihm nicht leiht? Wieso hat er so viele Hände, euch zu schlagen, wenn er sie nicht von euch bekommt? Die Füße, mit denen er eure Städte niedertritt, woher hat er sie, wenn es nicht eure sind?
    Wie hat er irgend Gewalt über euch, wenn nicht durch euch selber?“
    – Etienne de la Boetie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert