Kaum noch Wachstum: Weltwirtschaft weiter im Abschwung

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Das Wirtschaftswachstum der G20-Länder hat sich im Laufe des vergangenen Jahres deutlich verlangsamt. Im vierten Quartal wuchs das Bruttoinlandsprodukt in den 20 wichtigsten Wirtschaftsländern nur noch um 0,7 Prozent. Im Vorquartal waren es noch 0,9 Prozent gewesen.

Im gesamten Jahr 2011 wuchs die Wirtschaft der G20 um 2,8 Prozent. Dies stellt beinahe eine Halbierung im Vergleich zum Jahr 2010 dar.

In der Europäischen Union und der Eurozone schrumpfte die Wirtschaft Ende des vergangenen Jahres um 0,3 Prozent. Das entspricht einem Rückgang des Wachstums von 0,5 Prozent. Damit schrumpft die Wirtschaft in den beiden Gebieten das erste Mal seit dem Jahr 2009.

In den USA konnte die Wirtschaft leicht zulegen, während das Wachstum in China den tiefsten Stand seit der Erfassung verzeichnete. Besonders stark betroffen war Japan. Nachdem sich das Land mit 1,7 Prozent Wachstum im Quartal nach den Katastrophen des vergangenen Jahres erholen konnte, brach die Wirtschaft in den letzten drei Monaten wieder ein. Zum Jahresende schrumpfte Japans Wirtschaft wieder um 0,3 Prozent.

Diese Zahlen wurden von der Europäischen Zentralbank nun das erste Mal veröffentlicht. Davor gab es keine gesammelte Erfassung des Wirtschaftswachstums der 20 wichtigsten Volkswirtschaften, das nun vierteljährlich als Teil eines OECD-Berichts veröffentlicht werden soll.

Quelle: Deutsche Mittelstands Nachrichten vom 14.03.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*