Zweite Maschine mit Hilfsgütern aus Russland trifft in Damaskus ein

Eine zweite Maschine des Typs Il-76 des Zivilschutzministeriums Russlands mit Hilfsgütern an Bord ist am Montag in Damaskus eingetroffen.

Die Hilfssendungen erfolgen im Auftrag der russischen Regierung und werden vom Außenamt koordiniert.

Die beiden Maschinen brachten insgesamt mehr als 78 Tonnen Hilfsgüter nach Syrien: Zelte, Decken, Fisch- und Fleischkonserven, Zucker, Kindernahrung, Geschirr und Feldküchen.

Am 10. März hatten Russland und die Arabische Liga einen Fünf-Punkte-Plan für eine Beilegung der Syrien-Krise veröffentlicht: Dieser sieht die Beendigung der Gewalt durch alle in den Konflikt involvierten Parteien vor, die Schaffung eines Überwachungsmechanismus, einen reibungslosen Ablauf der Hilfstransporte sowie die Unterstützung der UN-Vermittlungsmission unter Kofi Annan und betont die Unannehmbarkeit eines ausländischen Eingreifens.

Quelle: AFP/Ria Novosti vom 12.03.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*