Eine Super-Blase im All

Diese Aufnahme zeigt eine sogenannte Super-Blase: Einen gasfreien Raum inmitten des Sternenhaufens NGC 1929, 160.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Entstanden ist er an einer Stelle, an der viele extrem massereiche Sterne gebildet wurden.

Da diese nicht sehr lange leben, explodieren sie schon nach wenigen Millionen Jahren in einer Supernova. Die Schockwellen dieser Sternenexplosion reißen Löcher in das um-gebende Gas und erzeugen diese Super-Blasen.

Das Bild kombiniert Aufnahmen des Röntgensatelliten Chandra (blau) mit Infrarotdaten des Spitzer-Weltraumteleskops (rot) und einer Aufnahme im sichtbaren Licht. Der blaue Bereich zeigt, wo die Schockwelle extrem heiße, intensive Röntgenstrahlung abgebende Bereiche geschaffen hat, hier liegt das Zentrum der Blase. Rot erscheinen kühleres Gas und Staub des umgebenden Nebels.

Quellen: NASA/scinexx.de vom 04.09.2012

About aikos2309

2 comments on “Eine Super-Blase im All

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*