Erdbeben-Update: 6.6 in Indonesien, Nordpol, Sumatra, Iran, Kanada…

Papua Neuguinea wurde heute Nacht um 3.16 Uhr von einem 6.9, später auf 6.6 reduziert, Erdbeben getroffen ca. 83km südöstlich von Manokwari. Nachfolgend erschütterte 8 Minuten später ein 5.6 die Region (siehe Video unten).

Zunächst wurde am Donnerstagmorgen der Nordpol mit einem 4.8 direkt am Mittel- atlantischen Rücken getroffen (84.03 N   1.36 W), flankiert wurde das Beben von Erschütterungen zwischen 4.4 und 5.1 auf den Kurilen Inseln, El Salvador, einem zensierten 5.1 in Mexico (nur ANF zeigte es kurz), Taiwan, Chile und Japan.

Am Abend zuvor wurde der Iran von zwei kräftigen Erdbeben, einem 5.2 und 5.1, getroffen. Diese Serie wurde am Freitag mit einem Schwarm von 13 Erschütterungen zwischen 4.5 und 5.0 fortgesetzt, heute kam es zu 3x 4.8 Beben – ungewöhnliche Region, aber nur die Freisetzung der tektonischen Energie, die rund um den Süd- und Nordpol, über den Mittelatlantischen Rücken in den Feuergürtel gespeist wird und über Sumatra, Indonesien nach Osten, in Richtung Indien, Iran und den gesamten Mittelmeerraum fließt.

Weitere signifikante Erdbeben:

  • 19.04. Nordindischer Ozean 4.8, 4.8 und 4.7
  • 19.04. Sumatra 4.5 und 4.9
  • 19.04. Guerrero, Mexiko 4.6 und 4.5
  • 19.04. Türkei 4.7
  • 19.04. Peru 4.8
  • 20.04. Sumatra 4.9, 4.6, 5.2, 5.6, 5.5 und 5.7
  • einzelne Beben zwischen 4.5 und 5.0 in Chile, Mexiko, Papua Neuguinea, Alaska, Türkei und Indonesien
  • 21.04. südlicher Mittelatlantischer Rücken 5.1
  • einzelne Beben zwischen 4.0 und 5.0 in Japan, Fiji Inseln, Ecuador und China

ANF zeigt heute Nacht ein 4.9 im nördlichen British Columbia, Kanada und ein 5.0 im Nordpazifik (rotes Kästchen) an, die komplette Westküste von Nordamerika und seit Tagen auch der Norden von Kanada zeigen viele Erdbeben, welche immer wieder nachträglich gelöscht werden.

Generell scheint die Aktivität das hohe Niveau zu halten, wir zählen am 18.04. 29, am 19.04. 27 und am 20.04. 28 seismische Aktivitäten ab 4.0 auf der Richterskala basierend auf Daten von EMSC.

Die Pole wandern, die Erde kommt der Sonne bei ihrem Flug im Vortex durch die Milchstrasse immer näher, mehr und mehr Satelliten und Feuerbälle stürzen ab und das gesamte Universum, die Erde und unser Bewusstsein schwingen in eine neue Dimension.

Viel Liebe 🙂

Weitere Artikel:
Feuerbälle am Himmel – Sichtung von Meteoriten auf der Nord- und Südhalbkugel
Vier große Erdbeben in Kanada
Zwei weitere Erdbeben in Kanada (zensiert)
Ausgedienter russischer Militärsatellit wässert im Pazifik
Liebe – Die Geburt der neuen Erde und Menschheit

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*