Wusste Nikola Tesla, wie die Schwerkraft funktioniert, hat es dir aber nicht gesagt?

Teile die Wahrheit!

Sie kennen wahrscheinlich die berühmten Worte von Nikola Tesla: „Wenn Sie die Geheimnisse des Universums entdecken wollen, denken Sie in Begriffen wie Energie, Frequenz und Schwingung.“

Er hätte uns jedoch besser sagen können, dass wir uns in einer Simulation befinden und die Gesetze, die auf der ursprünglichen Erde herrschten, sich von denen in den Plasmakuppeln unterscheiden, die auf der Oberfläche dieser ursprünglichen Erde errichtet wurden. Ein Gastartikel von Martin Vrijland

In meinem neuen Buch zeige ich, wie die Erde einst Teil des Proto-Saturn-Systems war, das einer lebenden Zelle in einem Körper ähnelt. Man könnte es auch mit einem Molekül vergleichen, um das Elektronen schweben.

Der Kern hält die Elektronen aufgrund des Ladungsunterschieds auf ihrer Kreisbahn, wodurch sie sich gegenseitig anziehen. Wenn Ladung und Abstand ausgeglichen sind, entsteht eine feste Umlaufbahn um den Kern.

In diesem Buch finden Sie ein Video, in dem erklärt wird, dass Saturn damals den Kern bildete und Venus, Mars und Erde ihn umkreisten. Die elektromagnetischen Feldlinien bildeten eine Plasmahülle um das lebende Proto-Saturn-Zwergsystem.

Sie war wie eine lebende Zelle, die von außen rot zu leuchten schien. Auf der Erde gab es ein violettes, feuchtes atmosphärisches Leuchten (Purpurregen), und von der Erde aus konnte man manchmal sehen, wie sich Saturn, Venus und Mars ausrichteten, was das Phänomen der „Schwarzen Lochsonne“ verursachte (mehr dazu weiter unten). (Nikola Tesla und seine rätselhafte Obsession für die Zahlen 3, 6 und 9)

Die obige Skizze ist eine vereinfachte Darstellung der Sternbilder, bei der man sich vorstellen muss, dass sich alle Kugeln um ihre eigene Achse drehen und dass sich Venus, Mars und Erde jeweils auf einer Kreisbahn um Saturn bewegen.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt (Saturnalien?) sind dann alle vier in einer Linie und man erhält den „Rad am Himmel“-Effekt, der in vielen mythologischen Bildern zu sehen ist.(Freie Energie: Vor über 100 Jahren – Auto fährt mit Energie aus dem Äther)

In meinem Buch erkläre ich, wie diese ursprüngliche Proto-Saturn-Konfiguration (die lebende Plasmazelle) durch die Exosomenreaktion zerstört wurde, die den Zerstörerplaneten in die Nähe des Systems brachte.

300x250

Dies führte zu einer Plasmaentladung zwischen der Oberfläche des Zerstörers und dem Saturnsystem. Dadurch wurde das gesamte System aus seinem elektromagnetischen Gleichgewicht gerissen, so dass die Plasmasphäre instabil wurde und praktisch auseinanderfiel.

Die Plasmaentladung zwischen den verschiedenen Planeten verursachte den Schmelzeffekt, von dem wir heute noch viele Überreste auf der Erde sehen.

Saturn, Venus, Mars und Erde wurden so in den „Mülleimer“ des gesunden Universums befördert, wo sie als tote Planeten zurückblieben.

Den Erbauer des Proto-Saturn-Systems identifiziere ich in dem Buch als Luzifer. Er ist derjenige, der sich in den religiösen Schriften als „Schöpfer“ und Gott präsentiert, während er Gut und Böse (Christus und Satan) repräsentiert.

300x250 boxone

Er sah diese Exosomen-Reaktion kommen, weil er wusste, dass der Wahre Gott (die Singularität oder der „Stammzellen-Code des Universums“) dies als Ausfallsicherung in den Code des Universums eingebaut hatte.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Bedeutung des Bewusstseins und der Materie zu entdecken, die im Buch erklärt werden, denn dann werden Sie verstehen, dass das ursprüngliche Universum auch aus dem Code durch die Wahrnehmung des Bewusstseins materialisiert ist.

Man könnte es auch eine Simulation nennen, aber da es das Original ist und eine Simulation das Original nachahmt, nenne ich es „das ursprüngliche Universum“.

Luzifer sah den Moment der Zerstörung kommen und hatte kein Verlangen, sich an die Regeln des ursprünglichen Universums zu halten. Er sah mehr Potenzial in der Ausweitung seiner Macht.

Und das (diese egozentrische Tendenz) war genau der Grund, warum der ursprüngliche Code des ursprünglichen Universums diesen Sicherheitscode eingebaut hatte.

Es war also garantiert, dass der Moment des Scheiterns (die Erschaffung eines Zerstörers) kommen würde. Luzifer war sich dessen sehr wohl bewusst. Und so baute er eine Backup-Maschine (willkommen in der Maschine): die Arche Noah.

Kein hölzernes Boot, sondern ein Code-Backup-System, ein Computersystem, das die ursprüngliche Erde nach der Zerstörung wieder aufbauen konnte, und zwar auf der Oberfläche der gleichen ursprünglichen Erde.

In meinem Buch erkläre ich, wie diese Unterstützung technisch funktioniert. Es ist die Kombination eines sich drehenden elektromagnetischen Ringfeldes in einem Vakuum, das die Plasmasphäre aufbaut. In dem Buch können Sie ein Video davon sehen. Dieses Plasma bildet sozusagen den „Bildschirm“, auf dem sich die Materie materialisiert.

Während das Proto-Saturn-Plasma eine kugelförmige Hülle um Saturn, Venus, Mars und Erde bildete (eine Mega-Atmosphäre), befinden wir uns jetzt (wie ein Fleck auf einer Murmel) unter einer Plasmakuppel auf der Oberfläche der ursprünglichen Erde. Von der Größe her nicht vergleichbar!

Nun, das Plasma wird nicht durch den elektromagnetischen Ladungsunterschied zwischen den verschiedenen Planeten gebildet, die den Saturnkern umkreisen. Nein, dieses Plasma wird jetzt durch einen (CERN-ähnlichen) elektromagnetischen Ringfeldgenerator gebildet.

Das bedeutet, dass die elektromagnetischen Feldlinien jetzt ein bogenförmiges Muster haben, während sie auf der ursprünglichen Erde (in ihrer ursprünglichen Proto-Saturn-Konstellation) gerade nach oben (zum Saturn-Zellkern) verliefen.

Sie können sich jetzt die alten Bilder von Zeppelinen vorstellen (die fast überall in Geschichtsbüchern und bei Google entfernt worden sind). Man brauchte nur einen Heliumballon und einen Magneten, um abzuheben.

Ein zweiter Magnet (auf einer horizontalen Achse) könnte für den Antrieb sorgen (durch vertikal gerichtete elektromagnetische Feldlinien).

Sind diese Fotos also aus der Zeit der ursprünglichen Erde? Ja, die gesamte Technologie, die wir heute kennen, gab es bereits (und noch viel mehr, als wir heute wissen).

Und vieles vom Original ist noch in Gebäuden erhalten, die die Plasmaentladung überlebt haben.

 

So war es auch ein Kinderspiel, mit massiven Felsblöcken große Bauwerke zu errichten. Man musste nur die elektromagnetische Ladung eines solchen Steins einstellen, und er hob sich in Richtung des nach oben gerichteten elektromagnetischen Feldes der Erde.

Die „Schwerkraft“ war also viel geringer als diejenige, die wir heute erleben, was es auch ermöglichte, viel höhere Strukturen zu bauen. Wird nun klar, wie die Pyramiden gebaut wurden? Wahrscheinlich ja!

Ich möchte daher die Richtung, in die uns Nikola Tesla wies, anpassen und Folgendes sagen: „Wenn Sie die Geheimnisse des Universums entdecken wollen, denken Sie in Begriffen wie elektromagnetische Ladung, Plasma, Materialisierung des Codes aus dem Bewusstsein und erkennen Sie den Unterschied zwischen dem Original und der Simulation.“

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/martinvrijland.nl am 08.03.2023

About aikos2309

4 comments on “Wusste Nikola Tesla, wie die Schwerkraft funktioniert, hat es dir aber nicht gesagt?

  1. Faszinierend, ich hoffe da kommt noch mehr.
    „Some people can read War and Peace and come away thinking it’s a simple adventure story.
    Others can read the ingredients on a chewing gum wrapper and unlock the secrets of the universe.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert