Moskau: Spektakel Israels um iranisches Atomprogramm ist einseitig

Der Leiter der Sicherheits- und Abrüstungsbehörde des russischen Außenministeriums hat das propagandistische Spektakel Israels bezüglich Iran als möglichen Ausgangspunkt für militärische Auseinandersetzungen mit verheerenden Folgen bezeichnet. Wie Press TV mitteilte, hat Michail Ulijanow am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass die historische Kontroverse um einen möglichen Bau von Atomwaffen in Iran mit keiner Logik vereinbar sei und hinter den Kulissen dieses Vorgehens seien nachteilige politische Ziele verborgen.

Dieser russische Verantwortungsträger fügte hinzu, dass die Provozierung derartiger Vermutungen zu einer Verstärkung der Spannungen mit Iran führe und es möglich sei, dass es unter den genannten Bedingungen zu militärischen Konflikten kommt, die verheerende und unvorstellbare Folgen mit sich bringen.

Quelle: Iran German Radio vom 09.02.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*