Wie in Russland über Bidens Dokumentenskandal berichtet wird

Teile die Wahrheit!

Russische Medien genießen den Dokumentenskandal von US-Präsident Biden regelrecht, denn er zeigt den Zustand, in dem die USA sich befinden, aus mehreren Gründen anschaulich auf.

Der Dokumentenskandal von US-Präsident Biden zeigt, wie parteiisch – oder korrupt – die US-Justiz und die US-Medien sind. Um das zu erkennen, muss man nur vergleichen, wie FBI und Medien reagiert haben, als bei Trump geheime Dokumente gefunden wurden, und wie sie jetzt reagieren, wo das gleiche bei Biden passiert ist. Von Thomas Röper

Darum – und um einige andere Themen der politischen Woche in den USA – ging es in dem Bericht des USA-Korrespondenten des russischen Fernsehens, der am Sonntag im wöchentlichen Nachrichtenrückblick ausgestrahlt wurde.

Beginn der Übersetzung:

Weil Biden Geld verschwendet, droht Amerika die Zahlungsunfähigkeit

Obwohl sich die Amerikaner geweigert haben, ihre Panzer an die Ukraine zu liefern, wurde ein neues Hilfspaket in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar für den Krieg mit Russland genehmigt.

Das teilte das Pentagon am Freitag mit und fügte hinzu, dass das Paket die Lieferung von neuen NASAMS-Luftabwehrsystemen und acht Avengers-Luftabwehrsystemen umfasst. Unser USA-Korrespondent berichtet über die Lage in den USA.

Die Biden-Administration befindet sich am Äquator – auf dem halbem Weg ihrer Amtszeit – und die Pressesprecherin müsste sich freuen, aber sie kicherte nur nervös.

In zwei Jahren hat Biden den USA eine Rekordinflation beschert und die Südgrenze ist für Migranten ein Eingangstor. Ein weiterer Schlag für den Präsidenten, der nur noch 40 Prozent Zustimmung hat, ist der Skandal um geheime Dokumente, der immer lauter wird.

native advertising

„Sind Sie sicher, dass es keine weiteren geheimen Dokumente gibt?, wurde der Präsident gefragt. (Untersuchung ergibt: Die Informationen auf Hunter Bidens Laptop sind echt)

 

Das weiß Biden selbst auch nicht. Die Dokumente kommen aus allen Ritzen. Wie sich herausstellte, durchsuchte das FBI am Freitag das Haus des Präsidenten in Delaware. Die Durchsuchung dauerte von 9.45 Uhr bis 22.30 Uhr.

„Das Haus wurde für die Durchsuchung geöffnet. FBI-Agenten überprüften die Wohn-, Arbeits- und Lagerräume. Das ist die von Joe Bidens Anwalt veröffentlichte Erklärung. Das Justizministerium hatte vollen Zugang zur Wohnung des Präsidenten, einschließlich handschriftlicher Notizen, Akten und Papiere. Das Justizministerium beschlagnahmte sechs als geheim eingestufte Dokumente und damit zusammenhängende Materialien, einige aus der Zeit des Präsidenten im Senat und einige aus seiner Zeit als Vizepräsident“, berichtet CNN.

Abgesehen von der Aussage des Anwalts gibt es keine Bestätigung für die Durchsuchung. Kein einziges Video, kein einziges Foto. Das FBI informierte über den Besuch und die Bidens waren am Freitag nicht im Haus, ebenso wenig wie die Reporter des Weißen Hauses, die dem Präsidenten auf Schritt und Tritt folgen. Inzwischen hat die Zahl der geheimen Dokumente, die Biden im Laufe seiner ein halbes Jahrhundert währenden politischen Karriere so frei mit nach Hause genommen hat, bereits die 30 überschritten.

„Wir haben einen amtierenden Präsidenten, dessen Privathaus vom FBI etwa 13 Stunden lang durchsucht wurde. Das ist wirklich ein außergewöhnlicher Fall. Das ist historisch“, bemerkt CNN.

Nur ist Biden nicht in die Geschichte eingegangen, sondern reingestolpert. Anwälte fanden den ersten Stapel von Dokumenten bereits im November, den zweiten im Dezember, aber aus irgendeinem Grund werden die Funde erst jetzt öffentlich.

Die Demokraten konnten den Senat halten, haben aber das Unterhaus des Kongresses verloren. Jetzt überschwemmen republikanische Kongressabgeordnete das Weiße Haus, das Justizministerium und die Nationalarchive mit Briefen, in denen sie Erklärungen fordern.

„Wir wollen wissen, welche Gäste Bidens Haus besuchten, wer Zugang zu Bidens Universitätsbüro hatte. Wir wissen von mehreren Orten, an denen sie aufbewahrt wurden“, sagt James Comer, Kongressabgeordneter und Leiter des US Congressional Oversight Committee.

Bidens Haus in Delaware sieht nicht wie eine uneinnehmbare Festung aus. Nach diesen Fotos von vor drei Jahren zu urteilen, gibt es keine Wachen am Eingang. Und in dieser Garage, in der Biden seine Corvette schneidig parkt, verstauben staatliche und streng geheime Papiere. Der Vater ließ auch seinen 50-jährigen Sohn mit dem Auto fahren. Hunter, der alles liebt, was schwer und heiß ist, nahm seine minderjährigen Freundinnen mit.

„Hunter Biden am Steuer von Papas Corvette. Die Fotos wurden 2017 direkt hinter dem Haus der Bidens aufgenommen, wo die Dokumente aufbewahrt wurden. Hunter sitzt mit seiner 20-jährigen Nichte und einem anderen Mädchen zusammen. Diese Bilder bestätigen, dass Hunter direkten Zugang zum Haus von Joe Biden hatte.

Die Garage ist, anders als uns der Präsident versichert hat, nicht verschlossen und auch Minderjährige haben Zugang dazu. Das wirft enorme Probleme für die nationale Sicherheit auf. Wir wissen um die engen Beziehungen von Hunter Biden zu China“, sagte der investigativer Journalist Andrew Keir.

Wie eng die Verbindungen sind, geht aus diesen E-Mails hervor, die Journalisten in die Hände gefallen sind. Im Jahr 2017 diskutierten Joe Biden, sein Bruder James und sein Sohn Hunter über den Verkauf von fünf Millionen Tonnen Gas an China. Etwa zur gleichen Zeit berichteten Zeitungen über ein zinsloses Darlehen von fünf Millionen Dollar aus China an die Bidens.

Es gibt viele Fragen an Biden. Warum kamen zum Beispiel keine Umzugshelfer, sondern Anwälte, um seine Sachen aus seinem ehemaligen Büro an der Universität von Pennsylvania zu holen? Warum durchstöberten sie die Papiere, ohne eine Freigabe für geheime Dokumente zu haben? Warum haben sie und nicht das FBI dem Justizministerium die Ergebnisse vorgelegt? Und nicht zuletzt, warum haben sie sie überhaupt gebracht?

„Es ist seltsam, dass Anwälte, die Barack Obama sehr nahe stehen, sich um Bidens Dokumente kümmern. Die beiden haben zwar zusammengearbeitet, konnten einander aber nicht ausstehen. Warum wurden diese Dokumente nicht verbrannt oder vernichtet, sondern der Presse zugänglich gemacht? Ich denke, der Punkt ist, dass Biden wie ein Krebsgeschwür im zukünftigen Präsidentschaftsrennen ist. Er hat keine Chance gegen einen nur ein bisschen starken Kandidaten“, argumentiert der Journalist Dan Bongino.

Das alles sind Versionen dessen, was wirklich vor sich geht, und Journalisten versuchen, das von der Sprecherin des Weißen Hauses zu erfahren, aber sie verweist alle an das Justizministerium.

Für Biden ist es einfacher, er sieht einfach gar kein Problem und bereut nichts: „Wir haben festgestellt, dass mehrere Dokumente beschädigt und an der falschen Stelle abgelegt waren. Wir haben sie sofort an das Archiv des Justizministeriums übergeben. Ich bedauere nichts. Da ist überhaupt nichts“, sagt der Präsident.

 

„Da ist überhaupt nichts“ – Biden zitiert ein Buch von Gertrude Stein. Trump würde ihm mit nicht zitierbaren Worten antworten. Das Haus des ehemaligen Präsidenten wurde vom FBI wegen genau solcher geheimer Dokumente auf den Kopf gestellt.

„Zu dem Zeitpunkt, als das FBI eine Razzia in meinem hochsicheren Haus in Mar-a-Lago durchführte, verwahrte Joe Biden geheime Dokumente an der Universität von Pennsylvania, die von China finanziert wurde, und in seiner unbewachten Garage.

Wir haben zwei Rechtsstandards: einen für Menschen wie Sie und mich, den anderen für korrupte Politiker. Sie zerstören unsere Sozialprogramme, indem sie Hunderte von Milliarden Dollar an korrupte ausländische Regierungen schicken“, sagte Trump.

Der Hinweis bezieht sich natürlich auf die Ukraine. Washington pumpt Milliarden von Dollar nach Kiew. Bereits das 30. Paket der so genannten Militärhilfe ist geschnürt worden. Es enthält sowohl ausgemusterte als auch gebrauchte Waffen, aber auch neue. Zum Beispiel hochpräzise Raketen für HIMARS. Der Empfänger verlangte auch noch Panzer, erinnerten Journalisten den großzügigen Biden.

„Unterstützen Sie die Forderung Polens, Leopard-Panzer aus Polen und anderen Ländern in die Ukraine zu schicken?“

„Die Ukrainer werden alle Hilfe bekommen, die sie brauchen“, antwortete Biden.

Amerikanische Abrams-Panzer an die Ukraine zu liefern käme sehr teuer. Laut Pentagon sind sie sehr teuer im Unterhalt. Die Ratschläge, die Washington Kiew gibt, sind unbezahlbar. Die New York Times schreibt unter Berufung auf ungenannte Quellen, dass die USA bereit sind, den ukrainischen Streitkräften zu helfen, die russische Krim zu beschießen. Das Weiße Haus ist zumindest nicht gegen einen solchen Beschuss.

„Wir werden ihnen auch weiterhin helfen, sich selbst zu verteidigen, ihre Souveränität zu verteidigen, ihre Gebiete zurückzuerobern – was sie auch tun sollten und müssen – und ihre Bürger und ihre Infrastruktur zu verteidigen“, sagte John Kirby, Konteradmiral der US-Marine im Ruhestand.

„Welche Gebiete? Sie wollen, dass sie die Krim zurücknehmen?“, fragten Journalisten.

„Die Krim gehört zur Ukraine und es ist Sache von Präsident Selensky und seinem Militär, zu entscheiden, für welche Teile der Ukraine die ukrainischen Streitkräfte kämpfen oder wo sie zuschlagen werden.“

Nicht so begeistert ist die US-Finanzministerin. Das Land verschwendet Geld und den USA könnte bis Juni das Geld ausgehen, warnte Janet Yellen in einem Brief an den Kongress. Sie fordert eine erneute Anhebung der Schuldengrenze, um einen Zahlungsausfall zu verhindern. Ein weiteres Ergebnis der zweijährigen Regierung Biden.

Ende der Übersetzung

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 23.01.2023

native advertising

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert