Staatsanleihen – Flucht aus dem Euro: Niederlande gibt erstmals Staatsanleihen in Dollar aus

Am Donnerstag wollen die Niederlande Staatsanleihen auf den Markt bringen. Dabei gibt es ein Novum: Es sollen zwei Milliarden erlöst werden – in US-Dollar. Der Euro erscheint den Niederländern nicht mehr attraktiv genug.

Eines der letzten Länder der Eurozone, das noch die höchste Bonität bei den Ratingagenturen besitzt, scheint auch nicht mehr auf den Euro zu vertrauen: Weil die Gemeinschaftswährung für Investoren inzwischen unattraktiv geworden ist; während US-Anleihen gefragt bleiben, werden die Niederlande am Donnerstag Staatsanleihen ausgeben, die in Dollar gezeichnet sind.

Damit will die Agentur, die für die Finanzierung der Staatsschulden verantwortlich ist, vor allem Anleger aus den USA dazu bewegen, niederländische Staatsanleihen zu erstehen. Für internationale Investoren sind Anleihen, die in Dollar gezeichnet sind attraktiver. Beobachter meinen, dass dieser Schritt auch als Vorbild für andere Länder dienen könnte. Als ein Zeichen des Vertrauens in den Euro wird die Entscheidung von Den Haag nicht gesehen.

Insgesamt sollen Anleihen im Wert von 2 Milliarden Dollar ausgegeben werden. Es ist das erste Mal in den Niederlanden, dass Staatsanleihen in einer fremden Währung ausgegeben werden.

Quelle: Deutsche Mittelstands Nachrichten vom 16.02.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*