Moskau warnt: „Brand“ um Iran jeden Moment möglich

Die Iran-Krise spitzt sich nach Einschätzung des russischen Außenministeriums immer mehr zu. Mit Blick auf Medienberichte, laut denen israelische oder US-Luftangriffe gegen iranische Atomanlagen im Frühjahr oder Sommer möglich seien, sagte Vizeaußenminister Sergej Rjabkow am Donnerstag: „Jeder Funke kann einen Brand verursachen, das ist sehr besorgniserregend.“

Der Iran dementierte unterdessen den Bericht der israelischen Zeitung „Haaretz“, wonach der Termin für neue Gespräche über Teherans umstrittenes Atomprogramm bereits feststehe. Es sei noch nicht gelungen, eine Einigung darüber zu erzielen, meldete die iranische Agentur Fars unter Berufung auf informierte Quellen.

Dem israelischen Zeitungsbericht zufolge wollen die fünf UN-Vetomächte und Deutschland am 13. April in Genf ihre zuvor ausgesetzten Gespräche mit dem Iran neustarten.

Quelle: Stimme Russlands vom 22.03.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*