Tungurahua / Ecuador: Erhöhte Seismik und Aschewolke – 49 aktive Vulkane weltweit

Wie latina-press.com berichtet ereigneten sich am ecuadorianische Vulkan Tungurahua 13 vulkanische Erdbeben. Gleichzeitig förderte der Vulkan eine Asche- und Dampfwolke die bis zu 5 km hoch aufstieg. In einigen Ortschaften am Fuß des Vulkans wurde eine erhöhte Aschekonzentration gemessen.

Der Tungurahua liegt in Ecuador, ca. 125 km von der Hauptstadt Quito entfernt. Der nächst gelegene Ort ist Baños,was „Bäder“ heißt. Der Ort verdankt seinen Namen den heißen Quellen am Fuße des Vulkans.
Baños liegt auf 1820 Metern Höhe und wird durch den Vulkan um gut 3200 Metern überragt. Der Tungurahua zählt zu den höchsten Vulkanen der nördlichen Anden; sein Krater liegt auf einer Höhe von 5023 Meter.

Die Geschichte des Vulkans wurde von großen, plinianischen Eruptionen mit anschließendem Kollaps des Vulkangebäudes geprägt. In den so entstandenen Calderen wuchsen neue Vulkangenerationen heran. Ein erster Vulkan entstand im mittleren Pleistozän, gefolgt von einer zweiten vulkanischen Struktur, die in den letzten 14.000 Jahren entstand. Der Kollaps des Tungurahua II hinterließ eine hufeisenförmige Caldera. Das jetzige Vulkangebäude ist das Dritte an dieser Stelle. Tungurahua III ist etwa 4.300 Jahre alt und erreichte bereits wieder das halbe Volumen des Vorgängervulkans.

In den Jahren 1773 und 1886 wurden pyroklastische Ströme von ausserordentlicher Größe und Reichweite gefördert. Aufgrund der Höhe des Vulkans können die pyroklastischen Ströme viel Schwung holen und so weite Strecken zurück legen.
Der letzte dieser Ausbrüche ereignete sich zwischen 1916 und 1918. Zudem entdeckten Vulkanologen Ablagerungen großer Lahars. Diese Schlammlawinen entstehen, wenn sich auf den steilen Vulkanflanken Thephra-Ablagerungen mit Regenwasser mischen.

Der Tungurahua zählt zu den aktivsten Vulkanen Ecuadors und steht immer wieder in den Schlagzeilen. Der letzte große Ausbruch ereignete sich im Jahr 2006.

Koordinaten: 1.467°S   78.442°W

Der ecuadorianische Vulkan Tungurahua ist somit der 49 aktive Vulkan auf der Erde, dass erst nach 4 Monaten in 2012. Im Jahr 2011 hatten wir 20 Eruptionen und 28 aktive Vulkane…

Quelle: PRAVDA-TV/vulkane.net vom 18.04.2012

About aikos2309

32 comments on “Tungurahua / Ecuador: Erhöhte Seismik und Aschewolke – 49 aktive Vulkane weltweit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*